Botschafter des Wassers Dr. Masaru Emoto verstorben

17 Okt 2014 Von Kommentare: 15 Gesellschaft, Zeitgeschehen

Dr. Masaru Emoto Botschafter des Wassers

Der weltweit bekannte und geschätzte Autor und Wasser-Forscher Dr. Masaru Emoto ist heute nach längerer Krankheit im Alter von 71 Jahren verstorben. In einer Mitteilung über Facebook haben Mitarbeiter der IHM Corporation (International Hado Membership), die er gründete, seinen Tod bekannt gegeben. Sein wertvolles Vermächtnis für die Menschheit ist nichts Geringeres als die Erkenntnis, dass Wasser ein Gedächtnis und eine Art von Bewusstsein in sich trägt. Seitdem er in Shanghai krank wurde und er sich daraufhin zurückgezogen hatte, erhielt er Liebe, Zuspruch und Dankbarkeit von Freunden und Fans aus der ganzen Welt. In seinen letzten Stunden wurde er von seiner Frau begleitet. Sein letztes Wort war „Arigato“. („Danke“ auf Japanisch).

„Wasser ist der Spiegel, der die Fähigkeit hat, uns zu zeigen, was wir nicht sehen können. Es ist eine Blaupause für unsere Wirklichkeit, die mit einem einzigen, positiven Gedanken verändert werden kann. Alles was es braucht ist der Glaube, wenn du offen dafür bist.“ Dr. Masaru Emoto

Emoto glaubte an die Macht der Liebe und der Dankbarkeit, sein Tun war geprägt von tiefer Demut vor dem Leben – und dem Tod. Sein Buch „Die Botschaft des Wassers“ war ein New York Times Bestseller und revolutionierte die Sichtweise auf Wasser. In dem Buch beschreibt Emoto Experimente, wie sich die Strukturen zuerst gefrorener Wasserkristalle aufgrund von Worten, Gedanken und Emotionen veränderten. So ergeben sich bei positiven Absichten andere Erscheinungsformen in den mikroskopischen Auswertungen als etwa bei negativen Absichten. Ein positiver Gedanke bewirkt bei Wasserkristallen schöne, ästhetische Formen, während sich bei negativen Gedanken hässliche Formen bilden. Wird Wasser harmonischer klassischer Musik ausgesetzt, fallen die Erscheinungsformen der Kristalle unter dem Mikroskop anders aus, als bei der Beschallung durch schnellen, lauten Heavy Metal.

Wassertropfen auf einem BlattMasaru Emoto wurde 1943 in Yokohama geboren. Nach dem Studium Sozialwissenschaften mit dem Schwerpunkt Internationale Beziehungen gründete er 1986 die IHM Corporation in Tokio. 1992 verlieh ihm die Open International University den Doktortitel in Alternativer Medizin. Seine Tätigkeiten mit Mikrocluster Wasser und Magnetfeldresonanz-Analyse trugen dazu bei, sein Interesse zur Erforschung des Wassers zu entwickeln. Seine Wasseruntersuchungen waren mehr von ungewöhnlichen Denkansätzen geprägt, als von wissenschaftlichen Überlegungen. In ausgedehnten Versuchsreihen erkannte er, dass sich das wahre Wesen des Wassers in seinen Eiskristallen zeigt. Seine Forschungsarbeiten veröffentlichte er u.a. in mehreren Büchern.

Botschafter des Bewusstseins

In zehntausenden Versuchen fand Dr. Masaru Emoto heraus, dass Wasser nicht nur Informationen wie z.B. Worte und Musik speichert, sondern auch Gefühle und Bewusstsein („Positiv“ oder „Negativ“). Seinen Forschungen gingen folgende Überlegungen voraus: Kristalle haben feste Substanzen mit regelmäßig angeordneten Atomen und Molekülen. Schneekristalle haben, durch ihre unterschiedlichen Bedingungen unter den sie entstehen, nie das gleiche Aussehen. Um die gleiche Kristallstruktur zu haben, müssten die verschiedenen Wasserarten auf der Welt die gleiche Kristallstruktur aufweisen. Dr. Masaru Emoto fand heraus, dass gesundes Wasser sechseckige Kristallstrukturen bildet, was „krankes“ Wasser nicht tut. Gesund ist reines Quellwasser und Wasser, das mit Liebe behandelt wurde. Krank sind seiner Feststellung nach fast alle Leitungswasser sowie Wasser aus umgekippten Seen und Wasser, welches Gift enthält oder in die Mikrowelle gestellt wurde. (Video: Ashatur Starseed Youtube-Kanal)

Dr. Masaru Emoto bewies somit auch, wie wertvoll und wichtig unsere Gedanken und Worte sind. Wenn man bedenkt, dass der Mensch zu 70-80% aus Wasser besteht, kann man sich leicht ausmalen, welche fatalen Auswirkungen es auf den gesamten Organismus hat, wenn man ständig negative Gedanken in sich trägt, Nachrichten sieht, oder brutale Filme konsumiert. Emoto hat somit nicht nur Wasser erforscht, sondern auch das menschliche Bewusstsein.

Bleibt zu hoffen, dass seine Entdeckungen den Menschen in Erinnerung bleiben und sie diese in ihrem Alltag, in ihren Gedanken, ihrem Tun und Handeln stets berücksichtigen. Vielen Dank für alles, Dr. Masaru Emoto.

