US-Wahlen: Nichts ist mehr so wie es einmal war

09 Nov 2016 Von Kommentare: 28 Entwicklung des Menschen, Zeitenwandel

Skyline von New York Manhattan

Zwar ist auch Trump nur eine Schachbrettfigur im Matrix-Spiel, aber eine große Veränderung der Welt wirft ihre Schatten voraus. In kaum einem Bereich werden die (uns auf dieser Welt gewohnten) Machtkämpfe anschaulicher symbolisiert als in der Politik: Es gibt nur Sieger und Verlierer. Dazwischen gibt es Nichts. Schon gar nicht für die Zuschauer! Die sitzen zwar in der ersten Reihe, wähnen sich als mitbestimmendes Volk einer westlichen Demokratie und bewerten nun im Nachhinein das Ergebnis einer Wahl, die als ein Meilenstein des Zeitenwandels bezeichnet werden kann. Zwar ist das Ende eines Theaterstück normalerweise genau geplant, doch bei der diesjährigen Präsidentschaftswahl 2016 in den USA gibt es einige Abweichungen in der Dramaturgie, was viele Menschen verwundert – weil sie es nicht gewohnt sind, dass Dinge sich einfach mal ent-wickeln. Und dennoch sind auffällig viele spirituelle und bewusste Menschen geradezu bestürzt über den Erfolg von Donald Trump, will man den unzähligen Kommentaren in den sozialen Netzwerken Glauben schenken.

Wir befinden uns in der Endphase des Zeitalters der Täuschung und der Manipulation (Kali Yuga) und man kann getrost davon ausgehen, dass Wahrheiten verdreht und Tatsachen verschleiert werden, um ein kollektives „JA“ für irgendeinen „richtigen“ Kandidaten zu kreieren, was bereits auf der energetischen Ebene die Wahl im Sinne der Eliten stark beeinflussen sollte. Im Vorfeld der Präsidentschaftswahl konnte man wahrlich gut beobachten, wer offiziell (und damit im Sinne der Eliten) als „gut“ und wer als „böse“ gehyped wurde:

Ein Mann wie der finanziell unabhängige Trump, der sich für den Ausstieg aus dem Kriegs- und Propagandabündnis NATO stark macht, TTIP ablehnt und den Abzug der amerikanischen Truppen aus dem Nahen Osten ankündigt, wurde von den westlichen Medien als Clown und Ekel verhöhnt. Eine von Lobbyisten finanziell abhängige Frau wie Clinton, die als damalige Außenministerin maßgeblich am Sturz des in seiner Heimat Libyen beliebten Staatschefs Ghaddafi federführend war und hunderttausende Menschenleben auf dem Gewissen hat, dadurch auch die Flüchtlingsströme nach Europa auslöste (*1), wurde als legitime Obama-Nachfolgerin hofiert. Solange, bis das schlechte Gewissen der USA, Julian Assange mit Wikileaks, einige brisante Details über sie verkündete, und sich daraufhin sogar das FBI einschalten musste, was ihre Beliebtheit prompt stark minderte. So stellt sich die Frage:

Wie konnte das passieren?
(So übrigens auch der Titel Deutschlands größter Boulevardzeitung zur Wahl Trumps)

Wie konnte es passieren, dass viele Menschen in Deutschland über die Wahl von Trump bestürzt sind? Woher die Ängste? Natürlich hat er sich einige Male ziemlich daneben benommen, etwa wenn es um Äußerungen über Frauen oder Ausländer ging, wenn dies alles der Wahrheit entspricht so wie es dargestellt wurde. Die Bestürzung über die Wahl von Trump ist wohl der immer noch mächtigen medialen Aufmerksamkeit zuzuschreiben, der sich die Menschen willenlos hinzugeben scheinen. Unser Energiekörper ist sehr feinfühlig, empathisch und offen, sodass ungefilterte Informationen sehr leicht in unser Energiesystem eindringen können. Denn wenn man einige Fakten ansieht (siehe oben), ist eine derartige Abneigung vieler Menschen kaum zu erklären, auch wenn man ihn selbstverständlich nicht lieben muss. Das amerikanische Volk jedoch hat sich klar positioniert und sendet ein deutliches Signal, ähnlich wie vor einigen Monaten die Briten durch ihren Brexit: Immer mehr Menschen sehen hinter die Kulissen und lassen sich nicht mehr von Medien und Politik manipulieren. Zum ersten Mal wurde nicht der/diejenige gewählt, der/die mutmaßlich von den Eliten vorgesehen war. Trump selbst sprach während des Wahlkampfes von den Lügenmedien im eigenen Land – was seiner Wahl zum US-Präsidenten keinen Abbruch tat! Das ist schon sehr erstaunlich.

