Die Gabe zu heilen

05 Feb 2017 Von Kommentare: 40 Medien, Spirituelle Filme

Die Gabe zu heilen Film

Ist es möglich, dass Menschen durch Handauflegen geheilt werden können? Oder durch Visualisierungen, Autosuggestionen, Pendel, Kräutertränke? Oder vermag allein schon der Glaube daran, seine Gesundheit einem Heiler anzuvertrauen, die Selbstheilungskräfte derart zu aktivieren, dass selbst Tumore geheilt werden können? Fünf charismatische Heiler aus Deutschland, Österreich und der Schweiz werden im Film „Die Gabe zu heilen“ bei ihrer täglichen Arbeit begleitet und geben interessante und manchmal erstaunliche Einblicke über ihr Leben, ihre Erkenntnisse und ihre Berufung. Was in der westlichen Welt weitgehend als Hokuspokus abgetan wird, gilt in anderen Kulturkreisen als völlig „normal“. Aber in Zeiten des Wandels, wie wir sie momentan erleben, wird von immer mehr Menschen das rein materielle Weltbild zunehmend in Frage gestellt und so werden bei körperlichen und psychischen Beschwerden vermehrt alternative Heilmethoden in Erwägung gezogen.

„Die Gabe zu heilen“ strahlt eine angenehme Langsamkeit aus, Ruhe und Stille

Alle fünf Heiler (Jakob »Köbi« Meile, Ojuna Altangerel, Birthe Krabbes, Robert Baldauf und Stephan Dalley) vermitteln die Aura universeller Weisheit, sowie tief verwurzelte Natur- und Erdverbundenheit. Dennoch sind es ganz normale Menschen, denen man ihre heilenden Fähigkeiten kaum ansieht. Sie gehen ins Fußballstadion, in die Kirche oder in die Wirtschaft zum Kartenspielen und Biertrinken. Ihre heilenden Fähigkeiten betrachten sie als die ihnen übertragene Aufgabe des Himmels, die sie in großer Dankbarkeit und Demut ausüben. Alle im Film gezeigten Behandlungen sind authentisch, und nicht nachgespielt. So unterschiedlich die Beschwerden und Geschichten der Patienten sind, so unterschiedlich sind auch die Behandlungsmethoden der fünf Heiler. Einige Szenen lassen den Zuschauer schmunzeln, staunen und selbstreflektieren. Andere gehen ins Herz und rühren zu Tränen. Wunderschön, am Rande bemerkt, sind die großartigen Aufnahmen der Schweizer Berge.

Die Gabe zu heilenIm Film wird klar, dass keiner der Heiler ein Zauberer ist, vielmehr wird den Patienten durch verschiedenste Methoden ermöglicht, den Zugang zum inneren Heiler zu finden. Denn wenn sich das gesamte System auf Heilung ausrichtet, einem Weg folgt und daran glaubt, kann Heilung entstehen. Das, wovon man überzeugt ist und an was man glaubt, tritt ein. Definitiv.

Es gibt viel mehr zwischen Himmel und Erden, und nicht alles können wir verstehen. Und wir müssen auch nicht alles verstehen. Aber alles, was geschieht, hat einen Sinn.

Offizielle Filmbeschreibung

DIE GABE ZU HEILEN erzählt die Geschichte von Menschen, die mit ihren besonderen Fähigkeiten Beschwerden ihrer Patienten lindern oder heilen können. Fünf charismatische Heiler aus Deutschland, Österreich und der Schweiz lassen den Zuschauer teilhaben an der Suche nach versteckten Ursachen und bei der Anwendung von überliefertem Heilwissen. Mit ihrer sinnlichen und übersinnlichen Begabung therapieren sie seelische und körperliche Krankheiten, bei denen die klassische Medizin oft schon aufgegeben hat. Der Film zeigt, wie diese althergebrachten, obskur wirkenden Methoden eine perfekte Ergänzung zur klassischen Schulmedizin sein könnten.

Regie: Andreas Geiger • Produktion: Eikon Südwest, Grünbach Film • Genre: Dokumentation • FSK: ohne Altersbeschränkung • Dauer: 102 min • Kinostart: 23. Februar 2017

http://www.diegabezuheilen.de/#kinofinder

Copyright: © Alex Miller / www.gehvoran.com

Das Buch zum Film: Ab 27. Februar im Buchhandel

40 Kommentare zu diesem Artikel

  1. 1
    chris says:

    Hallo,
    ja, der Glaube versetzt Berge.

