Dualseelen: Wie wir bedingungslos lieben lernen

02 Mrz 2014 Von Kommentare: 4 Ratgeber, Seelenpartnerschaft

Brennendes Herz Dualseelenliebe

Dualseelen finden zueinander, um die größte und schönste Liebe aller Zeiten zu erfahren. Sie ist wohl die innigste und intensivste Form der Seelenverbindung, die wir kennen, und kann uns in die höchsten Höhen schwingen, uns die größten Glücksgefühle und wundervollsten Momente bescheren, als auch – in unerlöster Form – in die tiefsten Tiefen mitreißen und uns das Leben fast unerträglich machen. Der Grund dafür ist, dass wir mit dieser reinsten Form der Liebe meist noch nicht richtig umgehen können und mit unseren noch nicht entwickelten Seelenanteilen, unseren Blockaden und Ängsten konfrontiert werden.

Dabei spiegelt uns unser Dualseelenpartner genau diese Dinge und macht sie für uns sichtbar, um mit ihnen arbeiten zu können. Im Kern des Ganzen geht es dabei um das Thema „bedingungslose Liebe“, das viele von uns immer noch lernen dürfen. Und dabei gehen beide Dualseelenpartner – so wie es ihrer Dualität entspricht – von zwei verschiedenen Standpunkten aus an dieses Thema heran.

Wenn es um bedingungslose Liebe geht, hilft es, sie uns wie die Sonne vorzustellen, die ihre Energie, ihre Liebe an das gesamte Universum abstrahlt, verteilt und es wärmt, ohne auch nur irgendetwas dafür zurück zu erwarten – also buchstäblich ohne Bedingungen zu stellen. Wenn wir also bedingungslos lieben, sollten wir es wie die Sonne tun. Einfach lieben, ungeachtet der Umstände und dem, was wir zurückbekommen. Meist jedoch ist es so, dass unsere innere Sonne noch gar nicht richtig strahlen kann, weil sie noch von unseren Ängsten und Blockaden behindert wird. Wir müssen also an diesem Punkt ansetzen, um zur Bedingungslosigkeit zu gelangen. Wir müssen uns unseren Ängsten stellen und die Hindernisse überwinden, um so lieben zu können.

Loslasser und Gefühlsklärer, Herzmensch und Kopfmensch

Junge Frau sitzt am Strand LOVEDer Herzmensch, der Loslasser der Dualseelenverbindung, hat oft Angst, sein Gegenstück wieder zu verlieren. Aufgrund dessen sind an seine Liebe immer wieder – bewusst oder auch unbewusst – Erwartungen und Bedingungen geknüpft. Er gibt und gibt in der Hoffnung, etwas zurückzubekommen und ebenso geliebt zu werden. Und das geschieht oft bis zur Erschöpfung, weil er immer wieder denkt, es sei nicht genug. Wenn wir bei unserem Beispiel der Sonne bleiben, würde das bedeuten, dass die Sonne sich verausgabt und kaum noch strahlen kann, weil sie nach und nach ihre Energie verliert. Und der Herzmensch würde sein Universum verglühen.

Der Kopfmensch, der Gefühlsklärer, hingegen hat Angst, dass ihn diese wundervolle Liebe zu verletzbar macht, kann sich schlecht öffnen und gibt deswegen nur wenig zurück. Er behält alles für sich und fürchtet sich davor, seine ganze Kraft und Liebe zu zeigen. In unserem Sonnenbeispiel käme das einer Sonne gleich, die ihre Energie zurückhält und nur leicht strahlt, also zu wenig Liebe und Energie abgibt. Ganz so, als würde sie sich ihrer Kraft nicht bewusst sein und/oder sich nicht trauen. Das Universum des Kopfmenschen würde unterkühlen.

Zwei Sonnen im Universum

Bedingungslose Liebe hat jedoch keine Angst, nichts zurück zu erhalten, und auch nicht verletzt zu werden. Sie ist weder zu heiß noch zu kalt. Sie IST einfach. Und sie ist einfach genau richtig. Der Herzmensch muss also lernen die Erwartungen herabzusetzen und zu lieben – gleich ob seine Dualseele, das tut, was er sich wünscht, ihn zurückliebt oder sich auf die Beziehung einlässt. Er muss Zurückhaltung üben, wo ein Zuviel stattgefunden hat, und den anderen einfach SEIN lassen, ohne eine Reaktion oder Gegenleistung zu erwarten. Der Kopfmensch hingegen muss zu allererst Kontakt zu seiner inneren Kraft erhalten, ihr vertrauen und sich trauen lernen und mit all seiner Liebe, die er in sich trägt nach außen zu gehen. Erst dann kann er sich zu seiner vollen Kraft entfalten und all die Liebe geben, die er wie einen gut gehüteten Schatz in sich trägt. Im Gegensatz zur Zurückhaltung des Loslassers muss er mehr zeigen und mehr strahlen.

