Zeitenwandel ist ein Wandel ohne Zeit

28 Jul 2011 Von Kommentare: 107 Entwicklung des Menschen, Zeitenwandel

Mayatempel Tulum

Kaum zu glauben, dass mein letzter Artikel schon eine Woche lang her ist. Es kommt mir vor, als wären es vielleicht 3 oder 4 Tage gewesen. Wo ist die Zeit nur hin? Das, was seit dem 9.3.2011 begonnen hat, als die letzte Bewusstseinsstufe der Mayapyramide, die Neunte Welle, begonnen hat, die am 28.10.2011 enden soll, bewahrheitet sich und jeder kann es spüren – sofern er es will und Antennen und Sensoren dafür hat. Wir Menschen haben es mit Daten, Zahlen, Uhrzeit usw. Alles müssen wir in Zahlen und Statistiken ausdrücken. Wer im Büro arbeitet kennt diesen fast panischen Blick auf die Uhr und den Kalender. Was soll das eigentlich? Sind wir hier auf der Flucht? Manchmal könnte man das meinen, aber letztendlich sind wir es selbst, jeder von uns, die sich hetzen und unter Druck setzen lassen. Nur, um es anderen Recht zu machen bzw. wegen der Angst, den Arbeitsplatz zu verlieren.

Angst gehört zur alten Welt, und sie kommt auch ab und zu wieder hoch, sie bäumt sich auf und sagt, dass sie noch da ist. Unser Verstand kennt sie, die Angst. Aber unser Herz transformiert sie, Schritt für Schritt, da Angst in der Neuen Zeit keinen Platz mehr hat. Für das Überleben hatte Angst in der Alten Welt seine Daseinsberechtigung. In der Neuen Zeit braucht sich aber niemand mehr zu fürchten, da jeder Mensch dann weiß, dass jeder mit allem untrennbar verbunden ist. Wer würde sich selbst freiwillig weh tun wollen?

Wir sind im Übergang begriffen, wo diese zwei Welten sich begegnen. Mit allen Facetten. Uns wird bewusst, dass die Welt, wie wir sie kennen eine große Illusion ist, die zum Spiel des Lebens dazu gehörte. Viele Dinge, die wir für normal hielten, stellen sich mit der Zeit als Betrug und Täuschung dar. Es ist keine Frage der Intelligenz oder der Schulbildung, sondern eine Frage des Bewusstseins. Wir können live beobachten, welche Energien u.a. durch Sonnenativitäten auf die Erde treffen. Der natürliche Schutz der Erde gegen diese Energien wird immer lichter. Sie bürgen jedoch die Qualität in sich, das Bewusstsein der Menschen zu erhöhen. Diejenigen, die sich gegen die neuen Energien sträuben, werden es schwerer haben, mit den Veränderungen zurecht zu kommen, als diejenigen, die auf ihnen reiten wie auf einer Welle. Wahrheiten kommen ans Tageslicht – die Menschen erwachen. Es werden immer mehr und niemand kann diesen Prozess aufhalten.

2012 ist jetzt!

Die Welt verändern mit MeditationDie Zeit für die Alte Welt läuft ab – dieses Mal sogar mit einem neuen präzisen Datum. Am 2. August ist die größte Marktwirtschaft der Erde Pleite. Die Nation, die die meisten Kriege der Neuzeit geführt hat und dessen gutgläubige, naive und patriotische Bürger die meisten Schulden haben (es gibt auch Ausnahmen!). Die Börse reagiert Tage vor diesem möglicherweise weltveränderndem Datum mit großer Nervosität. Aber die meisten Menschen wissen immer noch nicht, was das für die Welt und sie selbst bedeutet. Die große Illusion, wie eben kurz erwähnt, wird sich als solche schonungslos zu erkennen geben. Da spielt es gar keine Rolle, ob die Pleite noch einmal um ein paar Monate verschoben werden kann. Das Spiel ist aus. Irgendwann wird jeder Mensch erkennen, dass Schulden nicht mehr mit neuen Schulden getilgt werden können. Und spätestens wenn das geschieht, wird die materielle Scheinwelt zerplatzen wie eine Seifenblase. Nicht wenige werden mit leeren Händen, wie auch mit einem leeren Verstand dastehen. Wir sind dazu aufgefordert, diese Menschen an die Hand zu nehmen und ihnen Licht und Liebe zu senden.

Wenn eine Welt zu Ende geht, ist eine Neue Welt bereits im Entstehen. Der Keim der Neuen Zeit befindet sich schon lange überall und wartet nur darauf, sprießen zu dürfen. Er kann es fast nicht mehr aushalten, sein volles Potenzial zu nutzen. Und viele Menschen der Neuen Zeit spüren einen heftigen inneren Drang, endlich ihre seelische Freiheit mit anderen teilen zu dürfen. Es ist eine wahrhaft magische Zeit und wir sind mittendrin. Was auch kommen mag, wir müssen in unserer Mitte bleiben. Auch wenn der Übergang so sanft wie möglich sein wird, denn viele Menschen haben die Geistige Welt darum gebeten, so wird es dennoch so manchen Menschen erschüttern. Mit Vertrauen und Mut schaffen wir den Wandel der Zeiten – der längst überfällig ist.

Denkt nicht mehr an die Zeit, denn sie wird es so bald nicht mehr geben.

Der ehemalige Juwelier Ian Lungold, der mit Mayaschmuck handelte und ihn auch selber herstellte, spricht davon, dass sich die Entwicklung auf der Erde um das zwanzigfache beschleunigen wird. Schon jetzt gibt es Dinge auf der Erde, die noch vor wenigen Wochen und Monaten undenkbar waren.

Ian Lungold, Maya-Experte sagte, dass sich in unserer heutigen Zeit alles derart beschleunigen wird, dass der Verstand nicht mehr hinter herkommt, die ganzen Informationen zu verarbeiten. Ian sagte, wir werden alle den Verstand verlieren. Das heisst jedoch nicht, dass wir alle verrückt werden, sondern dass wir den Verstand „zerbrechen“ werden und zurückfinden zu unserer Intuition, zu unserem Gefühl, zu unserer inneren Stimme, zum Herzen, und zu unserem Bewusstsein, zu Gott.

In den nächsten Wochen und Monaten werden völlig unvorstellbare Dinge passieren. Akzeptiert einfach was passiert und habt Vertrauen. Man kann einfach nur alle politischen, religiösen, sozialen und wissenschaftlichen Konzepte loslassen und ein tiefes Vertrauen entwickeln, dass am Ende alles gut enden wird.

Copyright: © Alex Miller / www.gehvoran.com

Beitragsbild: joiseyshowaa flickr creative commons (Tulum-Maya-Tempel: „Tulum – oceanside Mayan Resort„, Fotolia.de (Bild unten: Krieger und Kinder)


Karma Clearing Online-Kurs: E-Book PDF 72 Seiten + Audio MP3 25 Min.

Karmische Blockaden und Verstrickungen lösen

* Karmisch bedingte Konflikte aufspüren und klären
* Loslassen alter Geschehnisse, Verbindungen und Verstrickungen
* Hintergründe zum karmischen Prinzip von Ursache und Wirkung
* Vorgehensweise bei einer Rückführung
* Mehr Lebensqualität


Verspürst Du in Dir den tiefen Wunsch nach innerer Freiheit und den festen Willen, dich von deinen immer wiederkehrenden Schwierigkeiten und Problemen zu lösen? Sehr oft ist das Karma der Ursprung bestehender und künftiger Konflikte wie beispielsweise Selbstzweifel, Krankheit, Geldprobleme, Schlafprobleme oder Schwierigkeiten mit nahestehenden Menschen.

Ratgeber und Audio-Programm von Alex Miller, u.a. Hypno - und Meditationstherapeut / Gehvoran.com

Informationen zum Produkt
   

107 Kommentare zu diesem Artikel

  1. 1
    Magdalena says:

    Der Alexander Wagandt hat wieder eine eigene Sendung…

    1. Thema ist über den Maya-Kalender

    http://www.livestream.com/satchitananda/video?clipId=pla_3c376a1e-c854-400a-92ad-f2af0ab5bdf5&utm_source=lslibrary&utm_medium=ui-thumb

  2. 2
    Lasco says:

    2011/2012/2013 Das erwachen der neuen Menschheit

    http://www.youtube.com/watch?v=Cs9Fuv6Kgq4

  3. 3
    Helmut says:

    Hallo mein lieber Alexisorbas,
    dem ist nichts mehr hinzuzufügen. Wie sagten schon die großen weisen Indianervölker: “ Vertraue dem großen Geist der alles in sich birgt“
    Vertrauen wir alle den großen Dingen des Wandels und unseren spirituellem Herzen. Das Leben ist unendlich groß und Bewusstsein Unsterblich.
    Lg Helmut

  4. 4
    Alexisorbas Alexisorbas says:

    Lieber Helmut,
    sehr schön gesagt. Vertrauen (und Loslassen) – darum geht es.

    Herzliche Grüße
    Alex

  5. 5
    Kai Schraps says:

    Auch von mir ‚beide Daumen hoch‘ für diesen Artikel – Danke! 🙂

    Viele Liebe Grüße,
    Kai

  6. 6
    Alexisorbas Alexisorbas says:

    Vielen Dank, Kai 🙂

  7. 7
    Zwebbel says:

    @Lasco

    Danke für das Video!!!!!!!!!!!!!!
    Das hat mir für heute den Rest gegeben!! Ich krieg grad einen Schauer nach dem anderen^^

    Voller Vertrauen,
    Zwebbel

  8. 8
    Tom says:

    niemals sind wir schon in der universellen stufe, dafür ist die ereignisdichte noch vieeel zu gering. die universelle stufe beginnt wenn überhaupt (nicht noch viel später) im april 2012. der 28.10.2011 kommt, und geht, und alles läuft wie gehabt weiter, ihr werdet sehen!

  9. 9
    una terra says:

    …“sanfter Übergang?!?“…die Welt (auch meine kleine arrangierte) läuft aus dem Ruder. Undefinierbare Ängste quälen mich. Ich hab das Gefühl nicht mehr nachzukommen. Das „Spiel geht nun schon Monate. Seit nunmehr 10 Jahren befasse ich mich intensiv mit dem „Dimensionssprung und dem Paradigmenwechsel“…theoretisch.
    Doch was zur Zeit geschieht übersteigt meine mentale Kapazität um ein vielfaches.
    Weder Meditation noch Gebte und Zwiegespräche mit der geistigen Welt schaffen Linderung geschweige denn Abhilfe.
    Ich sehe um mich herum Menschen die extrem leiden. Ich sehe alte Freundschaften einfach so zerbrechen.
    „sanfter Übergang?!?“…wäre schön gewesen.

    es grüsst von Herzen die, die auf der Suche ist nach ihrem Leben!!

  10. 10
    Angela says:

    Lieber Alex,
    toller Artikel – Danke!

    Die momentane „Veraenderung“ kribbelt wirklich tagtaeglich und naechtlich im Körper. –Super Gefühl —

    Liebe Licht Frieden und Vertrauen
    Angela

  11. 11
    Angela says:

    Liebe una terra,

    vor Jahren ging mir das aehnlich wie Dir, es war alles auf einmal viel zu viel und in Auflösung begriffen.
    Da halfen zu dem Augenblick auch keine Meditationen und Gebete…–dachte ich zumindest— doch es half, wenn auch nicht gerade zu dem Zeitpunkt, wo ich es erwartet hatte. War halt noch ein „Lern- und Arbeitsprogramm“ zu absolvieren.
    Manchmal stand ich im Garten und sagte in den Himmel: ..ich will mein Leben wiederhaben!…..wusste aber tief innerlich, dass das garnicht stimmte in der „alten“ Form.
    Heute weiss ich, ich hatte aber genau das gesagt, was ich wollte, ich wollte MEIN Leben wiederhaben. Die Erinnerung war plötzlich da, und dann war auch die Stimme in meinem Bauch und meinem Herzen plötzlich da!
    GESCHEHEN LASSEN, WAS GESCHEHEN WILL! Mutter Maria sagte dies.
    Und ab da wurde ich sooo ruhig und konnte geschehen lassen, ohne in eine unnatürlich Aktivitaet und was ich denn noch alles tun müsse, zu gehen.
    Manchmal staune ich selbst, wie sehr sich seither alles veraendert hat, und die Freude, die Gelassenheit und die Ruhe da sind. Es ist sanfter geworden und HELLER!
    Klar, manchmal katapultiert’s mich auch mal wieder maechtig raus, doch es geht sehr schnell, wieder in meiner Mitte zu SEIN, ich muss sie garnicht mehr finden wollen, denn ich weiss, wie es sich anfühlt, dort einfach zu sein.
    Ich wünsche Dir von ganzem Herzen
    alles Liebe und einen guten sanften Weg,
    sowie auch allen anderen Lichttraegern

    Angela

  12. 12
    MaTo says:

    „Was die Raupe Ende der Welt nennt, nennt der Rest der Welt Schmetterling.“

    Mit fällt dieses Zitat von Laotse in letzter Zeit immer wieder ein, und ich finde es auch hier passend. Der Wandel von einer hungrigen, zerstörenden Form in eine leichte, wunderschöne und freie. Irgendwann werden wir diesen Weg gehen, ob jetzt oder ein tausend Jahren, das liegt nur an uns.

    Euch einen wunderschönen Tag, und vergesst nicht, auf die Blumen in den Gärten und Wiesen zu achten und auch mal daran zu riechen. Diese Schönheit ist völlig unbeeindruckt von der zusammenbrechenden Wirtschaft 🙂

  13. 13
    im Licht says:

    @ una terra

    Angela hat es ja an ihrem eigenen Beispiel sehr schön dargestellt…

    Man muss jedoch bereit sein, seine Lebensweise zu ändern.

    Viele Menschen finden es spannend und aufregend, sich intellektuell mit den Themen des Wandels zu beschäftigen, aber dann wollen sie, mehr oder weniger unbewusst, so weiterleben wie bisher und das kann nicht funktionieren…

    Erkennen und die Bereitschaft zur persönlichen Veränderung ist der „Schlüssel“.

    Manchmal sind „Dramen“ notwendig, um uns in eine neue, uns dienliche, Richtung zu manövrieren…

    Ignorieren wir weiter, werden sich diese „Dramen“ verschärfen, nehmen wir sie als Hinweis und Hilfe zur Richtungsänderung in unserem Leben an, kann sich Vieles, wenn nicht Alles zum positiven verändern. 🙂

    In Liebe

  14. 14

    Ja, ich hatte schon 2012 gesehen und war beeindruckt. Auch dieser gibt ein zu denken.

  15. 15
    Dominik says:

    wow, komisch das sich aufeinmal erst jetzt bei diesen artikel melden… beim vorigen sind nur die stammgäste aber jetzt, ich bin beeindruckt. du nicht auch Alex? 😉
    achja wisst ihr noch wie es silvester war, mit der familie zusammen gessesen und ins neue jahr angestoßen und geschossen…
    UND JETZT??? die hälfte des jahres ist schon längst vorbei, wir haben bald wieder weihnachten (übertreibungsmodus an) ^^, aber ist doch wahr, wäre jetzt 2010 wären wir momentan maximum im april aber nicht fast im august. ohmann diese woche ist auch schnell vorbeigezogen. ich mach immer nur so was ich zum machen habe und in der freizeit machen will und währendessen rasen die stunden nur so vorbei… als wie wir alle in dauer-trance (oder wie man das schreibt, nein nicht transe xD) wären. denkt euch nicht wie komisch teilweise meine sätze sind aber zur zeit kann ich nur über alles lachen ich finds einfach lustig. (hoffentlich bleibt das so, nicht das jemanden was passiert, freunde, familie etc.)
    a wonderfuly timeless day!

