Sonnenwinde am 14.6. sorgen für heftige Energien auf der Erde

16 Jun 2011 Von Kommentare: 29 Sonne & Erdmagnetfeld, Zeitenwandel

Abendsonne 2012Spirit

Gestern, am 14. Juni, fanden heftige Eruptionen auf der Sonne statt. Wissenschaftlich gesehen treffen die Sonnenwinde erst zwei bis drei Tage später auf die Erde, also am 16./17.6., sofern die Eruptionen Richtung Erde gewandt waren, und können Auswirkungen auf der Erde hervorrufen (Erdmagnetfeldschwankungen mit Stromausfällen, GPS-, Telekommunikations-störungen, psychisches und physiches Unwohlsein beim Menschen). Die Energien, die vorgestern auf der Sonne freigesetzt wurden, müssen dieses Mal sehr extrem sein, da sehr viele sensible Menschen bereits „vor“ einem möglichen Auftreffen auf der Erde mit Müdigkeit, Kopfschmerzen, Schwindel, Halsweh oder Magen- und Darmproblemen darauf reagieren.

Es sind die sog. „Aufstiegssysmptome“, die unangenehm sein können, aber unseren Körper an die vermehrt auf die Erde einströmenden kosmischen Energien anpassen. Möglicherweise hat die totale Mondfinsternis vom 15.6. eine energiefördernde Wirkung und verstärkt die kosmischen Energien, die den Bewußtseinsprozess der Menschen unterstützen. Immer mehr Menschen hinterfragen, wie die Welt funktioniert und wachen irgendwann schliesslich auf.

In Griechenland regiert die Gewalt, die Börsenkurse sind auf der Kippe, explodierende Kosten in jedem Land der Erde und Ablenkungsmanöver in den Medien. Alles dreht sich, alles steht auf der Kippe, alles spielt verrückt. Auf das Negative und auf die Angst werden wir hier den Fokus zumindest weitestgehend nicht mehr richten. Das ist uns nicht dienlich, da es uns schadet, herunterzieht und unseren eigenen persönlichen Bewusstseinssprung bremsen und stoppen kann. Doch sind die Krisen dieser Tage Ausdruck der sich verändernden Welt im Außen. Die Energien aus dem Kosmos verstärken den Umwandlungsprozess auf der Erde und wir dürfen gespannt sein, was sich in den nächsten Tagen ereignen wird – im Innen wie im Außen, im persönlichen Umfeld wie auf der globalen politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Bühne. Das Spiel des Lebens in seiner vollen Vollendung 😉

Die Energien werden immer heftiger – wo auch immer sie herkommen. Die Sonne unseres Sonnensystems, die Zentralsonne des Kosmos oder die Mondfinsternis letzte Nacht. Was man im Außen erkennen kann, fühlt und spürt man auch in sich selbst. Die Zerrissenheit der Erde, die Zerrissenheit der Menschen, die an 3D gewohnt sind, aber nach 5D streben. Auf der Kippe zweier Welten. Dinge, Alltägliches und Verhaltensweisen, die jahrelang prima funktioniert haben werden an ihre Grenzen geführt. Partnerschaften (privat wie geschäftlich) werden heftige Hürden in den Weg gestellt oder brechen ganz auseinander.

Erstaunlich dabei ist, dass gerade in diesen Tagen Meldungen auftauchen, dass die Sonnenaktivitäten im Jahr 2019 abnehmen sollen und es eine Mini-Eiszeit auf der Erde geben soll:

Analysen deuten darauf hin, dass der nächste elfjährige Sonnenfleckenzyklus, der im Jahr 2019 beginnen sollte, ganz ausfallen könnte – Und das könnte sich auf das Erdklima auswirken. Die Sonne ist nicht immer gleich: Im Zeitraum von rund elf Jahren verändert sich ihre Aktivität, was sich auch an den Sonnenflecken ablesen lässt: Während des Minimums eines solchen Zyklus sind oft monatelang keine Flecken zu sehen, im Maximum jedoch hunderte. Zurzeit halten wir in Zyklus 24, der im Jänner 2008 begann und im Mai 2013 sein Maximum erreichen soll. Dass im Moment die Aktivitäten ansteigen, zeigte sich erst letzte Woche, als eine heftige Sonneneruption stattfand, die allerdings nur schwache Auswirkungen auf die Erde hatte.
[…]
Im Sonneninneren, an der Oberfläche wie auch an der Korona, der äußeren Schicht der Atmosphäre der Sonne, wurden nämlich Anzeichen entdeckt, dass der Sonnenfleckenzyklus 25, der eigentlich im Jahr 2019 beginnen sollte, sich verzögern, sehr schwach oder ganz ausfallen wird, wie Astronomen am Dienstag auf der Jahrestagung der Solar Physics Division der American Astronomical Society in Las Cruces (New Mexico) berichteten.
[…]
Für weitere Irritationen sorgt schließlich, dass sich die Korona anders verhält als sonst und weniger Bewegung in Richtung der Pole zeigt. Das könnte darauf hindeuten, dass schon das für 2013 erwartete Sonnenfleckenmaximum sehr schwach ausfällt.

