Die Fünfte Nacht der 9.Welle des Maya-Kalenders ab 18.8.2011

17 Aug 2011 Von Kommentare: 170 Altes Wissen, Maya

Maya Pyramide

Liebe Freunde des Lichts,
laut John Calleman, Maya-Experte und spiritueller Lehrer, beschreibt der Maya-Kalender verschiedene Ebenen der Evolution des Bewusstseins und ist der wichtigste Begleiter der Menschheit hinsichtlich ihrer Geschichte und Zukunft. Er hat präzise berechnet, dass die letzte und Neunte Welle des Maya-Kalenders, die in Neun Evolutionsstufen der Menschheit auf den Maya-Pyramiden zu sehen sind, nicht erst am 21.12.2012, sondern bereits am 28.10.2011 endet. Hier im Bild die Pyramide „Chichen Itza“, die zu den bedeutendsten Ruinenstätten auf der mexikanischen Halbinsel Yucatán zählt.

Die Zeit vergeht immer schneller, da sich immer mehr Ereignisse in immer kürzeren Abständen ereignen und auch unsere Gedanken, Absichten, Worte und Taten manifestieren sich nun immer schneller. Diese Beobachtungen decken sich mit den Prophezeiungen der Maya. Der Höhepunkt könnte tatsächlich bereits um den 28.10.2011 herum erreicht sein, ab dem sich dann bis zum 21.12.2012 alle Visionen für eine Neue Zeit manifestieren werden.

Darum ist es gerade jetzt so wichtig, dass wir die Dinge, die wir hassen oder nicht mögen, ablehnen und ständig verneinen, sondern das, was wir uns wünschen und was wir wollen, zu bejahen und zu visualisieren. Dieser Artikel ist kein weiterer zum Thema „Wünsch dir was“, denn dazu gehören nicht nur ein paar Bücher, die zwar alle etwas Wahrheit beinhalten, sondern wahre Weisheit und Meisterschaft. Ohne „Loslassen“ der antrainierten Verhaltensweisen, Vorstellungen und anerzogenen Ziele, die man im Leben angeblich haben soll (Leistung, Status, Geld), wird man das Leben, dass man sich so gerne wünscht, nicht (er)leben können.

18.8.2011 – 4.9.2011

Doch um zur Neunten Welle zurückzukommen, gibt es eine von John Calleman eine neue Veröffentlichung, die sich mit der aktuellen Evolutionsstufe der Menschheit präzise beschäftigt. Wir befinden uns momentan in der fünften Nacht der Neunten Welle. Diese beginnt genau am 18.8.2011 und trägt enorme Energien in sich. Die 5. Nacht vom 18. August bis 4. September wird auch mit dem Thema „Zerstörung“ in Verbindung gebracht. Was wir bis in den letzten Wochen erlebt haben, war bereits ein kleiner Hauch von Zerstörung, die sich bald manifestieren wird. Noch sehen es die Wenigsten, aber bald wird das Erwachen groß sein. Doch sind nur „erwachte“ Menschen die Begründer und Pioniere des Zeitenwandels, somit trägt jede noch so negativ „bewertende“ Aktion die Saat des Neubeginns bereits in sich. Es wird immer deutlicher, dass der Zeitenwandel keineswegs in Watte gehüllt über die Bühne gehen wird. Es wird sogar ziemlich stürmisch werden, doch Angst vor diesen stürmischen Zeiten haben nur die Menschen, die noch die alten Werte in sich integriert haben und damit agieren. Es sind die Werte Geld, Macht und Angst!

Die Saat dieses Neubeginns konnten wir kürzlich schon erkennen, als an den Börsen unglaubliche Summen von US Dollars und Euros flöten gingen. Die Politik schürt diese Geldvernichtung zusätzlich. In den USA mit weiteren Krediten, um den Alltag der US-Bürger sicher zu stellen und Aufstände zu vermeiden. In Europa soll demnächst eine zentrale EU-Wirtschaftsregierung die Wirtschaftspolitik von 27 Mitgliedsstaaten regeln und Eurobonds, bei denen Staaten wie Deutschland, Österreich, Finnland und die Niederlande zu den Verlierern zählen werden, kommen wohl auch noch demnächst. Die EU – ein künstliches politisches Konstrukt wird in sich zusammenfallen und jeder wird auf den anderen schimpfen und den Schuldigen ausmachen. Schon jetzt wettern Politiker unverhohlen über andere Mitgliedsstaaten und wieder einmal sehen wir, dass mit der Angst gespielt wird. Mit Angst sollen die Menschen gefügig gemacht werden, damit ihnen auch noch der letzte Groschen ohne schlechtes Gewissen herausgequetscht werden kann. Das alles werden wir bald sehen – zumindest in den Anfängen – in ihrer Absicht. Dazu kommen wird es nicht, da bereits zu viele Menschen erwacht sind und immer mehr daran erinnert werden. Einen wirtschaftlichen Niedergang wird es sicherlich geben. Das, was wir aktuell erleben, ist ein unbeholfenes Hinauszögern und „Ansichreissen“ von dem, was man (noch) hat. Etwas abseits davon macht uns ein neuerlicher Ölteppich in der Nordsee bewusst, dass die Menschheit noch einmal mit dem Thema Öl mit ihren ganzen Kriegen, in denen es um Pedrodollars ging und mit der entsetzlichen Schädigung unserer Natur, die mit den künstlich erzeugten Erdöl-basierten Produkten begangen wurden, konfrontiert wird. Im EU-Land Großbritannien brennen ganze Straßenzüge. Ein Ausdruck von Aggression und Hass, was sich immer noch im Kollektivbewusstsein der Menschheit befindet – stellvertretend für alle, inszeniert von einem kleinen Bevölkerungsanteil.

Zerstörung

Doch sollte ich an dieser Stelle das Anklagen der Verfehlungen der Menschheit nun wieder belassen. Je mehr Energie ich darauf verschwende, desto mehr Energie gebe ich den Kräften, die davon profitieren. Und desto länger werden diese Kräfte unser Leben bestimmen. Wie oben bereits beschrieben gilt es umso deutlicher, unsere Visionen hoch zu halten, anstatt an altem festzuhalten, zu jammern und immer wieder Schuldige zu suchen. Das macht angesichts der Neuen Energie keinen Sinn mehr.

Die dramatischen Veränderungen kommen jetzt mit der neunten Welle schneller als man sich das vorstellen kann. John Calleman

„Zerstörung“ ist also u.a. das Thema der 5. Nacht in der Neunten Welle. Zerstörung muss nichts Negatives sein. Zerstört werden könnten beispielsweise jene negativen Kräfte, die unser Leben bestimmen und manipulieren. John Calleman meint, dass in der 5. Nacht die Realwirtschaft von der Schuldenkrise betroffen sein und sich dies in Arbeitslosigkeit äussern wird. Freilich keine freudigen Aussichten, erst Recht wenn man Familie hat und Kinder „ernähren“ muss. Wir sehen an uns selbst, wie ängstlich wir der Neuen Energie gegenüber stehen – auch irgendwie verständlich. Aber wir müssen lernen, das Leben und die Evolution der Menschheit aus einer anderen Perspektive zu sehen. Aus einem viel größeren Blickwinkel heraus betrachtet machen sog. Schicksalsschläge vielleicht auch wieder Sinn. Da wir nur ca. 10% unseres Gehirns benutzen und unser Potenzial der restlichen 90% bald wieder aktiviert wird, kann man nicht mal erahnen, zu was wir dann in der Lage sein werden.

Tage und Nächte des Mayakalenders der Neunten Welle
Die Themen des Mayakalenders der Neunten Welle

Mit der Zerstörung geht auch das Drama einher und so wird es noch viele Dramen im persönlichen Umfeld als auch im kollektiven Erleben der Menschheit geben. Mit Gelassenheit und Vertrauen sollten wir Nachrichten, Situationen und Gegebenheiten erwidern – auch wenn es uns vielleicht schwer fällt. Das Wort Vertrauen „geistert“ in mir seit Wochen in meinen Gedanken und Träumen herum, sodass ich spüre, dass bald etwas Gewaltiges geschehen wird – und ich dabei VERTRAUEN soll. Vertrauen auf den Plan der Schöpfung, die nichts davon hat, wenn ein wunderschöner Planet wie die Erde „enden“ würde.

U.a. schreibt John Calleman in seiner Veröffentlichung zur 5. Nacht der 9.Welle

Meine eigene Auffassung ist, dass sich die Wirtschaftskrise verstärken wird. Wir gehen von der fünften Nacht in den Sechsten Tag hinein und nehmen großen Anteil bis zum Ende des Maya-Kalenders am 28. Oktober 2011. Natürlich werden dann viele fragen, ob es eine Lösung ist, ob man den Niedergang des wirtschaftlichen und politischen Systems verhindern kann. Meine Antwort wäre, dass es keine Lösung im Rahmen des derzeitigen wirtschaftlichen Systems der Welt gibt, das auf Wachstum für das eigene Überleben ausgerichtet ist. Dennoch gibt es eine recht einfache Lösung aus dem Zusammenbruch der Weltwirtschaft, von wir jetzt bereits den Anfang sehen. Die Lösung ist die Vergebung aller Schulden, nicht nur auf der staatlichen Ebene, sondern vor allem das Aufheben der Schulden der normalen Menschen, in Form von Kreditkarten, Hypotheken, Mieten, etc. Eine solche Vergebung aller Schulden müsste kombiniert werden mit dem Ende der Verwendung des Geldes ansich. Es bedeutet, dass die Leute einfach weiter ihren Job ohne jegliche Form von einem Geldaustausch tun. Dies wäre das Ende des Wachstums zur Rettung des Planeten.

Es würde auch die Menschen befreien, die das Geld benötigen und verdienen, um zu überleben. Alles, was erforderlich wäre, ist, dass sich die Menschen genug einander kümmern würden und dass auch weiterhin die notwendigen Arbeiten, die zum Überleben und Wohlbefinden von Tag zu Tag erledigt würden, und zwar ohne nach Geld zu fragen. Technisch wäre dies nicht so schwierig umzusetzen. Was aber blockiert, sind die derzeitigen wirtschaftlichen, politischen und rechtlichen Systeme. Es ist jedoch fraglich, inwieweit Regierungen oder Banken in einem solchen System notwendig wären. Somit ist es nicht verwunderlich, dass diese Institutionen kein Interesse an der Etablierung eines solchen Systems haben, und das derzeitige mutmasslich mit militärischer Macht verteidigen würden. Darüber hinaus mag es auch für viele normale Menschen, zumindest in unserer aktuellen Welt, schwierig sein, das Leben einfach zu genießen, und nicht immer ständig gewissen Pflichten und Dinge tun zu müssen, anstatt in Frieden leben. Dennoch erwarte ich, dass ab dem sechsten Tag der Neunten Welle, also ab dem 6. September, wir die ersten Beispiele in die Richtung solcher Lösungen sehen werden. Die Schulden und das Geld wird uns den Weg für die neue Welt nach dem Ende des Maya-Kalenders am 28. Oktober 2011, ebnen. Leider fehlen Milliarden von Menschen grundlegende Kenntnisse über den Maya-Kalender. Sogar wenn man das Enddatum kennt, kann man ohne diese Grundkenntnisse nicht leicht verstehen, was derzeit in der Welt geschieht. Wir alle müssen daran arbeiten, um dies zu korrigieren. http://www.calleman.com/content/articles/5thNight_9thWave.htm

Der 7. Tag, der am 11.10.2011 beginnt und am 28.10.2011 endet, schliesst dann diesen gesamten Evolutionskreis. Die gesamte Entwicklung ist vollkommen offen, da wir (die Menschheit) die Prophezeiung sind! Unser Denken und unsere Einstellungen sind bereits jetzt die Grundlage unserer Visionen, die das Goldene Zeitalter begründen.

Bild oben (Pyramide): Fotolia

170 Kommentare zu diesem Artikel

  1. 1
    Gerald says:

    Hallo,
    bestimmte Aspekte können tatsächlich schon früher, also jetzt so sein, wie sie hier beschrieben werden.
    Aber der Höhepunkt der Sonneneruptionen ist aber laut NASA, Broers, Siegfried/Gaby etc. erst ca. Dez. 2012 bis Frühjahr 2013.
    Vom Gefühl her meine ich auch, dass es zwischen diesen Daten zum absoluten Höhepunkt/Chaos kommen wird. Im Innen wie im Außen.
    Die Sonne wird uns noch sehr viel öfters und viel viel stärker treffen.
    Wie ich aus diversen vertraulichen Quellen weiß, soll es ja am Höhepunkt, der voraussichtlich innerhalb der oben genannten Daten ist, auch zu gewaltige geologische Veränderungen kommen, die kein Mensch mehr übersehen kann!
    Genau so wird sich unser Bewusstsein radikal verändern!
    Es ist jetzt noch unbeschreiblich, aber es wird so kommen!
    Nur so ist ein globaler Wandel von Allen möglich, weil alles schon zu festgefahren ist.
    Nicht mal extreme Atomkatastrophen wie wir sie schon hatten, bringen die Menschen zu einem größeren Umbruch/Umdenken, wie wir ihn/wie wir es für ein Goldenes Zeitalter bräuchten! Also wir es viel gewaltiger kommen.
    Ist/Bleibt auf jeden Fall spannend!
    LG

  2. 2
    Alexisorbas Alexisorbas says:

    Lieber Gerald,
    kann schon gut sein, dass Ende 2012 der Höhepunkt sein wird, aber JETZT erschaffen wir bereits das, was dann sein wird. Das ist unwahrscheinlich wichtig.

    Herzliche Grüße
    Alex

  3. 3
    Lasco says:

    Sehr guter Artikel 🙂 Ich spüre die Zeit, am liebsten würde ich morgen langsam anfangen AKWs runter zu fahren.

  4. 4

    @ Alexisorbas

    Du schreibst: Da wir nur ca. 10% unseres Gehirns benutzen und unser Potenzial der restlichen 90% bald wieder aktiviert wird, kann man nicht mal erahnen, zu was wir dann in der Lage sein werden.

    Das möchte ich gerne kommentieren, denn meiner Meinung nach verhält es sich in Wirklichkeit 😉 anders:

    Wenn aktuell Einzelbewusstseine in der Lage sind Außergewöhnliches zu leisten, Stichwort Wunderkinder und Hochbegabte, dann kann man sich ausmalen, was als kohärentes Gesamtbewusstsein möglich ist. Die Mathematik zur Realisation von Materie, zum Verfassen der Bibel oder zum Bau der Pyramiden zu nutzen, zeugt von diesem Potenzial. Die Behauptung, wir Menschen würden aktuell nur etwas 10 Prozent unserer Gehirnleistung nutzen, ist eine weitere weiße Leinwand. Jeder Mensch, nebst allen anderen Lebewesen, trägt seinen Teil zum Gesamtbewusstsein dar, in Abhängigkeit von der ihn umgebenden und innewohnenden Unordnung. Jedes Gehirn gibt 100 Prozent, denn Gehirne sind die Projektoren der Strukturen im Zellwasser, umgewandelt in Bilder, sämtliche Sinneseindrücke inklusive. Gehirne sind das, wonach die Unterhaltungselektronik unentwegt strebt.
    Die Unterteilung der Gehirnleistung in verschiedene IQs ist eine weitere weiße Leinwand … Nahrung für die reaktive Unordnung der noch bestehenden Expansion. Nur darf man sich das kohärente Gesamtbewusstsein nicht als Spezies vorstellen, welche des Steineaufschichtens und des Schreibens durch körperliche Aktionen mächtig ist. Der Pyramidenbau, genau wie das Verfassen Heiliger Schriften, oder die Hervorbringung der Goldenen Zahl, wurden als Grundwortschatz der realen Bildersprache ins Rennen der Expansion geschickt … die gesamte Geschichte, die sich im Laufe der Vergangenheit aus diesem Grundvokabular ergeben hat, ist die Folge des logischen Flusses, zum jeweils energetischen Stand des Hier und Jetzts. Und aus Mangel an Körperlichkeit dieses Schaffens ist das Bild von Göttern, oder aber auch Außerirdischen, ein Mittel zum Zweck … und der Expansion zudem sehr dienlich. Die Vergangenheit hat sich genau so zugetragen, wie es für den Fluss der Realität, unter den gegebenen Umständen zunehmender Unordnung, am logischsten möglich war. Die Frage lautet nicht ob es Dinosaurier, Atlantis, sonderbare Artefakte, Jesus, die Sintflut, Steinzeitmenschen, Katastrophen, außerirdische Interventionen, und all die anderen Szenarien, scheinbar, als Interpretation, gegeben hat, sondern wofür diese Bilder realisiert wurden … und inwieweit sie editiert werden können, im Hier und Jetzt, ohne dass logische Gefüge der Expansion zu gefährden.