Vision of TechnologySchachbrettfigur im Matrix-Spiel

Zwar ist Trump auch nur eine Schachbrettfigur im Matrix-Spiel, wie alle anderen Figuren auf der politischen Weltbühne auch, aber das Bemerkenswerte an seiner überraschenden Wahl ist, dass er wohl nicht vorgesehen war von den Mächten hinter den Regierenden. Und die für das mächtigste politische Amt auf der Welt vorgesehene Figur zog unerwartet den Kürzeren und mediale Versuche, das amerikanische Volk doch noch zur Besinnung zu bringen, waren erfolglos.

Politik ist pure männliche Energie

Es ist die Energie einer patriarchalischen Zeit in einer männlich dominierten Welt. Hätte Hillary Clinton die Wahl für sich entschieden, hätte sich nicht viel geändert, denn auch sie repräsentiert das „Männliche“, was keineswegs als eine Bewertung verstanden werden soll. Solange es Wahlen überhaupt gibt, können wir sicher sein, dass bestimmte (männliche) Interessen verfolgt werden, die einigen wenigen Menschen ausschließlich zu noch mehr Macht und noch mehr Geld verhelfen. Interessen, die schon lange im Hintergrund ausgehandelt wurden, nicht dem Volke dienen und aufgrund einer Wahl den Anschein haben sollen, dass es so etwas wie Demokratie gibt. Solange es Menschen gibt, die zur Wahl gehen und Wahlergebnisse kommentieren, wissen wir, dass die Aufmerksamkeit und Energie geschickt von Außen gelenkt wird (Medien) – und Menschen sich „lenken“ lassen. Es ist eine Energie, die nicht nach Innen gewandt ist, sondern nach Außen (aktiv, männliche Energie). Um an einer Veränderung der Welt hin zu mehr Frieden und Liebe mit zu wirken, ist der bewusste Blick nach Innen zu wählen (Bewusstwerdung), der sinnbildlich eine gewisse Form von Passivität (weibliche Energie) darstellt. Nur durch eine Innenschau in der Stille sind Selbsterkenntnisse und Reflektionen über das eigene Leben, Erfahrungen und Gedankenmuster möglich und Heilungspotenziale können sich ent-wickeln, welche entsprechende globale Manifestationen im Außen nach sich ziehen würden. Der Quantensprung, den männlichen Pol und den weiblichen Pol in eine friedvolle, heilende und sich gegenseitig liebende und wertschätzende (einst verloren gegangene) Balance zu verwandeln, ist somit meines Erachtens ein Teil der Lösung für mehr Frieden auf der Welt. Gibt es Frieden, braucht es auch keine Wahlen mehr. Denn für wen?

Da fällt mir zum Schluss nur noch ein Zitat von Osho ein, denn selten ist es treffender als an einem Tag wie heute nach der historischen Präsidentschaftswahl 2016 in den USA:

„Ein Drama für die Menschheit, dass „Politik nur die mittelmäßigen Köpfe der Welt anzieht und nicht die intelligenten und sensitiven Menschen wie etwa Wissenschaftler, Künstler, Dichter, Tänzer oder Maler. Von der Politik werden nur Menschen angezogen, die an einem Minderwertigkeitskomplex leiden, weil die Politik ihnen Macht verleihen kann. Aus diesem Grund würde es da auch niemals Einsteins oder Sartres geben. Sie können die ganze Struktur der menschlichen Geschichte verändern, sie können die Dunkelheit der Zukunft in einen wunderschönen Morgen, einen Sonnenaufgang verwandeln.“

Copyright: © Alex Miller / www.gehvoran.com

*1) http://www.nzz.ch/meinung/kommentare/dunkler-fleck-in-der-bilanz-als-aussenministerin-der-wahre-skandal-um-hillary-clinton-ld.106034

Bilder: Fotolia.com / Beitragsbild „Skyline“: #69554576 © jovannig Fotolia.com

28 Kommentare zu diesem Artikel

  1. 1
    Ernesto Che sagt:

    Vielen Dank, Alex, für den Text und insbesondere das Zitat!