„Falls wir recht haben“ , so Hill, „so könnte dieses Maximum das letzte für ein paar Jahrzehnte sein.“ Und das wiederum würde einige Folgen haben – für die Erforschung des Weltraums ebenso wie für das Erdklima. Konkret könnten wir wieder in ein sogenanntes Maunderminimum eintreten. Eine solche Periode mit stark verringerten Sonnenfleckenaktivitäten gab es bereits einmal zwischen 1645 und 1715. Diese Jahre fielen mit den frostigsten Jahren der Kleinen Eiszeit zusammen, während der in Europa, Nordamerika und China viele sehr kalte Winter auftraten. (tasch/DER STANDARD, Printausgabe, 15.06.2011)

Wie dem auch sei, und was auch immer geschehen mag, das Jahr 2019 ist weit entfernt und wir sollten uns in der Gegenwart, im Hier und Jetzt aufhalten und befinden, denn die Achtsamkeit auf den Moment ist der Schlüssel zu unserem Herz und zur Liebe – im Neuen Zeitalter.

Beitragsbild Sonne: Fotolia.de

29 Kommentare zu diesem Artikel

  1. 1
    MaTo says:

    Einen wunderschönen guten Abend,
    ja, zur Zeit ist viel los auf dieser Erde. Überall rumpelt es, überall wackelt es. Überall scheint Spannung in der Luft zu liegen. Global und auch bis in den privaten Bereich. Sogar unser Sonnensystem ist „aufgeregt“, und angeblich bewegen wir uns durch einen etwas spannenderen Teil des Universums.
    (http://science.nasa.gov/science-news/science-at-nasa/2009/23dec_voyager/)
    Ich muss tatsächlich sagen, bis vor kurzen ging es mir auch nicht sehr gut. Die Arbeitslosigkeit machte mir zu schaffen, private Probleme kamen noch dazu. Die Zukunft sah dunkel aus. Aber seit kurzem, ich kann es nicht genau definieren seit wann, ohne eine Veränderung der Situation, geht es besser, als ob ein Peak überwunden wäre. Als ob es nach einem steilen Berg nun über den Gipfel ging und jetzt bergab geht.

    Und ich denke, genau das passiert jetzt überall. Die Welt mag auf der Kippe stehen, aber diese Kippe bedeutet nicht den Abgrund oder das Ende. Es bedeutet eine Veränderung der Richtung. Vom schweren Aufstieg, der global gesehen gewiss noch ein gutes Stück gehen wird, über einen sicherlich, sagen wir mal vorsichtig, interessanten Gipfel dann endlich wieder leichter bergab. Unsere Welt ist in Bewegung geraten, und wie ein Läufer, der die letzte große Hürde sieht und tief im Inneren weiß, dass es danach einfacher wird, wird unsere Welt immer schneller und holt Anlauf. Und ich denke, es ist an der Zeit ihr einfach zu sagen: „Du bist wunderbar! Du schaffst das! LAUF!“

    Ich wünsche euch eine gute Nacht.
    MaTo

  2. 2

    Moin Moin. Der vorletzte CME Ausstoss war am 8.6.2011. Der letzte war gestern am 16.6.2011 um ca. 8.30 Uhr Morgens. Super das Du auch so viel Interesse an der Sonne zeigst. Ich selber kann mir ein Leben ohne die Sonne zu beobachten gar nicht mehr vorstellen. Wenn mehr Interesse besteht und das ok ist mein Blog hier zu erwähnen, schaut gerne mal rein. http://www.klima.meinblog.de . LG

