Das Armageddon für die neue Epoche

22 Sep 2016 Von Kommentare: 16 Entwicklung des Menschen, Zeitenwandel

Armageddon der neuen Epoche

Die kommenden vierzehn Monate können viele politische, finanzielle und wirtschaftliche Umwälzungen mit sich bringen. Im Zusammenhang mit einigen prägnanten Daten aus der Bibel könnte es möglich sein, dass der Zeitenwandel nun viel schneller voranschreitet, als es momentan noch möglich scheint. Gerade wenn man sich die immer weiter zuspitzende globale Lage, gerade zwischen den Supermächten, ansieht. Doch die Arbeiten im Untergrund, auch durch die vielen „Lichtarbeiter“, zeigen möglicherweise bald Wirkung und warten nur noch darauf, die Implementierung einer gerechten und friedlichen Welt umzusetzen. Im Folgenden die möglichen Ereignisse von Gastautor „Stefan“:

Fahrplan nach dem hebräischen Kalender

3.10.16: Beginn des „Jubeljahres“:
Nach sieben Sabbatjahren (7×7 Jahre = 49) musste für ein ganzen Jahr die Feldarbeit ruhen, die hebräischen Sklaven wurden freigelassen. Grundstücke gingen ohne Entschädigung wieder an die ursprünglichen Besitzer oder seine rechtmäßigen Erben zurück. Alle Schulden wurden erlassen. Der Hauptzweck der Implementierung des jüdischen Jubeljahres war die von Moses beabsichtigte Gleichheit unter den Güterbesitzern zu erreichen: Das Jubeljahr sollte somit eine Wiedergeburt des ganzen Staates bewerkstelligen. Dies sehen wir nun analog auf unsere Jetzt-Zeit bezogen.

4.10.16: Erster Tag des Jahres 5777, dem Armageddon-Jahr
Es beginngt die Endzeit, der jüngste Tag – gefolgt von der Auferstehung. Einjähriger Untergang bzw. Neuanfang: Ab 3.10. + 49 Tage (7×7) wird der 20.11.16 einen markanten Zeitpunkt für die Geschichtsbücher darstellen. Denn dann schliesen die Pforten.

20.11.16: Der Machtwechsel beginnt nun aktiv. Die alten Eliten gehen. Alle.
Geplante inszenierte Krieg und Terrorpläne der alten Elite werden dann verschwinden, was bedeutet dass es weder Krieg noch Terror geben wird. Zwar wird es an der ein oder anderen Stelle Reibung geben, aber wesentlich weniger als antizipiert. Wer im alten System steckenbleibt stirbt an Herz- oder Hirninfarkt. Das wird die Bestatter überfordern. Ausnahmezustand kann hier die Folge sein.

Geschwister Hand in HandAb 20.11.16 beginnt im Hintergrund das Aufräumkommando, um das alte System runter- und das neue hochzufahren. Viel verborgenes Gold wird dann zusammen mit der bekannten Menge benutzt um zunächst ein neues Finanzsystem aufzusetzen, das mit (echtem) Gold gedeckt ist. Viel später wird auch das nicht mehr nötig sein (Anm. d. Red.) Bis das alle kapiert haben dauert es… Das alte System bricht völlig weg. Alles. Das Bewusstsein der Menschen ändert sich schon dahingehend. Keine Jobs mehr. Nur noch Beruf (von Berufung). Jeder macht das, was er immer schon machen wollte. Es gibt dann keinen Zwang mehr, Geld verdienen zu müssen um seinen Lebensunterhalt zu bestreiten. Das Leben will, dass wir leben. Das alte Finanzsystem war ein reines Kontrollsystem, da die alten Eliten mit ihrem Auftrag, die Erde zu regieren, völlig überfordert waren. Die Umstellungsphase an sich wird turbulent. Die Logistik bricht zusammen, Geldautomaten schalten sich ab. Stunde null. Jahr 1.

Das Goldene Zeitalter beginnt

Es ist alles fließend. Exakter Zeitpunkt egal. Es kommt wie es kommt, wenn das Massenbewusstsein da ist – und bisher sieht es gut aus. Eine „neue“ Elite ist dezentral und meritokratisch aufgebaut, denn in der Anfangsphase nach dem Übergang brauchen die Menschen noch Führung – dies wird irgendwann aber ganz wegfallen können. Kompetenz ersetzt jedenfalls Machtwahn. Geld/Gold/Status ist nicht mehr wichtig. Zwar anfangs schon, weil viele Menschen noch in ihren gewohnten Strukturen verhaftet sind, Tendenz sehr schnell abnehmend. Die meisten Flüchtlinge gehen zurück in ihre Heimat, da das erhoffte und von den alten Eliten versprochene Geld mitsamt seinem Geldsystem dann weg ist. Ohnehin werden sich die Menschen da heimisch fühlen, wo sie sich wohl fühlen, in den meisten Fällen wird das in der Nähe des Geburtsortes sein.

