Die Gabe zu heilen

05 Feb 2017 Von Kommentare: 13 Medien, Spirituelle Filme

Die Gabe zu heilen Film

Ist es möglich, dass Menschen durch Handauflegen geheilt werden können? Oder durch Visualisierungen, Autosuggestionen, Pendel, Kräutertränke? Oder vermag allein schon der Glaube daran, seine Gesundheit einem Heiler anzuvertrauen, die Selbstheilungskräfte derart zu aktivieren, dass selbst Tumore geheilt werden können? Fünf charismatische Heiler aus Deutschland, Österreich und der Schweiz werden im Film „Die Gabe zu heilen“ bei ihrer täglichen Arbeit begleitet und geben interessante und manchmal erstaunliche Einblicke über ihr Leben, ihre Erkenntnisse und ihre Berufung. Was in der westlichen Welt weitgehend als Hokuspokus abgetan wird, gilt in anderen Kulturkreisen als völlig „normal“. Aber in Zeiten des Wandels, wie wir sie momentan erleben, wird von immer mehr Menschen das rein materielle Weltbild zunehmend in Frage gestellt und so werden bei körperlichen und psychischen Beschwerden vermehrt alternative Heilmethoden in Erwägung gezogen.

„Die Gabe zu heilen“ strahlt eine angenehme Langsamkeit aus, Ruhe und Stille

Alle fünf Heiler (Jakob »Köbi« Meile, Ojuna Altangerel, Birthe Krabbes, Robert Baldauf und Stephan Dalley) vermitteln die Aura universeller Weisheit, sowie tief verwurzelte Natur- und Erdverbundenheit. Dennoch sind es ganz normale Menschen, denen man ihre heilenden Fähigkeiten kaum ansieht. Sie gehen ins Fußballstadion, in die Kirche oder in die Wirtschaft zum Kartenspielen und Biertrinken. Ihre heilenden Fähigkeiten betrachten sie als die ihnen übertragene Aufgabe des Himmels, die sie in großer Dankbarkeit und Demut ausüben. Alle im Film gezeigten Behandlungen sind authentisch, und nicht nachgespielt. So unterschiedlich die Beschwerden und Geschichten der Patienten sind, so unterschiedlich sind auch die Behandlungsmethoden der fünf Heiler. Einige Szenen lassen den Zuschauer schmunzeln, staunen und selbstreflektieren. Andere gehen ins Herz und rühren zu Tränen. Wunderschön, am Rande bemerkt, sind die großartigen Aufnahmen der Schweizer Berge.

Die Gabe zu heilenIm Film wird klar, dass keiner der Heiler ein Zauberer ist, vielmehr wird den Patienten durch verschiedenste Methoden ermöglicht, den Zugang zum inneren Heiler zu finden. Denn wenn sich das gesamte System auf Heilung ausrichtet, einem Weg folgt und daran glaubt, kann Heilung entstehen. Das, wovon man überzeugt ist und an was man glaubt, tritt ein. Definitiv.

Es gibt viel mehr zwischen Himmel und Erden, und nicht alles können wir verstehen. Und wir müssen auch nicht alles verstehen. Aber alles, was geschieht, hat einen Sinn.

Offizielle Filmbeschreibung

DIE GABE ZU HEILEN erzählt die Geschichte von Menschen, die mit ihren besonderen Fähigkeiten Beschwerden ihrer Patienten lindern oder heilen können. Fünf charismatische Heiler aus Deutschland, Österreich und der Schweiz lassen den Zuschauer teilhaben an der Suche nach versteckten Ursachen und bei der Anwendung von überliefertem Heilwissen. Mit ihrer sinnlichen und übersinnlichen Begabung therapieren sie seelische und körperliche Krankheiten, bei denen die klassische Medizin oft schon aufgegeben hat. Der Film zeigt, wie diese althergebrachten, obskur wirkenden Methoden eine perfekte Ergänzung zur klassischen Schulmedizin sein könnten.

Regie: Andreas Geiger • Produktion: Eikon Südwest, Grünbach Film • Genre: Dokumentation • FSK: ohne Altersbeschränkung • Dauer: 102 min • Kinostart: 23. Februar 2017

http://www.diegabezuheilen.de/#kinofinder

Copyright: © Alex Miller / www.gehvoran.com

Das Buch zum Film: Ab 27. Februar im Buchhandel

13 Kommentare zu diesem Artikel

  1. 1
    chris says:

    Hallo,
    ja, der Glaube versetzt Berge.