  3. 3
    Rion Teachers says:

    …hoffentlich werden die Armen überleben…

  4. 4

    Anbei sehr anschauliches Material :

    http://wattsupwiththat.com/2011/06/17/easterbrook-on-the-potential-demise-of-sunspots/#more-41821

    Der Unterschied zwischen den vergangenen kalten Phasen, um nichts zu sagen Eiszeiten, und dem, was vor uns liegt, ist die energetische Expansion. Alle vorherigen kalten Phasen fanden in der Expansion statt, sozusagen als bildhafter Gegenpol zur Zunahme der Unordnung. In Kürze wird die Abkühlung jedoch Teil des Beginns der energetischen Optimierung sein … ein Novum, welches bisher noch nie realisiert wurde … zumindest im aktuellen Universum 😉
    Die Auswirkungen lassen sich daher nicht 1:1 auf die Vergangenheit übertragen … http://www.gold-dna.de/ziel19.html

    Gruß Guido

  5. 5
    Lasco says:

    Was ich jetzt schon länger Beobachte ist, das wenn ein Geomantischer sturm oder nur das Magnetfeld zum erzittern bringt, sind die normalen hausfliegen sehr aggressiv und lästig und auch die Bienen sind sehr stechlustig in diesen Tagen oder stunden. Ich erkenne schon vorher daran, das was im Anmarsch ist. Diese Beobachtung mache ich jetzt schon über ein Jahr und ich bin mir sicher, dass es damit zu tun hat! Ich frag ich oft und hoffe ja nicht, wenn die Sonnenaktivitäten mal stärker werden (und das werden sie bestimmt) die Menschen nicht so reagieren wie die Fliegen und Bienen wie ich es beobachte. Sonst Prost!

  6. 6
    Melchen says:

    @ Guido

    Also mir ist das zu Englisch, aber ich hab das vor Jahren schon Intuitiv wahr genommen. Daher hab ich vor ein paar jahren das ganze global warming in Frage gestellt. Und was kann man im Winter für seinen Vitamin D Haushalt tun? Auch einfach nur rausgehen?

  7. 7
    Gerald says:

    Noch vor etwa einer Woche war es die NASA selbst die vor den unermesslichen Schäden gewarnt hat, die von den kommenden Sonnenaktivtäten zwischen 2012 und 2013 hier auf der Erde eintreten würden. Da scheint eine Massenhysterie vereitelt zu werden – anders ist diese extrem plötzliche Kehrtwendung nicht zu deuten:

    http://www.wetteronline.de/wotexte/redaktion/klimawandel/2011/06/0618_sf_Studie-Sonnenpause-moeglich.htm

  8. 8
    Alicia says:

    Was eigentlich nur aussagt, dass keiner wirklich Bescheid weiß und die Dinge nicht so berechenbar sind wie wir es gerne hätten. Das Neue lässt sich nicht mehr in alte Regeln sperren.

    In einem ganz neuen Buch mit Channelings von Saint-Germain habe ich gerade gelesen:

    „Die alten Grundsätze funktionieren nicht mehr, und wahrscheinlich hast du es schon selbst bemerkt. Du hast zwar versucht, zu den alten Regeln zurückzukehren, aber sie wirken einfach nicht.
    Natürlich ist dann der nächste Schritt, dass man versucht, eine neue Regel aufzustellen! Der Verstand macht eine verzweifelte Anstrengung, die neue Formel zu finden. Dann klebt ihr tolle Etiketten drauf und nennt es „Neue Energie“. So, ist sie das? Ist das nichts anderes als dieselbe in einem neuen Gewand und mit einem neuen Etikett? (…)
    Die alte Energie hat sich tatsächlich entsprechend bestimmter Regeln verhalten. (…) Alte Energie ist Schwingungsenergie und vorhersehbar (…)
    Die echte Neue Energie lässt sich nicht in Gesetze pressen, weil sie keine Schwingungsenergie ist. Sie besitzt keine Frequenzmuster. Weil sie einmal auf eine bestimmte Weise wirkt, heißt das noch lange nicht, dass sie beim nächsten Mal auf die gleiche Weise wirkt. Neue Energie erscheint als sehr chaotisch, aber das ist sie nicht. Wenn du echte Neue Energie erlebst, wirst du feststellen, dass sie wunderschön ist.“

    aus: „Lebe deine Göttlichkeit“ von Adamus Saint-Germain, empfangen von Geoffrey und Linda Hoppe, Ansata-Verlag

    (Ich hoffe, mit Quellenangabe verstößt das nicht gegen das Copyright; sonst bitte rausnehmen.)