Um die turbulente Übergangsphase gut zu überstehen ist es wichtig, im emotionalen Gleichgewicht zu sein. Der Verstand ordnet sich dem Herz unter und weiß viel besser, was uns gut tut. Friede kehrt ein, weil die Zwänge weggefallen sind. Das Goldenes Zeitalter beginnt. Eine schöne Zeit wünscht die neue Epoche.

Vielen Dank an Gastautor Stefan

Bilder: Datei: #107916344 Urheber Tryfonov Fotolia.com (Beitragsbild), Fotolia.com (Bild Unten)

DVD-Empfehlung (nicht nur für eine Krise)

16 Kommentare zu diesem Artikel

  1. 1
    Christian says:

    Da bin ich mal gespannt!
    LG Christian

  2. 2
    matrixen says:

    Tja, … was soll man dazu sagen …. vielleicht, wer es glauben mag ?
    ich kann da persönlich nicht wirklich viel mit anfangen, wenn uns doch die Zukunft offen steht, wie kann man da sagen, es kommt so und so ?
    LG matrixen

  3. 3
    Sylvia says:

    Wenn die Logistik zusammenbricht, werden Millionen von Menschen schon in den ersten paar Wochen danach sterben. Danach bleiben nicht mehr viel übrig. Der Artikel ist schon deshalb als Humbug entlarvt, weil es in einer „erwachten“ Menschheit keinen Goldstandard geben wird. Der Goldstandard war schon immer ein Betrug, der eigentlich leicht zu durchschauen ist. Goldstandard und Zinssystem schliessen sich gegenseitig aus (es sei denn, positive und negative Zinsen heben sich auf). In Fall, dass sich negative und positive Zinsen gegenseitig ausgleichen brauchen wir aber keinen Goldstandard mehr und ohne Zinssystem brauchen wir auch keinen Goldstandard. Warum? Weil es keine Geldmengenausweitung mehr gibt. Im amerikanischen Modell des Goldstandards MIT Zinssystem ist das sehr schön zu sehen, dass es Betrug war. Der Goldstandard MUSSTE aufgegeben werden, da Charles De Gaulle das Gold für die „Grüne Krätze“ eingefordert hatte. Der Betrug wäre dann aufgeflogen, da inzwischen die Geldmenge so weit ausgeweitet war, dass so viel Gold zum vereinbarten Preis logischer Weise nicht mehr vorhanden war. Der Schwindel ging also nur so lange gut, wie niemand auf die Idee kam, das physische Gold wirklich einzufordern. De Gaulle wusste das und das Kartenhaus brach zusammen.
    Deshalb ist klar, dass der Schreiber dieses Artikels überhaupt keine Ahnung hat, was kommen wird. Das heisst, eine Ahnung hat er schon aber diese entspricht nicht der kommenden Realität. Wie leider so oft hier im Netz.

  4. 4
    Sylvia says:

    Wenn der Goldstandard wirklich kommt, dann weiss ich, dass wieder die gleichen Kräfte am Ruder sind wie immer und ich dem nicht trauen kann. Goldstandard ist ein eindeutiges Zeichen dafür, dass die Nutzer des monetären Systems wieder mal betrogen werden sollen. Augen auf Leute!

  5. 5
    Aloysia Adam says:

    Ja super, so sehe ich es auch. Ich bin zwischen dem 20. – 26. Oktober 2016 im heiligen Tal der Inkas, in Peru, bei einem
    Treffen der Familie AN, um die „Neue Realität“ zu verankern. Freue wir uns auf das Neue Zeitalter.
    Licht und Liebe
    Aloysia

  6. 6
    Matthias says:

    Mutig diesen Zeitabriss so zu präsentieren.
    Nach alldem, was uns in den letzten Jahren, ja sogar seit Jahrzehnten mitgeteilt und größenteils zugemutet wurde, ist es mehr als nur fraglich was denn hier wieder auftaucht.!!!
    In positiver Hoffnung bin ich aber dennoch gerne bereit mich hier einschwingen zu wollen.
    LG
    Matthias

