The Fairy Trail (Naturgeistern auf der Spur)

19 Mai 2015 Von Kommentare: 0 Medien, Spirituelle Filme

Feenwald Märchenwald

Geschichten von Elfen, Feen und Zwergen kennen wir aus Märchen und von nordischen und germanischen Mythen. So fragt man sich, was es mit den kleinen mysteriösen, meist nicht sichtbaren Geschöpfen auf sich hat, wo sie herkommen und vor allem: Gibt es sie wirklich? Bei der Recherche nach Antworten fiel mir der unterhaltsame und interessante Film „The Fairy Trail – Naturgeistern auf der Spur“ in die Hände. Er beginnt mit dem wunderschönen Zitat von John Lennon: Ich glaube an alles, bis es widerlegt ist. So glaube ich an Feen, Mythen, Drachen. All das existiert, wenn auch nur im Kopf. Wer sagt, dass Träume und Albträume nicht ebenso real sind wie das Hier und Jetzt?“

Naturgeister sind so unberechenbar – wie die Natur

Sympathische naturverbundene Protagonisten, die ein gewisses Maß an Selbstironie nicht verleugnen können, dabei aber jederzeit seriös und interessant wirken, berichten von eindrücklichen Erlebnissen mit Naturgeistern und von der Kommunikation mit der Natur. Wir betreten die mystische Welt der Geschichtenerzähler und Idealisten, der erdverbundenen Menschen und dem menschlichen Bedürfnis, Phänomene zu erklären, die man nicht erklären kann. Die Naturelemente Wasser, Feuer, Erde und Luft verzaubern den Zuschauer und nehmen ihn mit in eine Welt, die ihm von den Naturgeistern und den Elementarwesen in ihrer Einzigartigkeit präsentiert werden.

In einigen Gegenden Nordeuropas herrscht ein tief verwurzelter Glaube an die kleinen unsichtbaren Wesen, denen die Menschen dort lieber nicht in die Quere kommen. Ein weit verbreiter Brauch etwa ist, wenn vor dem Bau eines Hauses auf dem zu bebauendem Grundstück an allen vier Ecken kleine Holzspieße fest in die Erde gesteckt werden. Wenn am nächsten Morgen einer davon entfernt wurde, sollte an dieser Stelle auf den Hausbau verzichtet werden. Denn, Naturgeister sind so unberechenbar wie die Natur selbst. Sie sind weder gut, noch schlecht. Sie sind neutral, doch sollte der Mensch sie respektieren, wie er auch die Natur respektieren sollte.

Abenteuerland FeenwaldWeil der Mensch immer Erklärungen für das Unnatürliche braucht, für die Dinge, die er mit seinem Verstand weder erfassen, noch beweisen kann, entstanden im Laufe der Zeit unzählige fantasievolle und ausgeschmückte Märchen und Geschichten über die Herkunft der Feen und Naturgeister. Einem verchristlichtem Mythos zufolge sind Feen und Elfen verstoßene Engel von Gott. Eine andere Legende erzählt uns davon, dass Menschen und Naturgeister einst, vor langer langer Zeit, friedlich gemeinsam auf der Erde lebten, bis es irgendwann Probleme gab, und sich die Naturgeister unter die Erde flüchteten. Daher ist es nicht verwunderlich, dass uns nicht alle Naturgeister wohlgesonnen sind. So mancher Bauer soll das Anbauen seiner Felder auf Feenhügeln trotz Warnungen mit seinem Leben bezahlt haben… Denn nur ungern lassen sie ihre kleinen Pfade von Menschen zerstören.

In den Grenzbereichen der Natur

Laut der Autorin und Kulturwissenschaftlerin Marita Lück ist die Chance, auf Naturwesen zu treffen, in den Grenzbereichen der Natur, also an natürlichen Übergangen wie z.B. dem Sonnenaufgang und Sonnenuntergang oder am Stand der höchsten Mittagssonne, am größten. Denn immer da sind sie besonders aktiv. Wir erfahren in „The Fairy Trail“ erstaunliche Dinge, etwa, wie die beseelte Natur Kontakt mit Menschen aufnimmt, um einen bestimmten Lebensraum zu verschönern, damit alles schön gedeihen kann. Und damit sich alle Lebewesen darin, einschließlich der Menschen, wohl fühlen können. Gärten, die laut Bodenexperten wenig geeignet zum Anbau sind, wurden so auf wundersame Weise zu blühenden Gemüselandschaften. Selbst Experten sprechen davon, dass hier andere „Mächte“ am Werk sein müssen.

Gerne tanzen Naturgeister voller Lebensfreude durch die Wälder und geben sich dir zu erkennen, aber nur ganz kurz, aus deiner inneren Sicht. Denn wenn du mit deinen physischen Augen genauer hinsiehst, sind wie wieder verschwunden. Aber du spürst sie noch, wie sie dich auslachen und fröhlich davonhüpfen!

Fazit: „The Fairy Trail – Naturgeistern auf der Spur“ ist ein Klasse Film für alle Menschen, die sehr erdverbunden sind und an Bewusstsein glauben, das überall in der Natur vorhanden ist. Empfehlenswert! Gehvoran.com – Redaktion

Copyright: © www.gehvoran.com

Bilder:
Beitragsbild: „Im Reich der Feen Olli Henze Flickr creative commons 2.0
Bild Unten: „Eingang/Tor zum AbenteuerlandPixel Faxe Flickr creative commons 2.0

DVD-Empfehlung:

DVD, Länge: 95 min + Bonusmaterial, deutsche Fassung
Bild: PAL 16:9, Ton: Dolby Digital Stereo,
Sprache: Deutsch&Englisch,
Untertitel: Deutsch/Englisch, Ländercode: 0
Cover aus Recyclingkarton, CO2-neutral hergestellt,
Preis: 22,90€ inkl. 19% MwSt.

Ihre Meinung interessiert uns. Schreiben Sie uns! (Kommentare, die sich nicht auf das Thema beziehen, werden gelöscht)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.