  9. 9
    ziggy says:

    @ Gerald #7

    das ist halt immer so eine Sache mit „wissenschaftlichen Studien“. Auch wenn jetzt drei unabhängige Studien von einer Minderung der Sonnenaktivitäten sprechen, sollte man sich fragen WER? diese in Auftrag gab und mit welcher Intention!!

    Meine derzeitige „wissenschaftliche“ Lieblingsstudie:

    http://www.focus.de/gesundheit/ernaehrung/news/immunsystem-weissbier-tut-sportlern-gut_aid_636062.html

    (bis zum Ende lesen,dort wird dann der Auftraggeber kurz erwähnt) 🙂

    PROST! Schwammers obi!
    ziggy

  10. 10
    im Licht says:

    @ ziggy # 9

    … was braucht man mehr als den Auftraggeber… 🙂

    Wird ab sofort auch meine “wissenschaftliche” Lieblingsstudie!!!!

    Der absolute Oberhammer aber ist dann auch noch die Dreistigkeit, innerhalb von 3 Wochen etwas über die Infektionsanfälligkeit der Probanden herausgefunden haben zu wollen…, tss..tss…, unglaublich!!!

    Danke für den Link!!!

    In Liebe

  11. 11
    ziggy says:

    @im Licht:

    Wenn man nicht ganz naiv ist, kann man natürlich Manipulation vermuten. Ich bevorzuge aber die Meinung das sich bei solchen Studien LOA zeigt:
    Das Gesetz der Anziehung:
    Du ziehst an, was in Deinen Gedanken dominiert.
    Entscheide, was Du willst…glaube daran, dass Du es haben kannst, dass Du es verdienst, dass es für Dich möglich ist.
    Dann übergib es dem Universum. Das Universum wird es manifestieren.

    noch ein Zitat aus DER NEUE PROMETHEUS von Robert A. Wilson:
    „Die Wissenschaft erreicht die Objektivität, oder kommt ihr zumindest nahe, nicht weil der individuelle Wissenschaftler immun gegen die psychologischen Gesetze wäre, die den Rest der Menschheit regieren, sondern weil sich die wissenschaftliche Methode – eine Gruppenschöpfung – auf lange Sicht und letztendlich über alle individuellen Vorurteile hinwegsetzt. Nehmen wir ein berühmtes Beispiel aus den sechziger Jahren. Da gab es einen bestimmten Zeitpunkt, zu dem drei Forschungsprojekte „bewiesen“ hatten, dass LSD die Chromosomen schädigt, während drei andere Forschungsprojekte zu dem Schluss gekommen waren, dass LSD überhaupt keinen Effekt auf die Chromosomen hat. In beiden Fällen hatte jedoch der Beweisführer bewiesen, was der Denker gedacht hatte.

    In der Physik laufen momentan vier Experimente, die ein sehr umstrittenes Konzept, das unter der Bezeichnung Bells Theorem bekannt ist erhärten sollen und zwei weitere die es wiederlegen. Im Bereich der aussersinnlichen Wahrnehmung hat sich seit mehr als einem Jahrhundert nichts wesentliches verändert : jeder, der sich vornimmt zu beweisen, dass es ASW gibt hat Erfolg und jeder , der das Gegenteil beweisen will, hat ebenfalls Erfolg. Die „WAHRHEIT“ oder doch eine relative Wahrheit kommt erst nach Jahrzehnten von Experimenten mit Tausenden von Gruppierungen auf der ganzen Welt ans Licht. Auf lange Sicht kommen wir hoffentlich im Lauf der Jahrhunderte der Wahrheit immer näher.“

    Alles Gute
    ziggy

  12. 12
    Gerald says:

    @ziggy:
    schon klar. Für mich ist das eine reine Verwirrungstaktik.
    Wollte dies nur mal zeigen, dass es sowas tatsächlich gibt.
    Ansonsten lauter Schwachsinn.
    lg

