In Jeder Minute

26 Mrz 2014 Von Kommentare: 11 Allgemein, Sonstiges

Liebe der neuen Zeit

Wenn ich deine Hand berühre, spüre ich das Universum
Wenn ich dich beobachte springt mein Herz vor Glück
Wenn ich in deine Augen sehe, blicke ich in meine eigene Seele
Wenn du mich ansiehst, verzauberst du mich

Du bist wie ich und dennoch anders
Du bist weit weg und dennoch so nah
Du bist mein fehlender Teil und dennoch überwinden wir Distanzen
Du bist meine Geborgenheit und mein Vertrauen

So lange habe ich geweint
So lange habe ich verzweifelt
So lange habe ich nicht geglaubt
So lange habe ich auf dich gewartet

In jeder Minute sind meine Gedanken nur bei dir
In jeder Minute spüre ich dein Herz so nah
In jeder Minute umgibt mich unendliche Liebe
In jeder Minute danke ich dem Universum

Beitragsbild: Fotolia.de

11 Kommentare zu diesem Artikel

  1. 1
    Crissi sagt:

    Deine Augen – sind meine Augen
    Dasselbe Leuchten, die gleiche Farbe
    Im Zentrum – Gold schimmernd
    Was du denkst, spreche ich aus
    Was ich denke, hast du schon längst gedacht
    Ich spüre dich, auch wenn du nicht da bist
    Ich bin da, auch wenn du fern bist
    Im Traum treffen wir uns
    Im Traum gibt es keine Distanz
    Wenn ich mich einsam fühle, legst du deinen Arm um mich
    Einem Engel gleich
    Deine Flügel weich und beschützend
    Nie mehr ängstlich sein
    Denn du bist da
    In meinem Herzen, ganz tief

  2. 2
    Lumina sagt:

    Freudvoll
    Und leidvoll,
    Gedankenvoll sein,
    Hangen
    Und bangen
    In schwebender Pein,
    Himmelhoch jauchzend,
    Zum Tode betrübt –
    Glücklich allein
    Ist die Seele, die liebt.

    J. W. von Goethe

  3. 3
    muktananda13 sagt:

    Liebe ist nicht tätig. Liebe ist fühlend.
    Nur der Verstand GLAUBT, tätig zu sein.

    Tat gehört dem Ego, der Persönlichkeit -alleine.
    Sie ist eine scheinbare Umwälzung durch die Person /Persönlichkeit hervorgerufen.

    Taten sind genau die Falten des Vorhangs, der das Ego ist.
    Verschwindet der Vorhang, sind auch die Falten weg.
    Und er ist nichts als ein Dampf, ein Tautropfen, ein Rauch.

  4. 4
    muktananda13 sagt:

    Auf aller Egos -Theaterbühne,
    Wo`s gibt Schuld und Sühne,
    Spielen wild und sich vergessend,
    Seelen- mal als niedrig, mal sich bessernd.

    Schreiend, ziehen, spucken, drücken,
    Lachen, weinen, mal in Krücken,
    Jeder weiß nicht mehr von sich,
    Jeder glaubt und fühlt sich “ Ich“.

    Ihr seid ich, und ich bin ihr,
    Wenn ihr`s wüsstet, dann sind wir
    alles Eines, ohn`ein` Zweites,
    Nicht gibt s Enge, nicht ein Weites.

    „Planet der Sich-Vergessenden“,
    Oder Ego- Besessenen,
    Das wird der Planet der Liebe,
    Umarmung anstatt der Hiebe!

  5. 5
    muktananda13 sagt:

    Hör`auf dein Herz, sei nur das Herz,
    Da wohnt dein licht, das kennt nie Schmerz.
    Das Denken nur beruhige,
    Die Sinne du nur bändige,
    So nur wirst du finden das Tor,
    So bleibt draußen all` Staub und Moor.

  6. 6
    Frosch sagt:

    „Wenn das Denken aufhört – beginnt das Fühlen“ (Frosch)

    „Schaut in euer Herz und ihr werdet erfahren, dass in euch etwas lebt,
    das kein Feuer verbrennen und kein Meer ertränken kann“ (U. Kenshin)

  7. 7
    muktananda13 sagt:

    Ganz tief, auf`m Grund des Meeres liegt
    Die Perle- die aber nur kriegt
    Wer mutig taucht und furchtlos sucht
    Ganz tief, in der Meeresschlucht.

    Die Perle aller Perlen-DAS BIST DU,
    Dich finde! Und alles Leid verdampft im Nu,
    Der allerhöchste, reinste Diamant,
    Juwel des Lichts, der das Alles fand.

  8. 8
    muktananda13 sagt:

    Ja, Fröschlein,

    Fühlen ist die Wahrnehmung der Einheit!

    WIRKLICHKEIT GEHT AUF DORT, WO GLAUBEN AUFHÖRT.

    oder

    EINHEIT BEGINNT DORT , WO PERSÖNLICHKEIT AUFHÖRT.

    und eben DIE ist die Herzessenz .

    DER VERSTAND IRRT OFT, DAS HERZ NIE!

  9. 9
    Frosch sagt:

    @ Muki. Das stimmt, das Herz irrt nie. Und so lass uns in die Stille gehen, den Zauber dieses Artikels geniessen, ihn nicht zerstören. In diesem Artikel wohnt ein besonderer Zauber inne. Einen wundervollen Abend dir, Frosch

  10. 10
    muktananda13 sagt:

    Solange die Persönlichkeit – das Ego, das Person-Gefühl, die Wahrnehmung als Mensch, oder wie auch immer- die Macht, das Sagen hat im all dem Leben, bleibt das Leben nur eine Illusion, eine Scherbe, ein Tropfen, ein Überbleibsel.

    DIE WIRKLICHKEIT, DAS LEBEN ALS UNZERTRENNLICHKEIT SPIELT SICH AB AUßER DER SEIFENBLASE DER PERSÖNLICHKEIT.

  11. 11
    muktananda13 sagt:

    Euch auch,Danke!

Ihre Meinung interessiert uns. Schreiben Sie uns! (Kommentare, die sich nicht auf das Thema beziehen, werden gelöscht)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.