    Heute kam im TV etwas über „Bewußt Leben“, ich habe dazu die Autorseite gefunden.
    In der linken Spalte gibts zu „andere Themen“ einige Texte zu lesen.
    http://pennington-training.com/index.php?option=com_content&view=article&id=6&Itemid=112&lang=de
    Es geht um die Verletzbarkeit, die Zeiten, das Unbewußte…

    🙂

  2. 2
    Andreas says:

    Hallo Alex, ich heile schon lange mit meinen Händen, ist für mich keine große Angelegenheit, am besten kann ich es mit der linken Hand (geht schneller) ich find es übrigends sehr gut das Du dich diesem Thema annimmst. Wenn ich Hand auflege spüre ich den Schmerz sofort in meinen Händen (manchmal ist es echt heftig) danach muß ich denSchmerz aus meinen Händen schütteln, und den Menschen geht es sofort spürbar besser.

    Liebe Grüße Andreas

  3. 3
    einfachnursein says:

    Danke Alex für diesen Artikel.
    Der erste Satz im Artikel könnte auch lauten…“WARUM! ist es möglich….“, denn das es so ist, ist mMn., unumstritten!
    Wenn es um punktuelle Schmerzen geht, lege ich meine Hand auf oder massiere leicht, mit Bitte um Heilung, vertraue ich auf die Kraft, die von wo auch immer! kommt und durch meine Hände geht. Die Erfahrung habe ich durch meine Kinder gemacht.
    Das ein Schamane die Selbstheilungskräfte eines Menschen aktivieren kann und damit Heilung erreicht, habe ich mal gelesen, das hat mich sehr beeindruckt! Und manchmal habe ich auch den Eindruck, dass oft „nur“ berührende Zuwendung oder Zuhören fehlt…
    LIEBE 🙂
    Schöne Woche euch allen, danke für das Thema und den Tipp lieber Alex !

  4. 4
    einfachnursein says:

    @Andreas, ich bevorzuge auch die linke Hand und emfinde diese wirksamer.(kommt ja auch vom Herzen ;))

  5. 5
    Alex / Gehvoran Alex / Gehvoran says:

    Hallo Chris,
    dert Glaube versetzt Berge – genau, so ist das! 🙂

    Hallo Andreas,
    freut mich, dass du deine Gabe erkannt hast und dies umsetzen kannst.

    Hallo einfachnursein,
    nicht umsonst legen Mütter und Väter „automatisch“ ihren Kindern ihre Hände auf den Kopf, wenn sie sich wehgetan haben. Heilung tritt mit Berührungen ein, jeder kann es, und auch bereits mit der reinen Absicht „zu heilen“. Ich selbst bevorzuge Visualisierungen, wenn ich Beschwerden habe – zusammen mit Hand auf die betreffende Stelle legen.

    Herzliche Grüße und eine schöne Woche
    Alex

  6. 6
    chris says:

    Lieber Alex,

    es heißt ja auch „Energie folgt der Aufmerksamkeit“.
    Bei sich selber wird ja auch versucht automatisch das Auraloch zuzuhalten, wenn jemand sich gestoßen hat oder gefallen ist.
    Es ist sowieso eine innere Gewißheit, ob etwas „schlimm“ ist oder nicht.
    Ich hatte mich mal beim vorbeigehen an einer Glasspitze aufgeritzt. Ich stand da und horchte, ob ich umkippen werde (kreislaufmäßig). Das war meine einzige Wunde, sonst nur geplante Op´s.
    Und das Blut floß auch nicht viel, war einfach nur eine Fleischwunde. Angst ist bei sowas fehl am Platz.
    Hand aufgelegt hab ich auch schon. Ist ja ansich auch zur Entspannung gut. Kann jeder machen bzw. lernen.

    lg Chris

  7. 7
    ArtAlpina says:

    Hallo zusammen,
    seit einigen Jahren arbeite ich selbst als energetische Heilerin. Der Trailer des Films hat mich tief berührt. Seit meinem Umzug aufs Land fehlt mir leider die Kinowelt einer Großstadt, ich bin ziemlich sicher, daß dieser Film nicht in den herkömmlichen Blockbusterpopcornkinos gezeigt wird. Gibt es eine Möglichkeit, ihn auf DVD zu erwerben?

    Danke für diese wunderbare Seite. Sie zaubert viel Licht in mein Leben.