  13. 13
    Gabrielle says:

    zum Kommentar von Rion Teachers: sind Reiche keine Menschen?
    Glaubst du Arme sind besser als Reiche?Glaubst du, Geld kann
    die Menschen retten, vor z.B.Sonnenstürmen?
    Vielleicht erledigt sich das Geldthema von ganz alleine, wenn es noch
    mehr Katastrophen gibt.
    Aber am Ende zählt doch nur die Menschlichkeit und die Liebe.Denn nur die Liebe kannst du mitnehmen, wenn du gehst und da hilft dir auch kein großer Geldbeutel.Außerdem gibt es doch in jeder Sparte liebe Menschen.Man kennt nur meist nicht ihre Schicksalsschläge.
    Nur ein paar Gedanken für mehr Menschlichkeit.

    lg

  14. 14

    Hier nochmal ein aktueller Stand des 24 Sonnenzykluses. Habe den Ist Verlauf und den Verlauf, wenn 2012 das 24. Sonnenzyklushoch wäre. http://www.klima.meinblog.de unter der Seite Sonnenflecken aktuell. LG Schnitte

  15. 15
    Mathias says:

    Mal ’ne interessante Studie, die sich ergebnisoffen zeigt:

    http://www.welt.de/wissenschaft/article13453526/Menschen-haben-womoeglich-doch-einen-Magnetsinn.html

    Auch hier gilt „das Interessante kommt zum Schluss“… 😉

    _

    Zu den Studien über den sich abschwächenden Sonnenzyklus muss ich sagen, dass sich diese schlicht aus den Berechnungen zu den bisherigen Beobachtungen ergeben.

    Der „Big Bang“ (wie ich ihn jetzt mal nennen mag) wie anno 1859 ist „lediglich“ ein sehr wahrscheinliches Szenario, welches möglicherweise auch schon früher auftrat, aber vor 1859 eher unbeachtlich war. (Vom Aberglauben, dass Polarlichter Krieg ankündigen, abgesehen.)

    Nach Fukushima finde ich es gut, dass solche Meinungen publik werden. Ein paar Stunden ohne Strom kommt ein AKW alleine klar. Ein paar Monate eher nicht. Und da der Weltuntergang ja „abgesagt“ wurde, muss man sich eben vorbereiten. Wenn denn die Energiewirtschaft mitzieht…

    (sh. http://www.zeit.de/zeit-wissen/2009/05/Sonnensturm/komplettansicht )

  16. 16
    Lasco says:

    Nur der Sonnenzyklus berechnen? 🙂 Wenn schon berechnen dann Ganzheitlich und mit ALLEN faktoren 🙂

  17. 17

    Ja, die 2 Seiten sind sehr interessant. Die Ausbrüche passieren selten und der vorletzte vom 8.6.11, der die Presse beherschte war mehr Medienspektakel als alles andere. Der vom 16.6.11 war meines erachtens grösser von den Aufzeichnungen her und eine Woche später kam auch ein grosser Sonnenfleck der wahrscheinlich daher rührte und der sich auch so ca. fast 3 Wochen gehalten hat. Aber Sonnenflecken enstehen auch aktuell auf der zu uns gewandeten Sonnenseite, obwohl die Messungen keinerlei Ausschlag zeigen oder aber im ganz kleinen masse einen Ausschlag anzeigen. Wird aufjedenfall die nächsten 2 Jahre interessant bleiben und führen die Beobachtungen.

  18. 18

    Moin Lasco.Was soll man denn überhaupt berechnen ? Auf meinem Blog ist doch alles in Betracht gezogen! oder nicht ? Was soll man denn noch berechnen. Das langt was ich mache !! Guck doch mal raus !!!

  19. 19
    Lasco says:

    @18 Dirk Schnittgard: Das ist alles ok, no Proplem 🙂 Die berechnung stimmt ja auch so, was berechenbar ist hast du auch wunderbar gemacht. Ob es dann warm wird oder kalt, verhindern können wir es nicht. Es ist so wie es ist. Schauen wir doch einfach diesem Zyklus zu..ok 🙂

  20. 20

    Alles ok. Aber man kann was ändern
    ! Durch Die Kinder

  21. 21

    Sorry. Sprich es ist wie es ist! Aber es wird schlimmer und wir können unsere Kinder darauf vorbereiten und nicht das Gegenteil, so wie es die Politik macht.