  2. 2
    Mario Rader sagt:

    Wow. Du bist ja schnell, lieber Alex. Danke für deinen Text. Ich will sehr hoffen, dass deine Wahrnehmung der Situation richtig ist und Trumps Anti-Establishment-Haltung keine Masche des Establishments ist. Bei mir sind sich Verstand und Bauchgefühl noch nicht einig, ob hier hinter dem Vorhang tatsächlich ein Paradigmenwechsel statt gefunden hat. Ich schätze, die nächsten Tage und Wochen werden diesbezüglich mehr Klarheit bringen.

    Sehr interessant auch der Aspekt Hillary Clinton als einen Ausdruck der patriarchalen Machtstrukturen zu benennen. Man sieht ja bei einer Christine Lagarde (IWF), einer Theresa May (UK) oder auch Frau Merkel sehr deutlich wie uns des Kaisers alte Kleider als progressiv und feministisch verkauft werden und man jeden, der es wagt, diese und andere ob ihres politischen Gehalts kritisch zu betrachten, sofort mit der Gender-Karte aussticht und unreflektiert in die Frauenhasser-Schublade steckt. Aber auch dieser Bluff hat, wie man heute sieht, deutlich an Effektivität verloren.

    Beste Grüße aus Österreich!

  3. 3
    Consciousness sagt:

    Uns wurde eine tolle Show geboten. Diese war spannend bis in die letzte Minute. Wer auch immer die Wahl nun gewonnen hat, sollte doch nicht vergessen werden, der wirklicher Schöpfer seiner eigenen Realität sind wir noch immer selbst. Es wurden Menschen in den Medien gezeigt die Heulkrämpfe hatten, weil die eine verloren hatte und die sich in den Armen lagen, weil der andere gewonnen hat. Jetzt wird spekuliert ob Trump sich mit Putin gut versteht und was das alles für wirtschaftliche Auswirkungen hat. Haben könnte. Eventuell. Weiß man aber alles aber noch nicht so genau. Man stellt Vermutungen an. Also eigentlich bleibt es auch noch nach der Wahl spannend. Die Show geht weiter. Ist alles völlig unwichtig. Es ist eine riesige Theatervorstellung, aufgeführt um Menschen mit ihrem Bewusstsein auf äußere Dinge gefangen zu.halten Lest Bücher über Persönlichkeitsentwicklung, besucht Seminare zur eigenen Entwicklung, beschäftigt euch mit sogenannten Grenzthemen. Lebt das Leben, was morgen kommt, weiß niemand. Kommt in eure eigene Kraft. Wer stark ist, braucht irgendwann keine Führer mehr. Wenn die Kriechenden aufhören zu kriechen, hören die Herrschenden auf zu herrschen. .

  4. 4
    Birthe Lemke sagt:

    Lieber Alex,
    Zu 100% kann ich deine Worte unterschreiben. Und im Umfeld stehe ich so ziemlich alleine mit dieser Meinung. Selbst wenn die Fakten auf den Tisch gelegt werden über H. Clinton kommt als Antwort, aber trotzdem, den Trump kann man doch nicht wählen. Als ob im Bewusstsein der Menschen einfach nicht ankommt wo für Clinton verantwortlich ist. Und das sie uns mit Sicherheit ohne mit der Wimper zu zucken in den 3. Weltkrieg geführt hätte.
    Das ist das was ich nicht begreife. Sind so viele durch die Lügenpresse so verblendet, dass sie das einfach nicht wahrnehmen? Wenn die Dinge sich nun weiter entwickeln wacht vielleicht der eine oder andere doch endlich auf.

