Die „Neuen Kinder“

07 Jun 2012 Von Kommentare: 18 Gesellschaft, Zeitgeschehen

Neuen Kinder

Schon seit den 9O er Jahren gibt es überall auf der Welt die „Neuen Kinder“, auch Kristallkinder genannt, -und viele Eltern stehen diesem Phänomen etwas hilflos gegenüber. Kristallkinder sind wirklich ungewöhnlich und man erkennt sie besonders gut an ihren wunderschönen tiefen Augen und ihrem heilsamen Blick. Dieser Blick löst Freude in uns aus und bereichert unsere Seele. Sie haben eine besondere Vorliebe für Kristalle und Edelsteine, daher kommt der Name „Kristallkinder“. Oftmals besitzen sie hellseherische Fähigkeiten, sind besonders sensitiv und sehr musikalisch. Klarheit und Direktheit zeichnen sie aus. Sie können den ganzen Tag vor sich hinsingen, lieben Menschen und Tiere und überhaupt die Natur in all ihren Erscheinungsformen. Kristallkinder verzeihen sehr schnell, sind besonders zärtlich und liebevoll. Da sie erst genau beobachten, bevor sie sich entscheiden, ob sie auf Distanz gehen oder kommunizieren wollen, werden sie manchmal als Autisten verkannt. Sie fallen überall auf, ganz fremde Menschen fühlen sich zu ihnen hingezogen, allein durch ihre Augen verteilen sie heilsame Liebe.

Außergewöhnlich

Unsere Welt befindet sich in Auflösung, das Neue kündigt sich schon an, das Alte besteht jedoch nach wie vor. Diese außergewöhnlichen Kinder wurden in unsere noch vorhandene Dichte hineingeboren, obwohl sie selbst schon viel „lichter“ sind und dies auch zum Ausdruck bringen.Sie kommen sozusagen aus unserer Zukunft und sind unbelastet von all den Bürden, die wir noch immer mit uns herumschleppen. Wir müssen uns jahrelang damit abmühen, Gefühle aller Art zuzulassen, Kristallkinder sind dazu jetzt schon imstande, ohne es wieder neu lernen zu müssen. Ihre Weisheit, Offenheit, ihre Liebe und Kraft sind weitaus größer als unsere eigene. Wir können eine Menge von ihnen lernen, wenn wir es zulassen. Deshalb ist es unsinnig, sie erziehen zu wollen, wir sollten sie sein lassen, wie sie sind und sie stattdessen sanft führen und schützen. Eher dass wir sie erziehen, können sie uns erziehen, denn sie haben den weitaus größeren Durchblick und leben eine Klarheit, die wir zumeist noch erringen müssen.

Oftmals haben sich diese Kinder harte Lebensumstände ausgesucht. Sie selbst sind unbelastet, unschuldig und frei und kommen in eine Welt voller Dunkelheit und seelischer Verwicklungen. Das ist ihre Schwierigkeit und deshalb brauchen sie unsere Hilfe. Wir sollten ihnen Anerkennung und Respekt entgegenbringen und uns immer wieder um Begegnungen mit ihnen bemühen, auch wenn wir keine eigenen Kinder dieser Art haben.

Kristallkinder und Regenbogenkinder

Kristallkinder erkennen sehr genau, dass wir noch mit vielem belastet sind und in gewisser Weise sind sie in unsere Welt gekommen, um uns zu helfen. Doch ist auch das Leben für sie, ebenso wie für uns, ein großes, spannendes Abenteuer auf dem Weg zur göttlichen Quelle. Sie suchen sich auch nicht spezielle , spirituell fortgeschrittene Eltern aus, manchmal werden sie sogar in einem sehr belasteten Elternhaus geboren, um etwas bewusst zu machen und zu helfen. Durch sie werden wir häufig vor große Herausforderungen gestellt, sie zeigen uns einen Spiegel, dem wir nicht ausweichen können, wenn wir in spiritueller Weise wachsen wollen.