  8. 8
    matrixen says:

    Hallo lieber Alex,
    da hast du dir wirklich ein schönes Thema ausgesucht. Die Welt ist randvoll von alternativen Heilmethoden und auch randvoll mit kranken Menschen, so das sich die Dualität direkt wieder ausgleicht. Was jetzt noch fehlt ist, das meine Krankenkasse auch diese Behandlungen übernimmt und die Selbstheilung auch offiziellen Status bekommt. Zur Selbstheilung möchte ich noch einen kleinen Tipp abgeben, „Zeolith“ macht zwar keine Wunder, ist für den Körper durchaus heilend, weil es eine Vielzahl toxischer Stoffe vom Mund bis zu After bindet und ausleitet, so das der Körper den Abbau dieser Gifte erspart bleibt, sozusagen vorbeugende Heilung.

  9. 9
    Alex / Gehvoran Alex / Gehvoran says:

    Liebe ArtAlpina,
    herzlich willkommen – und lieben Dank 🙂

    Lieber Matrixen,
    danke für deinen Tipp mitdem Zeolith, was mir neu ist. Entgiften ist das wichtigste.

    Liebe Grüße
    Alex

  10. 10
    ArtAlpina says:

    Lieber Matrixen, mit Zeolith habe ich selbst wunderbare Erfahrung gemacht. Insbesondere in Verbindung mit Chlorellaalgen wirkt Zeolith echte Wunder.
    Eine Kundin empfahl mir zudem Natron, da die meisten in unserer Gesellschaft (einschließlich mir selbst) völlig übersäuert sind. Es wirkt bei mir wahrhafte Wunder, meine Haut ist viel feiner geworden und ich habe seither keinerlei Probleme mehr mit Sodbrennen.
    Aus eigener Erfahrung kann ich übrigens sagen, daß Zeolith auch energetisch reinigt. Also nicht wundern, wenn auch alte Verletzungen und überholte Glaubensmuster aufgelöst und geheilt werden.

  11. 11

    @Matrixen
    Vielleicht ist die Securvita eine Wahlmöglichkeit zu anderen Krankenkassen. Die Securvita ist eine gesetzliche Krankenkasse mit Sitz in Hamburg die sich auf alternative Heilbehandlungen spezialisiert hat und zum Beitragssatz von derzeit 16% ( Barmer 15, 7 %, DAK 16,1 % ), gesetzlich Versicherte aufnimmt. Innerhalb einer Zusatzversicherung von monatlich rund 35 Euro bezahlt die Securvita Heilpraktiker, Ärzte auch ohne Kassenzulassung, anthroposophische Medizin und Homöopathie, naturheilkundliche Leistungen und naturheilkundliche Arzneimittel und Akkupunktur. Wenn man einige Leistungen abwählt, wie z.B. Kuren, Haushaltshilfe, Heilmittel, Fahrtkosten mit Ausnahme von Rettungsfahrten oder Mutter-Kind -Kuren bekommt man jährlich bis 300 Euro zurückerstattet. Wenn man gar keine Leistungen im Jahr in Anspruch nimmt, bekommt man nochmals einen kompletten Monatsbeitrag inklusive Arbeitgeberanteil zurückerstattet. Die Securvita ist 24 Stunden kostenlos unter einer 0800er Nummer zu erreichen.

  12. 12
    Katharina K. says:

    Ich bin mir sicher, dass jeder Mensch die Kraft zur Heilung in sich trägt + wir uns auch gegenseitig zur Heilung verhelfen können.
    Die Aborigines, Ureinwohner Australiens, heilen durch Visualisierung der Gesundheit + die Hand wird über die zu helende Stelle gehalten.
    Zur Entgiftung kann ich Borax empfehlen – das hatte + hat bei mir sensationelle Wirkungen!!! (Anregungen des Stoffwechsels!!!)
    Wichtig ist auch, die Heilung wahrhaft zu wollen + sich diese zu wünschen.
    In meiner Familie hat es schon geniale Begebenheiten zu Heilungen gegeben!!! Schlüssel ist wie so oft die Liebe.

  13. 13
    matrixen says:

    @ ArtAlpina,
    das freud mich zu hören, ich nehme Zeolith seit über 2 Jahren und schwöre drauf … , auch Natron steht in meiner Küche und ich werfe es mir Regelmäßig ein, wie du schon sagst zum Körperneutralisieren oder entseuern. Zeolith kann auch bei Verletzungen auf die Haut aufgetragen werden, wobei ich da immer Aloe Vera bevorzuge, was die Haut angeht ist sie für mich die Nr 1.

