Trump, Eliten, Mross und was wirklich wichtig ist im Leben

13 Mrz 2016 Von Kommentare: 18 Wirtschaft & Politik, Zeitgeschehen

Bangkok,Thailand

Selten waren die Zeiten so ereignisreich und gleichzeitig enorm energievoll. Und das ist erst der Anfang von all dem, was uns alle noch erwartet. Donald Trump heizt den Eliten gehörig ein und die Wirtschaftslage macht uns einmal mehr deutlich, dass die Menschheit noch in gehöriger Abhängigkeit lebt. Ein brutaler Anschlag auf den Systemkritiker Michael Mross öffnet unfreiwillig den Blick für das Wesentliche im Leben. Bei all dem wird uns schonungslos vor Augen geführt, wie es um die Erde bestellt ist und gleichzeitig, welche Themen tief in uns geheilt werden möchten – ob wir dies wollen oder nicht. Jetzt gilt es sich zu entscheiden, was uns wirklich wichtig ist: Unser Verstand und materielle Sicherheit oder unser Herz und emotionale Tiefe? Das Leben verläuft dann genau so, je nachdem welche Motive wir wirklich verfolgt haben und welche wahren Absichten dahinter liegen. Das Leben hinter der Maske geht zu Ende. Das erkennen wir im Außen, indem sich der Niedergang der uns bekannten Matrix, die auf künstlichen Illusionen basiert statt auf den natürlichen Gesetzmäßigkeiten, massiv beschleunigt.

Donald Trump als Gegenspieler der Eliten

So ist es ausgerechnet ein amerikanischer Milliardär, der den politischen und finanziellen Eliten, die mit gewissen dunklen Mächten kooperieren, den Schweiß auf die Stirn treibt. Donald Trump setzt sich u.a. vehement gegen das ausschließlich den Großkonzernen zu Gute kommende Handelsabkommen TTIP ein und bezeichnet die Flüchtlingspolitik der EU unter Merkel als „geisteskrank“. Wie berichtet, wurde die Flüchtlingskrise von den Eliten selbst geplant um Europa zu destabilisieren. Dafür werden Millionen von Menschen geopfert, die aus Kriegsgebieten flüchten oder mit falschen Versprechungen gezielt nach Europa gelockt werden. Donald Trump ist der erste Präsidentschaftskandidat seit John F. Kennedy, der finanziell völlig unabhängig ist und nicht auf Sponsoren aus der allmächtigen Finanzindustrie angewiesen ist – und daher politisch unabhängig agieren könnte. U.a. will er die wahren Täter der 9/11-Anschläge benennen. Er ist einer der Gegenspieler der dunklen Mächte und wird daher in den manipulierten amerikanischen Medien massiv denunziert. Sollte Trump, auch wenn er nicht gerade ein „Heiliger“ ist, tatsächlich der nächste Präsident der Vereingten Staaten werden, was momenten durchaus möglich scheint, wäre das ein herber Rückschlag für die elitären Kräfte, die die Welt hinter den Regierenden regieren und die künstliche Matrix bisher aufrecht erhalten. Zumindest enegetisch könnte dann ein wichtiger Schub hin zu vielen weltweiten positiven Veränderungen eintreten. Möge Trump dann lichtvolle Begleiter für die richtigen Entscheidungen zur Seite stehen.

Was ist wirklich wichtig im Leben?

Michael MrossDie Nullzinsentscheidung der EZB macht einmal mehr deutlich, dass die arbeitende und sparende Bevölkerung vom System völlig abhängig ist und dass unsere materiellen Errungenschaften der letzten Jahrzehnte somit auf Dauer nicht wirklich Bestand haben. Eine „finanzielle Freiheit“, die in der Werbung suggeriert wird, gibt es nur auf dem Papier. Ein Papier, welches in Wirklichkeit wertlos ist und nur auf dem blinden Vetrauen der Menschen basiert, die es benutzen (sollen). Dass Geld nicht das wichtigste im Leben ist, erfuhr letzte Woche äußerst brutal einer der wichtigsten Aufklärer und Kritiker des bestehenden Finanzsystems, Michael Mross (MM News). Vor ein paar Tagen wurde er Opfer eines Anschlags in Sri Lanka. Als ein Auto in das Straßencafe rast, in dem Mross saß, wurde er u.a. so schwer verletzt, dass er einen Arm und ein Bein verlor. In seinem aktuellen Beitrag, nachdem er in Deutschland operiert wurde, schreibt er:

