Energetische Hochphase: Prince wollte die Wahrheit

22 Apr 2016 Von Kommentare: 7 Transformation der Erde, Zeitenwandel

Mystisches Objekt am Horizont

Eine hoch-energievolle Woche liegt hinter uns. Ungewöhnlich starke Sonnenaktivitäten für diese Zeit sorgten am 18.4. für einen M-Flare. So wurden heftige Energieschübe Richtung Erde geschleudert, mit denen manch sensible Menschen so ihre Probleme hatten. Migräneattacken, Durchfall, Schwindel und extreme Müdigkeit waren für Viele die unangenehme Folge in einer Woche, die, energetisch betrachtet am 22.4. mit dem kleinsten Vollmond des Jahres ihren Höhepunkt hatte. In einer Woche der Reinigungsprozesse wurden Kleinigkeiten zu Problemen und Alltagspflichten zu Herausforderungen. Die Zeit schien davon zu rennen, wie lange nicht mehr und nur geistige und körperliche Ruhepausen konnten für etwas Balance des eigenen Energiehaushalts sorgen. Mit Prince verstarb bedauerlicherweise nach Michael Jackson († 2009) ein weiterer weltbekannter Künstler, der den Mut hatte, offen etwas auszusprechen, was er anzweifelte.

Und so werden Erinnerungen zum Tod von Michael Jackson (50) wach, der wie Prince, von der breiten Öffentlichkeit kaum beachtet, Informationen ausplauderte, die von der breiten Masse wohl als Verschwörungstheorien abgekanzelt werden. Und genau diese breite Masse ist es, die an das glaubt, was im TV erzählt wird. So dürften Weltstars, die in Fernsehinterviews ihre Zweifel an Medien und Geschichtsbüchern äußern, von gewissen Leuten dafür nicht unbedingt geliebt werden:

Es ist Zeit für einen Wandel

„ […] Ich habe es satt wie uns die Medien belügen. Wie sie alles manipulieren. Alles, was um uns herum passiert. Sie sagen nicht die Wahrheit. Sie lügen. Die gleichen Leute, die unsere Medien manipulieren, manipulieren auch unsere Geschichtsbücher! Sie sind alle eine Lüge. […] Alles, was passiert und passiert ist, ist so, weil Verschwörer, größere Eliten, die Macht besitzen. Es ist Zeit für einen Wandel.“ Michael Jackson (*1)

Erzählt mir nicht, was ihr denkt, was ich wissen sollte

„ […] Er (Dick Gregory) redet von Sachen, die voll ins Schwarze treffen, über das Phänomen der Chemtrails. […] Wir sind alle nur noch „deren“ Leibeigene. Als ich herausfand, dass es acht Präsidenten vor George Washington gab, war ich so sauer […] Ich will einfach wissen, wieso mir was anderes beigebracht wurde. Erzählt mir doch die ganze Geschichte, den Rest kann ich mir ausmalen. Aber erzählt mir nicht, was ihr denkt, was ich wissen sollte!“ Prince (*2)

Prince Liegen die bemerkenswerten und mutigen Aussagen von Prince zwar bereits einige Jahre zurück, so wissen wir nicht, was sich im Verborgenen abspielte. Wir können jedoch nur spekulieren, ob sowohl Prince als auch Michael Jackson nicht unter den Umständen ums Leben kamen, die öffentlich bekannt gegeben wurden bzw. noch bekannt gegeben werden. Dass Prince womöglich an einer Grippe starb, wie dies von einer großen Zeitung gemutmaßt wurde, klingt jedoch ziemlich lächerlich, passt aber gut ins Bild, lässt man doch keine Gelegenheit aus den Menschen Angst zu machen und eine gefährliche Impfung ans Herz zu legen. Eine MMR-Impfung war es beispielsweise, die lt. Robert De Niro dafür verantwortlich war, dass sein Sohn an Autismus erkrankte. Dies sagte De Niro in der Fernsehsendung Today von NBCNEWS. Danach musste der Enthüllungsfilm VAXXED, der den möglichen Zusammenhang zwischen Impfungen und der Entstehung von Autismus thematisiert und wie die US-Behörden versuchen, diesen Zusammenhang zu vertuschen, zurückgezogen werden. (*3)

Die Zeit der Ablenkungsmanöver und der Wahrheitsfindung

Weltstars sind mit Menschen zusammen, die viel Geld und Macht besitzen, es sind somit Kreise, die man als sehr einflussreich und mächtig bezeichnen könnte. Es sind genau die Leute, die hinter den schillernden Fassaden der leuchtenden TV- und Printmedien-Industrie das verbreiten, was die Regierenden hinter den Regierungen vorgeben. So gesehen könnten jene Stars also weitaus mehr wissen als die meisten Leute, die sie tagtäglich konsumieren.