Bilder: IHM Corporation (Beitragsbild Emoto), Fotolia.de (Bild Wassertropfen)

Buch-Empfehlung

15 Kommentare zu diesem Artikel

  1. 1
    heidi sagt:

    “Arigato” Mister Emoto !!!

  2. 2
    IlijanaSophia sagt:

    Jetzt fängt die wahre Arbeit an, der große Strom an Wissen welchen er jetzt freigibt, als Heimkehrer,wird dadurch im großen Feld zu allen durchsickern… Arigato <3

  3. 3
    Mikel sagt:

    DANKE, dass ich Dich noch kennen lernen durfte…. R.I.P.

  4. 4
    katharina sagt:

    als ich die nachricht fand, hab ich geweint…ich hab ihn vor vielen jahren im austria-center in wien erlebt, die geniale veranstaltung war ein grosses schlüsselerlebnis für mich. ich durfte anschliessend sogar mit ihm sprechen. er ist eine wirklich grosse persönlichkeit und ein wegbereiter. ich habe all seine bücher… ich bin in tiefer trauer. DANKE, masaru….

  5. 5
    A.Zeuch sagt:

    RIP ruhe in Frieden. Erstaunlich diese Erkenntnisse über das Wasser. Also immer schön lieb sein!!

  6. 6

    In Mittelfranken war ich zu Gast bei einem Freund aus Mörsach. Da gibt es den „Krummsee“. Dort sah ich auch Orbs und sagte ihm (ein Fotophan, mach ganz tolle Naturfotos), fotograhiere das einmal. Nun seine Bedeisterung war sehr goß als es das auf den Ferneher mit uns angesehen hat, stark vergrößert. Danke. Auch auf einem Seminar mit Silvia Kost, in meheren Jahren, haben wir Aufnahmen von Orbs in den Seminar Räumen gemacht. Genau 2010. Dies kann auch angesehen werden unter Eingabe im Internet unter Orbs 2010, diese waren in großer Anzahl um uns herum. Bei jedem Seminar.

  7. 7
    Anja Moser sagt:

    Wir müssen Masuro Emoto dankbar für seine Forschung über das Wasser sein und dass er uns an seinen Erkenntnissen teilhaben liess. Die Reaktion des Wassers auf „danke“ und dem Gegenteil sind schier unglaublich.
    Die Bilder der Wassertropfen und Eissterne sind wunderschön und berührend. Lebewesen!
    Er hat der Welt einen ganz wichtigen Weg zu LIebe und Dankbarkeit gezeigt.
    „Komm gut heim und danke, danke!“

  8. 8

    Dr Masaru Emoto hat mich mit seinen Büchern vor allem „Dankbarkeit und Liebe“ nachhaltig beeinflusst. Angeregt durch seine Erkenntnisse habe ich das Projekt http://www.dankefueralle.net ins Leben gerufen und unsere Intension ist es friedliche (R)Evolution durch Anstiftung zur Dankbarkeit zur erzielen! Eingeladen sind alle, die sich beteiligen wollen und sich und für die Welt etwas nachhaltig Großartiges tun wollen! Mein tiefster Dank gilt diesem wunderbaren Forscher des Wassers und des Lebens! Arigato!!!

  9. 9
    bine sagt:

    Arigato – danke auf ewig..mögen Liebe und Glück all deine Wege pflastern – wo immer du je sein wirst, masaru emoto!

  10. 10

    Masaru Emoto hat der Menschheit mit seinen Forschungen und Büchern einen großen Dienst erwiesen. Er hat aufgezeigt wie wertvoll Wasser und unser gesamter wundervoller Planet Erde ist. Mit ausreichend Wasser trinken und die richtige Menge an Salz aufnehmen, kann der Mensch die meisten Krankheiten heilen. Oder besser noch gesund bleiben.

    Vielen herzlichen Dank, Liebe, Licht und Segen an Masaru Emoto.

  11. 11
    thomram sagt:

    Ich bin Masaru Emoto tief dankbar.
    Gerne verbreite ich euren guten Artikel weiter auf bumibahagia.com
    Danke für träfe Würdigung, Alex!

  12. 12

    In Dankbarkeit und Liebe für Dr. Masaru Emoto sagen wir „Arigato“ für alles was Sie uns hier hinterlassen haben.

  13. 13
    Shatonava sagt:

    Danke, Masaru Emoto, für ihre Arbeit. Sie haben der Menschheit einen großen Dienst erwiesen, auch wenn sie von vielen Menschen belächelt wurden, auch heute noch nach ihrem Übergang in die geistige Welt. Ich habe mir soeben das Buch „Die Botschaft des Wassers“ bestellt und freue mich schon sehr darauf. Ich habe Tränen in den Augen, während ich dies gerade schreibe. Arigato.

  14. 14
    Reini sagt:

    RIP. Arigato Mister Emoto danke für deine grossartige Arbeit die uns immer begleitet.

  15. 15
    Anna Czell sagt:

    Dr. Emoto hat die Welt verändert.

    In großer Liebe und Dankbarkeit.
    Anna Czell

Ihre Meinung interessiert uns. Schreiben Sie uns! (Kommentare, die sich nicht auf das Thema beziehen, werden gelöscht)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.