„Liebe Leser: Wenn sie in Schwierigkeiten stecken oder andere Probleme haben – Denken Sie immer daran: Das höchste Gut ist das Leben und der eigene Körper. Danken Sie wem auch immer, dass sie gesund sind.“

Möge ihm viel heilende Energie und Kraft zukommen, um den Weg einigermaßen lebenswert weiterzugehen. Über die Hintergründe der abscheulichen Tat ist noch nichts bekannt.

Von der Ohnmacht zur Schöpferkraft

Europa bei NachtDie Ankündigung einer der größten bayrischen Arbeitgeber, 2000 Stellen zu streichen, trieb diese Woche verständlicherweise tausende protestierende Menschen auf die Straßen. Sie symbolisieren Angst und Ohnmacht. Mit Angst lässt sich die Menschheit noch immer am Leichtesten steuern. Von dieser Beeinflussung gilt es sich zu befreien, um zunächst einen möglichst klaren Geist zu entwickeln und die Erkenntnis, dass das Glück nicht im Außen zu erreichen ist, sondern im Inneren. Die Zeiten sind klar wie nie, und diese Klarheit führt uns vor Augen, dass die künstliche Matrix, hinter der wir uns doch immer wieder allzu gerne verstecken, so langsam aber sicher zusammenbricht. So ist es an der Zeit, dass wir in unsere Schöpferkraft kommen, aufstehen, Visionen entwickeln und unsere Seelenpläne klar erkennen, um die Säulen für ein neues System zu bilden, denn: „Geist erschafft Materie“.

Die illusorische Matrix löst sich in Luft auf

Diese oben genannten, sowie auch andere äußeren Ereignisse, die derzeit die Welt in Aufregung versetzen, sind auch Spiegelbild für unser Innenleben. Lassen wir uns von unseren eigenen dunklen Mächten verführen und auf falsche Versprechungen ein oder besinnen wir uns auf das, was wirklich zählt, auf die Liebe – die höchste Energie des Universums? So manche emotionalen Baustellen werden aufgerissen, auf so manche innere Zerreißprobe werden wir in diesen Wochen und Monaten gestellt. Die äußere illusorische Matrix, der wir aufgesessen sind, löst sich in Luft auf, wie auch manche Muster und Prägungen, die wir selbst ein Leben lang glaubten. Das kann verunsichern, aber auch befreiend sein. Und so sehen wir, wie ein Stein nach dem anderen wie ein Kartenhaus zusammenfällt, im Außen wie im Inneren. Es lässt manchmal zweifeln, ob der Weg, den wir einschlagen, der richtige ist. Vertrauen auf uns selbst und Vertrauen auf eine liebevolle göttliche Führung kann uns in unseren Entscheidungen bestärken und helfen, den Weg einfach weiterzugehen. Den Weg der fallenden Masken, der Authentizität, der Wahrheit und der Liebe.

Es ist also es an der Zeit, uns unseren Gefühlen gewahr zu werden und uns zu fragen, was es ist, das wir wirklich lieben? Selbstliebe, Gesundheit, Mitgefühl und liebevolle wahrhaftige Beziehungen sind beständiger als alle materiellen Abhängigkeiten. Jeder wird bald am eigenen Leib spüren, ob die (meist unbewusst) getroffenen Entscheidungen den Weg des Herzens oder den Weg der faulen Kompromisse bedeuten. Eine Korrektur ist jederzeit möglich – und erwünscht.