Sind beide Partner durch ihre Lernaufgaben auf ihrem Weg dort angekommen, potenzieren sie sich gegenseitig. So als würden plötzlich zwei Sonnen in all ihrer Kraft unser Universum erhellen und Wärmen. Die allumfassende Liebe beider Partner wird zu einer neuen Energie, die sich gegenseitig stützt, trägt, heilt und damit auch der Welt ein neues Licht verleiht. Ein bedingungsloses Geben und Nehmen innerhalb der Beziehung wird möglich und eine neue Art von Liebesbeziehung erblickt die Welt. Denn nun IST die Liebe einfach nur. Und sie ist frei. Sie wird weder in Frage gestellt, zurückgehalten oder gebunden. Und sie verhilft nicht nur beiden Dualseelenpartnern zu einer absolut beglückenden Beziehung, sondern heilt allein durch ihr Dasein viele weitere Menschen, Situationen und Umstände in unserer Welt.

Bilder: Fotolia.de

Tipp: Buch der Autorinnen Ricarda Sagehorn & Cornelia Mroseck


4 Kommentare zu diesem Artikel

  1. 1
    einfachnursein sagt:

    Ich denke, dass diese Dualseelenliebe nicht die Liebe ist, die wir brauchen. Diese Liebe ist beschränkt.

  2. 2
    Frosch sagt:

    @ einfachnursein
    …Diese Liebe ist beschränkt…..
    ‚Beschränkt‘ kann zwei Bedeutungen haben. Meinst du bschränkt im Sinne von ‚blöd, dämlich, doof‘ oder aber beschränkt im Sinne von, an das irdische gebunden?
    Dualseelen ermöglichen den betroffenen Personen das bedingungslose Lieben zu lernen, indem ihnen primär diese himmlische Liebe wieder entzogen wird. Man könnte es mit einem eiskalten Drogenentzug vergleichen. Ohne ‚Stoff‘ wird man auf sich selbst zurückgeworfen, man wird gezwungen, clean zu werden. Clean wird man, indem man seine Schatten anschaut, hervorholt, sich ihnen stellt, nicht davonläuft und sie dann umwandelt. Ein Prozess, der durch eine Dualseele ermöglicht werden kann. Ob die Dualseele danach noch der Traumpartner ist, sei dahingestellt. Dies muss jeder für sich entscheiden. Gleicher Prozess kann auch durch eine schwere Krankheit oder ein Schicksalschlag eingeläutet werden. Dualseele ist nur eine Möglichkeit davon. Am Ende geht es immer ums Gleiche: Heil zu werden.

  3. 3
    straub sagt:

    Danke ….genau wir sollen einfach nur zu unserer liebe zurückfinden vorallem die Eigenliebe.
    welche dann im weiterem leben eine große Rolle spielt damit wir erst überhaupt warhaftig lieben können.
    Denn ohne Eigenliebe werden wir nie einen Menschen so lieben können wenn wir noch nicht mal uns lieben können.
    Die Dualseele spiegelt uns uns und zeigt wiran wir noch arbeiten müssen.
    Ich danke meiner das ich sie kennenlernen durfte auch wenn es mir erst den Boden unter den Füßen weggerissen hat.
    Und wir nicht zusammen sind…….
    Aber ich werde immer mehr ich selbst und das ist einfach schön.
    Und das kann mir niemand mehr nehmen.Denn die Sonne muss erst in dir aufgehen….

  4. 4
    Melanie Zeka sagt:

    Für mich sind Dualseelen das gleiche wie Zwillingsflammen Seelen. Ich wollte nicht wahr haben das er mein Zwilling ist aber er hat soviel in mir und ich in ihn aufgewirbelt das ich jetzt weis das er meine Zwillingsflamme ist, ich bin auch dankbar das ich ihn begegnet bin und das er sich von mir komplett zurück gezogen hat .Natürlich tat es sehr weh tut es noch immer aber ich leben endlich mein Leben und meine Talente die ich ohne ihn nicht leben würde den ich hätte weiter nach ihm gesucht und meine Talente vernachlässigt nun ist meine Suche zu Ende und kann endlich mich Leben leben, meine Talente Leben und vieles noch intensiver erleben.

Ihre Meinung interessiert uns. Schreiben Sie uns! (Kommentare, die sich nicht auf das Thema beziehen, werden gelöscht)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.