Dualseele – Gibt es ein Leben danach?

24 Feb 2014 Von Kommentare: 16 Ratgeber, Seelenpartnerschaft

Sonnenuntergang am Meer

Fortsetzungsbeitrag von „Dualseelen: Chance zur Ent-wicklung“

Wer eine Begegnung mit seiner Dualseele gemacht hat und all die Hochs und Tiefs durchlebt hat, sich durch den Dschungel des Schmerzes und den Himmel der heilenden Liebe durchgekämpft hat, ja fast seine Seele verkauft und es sich am Ende doch alles nur als eine Illusion herausgestellt hat, fragt sich zwangsläufig: „Gibt es ein Leben nach der Dualseelenliebe?“

Ja, gibt es! „Kann ich jemals wieder so lieben, wie ich meine Dualseele geliebt habe?“ Ja, kann ich!

Es gibt Hoffnung für all die hoffnungslos gestrandeten Seelenliebenden. Es gibt ein Leben danach. Aber dieses Leben unterscheidet sich von dem Leben davor. Und zwar massiv. Wir müssen uns zuerst so tief fallen lassen, so tief eintauchen in den Schmerz, in all das Verdrängte, dass wir das Gefühl haben, es geht nicht mehr weiter. Nullpunkt. Und genau an diesem toten Punkt erscheint ein Lichtlein. Es ist der Funke, der in jedem von uns lebt, der leise zu dir spricht. Wenn wir ganz still werden, alleine sind mit uns, können wir die Stimme hören, die da sagt: „Du bist nicht allein, nie. Du bist dein eigener Schöpfer. Keiner im Aussen kann über dich bestimmen. Auch deine Dualseele nicht. Lebe. Jetzt.“

Fremdgesteuert

Wir werden zu fest fremdgesteuert, wir sind zu fest abgelenkt von dieser Dualseelenliebe. Wir fallen in einer Art Abhängigkeit, haben das Gefühl, es geht nur mit diesem einen Men-schen. Wir verlieren uns selbst. Wir werden zurückversetzt in unsere Kindheit. Plötzlich sehen wir vor unserem geistigen Auge das verletzte und verlassene Kind und denken, wieso passiert mir dies schon wieder, wieso wird mir diese Liebe schon wieder vorenthalten? Wieso immer ich? Was mache ich bloss falsch?

So schmerzhaft diese Erfahrung ist, so heilsam ist sie. Denn das erste Mal vielleicht werden wir gezwungen, uns mit unseren tiefsten und verdrängten Schatten auseinanderzusetzen.

Wir lernen, das verletzte Kind von damals an die Hand zu nehmen, es zu umarmen, ihm all die Liebe zu schenken, die es damals nicht bekommen hat und es sich doch so sehnlichst gewünscht hat. Die Dualseele hilft uns, diesen Schmerz nochmals durchleben zu können. Der Verstandesmensch, der hinter der Dualseele steht, weiss vermutlich nichts davon und verletzt uns eher unbewusst, aber unsere Seelen haben dies so vereinbart. Dualseelen treffen sich, um einander zu helfen. Wir können dies als Chance ansehen oder aber uns in die gewohnte Opferrolle fallen lassen und jammern und uns abstrampeln im Hamsterrad bis uns die Puste ausgeht.

Wir kommen raus aus dem Hamsterrad, wenn wir es als Chance anschauen, den Mecha-nismus und die Lernaufgaben dahinter verstehen und verstehen wollen.
Machen wir uns an die Lernaufgaben. Seien wir uns selbst gute Mutter und Vater. Finden wir selbst Halt und die Liebe in uns, denn in uns wohnt alles, was wir zum glücklich sein brauchen. Heilen wir uns selbst von innen heraus. Sobald wir im Innern heil sind, erstrahlen wir von innen heraus, fühlen uns wie neu geboren. Und so ist es auch gewissermassen. Wir haben all den Schutt der Vergangenheit aufgearbeitet und können nun frohen Mutes weitergehen.

couple in tender momentLeben danach

Und dann, ja dann gibt es plötzlich ein Leben danach. Es gibt ein Leben nach der Dualseele. Man verspürt Dankbarkeit der Dualseele gegenüber, obwohl übel mitgespielt. Doch es ist pu-re Dankbarkeit. Kein Hass, kein Groll. Denn wir haben etwas geschenkt bekommen. Ein neues Leben. Und dieses Leben beinhaltet so viel mehr als jemals zuvor.

