Sternenschau April 2016: Befreiungssturm

10 Apr 2016 Von Kommentare: 2 Astrologie, Sonstiges

Die Neue Zeit – aus astrologischer, energetischer und spiritueller Sicht – April 2016

Nachdem der März für die meisten recht herausfordernd war, geht es im April munter weiter.. Gleich zu Beginn mit einem explosiven Neumond, der bereits Wirkung gezeigt hat. Dieser Wirbelsturm birgt neben viel Theater auch die Chance von kraftvollen Wendepunkten. Im Kleinen, wie im Großen. Europa beginnt, sich von den USA zu lösen, Putin erlangt immer mehr Ansehen für sein Wirken, und auch die Panama-Affäre ist stürmisch und interessant… Explosives (globales) Erwachen, Befreiung aus Fremdbestimmung, ins Herz-Bewusstsein zurückfinden, die Verantwortung für unsere Freiheit / für unsere Selbstverwirklichung / für unsere Gefühle übernehmen, sowie zunehmender Ausgleich des Männlichen und Weiblichen (in uns und auf der Erde) – all dies kann jetzt geboren bzw. vorangetrieben werden. Wenn wir das wollen, können wir sogar bei 0 anfangen. In jedem Moment. Der gesamte April ist von einer starken Veränderungs- und Reinigungsenergie geprägt. Die viel Bewegung und weitere Unruhen mit sich bringen kann. Chaos und Krisen führen uns immer mehr zu unserer Wahrheit – das gilt für das gesamte Jahr 2016. Und wer tiefgreifend und nachhaltig etwas verändern möchte in seinem Leben – der April eignet sich gut dafür. Was aus der (göttlichen) Wahrheit und in Freiheit geboren wird, wird Bestand haben.

Was ist dran an den Panama-Papers?

Die Sonne-Mond-Konjunktion (= Neumond) am 7.4. um 13:24h fällt auf 18° Widder, in Konj. zu Uranus. Allein das sind schon mächtige Aufbruch- und Ausbruchsenergien. Das Ganze im 9. Haus, nahe dem MC. Im Spiegelpunkt zu Neptun. Zudem aktiviert der Neumond das Pluto-Uranus-Quadrat. Und der inzwischen rückläufige Saturn im Schützen stabilisiert. Das sind extreme sich selbst befreiende Energien, die die Möglichkeit schenken, aus der Anpassung auszubrechen. Was dann hoffentlich Lust auf noch mehr Befreiung macht – gegen jegliche Fremdbestimmung/ Unterdrückung/ Manipulation/ Zwänge/ patriarchale Strukturen etc. Die weit verbreitet sind… In unserer kleinen Welt. In der großen Welt. Selbst in der heiligsten Welt. Das 9. Haus korreliert mit dem Ausland, Journalisten, den Medien… Daher jetzt die plötzlichen Enthüllungen der Panama-Papers, weltweit. Nach monatelanger Recherche von Aufdeckungsjournalisten. Wie schön, dass es noch Journalisten gibt, die ihrer eigentlichen Aufgabe und Verantwortung nachkommen. Das wird hoffentlich weitere Journalisten inspirieren. Diese Enthüllungen setzen nun Staatsmänner und Prominente unter Druck.

Ebenso (deutsche) Banken, die mit involviert sind (Herrscher von 8 Uranus + Neptun – die im SP zueinander stehen – die Zeichen stehen auf Chaos und Sturm…). Doch wie immer braucht es in diesem bunten Theater einen Blick hinter die Kulissen: Den Eliten sind die Panama-Papers willkommen, um so manche vorzuführen, die ihren Zielen im Wege stehen (Putin z.B. taucht nicht in den Leaks auf, entgegen der Berichterstattung). Und auf einen Schlag hat man alle Steueroasen entlarvt – bis auf die amerikanischen. Die US-Banken freuen sich derweil, dass die Reichen nun flugs ihr Geld bei ihnen parken. So haben sie wieder Kapital zum Spekulieren – auf Kosten vieler Menschen… Doch was passiert mit all den Dollars beim Crash…? WikiLeaks wirft den USA vor, die Panama Papers Affäre finan-ziert zu haben. Ziel sei einzig die Diskreditierung Russlands und Putins… Die Venus läuft erst noch durch´s Pluto-Uranus-Quadrat (13. bis 25. April). Und Mars wird rückläufig… So können wir uns auf unruhige Zeiten einstellen. Panama zeigt es erneut: Nichts ist, wie es scheint. Es braucht einen tiefen Blick und ein feines Gespür. Überall. Und es braucht Mut – unserem Empfinden und unserer Wahrnehmung zu vertrauen. Allem Scheine und Gerede zum Trotz.