KinderEs gibt schon viele dieser Kinder (die noch jüngeren werden „Regenbogenkinder“ genannt) und sie stehen miteinander auf seelischer Ebene in Verbindung. Trotz vielleicht widriger Umstände schaffen sie sich keine Traumata, ihre Seele und ihre Liebesfähigkeit bleiben von den äußeren Ereignissen unbeeindruckt. Wenn wir in unserer Entwicklung von einem Aufstieg zur Quelle ausgehen, könnte man vielleicht sagen, dass diese Kinder in einem Abstieg in die Materie begriffen sind, ohne sich jedoch darin zu verfangen. Wir haben uns einst freiwillig von der göttlichen Quelle entfernt, um Trennungserfahrungen zu machen und eines Tages zurückzukehren. Seit einiger Zeit findet eine kontinuierliche Schwingungserhöhung statt, und das erlaubt fortgeschrittenen Seelen, bei uns zu inkarnieren, um ein Vorbild für die Menschheit zu sein. An Führungspositionen politischer oder wirtschaftlicher Art oder anderem ehrgeizigem Streben haben sie keinerlei Interesse, darin sehen sie nicht ihre Aufgabe.

Indigokinder

Außer Kristallkindern gibt es auch noch INDIGOKINDER, vereinzelt sogar schon seit den siebziger Jahren. Indigokinder fallen oft durch ihren Zorn, ihre Unangepasstheit, aber auch Gradlinigkeit und Klarheit auf . Es gibt die Theorie, dass sie in ihrer Jugend ihr restliches Karma abzutragen bemüht sind, um dann als Erwachsene davon frei zu sein. Indigos haben fast immer Probleme mit absoluter Autorität, daher sind Schulen für sie meist ein Graus. Falls sie kein Verständnis in ihrer Umwelt erlangen, ziehen sie sich oft zurück. Alles, was sie als nicht integer oder echt empfinden, lehnen sie ab. Sie haben ein natürliches Gespür dafür, wann sie angelogen werden und verlieren dann jeden Respekt. Oft haben Indigos ein großes intuitives Wissen und hinterfragen alle Dinge erst einmal, bevor sie sie als sinnvoll empfinden können.

Meist sind sie überdurchschnittlich und vielseitig begabt, nicht selten haben sie einen IQ von 160, wie verschiedene Test`s zeigten. Leider sind viele Eltern noch mit einem Indigo überfordert, sie fühlen sich persönlich angegriffen und dadurch entsteht dann die Diagnose: hyperaktiv und konzentrationsgestört mit all den schrecklichen Behandlungsmethoden, wie zum Beispiel Ritalin. Durch diese Medikamente verlieren Indigos ihre Sensitivität, werden stumpf und angepasst, was dann als „Erfolg“ gewertet wird. In Wirklichkeit berauben sich diese Eltern einer großen und wertvollen Erfahrung. Indigos brauchen Menschen, die an sie glauben und ihnen helfen, ihre weitreichenden Ziele zu verwirklichen. Es gibt eine DVD von Neale Donald Walsch, dem Autor der „Gespräche mit Gott“. Sie heißt „Indigo“. Die Handlung ist ein wenig simpel, aber das Phänomen eines Indigo-Mädchens wird dort wunderbar aufgezeigt. Insofern ist sie doch sehr sehenswert.

Es ist wichtig, dass wir den Indigo und Kristallkindern mit einem offenen Geist begegnen, voller Achtung und Liebe, dann können sie uns in dieser Zeit des Umbruchs das geben, was uns noch fehlt. Wir erhalten durch sie die Chance, unsere Altlasten abzulegen und Quantensprünge zu vollziehen, auf dem Weg in ein neues Zeitalter. Zur Zeit befinden wir uns in einer Übergangsphase, in einer Zeit des Erwachens und wenn die Menschheit eines Tages die „kritische Masse“ erreicht, um eine energetische Balance auszulösen, haben die außergewöhnlichen Kinder einen großen Anteil daran.

In Liebe, LUMOS

Copyright: © www.gehvoran.com

Bilder: Gehvoran

Buchempfehlung zum Thema

18 Kommentare zu diesem Artikel

  1. 1
    Magdalena says:

    ACHTUNG !!!