Copyright: © www.gehvoran.com

Beitragsbild: Gehvoran.com

16 Kommentare zu diesem Artikel

  1. 1
    Stefan sagt:

    Hallo Silvia,
    „fremdgesteuert“, ja wir sind so lange fremgesteuert, so lange wir noch nicht zum ALLES-WAS-IST dem universellen Bewusstein geworden sind. Das scheint das Spiel hier zu sein.
    Namaste,
    Stefan

  2. 2
    Silvia sagt:

    @ Stefan, danke für deine Worte.
    „Fremdgesteuert“ sind wir nicht nur auf diese ‚eine‘ spezielle Liebe bezogen, sondern generell. Aber die Dualseelenliebe ist ein herrliches Experimentierfeld, sich dessen überhaupt gewahr zu werden. Wer nicht hinsehen will, der muss – früher oder später. Harte Schule mit einem schönen Ausgang – wenn man es zulässt.
    Liebe Grüsse Silvia

  3. 3
    Stefan sagt:

    @Silvia, für die „Harte Schule“ kann ich mich einfach nicht begeistern.
    Da versuche ich lieber die Abkürzung zu finden/nehmen. Das Problem ist nur, dass man erst am Ende sieht ob es wirklich eine Abkürzung war.
    Namaste,
    Stefan

  4. 4
    Alex Miller sagt:

    @Stefan,
    ein harte Schule durchlaufen – wer will das schon freiwillig 😉
    Ich denke Silvia meinte damit, dass man bei einer Dualseelenliebe automatisch eine harte Schule durchläuft, weil man auf harte Proben gestellt wird. Und das nach meiner Erfahrung in einem relativ kurzen Zeitraum…, verglichen mit den Lebenssproben in einem ganzen Menschenleben.

    Herzliche Grüße
    Alex

  5. 5
    Stefan sagt:

    @Alex,
    sind wir denn nicht schon alle freiwillg hier zu dieser Zeit *.!~
    Alles Gute,
    Stefan

  6. 6
    Alex Miller sagt:

    @Stefan,
    Ja natürlich, wir haben uns dafür freiwillig entschieden und suchten uns auch unsere seelenpartner freiwillig aus, bzw tun das immer noch da wir einen freien willen haben.

    Als ich mich für diese zeit entschied musste ich wohl einen joint geraucht haben… 😉

    Sei gegrüßt
    Alex

  7. 7
    CabArnet sagt:

    @ Alex. Das muss aber ein ultrastarkes Gras gewesen sein 😉
    Ich frage mich auch manchmal, ob meine Seelenverträge eingehalten wurden, welche ich ‚einst‘ unterzeichnet habe. Ich hatte wohl damals etwas zu tief ins Glas geschaut. 🙂
    Guten Tag zusammen.

  8. 8
    rosemary sagt:

    hi
    ja ich hab mein tom vor 22 jahren kennengelernt in germany tom kam aus der usa er war in der armee Tom tanzte
    regelrecht in mein leben wir hatten unsere hohen und tiefen
    aber dann kam der schreck tom musste in die usa zuruck ichhatte mir ein auto gekauft und eine neue kuche
    konnte aus finanzellen grunden nicht mit ihm mit .
    es tat so weh tom meinte komm einfach und lass alles hinter dir
    das konnte ich meiner familie nicht antun
    ich gab tom mein verlobungsring wieder ging zu meinem auto und es schoss mir sofort im kopf WARUM
    jetzt sind es 22 jahre danach bekomme standig zeichen ich hoffe das ich mein tom bald wiedersehe xxxx

  9. 9
    Frosch sagt:

    Dear Rosemary
    Deine Geschichte geht ans Herz. Sie ist fast wie aus einem Film. Und im Grunde genommen fühlt man sich auch wie in einem Film. Manchmal wie im falschen. Wichtig ist immer, dich selbst nicht aus den Augen zu verlieren. Tom lebt in dir, er möchte dir zeigen, dass du dir selbst all die Liebe geben kannst, wo er nicht kann. Niemand im Aussen kann dir die Liebe schenken, welche du dir wünschst, solange du sie dir nicht selbst gibst. Wenn du bereit bist, kommt die Liebe. Es muss nicht Tom sein, aber es kann. Tom ist nur der Ruf der Liebe nach dir selbst.
    Alles Liebe, Frosch