Alles kommt ans Licht

Wie wir sehen, haben wir aber auch kräftige Unterstützung. Die Lichtkräfte wirken fleißig im Hintergrund. Das Licht (die einströmenden hochfrequenten Energien) bringt immer mehr ans Licht… Unaufhaltsam werden alle Defizite und Versäumnisse sichtbar – auch bei uns selbst. Es wird grad mächtig projiziert und übertragen – weil Vieles so unschön und schmerzhaft ist. So werden Feindbilder geschaffen – statt die Geschenke zu sehen, die wir erhalten. Das gilt für die meisten von uns. Und wer denkt, keine Muster/Themen mehr zu haben… – es wird subtiler, geht immer tiefer. Achtet einfach darauf, womit Ihr hier in Resonanz geht. Passend dazu geht es im Neumond auch um die verborgene Wahrheit, die ans Licht will (Mond aus 12 zur Sonne). Und sich in der Wirklichkeit lebendig und freudvoll bewähren möchte. Jedoch weiter unterdrückt wird (im Quadrat Pluto SP Saturn). Sich auf Dauer aber notfalls über Sturm und Chaos behaupten wird (Saturn Trigon Neumond – Mars Quadrat Neptun SP Neumond). Die (göttliche) Wahrheit findet immer ihren Weg – auch ohne Worte.

Im Neumond finden wir gleich 3 Königsthemen, wie überhaupt eine starke Betonung des Löwe-Archetyps (Löwe-AC, Herrscher vom MC Mars in 5). Somit geht es für uns persönlich um unsere Lebendigkeit/Authentizität, um unsere Selbstverwirklichung und Souveränität. Wie auch um unsere Schöpferkraft. Sie sollten uns viel wert sein, wir sollten sie endlich ernst nehmen. Wie authentisch bin ich? Verwirkliche ich mich in meinem Sein und Tun? Lebe ich ein selbstbestimmtes Leben, bin ich souverän? Weiß ich um meine Schöpferkraft und setze sie licht- und liebevoll ein? Aus dem Ego oder aus dem Herzen heraus…? Kreise ich nur um mich selbst, oder sehe ich mich als Mitglied einer (Welt-)Gemeinschaft? In der jeder mit jedem verbunden und Spiegel füreinander ist? Jetzt können wir neue Weichen stellen… Unsere Wahrheit möchte aus unserem Empfinden heraus geboren werden. Und aus (göttlichen) intuitiven Impulsen. Von denen uns in diesem Monat einige geschenkt werden. Wenn wir denn offen dafür sind… Wer selbst Machtthemen hat (Kontrolle, Manipulation, Täuschung, Zwänge etc.) und/oder ein Thema mit seiner Authentizität, kann dies nun glasklar erkennen und sich auf seinen Weg machen. Für echte Wendepunkte werden wir den Neumond nur dann nutzen können, wenn wir ehrlich mit uns selbst sind, in die Selbstbestimmung gehen und zunehmend Eigenmacht entwickeln (also Herr unserer Gedanken, Gefühle, unseres Handelns werden – statt getriggert durch unsere Emotionen bzw. das, was Andere in uns auslösen, nur reagierend und damit fremdbestimmt durch die Welt zu laufen). Der Neumond möchte, dass wir frei und mutig sind. Und dass wir gründlich aufräumen. Da-bei konsequent dort Veränderungen vornehmen, wo es notwendig ist. Dafür auch bereit sind, Altes sterben zu lassen. Er möchte, dass die Liebe der Großen Göttin in all unser Handeln einfließt – um uns zu unserer Klarheit und Wahrheit zu führen. Und diese auch auszu-drücken. Durch unser Sein. Durch unser Tun und Wirken. Durch unsere Worte.

