Sternenschau Oktober 2016: Neuanfang

16 Okt 2016 Von Kommentare: 4 Astrologie, Sonstiges

Mystisches Objekt am Horizont

Die Neue Zeit aus astrologischer, energetischer und spiritueller Sicht – Okotober 2016

Ein bewegender Monat hat begonnen. Wir spüren es… Ein Wirbelwind weht durch die Welt – direkt aus dem Galaktischen Zentrum in unsere Herzen hinein. Neben weiteren wandelnden Sternenkonstellationen. Es ist viel los in den nächsten Wochen – im Himmel, und auf Erden. Manchmal subtil und noch nicht sichtbar. Doch früher oder später bringen die Energien alles ans Licht und in Ausgleich. Das Tempo hat zugelegt. Veränderung kann jetzt schnell gehen.

Sonne und Merkur aktivieren im Oktober das Uranus-Pluto-Quadrat in der Waage. Mars aktiviert es im Steinbock – in Konjunktion zu Pluto, dann im Quadrat zu Uranus. Gespiegelt noch das Saturn-Neptun-Quadrat. Zudem ist Merkur seit dem 7.10. aus dem Rücklaufschatten wieder raus. Das ist ein Energiemix, der Vieles möglich macht. Entsprechend unserem Bewusstsein sind seine Auswirkungen.

Verkopfte Ego-Kurzschlussreaktionen sind ebenso möglich, wie zu großer Übermut:

Ein deutliches Über-das-Ziel-Hinausschießen, das uns letztlich selbst schadet (Merkur im SP zum Neumond in 3, Konj. Jupiter – Quadrat Mars). Wie auch das, was wir bewusst gegen Andere richten. Machtthemen (Manipulationen) in allen Varianten kommen jetzt zur Blüte, die ein wahrhaftiges Miteinander unmöglich machen. Die Lösung: Eigenmacht entwickeln – Herr unserer selbst werden. Dann brauchen wir keine (vermeintliche) Macht und Kontrolle mehr über Andere. Ebenso wenig die Ohnmacht. Das ist leider ein großes Thema in unserer Gesellschaft – Vielen nicht bewusst. Ich möchte sie nicht mehr in meinem Leben haben. Nirgendwo.

Hohe Achtsamkeit und Selbstreflexion sind also weiterhin gefragt. Es kommt nun Bewegung in so manches, was stockte. Im Kleinen, wie im Großen. Tatsächlich werden jetzt enorme Kräfte frei. Der Neumond am 1.10. – der als Grundenergie im Oktober wirkt – erzählt von Souveränität, Authentizität und Lebendigkeit (Löwe-AC), die sich vor allem in der Neuen Kommunikation zeigen möchte. Im Aussprechen unserer Wahrheit – aus unserem Herz-empfinden heraus (Neumond in 3, in der Waage, in Konj. zu Jupiter). Unsere Gefühle führen uns zur Wahrheit… In den nächsten Wochen dürfte manches aufgedeckt werden. Unterdrückte Wahrheiten, auch unterschwellige Konflikte, die sich endlich und plötzlich Luft machen. Wie überhaupt Beziehungsthemen aller Art (Neumond in der Waage, Quadrat Mars). Der Neumond erzählt ferner von wilder Widder-Energie (Widder-MC) – die ich persönlich ja sehr mag. Diese möchte frei sein, wagt Neuanfänge, vollzieht mutig Befreiungsschläge, wo sie nötig sind. Und hat einen starken Willen, der sinnvoll genutzt Großes voll-bringen kann. Auch die Widder-Energie unterliegt dem Wandel und spielt weiterhin eine wichtige Rolle in den nächsten Wochen, wie überhaupt in diesem Jahr (2016 ist ein Mars-Jahr). Sie wirkt in uns allen. Mars (der Herrscher) wird neu geboren – er kommt frisch aus dem Galaktischen Zentrum* heraus, beginnt zudem um den Vollmond herum einen neuen Zyklus mit Pluto, auf 15° Steinbock. Der Neue Mars kämpft nicht mehr gegen etwas, son-dern für etwas. Er ist ein lichtvoller Krieger, der nicht konkurriert. Wohl wissend, dass es Konkurrenz nicht gibt. Nur seine Energie – die anzieht, was ihm entspricht. So wird er gar geduldig und betreibt Energiehygiene… Sein Herz entscheidet – immer wieder neu. Kraftvoll, frei und doch verbunden geht er seinen Weg. Unabhängig von Ruhm, Glanz und „wichtigen Leuten“. Und ist jetzt überall zu spüren: In passiver und aktiver Aggressivität, in leidenschaftlicher Sexualität, in rasenden Radlern, schimpfenden Autofahrern, mutigen Befreiungsschlägen und sonstigen kraftvollen Taten. Ebenso in klaren Absichten, was künftig zu ändern ist… Diesmal konsequent, denn Mars läuft inzwischen im Steinbock. Damit bekommt seine impulsive Energie Erdung, Disziplin, Ausdauer, Klarheit und Zielorientiertheit. Er reift in diesen Wochen… Im Idealfall.