Copyright: © Alex Miller / www.gehvoran.com

Bilder: Fotolia.de (Beitragsbild: Blick auf Bangkok), mross.de (Bild Mitte: Michael Mross), Fotolia.de (Bild unten: Erde)

Buchempfehlungen zum Thema



18 Kommentare zu diesem Artikel

  1. 1
    Lumina says:

    Ein schöner Artikel, lieber Alex, obwohl ich überrascht bin, Donald Trump als Politiker so überwiegend positiv dargestellt zu sehen. Ob „energetisch ein wichtiger Schub“ durch ihn erfolgen kann, wage ich nach seinen Hetzreden und seinen ständigen Verurteilungen zu bezweifeln.

    “ Den Weg der fallenden Masken, der Authentizität, der Wahrheit und der Liebe“ zu gehen, halte ich auch für wesentlich , denn was unsere Vision für eine friedliche, gerechte Zukunft angeht, können wir nicht das manifestieren, was wir WOLLEN, sondern nur das, was bereits IN UNS ist.
    LG von Lumina

  2. 2
    Eumel says:

    Würde Trump eine Gefahr für das System darstellen, so würde er sicher schon beseitigt worden sein. Die amerikanische Wahl ist eine Inszenierung alla Hollywood und Verhöhnung der Demokratie.
    Ich möchte diesen Trump gar nicht beurteilen, da er nicht als amerikanischen Präsidenten vorgesehen ist und ich kann mir auch nicht vorstellen, das einer aus den Eliten irgendwelche Ambitionen zum Volk hat.
    Fazit: The show must go on. ( armes Amerika!)> armes Deutschland>arme Welt…………..

  3. 3
    Tommy Rasmussen says:

    10.03.2016 – Donald Trump – „GOP-Falken erklären Trump den Krieg“, steht es in einem Artikel im Beltway Blog POLITICO. Sie beginnen sogar, die Republikanische Partei zu verlassen und sich stattdessen auf die die Seite der Kriegstreiberin und zuverlässigen Vertreterin von „Deep State“, Hillary Clinton, zu schlagen. Was haben sie gegen Trump? Er schwört, genauso militaristisch wie sie auch zu sein. Er verspricht, die bösen Jungs zu foltern. Er behauptet, dass er Israel lieben würde. Ist das nicht genug?

    Und doch scheint er Ihnen nicht ins „Programm“ zu passen. Anstatt mit Vladimir Putin auf Konfrontationskurs gehen, zum Beispiel, sagt Donald, er wolle mit ihm sprechen. Statt die Palästinenser im Namen von Israel in Bedrängnis zu bringen, sagt Donald, er wolle „neutral“ sein. Statt für noch mehr abartige Katastrophen im Nahen Osten seine Unterschrift herzugeben, sagt Donald, er wolle sich da raushalten.

    Wir wissen nicht, in welche Richtung der Kampf zwischen den republikanischen Neocons und Trump gehen wird. Aber es ist schade, dass dieser Kampf nicht mit einer echten Artillerie und lebendigen Schutzschilden ausgefochen werden kann. Wolfowitz, Kagan, Kristol et al stehen klar dafür, Krieg eine Chance zu geben. Sie beschwindelten die Nation in den Irak einzudringen. Sie förderten den jämmerlichen Truppenaufmarsch in Bagdad und Al Anbar … und die schweren Kämpfe in Afghanistan. Und sie saugten unglaubliche vier Billionen US-Dollar aus den US-Steuerzahlern heraus, um diesen gleichermaßen end- wie sinnlosen Krieg gegen den Terror zu finanzieren. Das Summen der Drohnen … das Rattern der Gewehre … der Geruch von Fleisch und der Anblick verstümmelter, brennender Menschen – diese Vorstadt-Krieger sollten die „Sehenswürdigkeiten“ und den „sound“ eines echten Kampfes „auskosten“!
    http://www.investor-verlag.de/politik/krieg-gegen-donald-trump/?banner=IVA_Article4_3549_201309128&SCID=2e097a4fc2f43a50265badfa24d058fe&SYS=551&b=2136553525&utm_medium=email&utm_source=200113433