    Ansonsten DANKE für Deinen neuen Text, zeigt er doch, dass alles nach Plan läuft … wie man so sagt.

    Lieben Gruß
    Guido
    http://www.gold-dna.de

  5. 5
    heike says:

    Lieber Alex,

    danke für deine Sichtweise und ich finds schön, dass sie sich mit dem deckt, was ich gerade in einem Interview mit Alexander Wagandt gesehen habe (wobei er auch den Mayakalender erklärt). Ich bin der Meinung, dass sollte sich jeder ansehen, um noch besser zu verstehen, was vor sich geht.

    Hier der Link zum Video mit dem Interview zu den Tagesenergien im August 2011: http://ht.ly/62IR2

    LG Heike

  6. 6
    Wirklichkeitsvisionen says:

    Anscheinend kommt immer mehr Menschen die Bedeutung dieser fünften Nacht ins Bewusstsein.

    Hier meine Gedanken dazu:
    http://wirklichkeitsvisionen.wordpress.com/2011/08/18/die-herausforderung-meistern/

  7. 7
    Alexisorbas says:

    Liebe Johanna (6),
    Dein Artikel ergaenzen das Thema ganz wunderbar, danke!

    Herzliche Gruesse
    Alex

  8. 8
    Rion Teachers says:

    Endlich mal wieder ein Artikel, der mir persönlich sehr gut gefallen hat, vielen Dank.

    Trotzdem ist mir einen Sache aufgefallen die vielleicht falsch geschrieben ist:


    Doch sind (müsste hier nicht ein NICHT stehen?) nur „erwachte“ Menschen die Begründer und Pioniere des Zeitenwandels, somit trägt jede noch so negativ “bewertende” Aktion die Saat des Neubeginns bereits in sich. „

  9. 9
    Katharina Elisabeth says:

    Hallo ihr Lieben!

    Danke Alex und Johanna, für eure Beiträge! Ich bin ja echt mal gespannt, was sich in dieser 5.Nacht so alles zeigt…

    Dieser Artikel passt auch gut zum Thema: http://lichtweltverlag.blogspot.com/2011/08/im-brennpunkt-rat-der-12.html

    Herzliche Grüße
    Katharina Elisabeth 🙂

  10. 10
    nordia says:

    Hallo Ihr Lieben, auch von mir.

    Ich muss jetzt mal schnell meiner Dankbarkeit Ausdruck verleihen…
    Ist es nicht unglaublich toll, dass es (aktuell zumindest) das Internet gibt? So können wir unsere Gedanken austauschen, Hinweise auf andere Quellen geben und jeder kann sein individuelles Bild noch erweitern, ergänzen, vergrößern. Einer (Danke Alex) stellt einen interessanten Text ein. Andere (vermutlich geografisch ganz woanders) kommentiert ihn und ergänzt die Information durch weitere Interviews/Beschreibungen/Texte…

    Ein bisschen ist das doch schon wie „üben für das kollektive Bewusstsein“. Findet Ihr nicht?

    Toll! 🙂

  11. 11
    Kirstin says:

    Lieber Alex,

    ich danke Dir für diesen Text. Es hat so geholfen. Bin sehr dankbar über die Texte der letzten Tage, die dieses Thema hatten. Sie haben mich davor bewahrt, verrückt zu werden. So heißt übrigens mein eigener Text von morgen, den ich jetzt mit soviel Hilfe schreiben konnte.

    Alles Liebe von Kirstin

  12. 12
    Magdalena says:

    Danke Alexisorbas für den Artikel!

    In der 5. Nacht werden auch Ideologien und Konzepte in Frage gestellt und durchschaut!

    Es gibt ein neues Video zum Thema von Alexander Wagandt:

    http://bewusst.tv/2011/08/ideologien-und-konzepte/

  13. 13
    Katharina Elisabeth says:

    Ich muss aber mal sagen, die 5. Nacht der neunten Welle gibt sich alle Ehre 😉 !!!! Zumindest geht es gut los! Woooowwwwwwwww! 🙂 Auch das Wetter hat sich inzwischen dem Thema (Zerstörung) angepasst, zumindest hier in Duisburg, ziemlich heiß und brisant, würde ich sagen.
    Aber ich habe es mit kindlicher Neugier genossen 🙂

    Liebe Grüße an alle Lichtkrieger!

  14. 14
    Katharina Elisabeth says:

    Die Zerstörung zeigt sich jetzt tatsächlich auf allen Ebenen… und das soll noch 17 Tage so gehen??? Wenn das in dem Tempo weitergeht (oder sogar noch beschleunigt wird)………………
    Zumindest finde ich dieses präzise Eintreten der „Zerstörung“ unglaublich beeindruckend, und dies sogar tatsächlich auf positive Art 🙂

  15. 15
    Alexisorbas Alexisorbas says:

    Liebe Freunde des Lichts,
    es ist so weit, die Kernschmelze unseres Finanzsystem hat genau am ersten Tag der 5. Nacht der Neunten Welle begonnen. Börsen weltweit im Keller.

    Ich hoffe Euch geht es gut, denn auch das persönliche Befinden kann an seine Grenzen stossen. Habt Vertrauen!

    Alles Liebe
    Alex

  16. 16
    Zwebbel says:

    Bei mir ebenfalls!

    Ich wünschte, ich könnte euch erzählen, was bei mir heute Abend war.
    (Und in den letzten wunderbaren Wochen respektive Monaten)

    In Liebe,
    Zwebbel

  17. 17
  18. 18

    Passend dazu, zur passenden Zeit, ein passender Artikel über die Dinge, die geschehen werden:

    http://www.sein.de/gesellschaft/zusammenleben/2010/das-system–wie-besiegt-man-ein-monster.html

    Und mit diesem Text, der jetzt folgt, ergibt es noch mehr Sinn:

    http://www.sein.de/gesellschaft/zusammenleben/2011/kritische-masse-10-prozent-fuer-ein-neues-paradigma.html

    So, oder so, irgendwann treffen WIR uns alle im Garten 🙂

    Gruß Guido
    http://www.gold-dna.de/garten.html

  19. 19
    melchen says:

    Also, ich hab auch ein tief gehabt, war ziemlich zickig und genervt (ähnlich wie ein kleines Kind vor dem Entwicklungsschub) und dann hab ich angefangen über meinen Schatten zu springen, immer mehr die Dinge zu tun, die ich mir wirklich wünsche oder machen will und vor mir her geschoben habe und mir gehts total super.. Bin sehr stolz auf mich und möchte auch gerne auf der Schiene weiterfahren und wie von Zauberhand fügen sich dann die dinge.. Ich möchte keine Werbung machen, aber mir hilft da ein besonderes Buch ganz doll.. So etwas hab ich noch nie erlebt, von all den ganzen Gurubüchern usw. ist das einfach das genialste, weil es einem wirklich hilft, nach seinem Herzen zu gehen. Wenn interesse daran besteht, einfach bescheid geben.. Zu diesem Buch schreibt man Tagebuch und Meditiert.. Einfach genial, weil es wirklich arbeit an sich selbst ist.. Kann es willigen Personen nur empfehlen 🙂

  20. 20

    Ja es geht leider alles sehr schnell voran. Ich möcht nicht wissen was in ca. 2 Jahren ist wenn die USA wieder einmal vor der Pleite stehen. Spätestens dann wird der grosse finazielle Knall kommen. In meinen Augen ist die Weltwirtschaft vom Klima abhängig und in meinem Bolg http://www.klima.meinblog.de mache ich darauf Aufmerksam, das wir uns derzeit sehr schnell in eine neue Kälteperiode bewegen. Das unsere Nahrungsmittel nicht selbsverständlich wachsen usw. Auch wo in diesem Sommer überall Schnee gefallen ist, ist schon sehr ungewöhnlich. Irgendiwe passt das aus meiner Sicht alles zusammen. Es wird in diesem Winter wohl ein globales Erwachen geben in Sachen Klima und die Menschen werden merken wie hilflos sie doch der Natur ausgeliefert sind.

  21. 21
    Mathias says:

    Ihr Lieben,

    sagt irgendwem das Datum 6. und 7. November etwas?

    Herzliche Grüße

    Mathias

  22. 22
    christian5 says:

    Ich war diese Woche auch eher im Flow, Kreativ und sehr gut drauf. Die Zerstörung seh ich nur im Aussen, in mir drin sieht es ganz anders aus 🙂

    Ich bin über meinen eigenen Schatten gesprungen und habe einen eigenen Blog eröffnet. Bisher habe ich mich nie getraut, aber diese Woche hat sich das irgendwie geändert. Es hatte sich allerdings die letzten Monate schon angekündigt. Ich habe das gespürt und mehr und mehr versucht mich dem zu öffnen. Nun ist der Tag gekommen an dem ich diesen Schritt gehe, für mich etwas ganz besonderes 🙂

    Liebe Grüße an alle!

    Christian (www.2012-impulse.de)

  23. 23
    ziggy says:

    @Mathias #21

    Wieso, hast du was geträumt?

    @Christian

    Finde ich gut, zeig deine Meinung. Viel Spass mit dem Blog!

  24. 24
    MaTo says:

    Hallo,
    ich bin ein wenig verwirrt über die Bezeichnung der Themen des Maya-Kalenders. Wie erwartet richten sich die Themen nach nach dem Vorbild der Natur bzw. der Landwirtschaft. Säen, keimen, wachsen etc. Aber zwischen Knospe und Blüte liegt Zerstörung. Das passt nicht. Ist das ein Interpretationsfehler?
    Was könnte, im Hinblick auf die Natur, zwischen Knospe und Blüte liegen?
    Könnte man Zerstörung vielleicht eher mit Impuls interpretieren? Oder einem heftigen Regenguss?
    Verwunderte Grüße,
    MaTo

  25. 25
    Magdalena says:

    Natürlich passt das!

    Die Knospe muss mit Druck gesprengt werden, damit die Blüte zum Vorschein kommen kann…

  26. 26
    Ela says:

    @MaTo:
    Zerstörung passt wunderbar!
    Wie Magdalena das ja auch schreibt.
    Vielleicht deutlicher nachzuzuvollziehen ist es mit einem Ei welches aufbricht, zerstört wird, wenn das Küken schlüpft oder einem Schmetterlingskokon, oder einer Geburt, wo das „alte Zuhause“ des Babys, sein einzig bekanntes Universum, mit dem Platzen der Fruchtblase zerstört wird.

    Schönes Geschichte hierzu:

    Gibt es ein Leben nach der Geburt?
    Ein ungeborenes Zwillingspärchen unterhält sich im Bauch seiner Mutter.
    „Sag mal, glaubst du eigentlich an ein Leben nach der Geburt?“ fragt der eine Zwilling.
    „Ja auf jeden Fall! Hier drinnen wachsen wir und werden stark für das was draußen kommen wird.“ antwortet der andere Zwilling.
    „Ich glaube, das ist Blödsinn!“ sagt der erste. „Es kann kein Leben nach der Geburt geben – wie sollte das denn bitteschön aussehen?“
    „So ganz genau weiß ich das auch nicht. Aber es wird sicher viel heller als hier sein. Und vielleicht werden wir herumlaufen und mit dem Mund essen?“
    „So einen Unsinn habe ich ja noch nie gehört! Mit dem Mund essen, was für eine verrückte Idee. Es gibt doch die Nabelschnur, die uns ernährt. Und wie willst du herumlaufen? Dafür ist die Nabelschnur viel zu kurz.“
    „Doch, es geht ganz bestimmt. Es wird eben alles nur ein bisschen anders.“
    „Du spinnst! Es ist noch nie einer zurückgekommen von ‘nach der Geburt’. Mit der Geburt ist das Leben zu Ende. Punktum.“
    „Ich gebe ja zu, dass keiner weiß, wie das Leben nach der Geburt aussehen wird. Aber ich weiß, dass wir dann unsere Mutter sehen werden und sie wird für uns sorgen.“
    „Mutter??? Du glaubst doch wohl nicht an eine Mutter? Wo ist sie denn bitte?“
    „Na hier – überall um uns herum. Wir sind und leben in ihr und durch sie. Ohne sie könnten wir gar nicht sein!“
    „Quatsch! Von einer Mutter habe ich noch nie etwas bemerkt, also gibt es sie auch nicht.“
    „Doch, manchmal, wenn wir ganz still sind, kannst du sie singen hören. Oder spüren, wenn sie unsere Welt streichelt….“

    nach Henry Nouwen

  27. 27
    Alexisorbas Alexisorbas says:

    Lieber Dirk,
    ich habe das auch irgendwie im Gefühl, dass der Winter ziemlich hart werden wird. Hatten wir jetzt ja schon herbst, so verwirrt mich etwas, dass der Hochsommer plötzlich zurück ist (zumindest bei uns im Süden). Was meinst du, woran das liegt?

    Lieber Christian,
    super – weiter so!

    Herzliche Grüße
    Alex

  28. 28
    Alexisorbas Alexisorbas says:

    Hier ein sehr interessanter Artikel zur 5. Nacht der Neunten Welle von Peter Wurm:

    Heute, am 18. August 2011 beginnt die Fünfte Nacht der Neunten Welle. Die Fünfte Nacht ist im Mayakalender Tezcatlipoca, dem Gott der Finsternis geweiht und gilt als „Nacht der Zerstörung“. Im Laufe der Menschheitsgeschichte kam es in dieser Fünften Nacht immer wieder zu den größten Katastrophen.

    Die Fünfte Nacht der Sechsten Welle (434-829) sorgte für den Zusammenbruch des Römischen Reiches und für die Völkerwanderung in Europa mit dem Einfall der Hunnen. In der Fünften Nacht der Siebenten Welle (1932-1952) kam es zur großen Depression, dem Zweiten Weltkrieg und dem Holocaust. Und die Fünfte Nacht der Achten Welle (11/2007- 11/2008) resultierte in der weltweiten Finanz- und Wirtschaftskrise.

    Wenn man die herrschenden Energien der einzelnen Wellen des Mayakalenders analysiert, dann kann man schlussfolgern, was uns nun in der Fünften Nacht der Neunten Welle erwartet. Die Charakteristik der Fünften Nacht wird dadurch gekennzeichnet, dass die alten Energien der vergangenen Welle mit aller Macht versuchen, ihre Herrschaft unter allen Umständen zu verteidigen. Während der Sechsten Welle brachten die Hunnen die Energien der vergangenen archaischen „Regionalen Unterwelt“ mit sich, während der Siebenten Welle kämpften die Nationalsozialisten für die Energien der vergangenen dualistisch gespaltenen „Nationalen Unterwelt“ und während der Achten Welle vertraten die globalen Finanzmärkte die Energien der vergangenen materialistischen „Planetarischen Unterwelt“.

    Das lässt nun für die Fünfte Nacht der Neunten Unterwelt erwarten, dass die Vertreter der Energien der Achten Welle versuchen werden, ihre bisherige Herrschaft zu erhalten. Das sind insbesondere auf weltlicher Ebene die politische Rechte, sowie auf religiöser Basis militante Moslems, konservative Christen und radikale Juden. Diese Vertreter des Yin-geprägten Dualismus der „Galaktischen Unterwelt“ der letzten zwölf Jahre werden die Energien der Fünften Nacht mit aller Verzweiflung dafür nutzen, sich gegen den bevorstehen Wandel in der ganzheitlichen „Universalen Unterwelt“ zu wehren.