Liebespaar vor SonnenuntergangEs finden sich zunehmend Seelen, die sich einfach nur lieben

Saturn steht jetzt gradgenau im Quadrat zur Mondknotenachse, Neptun in Konj. zum Südknoten: Eine gute Zeit, alte Verstrickungen endgültig zu lösen. In Frieden. Uraltes darf heilen. Unsere innere Autorität erwachen. Ein schmerzhaftes Erinnern und Bereuen mag in dieser Zeit in Vielen aufkommen. Unser damaliges Bewusstsein war noch nicht so weit… Machen wir es jetzt besser – das Leben „testet“ uns erneut. Bewusst dürfen wir nun erleben, was wir inzwischen können, was wir inzwischen wollen. Das macht dankbar… Im Oktober ist es klug, eher zu reagieren als zu initiieren. Magnet sein – auf unsere Energie vertrauend. Uns bereithalten, Entwicklungen so lange geduldig abzuwarten, bis der rechte Zeitpunkt gekommen ist, um zu handeln. Und Entscheidungen zu treffen. Oder sich manches von selbst erledigt. Weniger ist jetzt mehr – dafür bedacht, fokussiert und konsequent.

Der Neumond birgt noch einen Schatz in sich, den es zu erlösen gilt – die Rückkehr und Befreiung der Großen Göttin: Ceres steht am höchsten Punkt, in Konj. zum MC (in Konj. zu Uranus), hält Isis und Chariklo an der Hand und weiht den galaktischen Mars ein. Die Neuen Männer dürfen geboren werden! Die Neuen Frauen ebenso! Ceres und Venus sind jedoch eingeschlossen (Ceres im Stier in 10, die Venus im Skorpion in 4). Um sie zu leben, müssen wir die Widder-Waage-Achse integrieren – den Neuen Mars und die Neue Venus vereinen: Selbstbestimmte Beziehungen auf Augenhöhe leben. Ausgeglichene und kooperative Handlungsweisen vollziehen. Frei sein im Miteinander… So finden sich zunehmend Seelen, die sich einfach nur lieben. So, wie sie sind. Nicht, weil sie gut zusammen passen. Weil sie sich lieben.. Ich freue mich auf mehr Neue Männer – Männer, die in ihrer wahren männlichen Kraft sind, nicht im Ego. Ich freue mich auf mehr Neue Frauen – Frauen, die in ihrer wahren weiblichen Kraft sind, nicht im Ego. Dazu ein andermal mehr. Und auf mehr Neue Kinder :)! Ebenso freue ich mich auf die Neuen Führungskräfte (inklusive Politiker und Staatsmänner): Wahrheitsliebend, integer, verbunden mit sich. Und angebunden.**

Die Energien sind anstrengend

Der Vollmond am 16.10. zeigt, dass die Themen des Neumonds meist noch Entwicklungsweg sind. Er ist sehr plutonisch. Eine Synthese der Widder-Waage-Achse ist offensichtlich noch nicht möglich: Die Mars-Pluto-Konj. steht im Quadrat zu ihr, ebenso zum Vollmond. Sie sind Brennpunktplaneten des T-Quadrats, direkt am IC. Im Herzen des Radix. In unseren Herzen. Und beginnen am 20.10. einen neuen Zyklus: Unser Ego darf sterben. Wir können uns selbst neu gebären. Und von nun an dem göttlichen Willen folgen – aus dem Herzen heraus leben… Wenn wir das wollen und mit dem Göttlichen in uns verbunden sind. Mutig wir selbst und frei sein! Da wird jetzt eine große (Willens-)Kraft frei ab Mitte des Monats. In uns selbst und in der Welt. Manche werden diese Energie schon wahrnehmen. Es ist wichtig, verantwortungsbewusst mit ihr umzugehen (Mars im Steinbock) – sie kann tiefste, unterdrückte Emotionen zum Vorschein bringen. Einen großen Druck aufbauen, der nach Ent-ladung ruft. Es ist eine explosive Kraft, die zerstörerisch sein kann, aber auch höchst bereinigend und mit den rechten Absichten Großes vollbringen kann. Achten wir auch gut auf unseren Körper und unsere Gesundheit – die Energien sind anstrengend. Es kommt jetzt auf unsere Eigenmacht an. Wie auch auf unsere Absichten. Sie sind die Basis unseres Handelns, oft unbewusst. Und haben Macht. Dieser Vollmond leitet eine Phase ein, in der dank Mars mit Nachdruck weitere Bereinigungsarbeit stattfindet, wo sie nötig ist. Mit weiteren Zusammenbrüchen ist daher zu rechnen – den gesamten Herbst über. Alles, was nicht im Sinne des Göttlichen ist, darf sich auflösen. Das Radix der BRD wird ebenfalls von Mars herausfordernd transitiert (Mars ist mittlerweile Brennpunktplanet zwischen Sonne und MC). Er wird sicher einiges zu bereinigen finden. Das Ziel ist ein schönes: Das MC fällt auf Sirius (13° Krebs), der hellste Stern am Himmel. Sirius verstärkt die Erweckung des Herz-Zentrums (unser Herz -Chakra). Und fördert jeden, der im Sinne des göttlichen Plans wirkt. Es geht darum, in unser Herz-Empfinden zurück zu finden. Als Mensch. Und als Land. Etwas kann geschehen, das uns im Herzen schüttelt – für Viele überraschend, ihr Weltbild erschütternd (Pluto Konj. Mars. Konj. IC, Brennpunktplaneten zum Vollmond). Jedoch notwendig, er- weckend und letztlich mit gutem Ausgang – weil aus höchster Ebene geführt. So wirken besonders kraftvolle Energien in diesen Wochen, mit der Neues geboren werden kann. Mars schenkt uns den nötigen Elan, um Veränderungen wirklich anzugehen. Erwarten wir diesmal das Beste! Von uns selbst. Und überhaupt. Vertrauen wir! Es geht in dieser Zeit um Erlösung. Um Offenheit für Neues und für uns selbst: Wer bin ich? Was will ich hier? Es geht um Loslassen. Um den Mut, frei zu sein. Es geht darum, Liebe zu leben…