  22. 22
    Lasco says:

    @21 Dirk Schnittgard : Weiss jetzt nicht was du meinst mit ändern, also die Kinder können es auch nicht was das ganze Klima betrifft, höchstens das Menschgemachte und das ist der kleinste Teil wenn wir vom Klima schreiben, das bewusst werden natürlich schon.

    Das es schlimmer werden sollte wie du es meinst, was das Klima „nachher“ betrifft was du errechnet hast, nein da bin ich nicht deiner Meinung. Ich habe keine Berechnung, nur meine Intuition und die kann ich nicht belegen. Sorry, aber die kommenden Dinge die geschehen werden und nachher, sind schlicht nicht berechenbar, nach meiner Meinung.

    Es ist einfach wichtig, dass niemand Angst haben muss! Wenn das der Fall ist sollte es abgearbeitet werden, denn in der Angst ist man nicht frei und kann nicht alles mit offenem Geist sehen. Ja, ich schreibe es nochmal, es ist so wie es ist.

  23. 23
    Mathias says:

    Geht es darum, wie Sonne und Klima zusammenhängen..?

    Geht es vielleicht darum, den Verstand ein wenig „zu füttern“, damit er die Auswirkungen verarbeiten kann, wenn mal eine RICHTIGE CME auf uns trifft?

    Und zwar die Auswirkungen auf Zirbeldrüse und – neu gelernt – die latent angelegte menschliche Fähigkeit, Magnetfelder zu sehen..? 😉

    _

    Wenn man bedenkt, dass der Bevölkerung nicht alles gesagt wird, was ihr Angst machen bzw. sie in Panik versetzen könnte, erschiene wohl auch der „Atomausstieg“ in anderem Licht – es bleiben ja in Deutschland nur die AKW am Netz, die einen Ausfall der Kühlung verkraften könnten…

    Also, obwohl wir Deutsche sind ;), don’t panic.
    Die Welt, wie wir sie kennen, wird, was auch immer passiert, für die meisten Mitmenschen nicht untergehen.

    Jedenfalls nicht sofort. Vor einem halben Jahr hieß es, dass es noch unklar sei, ob die auf die Erde einprasselnden Energien die Energien Gaias zum „Überschäumen“ ins Chaos eines Crashs bringen oder einen schrittweisen Übergang ihrer Bewohner ermöglichen.

    Für meine Begriffe wird es nun keinen großen Crash mehr geben bzw. erst dann, wenn die Mehrzahl der Menschen bereit ist – und nur letzte „Verkrustungen“ aufgebrochen werden müssen, um dem Rest zum Durchbruch zu verhelfen.

    Dieser Crash wird kein „Startschuss“ sein, sondern eine Art schwarz-weiß-karierte Fahne, welche die letzte Runde signalisiert.
    _

    Weder wir, noch unsere Kinder und Enkel werden unter etwas anderem zu leiden haben, als unseren ungeklärten Prägungen.

    Für alle äußeren Umstände gilt dagegen die alte Jogger-Regel analog:

    „Es gibt kein schlechtes Wetter, nur unpassende Kleidung“.

    Also betrachten wir doch einfach gelassen, was da auch immer kommen mag und kleiden uns in Licht.
    (Wobei wir immer mal wieder an „Des Kaisers neue Kleider“ denken können – und ob uns unser Verstand vielleicht nur vorgaukelt, wir seien wundervoll eingehüllt und sicher. Denn DAS ist das große Dilemma, was viele von uns mitten auf dem Weg weit zurückwerfen kann. Und in die Angst zurückführt und damit in die Dunkelheit. Dagegen sind doch äußere Umstände recht unangestrengt zu händeln… 😉 )

  24. 24

    Ja, ich finde Eure Kommentare richtig gut da diese auch bei mir Gedanken auslösen.
    Der Mensch aber zerstrört die Natur ohne Gnade. Ich versuche nur die Kinder von dem jetzt fern zu halten, ( meine zumindest ) damit diese in Zukunft im Einklang mit der Natur leben. Damit meine ich das wir derzeit nicht mehr in einer Erwärmung leben, so wie es in der Presse veröffentlicht wird. Ob es jetzt wirklich ein neues Maunder oder Daltonminimum gibt ? OK, da würde ich auch nicht mein Haus drauf verwetten. Aber wie ich es in meinem Blog erwähne, zb. mit unseren Herrn Gabriel, wieso hat er das Recht und manipulieren unsere Kinder in Sachen Klima, wenn keiner weiss was überhaupt derzeit passiert! Das darf doch nicht sein! oder ?