    [GEJ 2.77.2-3] Nimm die Zahl 666, die in guten und schlechten Verhältnissen entweder einen vollendeten Menschen oder einen vollendeten Teufel bezeichnet! Teile du die Liebe im Menschen gerade in 666 Teile; davon gib Gott 600, dem Nächsten 60 und dir selbst 6! Willst du aber ein vollendeter Teufel sein, dann gib Gott sechs, dem Nächsten sechzig und dir selbst sechshundert!
    http://jesusoffenbarungen.ch/Lorber/

    „Begreife endlich: Es gibt keine besseren oder schlechteren Menschen in meiner Schöpfung, sondern nur seelisch reifere und unreifere. Deine Aufgabe in dieser Daseinsphäre ist es, ALLES und JEDEN verstehen und lieben zu lernen!“
    http://www.holofeeling.de/

  4. 4
    Myriel says:

    Lieber Alex,
    auch ich danke dir für deinen Artikel – ich denke ebenso, dass gerade viele Masken fallen…Das verunsichert gerade viele Menschen, die sich ihrer Seelenwünsche noch gar nicht bewusst sind…Ich versuche, in meinem Umfeld, einfach selbst diese liebevolle Schwingung zu leben und merke, dass ich damit Menschen berühre. Aus dieser Verunsicherung heraus klammern sich viele Menschen an alte, hergebrachte Verhaltensweisen, obwohl sie merken, dass Machtspiele nicht mehr greifen. Manchmal fehlt gerade noch die Sprache, um sich mit schlafenden Menschen darüber zu unterhalten, was hier auf dem Planeten energetisch vor sich geht – aber ich erreiche sie durch Blicke, Berührungen oder eine mitfühlende Geste. Es ist energetisch, so finde ich, eine gerade sehr herausfordernde Zeit, in der auch liebgewordene Bindungen zerbrechen, was wirklich erstaunlich ist, auch manchmal schmerzvoll.
    Lichtvolle Grüße von Myriel

  5. 5
    Daniel says:

    Sorry, aber Donald Trump gehört genauso zur Elite wie alle anderen Politiker auch!!!!Und wirklich niemand, der nicht dazu gehört, würde heut zu Tage auf der politischen Ebene soweit oben mitmischen. Er spielt hier für uns nur den Gegenpart nach dem Hegelschen Prinzip, zum Zwecke des Teile und Herrsche Prinzips. Das ist alles nur sehr gute Schauspielerei Seitens der Kabale, um uns hinter Licht zu führen und die Bürger ruhig zu stellen. Genau das Gleiche kann man im Größeren Maßstab auch auf Putin übertragen, denn er und seine Leute sind genauso System wie alle anderen auch und stecken alle unter einer Decke. Ich sage nur orthodoxe Jesuiten, die andere Seite der gleichen Medaille!! Im Hintergrund ist es ein und die Selbe ,,Elite“ die ausschließlich den Zweck erfüllen soll, dass die Menschheit durch Teile und Herrsche- Prinzipien den Genozid an sich selbst durchführen soll, damit letztendlich die gewissen Mächte immer schön an der Macht bleiben und im Geheimen und Verdeckten ausbauen können, aus sehr niederen Motiven!! Da muss man sich nur mal mit den letzten Weltkriegen auseinander setzen und herausfinden was dort wirklich gelaufen ist…. Da hat sich nichts geändert bis heute. Aber ich gebe dir recht, dass diese dunkle Zeit aus kosmischen Gesetzmäßigkeiten bald vorbei ist!! Der Schlüssel sind unter anderem wir,jeder Einzelne, und die entsprechende Bewusstseinserweiterung die mit der Energieanhebung einhergeht, sowie das klären seiner eigenen seelischen Wunden und schädlichen Programmierungen. Aber bitte gebt den Politikern, egal welcher, keine Aufmerksamkeit und somit ,,Futter“ sonst kommt man aus seiner eigenen Schöpferkraft heraus und unterstützt somit unterbewusst die alte Matrix, von der wir uns ja kollektiv befreien wollen 😉 LG Daniel

  6. 6
    Gisela says:

    Donald Trump sehe ich auch nicht so positiv. Wenn ich mir aber die letzten gewählten Regierungen ansehe, fällt mir auf, dass sie sehr menschenverachtend sind. Ob in der Türkei, Polen, AfD, (Trump) u.s.w.