  5. 5
    Rene Rugge sagt:

    Ich persönlich bin der Meinung erst einmal abwarten op Herr Trump seine Wahlversprechen einlösen kann u will
    U op uns Frau Clinton in den 3 Weltkrieg geführt hätte wage ich zu bezweifeln
    Auch ist das ein Sieg über korupte Politiker die ihr Land in Ruin treiben hätte der Kongress u der Senat Herrn Obama mehr Rückhalt gegeben wurde es anders aussehen u ich bin auch dagegen MENSCHEN zu beschimpfen da der Wahlkampf eine Sache ist u das Regieren auch wieder ganz was anderes ist Fakt ist das Herr Trump kein Geld von den Amerikanischen Bürger zum Wahlkampf genommen hat u alles aus eigener Tasche bezahlt hatt
    Fakt ist weiterhin das Frau Clinton die Steuergelder der Amerikanischen Bürger genommen hat
    Mfg Rugge Rene

  6. 6
    Alex / Gehvoran Alex / Gehvoran sagt:

    Lieber Ernesto (1),
    danke für deinen Kommentar.

    Lieber Mario (2),
    Zugegeben, es ist schon schwierig zu sagen / fühlen, ob Trump die Eliten vertritt oder seinen eigenen Weg geht. Manchmal kommt es mir so vor, er macht das mit seinen (finanziellen) Mitteln nur, um die Welt etwas aufzumischen. Vielleicht seine letzte Berufung…

    Lieber Consciousness (3),
    „Lebt das Leben, was morgen kommt, weiß niemand.“ Absolut! So schauts aus! Anfangen können wir jeden Tag.

    Liebe Birthe (4),
    Lügenpresse hin oder her. Jeder Mensch befindet sich in seinem eigenen Prozess und steht auf einer anderen Stufe der Bewusstseinsleiter. Daher ist es natürlich mühsam das zu beobachten, aber die Mühe machen Menschen zu überzeugen, ist auch keine Lösung. Das kommt irgendwann von selbst. Menschen werden von diesen Themen automatisch angezogen,wenn die Zeit „reif“ ist für sie.

    Lieber Rene (5),
    ich finde auch, dass es spekulaativ ist zu sagen, dass Clinton uns in den 3.WK geführt hätte. Die Geistige Welt hat ihre Finger im Spiel – irgendwie! Auch weil wir Menschen einige Schritte weiter sind als noch vor 70 Jahren.

    Herzliche Grüße und einen schönen Tag an alle
    Alex

  7. 7
    Hilke sagt:

    Das wichtigste bei der Person Trump’s ist m.M.n., daß er , wie du Alex sagst, auch vorher schon finanziell unabhängig und auf seine Weise mächtig war.
    Denn selbst die vlt. vorher besten Politiker mit hehren Absichten hatten sich oft, einmal gewählt, kaufen lassen: Macht/ Geld etc. gegen unsere Einflußnahme auf dein Amt.
    Wenn ein Politiker auf deren Unterstützung angewiesen ist, dann gut’s Nächtle, dann verkaufte er irgendwann meist seine Idealismen. Nicht nur Politiker, das ging bei vielen so ab. Und das hat Osho auf den Punkt gebracht, wie ich finde: Minderwertigkeitskomplexe, wenn verdrängt, bringen die Versuchung quasi frei Haus, sich schmeicheln und somit einfangen zu lassen. Da ist dieses Amt geradezu prädestiniert für. Und wie bereits gesagt wurde oben: die Phase NACH der Wahl hatte bei vielen gezeigt, wie sattelfest die vormals vlt. „guten“ Absichten sind.
    Trump kam wie aus dem politischen Nichts, unerwartet und mit Häme übergossen nahmen ihn die Menschen nicht ernst.
    Das, was so fies aussah, war auch eine Chance und nun ist der Mann aus dem OFF wie ich’s nenn, da. Und die graue Masse, der Mob kreischt und jault.
    Er hat den Crash- Dummi-test schon vorher gehabt und ist standhaft geblieben, ihn scheint die Meinung anderer nicht zu interessieren und das ist das AllerAllerAllerwichtigste für mich, yeah!
    Hilke

  8. 8
    Nimru sagt:

    Naja, Trump könnte aber auch von der Elite gewollt zum Präsidenten gewählt worden sein um ihn als Sündenbock für den drohenden Crash oder schlimmer noch für einen möglichen Bürgerkrieg in den USA verantwortlich zu machen.
    Eins ist sicher, niemand kommt ins weiße Haus, ohne Zustimmung der Ober-Elite.
    Wahrscheinlich ist das ein Plan B, der sich wohl im letzten Moment durchgesetzt hat und die Wahlen nicht zugunsten seiner Gegenspielerin manipuliert wurden.
    Der Schock und das Entsetzen vieler Politiker weltweit, könnte meinen Verdacht untermauern, dass Trump nicht nur zum Präsidenten gekürt wurde, sondern auch zum Sündenbock der an allem Schuld sein wird was jetzt folgt in der Welt und die Eliten sich damit rein waschen können.
    Denn, daß Finanzsystem ist am Ende und lebt nur noch von Tag zu Tag und in Europa wird nächstes Jahr in Frankreich und Deutschland gewählt und wenn da der Front National sowie die AFD die Wahlen für sich entscheiden könnten, wäre Trump als Sündenbock geeignet damit sich die europäischen Eliten, nicht selbst ihr Scheitern eingestehen müssten.
    Europa würde allein dastehen ohne Russland oder die USA als Partner und das fürchten die Eliten in Europa, denn dann würde das Licht nur noch auf sie fallen und es gäbe keine Ablenkung, Unterstützer sowie Gegner mehr.
    Sollte Trump tatsächlich mit Russland gut können und eine Entspannungspolitik fahren, wie würde die europäische Union dastehen?
    Wie ein Trottel oder Esel.
    Kein Wunder, dass Kommissionspräsident Junker jetzt nach der Wahl auf eine europäische Armee drängt, denn es liegt nahe, dass sich die europäischen Eliten selbst gegen die immer wütender werdende europäische Bevölgerung verteidigen müssen, um an der Macht zu bleiben.

  9. 9
    Alex Miller Alex Miller sagt:

    Hallo Nimru,
    wieso sollte Trump sich freiwillig zum Sündenbock abstempeln lassen – und sich bewusst den Eliten unterornden? Der ist Profi im Finanzgeschäft und weiß genau, wie es um die globalen Schulden aussieht. Der hätte das nicht nötig, sich aufzureiben, hat aber wie oben erwähnt auch seinen Platz in diesem Spiel. Die ganzen Merkels, Hollandes, Schulzes, Junkers etc. stehen jetzt schon wie Idioten da, und merken es nichtmal…

    Liebe Hilke,
    ja, so sehe ich das auch.

    Herzliche Grüße
    Alex

  10. 10
    Gabriele Noack sagt:

    N’abend lieber Alex,
    danke für deinen obigen Beitrag.In deiner Antwort auf Nimru’s Beitrag-der letzte Satz hätte von mir sein können(klasse).
    Die Sichtweise von Hilke ist auch meine.
    LG Gabriele

  11. 11
    Elisabeth Obkircher sagt:

    Mir ist diese Bestürzung und Ablehnung über die Wahl von Trump einfach nur unverständlich.Ich frage mich auch was wäre wenn Clinton Präsidentin geworden wäre. Ich knn es mir nur so erklären :Trump ist Veränderung,Clinton ist gewohntes beibehalten:Die Menschen wollen zwar Veränderungen,aber es darf nicht weh tun und es soll angenem sein,so wie man sich vielleicht den Tod wünschen würde. Trump ist hoffentlich der jenige ,den die welt braucht
    Elisabeth Obkircher

  12. 12
    einfachnursein sagt:

    Ganz groß inszeniertes abscheuliches Theater!
    Mir reichen die „Bilder“galerien während dieses ganzen (Wahl-) Kampfes aus. Mimik, Gestik…
    Verprechen? Ziele? Berufung?..(eher wohl (Macht-) Befriedigung) Hick-Hack! Ich lasse mich gern vom Gegenteil meiner Meinung überzeugen! Die Welt ist im Chaos, so oder so.
    Consciousness (3)
    „Lebt das Leben, was morgen kommt, weiß niemand.“
    Absolut!
    Beste Grüße

  13. 13
    Elias sagt:

    Danke für den Beitrag. Ich sehe insbesondere den Aspekt, dass unsere persönlichen Prozesse einen Einfluss auf kollektive Felder hat. Und die Geistige Welt, die mit wirkt, das sind auch wir in höheren Bewusstseinsebenen. Wenn ich meinen Verstand ruhen lasse, dann nehme ich ein Potenzial dafür war, das Menschen wie Trump ebenfalls in diesem Feld leben und davon beeinflusst werden. Dann nehme ich war, dass er sehr seine persönliche Wahrheit ausspricht, autentisch ist. Was, wenn auch er durch Prozesse geht, Momente des Erwachens durchlebt und sich selbst und uns überrascht? Sei realistisch, rechne mit Wundern.

  14. 14
    einfachnursein sagt:

    (Elias 13)>Sei realistisch, rechne mit Wundern.>
    Ich wollte postscriptum schreiben: „Die Hoffnung stirbt zuletzt.“
    Ganz wohl wirkt er auf mich authentisch, er kann wohl gar nicht anders und das lässt diesen Menschen erkennen und schreckt mich gleichfalls ab! Ich lass mich im Leben gern positiv überraschen! Ich rechne gern mit Wundern 🙂
    Danke Elias

  15. 15
    Kahtarina K. sagt:

    Hi, ich bin sicher, die Überraschungen werden weitergehen – gerade durch + mit Trump!!!
    Ich muss lachen, weil alle so überrascht sind von Trumps Wahlsieg – er versteht den Showbiz, den hat er uns glaubwürdig dargestellt. Bernie Sanders hat sich Trump als Hilfe angeboten!!!! Da sage ich nur „wow“ – kann es noch besser kommen?
    Ich glaube tatsächlich, das Schlimmste wurde abgewendet!
    Ich sitze hier + schmunzle + lache + stimme Consciousness zu + bin damit für ein aufrechtes Gehen aller Menschen + ein neues Miteinander.
    Freut Euch, seid glücklich mit Euch selbst – lasst uns diese Welt zu einem Ort der Harmonie machen – Liebe ist die stärkste Kraft! Ich glaube tatsächlich, es geht voran + das passt so genial zu diesem Blogg.
    Beste Wünsche K.

  16. 16
    Kahtarina K. sagt:

    Jaaa – danke Elias!!!!
    Ich bin total Deiner Meinung!
    Ich glaube Trump ist ein gewitzter Stratege + hat eine ganze Menge Humor mit im Gepäck!!!
    Lasst uns alle vom Besten ausgehen!
    Beste Wünsche K.

  17. 17
    Gabi sagt:

    Hallo Alex,
    ein sehr guter Artikel, den ich in weiten Teilen teilen kann.
    Es ist schwierig zu sagen, was Trump von all dem was er sagte umsetzen wird. Er spiegelt das momentane Zeitgeschehen. Unberechenbar und nicht vorhersehbar.
    Lieben Gruß
    Gabi

  18. 18
    Alex Miller Alex Miller sagt:

    Hallo Gabi,
    danke. Ja, wird man sehen was er umsetzen wird / kann. Es bleibt auf jeden Fall sehr spannend…
    Herzliche Grüße
    Alex

  19. 19
    Cesar sagt:

    Probation follows Promotion…..

  20. 20
    matrixen sagt:

    Hallo Alex,
    einen schönen Humor hast du da …. ich weiß gerade nicht ob ich lachen oder weinen soll ?
    Der Kurzfilmtitel, direkt unter diesem Artikel, (Mit Aufmerksamkeit erschaffen wir die Welt) hat mich schon sehr bewegt, vielleicht weil ich ihn in meiner Welt einen hohen Wahrheitsgehalt gebe. Ich frage mich gerade ob du es auch so siehst ?
    Wie sollen wir eine neue Welt erschaffen, wenn wir immernoch mit den alten Informationen gefüttert werden ? Wenn ich doch weiß, dass es sich um ein Theaterstück handelt, was ich eigendlich gar nicht sehen will, warum schaue ich es mir trotzdem an ?
    Mal ehrlich ….. seit Wochen wird in den Medien die Wahl zwischen Pest und Cholera propagiert, ….. muß man sich wirklich für eins von den beiden entscheiden ?
    Wenn ihr mich fragt, … ich kenne die beiden überhaupt gar nicht, sie sind mir genau so scheißegal wie Obama, Osama, IS, ,Angela, Putin oder der Kaiser von China. Wenn ich die Seuche morgen, übermorgen aus meinem Leben verband haben möchte, muß ich heute damit anfangen sie loszulassen, oder ?