MondHerrscherplanet Mars ist rückläufig

Trotz der fühlbaren Schubkraft im April geht es nicht so schnell voran, wie es klingen mag. Nachdem Saturn seit dem 26.3. rückläufig ist, wird jetzt auch Mars rückläufig. Vom 18.4 bis zum 30.6. – mit Wirkung bis zum 21.8. Mars, der als Herrscherplanet vom Widder der Inbegriff von Bewegung, Vorwärtsdrang, Energie und Kraft ist, wird nur alle 2,5 Jahre für 2-3 Monate rückläufig. Seine Rückläufigkeit ist daher immer von Bedeutung, oft auch von Wirkung. Das letzte Mal war Mars von März bis Mai 2014 in der Waage rückläufig. Diese Rückläufigkeit fiel in eine markante Eklipsen-Phase – vielleicht könnt Ihr Euch erinnern… Von 8° Schütze wandert er noch einmal bis auf 23° in den Skorpion zurück. Stark steht er in beiden Zeichen. So ist dies eine Zeit, die kraftvolles Wirken ermöglicht – zunächst im Hinter- und Untergrund. Es braucht Bewusstheit und Geduld. Denn auch Behinderungen sind in diesen Zeiten nicht selten. Wir dürfen noch einmal über unsere Entscheidungen und Aktionen aus dem Februar und März nachdenken. Emotional kann es eine anstrengende Zeit werden, vor allem wenn Mars vom 28.5. bis zum 2.8. im Skorpion verweilt. Alte Wut und Kränkungen, verletzte Gefühle und Ohnmachtserfahrungen im Zusammenhang mit unverarbeiteten Geschichten längst vergangener Tage können aufbrechen. Alles, was in uns ist, wird herauskommen. Das ist Gesetz in dieser Zeit. Mars im Skorpion kann Machtkämpfe, Intrigen und heftige Leidenschaft anzeigen. Birgt aber auch das Potential, eine tiefe innere Wandlung aktiv zu betreiben und sich somit von Ängsten, Zwängen und alten Glaubenssätzen/-mustern zu befreien. Ausbrechende Wut, eine geschwächte Lebenskraft/ ein geschwächtes Immunsystem (gerade in diesen Tagen – Mars Quadrat Neptun) und Krank-heiten können sich ebenfalls vermehrt zeigen. Interessant ist zu schauen, welche Häuser bzw. Planeten unseres Geburtshoroskops von dieser Rückläufigkeit betroffen sind.

Haben wir alle unsere Lektionen gelernt?

Mars lehrt uns in den nächsten Wochen, unsere Energie eher in unsere Erkenntnisprozesse und in unsere eigene Transformation zu investieren. Statt zu streiten, Recht haben zu wollen, Energie zu verschwenden… Statt blindem Aktivismus ein kluges, gründliches und vorausschauendes Vorgehen. Denken bevor wir Handeln. Das Leben testet uns jetzt auch vermehrt, ob wir so manche Lektionen inzwischen gelernt haben. Wenn es erledigt ist, gehen wir nicht mehr in Resonanz. Es gibt keine emotionale Reaktion mehr – ohne etwas unterdrücken oder verurteilen zu müssen. Wir können entsprechend bewusst und selbstbestimmt agieren. Das ist für mich wahre Freiheit. So wird im April trotz aller Schubkraft so manches stocken – im Untergrund jedoch bewegt sich Vieles. Es werden vermutlich noch einige Bomben in den nächsten Monaten platzen. Ich hoffe nicht, im wahrsten Sinne des Wortes. Von April bis August geht es eher darum, unsere Energie bewusst und konzentriert mit unserer Willens- und Herzenskraft in die rechten Bahnen lenken. Und aufzuräumen…. Der Spätsommer/ Herbst zeigt dann wohl Resultate. In der Ruhe liegt die Kraft – ist ein gutes Motto für die nächsten Monate. Auch Pluto wird am 19.4. rückläufig (17° Steinbock), bis zum 27.9. (14° Steinbock). Und ab dem 29.4. kommt noch Merkur hinzu… Mehr dazu im Mai.