  16. 16
    Ella says:

    Also ich freue mich auf die neue kommende Zeit, ich hatte vor Jahren Träume die eine Veränderung ankündigten. damals wusste ich nichts damit anzufangen, aber mir wurde immer bewusster, dass es um diesen Wechsel ging. Es wurde mir aber auch gesagt, dass wir geführt werden und wir sollten keine Angst haben, es wird alles gut und sie sind bei uns und helfen uns dabei, diesen Übergang zu schaffen. Ich bin jetzt fast 60 Jahre und wurde im späten Alter damit konfrontiert, es ist viel passiert in diesen Jahren, aber ich bin im Vertrauen, das alles gut wir. Sicher werden wir gebeutelt, aber wir haben so ein festes Fundament, dass wir es schaffen, da bin ich mir ganz sicher. Ich denke egal was passiert, wir können nichts verlieren, sondern nur gewinnen und dass sollte uns Mut machen, diese Zeiten, geraden Schrittes zu gehen , Gott will nichts Böses, aber dass Böse auf dieser Welt gehört beendet, denn das was gerade abgeht ist nicht mehr normal,darum muss etwas passieren und ich bete für uns alle, dass wir nicht wankelmütig werden, sondern Vertrauen haben in die Intelligenz die uns erschaffen hat, wir sind alle eine Familie und wir werden wieder eine Familie und das macht es so wunderbar für mich.
    Ich wünsche euch ein fröhliches und liebenswertes Leben, genießt den Tag und lasst alles was Angst macht weg. Ella

  17. 17
    Regine Christine says:

    Liebe Ella,
    danke für Deine wunderschönen Zeilen. Es ist eine Freude so etwas zu lesen. Danke danke danke !!!
    Ein schönes Wochenende und liebe Grüße
    Regine

  18. 18
    Ninna says:

    Liebe 2012spirit-Gemeinde,

    seit ziemlich langer Zeit verfolge ich die Beiträge dieses Blogs und bin stets sehr berührt. Seit ca. vier Jahren schwanke ich zwischen extremen Hochgefühlen, traurigen Abschnitten und Momenten, in denen ich über allem zu stehen scheine. In den vergangenen vier Jahren änderte sich mein Leben dramatisch, und ich kann sowohl nachvollziehen wie es una terra aber auch Angela zur Zeit ergeht. Alle alten Kontakte wurden mir in sehr kurzer Zeitabfolge aus dem Leben „gesprengt“. Ich musste einen kompletten Neubeginn machen. Das war und ist zeitweise nicht gerade leicht.

    Auch ich beschäftige mich seit Jahren mit meiner spirituellen Weiterentwicklung und freue mich sehr über diesen Blog über Euch. Es ist ein schönes Gefühl, nicht allein zu sein.

    Ich wünsche Euch alles Liebe

    Ninna

  19. 19
    lichtträger says:

    @alex ein wirklich schöner artikel

    Seit dem Starschuss den ich vernommen habe hat sich viel getan bei mir zumindest emotional.

    Ich habe beschlossen den weg es Herzens zu gehen ich konnte mich eigentlilch gar nicht wehren dagegen.Es ist schwierig in dem Moment in dem man sich dafür entscheidet fängt die arbeit an.Ich glaube wenn man sich in der jetzigen Zeit dafür entscheidet umzudenken ist es schwer mit dem Zeitproblem fertig zu werden da sie förmlilch dahin rasst.

    Ich frag mich oft was ich da eigentlich grad mache mit meinem leben genau dan merk ich das da ein gefühl ist das mir sagt drann zu bleiben das es sich lohnt.Ich glaube man kann momentan offiziel akzeptieren das sich was verändert und wir als menschen mitten drinn sind.Ich denke das die Leute die es merken es aber ignorieren das sich emotional was tut bei ihnen eine Spezialaufgabe kriegen.Ich glaube umso früher man es an nimmt umzudenken umso „leichter wird es“.

    Bei guten freunden merkt man wie sie sich dagegen wehren gegen die ganze Situation.Sie versuchen zwanghaft lustig zu sein sie reden viel über alte zeiten was man so für kinderserien gesehen hat was man so gemacht hat als man noch ein kleiner junge war.

    Man will wieder die geistige Freiheit die wir als Kinder hatten!

    Man versucht immer wieder zwanghaft sich einzureden mach es wie immer das hat doch auch immer geklappt doch dann merkt man das einen das nicht mehr weiter bringt.

  20. 20
    Angela says:

    Liebe Ninna,

    viel viel Licht, Liebe, Mut und Kraft zum „Weiterwandern“ auf dem Pfad.
    -Stuart Wilde sagte einmal: Leben war nie als Kampf gedacht, mehr wie ein Wandern durch ein sonniges Tal – von einem Punkt zum naechsten…..
    Ich denke oft und gerne an diesen Spruch, besonders, wenn ich das Gefühl habe, wiedermal einen „Regenschirm zwecks Wolkenbruch“ zu brauchen.
    Doch auch nach dem staerksten Regen kommt auch wieder die Sonne, und sogar oft mit Regenbogen. Und auch Sprengungen haben den Vorteil, dass man „GANZ“ sicher sein kann, völlig NEU und ohne ALTES wieder aufzubauen. Nur nicht „kleinkriegen“ lassen – lautet die Devise.
    Und aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, laesst sich auch was Schönes bauen!

    Dir alles Liebe
    Angela

    @
    Liebe Ella, hab‘ Dank für diese Zeilen, sie sind wunderschön und haben mich sehr berührt.

    Danke

    alles Liebe
    Angela

  21. 21
    una terra says:

    Angela DANKE für deine Zeilen. Wie ich mich danach sehne -ein Leben in Sanftheit und Helligkeit-.
    Ein Phantom jagt mich, fordert mich heraus, zwingt mich zu Unrast und Atemlosigkeit. Ich halte täglich dagegen…mit sehr mäßigem Erfolg.
    Dabei lebe ich ein Leben mit und in der Natur (ich bewirtschafte ein Weingut was sehr viel Freude bereitet).
    Jeder Rebstock ist ein Kind von mir.Er wird mit viel Liebe und Pflege durch das Jahr begleitet.
    Doch seit ca. 3 Jahren beobachten wir eine Krankheit bei den Reben die uns ratlos macht. Sie sterben von einem auf den anderen Tag. Die Blätter werden welk, der Stock ist tot…einfach so?! Auch die Fachleute sind ratlos. Was geschieht da?
    Ich habe das Empfinden, dass auch die Pflanzen und ebenso die Tierwelt die vielen neg. Schwingungen die z.Zt. unterwegs sind aufnehmen und die Irritationen nur schlecht kompensieren können. Was n(t)un?

    Mir bleibt nur der berühmte Satz
    „sicher weiß ich nur, dass ich nichts weiß!

  22. 22
    Katharina Elisabeth says:

    Ihr Lieben! 🙂

    Eine herzliche Umarmung an Euch alle!!!!

    So oft lese ich hier Worte, und denke: sie könnten von mir sein! Manches erschreckt mich und treibt mir Tränen in die Augen (vor Freude und vor Mitgefühl, oder verwechsel ich es noch mit Mitleid?) , manches gibt mir neuen Mut und Hoffnung, und manches lässt mich leicht und locker über alles schweben – wie eine Feder im Wind… DANKE an Euch alle, für eure Beiträge und natürlich an Alex, der uns diesen Austausch hier ermöglicht und uns immer wieder auf´s Neue inspiriert.

    Wir alle entstammen der EINEN Quelle, welche Licht, Liebe und Leben IST. Mögen wir uns IMMER daran erinnern…

    Ich segne euch alle mit meiner Liebe!

    Alles (ist) Liebe

    Katharina Elisabeth

  23. 23
    Angela says:

    Liebe una terra, ja „unrastig“ und atemlos und phantomgejagt bringt wirklich und wahrhaftig nur maessigen Erfolg. Da geb‘ ich Dir hundertprozentig recht!
    Das – nicht böse sein – – „Spielchen“ habe ich auch aehnlich gespielt…..auch mit maessigem Erfolg.

    Atemlos war gar kein Ausdruck mehr, ich kriegte einfach keine Luft mehr, konnte nicht mehr „DURCHATMEN“ – fürchterliches Gefühl.
    Doch dann kommt, wie ich heute Dir schon mal geschildert hatte, eine Erkenntnis! So, Maedl‘ – kam aus „mir“ – kommst‘ auf gar keinen Fall weiter!

    Also, viel nachdenken und nochmal nachdenken – –Witz du bist umzingelt— hat auch nix gebracht! Bis ich das ganze „Drama“ nach oben gegeben habe und ich eben die entsprechende Botschaft, -geschehen lassen – was geschehen will, bekommen habe.
    Ab da hat sich viel veraendert. Ist schon ’ne Weile her, doch ist immer wieder aktuell!

    Da ich ja auch mit meinem Garten und der Natur lebe – mit und von ihr, kann ich Dir so gut mitfühlen, wie es Dir gerade geht. Es ist schlimm, wenn geliebte Pflanzen trotz Pflege einfach so davon gehen. Ich habe und erlebe es auch.
    Nun habe ich – auch mit viel Suchen – warum es so ist, eine Antwort gefunden.
    Ich las, dass sich nicht nur wir Menschen durch die Energieerhöhungen und Sonneneinstrahlungen veraendern bzw. anpassen, sondern auch unsere Tiere , Pflanzen und Baeume. Manche Pflanzen „schaffen“ das schneller und integrieren das in kurzer Zeit und andere tun es nicht. Warum? dafür gibt es, wie Du sagst, keine für uns erfassbare Erklaerung. Es ist vielleicht eine natürliche Selektion, die da vonstatten geht.
    Ist bei den Tieren im Augenblick auch nicht anders. Manche gehen und einige bleiben…..
    In diesem Jahr habe ich auch im Garten und beim Gemüseanbau Veraenderungen festgestellt, die nicht einfach hinzunehmen waren, doch sie sind da und ich muss es geschehen lassen. Denn, wenn ich mich jetzt damit „auseinandersetzte“ oder versuchte es zu stoppen oder „gutes“ zu forcieren, braechte mich dies keinen Millimeter weiter. Ich würde mich UND die Pflanzen unter Stress setzen. Also, muss ich mein „Augenmerk“ dahin lenken, was DA ist! Und das ist noch ’ne ganze Menge.
    —-Es ist schwierig, das alles in „Schreib“-Worte zu fassen, ich hoffe, Du verstehst, was ich meine…—–

    Ich weiss, wie Du Dich fühlst, denn ich nehme an, das Weingut ist auch Dein Lebensunterhalt, so wie es für mich bzw. uns, der Garten ist.

    Es sind sicher im Moment einige -viele- negative Schwingungen unterwegs, und Du magst richtig liegen mit Deinem Empfinden. Ich weiss, dass uns Tiere und Pflanzen manche „Last“ abnehmen und auf ihre Weise versuchen, sie zu transformieren. Seien wir dankbar dafür!

    Liebe Una Terra, ich wünsche Dir alles alles Liebe und viel Kraft, aber auch Gelassenheit und die Ruhe, anzunehmen was für Dich anzunehmen ist.
    Liebe Deine Rebenkinder, doch lass‘ sie auch gehen, wenn sie dies für sich so beschlossen haben. —Ist wie mit den „Menschenkindern“ —sind Gaeste, die wir ein Stück weit begleiten dürfen……..

    Alles Liebe
    Angela

  24. 24
    Angela says:

    DANKE für den Segen Katharina Elisabeth und für die Umarmung!!

    In lieben Gedanken
    Angela

  25. 25
    Syamasundara says:

    Hallo Ihr Lieben,
    habt Dank für Eure ausführlichen Ausführungen der momentanen Situation.
    @Alex- Mal wieder den Nagel auf dem Kopf getroffen. Danke dafür.

    Ich bräuchte mal eine neue Definition von innerer Unruhe. Weiß garnicht wo ich mit meinen Fingern hinnsoll.
    Eine emotionale Achterbahn tut sich auf. Wie ein Zweitakter auf Vollgas ohne Gangschaltung. Himmelhoch jauchzent zu tode betrübt.
    Sitz beim Abendbrot und krieg nen Heulkrampf, unmittelbar geht´s über ins Lachen.
    Wüsste ich nicht, dass ich mich im Lichtkörperprozess befände, ginge ich sicherlich zum Seelenklempner.

    @15 Dominik
    „wisst ihr noch wie es silvester war, mit der familie zusammen gessesen und ins neue jahr angestoßen und geschossen…
    UND JETZT??? die hälfte des jahres ist schon längst vorbei, wir haben bald wieder weihnachten“

    Jau die Wurst rennt.

    Seit zwei Monaten drückt (ab und an-und recht spontan) die Zirbeldrüse. Kommt leichte Panik auf. Ist aber auch ein echt geiles Gefühl. (sorry für den Kraftausdruck). Es passiert wirklich. Es geht aufwärts. Mit beiden Füßen auf dem Boden stehend, aber den Kopf in den Himmel streckend.

    Hab Euch Lieb
    Matthias

  26. 26
    Syamasundara says:

    Vielleicht noch was zum entspannen
    http://www.youtube.com/watch?v=ZLvbmpmKylM

    Moola Mantra: Gesungen von Deva Premal

    Om Satchitananda Parabrahma
    Purushothama Paramatama
    Sri Bhagavati Sametha
    Sri Bhagavate Namaha
    Hari om tat sat
    Hari om tat sat
    Hari om tat sat
    Hari om tat sat

    Ein Mantra zur Lichtgewinnung
    Bis denne

  27. 27
    una terra says:

    Angela ich umarme dich in Gedanken und nehme dich und deine Worte morgen mit auf meine Wanderung. (8 Tage München-Innsbruck-Arlberg)
    Allen anderen hier im Forum schick ich mentale Sonnengrüße vom schönsten Berggipfel).

    una terra

  28. 28
    Alexisorbas says:

    Liebe Freunde,
    ich bin sehr überrascht, dass gerade nach diesem Artikel so viele Reaktionen, auch von Neu-Kommentatoren, kommen. Es paßt aber in den Juli während des Zeitenwandels. Der Juli versorgte uns mit massiven Energieschüben, ich wage zu behaupten dass es bisher die massivsten sind, seitdem die Welt sich verändert. Wie Syamasundara schon sagte, ist es eine Berg- und Talfahrt der Gefühle. Die Unruhe nimmt zu, dafür öffnet sich unser Herzchakra. Ich habe das diese Woche erlebt und muss sagen, es ist einfach wunderbar. Die Liebe kann nun einfach fliessen und auch das unbeteiligte Umfeld bekommt das unbewußt „ab“. Hingabe an die Menschen die man liebt, und die einen lieben. Hingabe das das Leben, und Hingabe an die Erde. Das schafft Vertrauen und Mut für eine Neue Zeit. Wir werden uns bewußt, dass sich ständig alles verändert. Das war schon immer so, aber nun geht es Schlag auf Schag!
    Seit in Eurem Herzen und schaltet den Verstand ab und zu mal aus.