  25. 25
    Lasco says:

    @24 Dirk Schnittgard: Da hast du schon recht, das ist Manipulation und auch Unwissenheit. Rege dich aber nicht auf über das alte lächerliche 3D Zeug, sonst bekommen sie noch mehr kraft 🙂 Die Wahrheit kommt noch früh genug ans Licht, da habe ich keine Zweifel. Auch die Natur bringen wir wieder in Einklag, wir alle stehen dafür schon lange in den Startlöchern 🙂

  26. 26
    Lasco says:

    @24 Dirk Schnittgard: Beim Lesen dieses Channelings kamst du mir in den Sinn, weil es mit deinen Berechnungen einhergeht 🙂 Darum Poste ich es hier. Ich lehne aber jeder Verantwortung ab beim Lesen von Channelings 🙂 Channelings liest man aber behaftet sich nicht darauf!!! Behaften kann man sich nur mit dem eigenen Herz, sollte aber inzwischen klar sein 🙂

    Gechannelt von Lichtarbeiter Joe Böhe am 30.06.2011

    197 Das Thema heute: Die Veränderung unserer Sonne

    Die massiven Einstrahlungen von Energien und Frequenzen auf die Sonne unseres Sonnensystems und auf alle Planeten wird nach und nach Veränderungen erzeugen, die im Ablauf des Universums ganz normal sind.

    Neu ist jedoch für die Erde die Veränderung der Dimension, die Anpassung an die 5. Dimension, die Dimension des allgemeinen Universums. Damit bekommen die Wesenheiten der Erde endlich den Zugang zu anderen Planetensystemen im Universum.

    In der 5. Dimension wird nicht mehr die gleiche Sonne scheinen, wie in eurer jetzigen Dimension. Sie hat eine andere Struktur und andere Energien und Frequenzen, die für den Erhalt eurer Lichtkörper sehr förderlich sein werden.

    In eurer Jetztzeit wird eure Sonne sich beginnen zu verändern. Wenn sie alle Informationen umgesetzt hat, die aus dem Zentrum der Muttersonne aus eurer Galaxis kommen und für die Umformung zu Lichtkörpern der Aufsteiger notwendig sind, wird ihre Aktivität und die Heftigkeit ihrer Ausbrüche und Eruptionen für eine längere Zeit nachlassen.

    Das wird bedeuten, dass damit auch weniger Sonneneinstrahlung auf die Erde trifft, was zu einer Abkühlung führen wird. Dies bewirkt wiederum, dass mehr Wasser in Schnee und Eis gebunden werden und der Anstieg des Meeresspiegels sich umkehrt. Dieses wird jedoch erst gegen Ende des Jahres 2012 beginnen und einen größeren Zeitraum in der Zukunft der 4. Dimension betreffen.

    In diesem und im nächsten Jahr wird es noch einige wichtige Transformationen über eure Sonne geben, deren Termine Ich, der Göttliche Vater, euch rechtzeitig bekanntgeben werde.

    Seid also unbesorgt, die ihr für den Aufstieg in die 5. Dimension vorgesehen und durch die Umformung eures Lichtkörpers vorbereitet werdet. Eure Reise erfolgt, wie von Mir, dem Göttlichen Vater, seit langem versprochen in das Goldene Zeitalter und in eine neue Welt, die eure Wünsche und Bedürfnisse widerspiegeln.

    Glaubt weiter fest an Mich, den Göttlichen Vater, den Erschaffer des Plans und den Schöpfer aller Dinge. Was Ich tue, das ist wohlgetan und nicht mehr änderbar.

    Seid in Meiner Liebe und Ich bin gerne in eurem Vertrauen und eurer Liebe.

    Amen

  27. 27

    […] Artikel: – Sonnenwinde am 14.6. sorgen für heftige Energien auf der Erde – Sonnenwinde sorgen wiedermal für […]

  28. 28
  29. 29
    Rion Teachers says:

    Sau naiv vielleicht, aber sind wir nicht die Natur? Wieso sollten wir uns selbst zerstören? XD

    @Gabrielle: Angekommen…!…?

Ihre Meinung interessiert uns. Schreiben Sie uns! (Kommentare, die sich nicht auf das Thema beziehen, werden gelöscht)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.