    Ich glaube aber das die Menschheit jetzt solche Regierungen benötigt, um endlich aus ihrem Tiefschlaf zu erwachen.
    Es gibt noch einiges an Dunkelheit, die wir ins Licht transformieren dürfen.

    Alles Liebe Gisela

  7. 7
    Alex / Gehvoran Alex / Gehvoran says:

    Danke für eure Kommentare! 🙂

    Viele fragen sich, wie ich auf die eher positive Meinung über Donald Trump komme. Natürlich sehe ich ihn nicht als einen „Guten“. Aber zumindest als jemanden, der nicht mit den wahren Machthabern zusammenarbeiten wird. Die SZ bezeichnet ihn die „größte Luftnummer seit Jahrzehnten“. Und das, wo sich die USA derzeit in 14 Ländern auf einmal in kriegerischen Auseinandersetzungen befinden: Afghanistan, Irak, Syrien, Somalia, Jemen, Kuba, Niger, Tschad, Uganda, Ägypten, Jordanien, Kosovo, Zentralafrikanische Republik und Tunesien. Seit der Staatsgründung der USA vor 239 Jahren verging kein Jahrzehnt ohne eine kriegerische Auseinandersetzung mit einem anderen Land. Insgesamt 222 Jahre bzw. 93 Prozent des gesamten Zeitraums befanden sich die Vereinigten Staaten im Krieg!!

    Kann das noch getoppt werden? Ich glaube nicht.

    Die negative Berichterstattung über den „bizarren und verrückten“ Donald Trump lässt mich vermuten, dass Trump nicht gewollt ist (vom System). Wenn ihn viele Wähler in den USA mögen, was aktuell ja der Fall ist, kann er kein so schlechter Mensch sein.

    Erstaunlicherweise, wenn man bei Google eingibt:

    „Hillary Clinton K“ erscheint Hillary Clinton Krieg
    „Donald Trump K“ kommen dort andere Dinge, aber nicht „Krieg“

    Google weiss schon immer alles vorher… 😉

    Schönes Wochenende euch allen
    Euer Alex

  8. 8

    Hier noch etwas interessantes, Quelle: Alles Schall und Rauch:

    Edward Snowden hat es in einem aktuellen Tween gut ausgedrückt:
    „2016 ist die Wahl zwischen Donald Trump und Goldman Sachs“

    Ihr glaubt, das ist übertrieben? Seit April 2013 hat Hillary Clinton von den Wall Street Banken für 92 Redeauftritte 21,7 Millionen Dollar an Gage bekommen. Im Durchschnitt 236’000 Dollar pro 30 Minuten Auftritt. Nein, das ist sicher keine Bestechung, sondern was sie zu sagen hatte, war es den Bankstern wert (lol). Sie ist zu 100% eine Vertreterin der Interessen des Machtapparats. Wisst ihr was ihr Wahlkampfslogan ist? Wählt mich, weil ich eine Frau bin, denn ist Zeit, dass nach einem Schwarzen, eine Frau ins Weisse Haus einzieht.