    Heute kommt um 20:15 auf Arte WELT AM DRAHT von Fassbinder…

    …es geht darum, dass wir in einer künstlichen Matrix leben ohne es zu merken…

    http://www.arte.tv/de/Welt-am-Draht-_2812_29/6632254.html

  2. 2
    lichtspirit says:

    Ein guter Film um zu sehen wie es nach den „Umwälzungen“ aussehen wird wenn es keine Geld mehr geben wird, auch sehenswert für noch „5D Spirituelle“ Geldhaftende: http://www.youtube.com/watch?v=UrWALc-LrVg&feature=topics

  3. 3
    Dagmar says:

    @ Magdalena,
    danke für den Hinweis.
    Ist wohl eine Neuverfilmung, gab es schon mal in den 50 er Jahren und ist dann irgendwie zwar immer wieder einmal im TV anggekündigt worden, aber dann wie komisch aber auch, abgesetzt worden.
    Ich bin gespannt wir der neue Film ist.

    Gruss Dagmar

  4. 4
    Magdalena says:

    @ Dagmar

    Nee, das ist wirklich der Original-Film von 1973…

    …nur eben in restaurierter Kinofassung…

    http://www.arte.tv/de/Welt-am-Draht-_2812_29/6632254.html

    Liebe Grüße
    Magda

  5. 5
    Dagmar says:

    @Magdalena,
    stimmt, hab ich auch gerade gelesen

  6. 6
    LUMOS says:

    @lichtspirit 2
    Ein schönes Video zum Nachdenken. Vielleicht zeigen uns „DIE NEUEN KINDER“ eines Tages, wie es funktionieren kann….
    Gruß, Lumos

  7. 7
    lichtspirit says:

    @6 LUMOS: Das kommt wenn das Ego weg ist, geht schneller als manche glauben können 🙂 Die neuen Kinder wie auch du und jeder Mensch der hier liest wird mithelfen wobei mithelfen der falschen Ausdruck ist, für sie wird’s Selbstverständlich ohne zu fragen wie geht das.

  8. 8
    christian5 says:

    durch „Zufall“ schaltete ich gerade RTL ein und es wurde über die Mayas berichtet. Natürlich wurde alles Wild durcheinander gewürfelt und die Kernaussage war letzenendes, „alles Geldmacherei“. Man könnte den Bericht natürlich wunderbar zerreißen, mir geht es aber um eine tolle Szene die zu diesem Thema „Kristallkinder“ passt.

    Ich habe den Bericht nicht ganz gesehen, also mitten rein geschaltet. Ich sah, das RTL eine Schamanin befragte, irgendeinen TV Moderator aus Mexiko, der sich mit Ufos usw. beschäftigt und dann haben sie die Mayas befragt. Sie blendeten eine kurze Aussage von einem alten Mann und direkt danach eine kurze Aussage eines etwa 10 jährigen Jungen ein.

    Hier notiere ich den originalen Wortlaut:
    RTL: „….hier wohnen die Nachfahren der geheimnisvollen Indios und wir sind überrascht über deren sehr weltlichen Aussagen“.

    Dann wird der alte Mann eingeblendet und der sagt:“Vielleicht wird uns im neuen Zyklus endlich die Regierung helfen, damit wir Arbeit bekommen und endlich besser leben können.“

    Direkt danach wird das Kind eingeblendet und das sagt:“Ich habe gehört das viele hier glauben, die Außerirdischen kommen, ich aber glaube, dass es ein Neubeginn sein wird, ein großer Wandel für die Erde.“

    Der alte Mann redet totalen Bullshit während das Kind eine ernsthafte Message übermittelt 🙂

    Nichts besonderes, aber ein kleiner Lichtfunken im sonst so tristen TV Alltag…

    Habt ein schönes Wochenende 🙂
    Christian

  9. 9
    lichtspirit says:

    (Neue) Kinder sind offen und sagen was sie denken und vorallem sie hinterfragen ihre Intuition nicht.