    „Mit Aufmerksamkeit erschaffen wir die Welt“, seit dem das einigen bewußt ist, stellt sich in mir die Frage, warum soll man eigendlich seit einigen Jahren zur Krebs- Vorsorge- Untersuchung gehen ? Ist so etwas nicht vorsätzlich ? Wenn man doch weiß, dass das System Krank macht, warum ändert man es nicht. Lasst uns doch bitte darüber Vordenken, was wir möchten …. und nicht darüber nachdenken was wir weniger schlecht finden.

    Osho ist eine weise Sehle und trifft damit mal wieder den Nagel auf den Kopf.
    Danke dafür
    LG matrixen

  21. 21
    Alex / Gehvoran Alex / Gehvoran sagt:

    Hallo Matrixen,
    in dem Fall empfehle ich dir das Lachen, ist besser fürs Gemüt 😉

    Die Wahl von Trump hat ja durchaus seine positiven Aspekte – vor allem für den Zeitenwandel – wie auch oben beschrieben, deshalb sehe ich es nicht als Gegensatz, wenn man sich diese etwas genauer ansieht und seine Aufmerksamkeit für einen Moment darauf richtet.

    Wenn es regnet, ich aber lieber Sonne haben möchte, sollte ich auch einen Regenschirm mitnehmen, wenn ich nicht nass werden will 😉

    Herzliche Grüße
    Alex

  22. 22
    Katharina K. sagt:

    Hi matrixen,
    Krebsvorsorge halte ich für grotesk, wenn die Ursachen von Krebs weder klar genannt noch wirklich „abgeschafft“ werden.
    In der Pharmazie (intern!!!!) gibt es so tolle Bezeichnungen wie „conditioning branding“, das bedeutet Menschen so zu „therapieren + supplementieren“, dass sie als Patienten erhalten bleiben!
    Noch Fragen??? Nur ein Kranker ist ein guter Patient!
    Wer ist überhaupt an der Gesundung interessiert? Bestimmt nicht die, die an den Krankheiten verdienen!
    JAAAAA – genau – konzentriere Dich auf das was DU wirklich willst! Die Folge davon ist, es bleibt sehr wenig Raum für das was DU nicht willst.
    Ein HUNA-Prinzip lautet: Energie folgt der Aufmerksamkeit!
    Die besten Wünsche an ALLE K.

  23. 23
    matrixen sagt:

    hallo Alex,
    ich habe mich dann doch fürs lachen entschlossen, allein schon wegen der Zukunft.
    Jedoch glaube ich nicht daran, dass Trump auch nur einen positiven Aspekt bringen wird, … das würde ich von Clinton aber auch nicht erwarten, da es im Theater nun mal nur Schauspieler gibt die nach Drehbuch ihre Show spielen …, wer das nicht tut, kann sich einen neuen Job suchen. Meine Aufmerksamkeit für die Zukunft heißt also zwangsläufig, … Trump ? … wer ist Trump ? … Demokratie ? … was ist Demokratie ?

    Wenn es regnet und ich möchte lieber Sonne haben, bestelle ich mir als erstes einmal die Sonne für später oder morgen, damit sie auch kommen kann …… und erst dann überlege ich mir, ob ich einen Regenschirm benutze oder gleich zu Hause bleibe.
    Selbstverständlich weiß ich, dass es von dir eine gut gemeinte Ausrichtung hat … ich danke dir auch für dein Sein und deine Arbeit.

    LG matrixen

    Hallo Katharina K.,
    ja … ich gebe dir vollkommen recht,
    … deswegen zahlen wir ja auch in die Krankenkasse ein, um dann irgendwann ins Krankenhaus, das moderne Konzentrationslager, zu kommen.

    LG matrixen

  24. 24
    Alex / Gehvoran Alex / Gehvoran sagt:

    Lieber Matrixen, danke für deine Gedanken.
    Show must go on… 😉

    Lg
    Alex

  25. 25
    Petra sagt:

    Lieber Alex, liebe Leser dieses Blogs!

