Bullshit. Die Frage nach dem Sinn

25 Nov 2014 Von Kommentare: 4 Bewusstsein, Spiritualität

Bahnhofsstrasse Zürich

Vor Kurzem war ich im Bankenviertel Zürichs. Das Gebiet rund um die Bahnhofsstraße ist die teuerste Immobiliengegend der Welt. Zahlreiche Juweliere und die globalen Modeketten, die ihre hochpreisigen Produkte dort anbieten. Dort kauft die Haute Couture regelmäßig ein, während für die normal-sterblichen die Bahnhofsstraße eher ein „Must see“ ist, denn zum regelmäßigen Einkaufsrevier zählt. Man fragt sich dann schonmal, warum die einen so viel Geld haben, soviel, dass sie gar nicht wissen, wohin damit. Und andere eben nicht. Haben die Leute, die dort einkaufen gehen können, ihre Berufung gefunden? Haben sie auf ihr Herz gehört und folgen diesem oder sind sie so mit sich im Reinen, dass sich ihr innerer Reichtum im Außen spiegelt? Oder haben sie geerbt und verprassen ihr Geld nun sinnlos? Vielleicht aber auch alles nur eine logische Folge von Karma, was bedeuten würde, dass wir Normalsterblichen uns drehen und wenden können wie wir wollen, und niemals so viel Geld besitzen werden, um in Zürich City einkaufen gehen zu können.

Suche nach dem Heiligen Gral

Vielleicht geht es dir auch so wie mir. »Es ist wie die Suche nach dem Heiligen Gral. Man weiß nicht, ob es ihn gibt, wie er aussieht und was man mit ihm machen kann, aber man will ihn unbedingt haben.« Mein ganzes Leben lang befand ich mich zunächst unbewusst auf der Suche nach Etwas, was ich nie beschreiben konnte. Das Gefühl, das irgendetwas fehlte, zum Heilsein, zum Glücklichsein, zum Ganzsein, ließ mich 40 Jahre lang mit angezogener Handbremse auf der Autobahn des Lebens fahren. Es funktionierte zwar irgendwie so einigermaßen, aber so richtig zufrieden war ich mit meinen Lebenssituationen und mir selbst selten. Weder in meinen Beziehungen noch in meinen Jobs. Tief in mir wusste ich, dass es da noch etwas anderes geben musste. Ich meine damit nicht materiellen Reichtum, wobei ich ihn trotzdem mitnehmen würde, wenn er sich mir zeigt 😉 Ich meine damit die bedingungslose Bereitschaft, den Weg des Herzens zu gehen. Wenn man diesen Weg gefunden hat, sollte eigentlich nichts mehr schief gehen. Gott oder wer auch immer müsste gerade dann für einen sorgen. Woher weiß ich aber, ob ich den Weg des Herzens gefunden habe oder ob mir mein Ego seltsame Dinge ins Ohr flüstert?

Alex Miller in ZürichBerufung?

Was würdest du tun, wenn du auf dein Herz hören würdest? Vielleicht tust du das ja bereits. Lebst du in der Gosse oder unter einer Brücke, weil du zwar gerne Musik machst, aber deine Musik-CDs niemand kauft weil sie nicht gut sind oder niemand davon weiß? Oder erzielst du davon ein gutes Einkommen, denn obwohl deine Musik zwar nicht Spitzenklasse ist, gibt es genug Menschen, die sie gut finden und deine CD´s kaufen. Zwar kannst du nicht gleich in der Zürcher Bahnhofsstraße einkaufen gehen, aber du lebst ganz gut. Musikgeschmack ist, wie alles im Leben, Geschmacksache und hier auch nur ein Beispiel.

Als Problem sehen die meisten Menschen, die sich ihrer Talente bewusst sind, diese in ihrem Berufsleben aber nur wenig bis gar nicht einbringen können, das fehlende Geld. Der österreichische Unternehmer, Autor und Seminarleiter Karl Pilsl sagt, „wenn du Geld für deine Berufung brauchst, bist du kein Unternehmer“. Weiter führt er aus, dass man sich zunächst seiner Talente bewusst werden muss. Wenn man dann seine Visionen klar vor Augen hat und das erste Samenkorn sät, dann kommt automatisch auch das Geld. Macht schon irgendwie Sinn. Wenn zunächst das Geld fließen soll, und erst hinterher was ge- und erschaffen wird, werden sämtliche energetischen Gesetze ausgehebelt. Und trotzdem geht es oft nicht anders, weil man bei einer Geschäftsidee Geld für Investitionen braucht und die ersten Fixkosten vorfinanzieren muss.

