Standing Rock Sioux: Büffelherde erscheint wie aus dem Nichts

29 Okt 2016 Von Kommentare: 0 Altes Wissen, Naturvölker

Büffel in den USA

Im Gebiet des von amerikanischen Sicherheitsleuten abgesperrten Land, um protestierende Indianer zu vertreiben, ereignete sich am 27.10.2016 ein einmaliges Schauspiel. Tausende wilde amerikanische Büffel erscheinen wie aus dem Nichts und sorgen bei den Indianern für Gänsehaut, geben ihnen zudem Kraft und Zuversicht zum Schutz für ihr Land und ihre Ahnen.

Auf dem Höhepunkt des Konflikts schrie plötzlich eine Frau: „Seht euch die Büffel an!“ Alle richteten ihre Blicke nach Osten und sahen eine große Büffelherde. Hinter Ihnen ritten junge Männer her, die von der Polizei verfolgt wurden. Man hörte Schüsse fallen. Die jungen Männer ritten über die Absperrung hinweg und bereiteten den Zugang für die Büffelherde. Jubel und Geschrei ging von der Menschenmenge aus, wie man im Video (siehe unten) sehr gut beobachten kann.

Das größte Licht der Welt

„Ich bin sehr stolz sagen zu können, dass wir immer noch das größte Licht in der Welt sind!“ so der Älteste Jon Eagle Sr. angesichts der mutigen Menschen, die sich gewaltfrei gegen den Bau der Öl-Pipeline stellen.

Der Standing Rock Sioux Tribe (Dakota-Stamm) protestiert in mehreren Camps mit Unterstützung vieler anderer indigener Stämme seit Anfang 2016 gegen die von Energiekonzernen geplante 1879 Kilometer lange Öl-Pipeline, die durch ihr Land verlaufen und dabei viele Gewässer unterqueren soll. Sie befürchten unter anderem die Verseuchung von Trinkwasser und Land sowie die Entweihung ihrer Ahnen. Die Camps und Demonstranten sollen nun von staatlicher Seite aus mit Hilfe von schwerem militärischem Gerät vertrieben werden, weswegen sich erneut vehementer Widerstand der Indianer formiert. Der Vorsitzende des Standing Rock Sioux Tribe (Dakota-Stamm) kritisierte die „militärische“ Aktion der Strafverfolgung auf das Lager und forderte die Demonstranten auf, friedlich zu bleiben. Er betonte aber auch, dass die Aktivisten ihre Sache nicht aufgeben würden.

„Wir werden weiterhin für den Frieden beten“ sagte Dave Archambault II in einer Erklärung am Donnerstagabend. „Und wir werden nicht von diesem Kampf abtreten“, fügte er hinzu. „Als Völker dieser Erde brauchen wir alle Wasser. Das ist unser Wasser, unsere Rechte und unsere Würde als Menschen.“

Die Weiße Büffelfrau

Amerikanische BisonsDer große amerikanische Bison, oder auch Büffel genannt, gilt bei den indigenen Völkern Nordamerikas als Krafttier und wird sowohl im Alltag als auch in Zeremonien sehr verehrt. Daher stammt auch der Name „Büffel Nation“ (TATANKA OYATE). Der Name steht voller Respekt für das Tier, das den Indianern der großen Prärien für Jahrhunderte das Überleben sicherte. Sie sehen sich aber auch als Teil der großen Büffel Nation, deren Zukunft heute ungewisser denn je zu sein scheint. Das spätlateinische Wort Bison ist vermutlich eine Entlehnung des germanischen Wortes „wisund“. Der Bison / Büffel ist ein mächtiges Symbol für Opfer, Dienst an der Gemeinschaft sowie Dankbarkeit und Ehre. Er repräsentiert die Fülle der Schöpfung und die Achtung vor dem „Großen Geist“, und dass alles heilig ist.

In enger Verbindung zum Büffel steht die Weiße Büffelfrau, sie ist die Überbringerin der Friedenspfeife der Dakota Indianer. In einer Prophezeiung sagte sie, sie würde wiederkehren, wenn die Zeit der „Großen Reinigung der Erde“ kurz bevorstünde, um den Menschen dann beizustehen. Die alte indianische Prophezeiung über die Rückkehr der Weißen Büffelfrau ist bei den nordamerikanischen Indianerstämmen weit verbreitet und bezieht sich auf die Zeit in der wir gerade leben. Deshalb symbolisiert der Büffel neben Mut und Kraft, auch Frieden und Liebe. Er verleiht uns Menschen die Fähigkeit verlässlich zu sein, pflichtbewusst zu handeln, aufrichtig zu leben und loyal zu bleiben, wenn die Umstände es erfordern. Die Kraft des Büffels verhilft zu Recht und Gerechtigkeit:

Man erntet, was man sät

Wenn eine große Aufgabe bevorsteht, so wie den Standing Rock Sioux, die als David gegen Goliath für ihr Land und ihre Ahnen antreten, dann kann der Büffel als heiliges Tier zu Hilfe gerufen werden. Er wird symbolisch den Weg weisen, dass in der Ruhe Kraft und Macht liegt und kleine und große Wunder vollbracht werden können. Wer aufrichtig aus der Tiefe seines Herzens betet, dem wird bald aus höheren Sphären geantwortet. Wenn wir verstehen, dass wir Teil eines großen Ganzen sind, dann wissen wir, dass wir alle miteinander verbunden und aufeinander angewiesen sind.

(1) bisons from videobuzz on Vimeo.

Eine Aufnahme von Anfang September. So ähnlich mag das auch jetzt augesehen haben:

Bilder: Fotolia.com #106921506 © Fyle (Beitragsbild Büffel in Nordamerika), Fotolia.com #74952263 © StefanKunze

Quellen:
www.whitewolfpack.com/2016/10/givers-of-courage-thousands-of-wild.html
www.facebook.com/WalkingTheRedRoad/
www.schamanische-krafttiere.de/krafttier-bueffel.html

Copyright: © Alex Miller / www.gehvoran.com

Ihre Meinung interessiert uns. Schreiben Sie uns! (Kommentare, die sich nicht auf das Thema beziehen, werden gelöscht)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.