Viele von uns werden seit ein paar Wochen und auch in nächster Zeit mit tiefem, (ur-)altem Schmerz konfrontiert, den es zu heilen und zu erlösen gilt (Chiron Konj. Südknoten). Das ist eine wunderbare Möglichkeit, ins Fühlen zu kommen. Alle denken. Wenige fühlen. Dabei führen uns unsere Gefühle zur Wahrheit… Zudem ist diese Zeit gut geeignet, um ALLES zu vergeben, was war. Zunächst uns selbst, dann anderen Menschen/Situationen. Um so die Vergangenheit wirklich hinter uns zu lassen. Vergebung ist ein wichtiger Schlüssel, um frei zu werden. Um nicht mehr negativ energetisch gebunden zu sein. Vergessen wir die Vergangenheit. Leben wir in der Gegenwart und besinnen wir uns auf´s Göttliche. Und das Göttliche ist einfach – es möchte, dass wir friedvoll, harmonisch, glücklich und frei sind…

Folgen wir dem Fluss…

So dürfen wir trotz allem, was in dieser Zeit so auf- und ausbricht, auch glücklich zu sein. Zumindest in innerem Frieden. Und frei sein! Innerlich frei können wir immer sein. Auch in Deutschland – wenn wir uns von jeglichen Dogmen, Konzepten, Massenmedien, dem Massenkonsum, der Werbung etc. frei machen. Uns einfach nicht mehr beeinflussen und verdummen lassen. Und damit beginnen, unsere eigene Wahrheit, unsere eigene Meinung zu finden und zu leben. Wir können friedlich aus dem System aussteigen, unsere Wahrheit niederschreiben und veröffentlichen. Wir können uns mit Gleichgesinnten zusammentun – um für Frieden, Wahrheit und Liebe einzutreten. Wir können alles tun – wenn wir das wollen. Und (innerlich) frei sind. Die Frage ist, was für ein Leben wir uns selbst erlauben. Und wir dürfen Fehler machen! Sogar laut lachen, auch über uns selbst… Denn manches ist schon komisch, was wir so verzapfen, oder? Den Weg der Freude halte ich für den besten. Freude im Leben zu haben, heißt nicht wegsehen/verdrängen. Im Gegenteil: Immer mehr sehen und erkennen. So werden wir wach und frei. Gibt es etwas Schöneres? Wir können mitfühlen, müssen aber nicht mitleiden. Und vergessen wir nicht: Worauf wir unsere Aufmerksamkeit richten, das ziehen wir an. Je mehr wir unsere Aufmerksamkeit also auf das Dunkle richten, desto mehr stärken wir es und holen es in unser Leben. Denn Gedanken und Worte sind Energie. Sie können lichtvoll klingen und schwingen. Oder dunkel tönen… Immer ist es unsere Energie. Mit der wir unentwegt wirken und erschaffen… Alles kehrt zu uns zurück, was wir aussenden… So wenden wir uns innerlich und äußerlich am besten mehr und mehr dem Lichte zu. Und erschaffen damit eine immer lichtere Welt. Tatsächlich können wir so kraftvoll wirken. Es fängt bei uns selbst an… Auch der Neumond möchte, dass wir verantwortungsvoll mit unserer Schöpferkraft umgehen und im Sinne der Liebe wirken und manifestieren – zum Wohle Aller (Mars = Herrscher vom MC, im Trigon zu Venus SP Ceres, in 9).

Gehen wir MIT den Energien. Folgen wir dem Fluss… Den Zeichen und Synchronizitäten… Das ist der leichteste und freudigste Weg. Ja, es darf auch leicht sein! Obwohl unser Verstand vermutlich protestiert… Unser Verstand/Ego braucht Mühen, Meckern, Maßregeln, Vergleichen, Macht, Kontrolle, Anerkennung, Selbsttäuschung… – Spaltung und Trennung. Um vor sich selbst und seinem Glauben zu bestehen. Lösen wir uns davon. Auch davon, wie etwas sein soll. Nur weil es schon immer so war… Entscheiden wir einfach in jedem Moment neu. Entscheiden wir vor allem selbst. Aus dem Herzen heraus. Wie fühlt sich etwas/jemand an? Der 1. Impuls ist entscheidend – es ist der göttliche… Und nutzen wir diesen kosmischen Rückenwind, den wir im April haben, um neue Weichen zu stellen. Vielleicht sogar für einen echten Wendepunkt. Je mehr wir diesen Energien erlauben, uns zu verlichten, zu verfeinern, desto schneller werden wir transformiert. Es braucht nur unsere klare Absicht.