    Heute kam im TV etwas über „Bewußt Leben“, ich habe dazu die Autorseite gefunden.
    In der linken Spalte gibts zu „andere Themen“ einige Texte zu lesen.
    http://pennington-training.com/index.php?option=com_content&view=article&id=6&Itemid=112&lang=de
    Es geht um die Verletzbarkeit, die Zeiten, das Unbewußte…

    🙂

  2. 2
    Andreas says:

    Hallo Alex, ich heile schon lange mit meinen Händen, ist für mich keine große Angelegenheit, am besten kann ich es mit der linken Hand (geht schneller) ich find es übrigends sehr gut das Du dich diesem Thema annimmst. Wenn ich Hand auflege spüre ich den Schmerz sofort in meinen Händen (manchmal ist es echt heftig) danach muß ich denSchmerz aus meinen Händen schütteln, und den Menschen geht es sofort spürbar besser.

    Liebe Grüße Andreas

  3. 3
    einfachnursein says:

    Danke Alex für diesen Artikel.
    Der erste Satz im Artikel könnte auch lauten…“WARUM! ist es möglich….“, denn das es so ist, ist mMn., unumstritten!
    Wenn es um punktuelle Schmerzen geht, lege ich meine Hand auf oder massiere leicht, mit Bitte um Heilung, vertraue ich auf die Kraft, die von wo auch immer! kommt und durch meine Hände geht. Die Erfahrung habe ich durch meine Kinder gemacht.
    Das ein Schamane die Selbstheilungskräfte eines Menschen aktivieren kann und damit Heilung erreicht, habe ich mal gelesen, das hat mich sehr beeindruckt! Und manchmal habe ich auch den Eindruck, dass oft „nur“ berührende Zuwendung oder Zuhören fehlt…
    LIEBE 🙂
    Schöne Woche euch allen, danke für das Thema und den Tipp lieber Alex !

  4. 4
    einfachnursein says:

    @Andreas, ich bevorzuge auch die linke Hand und emfinde diese wirksamer.(kommt ja auch vom Herzen ;))

  5. 5
    Alex / Gehvoran Alex / Gehvoran says:

    Hallo Chris,
    dert Glaube versetzt Berge – genau, so ist das! 🙂

    Hallo Andreas,
    freut mich, dass du deine Gabe erkannt hast und dies umsetzen kannst.

    Hallo einfachnursein,
    nicht umsonst legen Mütter und Väter „automatisch“ ihren Kindern ihre Hände auf den Kopf, wenn sie sich wehgetan haben. Heilung tritt mit Berührungen ein, jeder kann es, und auch bereits mit der reinen Absicht „zu heilen“. Ich selbst bevorzuge Visualisierungen, wenn ich Beschwerden habe – zusammen mit Hand auf die betreffende Stelle legen.

    Herzliche Grüße und eine schöne Woche
    Alex

  6. 6
    chris says:

    Lieber Alex,

    es heißt ja auch „Energie folgt der Aufmerksamkeit“.
    Bei sich selber wird ja auch versucht automatisch das Auraloch zuzuhalten, wenn jemand sich gestoßen hat oder gefallen ist.
    Es ist sowieso eine innere Gewißheit, ob etwas „schlimm“ ist oder nicht.
    Ich hatte mich mal beim vorbeigehen an einer Glasspitze aufgeritzt. Ich stand da und horchte, ob ich umkippen werde (kreislaufmäßig). Das war meine einzige Wunde, sonst nur geplante Op´s.
    Und das Blut floß auch nicht viel, war einfach nur eine Fleischwunde. Angst ist bei sowas fehl am Platz.
    Hand aufgelegt hab ich auch schon. Ist ja ansich auch zur Entspannung gut. Kann jeder machen bzw. lernen.

    lg Chris

  7. 7
    ArtAlpina says:

    Hallo zusammen,
    seit einigen Jahren arbeite ich selbst als energetische Heilerin. Der Trailer des Films hat mich tief berührt. Seit meinem Umzug aufs Land fehlt mir leider die Kinowelt einer Großstadt, ich bin ziemlich sicher, daß dieser Film nicht in den herkömmlichen Blockbusterpopcornkinos gezeigt wird. Gibt es eine Möglichkeit, ihn auf DVD zu erwerben?

    Danke für diese wunderbare Seite. Sie zaubert viel Licht in mein Leben.

  8. 8
    matrixen says:

    Hallo lieber Alex,
    da hast du dir wirklich ein schönes Thema ausgesucht. Die Welt ist randvoll von alternativen Heilmethoden und auch randvoll mit kranken Menschen, so das sich die Dualität direkt wieder ausgleicht. Was jetzt noch fehlt ist, das meine Krankenkasse auch diese Behandlungen übernimmt und die Selbstheilung auch offiziellen Status bekommt. Zur Selbstheilung möchte ich noch einen kleinen Tipp abgeben, „Zeolith“ macht zwar keine Wunder, ist für den Körper durchaus heilend, weil es eine Vielzahl toxischer Stoffe vom Mund bis zu After bindet und ausleitet, so das der Körper den Abbau dieser Gifte erspart bleibt, sozusagen vorbeugende Heilung.