    Ich habe recht konkrete Erwartungen an die kommenden 18 Tage der Fünften Nacht. Ich stimme mit Carl Calleman überein, dass es zu einer Ausweitung des Zusammenbruchs des kapitalistischen Wirtschaftssystems auf die Realwirtschaft kommen wird. Während bisher am Fünften Tag der Neunten Welle in den letzten 18 Tagen schätzungsweise rund 7 Billiarden US-Dollar an abstrakten Werten vernichtet wurden, wird der Crash in den nächsten Wochen in der Wirklichkeit der einzelnen Bürger ankommen. Wir stehen meiner Ansicht nach vor einer realen Wirtschaftskrise.

    Die Unruhen in Großbritannien zum Mittelpunkt des Fünften Tages machen deutlich, welche Energien uns nun im Rahmen der Fünften Nacht erwarten. Auch die Reaktion der britischen Regierung entspricht den Energien, die der Mayakalender für die Fünfte Nacht beschreibt. Es wird zu einem Rückfall in den spaltenden Dualismus in „Gut“ und „Böse“ kommen, teilweise auch in kriegerischer Weise. Ich erwarte mir den Höhepunkt der Krise für den Mittelpunkt der Fünften Nacht am 26. und 27. August, das entspricht in der Siebenten Welle dem Jahr 1942, dem Höhepunkt des Zweiten Weltkriegs von der Wannseekonferenz bis zur Schlacht von Stalingrad.

    In den archetypischen Grundlagen des kollektiven Weltwissens kann man die Fünfte Nacht (wie auch den Fünften Tag) des Mayakalenders mit dem Fünften Engel der Apokalypse des Johannes in der Bibel vergleichen. Dort heisst es: „Und der fünfte Engel goß aus seine Schale auf den Stuhl des Tiers; und sein Reich ward verfinstert, und sie zerbissen ihre Zungen vor Schmerzen und lästerten Gott im Himmel vor ihren Schmerzen und vor ihren Drüsen und taten nicht Buße für ihre Werke.“ (Offenbarung 16, 10f). Doch wie der Mayakalender ist auch die Apokalypse des Johannes grundsätzlich positiv ausgerichtet. Nach der entscheidenden Schlacht von Armageddon zu Zeiten des Sechsten Engels, die ich daher für die Sechste Nacht der Fünften Welle Ende September erwarte, spricht der siebente Engel am Siebenten Tag des Mayakalenders die entscheidenden Worte: „‘Es ist geschehen.’ Und es wurden Stimmen und Donner und Blitze; und ward ein solches Erdbeben, wie solches nicht gewesen ist, seit Menschen auf Erden gewesen sind, solch Erdbeben also groß.“ (Offenbarung 16, 17f).

    Wenn wir auch in den nächsten Wochen eine schwere Zeit zu erwarten haben, so ist die grundsätzliche Perspektive optimistisch und postiv. Nach dem Fall der „Hure Babylon“ (Offenbarung 17 und 18), die laut weit verbreiteter Interpretation den globalen Finanzmärkten entspricht, erwartet die Apokalypse die Ankunft des Reichs Gottes. Ebenso verspricht der Mayakalender „Bolon Yokte Ku“, das Erscheinen aller Neun Götter aller Neun Wellen in aller Herrlichkeit.

    Ich selbst habe heute, genau zu Beginn der Fünften Nacht Geburtstag, heuer sogar zweifach. Heute, an diesem Shiftpoint des Maykalenders, fällt mein gregorianischer Geburtstag 18. August mit dem Tzolkin-Geburtskin 7 Muluc im Mayaklander zusammen. Diese besondere Konstellation kommt nur alle 42 Jahre vor. Man sagt, dass an diesem Tag die Berufung unserer Inkarnation in dieser Welt fühlbar wird. Und weil mein Kin 7 Muluc selbst in die Fünfte Nacht des Tzolkin fällt, liegt mir die Fünfte Nacht der Neunten Welle besonders am Herzen.

    Wir haben eine kritische Zeit vor uns. Sie ist Teil des Wandels, in dem wir uns gerade befinden. Wenn es uns gelingt, die dahinterstehende Energie der ganzheitlichen Erleuchtung zu erfassen, dann werden wir die Schwierigkeiten, die noch vor uns liegen, in der Perspektive des universalen Allbewusstseins meistern können.

    http://peterwurm.wordpress.com

  29. 29

    Anbei ein Link zu einem Text, der auf den ersten Blick nicht hier rein passt, auf den zweiten jedoch zeigt, dass wir im Grunde alle Antworten längst parat haben, einzig mit der Zuordnung der einzelnen Antworten zu den Fragen des täglichen Lebens hapert es noch:

    http://wattsupwiththat.com/2011/08/19/novel-idea-arrange-solar-panels-like-nature-designed-it/

    Und da hätten wir wieder die Göttliche Geometrie, dargestellt in Form eines Baumes, der GARTEN ist voll von ihnen 😉

    Gruß Guido
    http://www.gold-dna.de

  30. 30
    Ela says:

    Wow, der Artikel von Peter Wurm hat’s in sich.

    Und, für mich ganz persönlich ebenfalls….mir sträuben sich grad die nicht vorhandenen Nackenhaare….. mein Geburtstag dieses Jahr fällt ebenfalls auf mein Tzolkin-Geburtskin 5 Ajpuu (Ahau/Sonne) in der momentanen Fünten Nacht. Ich werde 42.

    Mein Herz rast…

    Ich grüße euch!
    Ela

  31. 31

    @ 27 Alexisorbas

    Ich bin zawr nicht Dirk, hätte aber trotzdem eine Antwort parat. Immer wenn Systeme, egal, welcher Art, vor einem Umbruch stehen, sprich, einen anderen Weg einschlagen, als der, dem sie lange gefolgt sind, ist das System bemüht, trotz der anstehenden Veränderung, das Alte möglichst lange beizubehalten. Es ist die Suche nach einem Mittelweg, und ein Anzeichen dafür, dass das Alte gehen wird, und das Neue kommen wird.

    Wir kommen aus einer Warmperiode und betreten eine längere Kaltperiode. Die Klimavariablen passen sich entsprechend an und erzeugen vermehrt Klima- und Wetterturbulenzen, bevor sich alles beruhigt und das Neue übernimmt.

    Wenn wir umziehen, den Job wechseln, einen neuen Partner haben, was auch immer, die Bilder gleichen sich, das Klima macht da keine Ausnahme …

    Gruß Guido
    http://www.gold-dna.de

  32. 32

    Die Summe von vielen Meinungen wird immer mehr Wahrheit und Sinn fürs Ganze beinhalten, als eine Einzelmeinung .

    Es gibt so viele die sich auf den 21.12.2012 für ein grösseres Ereignis beziehen und das auch begründen mit nachprüfbaren Dingen wie I Ging Kalender oder Kornkreise die auf dieses Datum hinweisen oder die Pyramiden die eine bestimmte Sternenkonstellation für diesen Tag spiegelbildlich wiedergeben sollen oder die sich auch mit dem Mayakalender beschäftigt haben ,aber eben für den 21.12.2012 und nicht für den 28.11.2011 den Ende des Mayakalenders errechnet haben,so viele die Blogs über 2012 betreiben, dass dieses Datum im Dezember 2012 für irgendein grosses Ereignis im Aussen wohl als das wahrscheinlichere gelten dürfte.

    Und wenn John Calleman präzise berechnet haben will, dass die letzte und Neunte Welle des Maya-Kalenders, die in Neun Evolutionsstufen der Menschheit auf den Maya-Pyramiden zu sehen sind, nicht erst am 21.12.2012, sondern bereits am 28.10.2011 endet und das entgegen allen anders lautenden Meinungen von Leuten die sich auch intensiv mit dieser Materie beschäftigt haben, dann wird er sich wohl verrechnet haben.

  33. 33
    Alexisorbas Alexisorbas says:

    Lieber Guido,
    da hast du recht. Das macht Sinn.
    Danke für deine immer sehr interessanten, wenn auch manchmal schwer zu verstehenden Sichtweisen 😉

    Lieber Consciousness,
    wir werden es sehen. Auf ein Datum sich zu versteifen ist ohnehin Unsinn, aber von meiner Intuition und von merinem Gefühl her, finde ich die Ausführungen von John Calleman sehr glaubhaft und interessant.
    2012 hat das Pech, dass einfach schon zuviele kommerzielle Interessen das Thema ausreizen und vollkommen falsch interpretieren (Das Ende dder Welt). Das läßt für mich den Verdacht aufkommen, dass die Eliten das absichtlich so verstreuen lassen, damit sie ihre Realität bis dahin endgültig manifestieren können (die sind ja auch nicht dumm!).

    Herzliche Grüße
    Alex

  34. 34
    Kashmir says:

    Hmmm, es spielt keine Rolle ob ich oder alle anderen auserwählt sind, richtig?

  35. 35
    Lasco says:

    Mit diesem kornkreis haben sie uns gezeigt das beide Daten was an sich haben: http://www.cropcircleconnector.com/2011/windmillhill2/comments.html

    Was sich mit meiner Intuition deckt die sagt das wir sozusagen zwei Übergänge haben werden bis zum ersten Datum die physische Umbrüche Gelds System usw. dann weiter im zweiten mit dem energetischen Umbruch, sonne Magnetfeld usw. Ich halte Dez. 2012 in der Tat für die Rückkehr der „Götter“ und da können viele gerne schmunzeln!

  36. 36

    @Alex

    Da wären die Eliten aber schön blöd,wenn sie ein Scheinereignis durch versehentliche oder durch mutwillige Fehlinterpretation zeitlich hinter ein tatsächliches Ereignis legen würden.Andersrum würde es sicher mehr Sinn machen.

    Und auch wenn einige mit dem Thema 2012 Geld verdienen ,aber der Grossteil folgt einem innerem Antrieb und nicht dem kommerziellen Interesse.Nehm an, reich bist du mit deinem Blog auch noch nicht geworden und der bezieht sich ja auch auf 2012.Ich hab auch noch nicht einen Cent mit diesem Thema verdient und habs auch nicht vor,steck aber trotzdem viel Zeit z.B. in meinen You Tube Kanal, weil da einfach auch viel Überzeugung dahintersteckt,dass eine andere,bessere Welt möglich ist.Und die meisten die sich auf 2012 beziehen , sagen nicht das das Ende der Welt kommen wird,sondern ein Wandel oder Sprung des Bewusstseins bevorsteht.

  37. 37
    Alexisorbas Alexisorbas says:

    @ Consciousness,
    beide Daten haben ihre Daseinsberechtigung. Zwischen 28.10.2011 und 21.12.2012 manifestieren sich die Dinge, die wir gerade jetzt visualisieren. Darum predige ich so gebetsmühlenartig, dass unsere Visionen, unsere Absichten, Gedanken, Worte und Taten so wichtig für die Neue Zeit sind.

    Im Grund es ist es doch völlig egal, wann und wie die Neue Zeit beginnt. Wenn wir jetzt im Herzen sind, dann kann uns nichts geschehen. Weder am 28.10.2011, noch am 21.12.2012.

    Herzliche Grüße
    Alex

  38. 38
    Alexisorbas Alexisorbas says:

    Lieber Lasco,
    danke für den Link. Mein Englisch ist zwar nicht so gut, aber das scheint in der Tat sehr interessant zu sein.

    Herzliche Grüße
    Alex

  39. 39
    Alexisorbas Alexisorbas says:

    @ Consciousness,
    es ist meine innere Stimme, die mir sagt, dass ich 2012Spirit machen soll. Es ist ein Teil meiner Berufung und ein kleiner winziger Mosaikstein im Zeitenwandel, der vielleicht den einen oder anderen beim Erwachensprozess unterstützt. Und ich hab verdammt viel Spaß dabei! 🙂

  40. 40
    Lasco says:

    Man liest heute sehr viel dass 2012 von den Eliten extra vorgeschoben wird um Menschen zu täuschen. Ich persönlich glaube das nicht, was ja auch keine Rolle spielt 🙂 Wer sich mit diesem Thema schon lange beschäftigt weiss das anfangs sehr düstere Prognosen gemacht wurden von Sehern und zum Teil auch von channelings. Dann hat sich das Blatt plötzlich gewendet und man hörte nur noch aufsteigen und Licht und liebe und alles wird nicht so schlimm und die Prophezeiungen haben sich geändert und weiss ich nicht was alles! Diejenigen die sich aber intensiv mit diesem Thema beschäftigen haben vor allem auch das was äussere angeht, wussten immer dass es ein Spaziergang wird. Also von vorgeschoben zu reden…ich weiss nicht…2012 ist jetzt.

  41. 41
    Lasco says:

    @38 Alexisorbas: Sonst kannst den Google übersetzer nehmen, so schlecht ist er nicht 🙂

  42. 42
    Lasco says:

    Soll natürlich heissen kein Spaziergang wird 🙂 Wir träumen aber davon das es einer wird 🙂

  43. 43

    @Lasco

    Glaub auch das diese vermeintlichen Eliten gar nicht mehr so einen Einfluss haben.Die Menschen beginnen zu erwachen und zu hinterfragen und da können diverse Politiker und Wirtschaftsbosse noch so sehr ihre Wortschablonen bemühen und ihre stereotypen Phrasen wiederholen,im Hintergrund und in den eigenen Reihen haben längst andere das Ruder übernommen, die auch daran interessiert sind,einen möglichst weichen Übergang hinzubekommen. Eigentlich sind nicht die Eliten das Problem (gibt ja an sich sowieso keins), sondern der kleine Bürger, der einfach sein kleines Leben weiterleben will und Angst hat, sich ein klein wenig gedanklich zu bewegen .

  44. 44
    Alexisorbas Alexisorbas says:

    Es wird nochmal ein großes Aufbäumen geben, was man aktuell schon sehen kann, und das Chaos wird für kurze Zeit die Oberhand gewinnen. Doch es wird vorbei gehen und die Saat, die wir säen, wird bedächtig, aber zielstrebig aufgehen.

  45. 45
    Lasco says:

    @43 Consciousness: Das glaube ich auch nicht, das ist ihnen schon lange aus dem Ruder geraten und Zeit haben sie nicht mehr viel. Das ist sicher so dass das nicht aufwachen vieles verzögert, also was heisst verzögert der Plan wird laufen mit oder ohne erwachten, umso weniger erwachte umso ungemütlicher das Ganze.

    Wobei es werden aber ganz bestimmt noch Zeichen kommen fürs erwachen zweifelsfrei.

  46. 46
    Lasco says:

    @44 Alexisorbas: Das sehe ich auch so, beide Seiten werden aneinander geraten von beiden Seite der Pyramide bis an die Spitze. Wer das Spiel gewinnt ist auch schon lange klar, gewinnt ist vielleicht ein falscher Ausdruck…wer alleine weiter macht.

  47. 47

    @Alex
    Das Chaos wird nicht die Oberhand gewinnen,auch nicht für kurze Zeit.Solchen Ereignissen wie London stehen immer tausende Städte gegenüber wo es friedlich ist.Und wenn das Geldsystem fällt,dann fällt es eben.Die Menschen werden sehr,sehr schnell sein,anderen zu helfen,wen sie erkennen ,dass sie damit ihr eigenes Überleben sichern,denn ein Baum der fällt, macht mehr Lärm,als ein Wald der wächst.Es steht schon soviel in den Startlöchern und wartet auf den Tag wo alle Geldautomaten gleichzeitig weltweit GAME OVER anzeigen.

  48. 48
    Magdalena says:

    Der Witz ist doch, dass die Elite nie wirklich die Fäden in der Hand hatte, sondern unser Bewusstsein diese Idee in die Welt brachte und sie auf allen möglichen Ebenen durchgespielt wurde!

