Zeiten zur Entfaltung von Bewusstsein

04 Okt 2015 Von Kommentare: 3 Bewusstsein, Spiritualität

Bewusstsein Entwicklung

Einige LeserInnen schrieben mir aufgrund des aktuellen sich zuspitzenden Weltgeschehens, das sie Angst haben. Angst ist ein probates Mittel, das die Herrschenden mit ihren politischen Schachzügen und der anschließenden Verbreitung über die Massenmedien gerne einsetzen, um die Menschen klein und gefügig zu halten. Denn wenn die Menschen mit Problemen beschäftigt sind, haben sie keine Zeit für sich selbst. Verhindert werden dadurch persönliche Heilung und ein erhöhtes Bewusstsein. Beides kann sich nur ent-wickeln, wenn man Zeit für Ruhe und Stille hat. Notfalls sorgt der Körper selbst dafür, indem er krank wird und so gezwungenermaßen zur Ruhe verhilft. Aber selbstverständlich liegt es an jedem selbst, inwiefern man sich selbst Ruhe und Stille gönnt oder sich von den äußeren Umständen ablenken und verunsichern lässt.

Aus dem Zustand von innerer Stille heraus kann der Geist sich entfalten und Verbindung zur Herzensenergie aufnehmen. Und je mehr Menschen Zugang zu ihrer Herzensenergie bekommen und aufwachen, desto größer ist die Chance auf Frieden in der Welt, der von den Mächtigen verhindert werden will.

Die künstlich erzeugten Probleme, mit denen wir uns rumschlagen müssen, fangen schon in frühen Jahren an, wenn wir in der Schule Dinge lernen müssen, die uns nicht interessieren. Bereits als Kinder werden die Grundlagen gelegt, um zum genormten, konsum- und finanzorientierten Bürger zu mutieren. Die Eltern unterstützen dies bereitwillig. Das Ziel ist, dass wir später den ganzen Tag in einem Großraumbüro verbringen und für Menschen und Institutionen arbeiten, die wir nicht mal kennen, uns aber vorgeben, was wir tun sollen. Die knappe freie Zeit nutzen wir, um zu essen, zu kochen, einzukaufen, zu putzen, für unsere Kinder und um unseren Hobbies nachzugehen, die wir oft nur tun, weil es andere tun. Und die Werbung im TV und das neuronale Belohnungssystem im Gehirn sorgen dafür, dass wir uns Dinge kaufen, die wir nicht brauchen.

Ungesund ist legal, gesund ist illegal

Während die Menschen früher viel mehr Zeit hatten, weil das Leben, abgesehen von den Kriegen, wesentlich einfacher war, wird es seit einiger Zeit immer komplizierter. Und dahinter steckt System. Alle Dinge, die das Bewusstsein der Menschen in positiver Weise beeinflussen, oder gar heilen können, sind verboten. Bewusstseinserweiternde Stoffe werden als Drogen bezeichnet und werden kriminalisiert. Während Haschisch in den meisten Teilen der Welt immer noch verboten ist, sind die äußerst gesundheitsschädlichen Suchtmittel Alkohol und Zigaretten legal und gesellschaftsfähig. Bestimmte Kräuter und Pilze, welche von Schamanen und indigenen Völkern seit Jahrtausenden zu bestimmten Anlässen eingenommen werden, um bewusstseinserweiternde Zustände zu erreichen, sind im Westen absolut tabu. In der Schulmedizin sieht es ähnlich aus. Chemische Medikamente mit unzähligen Nebenwirkungen werden von Ärzten verschrieben und von der Krankenkasse bezahlt. Natürliche, ganzheitliche, Behandlungsmethoden und Medikamente hingegen muss man teuer aus der eigenen Tasche bezahlen. Pläne, um Saatgut zu monopolisieren gibt es schon lange. Der Anbau von gesundem Gemüse im eigenen Garten wird schlecht geredet, da angebliche Gefahren davon ausgehen können. Gemüse aus dem Supermarkt sei sicherer, heißt es absurderweise…

LichtstrahlDer Mensch in der Schockstarre

Schleichend wird uns Menschen Verantwortung und Zeit gestohlen. Materielle Unsicherheiten und angstmachende Schlagzeilen halten uns in der Schockstarre gefangen und lassen uns nur das tun, für was wir ausgebildet wurden, nämlich zu arbeiten und zu konsumieren. Wenn die Menschheit mehr Zeit für sich selbst hätte, gäbe es schon längst den lange ersehnten Weltfrieden. Für die eigene Bewusstwerdung (wer bin ich und was ist mein Auftrag hier auf der Erde?) ist mehr Ruhe und Stille notwendig. Und das wäre die größte Gefahr für die dunklen Mächte, die wir Herrscher oder Eliten nennen. Das Bewusstsein der Menschheit soll sich nicht weiter entwickeln, da sonst ihre Macht in Gefahr wäre, was sie mit ihren Gesetzen und politischen Schachzügen geschickt zu verhindern wissen. Aber die Evolution des Bewusstseins der Menschen lässt sich langfristig nicht verhindern. So wie sich die physischen Eigenschaften der Lebewesen auf der Erde fortentwickeln, von der Zellebene über Fische, Insekten, Reptilien, Säugetieren bis hin zum Menschen, so entwickelt sich auch das Bewusstsein der Erde, und mit ihr alle Lebewesen.