    Ich bin „erst“ vor zwei Jahren erwacht und bin auf meiner spirituellen Entdeckungsreise, die LEBEN heißt. Wie lange schon jemand auf dem Pfad ist, spielt jedoch keine Rolle. Erst wenn wir bereit und mutig genug sind, uns selbst zu beobachten und zu hinterfragen, bekommen wir die Erkenntnisse, die unser Bewußtsein reifen lassen. D.h. wenn Menschen jetzt „erst“ aufwachen, stehen auch ihnen alle Möglichkeiten offen. Jeder Mensch kann sich jederzeit entscheiden. „Dafür oder Dagegen“.

    Herzliche Grüße und ein wunderschönes Wochenende
    Alex

  29. 29
    Angela says:

    Lieber Alex,
    danke für Deine Zeilen – und Du hast recht „Zeit“ – wie, wann und wo erwacht „wird“ – spielt überhaupt keine Rolle.
    Dir auch ein schönes Wochenende

    Alles Liebe
    Angela

  30. 30
    Angela says:

    Ihr Lieben Alle, beim „rumstöbern im Netz“ habe ich folgenden Artikel gefunden, der auch sehr schön zum Thema Zeitenwandel und Wandel der Zeit passt.

    http://www.sein.de/spiritualitaet/ganzheitliches-wissen/2010/der-spirituelle-aspekt-des-internets.html

    Alles Liebe
    Angela

  31. 31
    lichtträger says:

    Es ist schon komisch bevor der juli angefangen hat war ich der meinung alles im Griff zu haben zumindest vom Verstand her.Rückblickend weiß ich das ich gar nichts im Griff hatte und mein Herz hat verzweifelt versucht sich zu melden und zu mir durch zu kommen.Die letzten Tage vom Juli haben die Ketten entgültig gesprengt.Es ist eine Achterbahn der Gefühle es geht hoch und wieder runter und mann glaubt wie ich auch schon oft gelesen habe den Verstand zu verlieren wenn man nicht aufpasst.

    Man hat das Gefühl man wird verrückt wenn man nicht bald einen gang runterschaltet und die hektik aus seinem Leben streicht.
    Es funktioniert nicht mehr zu planen was man morgen macht es kommt immer alles anders als man geplant hat.Ich bin jetzt soweit einfach zu warten was der Tag bringt ich hab es aufgegeben zu sagen das muss morgen erledigt sein.

    Es ist ein schönes Gefühl endlich loszulassen auch wenn es oft ziemlich weh tun kann bleibt mir uns keine andere wahl.Wir werden immer wieder an unsere Grenzen stossen bis wir kapiert haben das es so wie vorher einfach nicht mehr geht.

  32. 32
    Gabrielle says:

    Hallo Ihr Lieben,

    danke euch für eure Worte. Es ist sehr beruhigend für mich, zu lesen, daß nicht nur meine Welt aus den Rudern läuft.
    Dachte schon, mit mir stimmt was nicht!! ( Freunde brechen weg, Beziehung kaputt, körperliche Schmerzen usw.) Ja, ich dachte mir schon auch, das ist ein neuer Entwicklungsschritt, aber mit der Häufung der Dinge, hab ich doch immer wieder mal angefangen zu zweifeln.
    Auf der anderen Seite ist es erstaunlich, wie schnell Hilfe auf eine Bitte kommt, wenn es mich auf meinem Herzensweg weiterbringt.(vertrauen)
    Noch verwirrend ist für mich die Fähigkeit Dinge zu sehen, die ich so noch nicht gesehen habe.Manchmal erschrecke ich und möchte es greifen, was aber der Verstand nicht kann. Nun, auch an das werde ich mich gewöhnen und es ist auch spannend.
    Habt Ihr so eine Erfahrung auch schon mal gemacht?

    Zu guter letzt möchte ich mich bei euch allen bedanken, für das Mitgefühl und für die Liebe, die ich in den Texten spüre, wenn ich sie lese.

    Mögen diese Gefühle sich ausbreiten und Früchte tragen.

    Danke, danke, danke!!!

    Lichvolle Grüße und ein schönes WE.

    Gabrielle

  33. 33
    Angela says:

    Hallo, Lichttraeger!

    Musste grad so schmunzeln bei Deinen Worten, weil sie mir soooo bekannt vorkommen.
    Dass „Du“ verrückt wirst? Klar doch,– werden wir doch alle! Aber nicht so, wie es der Verstand interpretiert….
    Dimensions-ver–rückt— dass kommt schon der ganzen Sache naeher.
    Da wollten wir aber doch sowieso hin, oder?
    Und planen??? Lass‘ mich ein bisschen lachen…..planen, tu‘ ich schon eine ganze ganze Weile nix mehr! Wie Du sagst, kommt eh‘ immer alles anders.
    Ich habe bei der Lektion gelernt, „planlos“ anzufangen –zumindest manche Tage— ist sowas von super, weil sich dann Dinge einfach und „schwerelos“ zusammenfügen, und so vieles „erledigt-abgearbeitet-abgeschlossen und „aufgeraeumt“ – innerlich wie aeusserlich wird— dass man dies garnicht planen könnte, weil der Verstand sagt, das schaffst du sowieso nicht alles. Damit erreichts Du mehr, als Du Dir vorgestellt haettest.

    Und „aufgeben“ ist nicht gleich aufgeben, es ist das Abschliessen einer Aufgabe – punkt, Haken, erledigt. Jetzt kann was Neues kommen.

    Das hat mir immer viel geholfen, wenn ich dachte, hmmmh – jetzt gibst auf………..dass hatte ich dann auch, wie Du so schön sagst, kapiert—-grins, grins, und dann kann man vieles viel Leichter und auch Kraftvoller wieder aufnehmen. Ich sag‘ jetzt absichtlich aufnehmen, denn „angehen“ hat schon wieder so einen „Schild“ – bzw. Angriffs- und Verteidigungsgedanken.
    Aufnehmen kann ich in grosser sanfter Liebe und Gelassenheit….und die wünsche ich Dir von ganzem Herzen

    Angela

  34. 34
    Angela says:

    Liebe Gabrielle,
    -willkommen im Club! Mit Dir stimmt alles! Keine Angst!

    Mir geht es in letzter Zeit, dass ich öfter Musik höre, –wo eigentlich gar keine sein kann. Kein Radio etc……-nur Stille um mich und dann Musik, wie aus weiter Ferne. Hat mich auch erstmal in „Verstandes-Gedanken“ gebracht, aber jetzt finde ich es sehr sehr schön. Die Schleier lichten sich.
    Und ich finde es auch spannend!

    Alles Liebe
    Angela

  35. 35
    Lasco says:

    @32 Gabrielle: Ich weiss jetzt nicht was du meinst mit Dinge sehen. Was ich schon länger habe und sehe sind plötzliche lichtblitze die auftauchen, mir ist aufgefallen das sie immer Grösse werden in letzter Zeit. Oder wenn ich an den Himmel schaue (ohne wie soll ich sagen zu denken) sehe ich viele kleine weisse lichter also ganz kleine, die herumschwirren. Wenn der verstand wieder einschaltet sind sie weg. Die blitze kann ich mir vorstellen das es sich um die Gedankenblitze handelt die beim eintreten in mein Feld ein Blitz ergeben, aber ich weiss es nicht genau. Die weissen lichter weiss ich nicht, vielleicht sieht jemand das gleiche und weiss was es sein könnte.

  36. 36
    Ela says:

    Hallo Ihr,

    also, ich meld mich jetzt auch mal zu Wort, nachdem ich von euch lesen durfte, dass auch ihr mächtig von den Energien „bombardiert“ werdet. Bei mir ist seit Mitte Juni nichts mehr wie es war. Enge Bindungen, Freundschaften, Lebenspfeiler, sind abgebrochen, urplötzlich, völlig unvorbereitet (naja…in der Tiefe war da wohl schon eine gewisse Vorbereitung), und ich steh da, komplett auf Null runtergefahren, in einer komplett anderen Welt. Einerseits ist das alles ganz schön hart, aber nachdem ich den ersten Schock darüber verdaut habe und die Dinge einfach geschehen lasse, macht sich eine stimmige Ruhe in mir breit. Ich habe das Gefühl, dass sich alles aus meinem Leben verabschiedet hat, was mich auf meinem ganz eigenen Weg behindert hat. In mir und um mich herum.
    Ich bin durch völlige Resignation und Aufgabe des Lebenskampfes aus dem bisherigen Überlebens-Modus ausgestiegen. Nun fängt das wirkliche Leben an, ist noch unbekannt, aber ich spüre, dass die Saat gesät ist, und nun all das wachsen kann, was ich mir in den vielen Jahren der Arbeit an mir und meinem Bewusstsein, erarbeitet habe.
    Nun geh ich komplett all-ein einen mir unbekannten Weg, doch ich spüre ganz tief, dass dies der ist, der mich zu alldem führt, was ich mein Leben lang schmerzlichst vermisste….mich.

    Ich wünsche euch allen eine gute Reise und weiterhin Vertrauen in allem was da kommen mag.

    Ela

  37. 37
    Angela says:

    In grosser Liebe, Ela, ich weiss, DU findest DICH!
    Gib Dir Zeit – und lass‘ den Schmerz gehen. Es ist der Anfang der Freude, des Vertrauens, des inneren und aeusseren Friedens, der Gelassenheit und des ruhigen Annehmens, dass was kommen will.

    Alles Liebe
    Angela

  38. 38
    ziggy says:

    @Lasco #35

    die kleinen Lichtpunkte sind ganz normal. Befinden sich im Auge. Der Fachausdruck:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Mouches_volantes

    Auch wenn die von schwarzen Punkten sprechen, ich seh sie als helle Pünktchen.
    Ich hab jetzt durch Google jemand entdeckt, der meint sie hätten mit Bewußtseinsentwicklung zu tun. Naja — lies mal selber. hat meiner meinung nach jeder, aber das Gehirn rechnet die normalerweise raus. So gesehen gehört schon eine gewisse Aufmerksamkeit dazu, sie wahrzunehmen.

    http://www.mouches-volantes.com/intro/introset.htm

    Mit den Lichtblitzen das hat schon eher was mit Bewusstseinsentwicklung zu tun.

    http://www.kriyayoga.com/godyoga/gottyoga.htm

  39. 39
    Dominik says:

    AAAAHHHH wir werden alle paranoid O.o
    😀 das wollte ich schon längst mal sagen. naja mehr fällt mir heute nicht ein also,
    schönen sonntag euch!

  40. 40
    Ela says:

    Wow Angela,
    dein Kommentar hat mich ganz tief berührt, hm…weiß nicht so genau warum, vielleicht weil ich mich, ohne dich zu kennen, so wahgenommen fühle.
    Danke.
    Ela

  41. 41
    Lasco says:

    @38 ziggy: Danke für die Links, habe sie mir durchgelesen mit dem zweiten kann ich glaub ich was anfangen. Die punkt oder Fäden wie sie dargestellt werden vom Auge die habe ich auch, wie wahrscheinlich auch viele aber ich sehe ganz klar weisse wie funkelnde punkte sie bewegen sich auch nicht mit bei leichten hin und her Bewegungen mit dem Kopf, nur wenn ich den denn verstand einschalte. Habe auch das Gefühl das sie nicht im gleichen Raum sind, wo ich mich dann gerade befinde. Tja ich weiss es auch noch nicht genau, habe mich auch noch nicht so damit beschäftig vielleicht komme ich mal drauf, wenn sie in naher Zukunft einiges „Erlichten“ wird 🙂 Aber danke für die Links.

    Herzliche Grüsse
    Lasco

  42. 42

    Einfach nur die Untertitel lesen.

    http://www.youtube.com/watch?v=r0mvCb9T4Fs

    Wir werden frei sein.

  43. 43
    Ela says:

    Danke Consciousness.
    Das „Manifest der Wegbereiter“ als Text zum Nachlesen:
    http://www.sein.de/geist/persoenliches-wachstum/2011/das-manifest-der-wegbereiter-the-wayseers-manifesto.html

  44. 44
    ziggy says:

    @Lasco

    ich weiß schon genau was du meinst. Also ich hab noch mal gegooglt und eine Diskussion gefunden. Hehe, dort ist alles enthalten.
    Also ich hab mich auch schon vor Jahren mit dem Thema beschäftigt und auch GENAU HINGESCHAUT. 🙂
    Meine Erkenntnis deckt sich mit der von Sanaya44.
    Zitat:
    „Es ist DEFINITIV ein sog. Augenrauschen..manche nennen eure beschriebenes Symptom schon „mouches volantes“, andere fangen erst bei den Fäden an….tz…ist halt kein klassisches Krankheitsbild, daher wird es nicht soooo ernst genommen.“

    Aber jeder darf und soll für sich selbst denken!!!
    Les dirs durch, dort ist alles gesagt(es sind mehrere Seiten)
    (du kannst auch mal Wilhelm Reich + Orgon googeln)

    http://www.esoterikforum.de/esoterik-allgemein/31595-tanzende-lichtpunkte.html

    Interessanter ist das was du als Lichtblitze bezeichnest.
    Meditierst du regelmässig?
    Siehst du das auch mit geschlossenen Augen?

    Alles Gute
    ziggy

  45. 45
    Elisabeth says:

    Liebe Ela,
    also, ich fühle, es geht um Loslassen, Hingabe und Aufgeben. I surrender to love ist ein Mantra, das ich mir immer wieder sage.
    Auch in meinem Leben ist nichts mehr so wie ich es mir vorgestellt habe. Aber das beste ist: ich habe keine Angst mehr. Als Selbständige habe ich mein Leben lang Existenzängste gehabt. Schließlich wollte ich mein Geld an der Börse vermehren, was ziemlich schiefgegangen ist. Allerdings habe ich dabei sehr viel gelernt über Angst und Gier und auch die tiefe Dunkelheit, die mit diesem System verbunden ist. Monatelang hatte ich jede Nacht heftigste Panikattacken, bei denen nicht nur meine tiefsten und dunkelsten Schatten hochkamen, sondern ich hatte das Gefühl gleich noch ein paar Schatten des Kollektivs der Börsianer. Ich habe diese zuerst mithilfe einer spirituellen Heilerin dann selbst transformiert. Es war ein sehr heftiger Prozess. Inzwischen habe ich das Gefühl, ich sitze in einer Blase von Licht und alles um mich herum betrachte ich als ein grandioses Schauspiel.
    Allerdings fühlt sich das nicht ganz so toll an. Ich möchte gerne teilnehmen am Leben. Aber das Leben, das ich um mich herum wahrnehme, kann ich nicht teilen. deshalb sehne ich mich danach, dass endlich der Irrsinn aufhört und wir in ein neues Bewußtsein eintreten. Ich würde gerne aktiv daran mitwirken, sehe aber zur zeit keinen Weg, was ich tun kann. So meditiere ich, lasse Licht durch mich fließen und mache die Übungen, die Sabine Wolf empfiehlt.
    Das wäre alles ganz gut, aber ich hätte gerne Menschen, mit denen ich mich darüber austauschen kann, und da wirds schwierig.