    Jetzt merken wir langsam, dass unser Wahrnehmungsrahmen noch niemals gestimmt hat und wir irgendwelchen Konzepten blind gefolgt sind… 😀

  49. 49
    Alexisorbas Alexisorbas says:

    Manche Menschen haben dieses gewisse Bewußtsein, andere noch nicht. Man darf nicht von sich auf andere schliessen, niemals. Von daher müssen wir für die anderen da sein, wenn es dann vielleicht doch ein bischen Chaos geben sollte. Mag schon sein, dass sich die Menschen materiell gesehen sehr schnell arangieren und helfen werden (ohne Geldsystem), was ich auch glaube, aber wie sieht es in ihrem Herzen aus? Was ist mit ihren Überzeugungen, die sie ein Leben lang gelebt haben? Wenn alles so flutschen würde, könnten wir uns hinsetzen und abwarten. Das ist aber nicht die Aufgabe von uns Lichtarbeitern. Wir sollen den Menschen Mut geben, sie aufmuntern, ihnen zeigen, was uns in der Neuen Zeit erwarten könnte. Wir sollen ihnen Mut für ihre Visionen geben. Wie wollen sie leben? Und dazu gehört meiner Meinung auch, zu sagen, dass der Übergang etwas holprig verlaufen „kann“ – muss er aber auch nicht.

  50. 50
    Magdalena says:

    Fast jeder von uns hat doch bis vor kurzem noch diese lächerlichen und absurden Konzepte reichlich mit Energie versorgt !!!

    Hat sich jetzt jeder von uns persönlich dafür entschieden diese Konzepte zu hinterfragen und ihnen Energie zu entziehen? Oder läuft das jetzt einfach ab?

    Ich tendiere zu letzterem…

  51. 51
    Alexisorbas Alexisorbas says:

    Liebe Magdalena,
    das Spiel des Lebens funktionierte nur mit der Trennung zwischen Gut und Böse, schwarz und weiss. Die Dualität in ihrer Perfektion. Also mussten auch ein paar Leute den bösen Part übernehmen, sonst wären wir ja schon im Paradies 😉

    Herzliche Grüße
    Alex

  52. 52

    @Alex

    Wir meinen schon dasselbe. 🙂

  53. 53
    Alexisorbas Alexisorbas says:

    @ Consciousness,
    auf jeden Fall 🙂 Übrigens, guter Youtube-Kanal!

  54. 54

    @Alex

    Guter Blog zu 2012! Empfehl ihn schon immer weiter.

  55. 55
    Dominik says:

    hab ich euchs nicht gesagt? vielleicht erinnert sich wer wie ich den 22.august mehrmals angepriesen habe. was da genau passiert weiß ich nicht da muss ich nochmal nachsehen. und wer gerne echte plejader kennen lernen will, sie haben auf youtube nenn channel: „Ashatur“ und „777Alaje“. ich sag euch was meine kinder, während sich die regierung selbst schlachtet, hauen uns (das volk) die sirianer voll mit energie. zum schluss werden wir sehen wer noch steht und wer liegt. übrigens es wurde verschwiegen das seit 2011 fast jeden tag an der sonne ufos herumfliegen, was die da wohl machen? 😉 sonnenerruption, vorberitung, stabilisierung,…. unsere sonne ist keine sonne, oh nein in wirklichkeit ist es ganz was anderes. ein von sirianer geschaffenes hologramm. es ist eine art groß zeit und entwicklungs-beschleuniguns kugel oda sowas in der art wenn ihr mich versteht? ^^
    naja eine interessante zeit steht uns bevor, glaubt mir…

    schönes wochenende wünsch ich euch meine lieben,
    euer „welcome reality“ aufklärer dominik 🙂

  56. 56
    Alexisorbas Alexisorbas says:

    Lieber Dominik,
    die Energien sind enorm zur Zeit, von wem auch immer sie kommen. Ich bin gespannt, ob/was am Montag sein wird, du Aufklärer 😉

    Lg
    Alex

  57. 57

    Moin Alexisorbas
    Das ist derzeit ganz normal. Der wird bei Euch aber auch wieder mit heftigen Regen und Gewitter, ggf. Sturmböen verschwinden. So wie in Belgien mit dem Open Air, wo es sehr heftig war. Wenn die Sonne durch kommt hat diese Kraft, wir haben ja auch Sommer, wenn man es den so nennen darf. Das Islandtief und die Nordpolarmeerströmung über Grönland her, verdanken wir unser Wetter und das mittlerweile schon über 2,5 – 3 Monaten. Ich denke das ist so stabil, weil die Eisschmelze und die Niederschläge über Sibierien die Strömungsverhaltnisse geändert haben und in letzter Zeit den Nordatlanticstrom verdrängen. Ich sage hier nicht das das Grönlandeis verschwindet. Nein ganz im Gegenteil, es wird im kommenden Winter wieder wachsen! Wenn bei Euch da unten, so weit ist es ja nicht ( 900 Km ) die Hitze von Südeuropa über Euch weg zieht enstehen halt schwere Unwetter wenn diese mit der rotierenden Kaltfront zusammentreffen. Bei “ Naturkatastrophen aktuell “ ( http://www.klima.meinblog.de ) sind Daten wo es diesen Sommer überall geschneit hat. Dieses auf der Südhalbkugel, weil dort Winter ist. Auch ein Link ist dort über ungewöhnliche Wintereinbrüche. Man kann auch sehen, das die Wärme von Südeuropa auch noch viel höher gen Norden zieht und das weit über Russland wo es auch viel Niederschlag erzeugt und die Salz und Süsswasserströmungen im Nordpolarmeer ändert, weil die sibierischen Zuflüsse zu viel Süsswasser transportieren. Dazu kommen noch die inaktiven Sonnenflecken.

    LG Dirk

  58. 58

    Hallo Magdalena
    Ja unsere Wahrnehmung, ein sehr schönes Wort. Du hast völlig Recht. Der Mensch möchte geführt werden und das macht er mit den aktuellen Medien.
    Nur guck ma was da geschrieben steht. Manchmal frage ich mich, welche Karaktären da hinter stecken ? LG Dirk

  59. 59
    Dominik says:

    Ich genauso Alex, ich sehs mir heute nochmal an.

  60. 60
    Dominik says:

    So Alex ich weiß es endlich, am Montag also werden besondere Energien freigesetzt. Wir sollen Lieben. Dieses Lieben wird dann schneller und kraftvoller verstärkt werden als je zuvor damit unser Prozess beschnleunigt wird uns unsere Sternenbrüder/schwester noch dieses Jahr landen können. Sie wollten eigentlich schon ende 2010 landen und uns allen helfen und sich jeden gegenüber physich zeigen. Aber noch waren wir nicht bereit also am Montag alle „Lieben“ damit wir sozusagen die Landebahn und die Frequenz schaffen damit sie landen können, hoffen wirs das diesmal klappt sonst wirds 2012… ^^ (heißt aber nicht das sie jetzt am Montag kommen)

  61. 61
    du+ich says:

    Hallo,

    verfolge seit einiger Zeit dieses Blog und habe gerade dies gefunden:

    http://www.d-a-r.de/story.htm

    Was haltet Ihr davon?

  62. 62

    @ du+ich

    Der Kalender ist völlig egal, auch die Berechnung spielt keine Rolle. Einzig das Wahrnehmen und die Aufmerksamkeit, die das Jahr 2012 bekommt, spielt eine Rolle. Es gibt Filme, Dokumentationen, Bücher, Projekte, die sich mit 2012 beschäftigen, alle anderen Daten können das nicht für sich beanspruchen.

    Gruß Guido
    http://www.gold-dna.de

  63. 63
    Lasco says:

    @61 du+ich schreibt: Dann musst du aber helfen das, das Finanzsystem noch 208 Jahre läuft 🙂 Wahrscheinlich wären viele noch glücklich wenn es den Winter übersteht 🙂

  64. 64
    Werner says:

    Wenn wir in unserem Herzen sind und wir auch bewusst und gezielt selbst an der positiven Weiterentwicklung und Erweiterung unseres Bewusstseins arbeiten und nicht bloß passiv auf Ereignisse warten, -wenn uns mehr und mehr bewusst wird, dass wir durch unser denken und tun, selbst erschaffen und dafür auch selbst Verantwortung übernehmen, dann -wird alles gut. 🙂

    Das noch vorhandene Finanz -und Wirtschaftssystem kann nur kollabieren. Kein Geheimnis. Eine abgewandelte Form des NESARA sollte global, als Übergangslösung zu einer mittel bis langfristig Geldlosen Gesellschaft eingeführt werden.
    Wäre schön, wenn es so etwa kommt.
    Ich arbeite schon fleißig an der Manifestierung … 😉
    Wer macht mit ?

    🙂

  65. 65
    Magdalena says:

    @ Werner

    Ich glaube nicht daran, dass wir in der Rolle XY alles manifestieren können! Was für ein Chaos würde das erst ergeben… XD

    Nur mal so als Beispiel:

    Wenn wir zwei Manifestations-Profis, die zu 100 % ihre Gehirn aktiviert haben, zu einem Kugelstoss-Wettbewerb schicken! Wer von den beiden wird dann gewinnen? Hat der Verlierer dann irgendetwas falsch gemacht? 😀

  66. 66
    Löwin says:

    Lieber Werner,

    ich mache mit 🙂 Finde ich super, dass Du mal den Anstoß für mehr Aktion gibst.

    Ich z.B. biete meine „Beratung“ nur noch auf Spenden- bzw. Tauschbasis an. Vor allen Dingen bildet nun der Aufstieg in die fünfte Dimension den Schwerpunkt meiner Beratungsthemen. Habe mich damit aus der Businesswelt im herkömmlichen Sinne ganz zurückgezogen.

    Meine Krankenversicherung habe ich schon im Februar aufgelöst, die wollte ich einfach nicht mehr, obwohl ich in meinem Leben wirklich viel krank war. Aber ich wollte auch hier eine neue Realität manifestieren.

    Wie arbeitest Du an Deiner Manifestierung?

  67. 67
    Ela says:

    @Magdalena

    hier ist unser 3-D Hirn absolut begrenzt, und es kann sich dies nicht vorstellen, weil es der linearen Logik nicht entspricht, aber es funktioniert so. Wir alle manifestieren unsere Welt, jeden Teilbereich daraus, jedes noch so winzige Details. Du bis in meiner Welt meine Manifestation. Ich bin in deiner Welt deine Manifestation. Deine Welt ist aber gar nicht existent, jedenfalls nicht in meiner Welt und die ist nun mal die einzige die es gibt..für mich 😉
    Die materielle, irdische Welt ist nur eine Projektion unseres Bewusstseins, quasi eine Illusion, die dennoch sehr real ist und die 3te Dimension hervorbringt. Da wir nun aber aus der 3. Dichte in eine höherschwingende Ebene hineingleiten, bzw. wir unser Bewusstsein dahingehend erweitern, wird diese Erkenntnis eine sehr elementare und spürbare. Jetz ist es an uns, die lineare Logik zu verlassen, quasi den Verstand zu verlieren, und in das Tal der (phantastischen) Möglichkeiten zu wechseln, welches schon immer da war, wir nun aber die nötige Schwingung bekommen, damit umzugehen.

    Alles Liebe,
    Ela

  68. 68
    Magdalena says:

    @ Ela

    Wir manifestieren, aber nicht als Magdalena und Ela…

    Magdalena und Ela sind nur Traumfiguren!

    Es gibt nur ein Bewusstsein, welches manifestiert und ganz bestimmt nicht nach Wünschen und Erwartungen der Traumfigur XY…

  69. 69

    @ 65 Magdalena

    Genau deshalb ist die Realität der gemeinsame Konsens des GESAMTEN Lebens. Es bestimmen nicht ein paar Menschen, wie die Realität dargestellt wird, sondern jedes Lebewesen innerhalb seiner Möglichkeiten. Die Darstellung der Realität ist eine Bildersprache, wobei die Abfolge aller Bilder einer energetischen Logik folgt, abhängig vom Erbe aller vorherigen Realitäten. Daher erscheint die Abfolge der Vergangenheit ohne Filmriss, sie ist immer fließend und wird fortwährend mit neuen Bildern aufgefüllt, um die Logik, aus der Gegenwart heraus, logisch zu belassen.

    Gruß Guido
    http://www.gold-dna.de

  70. 70
    Ela says:

    @Magdalena
    Magdalena und Ela sind vielleicht die Dias, doch wer ist der Diaprojektor? oder wie war das?
    🙂 jaja, da kommen wir in Bereiche, die sehr schwer zu erfassen sind…

    Es gibt EIN Bewusstsein, da hast du volkomen recht. Und diesem Bewusstsein öffnen wir uns bzw. wir werden uns dessen/uns bewusst. Dieses Bewusstsein beinhaltet/ist alles was es gibt. Wir, als Abbild des einen Bewusstseins, befinden uns in einer sehr dichten Wahrnehmungsebene von allem was ist.

    Es fällt mir schwer mehr zu schreiben, weil alles was ich schreibe sich nur als Halbwahrheit anfühlt, ich es aber nicht anders erklären kann, und meine Hirnwindungen sich verknoten. Es ist auch egal, jeder von uns weiß letztendlich genug, weil alles.

    Ela

  71. 71
    annuk says:

    also ich möchte ja nicht skeptisch sein, aber sollten nicht morgen schon die Ausserirdischen landen und unsere Welt transformieren oder hab ich da was falsches in Erinnerung?

    bin mal gespannt ob es mal eintrifft oder einfach nur wieder ein Flop ist. 😀

  72. 72
    annuk says:

    der Warscheinlichkeit nach natürlich nicht, vermutlich wird es auch so sein.

    mfg

    annuk

  73. 73

    @ annuk

    Sag das nur nicht zu laut … vielleicht wissen sie mehr, als wir uns vorstellen können: http://www.guardian.co.uk/science/2011/aug/18/aliens-destroy-humanity-protect-civilisations?CMP=twt_gu 🙂

    Gruß Guido
    http://www.gold-dna.de

  74. 74
    Dominik says:

    Morgen is es soweit, YEAHHHHH 😀

  75. 75
    annuk says:

    ich hoffe die landen bei mir hier nebenan. In meinem Dorf gibt es genug große Kuhwiesen und die Nachbarschaft wäre natürlich auch sehr erfreut :), wenn endlich mal etwas ausgewöhnliches passieren würde.

    ich kann es kaum noch erwarten :D. Es ist wie bei einer Silversternacht, man wartet nur noch das es kracht und die Leute ihre Feuerwerkskörper in den Himmel schicken.

    aber mal schaun… 😀 wird warscheinlich eh wieder eine Ente sein.^^

  76. 76
    Jay Jay says:

    Der Beitag von Du+ich ist durchaus sehenswert….

    Was gibt uns die Sicherheit, an 2012 zu glauben, oder eben nicht?
    Sind wir alle schon Boten der neuen Zeit, oder sind wir alle etwas weltfremd?
    Das wurde mir letztens an den Kopf geworfen…..entweder werde ich weltfremd, oder genau das Gegenteil ist der Fall…..

    Ich hoffe mal auf Vorschlag 2 😀

    Nein, ich denke, nur schon den Glauben an Wandel, der mehrere Personen antreibt, kann den Wandel manifestieren….bin aber nicht restlos überzeugt…..

  77. 77
    Werner says:

    @ Löwin

    „Wie arbeitest Du an Deiner Manifestierung?“

    …arbeiten? Eigentlich garnicht im Zusammenhang mit diesem Begriff.
    Ich weiß mittlerweile einfach aus Erfahrung, dass es funktioniert und versuche mich daraufhin auszurichten. So gut es geht bzw. wie es der Alltag eben zulässt.

    Bin mir aber immer mehr bewusst, auf meine Denkmuster zu achten und auf welche Art und Weise ich auf andere Menschen eingehe, bzw. ob mein Verhalten sozusagen Entwicklungsrichtig ist. … (Entwicklungwidriges Verhalten von Menschen erkenne ich sofort und es zieht micht irgendwie, ungewollt runter, weil man dem oft relativ hilflos gegenübersteht).