Was wir als „Nicht“-Stars tun können ist es, das Geschehen auf der Weltenbühne aus der Distanz zu beobachten, sich aber nicht zu sehr hineinziehen zu lassen. Dafür den Fokus auf uns selbst richten und nur dann unsere Meinung in unserem Umfeld zu solch heiklen Themen äußern, wenn wir von unseren Gesprächspartnern ausdrücklich darum gebeten werden. Dann wird es für uns Zeit, das auszusprechen, was wir als die Wahrheit anerkennen. Jemanden überzeugen zu wollen, führt ins Dunkel. Die Wahrheit muss sich bei den Menschen selbst ihren Weg bahnen, denn zu intensiv überdecken alte Glaubensvorstellungen und Muster oft noch ihr Herz.

Die Zeit der Ablenkungsmanöver auf der öffentlichen und medialen Ebene wird uns noch eine Weile beschäftigten und so sollten wir immer daran denken, dass es unsere Entscheidung ist, was und wem wir unsere wertvolle Energie der Aufmerksamkeit zukommen lassen wollen. Aus der Zeit der Ablenkungsmanöver kristallisiert sich jedoch auch immer stärker eine Zeit der Wahrheitsfindung heraus. Und so können wir positiv in die Zukunft blicken, dabei aber fest verankert im Hier und Jetzt verweilen und dabei nicht vergessen, was für einen wunderschönen Planeten wir uns als unsere irdische und zeitlich begrenzte Heimat ausgesucht haben.

„Ich gebe nicht viel darauf, was andere Leute über mich sagen, denn ihre Worte sind nur ein Spiegelbild ihrer selbst“. Prince

Quellen:
(*1) youtube.com/watch?v=sTndMWQGqNE
(*2) youtube.com/watch?v=MS58P6zQf3Y
(*3) info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/hans-u-p-tolzin/robert-de-niro-mein-sohn-wurde-nach-einer-mmr-impfung-autistisch-.html

Copyright: © Alex Miller / www.gehvoran.com

Bilder:
Gehvoran (Beitragsbild)
Prince NSJPeter Tea Flickr creative commons 2.0 (Bild Unten „Prince)

Buchempfehlungen zum Thema



7 Kommentare zu diesem Artikel

  1. 1

    Ja, erfolgreiche Sänger und die sogenannten Drahtzieher der Macht begegnen sich dort, wo das Gesetz der Anziehung sie zusammen führt. Aber jeder bestimmt die eigene Absicht selbst: gierige Macht oder zusammenführende Liebe. Wir alle können uns entscheiden. Danke für diesen erhellenden Artikel.

  2. 2
    H. says:

    Wenn ich das Lied Purple Rain mal so betrachte, ist dies doch eine interessante Aussage: „…Ich möchte dich in purpurfarbenem Regen sehn…“. Wofür steht denn purpur? Es ist die Farbe der Kardinäle, der KKirche. Es ist eine Farbe, die magisch verwendet, zweckentfremdet wurde. Es ist nicht nur das Wort, das kann ja mal in einem Lied vorkommen, es ist die Gesamtaussage in einem Lied, das einen anderen Menschen aus einer Eigenverantwortung hebt. Es ist auch zwischen den Zeilen.
    Wenn ich mir dann noch das Domizil, das An-wesen des Prince, was ja gerad überall gezeigt wurde, da er auch dort starb,
    anschaue, das sah aus wie eine Gruft, sogar der Moderator nannte es „Bunker“. Ich würde diese Festung, von außen scheinbar uneinnehmbar, als self-fullfilling prophecy bezeichnen. Und etwas lakonisch anmerken: vielleicht kommt alles „Schlechte“ doch nicht von außen, sondern von innen.
    Ich komme aufgrund vielerlei Bilder zu einemErgebnis. Und dazu kommen noch die Info`s, daß laut einem Beitrag letztens auf einer offiziellen Seite gesagt wurde, daß einige Promi`s, insbesondere aus dem Schauspielbereich, Ahnenlinien entstammen, die auf Monarchien zurückgehen…
    Guckt euch einfach an, wer besondes erfolgreich ist mit quasi unkaputtbar scheinendem Ruf…
    Zurück zu meinem Ergebnis: Einige haben einst Verträge abgeschlossen mit einer nicht sehr lichtvollen Macht und als sie dann bewußter wurden und versuchten da raus zu kommen, war plötzlich sense. Komisch, gell?
    Dafür gibts etlichte Beispiele, auch im Bereich der Politik: Ist aufgrund einer „Vergangenheit“ das weiße Westchen nicht mehr aufrecht zu erhalten, ist der Schein aufgeflogen, gehts raus aus dem Spielfeld. Außer man nannte ihn mal Papst, dann wird er eben vom Spielfeld genommen um erst recht aus dem Hinergrund zu wirken.
    Mein Fazit: jeder von uns, ob bewußt oder nicht, hat vielleicht solche u.ä. Verträge einst abgeschlossen und kann sie nun bewußt und kraftvoll lösen. Indem wir es beschließen, geschieht es.
    Wenn dies geschieht, braucht keiner mehr Angst zu haben, die Wahrheit zu sagen, denn dann sind die Dunklen ihrer einstigen Macht enthoben!
    Lieber Prince und Michael Jackson etc: ihr seid erlöst, weil ihr erkannt habt und alles Liebe auf eurer weiteren Reise.
    Danke dir, lieber Alex, alles Liebe und ein schönes Wochenende dir

  3. 3
    Nadja says:

    Prince ist nicht sinnlos von uns gegangen…Sein Tod wird die Menschen zum neuen Denken anregen! Bei vielen wird es „Klick“ machen… Wartet nur! ❤

  4. 4

    @ Kathrin (1),
    ja, so ist es! 🙂 Gerne 🙂

    @ H (2),
    danke für deine interessante Sichtweise, daran hab ich noch gar nicht gedacht, macht vieles klarer. 🙂

    @ Nadja (3),
    auf jeden Fall! Er hat einen guten Job hier auf der Erde gemacht!

    Herzliche Grüße
    Alex

  5. 5
    Chris says:

    Warum sollte es „klick“ machen?
    Es beschleunigt sich alles, es wird mehr gegangen.
    M.Jackson und Prince haben sich gegenseitig hochgepusht und sind beide überhaupt nicht zu vergleichen.
    Verschiedene Hautfarbe, andere Kultur/Religion, andere Erziehungsmuster.
    M.Jackson wurde gezwungen mitzumachen als Kind und hat einfach in seiner eigenen Welt dadurch gelebt. Durch das Geld hat er sich wie Prince und viele andere Besitz angeschafft. Die einen kaufen Kinder, andere ne Villa, andere ne Insel und nen Spielplatz, viele kaufen Personal und Ärzte, neben anderen Spielzeugen. Kann alles sehr „einsam“ machen.
    M.Jackson hatte nen deutschen Manager.
    Im geistigen Besitz der Kräfte war wohl eher Prince, aber wer weiß das schon, was alles hinter verschlossenen Türn abgeht?
    Übrigens bei Mißbrauch jeglicher Art kommt es zu gespaltenen Persönlichkeiten, auch durch Psychopharmaka. Daß das in bestimmten Kreise gefördert wird mit Belohnungen ist doch bekannt.
    Genauso ist die 432 Frequenz bei Instrumenten verändert, was da wohl alles mit ins UnterbewußtSein befördert wird. Kann man vieles bei „Allmachtsenergien“ zu lesen. Der Körper und die Erde hat eine eigene Frequenz.

  6. 6
    Luca says:

    Auch John Lennon spach an, was von der . „Verbrecher-Elite“ nicht erwünscht war. http://www.songtexte.com/songtext/john-lennon/imagine-7bde0e90.html
    Er wurde erschossen. Seine Botschaften in seinen Liedern leben weiter. RIP!

  7. 7
    Chris says:

    Irgendwo müßte da was zu Lennon sein.
    Gehts um Elektroschocker im unteren Chakra:
    http://www.bunkahle.com/Aktuelles/Archiv.html

Ihre Meinung interessiert uns. Schreiben Sie uns! (Kommentare, die sich nicht auf das Thema beziehen, werden gelöscht)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.