  46. 46
    Alexandra says:

    Liebe Elisabeth,

    ich fühle genauso wie Du und erlebe die Welt als ein grandioses Schauspiel. Nur fühle ich mich dabei als totaler Außenseiter. Ich schaue in viele Richtungen und versuche meinen Platz zu finden, von dem aus ich etwas Sinnvolles tun kann. Aber ich finde ihn nicht. Das macht mich fertig, zumindest so seit drei Wochen. Davor war ich ziemlich relaxed, aber das bin ich nicht mehr. Eher ungeduldig und auch sehr einsam. Das ist eigentlich das Schlimmste, weil ich auch niemanden kenne, der die Welt so wahrnimmt wie ich. Mmh, Du weißt wahrscheinlich was ich meine.

    Wenn Du magst, dann schreib mir doch unter meinweg@kabelmail.de , vielleicht können wir uns ein wenig austauschen. Ich würde mich freuen.

    Herzliche Grüße
    Alexandra

  47. 47
    Alexisorbas says:

    Liebe Elisabeth, Liebe Alexandra,
    Elisabeht schrieb:

    „So meditiere ich, lasse Licht durch mich fließen und mache die Übungen, die Sabine Wolf empfiehlt.“

    Meditieren, die Übungen von Sabine Wolf und bei allem was ihr tut „im Hier und Jetzt SEIN“ – das ist genug und damit helft ihr allen Menschen und Mutter Erde mehr als ihr denkt.

    Herzliche Grüße, viel Licht & Liebe
    Alex

  48. 48
    annuk says:

    Hallo Leute,

    seit einiger Zeit lese ich mich hier gerne Beiträge und Kommentare durch, da
    ich mich auch für diese spirituellen Ansichten interessiere.
    Nur ist mir aufgefallen, dass zwar ständig von positiver Veränderung geschrieben wird, oder von bestimmten Ereignissen, die angeblich den Zeitenwandel darstellen, aber in Wirklichkeit passiert nichts besonderes oder ungewöhnliches. Dass wir vielleicht auf eine Wirtschaftskrise zu steuern, heisst noch lange nicht, dass jetzt der Zeitenwandel beginnt.
    Krisen gab es zu jeder Epoche der Menschheitsgeschichte und es ist all zu verständlich, dass man da eine Ausflucht in eine Phantasiewelt sucht, die einem mehr oder weniger Geborgenheit schenkt. Wir Menschen werden immer mehr entmenschlicht aufgrund eines Gesellschaftssystem, dass uns nur noch zu Wettbewerbsmaschinen macht.

    Aber genau das ist auch das Problem: Wettbewerb ist nicht nur bei uns Menschen vorhanden, es ist ein Problem der Natur und das von an Beginn dieser Welt. Selbst die Tierwelt steht in einem ständigen Wettbewerb, weil die Natur die Spielregeln so gestaltet hat, dass nur die angepassten und stärkeren überleben können.

    Die Dinosaurier haben es hautnah erleben müssen, als sie ausgerottet wurden…

    Nimmt die Welt so wie sie ist, es gibt keine bessere oder gerechtere.
    Ich persönlich glaub nicht an einem Aufstieg, da fehlt jegliche Bewesilage und auch jegliche vernünftige Argumentationsgrundlage, die Momentan etwas positives prognostozieren könnte. Angesicht der Tatsache, dass es im Moment sehr viele Krisen gibt, die eigentlich vom Gegenteiligen sprechen, als von einer Wandlung oder Transformation des Bewusstseins.

    Wir sind bereits am 5 Tag der 9 Wellen angelangt.
    Wo ist denn nun diese versprochene Wandlung?

    seht ihr, alles nur hirngespinst. beschäftgt euch lieber mit wissenschaftlich fundierten Abhandlungen, erforscht und hinterfragt jede noch so schön klingende Phantasiewelt, die euch versprochen wird.

    Da haben wir es wieder mit der Ordnung und Unordnung.

    mfg

  49. 49
    Angela says:

    Das war jetzt toll, ich wollt‘ grad schreiben,……schaut Euch doch mal bei Sabine Wolf um.
    Sie hat mir auch so viel geholfen. Und jetzt hat’s Alex schon vorweg genommen—übrigens – es war 16:16 Uhr- tolle Zeit!!

    Alles Liebe und einen guten Weg!

    Angela

  50. 50
    Elisabeth says:

    @alex,
    danke für Deine aufmunternden Worte. Ja, manchmal spüre ich, es ist genug, was ich tue und ich fühle mich wunderbar beschützt. Aber dann geht mir alles nicht schnell genug und ich denke, ich müsste auch etwas TUN. Naja, Geduld ist wohl auch etwas, was ich lernen soll, will, muß.
    @annuk,
    genau das was du schreibst, ist auch mein Problem manchmal. Manchmal fürchte ich, ich spinne einfach nur rum und die ganzen Ideen von Aufstieg und Veränderung und besserer Welt sind nur Hirngespinste und eine Flucht vor der Wirklichkeit.
    Nur, wenn die Welt so bleibt wie sie ist, wird sie nicht mehr lange bleiben. Es muss sich etwas ändern und zwar im Bewusstsein der Menschen. Und wenn sich das ändert, ändert sich wirklich alles. Aber ich kann nur mit meinem Bewußtsein anfangen.
    Was mich dann ermutigt ist ein Blick auf verschiedene Arten zu leben. Es gibt Menschen, die schon in Einklang mit den neuen Idealen leben und denen geht es offenbar sehr gut (z.B. Sabine Wolf Kristallmensch.net) und ich kenne auch noch andere in meinem Umfeld. Und ich kenne auch viele (die meisten) in meiner Umgebung, die leben in der alten Matrix und da sehe ich fast nur Angst und Kampf und Unzufriedenheit und vor allem Krankheit.
    Also ist wohl doch was dran an der neuen Matrix. Ich spüre es ja auch bei mir. Wenn ich mich auf die neuen Ideen einlasse, geht es mir gut. Wenn ich anfange zu zweifeln, kommen widerstände.

  51. 51
    Gabrielle says:

    @Lasco

    Dinge sehen:Lichtpunkte und Lichtblitze, ja, das ist mir schon bekannt.
    Hat für mich mit Energien zu tun.(siehe:Prophezeihungen von Celestine)
    Wenn ich meine Augen etwas verkleinere und den Verstand ausschalte, kann ich z.B.Energien eines Waldes, oder Ortes wahrnehmen, ist dann so ähnlich wie bei Celestine, wenn die Energien sichtbar werden. (helle Aura sozusagen)
    Was neu für mich ist, ich bin sowieso ein sehr feinfühliger Mensch und spüre schon seit längerer Zeit verschiedene Energien oder nehme auch manchmal Verstorbene wahr.(Gefühl)
    Jetzt ist es so, daß ich diese Energien anscheinend sehe, in Form von Schatten, die voerbeihuschen, im Wald oder in den Bergen, auch Feen, Trolle usw.
    Neulich nahm ich ein hm…Energiegitter wahr und weiß noch nicht so viel damit anzufangen.Die Erkenntnis, was es war kommt oft erst später, durch Rückschlüsse.
    Schwer das zu beschreiben. Interessant sind da z.B.die Filme:
    Nachricht von Sam und
    The sixth sense
    Hier wird zumindest gezeigt, das es noch was anderes gibt als unsere sogenannte Wirklichkeit. Was ist die Wirklichkeit? (siehe Film: Matrix Teil1)
    Das stellt doch viel in Frage und da wird es interessant.

    Die weissen Lichter könnten vielleicht Orbs sein, die ja durch Digitalkameras sichtbar gemacht wurden. Laut Diane Cooper sind es Engel, die sich in dieser Form zeigen.Vielleicht kannst du dich mal mit diesen Lichtern verbinden und fragen, was oder wer sie sind?

    Laß es mich wissen, wenn du was erfährst, ja!

    Alles Liebe

    Gabrielle

  52. 52
    Gabrielle says:

    @Elisabeth und Alexandra

    Hallo ihr zwei,

    also, das Gefühl ein Aussenseiter zu sein, kenne ich schon sehr lange, durch meine etwas anderen Ansichten usw.
    Die Frage die ich mir stellte, war die:Möchte ich denn zu der Masse dazugehören und alles, was ich nicht kenne ausblenden?Möchte ich wirklich meinen Alltag tagein,tagaus gleich gestalten?Möchte ich mich nicht weiterentwickeln und Dinge hinterfragen?Glaube ich alles, was die Nachrichten, Zeitungen etc. mir erzählen?

    Und sobald du anfängst zu hinterfragen, bist du im Aussenseiterstatus!
    Denke ihr kennt das auch zur Genüge,oder?

    Und die Einsamkeit, ja, das kenne ich auch,Leute gehen und kommen in mein Leben. Vielleicht sind die Menschen die gerade in dein Leben kommen Entwicklungshelfer und wenn du deine Lektion gelernt hast, verschwindet diese Person wieder. Vielleicht ist es wichtig, im Fluss zu bleiben und mit vielen neuen Ideen versorgt zu werden.
    Manchmal ist Alleinsein auch wichtig, um sich darüber klar zu werden, was man eigentlich will. Die meisten wissen vor allem, was sie nicht wollen. Aber das was man wirklich will auf den Punkt zu bringen, ist gar nicht so einfach.

    Ich finde es echt toll hier Gleichgesinnte zu treffen und einen Austausch zu finden.

    Alles Liebe euch

    Gabrielle

  53. 53
    Alexandra says:

    Hallo Ihr Lieben,

    wollte mich für die Anregungen und aufmunternden Worte bedanken!

    Sabine Wolf kenne ich und habe ihre ganze Internetschule schon letzes Jahr durchgearbeitet. Das passt schon alles, vielen lieben Dank für Eure Anregung. Ich glaube, mir geht nur einfach die Geduld aus bzw. ich sehne mich so sehr nach ….???

    Das ist der springende Punkt: Nach was sehne ich mich? Woher kommt dieses große Gefühl der Einsamkeit, dass mir eine bestimmte Richtung zeigen will? Ich bin nämlich jemand, der normalerweise sehr gut allein sein kann, das ist es also nicht. Es ist eine unendliche Sehnsucht in mir, die mich ganz kirre macht und die ich kaum ertrage. Meine Gefühle sind wirklich extrem.

    …..Also wenn ich so überlege, dann sehne ich mich wohl am meisten nach Frieden. Anders ausgedrückt, eine Welt ohne Gewalt, egal ob verbal oder körperlich. Ich habe das Gefühl, dass ich mittlerweile zu „zart“ bin für die aktuelle Welt. Ich fühle mich so, als würde ich genau wissen, wie sich die neue Welt anfühlt bzw. anfühlen sollte, nur ist sie noch nicht da. Und ich warte und warte, das ist zermürbend.

    Deshalb bin ich auch nicht mehr gerne im Hier und Jetzt, zumindest ist das seit drei Wochen so. Ich beteilige mich am Leben, aber ich funktioniere wie ein Marionette, die weiß, wie das alte Spiel geht.

    Ich vermute, ich bin vor ein paar Wochen in die 5. Dimension oder den Kanal geschlüpft. Ich war Joe Boehe sehr dankbar, als er am 10.07. etwas dazu schrieb http://www.joe-boehe.de/html/durchsagen_160_-_200.html. Tagelang hatte ich so starken Schwindel (habe ich sonst nie), dass ich vollkommen irritiert war. Das ist jetzt alles ca. drei Wochen her…Das würde natürlich meine große Einsamkeit und Sehnsucht erklären. Mmh!?

    Aber natürlich weiß ich auch nicht, ob das alle so ist oder nicht. Auf jeden Fall ist es im Moment gar nicht schön. Muss auch mal gesagt werden.

    Euch allen einen schönen Sonntag Abend!!

    Liebe Grüße
    Alexandra

  54. 54
    Dominik says:

    So, ich hab wieder mal ein neues Video hochgeladen

    http://www.youtube.com/watch?v=rGswrsMNhww&feature=channel_video_title

    Von Solar Fields, ich liebe die Musik von ihm und das ist einer meiner lieblings“kunstwerke“. Wenn ihr auf meinen Kanal geht ist so in der mitte über den Veranstaltungen links zu anderen Channel, klickt da mal den ersten an von Ashatur. Der macht immer megagute Videos über Zeitenwandel und Spiritualität.
    Also hört mal in mein Video rein gebt vllt. einen Daumen hoch, feedback hier oder auf YT usw… ^^

    @Alexisorbas
    Auf meinen Kanal verlinke ich auf deine Website ist das in Ordnung für dich?

    schönen Sonntag noch!

  55. 55
    Ninna says:

    Hallo Ihr Lieben,

    soeben lese ich Eure Kommentare und bin zutiefst beeindruckt, wie schnell sich Antworten auf drängende Probleme ergeben.

    Aber zunächst @Angela:

    Ganz herzlichen Dank für Deine warmherzigen Worte. Sie sind sehr tröstlich!

    @ Lasco:

    Seltsame Wahrnehmungen in Form von Lichtblitzen sind mir auch nicht unbekannt. Ich sehe plötzlich einen intensiven blauen, manchmal silbernen oder goldenen Lichtblitz. Zunächst habe ich mir Sorgen um meine Sehfähigkeit gemacht und bin zur Abklärung zum Augenarzt gegangen. Der hatte mich beruhigt. – Alles i. O.! Ich will diese Wahrnehmungen nicht bewerten oder interpretieren, sondern nehme sie mittlerweile nur noch so hin. Sie beängstigen mich auch nicht.

    @ Elisabeth:

    Wie seltsam! Einschneidende Erfahrungen mit dem etablierten Sicherheitsdenken habe ich kürzlich auch machen „dürfen“. Ich habe einem Freund sehr viel Geld geliehen und habe Schwierigkeiten, es zurück zu bekommen. Sehr drastisch wurde ich an meiner Achillesferse, meinem Sicherheitsdenken, angefasst. Plötzlich ist nun auch mein Angespartes futsch! Die nächtlichen Angst- und Panikattacken sind mir sehr vertraut, und ich habe sehr schwer zu schaffen mit der inneren Bewältigung dieses Problemes. Mein Umfeld rät mir, einen Mahnbescheid zu erwirken, aber in meinem Herzen höre ich etwas ganz anderes: „Lass´es zu. Du brauchst jetzt die Zeit für Dich, um zu lernen, dass Dein Sicherheitsdenken auf einem alten Schuld- und Angstkonzept beruht. Du wirst Dein Geld schon zurückerhalten, allerdings in kleinen Chargen und auf eine Weise, die für Deine Denkweise eher ungewöhnlich ist.“ Während mir diese Gedanken durch den Kopf, bzw. durch mein Herz gehen, fühle ich mich angstfrei. Sobald ich jedoch beginne, analytisch, verstandes- und angstgelenkt an diese Geschichte heranzugehen, beginnen automatisch die Angst- und Panikattacken. Ich wünsche Dir von ganzem Herzen alles erdenklich Liebe und Reichtum, der nie versiegt oder wie es in der Bibel heißt: Schätze, die weder Motten noch Rost fressen.

    Meine innigen Segenswünsche an alle!