    Es gibt genug mächtige Kräfte im Establishment, die Donald Trump hassen und beseitigen wollen und auch dazu fähig sind, es in Auftrag zu geben. Denn Trump bringt das Einparteiensystem, wo man nur zwischen Coca Cola und Pepsi Cola „wählen“ kann, völlig durcheinander. Seit wann gilt der Volkswillen in den USA? Der Präsident wird von der Schattenmacht bestimmt und hat deren Willen umzusetzen. Wer aus der Spur tanzt wird terminiert. Die Amerikaner werden noch viel mehr komplett manipuliert und getäuscht wie die Europäer. Die westliche Demokratie heute bedeutet, man kann nur wählen wer einen verarscht. Echte Alternativen werden vorher beseitigt!

    http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2016/02/ist-trump-nur-durch-ein-attentat.html#ixzz42mJb8Euz

  9. 9
    Lumina says:

    Lieber Alex !
    Zitat: „ ….. Wenn ihn viele Wähler in den USA mögen, was aktuell ja der Fall ist, kann er kein so schlechter Mensch sein“…..

    Oh, das würde ich nicht so sagen. Denk doch mal an Adolf Hitler und die Begeisterung des Volkes für ihn und seine Ziele….
    Ein „schlechter“ Mensch mag er ja nicht sein, das kann ich nicht beurteilen , – aber ich glaube nicht, dass er sich politisch in irgendeiner Weise von der Elite abhebt.

    LG von Lumina

  10. 10
    Alex Miller Alex Miller says:

    Liebe Lumina,
    glaube aber nicht, dass die Lage in den USA irgendwie vergleichbar wäre mit der Zeit des Nationalsozialismus in DE seinerzeit. Wir werden sehen, wie das weitergeht, spannend bleibts allemal und ändern können wir es auch nicht.
    Bleibt uns, den wichtigen Dingen zu widmen und unsere Aufmerksamkeit dahin zu lenken, wo es heilend und stärkend wirkt.

    Lg
    Alex

  11. 11
    Consciousness says:

    @Alex
    Die derzeitige Weltlage ist schon der sehr ähnlich wie sie vor dem Nationalsozialismus war . Hohe Arbeitslosigkeit in vielen Ländern, ein kollabierendes Finanzsystem, Parteien den kein Glauben mehr geschenkt wird, Märkte die an ihre Grenzen stoßen, kriegerische Auseinandersetzungen, Unzufriedenheit bei den Bürgern, Staaten die nicht mehr in der Lage sind Probleme zu lösen. Ob das was kommen soll, nun Nationalsozialismus oder Neue Weltordnung heißt ist auch egal , beides meint ein totalitäres Herrschaftssystem. Und ob der Herrscher nun in Washington oder Moskau oder Brüssel sitzt ,macht auch keinen Unterschied. Sowohl Putin als auch Trump sind Milliardäre und haben daher auch ähnliche Interessen. Die tun sich nicht gegenseitig weh.

    Ändern können wir es dadurch indem wir den TV entsorgen, keine Zeitungen mehr lesen, keine Nachrichten mehr hören, aus den Kirchen austreten, über geforderte Unterschriften bei Ämtern besser zweimal nachdenken, Alternativen zu chemischen Medikamenten und zur Schulmedizin suchen, nicht mehr wählen gehen, unsere Schulden zurückzahlen und keine neune Kredite mehr aufnehmen, Versicherungen kündigen und einfach so wenig wie möglich mit dem System zu tun haben wie möglich. Und das dann weitererzählen. nicht um andere zu überzeugen, sondern um anderen Wege aufzuzeigen.

    Der einzelne kann ganz viel ändern, jeder kann die letzte Schneeflocke sein, die die Lawine ins rutschen bringt.

    https://www.youtube.com/watch?v=Id6nCa_OTEM

  12. 12
    Lumina says:

    @ Alex
    Interessante Parallelen : http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/wirtschaft-und-finanzen/markus-gaertner/ron-paul-dollar-kollaps-wird-sehr-bald-die-usa-zerstoeren.html

    Schon heute gibt es überall Suppenküchen für die Armen und sehr viel Not in den USA, ganz abgesehen von der Verschuldung, alles wie 1933.
    In solchen Situationen wird immer nach einem „Retter“ gerufen.

    Aber Du hast recht, ändern können wir es nicht, vielleicht muss auch erst ein totaler Zusammenbruch geschehen, bevor das Pendel wieder umschlägt.