    @ Consciousness,
    danke für den lieben Tipp, das hört sich schon mal toll an …. , aber ich bin dann doch zu weit weg von Hamburg und Regel meine Ausfallerscheinungen dann meistens selber (Selbstheilung). Wenn ich dann doch mal wo hin gehe(ca. alle 3 Jahre einmal), dann meist zu solchen Freaks, wo sich auch diese Kasse weigern wird. Das letzte mal war ich beim Radioniker, der hat mir dann noch gleich was aus meiner Wikingerzeit erzählt und mein Leiden war auch verschwunden. Es hat gerademal 105.- € gekostet, viel Spaß gemacht und die kann ich dann auch noch aus eigener Tasche berappen.

    @ All,
    Zeolith bewährt sich ausserdem sehr gut gegen Nanopartikel (Chemtrails), es bindet hervoragend Aluminium und andere Metalle. Da unser Körper aus allen Richtungen immer mehr vergiftet wird, ist es nur um so wichtiger, ihn bei der Entgiftung zu unterstützen. Die eingesparte Entgiftungsenergie, kann der Körper an anderer Stelle nützlich einsetzen.

  14. 14
    Walburga E. says:

    Da ich selbst ja Heilerin, REIKI-Meisterin und Lehrerin bin, möchte ich auch gern etwas dazu sagen…
    Ja, in unseren Händen wohnt die Fähigkeit, unsere und die Selbstheilungskraft anderer Menschen, zu aktivieren. Jeder kann es, wenn es in Liebe und Vertrauen zum Licht ( für mich GOTT) geschieht…
    Aber…durch die Einweihung in die einzelnen REIKIGRADE kann diese Energie stärker, sehr viel stärker werden…
    Ich bin seit 2003 mit REIKI verbunden und seit 2007 Reikimeisterin. Glaubt mir, wenn ich euch sage, dass sich die Energie bei mir um sooo viel verstärkt hat. Ferner hat man die Möglichkeiten, gezielt auch mit den Symbolen weitere Arten der Energieübertragung, z. B. in die Ferne, oder die Vergangenheit, auszuführen.
    Wie gesagt, der Schlüssel ist die Liebe und das Vertrauen, dass die Selbstheilung geschehen kann.
    Ich glaube aber auch, dass es Menschen gibt, die bereits so lichtvoll sind, dass sich die Reinigung ihres Energiekanales ( Reiki 1. GRAD ), erübrigt. Sie können durch die Stärke ihres Lichtes und der Liebe bei ihrem Tun, sowie dem Vertrauen, in das was geschieht, sicher schon so die Selbstheilung aktivieren. Aber soweit sind nicht alle Menschen, sie suchen sich den Reiki-Weg meines Erachtens aus, um dahin zu kommen. Denn er ist auch ein spiritueller Weg…wenn man ihn konsequent geht…
    Ich spreche hier von Selbstheilung , weil es uns Heilern ja per Gesetz so auferlegt ist. Wir sind ja keine Ärzte oder Heilpraktiker, wir stellen keine Diagnosen und dürfen natürlich keine Heilungsversprechen geben. Der Besuch bei uns, ersetzt ja keinen Besuch beim Arzt oder Heilpraktiker und daher muss immer erst der Arzt oder Heilpraktiker besucht werden. –
    (So, damit habe ich jetzt dem Gesetz mal wieder genüge getan.) Nun kann ich weiter berichten…
    In meiner Heilerausbildung habe ich zusätzlich viele andere Möglichkeiten kennen gelernt, die Selbstheilungskräfte anzuregen… Wir haben mit Kristallheilung, Arbeit mit Stimmgabel, mit Klangschalen, mit Pflanzenessencen/Spagyrik, mit Pendel und Tensor, mit der Blume des Lebens, mit der psycho-spirituellen Kinesiologie und anderem mehr gearbeitet.
    Und ich habe so viel Gutes damit erlebt. Habe alles immer wieder an mir ausprobieren lassen dürfen und selbst an meinen Heilerfreundinnen ausprobiert. Ich bin ständig immer wieder neu in meine Prozesse gekommen, oder sollte ich sagen, gar nicht rausgekommen?… Es ist soviel möglich, wenn der Mensch, mit dem du arbeitest, auch heil werden will. Möchte er das nicht, weil er seine Krankheit “ braucht „, weil sie für ihn einen Nutzen hat, er Energie ( Mitleid) daraus zieht ( oft unbewusst ), so wird sein Körper in der Regel diese Anregung der Selbstheilungskräfte nicht annehmen und nicht umsetzen. SIE ODER ER BLOCKIERT DANN….