    http://www.rosinakaiser.de/mediapool/92/923085/data/Inuakiner_aus_dem_ORION.pdf

  10. 10
    lichtspirit says:

    Ich denke das wird viele betreffen das „fremd“ was mir aufgefallen ist in all den Jahren das speziell mit den vielen Menschen wo ich zu tun hatte mit diesem Thema in den Jg.65 und 73ger lagen, ich denke das wird manch einen nicht fremd sein 🙂

    Aber das ist mir nur Aufgefallen, solche Kinder gab es in jedem Jahrgang man sollte dies nicht auf Jahrgänge reduzieren, kann sein das Schübe kamen aber es gibt sie in jedem. Wenn ich mir die heutigen (Solche) Kinder ansehe und gelegenheit habe zu reden, kommt man nicht selten ins staunnen 🙂

    Herzliche Grüsse

  11. 11
    einfachnursein says:

    @Lumos 10

    Als Jg. 69 kann ich deinen Zeilen und denen von lichtspirit ohne Einwand zustimmen.
    Und gerade, weil ich selbst als Kind „funktionieren“ musste und mich deshalb in „zwei Leben“ bewegte, bin ich beeindruckt, in welchem Maße sich (meine) Kinder (vor allem auch die ganz „Kleinen“ 🙂 ) durchsetzen und sich „frei“ bewegen ! Und ich kann immer wieder nur staunen…. und lernen!! und natürlich immer wieder unterstützen 😉 soweit von mir „verlangt“

    Herzensgrüsse

  12. 12
    hana says:

    ich möcht folgendes sagen:

    jedeR von uns – hier u anderswo – ist etwas ganz besonderes – ob mit oder ohne etikett „indigo“, „kristall“, „jahrgang xy“

    ärmelei grandissimae

  13. 13
    LUMOS says:

    Soeben gefunden:

    What a wonderful world – gesunden von dem 7 jährigen Oleg Alexandrov.
    Schaut Euch mal seine Augen an !
    Liebe Grüße von Lumos
    http://www.youtube.com/watch?v=dH1_Xu9f_io&feature=player_embedded

  14. 14
    Dagmar says:

    @ Lumos,
    was ist an seinen Augen besonders?
    Ich kenne ganz viel Kinder mit ähnlichen Augen.
    Auch meine Enkeltochter hat solche Augen.
    Aber er hat das Lied gut einstudiert aber ohne Gefühl.
    Das ist meine Meinung und hat nichts zu sagen

    Grüsse Dagmar

    Ach ja, ich denke das viele Kinder heute generell weiter sind.
    Bei der Menge an Menschen die jetzt hier sein wollen, und vielen “ Alten“ Seelen ist das wohl normal

  15. 15
    einfachnursein says:

    @hana…natürlich ist über alle und jede Zeit hinweg jeder was Besonderes und alles hat seine Bedeutung…trotz allem möchte ich behaupten, dass es Unterschiede durch die Jahrzehnte hinweg gab und gibt und wir von der jewiligen Gesellschaft mehr oder weniger geprägt wurden und werden
    Im Kern, im Innersten sind wir alle Sternenstaub … wir sind alle gleich! (ich+ich)

    herzensgrüsse

  16. 16
    hana says:

    nein – wir sind NICHT alle gleich …. meine sicht: jedeR ist etwas besonderes u alle sind wir mit allem ALLES DAS IST!

    diese „wir sind alle gleich“ hätten einige (gar nicht so wenige) gern – das ist mmn eine initiierte idee mit wenig menschenfreundlichkeit.

    ärmla

  17. 17
    LUMOS says:

    @hana 17 Ich denke, einfachnursein meinte mit ihrem Satz: „Wir sind alle gleich“, dass wir alle göttlichen Ursprungs sind, wie verschiedene Glieder an einem Körper. LG Lumos

  18. 18
    hana says:

    wie innen – so aussen, wie oben ……

Ihre Meinung interessiert uns. Schreiben Sie uns! (Kommentare, die sich nicht auf das Thema beziehen, werden gelöscht)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.