    Conciousness Vorschläge, von denen wir die meisten schon länger praktizieren,- finde ich sehr sinnvoll, schon alleine, weil sie zu mehr Bewusstsein und Eigenverantwortung führen.
    LG von Lumina

  13. 13
    Tekumsey says:

    Hoffendlich passiert bald mal was hier. Ich sehe es nicht mehr ein, ein Sklave des Systems zu sein. Wenn sich nichts ändert,dann kann man sich nur noch auf den Tod freuen. Die Steine in meinem Lebensweg sind so groß wie Berge. Im System bin ich drin und da komme ich ohne Hilfe nicht mehr raus.

    Aber das Gefühl, das bald alles krachen geht und danach besser wird ist vorhanden und wird stärker.

    Hoffnung ist also noch da 🙂

  14. 14

    @ Tekumsey,
    du bist kein Sklave des Systems. Ich weiss, es sagt sich so einfach, aber jeder Mensch ist in der Lage, vom Opfer zum Schöpfer zu werden, und somit eben auszusteigen aus dem System. Es fängt beim Denken an, dann kann sich das Leben so manifestieren, dass du wieder mehr Lebensfreude empfinden kannst. Schön, dass du aber noch Hoffnung hast, ich wünsche dir alles Gute!

    Herzliche Grüße
    Alex

  15. 15

    @ Lumina,
    danke für den Link. Ron Paul ist seriös, wenn es wirklich so schlimm steht um die USA, dann wird es nicht mehr lange dauern, bis die Uhren auf Null gestellt werden

    @ Consciousness,
    ich unterstreiche deine Worte! Danke.
    Ansonsten sehe ich es als wichtig an, hier auf dieser Plattform gewisse Hintergründe darzulegen.

    Habt einen schönen Sonntag
    Lg
    Alex

  16. 16
    Jo says:

    Wir brauchen kein Geld, keine Regierung alles was wir brauchen ist die Liebe und ein paar einfache Regeln
    MfG Jo
    http://mini.freeworldcharter.org/de

  17. 17
    M says:

    Tekumsey (13)
    Wenn man sich bewusst wird „Sklave“ zu sein, ist dies schon der erste Schritt des Erwachens und Veränderns.
    Da sind dann schon mal die Illusionen weg.
    Dann könnte man Prägungen durch Schule hinterfragen, usw…,
    Die Karriereleiter ist z.B. auch nur ein Hamsterrad, da könnte man aussteigen…
    Ein weiterer Zwischenschritt auf dem Weg ist aus meiner Sicht eine „Staatsangehörigkeit“ nach Rustag von 1913,
    denn ein Personalausweis ist nur ein Sklavenausweis und damit im System BRD eine „Sache“ , -=Juristische Person,…
    Dies ist ein Weg unter vielen, eine Bewusstwerdung durch Lern-Erfahrungen.
    Nur zu hoffen das sich was tut und das alles kracht ist aus meiner Sicht zu wenig.
    Sei du die Veränderung die Du möchtest!!!!! Damit kann jeder sofort anfangen.
    Und noch was: TV in den Müll schmeißen und die Presse ignorieren, ist nur positiv.

  18. 18
    Sonnenblume says:

    Donald Trump ist , kurz gesagt“, eine unberechenbare Wundertüte. Das ist einerseits den
    Hintergrundeliten ein Dorn im Auge, andererseits wäre ein solcher Präsident sehr gefährlich,
    was kriegerische Auseinandersetzungen betrifft. Er ist hoch-emotional und dadurch dem
    Einfluß von Mind-Control stark ausgesetzt. Er ist ein Hochsicherheitsrisiko „für beide Seiten“…..

    Hier ein interesannter Link über Donald Trump und seinen „Taten“……

    https://derhonigmannsagt.wordpress.com/tag/donald-trump/

Ihre Meinung interessiert uns. Schreiben Sie uns! (Kommentare, die sich nicht auf das Thema beziehen, werden gelöscht)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.