    Manifestierung…

    Ein kl. Bsp.: Neulich war ich mit meinem Bruder, zum Angeln an einem schönen See in einem Park. Habe nach einiger Zeit eine untermaßige Schleie gefangen.
    Ich sagte zu meinem Bruder; so, jetzt will ich endlich mal wieder ein kapitales Wasserschwein (Karpfen) fangen, der sich nicht so leicht an Land kurbeln lässt.
    Hatte mir das dann auch vor meinem Inneren Auge so vorgestellt, wie so ein Drill sein würde. …

    Nach ca. 10 Min. hatte ich einen Biss (3 Maiskörner aufn 10ner Haken). Musste sofort die Schnur-Bremse öffnen, damit sie nicht reißt. (Hatte eine ultra leichte Rute mit sehr dünner Schnur und noch dünnerem Vorfach). Wow! Der Karpfen kämpfte wie der Teufel, ich musste weiter Schnur geben,.. aber der ist ab in die Seerosen… ich dachte schon… Nein! Das wollte ich nicht denken und hab ihn weiter auf Spannung gehalten. Langsam, cm für cm gelang es mir ihn aus den Seerosen zu befreien, aber er hatte noch Kraft.

    Musste ihn noch ein paar mal laufen lassen, aber schließlich gab er nach langem harten Drill endlich auf. Schnell Haken entfernt, Foto gemacht und wieder an ins Wasser.
    Mein Bruder meinte; „was hast du da eben gerade noch gesagt“…
    OK. Hat ja auch einfach nur Glück sein können und weniger Manifestation.
    Bin mir da aber nicht wirklich sicher. Vor allem nicht in gerade diesen Kosmischen Zeiten.
    Außerdem sind an diesem Tag, an diesem See, noch weitere denkwürdige „Merkwürdigkeiten“ geschehen, die aber i.M. wohl zu weit führen würden…

    Ich weiß nur eines ganz sicher. Wir verändern uns weiter. Unser Bewusstsein verändert sich weiterhin, wir erweitern es in immer progressiverer Weise.
    Bis wir in unserer Entwicklung ein Stadium erreicht haben, in der diese progressive Weiterentwicklung, von einer exponentiellen abgelöst bzw. weitergeführt wird. Formen spielen dann irgendwann keine Rolex mehr. Dann sind wir „Götter“, die nicht nur einfach manifestieren, sondern gleich ganze Welten erschaffen können. …

    Wie jetzt. Das glaubt ihr nicht? Wartets nur ab. Es wird genauso kommen.
    Denn das ist die finale Entwicklungs-Bestimmung jeder bewusst und intelligent weiterentwickelten Lebensform.

    Wir stehen da zwar noch ganz am Anfang. …Aber das wird schon.
    Ich bin da ganz zuversichtlich… 😉

    🙂

  78. 78
    Magdalena says:

    @ Werner

    Wenn das wirklich funktionieren sollte, dann wiederhole bitte 3 mal einen Lottogewinn! ^^

    Unser Verstand ist ziemlich primitiv aufgebaut (Denker + Beweisführer)…

    …wenn du denkst du hättest den Karpfen manifestiert, dann wird der Beweisführer alles tun um es so darzustellen…

    Für mich ist das eher eine verzerrte Realitätswahrnehmung!

  79. 79
    christian5 says:

    Kurz vor Mitternacht gab es schon das 2te Gewitter innerhalb 3 Tagen bei uns. Ich habe Bilder gemacht die gut zum Thema Zerstörung passen.

    Mir ist natürlich klar, dass ein Gewitter an sich erstmal nichts außergewöhnliches ist. Wenn man aber wie ich seit einigen Jahren versucht, Blitze einzufangen und in dieser Gegend kaum was los war (im gegensatz zu ganz früher) und jetzt plötzlich 2mal direkt hintereinander Gewitter inkl. Blitze durchziehen, ist das schonmal erwähnenswert. Ich denke aber trotzdem dass alles im normalen Bereich ist, für August nichts aussergewöhnliches. Aber schön anzuschauen sind die Bilder und irgendwie passt es ja symbolisch zur aktuellen Zeitqualität 🙂

    Wer mag kann sie sich gerne mal anschauen 🙂

    Liebe grüße an alle und einen guten Start in die neue Woche!

    Christian (www.2012-impulse.de)

  80. 80
    Werner says:

    @ Magdalena

    Danach ist alles was sich in unserem (noch) beschränktem, sehr rationalen 3D-bewusstsein, nicht auch rational erklären läst, was nicht in dieses einfache erklärungs-Schema passt; – „verzerrte Realitätswahrnehmung“.

    OK. Meinung zur Kenntnis genommen.
    Ich selbst erlaube meinem Bewusstsein auch andere „Realitäten“ anzunehmen.
    Ganz subjektiv.

    Wird es nicht Zeit, den „Beweisführer“ mal in den Keller zu sperren? Hmm?

  81. 81
    Magdalena says:

    @ Werner

    Es wird niemals so laufen, dass du als Person alles beim Universum bestellen kannst um dein Ego zu befriedigen!

    Das wäre nämlich gegen das kommende Einheitsbewusstsein gerichtet!

  82. 82
    yinyang says:

    @Werner
    also wenn das manifestieren darin bestehen soll, dass wir schneller Beute machen können und Fische finden, die um ihr Leben kämpfen, während wir gerade mal so zum -spass kapitale karpfen quälen, dann gute nacht.
    Da ist mir ja die 3. Dimension noch lieber, wo der arme Karpfen nicht herbeimanifestiert wird, sondern eine reele Chance hat, nicht an die Angel zu kommen.

  83. 83
    Magdalena says:

    @ yinyang

    Sei doch nicht so hart, er hat doch den armen Fisch wieder frei gelassen und die empfinden doch keinen Schmerz, wenn sie mit dem Haken im Maul durch das Wasser gezogen werden!

    @ Werner

    Warum angelst du eigentlich, wenn du den Fisch nicht verspeist?

  84. 84
    annuk says:

    @ all

    ist jetzt schon was passiert, bin ich jetzt in der 5 Dimension oder merke ich jetzt garnichts mehr?

    wenn ja wo sind die ausserirdischen?

  85. 85
    Magdalena says:

    @ Werner

    Ich tippe mal auf Sadismus und Macht/Kontrolle über Leben und Tod! Ich hoffe, dass kein Mensch auf diesem Planeten die Gabe des Manifestierens jemals bekommen wird!!!

    Nicht auszudenken, was da jeder dahergelaufene Psychopath so alles anrichten könnte…

  86. 86
    yinyang says:

    @Magdalena
    ist das so, dass der Karpfen nichts empfindet, wenn er um sein Leben kämpft?
    Tut mir leid, wenn ich etwas hart klinge, aber wenn jemand erzählt, er manifestiert die 5. Dimension und dann genüsslich den Kampf mit einem Lebenwesen schildert, wird mir ziemlich bang dabei, was in der 5. Dimension geschehen wird. Was, wenn er grade mal manifestiert, dass er mit mir kämpfen will, so zum Vergnügen und sich mich herbeimanifestiert. Herzlichen Dank

  87. 87
    yinyang says:

    @ magdalena

    unsere kommentare kamen wohl zur gleichen zeit. Du schreibst mir aus der Seele.

  88. 88
    Magdalena says:

    @yinyang

    Das war Sarkasmus! Natürlich leidet der Fisch! So ein Mensch wie der Werner ist überhaupt nicht reif fürs Manifestieren…

    …und deswegen bin ich echt froh, dass er „nur“ eine verzerrte Realitätswahrnehmung hat…

  89. 89
    Werner says:

    @ Magdalena

    Warum angelst du eigentlich, wenn du den Fisch nicht verspeist?

    Weil ich Sportfischer bin. D.h. es geht nur um den Drill -mit mögl. leichtem Angelgeschirr, mögl. gr. Fische drillen/fangen. Nur darum gehts beim Sportfischen.
    Ich töte und esse keine Tiere. (bin eh Vegetarier) Ich lasse sie immer wieder frei.
    Fische auch nur mit Schonhaken -(keine wiederhaken – Kaum Verletzungen der Fische). Und mit Schonhaken, hat der Fisch immer auch eine Chance, sich vom Haken zu lösen. Hab ich schon so oft gehabt. Mit „quälen“ hat das nix zu tun.
    Es ist Sportficherei. Weiter nix.

    …Und natürlich kann man beim Multiversum „Bestellen“. Wir müssen uns diesen Möglichkeiten nur öffnen und nicht weiter useren selbst auferlegten Beschränkungen des immer rational erklärbaren erliegen. Das macht uns nur kleiner als unser Potential eigentlich ist.

  90. 90
    Magdalena says:

    @ Werner

    Mich kannst du mit deinen Beschönigungen nicht blenden!

  91. 91
    Werner says:

    @ Magdalena

    „Mich kannst du mit deinen Beschönigungen nicht blenden!“

    Sorry. Ist/war nicht meine Absicht. Außerdem; k.A. was Du damit meinst ??
    „Beschönigungen“ ? Hää ??

  92. 92
    Du+ich says:

    @ magdalena: Sadismus, Macht/Kontrolle, Beschönigung? Projektion unbewusster Anteile?

    Wie war das mit dem Urteilen/Verurteilen/Bewerten bezogen aufs Manifestieren?

    Sorry, das musste jetzt raus….nix für ungut 😉

    @ Werner: Was war denn noch am See? Du erwähntest Merkwürdigkeiten

    Gruß
    jo

  93. 93
    Ela says:

    Oh Leute, was sind das denn für Egokämpfe, die ich hier lese?
    Ich hab das Gefühl dass es keiner so wirklich kapiert hat, was Manifestation bedeutet.

    Wir manifestieren jeden Tag, jede Sekunde, und zwar nicht (nur) mit den Gedanken, sondern mit unserer gesamten Energiefrequenz. Wenn du in den Spiegel schaust, siehst du IMMER dein Spiegelbild. Und die Welt um uns herum IST unser Spiegel. Jetzt gehts nur drum, die Macht wiederzuerlangen, bewusst die eigene Frequenz zu verändern, dann wird das Speigelbild ein anderes. Von einer dichten dualen Ego-Energie in eine höherschwingenede Einheits-Herz-Energie zu kommen. Und das geht EIGENTLICH ganz einfach, indem man sein Herz öffnet, die Liebe durchfließen lässt, die in jedem Moment da ist, sich quasi durchputzen lässt von ihr.

    Aber gut, ich denke, es macht keinen Sinn kämpfenden Egos im Überlebensmodus was von Liebe zu erzählen 😉
    Ich schließe euch besser in mein Herz, da auch ihr nur eine Projektion/Manifestation meiner eigenen kleinen Kämpfe seid.

    In Liebe,
    Ela

  94. 94
    Wirklichkeitsvisionen says:

    Lieber Alex,

    ich hoffe, du erlaubst, dass ich hier nochmals auf meine eigenen Gedanken verlinke. Aber ich denke, jetzt können wir unsere neue kollektive Realität gestalten.. Je mehr helle Gedanken und Gefühle wir aussenden, desto sanfter wird der Wandel.
    http://wirklichkeitsvisionen.wordpress.com/2011/08/21/mit-hellen-gefuhlen-durch-die-dunklen-tage/

    Liebe Grüße
    Johanna

  95. 95
    Lasco says:

    Macht euch doch keinen Kopf wer wie was manifestieren soll und liebe ausstrahlen und weiss ich nicht was 🙂 Dies macht jeder Mensch so viel wie er gerade bewusst ist da habe ich keine Zweifel. Um predigten anzuhören könnte ich gut in die Kirche gehen um mir die gleiche Laie zur Gemüte zu führen 🙂 Die Frequenzen steigen immer mehr und der Zyklus läuft nach Plan, das hier auf der Erde auch die Energien kommen als Rahmenbedingungen die wir brauchen das es auch klappt 🙂

  96. 96

    Die Realität ist der GEMEINSAME Konsens des GESAMTEN Lebens, kein Werk von isolierten Einzelgängern. Ansonsten wären wir alle Millionäre, könnten fliegen, durch Wände gehen, …

    Gruß Guido
    http://www.gold-dna.de

  97. 97
    Wirklichkeitsvisionen says:

    @ Guido

    vielleicht können wir das ja bald…

    LG

  98. 98
    Ela says:

    Lieber Guido,

    da möchte ich dir gerne widersprechen.
    Die Realität ist das, was jeder Wahrnehmende (als) wahr(an)nimmt. Deine Realität ist nicht dieselbe wie meine wahrnehmende Realität.
    Ob es eine objektive materielle Realität, die außerhalb eines Wahrnehmenden Subjekts existiert, gibt, bezweifle ich.
    Das einzige außerhalb des Subjekts beständig exsitierende ist Energie, oder auch Liebe, Licht, Gott, Bewusstheit genannt.

    Jedenfalls habe ich dies für mich so erkannt.

    Lieben GRuß,
    Ela

  99. 99

    @ Ela

    Da haben wir uns falsch verstanden. Ich meine das Gesamtbild der Realität. Das jeder seine Realität anders sieht stimmt, aber wir alle bewegen uns in einem Gesamtbild, das ist der gemeinsame Konsens … oder siehst du eine blaue Sonne am grünen Himmel und wandelst über roten Rasen ??

    Gruß Guido
    http://www.gold-dna.de

  100. 100
    Ela says:

    Hm…nee ich denke nicht, dass wir uns falsch verstanden haben.

    Ich persönlich glaube nach wie vor nicht an die Gesamtheit einer Realität.
    Dass du mir z.B. sagst, das Gras sei immer noch grün und die Sonne gelb ist Bestandteil MEINER wahrnehmenden Realität.
    Kommt einer daher, der behauptet er sehe das Gras als farblose Energiestreifen, dann ist auch seine Wahrnehmung Teil MEINER Realität, welche sich erweitert, welche diffundiert ohne dass ich ihm Glauben schenken und dasselbe wahrnehmen muss.
    Deswegen halte ich ALLES für möglich. Alles was je gedacht wurde, ob von mir oder anderen (welche auch ich bin ;-)) ist potentielle Materie, demnach auch dass wir durch Wände gehen können usw.

  101. 101
    Magdalena says:

    @ Du+ich

    Wenn ich jemanden als Kinderschänder bezeichne, der sich an einem Kind vergangen hat!

    Ist das dann auch eine Projektion unbewusster Anteile? Ich bewerte ganz klar meine Umgebung und finde es nicht richt alles als gleichwertig darzustellen…

  102. 102

    @ Ela

    Würde das Leben nicht eine gemeinsame Realität interpretieren, kämen auch keine wiederkehrenden Muster und Zyklen zustande … und daraus besteht die gesamte Realität, überall … ohne Muster und Zyklen keine Ordnung, und somit wäre das Leben für nichts gut … um es einmal so platt auszudrücken. Muster und Zyklen können nur zustandekommen, weil die Realität GEMEINSAM geschaffen wird.

    Gruß Guido
    http://www.gold-dna.de

  103. 103
    annuk says:

    hey Leute,

    hab geträumt, dass die Außerirdischen gelandet wären. Ich saß plötzlich am Strand und es war alles sehr dunkel. selbst mit Scheinwerfer konnte man nichts sehen, man hörte nur noch das Rauschen der Wellen die einen mitrissen. Als ich anfing immer tiefer einzuatmen, begannen die Wellen sich seltsamerweise zu erheben, so als ob die synchron zu meinem Atmen laufen würden, doch sie waren nicht bedrohlich, eher befremdlich, aber angenehm. Es erinnerte mich an einer Meditation, an der man alles um sich herum vergisst und nur noch der Moment von Bedeutung ist.