2016 ist ein wichtiges Aufräumjahr

Die nächsten Monate führen uns in die 2. Eklipsen-Phase und zum letzten Neptun-Saturn-Quadrat (im September). Je mehr wir bis dahin aufgeräumt/ geheilt haben, desto leichter und freudiger wird das Jahresende. Das gilt auch global – die Eliten müssen entlarvt und entmachtet werden. Die Ursachen der Kriege erkannt und gelöst werden. Statt weiterhin Symptom-Bekämpfung zu betreiben. Das gilt auf allen Ebenen. Blicken wir allein auf unser Bildungs- und Gesundheitssystem. Die Kinder sind die nächste Generation und unser höchstes Gut: Gibt es ein Schulfach wie „Emotionale Intelligenz“, „Bewusstes Denken“ oder „Die wahre Natur des (göttlichen) Menschen? Oder eine tägliche spirituelle Praxis in Kitas und Schulen, wie z.B. die Praxis der Meditation? Wissen die Erzieher und Lehrer von den Neuen Kindern – was sie ausmacht, was sie brauchen? Das Medizinstudium ist noch immer zutiefst konservativ. Von Energieheilung, feinstofflichen Körpern, dem Lichtkörperprozess weit und breit nichts zu hören. Ich kenne kaum einen praktizierenden Arzt hier in Hamburg, der vom Transformationsprozess weiß. Der weiß, was das für unseren Körper, für unseren Geist, für unsere Seele bedeutet. Und darüber auch spricht. Nicht einmal Heilpraktiker und Heiler tun dies selbstverständlich. All dies wäre so wichtig. Gehen wir es also an! Und wenn wir wollen, fangen wir bei 0 an…

Copyright: © Katharina Friedrichs

Bilder: Fotolia.de


Seelenpartner Clearing Set zum Sofort-DownloadOnline-Kurs: E-Book PDF 67 Seiten + Audio MP3 30 Min.

Verstrickungen lösen - Resonanzfeld für den Seelenpartner erschaffen

* Den Seelenpartner anziehen
* Eine erfüllende Liebesbeziehung führen
* Schmerzhafte Dualseelen-/karmische Beziehungen
lösen


Die Begegnung mit dem Seelenpartner ist für unsere geistig-spirituelle Entwicklung von großer Bedeutung (Sri Kaleshwar). Nehme dein Leben selbst in die Hand und erschaffe deine Realität. Jetzt!

Ratgeber und Audio-Programm von Alex Miller, u.a. Hypno - und Meditationstherapeut / Gehvoran.com

Informationen zum Produkt
   

2 Kommentare zu diesem Artikel

  1. 1
    Angela says:

    Super Artikel — DANKE!

    Alles Liebe
    Angela

  2. 2
    Rohan D. says:

    Was ist dran an den Panama-Papers?

    »Wie schön, dass es noch Journalisten gibt, die ihrer eigentlichen Aufgabe und Verantwortung nachkommen.«

    Die Geschichte mit den Panama Papers scheint eine Operation westlicher Geheimdienste zu sein, die mal wieder die tatsächlichen Ganoven nicht benennt, sondern hauptsächlich gegen die Russen Propaganda macht.

    https://erstkontakt.wordpress.com/2016/04/07/enthuellungen-aktuell-wikileaks-zu-panama-papers-mehr-07-april-2016/
    »WikiLeaks wirft den USA vor, die Panama Papers Affäre finanziert zu haben. Ziel sei einzig die Diskreditierung Russlands und Putins. – Auch George Soros’ Stiftung „Offene Gesellschaft“ involviert.«

    Siehe auch:
    http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2016/04/die-panama-papiere-sind-eine-cia.html

    Es wäre wichtig zu verstehen, dass Journalisten hierzulande in erster Linie im Sinne westlicher Bündnisse schreiben, auch diejenigen einer führenden Tageszeitung in München, allein schon deswegen können diese Enthüllungen als gestellt angesehen werden.

    An dieser Stelle haben wir das Quadrat Saturn (in Schütze, gleich weltweite Verbindung) und Neptun (in Fische, hier gleich Unklarheiten, Betrug) demnach „Enthüllungen“, die selbst auch Betrug darstellen.

    Gruß
    Rohan

Ihre Meinung interessiert uns. Schreiben Sie uns! (Kommentare, die sich nicht auf das Thema beziehen, werden gelöscht)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.