    Liebe Grüße

    Ninna

  56. 56
    Ela says:

    Ja, die Einsamkeit, und das Außenseitertum, das kenn ich schon sehr lange. Letzendlich weiß ich auch, dass ich für viele Menschen wie ein „Störfaktor“ bin, weil ich den Dingen und Egomechanismen auf den Grund gehe, sie spüre und dies den Menschen direkt zurückspiegele (ohne mir da immer genau darüber bewusst zu sein oder es auszusprechen, nur durch mein Sein). Damit können nicht viele umgehen, und wenn, dann eben auch nicht lange. Somit sind alle meine Beziehungen, Bindungen, Freundschaften immer sehr intensiv, aber eben auch von kurzer Dauer. Ähnlich einem Impulsgeber, dessen Aufgabe dann erledigt ist, wenn der Impuls aufgenommen wurde oder vielleicht eher dann, wenn er nicht mehr wahrgenommen werden wollte, wenn der Spiegel nicht mehr ertragen wird, dann verabschieden sich die Menschen aus meinem Leben, und dies heftigerweise meist für immer.

    Habt ihr schon mal was von dem Human Design System gehört?
    Da gibt es 4 Grundtypen, u.a. den Projektor, der bin ich, jedenfalls habe ich das so gesagt bekommen, und das passt zu 100%. Und die Strategie bei den Projektoren heißt: WARTEN AUF DIE EINLADUNG im Leben, zur Ehe, zum Beruf, zur Liebe und eben auch nezüglich der Aufgaben. Sie sind nicht hier, die Initiative zum Tun zu ergreifen!
    grummel….
    Nur, Geduld ist einfach nicht meine Stärke.
    Ich finde die Einteilungen in die 4 Grundtypen spannend, habe mich darin erkannt, mich damit aber nun mehr zu beschäftigen ist nicht mein Ansinnen.

    Aber, ich glaube, das was am allerwichtigsten ist in der jetzigen Zeit ist bedingungsloses Vertrauen.

    Ich kenn die Gedanken von annuk selbst nur zu gut, doch es bringt nichts diesen Gedanken Macht zu geben, und damit Vertrauen in die eigene Schöpfermacht einzubüsen, denn eins ist klar, wenn die Welt so sein sollte, dass ihr kein göttliches und gerechtes und multidinemsionales Prinzip zugrunde läge, hätte sich mein Lebenssinn damit erübrigt. Dann verliere ich lieber meinen Verstand, ob im positiven oder im negativen Sinne, denn dann ist es mir schlichtweg egal. Eine Welt, in der die Darwinsche Theorie Bestand hat, ist nicht die, für die ich mich entscheiden würde und hafte somit auch nicht an ihr. Demnach ist das reale Risiko, einer Illusion aufzusitzen relativ gering, denn zu verlieren hab ich dann ja nichts 🙂

    Alles Liebe Euch!
    Ela

  57. 57
    Ela says:

    Ach ja…und bezüglich Sabine Wolf, die durfte ich in Stuttgart bei einem Seminar kennenlernen. Eine unglaublich tolle Frau und mit einem ganz ganz wunderbaren Ansatz! Sie hat mir schon mal sehr weitergeholfen.
    Sehr interessant, dass sie hier so bekannt ist, aber gleiche Energeien treffen sich ja bekanntlich.
    🙂

  58. 58
    Elisabeth says:

    Liebe Ninna,
    ich kann dir deine Gefühle sehr gut nachfühlen. Ich habe auch Geld verliehen und war ganz verrückt und gefangen in meiner Wut und Verletztheit. Jetzt nach 2 Jahren, nachdem ich losgelassen hatte, sieht es so aus, als ob der Schuldner das Geld zurückzahlen kann und wird.
    Aber ich denke, es geht vor allem um das Vertrauen, dass wir geführt und beschützt sind. Und alles was wir von Herzen geben, kommt auf die eine oder andere Art zu uns zurück. Es ist genug da.
    Und der Satz aus der Bergpredigt, den Du zitierst, kommt mir auch immer in den Sinn, wenn darüber diskutiert wird, wie man sein Vermögen schützen soll vor dem kommenden Crash. „Sammelt Euch Schätze im Himmel, wo sie weder der Rost noch die Motten fressen.“ Wenn ich nur mal wüßte, was diese Schätze im Himmel sind.Ich denke, es ist ein offenes liebendes Herz.

    Liebe Alexandra,
    die Idee mit der 5. Dimension hatte ich auch schon. Das Gefühl, so fühlt es sich an, wenn man in der 5. dimension ist und der totale Unwillen, wieder hier in der 3. zu funktionieren.

    Alles Liebe und vielen Dank für die liebevollen Antworten

  59. 59
    Ela says:

    Liebe Alexandra,
    fühl dich gedrückt! Mir geht es grade genau gleich, wie du das beschrieben hast!
    Danke dafür, das hilft.

    Danke Alex für diese Seite!

    Ela

  60. 60
    Mathias says:

    Liebe(r) Annuk,

    „Wissenschaft von heute ist der Irrtum von morgen“. Es war wohl ein wenig bekannter Däne, der das meinte, aber wer sich mit der Geschichte der Wissenschaft und mit wissenschaftlicher Arbeit beschäftigt hat, der muss das Zitat letztendlich bestätigen.

    Aus dem „Kulturkampf“ des 19. Jahrhunderts ist zudem eine Wissenschaft erwachsen, die sich nicht mehr ergebnisoffen mit Fragen beschäftigt, sondern regelmäßig (es gibt die eine oder andere Ausnahme) bestehende Antworten zu rechtfertigen sucht.

    So ist es meinem Hund egal, was die Wissenschaft von Homöopathie hält, nachdem er einen halben (Sams-)Tag immer stärker lahmte und kein Tierarzt erreichbar war, bekam er (Arnika-)Globuli, die er mit Futterkrümeln aufleckte. Nach einer Stunde war er beschwerdefrei.

    Bekannten ist es egal, was die Wissenschaft von Wünschelruten und Wasseradern hält, da sie das Baugrundstück, auf dem ein Wünschelrutengänger eine ebensolche Wasserader fand, mieden und schließlich einem, dem das egal war, die Baugrube „absoff“.

    Mir ist es egal, wie viele (konkurrierende..) Erklärungen es für Nahtoderscheinungen gibt, da sie alle vollständig am Fall der Pam Reynolds (und den Fällen von Blinden) versagen. (Auch abgesehen von der Analyse des Psychiaters und Autoren Prof. Volker Faust, der – streng wissenschaftlich und ergebnisoffen – die „Symptome“ von Nahtoderscheinungen mit denen von Erkrankungen und Drogeneinwirkung vergleicht und zum Ergebnis kommt, dass NTE mit diesen nicht vergleichbar sind.)

    Was heute als „moderne Wissenschaft“ bezeichnet wird, unterscheidet sich von der „alten“ Wissenschaft lediglich darin, dass nicht mehr alles, was Gott widerspricht, von der breiten Masse abgelehnt wird, sondern alles, was auf die Existenz von „Übersinnlichem“/ nicht messbarem hinweist.

    Die „Moderne Wissenschaft“ wird in der Zukunft, wenn für „Übersinnliches“ Mess-Methoden gefunden werden, als genauso düster und bizarr angesehen werden, wie heute die Alchemie des 16.-18. Jahrhunderts. (Welche allerdings durch ihre vielen Zufallsfunde die Grundlagen der „modernen Wissenschaft“ geliefert hat.)

    _

    Wer in der Schule noch mit Marx und dem „Kleinen Abriss der Geschichte der SED“ (Umfang: ca. 2.000 Seiten) traktiert wurde, weiß, wie schnell „wissenschaftlich fundierte“ Glaubensmuster in sich zusammenbrechen können. Und er hat von der zyklischen Krise des Kapitalismus gehört, die seit Ende der 1970’er Jahre mit immer höherer Staatsverschuldung vermieden wurde. Nun kommen die Staaten an die Grenzen ihrer Leistungsfähigkeit, die globale Wirtschaftsachterbahn ist schon mal in ihre erste Delle gefahren, es geht nicht mehr gar so schnell nach oben und die erste richtige Talfahrt steht demnächst bevor.

    Das hat mit der „neuen Zeit“ und dem „Aufstieg“ nur mittelbar zu tun.

    Der „Aufstieg“ in die „neue Zeit“ ist mit der Ablösung der (Ur-)Ängste und der sonstigen niedrig schwingenden Anhaftungen der Menschen verbunden. Das geht bei jedem Menschen unterschiedlich schnell und bewirkt wiederum ein neues Potential an Gestaltungsmöglichkeiten.

    Dieses Potential muss erkannt und beherrscht werden. Und genau das ist das Problem – die hereinströmenden Enregien schaffen die Grundlagen der neuen Möglichkeiten. Deren Anwendung, welche die Veränderungen im eigenen Leben sichtbar machen, obliegt wiederum jedem einzelnen Menschen.

    Die Masse der im „Prozess“ befindlichen Menschen ist noch zu sehr mit alten Themen beschäftigt, nicht notwendig ihren eigenen. So ist das Potential, welches neutral in die Umsetzung geht, eben negativ bzw. unerfreulich. Der „Prozess“ des Erlernens von zielgerichteter Manifestation ist einer des „trial and error“.

    So einfach ist das – und so unglaublich schwer.

    Herzliche Grüße

    Mathias

  61. 61
    Alexisorbas says:

    Lieber Dominik,
    gerne darfst du mich verlinken.
    Und danke für das Video.

    Herzlich Grüße
    Alex

  62. 62
    Celina says:

    #48annuk
    Ja ich stimme mit dir überein, das bis jetzt immer nur von der Zukunft geschrieben wurde und auch meiner Meinung nach sich noch nichts verändert hat.
    Die Veränderungen, die jetzt passieren hat es schon immer gegeben, können wir in unseren Geschichtsbücher nachlesen. Es gab Kulturen die gingen unter andere entstanden neu wieder andere stiegen vielleicht sogar auf. Menschen wurden geboren, wurden erwachsen(natürlich mit allen Wehwechen, mental spirituell körperlich). Wenn ich meine Eltern und meier Großmutter aufmerksam zuhörte bzw. zwischen den Zeilen zuhörte, so nahm ich wahr, dass sie genauso ihren Weg gingen wie ich.
    Eines ist mir in deinen Beitrag abgegangen, die Magie, es haben hier ja viele von diesen Lichtern gesprochen.
    Die Magie die angeblich jetzt so intensiv ist, hat es natürlich auch schon immer gegeben.
    Die Menschen hatten die Magie immer und sie gehörte für viele im Leben einfach dazu. Die Welt hat viele Wunder und wenn wir aufmerksam sind, erkennen wir sie und können gut mit Ihnen umgehen und wir können auch hervorragen mit der Magie zusammenarbeiten. Aber das war auch schon immer da.
    Also bis jetzt erkenne ich auch nichts Neues aber ich glaube trotzdem, dass für die Menscheit eine ganz neue Aera anbricht……
    Wie auch immer, ganz liebe Grüße Celina

  63. 63
    Ninna says:

    @ #58 Elisabeth

    Liebe Elisabeth,

    danke für Deine Rückmeldung. Der Schatz, von dem die Rede ist, wird wohl die Liebe sein. Ich glaube, dass die Schlüssel zum Paradies „Liebe“ und „Vergebung“ heißen. Das ist für mich die Essenz des Wirkens des großen Meisters Jesu Christi. – Der Meister einer anderen Tradition, nämlich der sehr verehrte Lao Tse, machte angeblich folgende Aussage über die Wirkung fehlender Liebe:

    Pflichtbewusstsein ohne Liebe macht verdrießlich
    Verantwortung ohne Liebe macht rücksichtslos
    Gerechtigkeit ohne Liebe macht hart
    Wahrhaftigkeit ohne Liebe macht kritiksüchtig
    Klugheit ohne Liebe macht betrügerisch
    Freundlichkeit ohne Liebe macht heuchlerisch
    Ordnung ohne Liebe macht kleinlich
    Sachkenntnis ohne Liebe macht rechthaberisch
    Macht ohne Liebe macht grausam
    Ehre ohne Liebe macht hochmütig
    Besitz ohne Liebe macht geizig
    Glaube ohne Liebe macht fanatisch.

    So erscheinen die wenig dienlichen Eigenschaften, die in dem Zitat genannt wurden, wie Gift, das unsere Seelen, unsere Körper und unsere Systeme lähmt. Es gibt dafür, Gott sei Dank, ein Gegengift: Liebe. Davon wünsche ich Dir und allen anderen reichlich. Ich bin zutiefst davon überzeugt, dass sich derzeit ein Wandel im Bewusstsein vieler Menschen vollzieht, die bemerken, dass ein System, das auf Abwesenheit von Liebe gebaut ist, auf Dauer nicht funktioniert. Vielleicht ist das der vielbeschworene Zeitenwandel.
    Mittlerweile nehmen sich wohl auch geisteswissenschaftlich tätige Menschen des Themas an:

    http://www.hochsensibel.org/start.html

    http://www.sein.de/archiv/2011/juni-2011/zarte-seelen-im-betrieb.html

    http://www.sein.de/gesellschaft/neue-wirtschaft/2011/die-demokratische-bank.html

    Eventuell kannst Du oder jemand anderer mit diesen Links etwas anfangen? Ich wünsche Dir und allen anderen einen wunderschönen Sonntagabend und eine Woche voll angenehmer Wunder.

    Liebe Grüße

    Ninna

  64. 64
    Lasco says:

    @ziggy: Hab mir das durchgelesen, da wurde rege diskutiert in diesem Forum 🙂 Wie gesagt ich weiss schlussendlich auch noch nicht, wenn es so wäre müssten diese weiss funkelnden punkte eigentlich unterschiedlich sein und nicht gleich. Die Fäden und das andere beschrieben das sehe ich schon dass dies vom Auge selber ist. Aber ja, ich weiss es wirklich auch nicht 🙂
    Ich mache sehr wenig Meditationen, ausser wenn meine Stimmung unten ist (was sehr wenig vorkommt) oder sonst ein rat brauche aus der geistigen Welt. Mein Ziel ist es ja Meditation im Leben zu integrieren und auch so zu leben das es keine Gründe gibt zu Meditieren 🙂

    Die Lichtblitze hingegen kommen regelmässig vor, egal was ich mache oder wo ich bin. Bei geschlossenen Augen kommen sie nicht vor. Da sagt meine Intuition das es wie schon gesagt Gedankenblitze sind die beim eintreten in das Aura Feld ein Blitz ergeben. Das Wort gedankenblitz kommt ja nicht von ungefähr, das hat schon seinen Sinn . Das sie jetzt vermehrt auftreten wie mir auffällt, nehme ich mal an das dies mit der jetzigen veränderten Energie zu tun hat..Erdmagnetfeld usw. Ist aber nur meine Meinung!