    Ja, unsere Zukunft ist spannend, spannend deshalb, weil es irgendwann geschehen könnte, dass sich die Ärzte und Heilpraktiker und Heiler gemeinsam zum Wohl der Menschen einsetzen müssen!!! Weil die Ärzte jetzt schon oft den Menschen nicht mehr helfen können, weil die Seele und der Geist und der Körper nicht zusammen als Ganzes gesehen werden (dürfen). Leider habe ich allein in meinem Bekanntenkreis sehr viele Fälle, wo das so ist. –
    Weil auch wir Heiler und die Heilpraktiker keine Operationen durchführen können…
    Weil die Ausbildungen der Ärzte ( sorry) oft veraltet sind und man sich weigert das GANZE System anzuerkennen…Und und und…
    Das sind nur Beispiele, es gibt unzählige mehr…-
    Wir brauchen auf dieser Erde Menschen, die liebevoll den Kranken zur Seite stehen, die mit LIEBE ihren medizinischen Beruf ausüben… Das dies in unserem gegenwärtigen System nicht funktionieren kann, ist wohl den meisten Menschen immer klarer geworden. Unser medizinisches System darf nicht auf Materiellem gemünzt sein, es muss auf LIEBE basieren. LIEBE ist das, was allen Menschen und besonders den Kranken am meisten auf unserer Erde fehlt.
    Zusätzlich sollte auch liebevoll klar gemacht werden, dass man Krankheit nicht zum Manipulieren, zum Energie anzapfen nutzen darf. Ich weiß, jetzt werden manche vielleicht ungehalten sein…Aber denkt mal nach, kennt ihr wirklich keinen einzigen Fall, wo jemand durch Krankheit einen Nutzen hat?
    Wenn man nach meinem Denken krank ist, besonders wenn man richtig krank ist und einen Arzt, Heilpraktiker oder Heiler hat, der einen liebevoll behandelt, als Mensch, ni ht als Nummer betrachtet, dann braucht man nicht Energie abzuziehen, zu manipulieren mit seiner Krankheit… Dann bekommt man ja eh das, was am nötigsten ist, LIEBE oder liebevoll Aufmerksamkeit und Behandlung…
    Und der Weg in die Selbstheilung kann dann gewiss auch leichter geschehen. Das System dieses Kranken wird sich liebevoll öffnen und liebevolle Selbstheilung kann geschehen….
    Ihr seht, es ist nach meinem Denken schon etwas komplexer, die Selbstheilungskraft eines Menschen anzuregen. Und, was auch wichtig ist, der Mensch muss seinem Arzt, Heilpraktiker oder Heiler vertrauen, oder zumindest darf er ihm nicht Mißtrauen entgegen bringen… Das würde die ganze Behandlung erschweren oder unmöglich machen. ( Es sei denn, der Klient bekommt so ein Hammer- Medikament verschrieben, dass sein Körper einfach darauf reagieren muss, weil sein körpereigenes Abwehr-System dadurch ausgeschaltet wird…) Wobei wir bei der Pharmaindustrie angekommen sind…
    Dazu gibt es nichts Neues zu sagen…Wir wissen inzwischen Alle, was damit los ist… Wobei man auch hier nicht alles und Alle über einen Kamm scheren darf…Ohne Medikamente geht es bei schweren Krankheiten meistens noch nicht.
    Generell halte ich zwei Dinge fest… 1. Ich durfte Gottlob ausnahmslos bei meinem Krankenhausbehandlungen Ärzte und medizinisches Fachpersonal erfahren, die wirklich gut waren. Mir wurde geholfen und wenn die letzte Zeit auch sehr lange zurückliegt, habe ich mir auch selbst viel helfen können. Ich vertraute Gott und damit den Ärzten… und Schwestern.
    2. Ich hoffe und bete, das der Tag kommt, dass Heiler, Heilpraktiker und Ärzte mit LIEBE ihren Beruf ausüben und diese LIEBE weitergeben an ihre Klienten oder Patienten… Und, dass ein riesengroßes Wunder geschieht und die Verantwortlichen in der Pharmabranche merken, was dort geschieht, es ändern, Pflanzen erforschen, Chemie nur im Notfall einsetzen und mit uns gemeinsam zum Wohl der Kranken und aller Menschen arbeiten. (ICH HABE DAS BEWUSST FREUNDLICH AUSGEDRÜCKT!!!..)
    Liebe Grüße und bleibt oder werdet gesund…
    Von Herzen, Heilerin Walli