Bullshit!

Egal auf welchem Gebiet wir uns bewegen, ob Beruf(ung), Partnerschaft, Ehe oder Gesundheit. Zu jedem Thema gibt es Anleitungen und Ratschläge, wie was funktioniert sowie Begründungen, warum etwas ist wie es ist und wie man das ändern kann. Es wird gesagt, dass wir für alles, was in unser Leben tritt, selbst verantwortlich sind. Alles im Außen ist ein Spiegel und folgt Gesetzen wie Resonanz und Polarität. Aber vielleicht gibt es gar nichts zu ändern, und alles ist einfach so wie es ist, ohne Begründung. Das Universum hat es sich so ausgemalt, basta! Unser Leben ist demnach nur das (Ab)leben nach einem bestimmten Schema, welches vorgegeben ist. Ob unsere Seele dies selbst so vereinbart hat, oder eine höhere Macht? Wir wissen es nicht. Somit ist jede Frage nach dem Sinn eigentlich unnötiger Bullshit.

Wie auch immer das Leben funktioniert, und welcher Sinn sich dahinter versteckt, bleibt uns nur übrig, das, was wir gerade tun, achtsam mit Bedacht und voller Aufmerksamkeit zu tun. Denn dieser eine Moment kommt nie wieder.

Bilder: 2012Spirit

Buchempfehlung

4 Kommentare zu diesem Artikel

  1. 1
    Frosch Frosch sagt:

    Schöner Artikel, lieber Alex
    …..“Somit ist jede Frage nach dem Sinn eigentlich unnötiger Bullshit. ….“
    Ich frage mich oft, was der Sinn des Lebens ist. Gibt es überhaupt einen höheren Sinn? Oder ist der Mensch dazu verdammt, stets nach diesem Sinn zu suchen, weil er leider Gottes diesbezüglich ein Gehirn bekommen hat, welches sich überhaupt solche Fragen stellen kann? Oft denke ich mir, wie schön wäre es, ein Tier zu sein, ein Vogel auf dem Baum, ein Frosch im Teich. Sie leben im Jetzt, die schmieden keine Pläne für die Zukunft, die fragen sich nicht, was soll das alles? Wieso aber hat der Mensch dieses erweiterte Bewusstsein erhalten? Wofür? Kann er überhaupt damit umgehen? (Schau die Welt an…) Ist es gut, dass er sich all diese Fragen stellen kann oder aber ist es ein(e) Fluch(t)? Wer sich dauernd die Frage nach dem Sinn des Lebens stellt, verpasst das Leben im Moment.
    Sonnengruss Frosch

  2. 2
    road sagt:

    der sinn ist es, seine wahre natur zu leben, seinen kern zu finden und ihn zu leben.
    der sinn ist nicht im außen (illusion), den sinn in der illusion zu suchen ist bullshit, daccord
    wer hat jemals die wahrheit in der illusion gefunden 🙂
    jeder hat einen heiligen kern, sein wahres ich.
    jeder entscheidet in jedem neuen moment, ob er auf sein ego hört oder auf sein kern.
    das ist die entscheidende innere haltung, die ab dem moment dann die zukunft schreibt.
    jeder hat es in seiner eigenen hand, wie er lebt und somit, was für ein leben er erlebt.
    erwachen bedeutet, erwachen aus dem ego
    aufstieg bedeutet, aufsteigen in frequenzen in richtung kosmisches ich.
    eines tages werdet ihr aufwachen und das unmögliche ist möglich geworden, ihr lebt euer wahres ich, authentisch, ohne sich begründen zu müssen, mit dem wissen, das ihr die wahrheit lebt, im moment.
    danach gilt es nur noch die wahrheit bis zum ablegen des körpers und hinaus zu leben, was sehr simpel ist, denn man spürt sofort wenn man abtrifttet in illusionen, die illusion macht einen immer drauf aufmerksam. (göttliches schutzprogramm um alle in der illusion einen hinweis zu geben)

  3. 3
    Frosch Frosch sagt:

    @ road / @ all
    Sehr schön geschrieben „road“. Man hebt beim Lesen förmlich ab. Du beschreibst das Ideal. Doch bei Weitem kann nicht jeder so leben, weil ihn auf der Erde so einiges konfrontiert, was ihn ziemlich schnell wieder auf den Boden der Tatsache holt.

