Astral City, unser Heim – Reise in eine andere Dimension

15 Mai 2014 Von Kommentare: 6 Medien, Spirituelle Filme

Astral City Presseinformation

Wenn die Zukunft ungewiss ist. Der erfolgreiche Arzt Dr. André Luiz erwacht in einer jenseitigen Welt, umgeben von einer Wüstenhölle und Totengeistern. Mit der Gewissheit, tot zu sein, macht sich der Hauptdarsteller, gedrängt von Hunger, Durst und Kälte, auf den Weg ins Ungewisse. Während seiner quälenden Reise trifft er auf die mysteriöse Stadt Astral City. Erlösung findet er an diesem Ort jedoch nicht. Weder der Himmel noch das Paradies warten auf ihn, sondern eine neue spirituelle Dimension – dies ist erst der spannende Anfang seiner aufregenden Reise.

Wiesbaden, März 2014 – Mystische Welten und ein Leben nach dem Tod: Die tiefgründige Jenseits-Geschichte „Astral City, unser Heim“ von Regisseur Wagner de Assis entführt die Zuschauer in eine Welt neuer Dimensionen und Abenteuer und regt zum Nachdenken an. Auf seiner spirituellen Reise nach Astral City, einer Stadt in den obersten Schichten der Erdatmosphäre, erhält der Protagonist Dr. André Luiz Einblicke, wie ein Leben nach dem Tod aussehen könnte. Basierend auf dem Bestseller „Unser Heim“, im Originaltitel „Nosso Lar“, von Chico Xavier, schafft das Drama mit faszinierenden und zugleich fesselnden Bildern von Kameramann Ueli Steiger („10.000 B.C.“, „The Day After Tomorrow“) außergewöhnliche Begegnungen. Die Filmmusik von Oscar®- und Emmy®-Nominee sowie Golden-Globe®-Gewinner Philip Glass („Die Truman Show“) unterstreicht die Bildwelt auf bezaubernde Weise. Das packende Drama ist ab dem 19. Mai 2014 auf DVD und als Blu-ray-Disc erhältlich.

Prominente brasilianische Schauspieler – bekannt aus Film und Fernsehen – hat Starregisseur Wagner de Assis für sein Drama „Astral City“ verpflichtet. So wird die Hauptrolle des angesehenen Arztes Dr. André Luiz von dem bekannten Schauspieler und Theaterregisseur Renato Prieto dargestellt. Neben ihm sind unter anderem Othon Bastos, Ana Rosa und Fernando Alves Pinto Teil der Besetzung.

Technische Daten:

Regie: Wagner de Assis
Originaltitel: Nosso Lar
Genre: Special Interest
Prod.-Land: Brasilien
Prod.-Jahr 2010
Start: 19.05.2014
FSK: ab 12 Jahren
Lauflänge: ca. 105 Minuten
Träger: DVD und Blu-ray

Presseinformation zum Home-Entertainment-Start von „Astral City, unser Heim“

Film als DVD:

6 Kommentare zu diesem Artikel

  1. 1
    Sakis sagt:

    Ein Klassiker nicht nur für Filmfreunde:
    Welt am Draht von Rainer Werner Fassbinder

    “Im Institut für Kybernetik und Zukunftsforschung haben Wissenschaftler eine künstliche Welt erschaffen, die die reale imitiert. Nach dem überraschenden Ableben des Institutsleiters scheint seinen Nachfolger Fred Stiller das gleiche Schicksal zu ereilen. Denn auch Stiller muss feststellen, daß die Realität, in der er lebt, womöglich eine Simulation ist.”
    „Fassbinders geniale Zukunftsvision hinterfragt die Realität als Trugbild und das Leben als potenzielle Simulation – und dies 26 Jahre vor „The Matrix“. Der nur selten im Fernsehen gezeigte Zweiteiler erscheint nun erstmals als Einzel-DVD in aufwändig restaurierter Fassung.“
    Die Feststellung am Ende des Films, “Ich bin”, finde ich geradezu grandios.
    http://wirsindeins.org/2014/05/17/welt-am-draht-film-von-rainer-werner-fassbinder/

  2. 2
    Sakis sagt:

    Hier gibts Welt am Draht im stream – legal und kostenlos
    http://movie-paradise.tv/?p=18704

  3. 3
    christian5 sagt:

    Ich will keine Diskussion zu legalität solcher Seiten los treten, aber dennoch darauf hinweisen, dass der Betreiber selbst schreibt, dass zwar die Seite an sich legal ist, dies sich aber nicht auf das schauen der Streams bezieht. Der Betreiber schiebt hierbei lediglich die Verantwortung auf den Nutzer ab, was sicher ok ist, aber pauschal von „Legal und kostenlos“ zu sprechen, finde ich hier etwas irreführend.

    Liebe Grüße
    Christian

  4. 4
    Sakis sagt:

    Wer streamt, kopiert nicht – und begeht keine Urheberrechtsverletzung. Das antwortet das Justizministerium auf eine Anfrage der Linken. Damit widerspricht die Regierung Anwälten, die Tausende Porno-Nutzer abgemahnt haben.
    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/porno-abmahnungen-justizministerium-haelt-streaming-fuer-unbedenklich-a-942198.html

  5. 5
    CabArnet sagt:

    @ Sakis: …..“Legal und kostenlos….“
    Es geht doch um Wertschätzung. Menschen machen einen Film, der manchen helfen wird, vielleicht etwas bewusster zu werden. Ist es denn im Sinne von Energie-Ausgleich nicht mehr als nur Recht, wenn man dies mittels Energie (Geld ist Energie) wertschätzt? Der Mensch ist ja total darauf programmiert auf ‚immer günstiger, billiger, kostenlos‘ und vergisst, dass er durch dieses Verhalten Firmen (zB. Kleiderherstellung China) unterstützt und indirekt mitverantwortlich ist an deren Elend.
    Gruss CabArnet

  6. 6
    Sakis sagt:

    @CabArnet
    du hast mit allem vollkommen Recht!
    Ändert aber nichts daran, dass es faktisch legal und kostenlos ist, oder?
    Vielleicht gibts ja Leute, die sich weder eine DVD noch Kinobesuch leisten können?

Ihre Meinung interessiert uns. Schreiben Sie uns! (Kommentare, die sich nicht auf das Thema beziehen, werden gelöscht)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.