    Und plötzlich geschah etwas…

    was ich mit meinen Augen kaum erfassen konnte. Als ich zum Himmel schaute, wich die Dunkelheit von meinen Augen als würde mir jemand das Schleier wegnehmen, welches ich Jahr für Jahr vor mir sah. Das Raumschiff, welches ich am Himmel sah, leuchtet in einem noch nie gesehenen rot, gelb und blau-violet, sodass ich mit jedem tieferen Ein,- und Ausatmen den Sinn erkannte, alles war schon da, noch bevor ich es erwarten konnte.Als das Schiff nah gelegen am Strand landete, öffnete das Raumschiff eine Tor, obwohl ich zunächst keinen Eingang gesehen habe. Aber dann geschah etwas, dass ich kaum in Worten fassen konnte.Eine gutaussehende, sexy und mit leicht schimmernden hellblauen Augen kam mir entgegen und sprach zu mir: wir haben uns gefunden^^.Ich stand regungslos dar und wusste nicht wie es um mich geschah, dennoch ihr zarter Blick und ihre dunklen gelockten Haare wärmten mein Anblick, alles um sie herum war mir Vertraut. Sie berührt mich an meiner rechten Hand, und dann sah ich mich mit ihr im Universum, jedes mal wenn sie mich berührte befand ich mich abseits der Erde, im unendlichen Universum.
    Ich konnte es nicht verstehen, denn ich war mehr und mehr von ihr fasziniert.Sie sagte mit einem freundlichen lächeln: Ich habe dich gefunden, ich bin deine Seelenpartnerin :D. Wir sind auf einer höheren Ebene bereits verbunden, nun habe ich dich hier gefunden, um dir bewusst zu machen, dass Liebe im Kosmos unendlich ist. Ab diesem Moment erkannte ich, dass der Kosmos nicht weiter war als manifestierte Liebe war und dass der Schleier die Lastern vergangener Zeit gewesen sind.

    Und was geschah mit uns: wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute glücklich und zufrieden. 😀

    Vllt bin ja schon in der 5 Dimension. Jetzt nachdem Traum.:D

    MfG

    annuk

  104. 104
    Zwebbel says:

    @Werner

    „Finale Bewusstseinsbestimmung“ ist zuviel.
    Ich glaube, du steigerst dich da in etwas rein.
    Für dich, sowie für jeden einzelnen, wäre am wichtigsten, dass du in dich gehst, gedankengebäude mal ganz loslässt, und dich aus herzem fragst, was/woran du WIRKLICH glaubst.

    Bewusstseinserweiterung strebt nicht nach einem absoluten „Finale“, es gibt ein tieferes verständnis, zunächst von SICH SELBST! Das ist ganz wichtig. Erst wenn man die Dinge in sich selbst erledigt hat, kann man das tiefere Bewusstsein entfalten.

    Dinge Manifestieren… Ich weiß nicht, wie es aussehen wird, wenn wir tatsächlich einen kollektiven Quantensprung des Bewusstseins durchgezogen haben. Vielleicht manifestieren wir dann ja tatsächlich dinge. Aber zu sagen, dass wir dann wie Götter wären, und uns alles manifestieren würden, das gehtt daneben. Du bist bereits göttlich, und jeder seit beginn der evolution war bereits göttlich.

    Also bevor du manifestieren willst, lern zuerst dein tieferes selbst kennen. Wie auch immer du es nennen willst: Deinen wahren Lebensweg, deine Göttlichkeit, die Liebe selbst, die Grundenergie, es gibt viele Begriffe.

    Das ist furchtbar wichtig!

  105. 105
    annuk says:

    Ausserdem hatte mir jemand einen wertvollen Tipp gegeben, und ich geb das an euch weiter.

    Wenn der Komet Elenin vorbeirauschen sollte, dann bräuchten wir einfach nur zu hüpfen und schwupps würd wir mit dem Kometen in die nächste Dimension düsen. Ich fand den Tipp garnicht mal so schlecht. Ob da wohl was dran ist?^^

    bis denn

  106. 106
    Eggi says:

    JEDER hier auf Erden hat SEINEN Weg, SEINE Bestimmung, SEINE Aufgabe………..

    leben und leben lassen = LIEBE!? – Wohl das schwierigste Unterfangen hier auf Erden
    Von mir die besten Wünsche hierzu

    Eggi

  107. 107
    annuk says:

    also da muss ich meinen Senf auch dazu geben. 😀

    Es gibt kein richtig oder falsch. Jeder Mensch hat seine eigene Wahrnehmungsrealität, die unabhängig von einander ist und deswegen glaube ich, dass sich jeder Mensch auf seine eigene Art und Weise entfaltet, bzw. wünsche und träume manifestiert. Einheitsbewusstsein heisst nicht gleich Einheitsbrei, sondern bedeutet lediglich, dass wir Menschen uns der gemeinsamkeit bewusst werden und als lebender Organismen, die einander brauchen, agieren. Das Heisst aber nicht, dass wir alle gleich sind oder dass das Individuum wegfällt, sondern dass wir unsere einzigartigkeit im Kosmos wiederentdecken. ich entscheide aber immer noch für mich als individuum, denn sonst wäre das Universum einfältig, wenn jeder Bewusstsein auf die selbe Art und Weise erfährt.

    euer aller liebster
    annuk

  108. 108
    Magdalena says:

    Individualität ist nichts weiter als eine Illusion! Es gibt dich gar nicht als abgetrenntes Bewusstsein, es gibt nur ein Bewusstsein!

  109. 109
    nordia says:

    Also mir passiert heute was komisches… Eigentlich hatte ich lauter Termine, so dass ich von 10:00 bis 22:00 außer Haus unterwegs gewesen wäre. Ich fühlt mich schon ein bisschen gestresst und blickte bang auf den langen Tag…

    Gestern nun fing es an, dass ein Termin um den anderen storniert wurde. Jetzt ist plötzlich nur noch ein einziger, kurzer am Abend übrig. Was soll mir das sagen? Soll ich heute Zeit haben, mich um meine Seele zu kümmern? Alles sehr merkwürdig… *rätsel*

    Hab daraufhin mal hier reingelesen, aber außer wilden Alien-Theorien scheint es hier ja auch nichts dazu zu geben – oder hat jemand ähnliche Erfahrungen oder andere Einblicke für heute?

    Werde fürs erste mal über meine Visionen nachdenken. Irgendwie hab ich so die Idee, dass meine bisherigen „Ziele“ nicht die sind, die mir bestimmt sind… Gerade in den letzten Wochen und Monaten kristallisiert sich da ein ganz anderes Bild: Kleinigkeiten, die ich als „Nebenher“ betrachtet hatte, werden plötzlich ganz groß und scheinen sich als meine wahre Bestimmung zu entpuppen. Alles sehr eigenartig. Fühle mich manchmal ein bisschen so, als triebe ich in mächtigen Wellen – ohne jede Chance auf eigene Bestimmung der Richtung. Momentan gelingt es mir entsprechend auch nur so gerade eben, die Nase über Wasser zu halten… Wie geht es Euch diesbezüglich?

    Liebe Grüße,

    Nordia

  110. 110
    christian5 says:

    @nordia
    ich habe das Gefühl, dass die Menschen seit letzter Woche vermehrt dazu aufgefordert werden, ihrem Herzen zu folgen. Ich kann dir natürlich nicht sagen wieso deine Termine ausgefallen sind. Aber vielleicht sollst du heute mal versuchen auf dein Herz zu horchen. Versuch vielleicht mal, den Verstand abzuschalten, also nicht über deine Visionen nachzudenken, sondern zu fühlen was du als nächstes tun möchtest. Damit meine ich nicht die großen Pläne für die Zukunft. Sondern ganz konkret der nächste Schritt. Wenn du gerade am PC sitzt horch mal rein, was da kommt. Vielleicht meldet sich da ein kleines Gefühl das sagt, ich hätte jetzt Lust auf spazieren gehen, oder Laufen, oder Malen oder oder. Und dann mach genau das 🙂

    Liebe Grüße
    Christian

  111. 111
    christian5 says:

    PS: ich meinte natürlich nicht in den PC rein horchen, sondern in dich *g*

    war etwas unglücklich formuliert 🙂

  112. 112
    Zwebbel says:

    @annuk

    Wow… was für ein Traum.

    Weißt du was ich glaube? Fünfte Dimension hin oder her, vergiss das mal, das ist nur ein Gedankengebäude.
    Das Gefühl das du im Traum hattest, die Verbundenheit mit allem, die Liebe die alles durchflößt… Du hast das Gefühl bekommen, und jetzt hast du eine Ahnung von dem, wo du hinarbeiten kannst. Jetzt geht es meiner Meinung nach darum, dass du dir dieses Gefühl noch mal selbst erarbeitest, sozusagen mit eigener Arbeit. In die Natur hinausgehen, die Liebe einatmen, meditieren, irgendeinen Sport ausüben, mit bewussten Menschen bewusste Gespräche führen, da gibt es viele Möglichkeiten. Stelle dir immer die vordergründigen Fragen. Man kann nicht alles auf einmal haben.
    Manchmal haben wir solche Erlebnisse, wie dein Traum, was uns eine Ahnung davon gibt, sich mit allem verbunden zu fühlen. Solche Erlebnisse dienen dazu, ein Bild davon zu bekommen, wo uns das alles hinführt. Jeder Interpretiert seinen Lebensweg anders, aber im Kern geht es um das gleiche Gefühl der All-Einheit.
    In der 5ten Dimension (oder wie man diesen Zustand auch nennen soll) ist man nicht plötzlich einfach so nach einem Traum, nach einem kosmischen Energiezustrom, oder sonst irgendwas von „Außen“. Die Träume und die Energien und die Visionen helfen uns nur dabei, an uns selbst zu arbeiten. Die Arbeit selbst liegt aber an uns.

    Ich hoffe du verstehst worauf ich hinaus will.

    In Liebe
    Zwebbel

  113. 113
    annuk says:

    @ Zwebbel

    ja ich werde mein Traum als Vision auffassen und daran arbeiten.
    Ich vermute, dass der Wandel schneller kommt, als man denkt.

    @ Magdalena

    Vielleicht hast du recht. Vielleicht auch nicht.
    aber was macht das schon aus?

    Woraus ich hinaus wollte ist, dass jeder Mensch eine eigene Realität, sonst würde ich dir nicht widersprechen können. Dualität ist wichtig, damit wir am Ende das Gesamtbild betrachten können, welches durch Kontraste harmoniert. Wir harmonieren nicht, wenn alle Menschen die gleichen Gedanken haben, das ist, so denke ich nicht im Sinne der Schöpfung.

    Die Unterschiede machen erst den Reiz.
    In der Widersprüchlichkeit liegt der Reiz.

    Wir bilden das Einheitsbewusstsein (Gesamtheit) und sind Individuen mit einer eigenen Realität und Wahrheit.

    These> Antithese> Synthese (Verbindung von These und Antithese)

  114. 114
    annuk says:

    Einheitsbewusstsein schließt Individualität nicht aus, auch wenn es unserer noch bestehenden linearen Wahrnehmungslogik nicht enspricht, dass Widersprüche einen Sinn haben.

    MfG

    annuk

  115. 115
    Lasco says:

    @114 annuk: Zitat: „unserer noch bestehenden linearen Wahrnehmungslogik“ und solange die noch besteht unter dieser noch herschenden energie werdet ihr euch noch lange zerreden 🙂

    Der Plan läuft unerbittlich und alles wird sich lüften 🙂

  116. 116
    nordia says:

    @christian5 #110

    Das mach ich eigentlich schon ne ganze Weile so. Ist einer der Gründe, warum ich selbständig bin und bleiben will – auch wenn die blöden bunten Papierchen kaum zum (über)leben reichen. Ich verdiene die paar Kröten, die ich verdiene, mit (im weitesten Sinne) Tierheilung. Da gehört u.a. auch Tierkommunikation und schamanisches Arbeiten und viel Verständnis für Mensch & Tier dazu. Da musst Du eh lernen, auf Dein Inneres zu hören… Nur manchmal… bzw, was mich selbst und MEINE Zukunft angeht, versteh ich mich offenbar selbst nich… Ob ich nuschel? 😉

  117. 117
    nordia says:

    Nachtrag:
    Bzw ich bin noch lang nicht perfekt in dem, was mir in letzter Zeit alle Helfertiere, Krafttiere, Mutterseelen usw usw erzählen: „Lass doch endlich mal los! Lass locker! Es kommt alles von allein.“ Ob ich ein Kontrollfreak bin? Denke schon… Uff! Schwere Aufgabe…

  118. 118
    christian5 says:

    hehe, das hört sich genau richtig an. dann musst du wohl einfach weiter machen wie bisher, der rest ergibt sich von allein. zum glück können wir nichts falsch machen, einfach geduldig schauen was das leben so bringt, dann passt das schon 🙂

  119. 119
    Mathias says:

    Liebe Ela, lieber Guido,

    das „Spiegelbild“ der „Realität“ „nur“ als eigene Projektion zu betrachten, käme zwangsläufig zu dem Ergebnis, dass alle außer dem Betrachter selbst nicht existent sind, Projektionen des Betrachters eben.

    Doch habe ich dich, liebe Ela, nicht manifestiert und du mich nicht.

    Wir (alle hier) sind in Resonanz getreten, da unsere Energien in ihrer Schwingungsebene passend sind.

    Nicht mehr, nicht weniger.

    Herzliche Grüße

    Mathias

  120. 120
    Ela says:

    Lieber Mathias,

    manifeste Realität existiert nur wenn eine Wahrnehmender dessen vorhanden ist.
    Und doch, du hast mich manifestiert, in deiner Realität, nichts anderes sagt das Ressonanzprinzip aus. Ich, so wie du mich wahrnimmst, entspreche einem energetischen Teilaspekt von dir, somit hast du mich, komplett unbewusst in deiner Realität „erschaffen“ mit all den anderen energetischen Teilaspketen, die zusammengenommen deine Energie-Frequenz wiederspiegeln. Und ich habe dich erschaffen.
    Das ist wie die Fülle in der Leere. Also, in der absoluten Leere findest du die vollkommene Fülle. Das scheint jetzt nicht zusammenzupassen, tut es aber. Nur das zu erklären fällt mir immer schwerer.
    Also, es gibt keine Trennung, kein Einzelner, kein Ich, es gibt nur die Wahr-nehmung davon. Letztendlich sind wir alle eins, untrennbar, und somit gibt es auch nur eine Realität, die es aber dann dennoch nicht gibt, weil es keinen Wahrnehmenden mehr gibt.
    Strange?
    Yep!

    Nunja, lassen wir das, aber wichtig finde ich es dennoch, dass das Resonanzprinzip dasselbe wie das Spiegelprínzip ist. Sind nur andere Worte, meint aber dasselbe. Außerhalb deiner Ressonanz kann sich nichts im Spiegel zeigen.

    Lieben Gruß,
    Ela

  121. 121
    Katharina says:

    Ooocch Mennnno!!!! 🙁 Ich beobachte gerade bei mir Minderwertigkeitsgefühle und Enttäuschung.)

    Wieso wisst ihr das (o.g.) immer alles???….. Wieso weiß ich das nicht??? Ich komm mir immer, manchmal richtig dumm und dämlich vor (ist klar: MEIN Problem – NICHT eure Schuld :)!!!) Ich versteh so Vieles (Diskussionen und Beiträge hier und woanders) NICHT WIRKLICH, und das macht mich traurig 🙁 Dann krieg ich immer das Gefühl, dass ich nicht gut genug bin, zu doof, irgendetwas verpasst habe, oder nicht kapiert… ES macht mich manchmal wahnsinnig) *heulundsuhlinselbstmitleid*

    Nochmal: Ich bin mir darüber bewußt, dass das mein alleralleiniges Pro-blem ist!!! Aber ich bin gerade irgendwie… hmmmm… irgendwie unzufrieden (nochmal menno!), und das wollte ich nur mal loswerden… Spüre auch schön gewisse Erleichterung 😉

    Ich grüße euch lieb!

  122. 122
    Ela says:

    Liebe Katharina,

    vielleicht weißt du letztendlich viiiiiel mehr als wir, weil du dich nicht so sehr im Kopfkino aufhälst 😉
    Danke für dein post, er hat mir deutlich gemacht, wie verkopft ich grad bin…

    Ich geh jetzt in Biergarten!

    Alles Liebe!
    Ela

  123. 123
    Magdalena says:

    Um 19:45 gibt es einen neuen Live-Stream von Alexander Wagandt!

    Thema: Fragen und Antworten

    http://www.livestream.com/satchitananda

    @ Katharina

    Identifiziere dich nicht mit deinem Verstand, denn der ist es der verstehen will, was nicht zu verstehen ist!