    @Gabrielle: Das kann ich alles nachempfinden was du geschrieben hast, wenn ich die Stimmung dazu habe kann ich dies auch fühlen. Bin überzeugt dass dies sehr viele hier auch fühlen. An Orbs hatte ich auch schon gedacht, machte selber auch schon Fotos davon, könnte auch sein das es damit zu tun hat. Wie gesagt, habe mich noch gar nicht so befasst mit dem. Nehme halt wie vieles für selbstverständlich 🙂 Ist lustig das du das mit den Engeln ansprichst, ich weiss noch das ich mal so nebenbei ein englisches medium gefragt habe was das sein könnte, sie hat mir dann geantwortet das wären Ufos, was mir aber in dieser Zeit zu weit ging 🙂 ehrlich gesagt heute noch.. 🙂 Darum habe ich es auch nicht erwähnt. Aber nach all diesem werde ich dem genauer Beachtung schenken, vielleicht gelingt es mir was zu fühlen und werde es berichten 🙂

    @Nina: Genau Nina, mich beängstigt dies auch nicht und nehme es auch so hin wie es ist 🙂 Das ist keine Krankheit und nichts dergleichen, wir sind voll und ganz gesund 🙂

    Apropos an all jenen Kommentaren die glaube es würde oder hätte sich nichts verändert oder wäre immer so gewesen, rate ich ihre Tomaten von den Augen zu nehmen und ihre Fühler zu aktivieren 🙂 sorry, das musste jetzt noch sein 🙂

  65. 65
    ziggy says:

    Lieber Mathias

    jetzt hör aber mal auf die Wissenschaft schlecht zu reden. 😉

    Es ist die materialistischte Wissenschaft, — die Physik die heute folgendes aussagt:
    „Wenn wir die Materie immer weiter auseinandernehmen, bleibt am Ende nichts mehr übrig, was uns an Materie erinnert. Am Schluss ist kein Stoff mehr, nur noch Form, Gestalt, Symmetrie, Beziehung. Materie ist nicht aus Materie zusammengesetzt. Was bedeutet das? Das Primäre ist Beziehung, der Stoff das Sekundäre. Stoff ist geronnene Form. Vielleicht könnten wir auch sagen: Am Grunde bleibt nur etwas, was mehr dem Geistigen ähnelt – ganzheitlich, offen, lebendig, Potenzialität. Materie ist die Schlacke dieses Geistigen….
    Ich habe als Physiker fünfzig Jahre lang – mein ganzes Forscherleben – damit verbracht zu fragen, was eigentlich hinter der Materie steckt. Das Endergebnis ist ganz einfach: Es gibt letztendlich keine Materie!“
    (Hans-Peter Dürr)

    Es gibt natürlich das wissenschaftliche Establishment — sogenannte Wissenschaftler — die ihre einmal gelernten Theorien mit der Zeit in Dogmen verwandelt haben oder die im Dienst des militärisch-industriellen Komplexes, der Pharmamafia oder ähnlicher Interessenverbände stehen, auf die deine Kritik zutrifft.
    Auf die Wissenschaft (die echte) trifft sie aber nicht zu.

    Aber auch in der „spirituellen Szene“ ist die Mehrheit der Protagonisten doch nur an Selbstdarstellung, Egospielchen und Geldmacherei interessiert.
    Da ist es schon sehr wichtig und richtig wenn Annuk dazu auffordert allzu schön klingende Phantastereien, unglaubwürdige Channelings und Prophezeiungen mit leicht daher gesülzten Phrasen von Licht und Liebe zu hinterfragen!!

    Alles Gute
    ziggy

  66. 66

    @ ziggy

    Danke Ziggy … die gleichen Worte lagen mir auf der Zunge, äh, den Fingern.

    Wissenschaft schafft mit ihren Messungen und Beobachtungen immer nur einen Schnappschuss, der gesamte Film der Realität indes läuft an ihr vorüber … zumal die Wissenschaft selbst nur eine Handvoll Vokabeln der eigentlichen Bildersprache der Realität darstellt, und nicht DIE Sprache der Realität ist.

    Hattest du zum vorherigen Thema SONNENAKTIVITÄTEN UND UFOS, bezüglich des Kornkreises des Aliens mit der Pfeife, meine Antwort gesehen ? Ist der letzte der Kommentare. Deine Meinung würde mich sehr interessieren …

    Gruß Guido
    http://www.gold-dna.de

  67. 67
    ziggy says:

    Hallo Lasco

    bei dem Link:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Mouches_volantes

    kommt auch das hier vor:
    Eine plötzliche Zunahme der Mouches volantes verbunden mit der Wahrnehmung von Blitzen ist ein häufiges Symptom der physiologischen „hinteren Glaskörperabhebung“. Sie kann in seltenen Fällen über einen Netzhauteinriss zur Netzhautablösung führen. Die genannten Veränderungen sollten immer Anlass zu einer umgehenden augenärztlichen Untersuchung sein.

    vielleicht solltest du deine Augen mal bei Arzt untersuchen lassen?

    Anyway, — danke für die Unterhaltung, das wars für mich zu dem Thema.
    Alles Gute
    ziggy

  68. 68
    Lasco says:

    @65 ziggy : Zitat:„Da ist es schon sehr wichtig und richtig wenn Annuk dazu auffordert allzu schön klingende Phantastereien, unglaubwürdige Channelings und Prophezeiungen mit leicht daher gesülzten Phrasen von Licht und Liebe zu hinterfragen!!“

    Ich gebe dir zu einem kleinen Teil recht, aber es soll jeder Mensch doch selber wissen wie er dem ganze begegnen will 🙂 Immer wenn ich so Kommentare lese (meine nicht deine 🙂 ) habe ich das Gefühl das genau diese Menschen eine Angst in sich haben und es am liebsten weg reden wollen vor lauter Angst das das alte verschwinden wird…ja es wird verschwinden 🙂 Es ist ja nicht vergebens das sie hier schreiben (Spiegelchen), denn hier sind sie an der Quelle um sich gegen ihr inneres zu wehren das dies bereits weiss 🙂

  69. 69
    Lasco says:

    67 ziggy: Kommst mir vor wie ein Arzt, der sucht auch bis er was findet um Pharma an den Mann zu bringen 🙂 Schreib dies dann nicht jedem sonst könnte er Angstzustände bekommen 🙂 Nein im Ernst, danke aber da kann ich völlig beruhigt sein 🙂 Jep, somit schliessen wir diese Diskussion 🙂 Danke

  70. 70
    ziggy says:

    Hallo Guido

    ich hab mir dein letztes Update jetzt dreimal durchgelesen und es macht nicht richtig KLICK bei mir.
    ich müßte wohl dein ganzes DNA Projekt durchlesen um ein besseres Gefühl für deine Wortwahl zu bekommen.
    Kennst du das Buch von Dürr: GEIST, KOSMOS UND REALITÄT ? (aus dem mein obiges Zitat stammt)

    Dort geht es auch um Unordnung und der Fähigkeit der DNS bzw. des Lebens mit Hilfe von Energie wieder eine bestimmte Ordnung aufzubauen, trotz oder gerade wegen der dabei auftretenden Differenzierung.
    Könnte dich jedenfalls interessieren.

    Zum Kornkreis. Den halte ich für eine Fälschung, einen Scherz. Trotzdem kann er für jemanden natürlich eine synchronistische Botschaft übermitteln.

    Alles Gute
    ziggy

    @Lasco#69
    ich hab mich dabei auch nicht so ganz wohl gefühlt 🙂
    aber Schluss jetzt mit dem Thema!
    Oder soll ich dir sagen, das ich noch über eine 2te Diskussion zum Thema gestolpert bin, offenbar ein Jahr später auch im Esoterikforum aber mit ganz anderen Teilnehmern?????

    http://www.esoterikforum.de/aura/39511-glitzerteilchen-in-der-luft-was-ist-das.html

    UUps, schon passiert! 😉

  71. 71

    Hallo ziggy,

    gedankt sei dir trotz alledem 🙂
    Das Buch von Dürr kenne ich, bin darüber gestolpert, als mein Projekt schon weit fortgeschritten war. War sehr angetan von seiner Wortwahl und seinen Wortbildern, die sich oft mit meinen deckten. Zufall ? Haha !

    Auch wenn der Kornkreis eine Fälschung ist, hat jedes Bild seine Zeit. Gab es eigentlich schon Kreise mit derart ungeometrischen Komponenten, wie dem der Pfeife ?

    Gruß Guido
    http://www.gold-dna.de

  72. 72
    Lasco says:

    @70 ziggy: Danke, bei mir kannst es schon machen kein Problem 🙂 Noch zum Kornkreis, der Kopf war echt nur die Pfeife wurde nachträglich hin gebrettert, aber sieht gut aus 🙂 Ist ja egal, darf jeder selber wissen 🙂

  73. 73
    ziggy says:

    @Guido
    Gab es eigentlich schon Kreise mit derart ungeometrischen Komponenten, wie dem der Pfeife ?

    Da fällt mir jetzt spontan nur ein Kunstwerk in Form eines Phallus ein.
    War Mitte der 90er Jahre.
    Der zeigte mit seiner Spitze auf das 200 meter entfernt liegende Landhaus
    von Tony Blair. 🙂
    Es gab Leute die argumentierten, das der echt sein muß, weil ansonsten Blairs Personenschützer verdächtige nächtliche Aktivitäten mitbekommen haben müßten.

  74. 74

    “Es gab Leute die argumentierten, das der echt sein muß, weil ansonsten Blairs Personenschützer verdächtige nächtliche Aktivitäten mitbekommen haben müßten.“

    Ja, ja, mit dem Kollektiv der Bewusstseine allen Lebens ist nicht zu spaßen. Im Grunde wissen WIR alle Bescheid, über ALLES … 😉

    Gute Nacht
    Guido

  75. 75
    Alexandra says:

    Liebe Ela,

    erstmal eine liebevolle Umarmung zurück!

    „Habt ihr schon mal was von dem Human Design System gehört?
    Da gibt es 4 Grundtypen, u.a. den Projektor, der bin ich, jedenfalls habe ich das so gesagt bekommen, und das passt zu 100%. Und die Strategie bei den Projektoren heißt: WARTEN AUF DIE EINLADUNG im Leben, zur Ehe, zum Beruf, zur Liebe und eben auch nezüglich der Aufgaben. Sie sind nicht hier, die Initiative zum Tun zu ergreifen!
    grummel….
    Nur, Geduld ist einfach nicht meine Stärke…“

    Also von dem System habe ich noch nichts gehört, aber ich finde mich da wieder. Auch was Du zu Deinen (unbewussten) Spiegelungen schreibst, passt auf mich. Das erlebe ich ständig und das ist auch heftig für mich. Ich habe sehr oft (ehrlich gesagt immer) das Gefühl, dass ich nur dazu da bin, den Menschen etwas zu spiegeln und damit ist der Sinn dieser Begegnung erfüllt. Und entweder sie sehen es und ziehen weiter oder sie wollen es nicht sehen und dann habe ich den Impuls weiter zu ziehen, weil es nichts mehr zu tun gibt.

    Genauso „weiß“ ich, dass ich für die Liebe, Aufgabe… eingeladen werde. Das mit den Spiegelungen ist zwar auch eine Aufgabe, aber die ist irgendwie nicht sehr erfüllend für mich, weil keine tiefen Bindungen entstehen. Vielleicht muss ich nur meine Wahrnehmung ändern, muss ich mal darüber nachdenken.

    Auf jeden Fall hat mir das geholfen, dass Du das hier so beschrieben hast. Vielen lieben Dank!!

    Ich wünsche allen einen guten Wochenstart!

    Liebe Grüße
    Alexandra

  76. 76
    Mathias says:

    Lieber ziggy,

    dass das Bild der „wissenschaftlichen Masse“ nicht auf jeden einzelnen Wissenschaftler anzuwenden ist, stimmt. Sonst wäre die „spukhafte Fernwirkung“ der Quantenverschränkung noch nicht im Experiment bewiesen worden usw. Andererseits hat es Dürrs Ansicht, meiner flüchtigen Recherche nach, gerade einmal ins PM-Magazin geschafft. Nicht in den Spiegel, nicht in GEO. Nicht einmal als Pausenbelustigung in die BILD und in die Schulbücher schon gar nicht.

    Auf welche Wissenschaftler bezieht sich die pauschale Aussage Annuks, nun: Den Mainstream oder pensionierte „Exzentriker“?

    Auch bin ich kein Freund von Höhenflügen der Phantasie, welche dann zu Abstürzen in tiefe Frustration münden.

    Der Appell, den Verstand zu benutzen (und der Verweis aufdie etablierte Wissenschaft) sind aber keine Hilfe für den Aufstiegsprozess, es sei denn, man genießt noch seine „Rückschläge“, Leiden und Scherereien.

    Den Appell, sich von seinem Herzen/ seiner Intuition leiten zu lassen, wäre denen, die sich durch den „Prozess“ quälen hilfreich.

    Alles andere schmeichelt dem Ego, aber hilft der Seelenessenz nicht bei der Reinigung. Und die ist notwendig, um sein Leben aktiv zum Positiven zu gestalten. Hofiert man sein Ego, bleibt selbstverständlich alles beim Alten. Und das Ego kann Maulen „Alles bloß Quatsch mit Soße“.
    _

    Die Lichtblitze hab ich seit 4-5 Jahren ohne das ein Augenarzt etwas erkannt hätte. (Beim Basketball in dieser Zeit hatte ein Mitspieler nicht den Ball, sondern mein Auge gespielt.) Seit längerem habe ich sie auf beiden Augen und insbesondere bei der Reinigung mit der violetten Flamme und bei der Erdung muss ich die Augen dazu nicht öffnen (im Grunde muss ich die Augen nachts öffnen, um „schwarz“ zu sehen 😉 ).

    Herzliche Grüße

    Mathias

  77. 77
    ziggy says:

    Hallo Mathias

    du hast Recht diese Erkenntnisse sind ziemlich dünn in den Medien publiziert. Aber eine Kurzfassung der im oben genannten Buch enthaltenen Aussagen ist zumindest in einem Spiegel-Spezial erschienen.
    Interessanter Artikel:

    http://www.spiegel.de/spiegel/spiegelspecial/d-13906781.html

    “ (im Grunde muss ich die Augen nachts öffnen, um “schwarz” zu sehen )“
    das kann ich nachvollziehen.
    Ansonsten bin ich jetzt ein paar Tage offline.

    Alles Gute
    ziggy

  78. 78
    annuk says:

    kein Zeitenwandel, keine ) Super-Welle, nichts passiert.
    Noch nichtmal ein Ufo kommt mal vorbei…

    solangsam werde ich ungeduldig :D^^

  79. 79
    Ela says:

    @annuk, die Veränderung bist du!
    Es wird rein gar nichts im Außen passieren, was DEINER Energie NICHT entspricht. Oder es passiert, aber du nimmst es eben nicht wahr, weil du darauf nicht eingestimmt bist. Sehr viele Menschen nehmen Ufos wahr bzw. berichten dass sie mit „Aliens“ oder Engel Kontakt hatten. Dazu gehöre ich nicht, aber ich halte es durchaus für möglich. Ich persönlich nehme bisher nur sehr deutlich wahr, dass alles was mir einst Sicherheit vermittelt hat, nun in sich zusammenfällt. Das sind für mich sehr stimmige äußere Gegebenheiten für meinen eigenen inneren Prozess. Natürlich denke ich manchmal, dass sich mir doch bitte JETZT ENDLICH die Multidimensionalität des Leben zum realen Anfassen präsentieren soll, doch auch bei mir zeigen sich noch keine fassbaren oder sichtbaren Zeichen bzw. sogenannte Wunder 😉
    Ich stimme mich momentan noch darauf ein, indem ich Illusionen und Ego-Anhaftungen abbaue, Schmerzen heile, dunkle Schatten ausleuchte, mein Herz öffne und mich immer leichter mache. Zudem habe ich mich heute erst damit einverstanden erklärt, die ganzen Gaben, die sich schön länger in der Warteschleife befinden, wirklich in Empfang zu nehmen. Zuvor war mir das nicht möglich, weil ich, lange unbemerkt, noch ziemlich Schiss hatte. Abe ich musste an den Punkt kommen, wo mir alles komplett egal wurde. Den habe ich heute erreicht. Was nun kommt…keine Ahnung, ich berichte 😉

  80. 80
    annuk says:

    @ ela

    du hast schon recht, denn im Grund genommen fängt man mit der Wandlung
    bei sich selbst an. Dass mir das
    was versprochen wird, sei es der Aufstieg in die 5 Dimension, Telekinese oder wie jetzt aktuell die Wandlung des Polaritasbewusstsein zum Einheitsbewusstsein, einfach für einbisschen seltsam erachte, liegt daran, dass sich von dem oben genannten Versprechungen nichts wirklich bewahrheitet hat. Der eine sagt am 22. August passiert etwas , die anderen sagen am 28 oktober und die meisten tendieren wohl zum 21.12.2012.