  7. 7
    Aloysia Adam says:

    Ja Matthias, schwingt dich ein. Du wirst die Freude pur erleben. Jeder sollte sich einschwingen, das Leben wird
    dann richtig schön.
    Licht und Liebe
    Aloysia

  8. 8
    der Eine says:

    @Selbst schreibt:
    Daher werden alle Systeme nach und nach in sich zusammenbrechen und zwar in folgender Reihenfolge:
    Finanzen, Wirtschaft, Gesellschaft, Technik (kein Strom mehr). Danach folgen geologische
    Verschiebungen (Tsunamis, Erdbeben, Neuentstehung von Landmassen) und als letztes dann
    kosmische Ereignisse, die mit der Energiewelle ihren Höhepunkt erreichen und die Transformation
    auslösen.

    DAS muss nicht so sein!!!
    DAS ist nur EINE der vielen Zeitlinien!

    Es kann auch anders werden:
    Ohne Krieg und Zerstörung!

    Sobald die Dunklen im Hintergrund von ihren Machtpositionen entfernt wurden, können die Meister des Lichts/Liebe und ihre Verbündeten die Welt von Grund auf erneuern!
    Die Menschheit wird spüren, dass eine neue Zeit angebrochen ist!
    Und jede/r wird sich freiwillig seinen Weg zurück zum Licht aussuchen !

    DAS können WIR jetzt GEMEINSAM erschaffen!

  9. 9
  10. 10
    Alex Miller Alex Miller says:

    Danke für den Hinweis, Anaya.

    Ich habe den Kommentar von „SELBST“ gelöscht, da ich mögliche Probleme wegen dem Urherberrecht vermeiden möchte. Wen es interessiert kann ja dem Link folgen.

  11. 11
    Viola says:

    Hallo Zusammen,
    also ganz ehrlich, ich verstehe nicht, wie man es für möglich halten kann, dass 7 Milliarden Menschen bzw. ein Großteil davon, in einem so kurzen Zeitraum „bewusst“ werden soll/kann. Bewusstsein muß man sich meiner Meinung nach hart erarbeiten. Falls wirklich (endlich) wieder positive Kräfte in diese Erdsphäre gelangen, werden nur sehr, sehr wenige fähig sein, damit zu arbeiten. Erst gestern habe ich die nicht vorhandene Herzensbildung schmerzlich erlebt. Ich hatte eine Katze am Straßenrand gefunden, sehr schwer verletzt, angefahren. Ich habe dann bei mehreren (!!!!) Häusern geklingelt und darum gebeten, mir zu helfen, indem jemand mir sagt, wo der nächste Tierarzt ist, oder mir die Tel.-Nr. rauszusuchen (ich hatte mein Handy nicht dabei). ALLE Antworten lauteten dahingehend, dass einem die Katze egal ist, dass man sich raushält, dass man jetzt keine Möglichkeit sieht, dass einen das nichts angeht etc. Das alles hat letztlich so lange gedauert, dass die Katze nun leider tot ist. Ich gebe zu, dass ich immer noch ein wenig in Schockstarre bin in Bezug auf die Erkenntnis, wie Menschen sein können und sind. Dies ist kein Forum für Tierschutz, aber es zeigt mir, wie Menschen sind.
    Liebe Grüße, Viola

  12. 12
    Katharina says:

    Also ich würd mich freuen wenns so käme, und hoffe dann auf einen möglichst reibungslosen Ablauf… Glücklicherweise bin ich da nicht so pessimistisch wie Viola, ich weiß, dass alle Menschen ein Herz haben und der Zugang dazu für viele immer leichter wird. Jeder kann den Prozess unterstützen indem er Liebe und Frieden in sich selbst findet.
    Sehr passend zum Artikel fand ich vor kurzem folgenden Hinweis:
    https://einfachemeditationen.wordpress.com/2016/09/23/seid-ihr-bereit-fuer-die-grossen-veraenderungen-im-aussen/
    Etwas älter ist dieser, dazugehörige Beitrag
    http://transinformation.net/ein-weltweiter-neustart-steht-bevor/
    Viel Spass damit!