  124. 124
    Katharina says:

    Danke, liebe Ela! 🙂
    Viel Spaß im Biergarten 😉

    Danke auch Dir Magdalena! 🙂 Und den Wagandt höre ich mir mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit an. Der hat immer eine unglaublich beruhigende Wirkung auf mich, genau DAS brauche ich gerade dringend.

    Ich möchte hier an dieser Stelle einfach mal meine Bewunderung aussprechen für alle Kommentatoren (auch wenn ich manches nicht be-greifen kann), ich spüre so oft im Gefühl, dass da Wahrheit drin steckt wenn ich hier was lese.

    Also: DANKE an euch alle 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂

  125. 125
    Katharina says:

    Nachtrag: Der liebe Alexander hat mir wieder so viel mit auf den Weg gegeben, und es passte auch noch wie ´ne eins (1)!!! Das sind doch schon Synchronizitäten, oder ???

    Und trotzdem: Ich möchte MEINEN WEG selber gehen, das ist mir ganz wichtig, wie ich heute erkannt habe 😉

    Ein Kommentar von heute kommt mir plötzlich in den Sinn…. Moment… ich muss gard suchen….ahhh, da isser: „“Lass doch endlich mal los! Lass locker! Es kommt alles von allein.” Ob ich ein Kontrollfreak bin? Denke schon… Uff! Schwere Aufgabe“

    Danke nordia, das ist heute bei mir hängen geblieben. Ich schau mal wozu! 😉

    Liebe Grüße
    Katharina

  126. 126
  127. 127
    Katharina says:

    Hier mal wieder was anderes: Cats and Orbs…
    http://www.youtube.com/watch?v=6b4qW0rh6I8&feature=player_embedded#!

    Vor allen Dingen sind die Katzenaugen der Hammer.. orbs hin oder her 🙂

  128. 128
    Zwebbel says:

    Ich hatte heute meinen ersten richtigen Tag der Synchronizitäten.
    Ich bin aufgewacht, und hatte ein eigenartiges, bedrängendes Gefühl, hinaus gehen zu müssen. Ich dachte zuerst, das Gefühl komme daher, dass ich mir noch ein paar Infos über den Studienbeginn von den Infostellen holen sollte, um den Kopf ein wenig zu entlasten.

    Aber dann ging ich raus, und entschloss mich, meinen Intuitionen zu folgen. Über den Tag bekam ich ein richtiges Gefühl davon, wo der echte Kern der wahrhaftigen Intuitionen steckte, und befand mich bald im richtigen „FLOW“!!!
    Ich traf plötzlich zufällig Leute, hatte ein wahnsinnig tolles Gespräch mit einem Straßenkehrer der ursprünglich aus Polen kommt, mir fielen drei Bücher in die Hände, auf eine Weise, die unvergleichbar war, und ich traf einen Skeptiker, der mich ansprach, um mit mir zu reden, sodass ich ihm meine Botschaft an ihn verkünden konnte.

    Es war magisch!!

    In Liebe und (speziell heute) Zuversicht,
    Zwebbel

  129. 129
    Magdalena says:

    @ Zwebbel

    LOL und dazu noch zwei mal die 23 !!!

  130. 130
    christian5 says:

    @zwebbel
    das bestätigt meinen Eindruck der letzten Woche. Es ist so schön soetwas von anderen zu lesen. Dies geschieht jetzt mehr und mehr. Ein guter Zeitpunkt das Herz zu öffnen um den Weg zu sehen.

    Liebe Grüße und viele weitere solcher Flowigen Tage!

  131. 131
    Zwebbel says:

    @Magdalena

    Ja, ich glaub, ab da würd ich total den Boden verlieren, und mich reinsteigern^^

    Aber Scherz beiseite: So etwas funktioniert nur, wenn man bei seinem Boden bleibt. Mein Problem war immer, dass ich mich in Theorien vertieft habe und mich dabei selbst vergessen habe. Genau das war es in der letzten Woche ja nicht. Ich hatte richtige SELBST-Erkenntnisse. Also Erkenntnisse, die mich nicht abheben lassen in tiefe Philosophien, sondern auf den Boden runterbringen, und mir besser die Struktur und Form des „Bodens“, der eigenen Spiritualität ins Gefühl holen.

    @christian

    Ich frage mich echt, ob so etwas nur mir passiert, oder ob diese Erkenntnisse und Synchronitäten tatsächlich auch Universell passieren, für jeden Menschen, der nach höherer Bewusstheit strebt.

    Ich glaube es ist irgendwie beides, da ja jeder es anders interpretiert. Aber, auch wenn das vielleicht komisch klingen mag: Vorerst interessieren mich weniger die anderen, als ich selbst!
    Das ist nicht egoistisch, das hat nichts mit Ego zu tun. Es ist viel mehr „hedonistisch“ wenn man so will. Ganz nach dem Sprichwort: Man hilft der Welt am Besten, indem man zuerst mal sich selbst hilft. Liebe geht nach außen nur, wenn man die Eigenliebe zulässt.

    Aber ich versteh was du meinst. Genau deswegen hab ich das hier reingeschrieben: Um herauszufinden, ob das vielleicht noch jemand ähnlich erlebt hat;)

  132. 132
    christian5 says:

    @ zwebbel
    das passiert nicht nur dir, einer lieben Freundin und mir ergeht es ähnlich und im Netz bin ich auch über ein paar Kommentare gestoßen, die das bestätigen. Hinzu kommt, dass alle die sich noch zu sehr vom Verstand leiten lassen gerade letzte Woche psychisch recht „Auffällig“ verhalten haben. Zumindest in meinem Bekanntenkreis konnte ich das gut beobachten. Vielleicht magst meinen Artikel vom Sonntag mal durchlesen, da beschreib ich meine beobachten etwas genauer:
    http://www.2012-impulse.de/2011/08/21/lass-die-schuld-los-und-folge-deiner-bestimmung/

    Vielleicht kannst du diese Ansicht auch bestätigen, was du so schreibst kommt mir jedenfalls sehr bekannt vor 🙂

  133. 133

    Tja, da diskutieren wir, vertreten unsere Ansicht, unsere Meinung, unser Bild von der Realität, jeder auf seine Weise, jeder interpretiert die Worte der anderen auf seine/ihre Weise … und genau das ist doch der springende Punkt. Verknüpft das mit den heutigen Möglichkeiten der Kontaktaufnahme und Verbreitung durch das Internet. Warum können wir mit Kameras in immer entlegenere Winkel blicken ? Warum testen wir Geschmäcker mit Fischeis oder Pampelmusenbier aus ? Wir zerlegen die Unordnung in immer kleiner Einzelbilder, auf der Suche nach Resonanz, nach Synchronizität …

    Und wir machen all das EINZIG NUR der Ordnung wegen. Alles nur, um gemeinsam das Gesamtbild der Realität, aus unzähligen Einzelbildern, zu bilden. Alle Lebewesen, sprich EInzelbewusstseine, sprechen EINE gemeinsame Sprache: die logische Bildersprache der Realität. Nur müssen wir scheinbar mehr und mehr aneinander vorbeireden, um der wachsenden Unordnung selbst gewachsen zu sein, um alle Möglichkeiten der Interpretation auszuloten. Was geht, ohne den Weg der energetischen Logik zu verlassen ?

    Gruß Guido
    http://www.gold-dna.de

  134. 134
    Zwebbel says:

    @christian5

    cool, les ich mir durch!

    darf ich nebenbei mal fragen, was es mit der 5 nach deinem Nickname „christian5“ auf sich hat?

  135. 135
    Zwebbel says:

    @all

    EMPFEHLUNG:

    http://www.2012-impulse.de/2011/08/21/lass-die-schuld-los-und-folge-deiner-bestimmung/

    @christian5
    Das passt grad sehr gut, danke 😉
    Ich werd deinen Blog weiterverfolgen. Er wirkt durchschaut, und simpel. Die einfachsten Bilder sind oft die stärksten und wahrhaftigsten 😉

  136. 136
    christian5 says:

    @zwebbel
    die 5 hab ich mal drangehängt wegen der verwechslungsgefahr. ich habe 5 genommen falls mal irgendwo schon nen christian 2 oder 3 oder 4 vorhanden ist. mit der 5 müsst ich gut durchkommen dacht ich mir 🙂

    schön das dir der artikel zusagt, das freut mich 🙂

  137. 137
    Werner says:

    Wovon hängt alles ab ?
    Nach meiner eigenen Meinung und meinen ganz subjektiven Erkenntnissen dazu, gibt es nur eine Schlußfolgerung;
    Vom gegenwärtigen Entwicklungsstand unseres individuellen Bewusstseins, welches sich kollektiv manifestiert, hängt alles was in der Welt geschieht ab.
    Wenn wir uns dessen bewusst sind, ist dies eine Aufforderung und Aufgabe,
    unser Bewusstsein mögl. geziehlt, durch positive Absicht gerichtet, weiter zu Entwickeln bzw. zu erweitern. Denn genau davon hängt alles weitere ab. …

    Wie wir das tun können, -dazu gibt es viellerlei „Werkzeuge“, wie wir alle wissen.
    Z.B. Entspannungs-Übungen, Meditation, abschalten des inneren Dialogs -im hier und jetzt sein etc…
    Entsprechende Pilze sammeln, trocknen und genießen 😉 Na ja,..usw…
    Meine Pilze sind noch nicht trocken. Hab mir mal 3 Bölkstoff gegönnt. … Merkt man das ? Hoffe nich. Oder doch ?? 😉

    Viele Grüße aus HH

    🙂

  138. 138
    Nordia says:

    @Katharina, #125
    Bidde, bidde. Da freu ich mich, wenn meine blöde
    Bürde nebenher noch jemandem hilft… Wenigstens etwas Gutes daran… 😉

  139. 139
    Gaby says:

    Hallo zusammen, es ist schön zu lesen, dass so viele von euch so tolle Erfahrungen machen – das macht Mut! Ich werde die letzten 2-3 Tage total durchgeschüttelt, ein Thema, welches ich hier auch schon gelesen habe, ist die Selbstliebe. Es macht sich bei mir mit Traurigkeit und Wertlosigkeit bemerkbar. Da muss ich wohl noch einiges aufräumen.
    Danke für diesen Blog, der mir jeden Tag wieder hilft mich zu finden und mir Mut macht.
    Lieber Gruss

  140. 140
    im Licht says:

    Liebe Gaby,

    das, was du schreibst, hatte ich auch mal und mir wurde damals eine sehr wirkungsvolle Empfehlung gegeben, die ich dir gern weitergeben möchte, vielleicht hilft es dir ja auch.

    Wenn wir etwas loslassen, entsteht Freiraum und das kann sich in einem Gefühl von undefinierbarer Traurigkeit zeigen.
    Um das zu vermeiden, kann es hilfreich sein, diesen Freiraum in einer Meditation bewusst mit magnetischer Liebesenergie auffüllen zu lassen. Wen auch immer du dir dazu aus der geistigen Welt rufst.

    Bei mir war diese Traurigkeit tatsächlich innerhalb kürzester Zeit verflogen und ein Gefühl von Liebe und Freude stellten sich ein.

    Vielleicht versuchst du es mal?

    Ich wünsche dir alles Liebe.

  141. 141
    im Licht says:

    p.s.

    …mit dieser Absicht drückst du übrigens ein großes Maß an Selbstliebe aus. 🙂

  142. 142
    Gaby says:

    @im Licht, ganz herzlichen Dank für diesen Tip. Das werde ich heute abend sofort umsetzen

  143. 143
    christian5 says:

    Liebe Gaby,
    ich kenne dieses Gefühl auch sehr gut. Du kannst es auch mit Ho opoponopono versuchen. Dabei geht es darum dir selber für dein Gefühl zu verzeihen. Du kannst dies mit einem ganz einfachen Satz mal ausprobieren wenn du magst. Wenn du ein blödes Gefühl hast dann spür hinein und sag: „Es tut mir leid, ich verzeihe mir, ich liebe mich“. Du kannst es auch direkt auf das Gefühl beziehen „Es tut mir leid, dass ich dieses Gefühl habe. Ich verzeihe mir, dass ich dieses Gefühl habe. Ich liebe mich, obwohl ich dieses gefühl habe“.

    Wenn es nicht gleich beim ersten mal klappt, wiederhol es einfach. Mir hat das sehr geholfen meine Gefühle aufzulösen.

    Liebe Grüße
    Christian

  144. 144
    Gaby says:

    @christian5: auch dir lieben Dank, bin für jede Hilfe dankbar. Ist schon lustig, da denkt man, man hat einen grossen Schritt erreicht und will sich bequem zurücklehnen – da wird man schon wieder durchgerüttelt. 🙂 so wirds nie langweilig

  145. 145
    Kevin says:

    Hallo Alex, Hallo Alle!

    Da ich die letzten 2 Wochen im Urlaub war staunte ich nicht schlecht, als ich die tollen Artikel von Alex sah (darüber war ich nicht erstaunt 🙂 ) und die unzähligen, teilweise enorm informativen Kommentare dazu. Also hier soll noch einmal einer sagen, es tut sich nichts. Und auch den Kommentatoren welche meinen, es stünde bei ihnen (oder sonst wo) alles still, denen soll das noch einmal vor Augen geführt werden, dass sich alles rasend schnell verändert. Egal ob es um das eigene „bewusst-sein“ oder die „um-Welt“ geht, wir marschieren mit riesen Schritten voran. Ich muss hier nur kurz zurückdenken, was ich noch vor 1-2 Jahren alles für NICHT möglich gehalten habe und nun sind diese Sachen real bez. ganz normal (ich meine hiermit sowohl meinen eigenen spirituellen Horizont als auch die Geschehnisse der Welt).

    Jedoch mir beim Durchlesen der vielen Kommentare teilweise ein Gefühl von „ich habe Recht und du bist dafür nicht erleuchtet genug um zu verstehen wo ich schon stehe und wie ich das meine“ durch. Soll jetzt keine Wertung sein, dies ist lediglich mein Gefühl welches teilw. entstand. Und dennoch gab es auch hier ein riesen Entwicklungssprung bei den Kommentaren. Als Bsp. die Diskussion mit Tanja im Artikel „Mega-Sonnenwind trifft in der Nacht zum 6.8.2011 auf die Erde“. Ich fand, obwohl sich die Gegenseiten teilw. nicht verstehen konnten/wollten, die Diskussion an sich toll. Früher wurde im Blogs (meine jetzt nicht unbedingt diesen Blog) nicht solche Rücksicht auf „anders denkende“ genommen und die Situation hätte leicht eskalieren können >> finde ich toll, dass es uns anders gelingt! Weiters möchte ich gerade zu dieser Diskussion mit Tanja noch bemerken, dass die Meinungen und Verhaltensweisen, welche sehr (wie soll ich nun Tanja beschreiben ohne wertend zu werden?!?!) kopflastig und/aber praktisch orientiert sind unbedingt notwendig für unsere Entwicklung sind. Da mMn nur dann etwas verändert werden kann, wenn ich weiß wie beide Seiten aussehen. Das ist mMn das Ziel unserer Materialisierung auf der Erde. Denn wie soll ich in Frieden und Liebe leben, wenn ich nicht weiß wie sich das definiert? Nur durch die Erfahrung von sogenannten Leid, Hass, Wut, Eifersucht, Liebe, Mitgefühl, Vertrauen, etc; kann ich erkennen was ich möchte und was nicht und dann meinen Fokus darauf richten. Darum akzeptiere ich ALLES was es gibt. Denn das eine würde ohne das andere gar nicht akzeptieren (wohlgemerkt, wir sind hier noch in der dualen Welt!).

    So das war teilweise nun ein wenig Offtopic, musste ich aber noch sagen, damit dann Nachfolgendes besser verstanden werden kann.