    Und ich prophezeie, dass Amerika bald pleite sein wird und uns bald einiges um die Ohren fliegen wird.

    Was meinst du wie oft irgendein Datum, sei es ein Weltuntergang oder Aufstieg prophezeit wurde und nichts ist passiert.

    Und grade das sollte jeden stützig machen, weswegen ich auf die Wissenschaft hinwies, dass man evtl. dort bessere Erklärungsmodelle bekommt.

    Denn eines muss doch wohl bei aller Kritik der Wissenschaft gegenüber gesagt werden. Die Wissenschaft ist das einzige Instrument, dass über Jahrhunderte das beste Erklärungsmodell war und ist. Auch wenn es immer und immer wieder Änderungen gab, weil man bestenfalls nur falsifizieren konnte. Anders ist es in der Mathematik, weshalb sie auch als exakte Wissenschaft bezeichnet wird, weil mathematische Beweise über Jhd. nie geändert wurden.

    Wenn es einen Intuitiven Beweis gibt…

    ich weiss es nicht, aber im Moment fällt es schwer über dem Tellerand hinaus zu schauen, weil es nicht in unserem Erkenntnisvermögen liegt, etwas anderes
    zu erfahren, dass mit wiss. Methoden belegbar ist.

    Die Wissenschaft hat nicht den Anspruch alles zu erklären, das kann sie auch nicht, weshalb auch etwas neues hinzu kommen könnte, dass die Wissenschaft übersteigt.

    Aber wenn man zunächst einmal bei der Wissenschaft bleibt und man nach dem Prinzip der Warscheinlichkeit geht, dann ist immer die einfachste Erklärung auch die Warscheinlichste.

    Warscheinlicher ist es eben, dass eine Krise kommt statt eine Transformation die uns in die 5 Dimension bringt.

    man sollte aber natürlich für die Möglichkeit offen sein.
    denn vielleicht ist alles nur Bewusststein, und die Erkenntnis nach unser Kausalität, könnten auch nur Gewohnheitsurteile sein, die sich irgendwann auflösen könnten.

  81. 81

    @ annuk

    Sicher gibt es immer wieder Prophezeiungen, genauso wie Krisen und all die anderen Bilder. Alle tauchen in unterschiedlichen Zyklen auf, mal ist der Zyklus stabil, mal hat er eine enorme Schwankungsbreite. Und irgendwann treffen sich viele dieser Zyklen ziemlich genau in einem Bereich. Genau das steht uns bevor und kennzeichnet den Zenit der Unordnung. Zyklen kehren wieder, solange die ihnen zugrunde liegende Unordnung bestehen kann.
    Betrachtet man die Realität als Sprache, deren Vokabeln die Bilder sind, die wir, das Leben als Ganzes, wahrnehmen, dann macht im Grunde alles einen Sinn. Nicht im Sinne des Verstandes, sondern im energetischen Sinn.

    Je öfter ein Bild wiederkehrt, desto vertrauter ist es, und desto weniger reaktive Unordnung droht es freizusetzen. Daher tauchen viele Dinge immer wieder auf, ALLERDINGS in anderer Zusammensetzung mit all den anderen Zyklen aus denen das Gesamtbild der Realität besteht.

    Die Wissenschaft ist ein ideales bildschaffendes Werkzeug der aktuellen Expansion, noch immer akzeptiert die Mehrheit das Expansionsmodell des Universums … aber das wird sich wandeln, woraus ein neues Weltbild hervorgehen wird, was dazu führen wird, dass die Realität ANDERS als bisher wahrgenommen wird, eben weil andere Möglichkeiten der energetischen Interpretation akzeptiert werden können, OHNE dass die Logik der Realität darunter leidet.

    Noch nie in der Geschichte der Menschheit kamen derart viele Zyklen, mit derart ausgeprägter Langlebigkeit zusammen, wie es sich momentan abzeichnet. Doch es bedurfte erst des Internets, damit viele Menschen von diesen Zusammenhängen erfahren, um gemeinsam in der Bildersprache zu kommunizieren und Bilder real werden zu lassen, die vor Jahren nicht möglich waren, geschweige vor Hunderten von Jahren.

    Und genau diese neuen Möglichkeiten leuten das neue Bewusstsein ein, denn, wie es immer beim Erlernen einer Sprache ist, kommt irgendwann der Punkt, wo man sie beherrscht und anwenden kann. Das Universum ist ein Lernprozess, der genauso verläuft, wie Fahrradfahren oder Schwimmen … oder eben das Erlernen einer Fremdsprache. Irgendwann beginnt man das Erlernte zu optimieren … und genau davor stehen wir … und genau darum geht es bei der Vokabel 2012, mit allem, was einem dazu einfällt.

    OK, ich höre jetzt auf … ist ja bekannt, wo der Rest nachgelesen werden kann …

    Oh, noch ein Wort zur Mathematik … sie ist Teil der Bildersprache, sozusagen das Gerüst, an dem die Bilder der Realität aufgehangen werden, allen voran die Goldene Zahl phi oder die sogenannte Göttliche Geometrie, doch steckt hinter diesem Begriffen weit mehr … http://www.gold-dna.de/garten.html

    Gruß und schönen Abend noch
    Guido

  82. 82
    Zwebbel says:

    @gold-dna

    Dein Komment hat mir gerade sehr gefallen.

    Bist gerade auch in nem Rausch des Verständnisses?
    Momentan werden die Zyklen zwischen Chaos und Ordnung ziemlich heftig. Aber das ist wieder nur ein großer Zyklus des gesamten, fraktalen Zyklus-Geschehens.
    In einem Fraktal sehen die einzelnen Teile genauso aus wie das Fraktale Bild selbst. Das bedeutet für uns: Kleinere Wellen geben uns einen Vorgeschmack davon, wie die gesamte Welle, bis zum vermeindlichen Punkt im Jahre 2012, aussieht.
    Das ist die perfekte, natürliche Vorbereitung.
    Ein Fraktal erklärt auch, warum es uns so scheint, als würde die Zeit immer schneller werden. In wirklichkeit nähern wir uns einem Brennpunkt, um den herum die Zyklen immer dichter werden – bis ins unendliche. Wenn wir uns also an das Bild einer eindimensionalen, linearen Zeit festhalten, dann werden wir das nicht begreifen. Wenn wir aber das Bild eines Zyklus verinnerlichen, fällt es leichter zu verstehen, dass solche Brennpunkte in jeder Sekunde passieren. Der Brennpunkt 2012 ist lediglich DER GROSSE Brennpunkt 😉

    Jetzt hab ich mich mal ausgelassen. Weiß nicht ob ihr mir folgen könnt^^

  83. 83

    Zwebbel … schön wieder von dir zu lesen. Du bringst es mal wieder auf den Punkt. Wäre ich in deinem Alter schon imstande gewesen, solche Zusammenhänge darstellen und erkennen zu können, ich weiß nicht, wo ich dann heute stünde … oder stände … ich brauchte erst meine zwei Kinder, um Realität von Wirklichkeit zu unterscheiden, und um das große Universum in den kleinen Universen zu erkennen. Synergien. Symbiosen. Synchronität.

    Die Zeit vergeht umso schneller, je mehr Veränderungen realisiert werden, je mehr Ordnung auf Unordnung stößt. Funny how times fly when you are having fun. Und der fun ist der Sinn des Lebens … Unordnung zu ordnen. Es ist das Wesen des Urlaubs … den Alltag hinter sich lassen, entspannen, erholen … aber leider leben wir noch in der Expansion, und nehmen den Alltag nur allzu oft mit in die Ferien.
    Hat das Leben keinen Sinn mehr, dann bin ich nicht mehr im Fluss, alles rauscht vorüber, ich, gefangen im Stillstand. Ohne Sinn sammelt sich Unordnung an, im Stillstand kommt keine Ordnung zustande. Keinen Sinn zu haben hat wahrlich nichts mit fun zu tun … und es scheint EWIG anzuhalten und nie zu vergehen. In einem solchen Fall klebt mir die Zeit am Bein, wie ein Block aus Blei.

    Gruß Guido, schöne Ferien an alle, macht was draus 🙂
    http://www.gold-dna.de

  84. 84
    Adastra says:

    @annuk
    „Warscheinlicher ist es eben, dass eine Krise kommt statt eine Transformation die uns in die 5 Dimension bringt.“
    Meiner Ansicht nach kommt eine Krise, der Kollaps des bestehenden Systems, um die Transformation einzuleiten. Denn keine Transformation ohne Krise, ohne Krise hat niemand einen Grund zur Wandlung, so ist nun mal der Mensch. Erst wenn uns das System um die Ohren fliegt, werden wir als Menschheit zur Besinnung kommen, oder auch nicht.

  85. 85
    Zwebbel says:

    @gold-dna

    „Wäre ich in deinem Alter schon imstande gewesen solche Zusammenhänge darstellen und erkennen zu können, ich weiß nicht, wo ich dann heute stünde …“

    Danke. Oft frage ich mich selbst, warum gerade ich eine solche Gabe habe, das für mich richtige Weltverständnis zu entwickeln, und darüber hinaus auch noch, es in die richtige (Bild-)Sprache zu stecken. Mein Leben läuft auf irgendetwas großartiges hinaus, nur weiß ich noch nicht, was das ist, zumindest ist die „Zeit“ dafür noch nicht reif.

    Andererseits bekommt jeder Mensch die Chance, seinen wahren Weg zu finden, egal wie Alt dieser ist. Denken wir in Linearer Zeit, so kommt diese Chance nur einmal. Betrachten wir jedoch die Zeit als ein fraktales Bild von Rädern, dann wird Klar, dass sich diese Chance in jedem Alter, jeden Tag, jeder Stude des Tages, und jeder Sekunde desr Stunde wiederholt. Das erste was man für die wahre Erkenntnis tun muss, ist, den eigenen Rhythmus zu finden, auf die Wellen eingehen zu können. Man denke an seine Lieblingsmusik, an sein Herzrhythmus…

    Dafür muss man lediglich offen für die Synchronitäten sein. Offen dafür, dass gewisse Zufälle im Leben keine Zufälle sind, dass man gewisse Menschen nicht einfach so trifft, aus einem Strom der Kausalität, sondern aus einem Grund, den es gilt für sich selbst zu erkennen, und für sich selbst zu erschaffen. Sieht man die eine Chance nicht, gilt es, die nächste zu erkennen.
    Die Aufgabe ist es nicht, die Antworten aufs Leben zu finden, sondern die richtigen Fragen zu stellen. Wenn man die richtige Frage stellt, Liebt und Vertraut (Das mit dem Vertrauen hab ich in Barcelona gelernt 😉 ), dann ergeben sich die richtigen Antworten von selbst, aus der fraktalen Raumzeit heraus, aus der Art, wie das Universum sich selbst durch unsere Augen betrachtet.

    Aber im Grunde ist es ganz einfach: Vertraue und stelle die richtigen Fragen, aber dafür muss man sich selbst erst gut genug kennen: Eigene Vergangenheit aktzeptieren usw…

    Ich glaubt so langsam komme ich dahinter.

    In Vertrauen und Liebe,
    Zwebbel

  86. 86
    Rion Teachers says:

    Hmmm ich möchte auch ein wenig in die rege Runde werfen.

    Gestern habe ich mich getrieben von den Zweifel, die sich gut mit den Worten von Annuk decken, mich vorm Schlafen gehen möglichst derb ******* und in Gedanken ständig wiederholt, dass ich jetzt ein eindeutiges Zeichen von Gott, Galaktische Föderation, Reichsdeutschen oder wem auch immer benötige. Dann schaute ich in den Himmel und sah eine Sternschnuppe. Schon seltsam….

    Nun aber was mich auch an dem Wandel zweifeln lässt sind die Dinge, die gerade hier in Deutschland NICHT passieren. Es kommt mir eher so vor als Stünde das Land still und alle redeten heftigst durcheinander um irgendwelche Nachrichten aufzubauschen. Für mich persönlich steht der Fakt, dass wir Menschen immer noch jeder auf sich allein gestellt ist in einem System wo man bei falschem Verhalten sogar noch das bischen Hartz IV weggenommen bekommt!

    Ach Leute, öffnet doch endlich eure Augen. *schnief*

  87. 87
    Zwebbel says:

    Hab grad ein Tiefgefühl. Angst, Zweifel, Skepsis, …

    Dabei ist es eh offensichtlich. Ich habe so viele Wunder in den letzten zwei Monaten erlebt.

    Ich muss die richtige Frage finden, und auf die Zeichen achten. Warum habe ich mich entschieden auf die Erde zu kommen? Was für eine Aufgabe ist es, der ich zugesagt habe? Und warum zum Teufel will ich immer alles auf Einmal gleich haben?

    Eigentlich würde ich am liebsten weinen. Vor Glück.

    Gott, lass es mich erfahren!