    Ich frage mich daher: Sind wir wirklich auf die Erde gekommen, um gleich wieder abzuheben? Oder aber sind wir hier, um etwas zu bewegen? Und zwar für alle? Ich lese oft Kommentare von Menschen, welche dermassen hoch fliegen, dass es einem gelebten Egoismus gleichkommt. Man ist eingehüllt in seine persönliche rosa Wolke, nix tangiert dich noch, denn alles ist Illusion. Doch wem dient dies? Ich glaube, ich bin auf diese Erde gekommen, um die Erde, wie sie ist, zu er-leben. Es geht hier um die ANNAHME dessen, was wir hier vorfinden und gewählt haben. Ich glaube, der Schlüssel zu Erleuchtung, liegt darin, dass man das annimmt, was man gewählt und gewollt hat. Wenn ich mich aber dauernd hochschiesse ins All gedanklich, kommt dies einer Verachtung der einst gewählten Situation gleich. Nicht zu vergessen, dass alles auch hier unten zu finden ist, was wir im Oben suchen.
    Dies meine Sicht aus der Froschperspektive

  4. 4
    Seelenfreund sagt:

    Hallo liebe Mitkämpfer!
    Ich kann mich road nur anschließen aber nur, weil ich die Situation von Frosch verstehe.
    Ich glaube wir haben alle schon so viel über Aufstieg, Ego, Seele usw. gelesen.
    Die Situation, welche im Moment herrscht, zieht sich durch alle spirituellen Kreise. Im Moment wird sehr viel Negativität wahrgenommen, was aber nicht heißt das mehr Negativität da ist. Man wird nur damit konfrontiert um uns zu testen. Alle welche, die sich im Internet äußern, erleben diese Erfahrung. Ich hatte sie im Sommer diesen Jahres. Da hilft kein meditieren, kein Formeln anwenden, keine Engel und Aufgestiegenen Meister anrufen.
    Nichts scheint auf einmal Sinn zu ergeben. Doch der Sinn besteht darin, sein innerstes gewahr zu werden. Sucht nach der Wahrheit – auch im Außen (durch Bücher, Menschen, Foren wie diesen) und es wird den Moment geben in dem ihr „versteht“. Dieser Moment lässt alles still und friedfertig werden. Seele, Körper und Geist sind im Gleichgewicht und Gewahrsein. Tränen werden euch den Weg weisen. Vollkommenheit, Frieden und Liebe werden auf einmal erfahrbar. Alles über was wir gelesen haben ist klar und verständlich. Tore wurden geöffnet um uns diesen Moment immer wieder gewahr zu werden. Was man vor 5 Jahren vielleicht in Meditation erlebt hat (durch viel Anstrengung) ist nun ohne Anstrengung, durch bloße Erinnerung immer wieder im Jetzt manifestierbar. Alles ergibt einen Sinn. Der Sinn des Lebens besteht darin seiner Seele gewahr zu werden und durch Sie zu leben. Oder wie road meint, die Wahrheit im Moment.
    Jeder von euch hat seinen eigenen Lebensplan. Wann dieser erfüllt oder realisiert wird hängt nicht allein von eurem Willen ab. Die Umstände werden euch den Weg zeigen. Und je mehr ihr versteht umso klarer wird der Weg sein. Warum habt ihr es alle so eilig? Habt ihr Angst etwas zu verpassen? Eure Seele kennt euren Plan, nur der Verstand will und möchte. Werdet ruhig und voller Vertrauen. Niemand wird vergessen und zurück gelassen.

Ihre Meinung interessiert uns. Schreiben Sie uns! (Kommentare, die sich nicht auf das Thema beziehen, werden gelöscht)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.