  10. 10
    rosemary sagt:

    hi frosch
    dank dir fur die lieben zeilen
    seid ein paar wochen lese ich viel uber Dualseelen ,das war mir im Traum nicht eingefallen
    und ich hatte geschmunzelt uber solchedinge
    aber jetzt wird mir so einiges klar ,,,,,
    das tolle ist ich buchte mich im februar auf der usa seite ein und jetzt schreiben wir alle
    und sind wieder im kontakt
    die guten freunde von damals wollen mir jetzt auch helfen meinen tom zu finden
    lg rosemary xxxx

  11. 11
    Frosch sagt:

    Liebe Rosemary
    Toll Deine Zeilen. Halte uns hier auf dem Laufenden wie deine Story weitergeht…wir sind hier ein paar Dualseelenlieben-Erfahrene (was für ein langes Wort) und reden oft über dieses nicht alltägliche Thema.
    Viel Glück!!!! 🙂
    Lg Frog

  12. 12
    Ulrika sagt:

    Dieser Artikel erschien genau am Todestag meiner Dualseele, ohne die ich nun weiterleben muss. Ich wäre am liebsten mitgestorben, aber das geht ja nicht. Ich verstehe jetzt erst, was uns da widerfahren ist, dass es etwas Großes ist, das wussten wir schon. Dass es einen Namen für dieses Phänomen gibt, nicht. Ich lese mich erst ein in dieses Thema, alles ist noch neu, aber auch spannend. Vor allem, dass es so häufig vorkommt. Wusste ich nicht. Ich bin weiterhin unterwegs damit.

  13. 13
    Silvia sagt:

    Liebe Ulrika
    Liebe überdauert den Tod, weil Liebe nicht objektbezogen, sondern eine Essenz ist. Ihr bleibt verbunden, über den Tod hinaus. Ihr könnt euch spüren, auch wenn ihr nicht physisch beisammen seid. Du aber, hast hier unten scheinbar noch einen Auftrag unabhängig von ihm zu erfüllen. Mithilfe seiner Kraft, wirst du es schaffen. Geh deinen Weg, leb dein Leben, vereint euch, wenn ihr gemeinsam wirken müsst, aber öffne dein Herz für alle, nicht nur für ihn. Denn wir alle sind eins, gehören zusammen, jeder Mensch hat deine Liebe verdient. Alles Liebe für dich, Silvia

  14. 14
    Ulrika sagt:

    Danke dir, liebe Silvia! Ulrika

  15. 15
    Andrea sagt:

    Hallo ihr Lieben!
    ich verstehe euch so gut und es ist sehr schön zu erfahren, dass so viele ähnliches erleben wie ich in dieser Zeit.Diese Dualseelenliebe ist das schmerzhafteste was ich je erfahren habe, gleichzeitig bin ich irgendwie unendlich dankbar. Sicher kennt ihr auch die Fluchtversuche- und Strategien die man unternimmt. Bei mir hat nichts davon funktioniert .Immer wenn ich dachte “ jetzt ist alles aufgelöst, du kannst gehen“, wurde es noch schlimmer. Meinen Inkarnationsvertrag habe ich mit Sicherheit nach der Einnahme mehrerer Gläschen Weißwein unterschrieben! Das Kleingedruckte habe ich leider nicht gelesen..
    Ich wünsche euch allen ganz viel Kraft und glaube ganz fest daran, dass wir es irgendwie schaffen!

  16. 16
    Klein Heidemarie sagt:

    A ja Thema Dualseele -ist es das wos miteinander nicht geht und ohneeinander unschön ist?Oder ist das was anderes viel Projektion von gib mir die Erfahrungen di ich mich selbst nicht selbst nicht getraud hab zu leben zeig mir die blinden Flecken des Schmerzes der Wut meine Ängste die unerfüllten Sehsüche in mir.Wie sollte es anderes sein wenn das Gefühl der Göttlichen Presenz so nahe war die unbändige Freude endlich Angekommen zu sein bei DER wahren Liebe.Bei mir macht sich neben der jetzt grad nich gewollten Da
    nkbarkeit eine Lähre auf.Ein das soll übrig sein von der ach so wertvollen Energie .Ja stimmt ich wollt die Erfahrung mit Alkohol nicht machen ich wollt ihn verbannen aus meinen schlussendlich aus unseren Leben mehr erinnert mich das an meine Vaterbeziehung doch i währ ins Feuer gesprungen für das das wir mehr in Verbindung waren als irgenteine Sucht es sein kann doch sie ist dir näher als ich.

Ihre Meinung interessiert uns. Schreiben Sie uns! (Kommentare, die sich nicht auf das Thema beziehen, werden gelöscht)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.