  88. 88
    Dominik says:

    @ rion teachers
    wie meinst du das mit öffnet eure augen?
    ich glaub der einzige was das tun muss bist du.
    wiso bei uns nichts passiert? ganz einfach weil die länder/kontinente die es am dringensten brauchen als erstes gereinigt werden. sei froh genieße die ruhe vor den sturm, es wird hart werden. und an alle hier es wird auch nicht goldenes zeitalter schön werden. ok natürlich wenn man sich jetzt vorbereitet hat, sein herz geöffnet, seine chakras aktiviert für die wirds schön…aber auch die werden zusätzlich keine guten erfahrungen machen…
    ach wie auch immer denkt an eins: IMMER ist es niemals vorbei, nienals aufgeben, ich hatte nenn traum, es waren 3 tage finsternis blabla die kennt eh jeder (hoff ich^^) und wir waren grad im geist versunken im nichts, es gab keine außenwelt mehr wir waren im hier und jetzt, ich dachte immer nur ich schaff das… dann zeitchen drauf passierte was und ich verlor die hoffnung, aber dann dachte ich wieder nein ich schaffe es, und dann, dann hab ich doch noch den übergang geschafft…
    also wirklich niemals aufgeben, das wird uns hoffentlich helfen 😉
    ich freu mich schon, wir müssen uns dann alle mal zusammensetzten auf nenn cafe oder so (3D mäßig) ka wie das dann später aussehen wird ;D

    ok wünsche euch ne schöne nacht und einen guten traum 😉

  89. 89
    Jos says:

    servus alle zusammen

    habt ihr Joe Böhes neues channeling gelesen.
    finde ist sehr interesant

    licht und liebe
    Jos

  90. 90

    @ rion

    Das Problem liegt darin, dass das, was in Kürze vor uns liegt an sich unspektakulär über die Bühne geht. Kein Licht fällt plötzlich auf die Erde, kein Energietor öffnet sich, Feinde werden nicht über Nacht zu Freunden … wie auch, ein derartiger Wandel, derartig neue, unerwartete Bilder für die breite Masse der Weltbevölkerung, hätten nur eines zur Folge … Chaos, denn die meisten Menschen könnten es nicht einordnen, weil ihnen 2012 kein Begriff ist, es ihnen egal ist, oder was auch immer. Und doch wird die größte Veränderung ablaufen, die von den wenigsten als solche wahrgenommen wird. Wenn die Nacht am dunkelsten ist, kann das schwache Glimmen der beginnenden Optimierung überhaupt erst wahrgenommen werden. Noch ist es nicht Nacht, noch steht die Sonne am Horizont.

    Es macht keinen Sinn sich Einzelbilder herauszupicken, wie die Dinge hier in Deutschland, oder anderswo. Es zählt einzig das GESAMTBILD … und das zu erkennen und einzuordnen ist bewusste Schwerstarbeit, in die sehr viel Zeit investiert werden muss. In der noch bestehenden Expansion geht es nicht anders. Immer wieder fragen Leute, ob man GOLD-DNA nicht in ein paar Sätzen zusammenfassen könnte, um schneller zu erkennen, worauf das Projekt hinaus will. Das kann nicht funktionieren, es gibt keine energetische Abkürzung. Das Leben muss erst durch das Tal der Tränen, um in das gelobte Land zu gelangen … um es mal mit diesen biblischen Worten auszudrücken, und das Tal der Tränen liegt noch vor uns, wir können es aber bereits sehen. Das Hin und Her in der Schuldenkrise der USA und die aktuelle Reaktion der Edelmetalle und Börsen sind nur ein paar weitere Vokabeln der Bildersprache, die zum GESAMTBILD gehören. Das entscheidende ist, die Zusammenhänge zwischen den Einzelbildern wahrzunehmen, die Muster, welche sie verbindet, die Zyklen, deren Frequenz und Amplitude … und entsprechend zu handeln. Es gibt so viele Dinge, die man angehen kann, um Unordnung aus dem Weg zu gehen, um nicht auf der Hitliste der Unordnung ganz oben zu landen, wenn in den kommenden Monaten diese Liste von oben nach unten abgearbeitet wird, solange, bis die Ordnung es im aktuellen Universum, zum ersten und einzigen Mal, schafft, die Unordnung zu überholen, und damit die Optimierung einzuleiten. Je weniger Unordnung ein Lebewesen hat, desto eher wird es Teil der Optimierung. Sämtliche Entwicklungen der Nahrungskette, der Landwirtschaft, der Gentechnik, der Medizin, der Natur an sich laufen geradewegs auf eine Entscheidung zu, die darüber entscheidet, was die Genome von Lebewesen noch an Unordnung verkraften können, OHNE dass es eine Kettenreaktion ins Nirvana gibt.

    Wenn du frustriert auf die aktuellen Schlagzeilen blickst, dann lässt du dich vom Sirenengesang der Unordnung einlullen, und öffnest der reaktiven Unordnung die Tür ein Stückchen weiter. Du betrachtest weiße Leinwände, siehst nur reale Bilder … aber nicht die Wirklichkeit. Zugegeben, es ist schwer diesem Gesang IMMER zu widerstehen, aber man muss sich bewusst machen, dass man nicht allein ist … das Leben ist sehr vielfältig … und dieser Prozess wird nicht zum ersten Mal durchlaufen. So, wie wir alle Vorfahren haben, so hat auch das Universum selbst ein Erbe, auf das es zurückblicken kann, energetisch gesehen.

    Es wird in Kürze einen Punkt im gemeinsamen Erleben der Realität geben, wo ein großer Teil des Lebens spüren wird, dass etwas in der Luft liegt, ein Wind, der nach und nach die Unordnung von der Bühne des Lebens fegen wird. Und, oh Zufall, dazu passt ein aktuelles UPDATE … http://www.gold-dna.de/update3.html#up52

    Gruß Guido

  91. 91
    yinyang says:

    @jos
    ja, aber ich kapiers nicht so ganz.

  92. 92
    Rion Teachers says:

    @Gold-DNA:Danke, mir ist einiges klarer geworden und da ich jetzt 200 Stunden im Monat bei der DEKRA rumhängen muss werde ich mir mal näher die „langen“ Texte deiner Seite zu Gemüte führen.
    Vor allem das Update von den Kornkreisen hat mich jetzt gerade ziemlich erleuchtend getroffen. Bin gespannt, gelassen auf die nächsten Wochen =)

    @Dominik:
    Auch gut, danke, ich werde weiter meine Träume vom Weltfrieden verfolgen 😉

  93. 93
    annuk says:

    mal schauen vielleicht passiert ja heute etwas schönes, wir sind ja schon am 5 Tag der 9 Welle, also muss doch endlich was positives passieren :D^^
    sind ja nur noch knapp 3 Monate bis zum 28. Oktober.
    Ich hoffe die 9 Welle schläft nicht 😀 oder bin ich schon in der 5 Dimension ohne es zu merken?

    mfg
    annuk

  94. 94
    Magdalena says:

    @ annuk

    Der 5. Tag und die 5. Nacht beeinhalten eigentlich schmerzliche Prozesse, denn es geht darum sich von alten Mustern zu verabschieden und das ist nicht immer angenehm, da wir mit vielem identifiziert sind. Auch mit positiven Dingen.

    Es geht überhaupt nicht darum, dass durch die 9. Welle alles postiv wird, sondern das wir das Positive oder das Negative, Hell oder Dunkel als gleichwertig und zusammenhängend wahrnehmen.

  95. 95
    Zwebbel says:

    @alexisorbas
    @all

    Sag mal alex, ich kenn mich ja mit dem Kalender der Maja selbst nicht so aus, bin ja kein Maja-Forscher.

    Weißt du gute Infos darüber, warum jetzt der 28. Oktober 2011, und nicht der 21. 12. 2012 als kennzeichnendes Datum gilt? Und gute Quellen dafür? Ich würde nämlich gerne diese zwei Daten schön vergleichen können. Es ist heute auch sehr schwer, nach Büchern und Internet-Seiten mit guter auskunft darüber zu finden. Wir leben in einer Chaotischen Zeit, wo keiner mehr weiß, was nun wirklich „wahr“ ist. Trotzdem.
    Kennst du irgendwelche einfach erklärten Seiten, in denen der Maja-Kalender im Vergleich zu unserem Kalender erklärt wird, und warum diese zwei Daten als Enddatum hergenommen werden?

    @all
    Oder sonst irgendwer

    lG
    Adrian

  96. 96
    Magdalena says:

    Stufe 1 (28. Oktober 2011):
    der göttliche Schöpfungsplan ist zu Ende – alle Energien sind durch

    Stufe 2 (21. Dezember 2011)
    bis 21.12.2011 erlernen wir den Umgang mit den Energien als Co-Schöpfer und danach folgt etwas Neues

  97. 97
    Magdalena says:

    Natürlich muss es 21. Dezember 2012 !!! heißen…

  98. 98

    @ Zwebbel

    Vielleicht hilft folgendes weiter:

    http://www.mayanmajix.com/end_date_german.pdf

    Meiner Meinung nach ist das Datum selbst egal, zeigt doch die Unstimmigkeit der Festlegung die enorme Bandbreite der vor uns liegenden Veränderungen.

    Gruß Guido
    http://www.gold-dna.de

  99. 99
    Jos says:

    @yinyang

    ich denke das alle lichtarbeiter jetzt oder eben in der nächsten zeit ihre aufgabe die sie sich hier und jetzt gestellt haben erfahren werden. einige sind mit sicherheit schon soweit das sie jetzt agieren können , andere weden noch etwas zeit brauchen bis sie dieses stadium erreicht haben. es weden , so glaube ich , nicht alle lichtarbeiter zur gleichen zeit erwachen und somit ihrer aufgabe im moment noch nicht folge leisten können oder zumindest nicht vollständig. dieses wird sich denoch in der nächsten zeit ändern, bei all der energie die auf uns einströmt.! viele aber sind bereits soweit erwacht, wie wir ja alle gerade im internet und hier sehen können, so das sie ihre aufgabe folgen und dieses auch tun. schau dir diesen block an.!
    ich denke schon und ich glaube auch ganz fest daran das es einen zeitenwandel geben wird, einen aufstieg in die 5. dimension, und ich glaube auch das es viele inkarnationen gibt die genau aus diesen grund hier unter uns sind um allen anderen beizustehen. jetzt ist der moment wo ein jeder lichtarbeiter in sich gehen sollte um sich seiner bestimmung bewusst zu werden. und so glaube ich auch das ein jeder der dazu berufen ist es in sich schon fühlen kann ein lichtarbeiter zu sein. nur sollten wir es ganz locker auf uns zukommen lassen und wie alex schon sagte im jetzt und hier bleiben und somit in unserem zentrum. alles andere wird sich von ganz alleine ergeben. einfach aufmerksam bleiben und nichts von sich abwehren dann macht es irgendwann klick und du weißt es.

    licht und liebe
    Jos

  100. 100
    annuk says:

    @ Magdalena,

    ich möchte ja nicht ungeduldig erscheinen, aber sollte nicht schon die Wirtschaft zusammen gebrochen sein. Genau das wurde ja für den 1 August , also zu Beginn des 5 Tags der 9 Welle, prophezeit, aber wieder nicht. Stattdessen beruft man sich auf Ereignisse, die bereits vor Beginn der 9 Welle stattfanden und allesamt waren nicht gut. Siehe Libyen, Ägypten etc.

    Was ist denn nun bisher denn so alles passiert, dass die These der 9 Welle unterstützt? nicht viel oder?

    apropro ich dachte immer, dass die Tage etwas positives bringen würden und die Nächte wie auch angenommen etwas negatives.

    Aber vielleicht wird das Datum ja wieder verschoben…

    Ist wie bei den UFO Geschichten. Jahr für Jahr wird versprochen, dass es da eine Bekanntmachung seitens der Regierung gibt und was schlussendlich das Resultat ist, das wissen wir ja bereits. 😀

  101. 101
    Magdalena says:

    @annuk

    Wir befinden uns doch mitten im Zusammenbrauch! Außerdem kommt doch erst die 5. Nacht mit dem Thema Zerstörung!

  102. 102
    annuk says:

    @ Adastra

    vor Krisen standen die Mensche häufiger (wirtschaftskrisen, Kriege, usw..). Nur sind sie nicht gleich in die 5 Dimension gedriftet.

  103. 103
    Lasco says:

    Die Frage dieser zwei Datums beantwortet dieser Kornkreis zum teil. Wer es aber genau haben möchte….Zwei Übergänge? tja, welches jetzt 🙂 Da möchte ich nur sagen, wer sagt dass es nach unserem jetzigen Gefühl vom Okt. 2011 „solange“ gehen wird bis zum Dez.2012?

    http://www.cropcircleconnector.com/2011/windmillhill2/comments.html

    Dazu vielleicht noch das hier zum lesen, wer es nicht kennt:

    http://www.indalosia.de/PDF-Files/Calleman_Die_Kometen_Honda_und_Elenin_erfuellen_die_Prophezeiungen_der_Maya_2011.pdf

    Liebe Grüsse

    Lasco

  104. 104
    annuk says:

    @ Magdalena

    also der wirtschaftliche Kollaps wurde für den Beginn des 5 Tags prophezeit, da dieser ja etwas positives für die Wegbereitung des Einheitsbewusstseins darstellen sollte. So habe ich das auch gelesen.

    Aber die angeblichen Szenarien verschieben sich ja immer, warum auch immer!
    Jetzt wird sogar der Komet Elenin als Zeichen eines physisches Ereignis genommen, dass den Beginn der Wandlung ankündigt.

    Bin mal gespannt^^

    mfg

  105. 105
    Zwebbel says:

    @magdalena
    @gold-dna

    Danke, das hi´lft mir weiter. Hab mir eh schon sowas gedacht. Wie gesagt, in einer Fraktalen Struktur steht ja die Wiederholung im vordergrund, oder besser gesagt die Selbstähnlichkeit. Die Prozesse welche zum 28. Oktober hinführen wären dann so etwas wie eine kleinere Abbildung vom großen Prozess, der zum 21. 12. 2012 hinführt.

    @all
    Ich bin momentan im Ausland, und schau mir auch keine Nachrichten an. Ich finde es auch ganz gut so. Um den Prozess zu verinnerlichen, ist es eher kontraproduktiv, primär zu verfolgen, was die Medien (welche Medien das auch sein mögen) sagen. Wir sind in einer Zeit des Chaos. Wenn Chaos eintritt, gilt es, in sich zu gehen, und sich seinen eigenen Platz in der Welt noch einmal vor Augen zu führen, und zu vertrauen.
    ich habe die Bestätigung dafür, dass wirklich etwas vor sich geht. Nicht weil ich in den Fernseher gucke, oder das Internet regelmäßig besuche. Natürlich brachten mir die Medien auch etwas zum Verständnis bei, aber um es wirklich zu verstehen, und zu SPÜREN, muss man den Fernseher ausschalten, seine Sachen beiseite legen, in die Natur rausgehen (es gibt immer irgendwo ein Stück Natur), und sich einmal klar und ruhig überlegen: „Wer bin ich? Wo stehe ich? Wo sind meine Wurzeln?“ Und die Antworten sind einfach: „Ich bin ich. Ich stehe in diesem Moment hier. Meine Wurzeln sind hier in dieser Erde, wo ich geboren wurde.“ Und dann wird alles plötzlich klarer, und jeder kann für sich entscheiden, ob er im Herzen daran glaubt, oder nicht.

    Ich sage nur:
    I’m a believer!

    http://www.youtube.com/watch?v=tNsDzk6jRUc
    Das passt sehr gut zu den eben geschriebenen Zeilen. Hört euch mehr von der Sängerin an, die ist genial!

  106. 106
    Alexisorbas Alexisorbas says:

    Lieber Zwebbel,
    wie Magdalena geschrieben hat, kommt es so in etwa hin. Den 28.10.2011 hat der Schwede Carl Johan Caleman aus dem Maya-Kalender gelesen. Ich habe schonmal etwas darüber geschrieben:

    http://www.gehvoran.com/2011/01/21-12-2012-humbug-oder-euphorie-%E2%80%93-was-geschieht-wirklich/

    Herzliche Grüße euch allen
    Alex

  107. 107
    Zwebbel says:

    Danke 😉 Les ich mir durch

Ihre Meinung interessiert uns. Schreiben Sie uns! (Kommentare, die sich nicht auf das Thema beziehen, werden gelöscht)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.