  9. 9
    Alex / Gehvoran Alex / Gehvoran says:

    Liebe ArtAlpina,
    herzlich willkommen – und lieben Dank 🙂

    Lieber Matrixen,
    danke für deinen Tipp mitdem Zeolith, was mir neu ist. Entgiften ist das wichtigste.

    Liebe Grüße
    Alex

  10. 10
    ArtAlpina says:

    Lieber Matrixen, mit Zeolith habe ich selbst wunderbare Erfahrung gemacht. Insbesondere in Verbindung mit Chlorellaalgen wirkt Zeolith echte Wunder.
    Eine Kundin empfahl mir zudem Natron, da die meisten in unserer Gesellschaft (einschließlich mir selbst) völlig übersäuert sind. Es wirkt bei mir wahrhafte Wunder, meine Haut ist viel feiner geworden und ich habe seither keinerlei Probleme mehr mit Sodbrennen.
    Aus eigener Erfahrung kann ich übrigens sagen, daß Zeolith auch energetisch reinigt. Also nicht wundern, wenn auch alte Verletzungen und überholte Glaubensmuster aufgelöst und geheilt werden.

  11. 11

    @Matrixen
    Vielleicht ist die Securvita eine Wahlmöglichkeit zu anderen Krankenkassen. Die Securvita ist eine gesetzliche Krankenkasse mit Sitz in Hamburg die sich auf alternative Heilbehandlungen spezialisiert hat und zum Beitragssatz von derzeit 16% ( Barmer 15, 7 %, DAK 16,1 % ), gesetzlich Versicherte aufnimmt. Innerhalb einer Zusatzversicherung von monatlich rund 35 Euro bezahlt die Securvita Heilpraktiker, Ärzte auch ohne Kassenzulassung, anthroposophische Medizin und Homöopathie, naturheilkundliche Leistungen und naturheilkundliche Arzneimittel und Akkupunktur. Wenn man einige Leistungen abwählt, wie z.B. Kuren, Haushaltshilfe, Heilmittel, Fahrtkosten mit Ausnahme von Rettungsfahrten oder Mutter-Kind -Kuren bekommt man jährlich bis 300 Euro zurückerstattet. Wenn man gar keine Leistungen im Jahr in Anspruch nimmt, bekommt man nochmals einen kompletten Monatsbeitrag inklusive Arbeitgeberanteil zurückerstattet. Die Securvita ist 24 Stunden kostenlos unter einer 0800er Nummer zu erreichen.

  12. 12
    Katharina K. says:

    Ich bin mir sicher, dass jeder Mensch die Kraft zur Heilung in sich trägt + wir uns auch gegenseitig zur Heilung verhelfen können.
    Die Aborigines, Ureinwohner Australiens, heilen durch Visualisierung der Gesundheit + die Hand wird über die zu helende Stelle gehalten.
    Zur Entgiftung kann ich Borax empfehlen – das hatte + hat bei mir sensationelle Wirkungen!!! (Anregungen des Stoffwechsels!!!)
    Wichtig ist auch, die Heilung wahrhaft zu wollen + sich diese zu wünschen.
    In meiner Familie hat es schon geniale Begebenheiten zu Heilungen gegeben!!! Schlüssel ist wie so oft die Liebe.

  13. 13
    matrixen says:

    @ ArtAlpina,
    das freud mich zu hören, ich nehme Zeolith seit über 2 Jahren und schwöre drauf … , auch Natron steht in meiner Küche und ich werfe es mir Regelmäßig ein, wie du schon sagst zum Körperneutralisieren oder entseuern. Zeolith kann auch bei Verletzungen auf die Haut aufgetragen werden, wobei ich da immer Aloe Vera bevorzuge, was die Haut angeht ist sie für mich die Nr 1.

    @ Consciousness,
    danke für den lieben Tipp, das hört sich schon mal toll an …. , aber ich bin dann doch zu weit weg von Hamburg und Regel meine Ausfallerscheinungen dann meistens selber (Selbstheilung). Wenn ich dann doch mal wo hin gehe(ca. alle 3 Jahre einmal), dann meist zu solchen Freaks, wo sich auch diese Kasse weigern wird. Das letzte mal war ich beim Radioniker, der hat mir dann noch gleich was aus meiner Wikingerzeit erzählt und mein Leiden war auch verschwunden. Es hat gerademal 105.- € gekostet, viel Spaß gemacht und die kann ich dann auch noch aus eigener Tasche berappen.

    @ All,
    Zeolith bewährt sich ausserdem sehr gut gegen Nanopartikel (Chemtrails), es bindet hervoragend Aluminium und andere Metalle. Da unser Körper aus allen Richtungen immer mehr vergiftet wird, ist es nur um so wichtiger, ihn bei der Entgiftung zu unterstützen. Die eingesparte Entgiftungsenergie, kann der Körper an anderer Stelle nützlich einsetzen.

Ihre Meinung interessiert uns. Schreiben Sie uns! (Kommentare, die sich nicht auf das Thema beziehen, werden gelöscht)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.