Buddha und Magische BlumenAussteigen aus den Dramen

Und die Themen in der Welt, in unserem Land, in Nachbar´ s Garten? Die Kriege, Konflikte, Trennungen, Krisen, Konkurrenz- und Machtkämpfe… Die Riesen-Egos, der Neid, die Feigheit, die Lügen, das Lästern und Denunzieren… Es ist immer wieder dasselbe – in grün, blau und gelb. Im Kleinen, wie im Großen. Wir brauchen nur auf den amerikanischen Wahlkampf zu blicken. Wir wissen inzwischen, wie die alten Systeme funktionieren. Und wie wir darin mitwirk(t)en. Wir können dem weiterhin Energie zufügen, es mit unserer Aufmerksamkeit nähren – auf welche Art auch immer. Oder es sein lassen. Einfach nicht mehr mitmachen. Stattdessen uns selbst heilen und reinigen. Und unser Leben und die Neue Welt so gestalten, wie wir sie uns wünschen. Neues formen… – das möchte auch der Neue Mars. Räume und Gemeinschaften erschaffen, in denen wir leben, was wir uns wünschen. Im Miteinander und Füreinander. Zum Wohle Aller. In unseren Beziehungen, in unserer Familie, beruflich… Mein „Salon für Wandel“ wird ein solcher Raum sein.***

In diesem Jahr vollendet sich ein Zyklus (Quersumme 2016 = 9). Es ist überall zu spüren. Selbst das, was geblieben ist, ist nicht mehr das, was es war. Beständige Beziehungen haben einen neuen Ton, einen neuen Duft… Eine neue Tiefe. Wir sind uns selbst näher – auch im Miteinander. Das Alte löst sich immer leichter. Dabei brauchen wir nicht mehr das Urteil, den Kampf. Das Drama. Wir erkennen vielmehr, was wir schon längst wussten. Uns nur nicht getraut haben, zu fühlen, auszusprechen, durchzuziehen. Zu leben. Doch jetzt ist es soweit. Wir können manches einfach los und sein lassen… In Frieden. Im Innen, und im Außen. Unsere Energie auf Wichtiges fokussieren. Sie nicht mehr verschwenden. Unsicherheit und Ungewissheit aushalten lernen. Und uns vertrauensvoll einer höheren Führung übergeben. Wenn wir mit diesem Bewusstsein die nächsten Wochen leben, aus dem Herzen heraus, können wir die Kräfte, die jetzt wirken, für ein fruchtbares und befreiendes Jahres-ende nutzen! Ich mag diese Zeit sehr und habe nichts gegen Zusammenbrüche von „Falschem“. Vielmehr ein großes Bedürfnis nach Klarheit und Wahrheit. Mein altes Leben ist vorbei.

Es gibt neue Musik, die ich auch mag – sie passt in diese Zeit, in die nächsten Wochen: Neuanfang, von Clueso. Immer wieder eine schöne Idee. Und jeden Tag möglich. (Er wird ein Widder sein). Und: Erkläre mir die Liebe, von Philipp Poisel (er wird ein Zwilling sein, und ein Liebender aus dem GZ). Fühlen wir sie lieber… Sie ist überall!