Evolution des menschlichen Bewusstseins

Von der einfachen Überlebensebene über viele weitere Ebenen hinweg geht die Evolution der Erde hin zur universellen Ebene. Wir befinden uns momentan an der Schwelle zur universellen Ebene. Jetzt wird vielen Menschen bewusst, dass nur eine respektvolle Begegnung zwischen Mensch und Natur und allen Lebewesen der Erde notwendig ist, wenn wir im Frieden leben wollen. Zudem schreiben wir unsere (Lebens-)Geschichte selbst, auch wenn einige Fixpunkte im Leben vor der Geburt festgelegt wurden, welche bestimmte Erfahrungen und Reflektionen manifestieren sollen. Das Skript, welches wir vielleicht aufgrund unserer Überzeugungen und Glaubensmuster aus frühester Kindheit als gegeben hinnehmen, ist noch nicht geschrieben! Und so sollten wir uns auch nicht von angstmachenden Prophezeiungen oder negativen Meldungen vorschreiben lassen, wie das Leben auf der Erde zu verlaufen hat. Die Passivität, der sich viele Menschen in geistiger Hinsicht hingaben, wird abgelöst durch die aktive Verbindung zwischen Geist, Körper und Seele. Man reflektiert die eigenen Erfahrungen, achtet verstärkt auf seinen Körper und konsumiert nicht mehr alles, nur weil es andere Menschen so mach(t)en.

Denn es ist unser Leben, und wir selbst sind es, die Veränderung herbeiführen können, beginnend bei unseren Gedanken, Absichten und Entscheidungen. Die Entscheidung, wem oder was wir unsere Aufmerksamkeit, und damit Energie, schenken, obliegt immer uns selbst. Wenn wir unser Bewusstsein auch bewusst einsetzen, kann es sich weiter entwickeln, und dann findet der dringend benötigte Bewusstseinswandel auch wirklich statt. Wir selbst sind die Veränderung und sind dazu aufgerufen, unseren Geist auf das zu fokussieren, was wir wollen. Je mehr Menschen sich darauf besinnen, desto eher ist er möglich, der Frieden zwischen den Menschen aller Völker. Bei allem Chaos derzeit auf der Welt, dürfen wir auch nicht vergessen, dass „Altes“ erst gehen muss, damit „Neues“ entstehen kann.

Copyright: © www.gehvoran.com

Bilder: Fotolia.de (Beitragsbild), Gehvoran (Bild Unten)


Aktivierung der SelbstheilungskräfteOnline-Kurs: E-Book PDF 128 Seiten + Audio MP3 25 Min.

Aktivierung der Selbstheilungskräfte

* Methoden zur Selbstheilung
* Stärkung der Organe und Körperfunktionen
* Mit Energieübertragung
* Mehr Lebensqualität


„Der größte Teil der Krankheiten hat seine Ursache in dem Mangel, gesund zu denken.“ Ralph Waldo Emerson“

Viele offene Wunden und Krankheiten wie die Grippe heilen von alleine, auch ohne Medikamente. Alle Zellen erneuern sich alle sieben Jahre und theoretisch ist der menschliche Körper so ausgelegt, dass er 120 Jahre alt werden könnte. Krankheiten entstehen dann, wenn die Seele aus dem Gleichgewicht gerät und wir ein Leben leben, dass nicht unserer Seele entspricht.

Ratgeber und Audio-Programm von Alex Miller, u.a. Hypno - und Meditationstherapeut / Gehvoran.com

Informationen zum Produkt
   

3 Kommentare zu diesem Artikel

  1. 1
    Nadine says:

    Sehr schöner Artikel.
    Vielen Dank hierfür 🙂

    Liebe und Frieden!

  2. 2
    Petra Schwerdtfeger says:

    Danke für diesen wunderbaren Artikel, Alex.
    Ich bin manchmal so frustriert und über mich selbst verärgert, das ich mich immer wieder von den Ereignissen der letzten Zeit herunterziehen lasse – ja, und dann suche ich im Internet auch noch nach den Dingen, die das ganze auch noch befeuern. Warum tut man sich das, trotz besseren Wissens, denn auch noch freiwillig an? Was in mir möchte denn da immer wieder genährt werden, obwohl ich im Grunde ein ganz anderes Ziel verfolge? Sitzt die alte Programmierung wirklich so tief? Vermutlich ja.
    Aber ich habe Hoffnung, denn auf dem Weg durch das Internet stoße ich immer öfter auf erbauliche Inhalt, so wie auch hier auf deiner Seite.
    Alles Liebe
    Petra

  3. 3
    Alex / Gehvoran Alex / Gehvoran says:

    Liebe Petra,
    freut mich sehr, gerne! 🙂

    Warum man sich das (NEGATIVE) antut? Weil man sein Leben meistens nach seinen Prägungen „lebt“, ohne Bewusstheit. Man macht das Alte, weil man das Neue nicht kennt. Dabei ist das Neue vielleicht viel besser 😉 Aber tröste dich, mir geht es auch oft so. Ich ertappe mich oft genug selbst dabei, den negativen Dingen meine Aufmerksamkeit zu schenken…

    Herzliche Grüße
    Alex

Ihre Meinung interessiert uns. Schreiben Sie uns! (Kommentare, die sich nicht auf das Thema beziehen, werden gelöscht)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.