    Da der Übergang nun ja schon statt findet bzw. gerade am statt finden ist, können wir nun Erlebtes, interpretieren und uns nun damit beschäftigen die gesehenen Muster aufzulösen (innen wie außen) und die Dualität hinter uns lassen und unsere Göttlichkeit wieder anzuerkennen und uns dieser auch vollst. bewusst sein. Was mir pers. enorm in meiner letzten Entwicklungsphase geholfen hat, war das Buch „Gespräche mit Gott“ (gibt nun schon 3 Teile davon). Bitte nicht vom Titel abschrecken lassen, der Autor stellt gleich am Anfang klar,dass er mit „Gott“ einfach die „Quelle alles seins“ (oder wie auch immer man es beschreiben mag) meint und keine Prediger aus einer Kirche oder ähnliches ist.

    Am Schluss möchte ich mich auch noch herzlich bei Alex mit seinen tollen Blog und bei allen anderen für Ihre großartigen Beiträge, Anregungen, Informationen bedanken. Man sieht was so eine Gruppe (und wir kennen uns nicht mal pers.) erreichen kann, wenn man gemeinsam in einer Richtung zieht.

    Lieb Grüße
    Om Shanti
    Kevin

  146. 146
    Magdalena says:

    Erdbeben in USA!

    Sehr symbolisch! Pentagon (der geschützte Teil innerhalb eines Pentagrammes) evakuiert…

    http://www.godlikeproductions.com/forum1/message1606508/pg1

  147. 147
    Katharina says:

    Danke Magdalena!

  148. 148

    in den 70ern gab es das letzte Beben in den USA in dieser Region, zu der Zeit spielte das Wetter verrückt ( Kälte, harte Winter ) und der Goldpreis kannte kein Halten mehr … Zyklen kehren wieder, solange ihnen energetische Unordnung zugrunde liegt … Geschichte, wie man so sagt, wiederholt sich nicht, aber sie reimt sich …

    Gruß Guido
    http://www.gold-dna.de

  149. 149
    Werner says:

    Es wird ja in einigen „Channelings“ behauptet, dass das was für uns nach dem „Wandel“ in ganz praktischer Hinsicht am auffälligsten und auch beliebtesten ist,
    das Reisen sein soll. …

    Etwa so :
    http://file.mijinco.blog.shinobi.jp/Lufthansa-UFO.jpg

    Da bin ich dabei. Gleich mal in wenigen Min. nach Down under…
    Schööööönes Ding!

    😉

  150. 150
    Werner says:

    @ Zwebbel (# 104)

    Zitat :
    … …Das ist furchtbar wichtig!

    ..furchtbar wichtig ? Hmm. Na ja, letztlich könnte man auch jeden Misthaufen künstlich mystifizieren.
    Man sollte lieber gelassen bleiben, keine Ängste haben und nicht alles immer soooo „..furchtbar wichtig nehmen.
    Prioritäten setzen, im Denken und vor allem im Handeln. OK. Aber …furchtbar wichtig ? Hmm ?

    Mein Bruder sagte dazu mal einen Kernspruch; – “ Nix ist wichtiger als das Andere „.

    Nun, da wir Menschen uns auf dieser kl. Kugel, im Nirvana der Multiversen ohnehin viel zu wichtig nehmen, gebe ich ihm recht.

    🙂

  151. 151
    Zwebbel says:

    @Werner

    Ja, in dem Punkt hast du recht. Ich habe es als so wichtig bezeichnet, weil ich diesen Standpunkt momentan sehr stark ins Bewusstsein bekomme.

    Jeder erachtet etwas anderes als wichtig. Die Frage ist nur, nach welchen Motiven ICH etwas für wichtig empfinde. Daher sollten wir uns vielleicht weniger die Frage nach der Wichtigkeit stellen, sondern eher jene nach unseren inneren Motiven.

    Wie du schon selbst sagtest, nichts ist tatsächlich universell wichtig für jeden einzelnen. Denn wir wissen nicht alles. Wir können nicht alles verstehen. Wir können zwar All-Offen sein, was zu empfehlen ist, aber noch wichtiger ist, nicht die Frage nach dem Wissen, sondern nach dem Glauben. Glaube ich an mich? Glaube ich an eine höhere oder tiefere Energie? Sagt mir das Wort „Gott“ etwas, oder nicht? Glaube ich an die Liebe? Glaube ich an mich? An die Familie? An Evolution? An Energie? oder, oder, oder, …

    Wenn wir die Sachlage der oben genannten Motive auf diese tiefere Ebene stellen, dann kann ich nur sagen, was ich wirklich und ehrlich in letzter Zeit gelernt habe:

    Wenn du dich selbst liebst, oder daran arbeitest, dann öffnest du dich deiner tieferen Intuition. Wenn du dieser Intuition mit vertrauen folgst, dann passieren mit einem Mal Wunder: Menschen kennen lernen, Antworten auf gewisse Fragen bekommen, zur richtigen Zeit am richtigen Ort sein, …

    Es spielt gar keine Rolle, woran du glaubst, oder wie du deinen Glauben letztendlich definierst. Hauptsache, du erkennst, dass auch du IRGENDeinen Glauben hast, egal wie dieser aussieht. Das bedeutet nicht, dass man sich in irgendeine Religion reinsteigert, und sich in einem Gedankengebäude verliert. Das bedeutet, dass man lernt, zu dem zu stehen, was man ist!

    Daher finde ich, dass es „wichtig“ ist, zunächst einmal mit sich selbst anzufangen. Ganz abseits davon, was man nun weiß, oder gelernt hat, was man mit dem Verstand zu erklären versucht… Es geht darum, zu akzeptieren, dass es einen Teil von uns gibt, der nicht erklärt werden will. Sobald man versucht, ihn zu erklären, würgt man ihn ab, und macht ihn leblos.

    In Zuversicht,
    Zwebbel

  152. 152
    Magdalena says:

    @ Walter
    @ Zwebbel

    An welcher Zwangsjacke bastelt ihr denn gerade so?

    Man sollte/muss dies und jenes und das und das nicht… ^^

    Meint ihr das wirklich ernst?

  153. 153
    Zwebbel says:

    @Magdalena

    Danke, für den Zwischenbruch 🙂
    ich habe gerade erfahren, wie kontraproduktiv ein „sollte…“-Satz ist.

    Ich will aufhören, mich über mich selbst zu stellen, und mich ständig selbst prüfen zu wollen, indem ich zum Beispiel hier in diesem Blog versuche, intellektuelle Konzepte an andere Menschen weiterzugeben.

    Lasst uns lieben!
    lasst uns vertrauen!

    Ich bin wunderbar, sowie jeder einzelne von euch! Alles was ich jemals getan habe, und alles was mir jemals widerfahren ist, hat dazu geführt, dass ich jetzt hier bin.

    Ja, ich will lieben!

  154. 154
    Zwebbel says:

    @Magdalena

    Und jetzt muss ich gerade über die oberflächlichkeit lachen, die ich eben an den Tag gelegt habe.

    @Werner

    Es tut mir leid, dass ich versucht habe, dich von etwas zu überzeugen. Wir haben uns tatsächlich eine „Zwangsjacke gebastelt“, wie es Magdalena richtig sagt^^, ein Gedankengebäude, das mehr Verwirrung anstiftet, als Erkenntnis.

    Ich danke dir für diese Konversation, denn sie öffnet mir den Geist für meine Fehler. ich will nicht mehr versuchen, jemanden zu bekehren. Ich bin gewillt, die Macht der Worte mit vorsicht zu benutzen.

    @all

    Danke

    In Liebe,
    Zwebbel

  155. 155
    annuk says:

    @ all

    leute ich kann dieses Rumstreiten und Anzicken nicht mehr sehen.
    Davon bekomme ich Tomatenaugen^^

    Ich möchte, dass hier eine Harmonie herrscht 😀
    ja eine Harmonie wie im Paradies, nur auf halt der Erde.

    Lasst uns 5 dimensional Wesen sein.

    achja und magdalena:

    ja es gibt individualität und Einheitsbewusstsein zugleich 😀

  156. 156
    annuk says:

    achja hab ich vergessen.
    Nur der Form halber…

    in Licht und Liebe

    euer aller Liebster, schönster und galaktischer
    annuk 😀

  157. 157
    lichtträger says:

    Hallo an alle

    Die 5.Nacht hat es ihn sich das tempo wird immer schneller man kommt gar nicht mehr hinterher mit dem denken.Mit der 5.Nacht hat sich einiges getan bei mir ich habe neue Leute kennengelernt und ich weiss jetzt schon das es kein zufall ist das ich sie genau jetzt kennengelernt habe.Ich spüre das es so sein muss das ich jetzt eine neue gute Freundin kennengelernt habe,die es in ihrer Vergangenheit auch nicht unbedingt leicht hatte.

    Ich glaube das die nächsten Tage für jeden ein besonderes Geschenk bereit halten.Und ich glaube auch das dieses Wochenende für manchen sehr anstrengend aber auch positiv werden kann.

    Die letzte Nacht war ja wieder mal eine Katastrophe mit dem Schlafen.
    Von einer Seite auf die andere gedreht.Jedoch trotzdem heute relativ fit für so eine Nacht.Das der k wert wieder mal auf 4 spielt dabei sicher eine Rolle zumindest bei mir.Es klingt vielleicht blöd aber irgendwie spür ich schon vorher wenn eine Nacht kommt die nicht so ist wie sie sein soll genau wie gestern.

  158. 158
    nordia says:

    @Annuk:
    „Rumstreiten und Anzicken“? Ich glaube, Du hast die Relation verloren… Aber ich helf Dir gern auf die Sprünge: Gestern Abend scrolle ich so bei der Tagesschau rum und finde zufällig das hier:
    http://www.tagesschau.de/schlusslicht/krokodil104.html

    „Teufel!“, denk ich mir, „wie können die sowas so ‚eiskalt‘ berichten? Also ich möchte keine umgewandelten Tierbestandteile in meinen Tank füllen und auch die Idee an sich finde ich überhaupt nicht lustig…“ Also suche ich nach den Kommentaren. Es muss doch jemanden geben, der genauso empfindet wie ich und seinem Unmut dort Luft gemacht hat…
    http://meta.tagesschau.de/id/52223/schlusslicht-tiger-im-tank-war-gestern

    Und dann hab ich nach langer, freundlicher Zeit hier mal wieder in einem „Forum“ gelesen, wie es ja leider normal zu sein scheint: Nur Gefauche… Das ist „Rumstreiten und Anzicken“…

    Fazit: Danke, dass Ihr alle auch bei Meinungsverschiedenheiten immer noch freundlich zueinander bleibt… 🙂

  159. 159
    Alexisorbas says:

    Danke, Nordia

  160. 160
    Annuk says:

    @ Nordia

    aber ich möchte doch, dass hier eine Harmonie herrscht 😀

  161. 161
    MeSpirit says:

    Bonjour!

    Habe mal reingeschat in diesen Artikel, puh. Erst im Nachhinein las ich, dass diese 5. Nacht am letzten Donnerstag war? Da ging es mir ganz mies….
    Was ich immer mal wieder las dazu ist „Selbstliebe“… und dass das heraufkommt, was man eigentlich tun möchte/sollte im Leben… ja genauso war es bei mir auch.
    Totale Schwaeche, Verzweiflung… Unsicherheit.
    Soll ich kündigen, halte das nicht mehr aus / aber was möchte ich danach machen?
    Dann die gesundheitlichen Probleme…. ist alles zuviel….

    Und seit Montag: läuft es erstmal wieder prima 🙂
    Diese tollen Momente im Hier+Jetzt, die Dinge die sich fügen… mal abwarten was noch kommt.

    Was mich immer wieder baff macht sind die ähnlichen Gefühle und Erlebnisse der anderen Erzählenden hier..
    Es hilft aber sehr zu wissen, dass man 1. nicht allein ist damit und 2. jeder schwierige Kreisel auch wieder vorübergeht.

  162. 162
    Werner says:

    Halt !! eigentlich braucht jetzt keiner mehr weiter zu raten, zu speklulieren, was 2012 denn nun wirklich passiert.

    Denn, „Meister Metatron“ und „Alton Kamadon“ erklären die energetischen Zusammenhänge des Multiplex-Omniversums, nebenbei noch die unseres Universums, dieser Galaxie, der Kugel, der Menschen uvm…

    Interessanter Beitrag. Nee wirklich. Viel verstanden habe ich zwar nicht, liest sich aber „wichtig“, wissentschaftlich fundiert und göttlich inspiriert. ..?
    Sehr kryptisch z.T. Und das wir „kristalline göttlichkeits-Drüsen“ haben, wusste ich auch nicht. :rolleyes

    Ich pers. würde das allerdings erst glauben, wenn diese „Grundsatzerklärungen der Welten“ bzw. der Multiplexen-Omniversen, meinen eigenen, noch sehr bescheidenen Erkenntnishorizont erreicht haben.
    Soll deshalb auch keine Wertung meinerseits sein. Die Jungs könnten schließlich ja auch recht haben, mit dem was sie meinen… Wer weiss ??

    Was meint Ihr dazu ?? Lest das mal… Hat Onkel Metatron das richtig erklärt ? Wenn dat ma allet so richtich is ??

    http://www.torindiegalaxien.de/h-metatron/220811genesis.html
    oder – :
    http://www.ashtor2012.de/aktuelle-botschaften-neu/august-2011/ee-metatron-22-08/

    🙂
    Alles wird gut !

  163. 163
    Uwe S. says:

    Hallo zusammen,

    bisher haben wir noch keine Anzeichen für dieses Zenario gesehen, so daß es doch erst 2012 sein wird. Ich Frage mich wie verlässlich solche Quellen sind?

    Da unser Gregorianischerkalender von der Kiche mehrfach gefälscht wurde stellt sich die Frage wann haben wir das Jahr 2012? Und ist dies von den Berechnungen vom Mayakalender berücksichtig worden?

    Wir werden sehen was die Zeit bringt.

    Gruß Uwe

  164. 164
    alter Mann says:

    @ 163 Uwe S.

    2012 = offiziell nächtes Jahr. Manche behaupten 2012 ist Jetzt, andere meinen, die kommen sollenden Ereignisse könnten auch erst so in ca. 50-300 Jahren kommen.

    Wenn ich ein Besatzungsmitglied eines der „Lichtschiffe“ wäre, die uns schon seit xtsd. Jahren, immer mal wieder besuchen, würde ich sagen; „oh oh, -lass uns mal lieber in 500 Jahren wieder vorbeischauen.

    😉

  165. 165
    Alexisorbas says:

    @ Alter Mann,
    sei doch nicht so pessimistisch. Genau JETZT ist die ZEIT, das weisst du doch. Drum bist du doch auf meinem bescheidenen Blog „gelandet“ 😉

    Herzliche Grüße
    Alex

  166. 166
    alter Mann says:

    @ Alex,

    ich und pessimistisch ? Ich bin der Optimismus in Person. (was bleibt mir auch übrig ?). 😉 Aber im Kühlschrank ist doch tatsächlich kein einziges Bier mehr. Das is ja echt gruselig. Nee nee, kein verlass mehr auf das Personal. Da könnte man wirklich zum Pessimisten werden. Ob’s in 5D mal’n kl. Bierchen gibt ? 😉

    Schönes Wochenende !

    🙂

  167. 167
    Alexisorbas says:

    In 5D gibt es soviel gekühltes Bier, wie du dir nur vorstellen kannst 😉

  168. 168
    alter Mann says:

    @ Alex,

    Puuuh ! Na dann bin ich ja beruhigt 😉
    Stimmt ja, na klar, Gedanken erschaffen Materie. …Also auch gekühltes Bierchen.
    Außerdem die angekündigten Replikatoren…Also sowat, hätte ich ja auch selbst drauf kommen können… -(ähm, Heilung von Alzheimer-Demenz in 5D ?).
    Schööööönes Ding, Bierchen in 5D 😉

    🙂

  169. 169
    Ben says:

    Ihr habt doch alle ein Ei am Kopf

  170. 170
    Ulrike says:

    Oh, schade um das Ei. Gebraten in meinem Mund viel leckerer!

Ihre Meinung interessiert uns. Schreiben Sie uns! (Kommentare, die sich nicht auf das Thema beziehen, werden gelöscht)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.