    Nun möchte ich auch noch einige Gedanken mit Euch allen teilen. Vorweg ganz klar: Das bestehende Establishment verfolgt in seiner Gesamtheit bestimmt keine edlen Ziele! Und ich war und bin gewiss kein „Fan“ von Hillary Clinton. Dies möchte ich vorweg klar stellen. Aus spiritueller Sicht betrachtet, finde ich den Ausgang der Wahl trotz alledem sehr bedenklich, was ich hiermit gerne erläutern möchte:
    Ein Kandidat wie Donald Trump arbeitete fast ausschließlich mit dem Faktor „Angst, Hass und das Aufhetzen der Menschen gegeneinander“. Und er hat sich nicht nur „daneben benommen“ wie Du es ausgedrückt hast lieber Alex, sondern er vertritt eine sehr eindeutige Ideologie, bei der ich von Liebe und Respekt allen Lebewesen gegenüber nichts erkennen kann.
    Nun stellen sich für mich folgende Fragen:
    Wie soll ein derartiger Präsident nun etwas zum Positiven bewirken, wo es doch bereits an den unabdingbaren Grundwerten mangelt, wie das Anerkennen der Rechte aller Menschen, gleich welcher Herkunft, Rasse, Geschlechts etc.?
    Ist es nicht naheliegend, dass die Mächtigen bemerkt haben, dass sie mit ihrer bisherigen Strategie zu langsam vorankommen und ihnen die Zeit davonläuft?
    Wäre da nicht ein Präsident Trump ein vermeintlich genialer Schachzug, um schneller ihre Pläne in die Tat umzusetzen? Die Energie der Spaltung findet sich hier an vorderster Front.

    Somit verstehe ich sehr gut, dass viele Menschen, und auch viele spirituell denkende Menschen, dies nicht gutheißen. Das heißt nicht zwangsläufig, dass Hillary Clinton besser gewesen wäre, ich persönlich halte jedoch Trump’s Ideologie für noch einen Tick gefährlicher, da sie ganz offen und unverblümt Spaltung zwischen Geschlechtern, Rassen, Religionen etc. betreibt und Abgrenzung statt Miteinander propagiert.

    Lassen wir uns überraschen, ich werde trotz alledem nicht das Vertrauen verlieren und weiterhin für Liebe, Respekt einstehen, wo immer mir das möglich ist.
    Ich wünsche Dir lieber Alex und allen Lesern alles Gute in diesen stürmischen Zeiten!

  26. 26
    Hilke sagt:

    Lieber Alex und alle Interessierten,
    hier habe ich heut einen Text von Sabine Wolf gefunden, wo jeder der selbst „vom Zaun herunterkommen“ mag, z.B. an einem Kostenfreien Webinar zum Thema mitmachen möchte:
    http://kristallmensch.net/blog-aktuell.html

    Ich hoffe, das ist für dich okay, Alex?
    Herzensgrüße und ein schönes WE dir,
    Hilke

  27. 27
    einfachnursein sagt:

    Lieber Alex, hallo an alle, zwei… vielleicht interessante links zum Thema…
    https://www.sein.de/donald-trump-der-verkappte-spirituelle-lehrer/
    https://www.sein.de/trump-was-macht-er-mit-dir/
    Lg…

  28. 28
    Katharina K. sagt:

    Danke Danke Danke an „einfachnursein“ + „Hilke“ für diese Links!!!!
    Schau Euch Trump genau an – er bindet seine komplette Familie mit ein, auch was die Staatsgeheimnisse angeht.
    Er nimmt zu allen Kommunikation auf.
    Er hat uns vor der Wahl den perfekten Showbiz präsentiert. Jetzt sieht es für mich so aus, als ob er wahrhaft überlegt handelt.
    Prüft die Meldungen über ihn kritisch! Fragt Euch warum gegen ihn Stimmung gemacht wird!
    Das Beste für ALLE!
    Katharina K.

Ihre Meinung interessiert uns. Schreiben Sie uns! (Kommentare, die sich nicht auf das Thema beziehen, werden gelöscht)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.