    @Aloysia Adam: Wie schön, vielen Dank! Dann grüß die Familie AN schön…

  13. 13
    Katharina K says:

    Puuuuh – I hope so!!!!!
    Danke für den uns gemachten MUT!!!! Das ist genau der richtige Zeitpunkt für ein MUT machen!!!!!
    Wenn ich laufe (in der Natur), wenn ich Yoga mache, wenn ich irgendwie Zeit habe, auch wenn es nur minimal ist, nutze ich die Gelegenheit auf Heilung + Liebe zu meditieren + zwar für uns alle.
    Neuerdings habe ich den Fokus komplett auf „Liebe“ gelegt + zwar mit der Kraft direkt aus meinem Herzen.
    Das machennoch viele andere Menschen!!!!
    Wir benötigen das „DU“ – es ist für uns lebensnotwendig. Es ist wichtig, dass wir alle in Fülle leben + dies ist möglich!!!!!
    Okay – lasst uns weitermachen nach einer besseren Welt in Frieden + Freiheit zu streben + in Fülle!
    Namste oder Namaskar!!!!!

  14. 14
    matrixen says:

    @ Viola,
    es wird immer solche Menschen geben, die nicht daran interessiert sind, deine Probleme zu lösen ……… es gibt aber auch die Menschen, denen es eine Freude ist anderen Hilfe leisten zu können. Je nach dem welche Erfahrungen wir gerade sammeln sollen, ziehen wir uns diese ins Leben, um daraus etwas zu lernen. Es gibt in jeder Situation die uns begegnet bestimmt 100 Dinge die wir dabei lernen können. Natürlich schmerzt es, wenn sich eine Seele den Weg antritt, … das liegt aber daran, das man es uns schmerzlich beigebracht hat, wir könnten auch genau so gut anstatt einer Trauerfeier, ein Freudenfest machen. Die Katze ist Tod, das ist traurig ….. aber ihre Seele ist auf den Weg nach Hause, das wäre eine Party wert, …… es ist immer unser Betrachtungswinkel, der die Welt ins fürchten bringt oder sich eine liebevolle und freudige Welt kreiert. Manchmal ist einfach der Zeitpunkt gekommen, das eine Seele von der Erde geht und daran kann dann auch der beste Heiler nichts ändern, wenn die Zeit reif ist, dann bekommt man eben nur Ablehnung in seinen Hilfgesuchen, welches völlig in Ordnung ist, auch wenn wir es nicht verstehen und wahr haben wollen. Wir machen immernoch einen großen Fehler, wenn wir Menschen nicht verstehen, neigen wir dazu sie zu Verurteilen oder Beurteilen, meißt negativ und das ist ein Grund warum unsere Welt dann so mieß aussieht. Ich könnte auch sagen, sie (deine Hilfe Ablehner) haben ihr möglichstes gegeben damit die Seele, in der Haut einer Katze, wieder nach Hause kommt. Ich glaube jeder von uns Menschen gibt sein Bestes, … wir anderen verstehen es nur all zu häufig nicht richtig, da wir uns nicht in die Situation des anderen hineinversetzen können, denn wir haben sein Leben nicht gelebt.

    Von dem was man uns erzählt hat, wie das Leben funktioniert, nehme ich heute entscheidend Abstand und stelle dieses in Frage, da ich weiß es gibt mindestens noch 99 weitere Möglichtkeiten wie das Leben funktionieren kann.
    LG matrixen

  15. 15
    Alexander says:

    Leider gibt es immer wieder das gleiche Problem: Man sollte vorher lesen, was dasteht. Liebe Sylvia, es heisst eindeutig, dass der Goldstandard nur ein voruebergehende Erscheinung sein wird,spaeter aber ueberfluessig sein wird. Das ist doch eigentlich logisch, dass es nur so funktioniert.

  16. 16

    Der Alte
    Schön, so viele Sichtweisen und Möglichkeiten…es lockt die Versuchung…mit welcher sich dann spontan identifizieren?!?
    Aber wer ist dann Schöpfer auf diesen Planeten? Die Alten mit ihrem hebräischen Kalender und die entsprechenden Interpretationen? Die sogenannte Elite mit ihren möglichen Hintergründen? Oder auch du und auch ich? Empfänger und gleichzeitig auch Sender von Möglichkeiten und Wirklichkeiten auf dieser Erde? Letztendlich vielleicht sogar Mitspieler und Akteur von sich bildenden Wirklichkeiten? Na dann..:)

Ihre Meinung interessiert uns. Schreiben Sie uns! (Kommentare, die sich nicht auf das Thema beziehen, werden gelöscht)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.