* Das Galaktische Zentrum ist eine Ballung dicht liegender Sterne in der Mitte der Galaxien. Unglaublich weit entfernt von uns. Der Punkt in der Milchstraße, wo alle Sonnensysteme durch die Schwerkraft zusammengeknotet sind. Im Galaktischen Zentrum schlägt das Herz des Universums – in alle Welten hinein. Und gibt von dort die Göttlichen Licht- und Liebesimpulse ab, die uns den Weg weisen wollen…

In der Astrologischen Deutung ist das GZ ein hochkreatives Zentrum, das für Verwandlung, Erlösung, Reinigung und Heilung steht (27° Schütze, gespiegelt bis ca. 5 ° Steinbock).

** Die Neue Führung: Ich biete Trainings und Coachings in Unternehmen zu diesem Thema an. Ebenso zur Neuen Kommunikation. Für Unternehmen der Neuen Zeit.

*** Salon für Wandel – nächster Termin 25. November, im neuen Format. Ein Salon der Neuen Zeit – der Geist, Genuss und Menschen verbindet. Ein Raum, der wandelt und ins Herz schubst. Und es wird noch einen neuen Raum geben, ab Dezember…

Näheres dazu bald auf meiner Website! (siehe unten)

Copyright: © Katharina Aurora Friedrichs

Bilder: Bild Liebespaar: Fotolia.com / restliche Bilder: Gehvoran.com


Buch der MenschlichkeitCodex Humanus - Das Buch der Menschlichkeit

Ein absolutes Muss für jeden gesundheitsbewussten Haushalt!

* Alle wichtigen Naturheilmittel aus allen Kontinenten, Kulturkreisen und Epochen dieser Welt auf knapp 2000 Seiten in der neu erschienen 2. Auflage!
* Sabotierte und verheimlichte Studien zu sensationellen Erfolgen in der Prävention und Therapie aller erdenklichen Erkrankungen!
* Von A wie Allergien, Alzheimer, Alterung, Arthritis, Arthrose, über B wie Bluthochdruck, D wie Diabetes, Demenz, Depressionen, H wie Herzkreislauferkrankungen, K wie Krebs, M wie Migräne, Ü wie Übergewicht (Adipositas) bis hin zu Z wie Zirrhose finden darin alle Gebrechen und Krankheiten ihren potenten Wirkstoff – ganz nebenwirkungsfrei!
* Übersichtliche Wirkstoff-, Wirkungstabellen ermöglichen schnellste Orientierung!
* Ein brisantes, einzigartiges Kompendium und Nachschlagewerk zu wichtigsten Heilsubstanzen und brisanten Studienergebnissen der alternativen Medizin!

Informationen zum Produkt
   

4 Kommentare zu diesem Artikel

  1. 1
    Sylvie says:

    Ein schöner Bericht und genauso fühl ich es auch zur Zeit schon. Es ist eine Zeit des großen Wandels angebrochen und wir sind alle dazu aufgerufen, Veränderungen herbei zu führen. Vor allem auch in Bezug auf Menschen, die weiterhin in dem/ihren alten System verharren wollen. Es gilt sie an die Hand zu nehmen und zu führen, in den Wandel, in ein neues, friedliches Erdendasein oder sie einfach ihrem Schicksal zu überlassen, wenn sie die Veränderung strikt ablehnen. Das Licht wird die Dunkelmächte besiegen (wie in Star Wars), die negativen, niedrigen Energien werden keine Macht mehr über die erwachte Menschheit haben und alles was nicht mehr dienlich ist, wird im Keim ersticken bzw. sich schlicht auflösen, aus dem Leben oder dem Universum verschwinden. In diesem Sinne lasst uns dann alle auf eine hoffnungsvolle und friedliche Zeit zusteuern! Namaste

  2. 2
    wolf .jacobi says:

    sehr interessant! viele aspekte… vieles zu neuer entwicklung: einfach ZU VIEL!!! eine ganze philosophie und persönliche überzeugung in die sterne eingepackt.. IM EINFACHEN LIEGT DIE WAHRHEIT!

  3. 3
    Katharina says:

    Du hast Recht, Wolf – ich möchte meine Ressourcen künftig mehr schonen. Danke für die Erinnerung. Dir, wie uns allen, wünsche ich viel gelebte Liebe in dieser Zeit. DARAUF kommt es an. Meine Meinung.

    Herzlich
    Katharina

  4. 4
    wolf .jacobi says:

    danke katharina! immer wieder heißt es, den staub der konsum- und hektik-zeit von sich zu schütteln… sich reinigen…echt zu sein! ja!

Ihre Meinung interessiert uns. Schreiben Sie uns! (Kommentare, die sich nicht auf das Thema beziehen, werden gelöscht)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.