  15. 15
    Martina says:

    Solange Heilung als nötig empfunden wird, haben wir etwas in uns zu heilen. 😉

  16. 16
    Walburga E. says:

    Das ist richtig, liebe Martina, nur verlassen sich leider die meisten Menschen noch immer darauf, dass nicht sie etwas dafür TUN müssen, sondern, dass bitteschön der Arzt ( ev. auch mal der Heilpraktiker) das TUN sollen…- Wofür zahlen diese Menschen denn bitteschön auch die Beiträge zur Krankenkasse??? – So wird gedacht und dabei vergessen, sogar völlig vergessen, dass wir keine Autos oder Maschinen sind. Die kann man in der Werkstatt reparieren oder Teile austauschen, damit das Auto wieder läuft….
    Nein, wir sind ein lebendiges System, alle miteinander mit ALLEM WAS IST verbunden, bei dem es nicht nur auf „Reparatur“ ankommt, sondern oftmals auch auf UMDENKEN, ANDERS MACHEN, ÄNDERN VON FALSCHEN GEWOHNHEITEN, MEHR GESUNDE ERNÄHRUNG, BEWEGUNG IN DER NATUR, ENTSPANNUNG, SOZIALE KONTAKTE PFLEGEN, AUSREICHEND SCHLAF, FRIEDEN SPÜREN UND VOR ALLEM ANDEREN L I E B E ZU LEBEN…UND DIE ANBINDUNG AN DAS LICHT….
    Und diese Aufzählung ist längst nicht alles….
    Da frage ich nun, wer macht da alles RICHTIG für die Gesundheit und wer braucht keine HEILUNG MEHR IN SICH?
    ( Ich bekenne, auch ich suche immer noch Heilung, durfte aber bereits in großen Teilen erkennen, wie ich sie umsetzen kann und arbeite fleißig daran… 😉 )
    Deshalb freue ich mich auf GEHVORAN eine wunderbare Plattform gefunden zu haben, auf der wir alle miteinander und voneinander liebevoll lernen dürfen und die uns vielerlei Artikel, Hinweise und Komentare gibt, um uns weiter lernen zu lassen…
    In diesen schwierigen Zeiten neue Menschen zu finden, die auch auf dem Lichtweg sind, ist einfach wunderbar. Dafür ein dickes Dankeschön an Alex für GEHVORAN und an alle, die sich hier einbringen. LICHT UND LIEBE FÜR EUCH ALLE!
    Von Herzen Heilerin Walli

  17. 17
    Alex / Gehvoran Alex / Gehvoran says:

    Liebe Walburga,
    danke für deine heilenden Beiträge.
    Gehvoran lebt vor allem von den zahlreichen Kommentaren, die verschiedenen Sichtweisen und den Inspirationen. Ich bin jeden Tag froh und dankbar, dass Gehvoran die Seelen anzieht, die Leuchttürme sind.

    Herzliche Grüße
    Alex

  18. 18
    Niko says:

    Ich bin auch vollkommen überzeugt, dass es „Heilen“ gibt.
    Ich habe es damals bei einer Frau erlebt, die Ihren Vater aufgrund von grossen Blockaden von seiner Epilepsie tatsächlich befreien konnte, genauso andere heilerische Aktivitäten im Ätherkörper.
    Zu dieser Frau habe ich keinen Kontakt mehr, das war damals im Zuge einer spirituellen Gruppe, wo wir uns allesamt quasi auftrennten und jeder seinen Weg ging/geht.
    Hätte ich das damals nicht so mitbekommen, dann würde ich anders denken.
    Heute glaube ich, dass alles möglich ist, wenn man nur im Herzen verankert ist und ja… weiter keine Ahnung 🙂 …
    Es läuft nicht über unser Wollen.

    Was ich auch glaube oder stark vermute ist, dass Heilen nur möglich ist, wenn man sich selbst als Kanal vorher geheilt hat/heilt, denn sonst schwingen egal was gemacht wird (Reiki, etc.) eigene Egoanteile immer mit und werden mit in den Patientin implantiert als unbewusste Fremdenergie.
    Der Kanal muss absolut sauber von Egoanteilen sein.

    Mein gedanklicher Knackpunkt dabei ist aber immernoch, dass egal welche Blockade weg“gemacht“ wird, welches Symptom, es hat alles seine Bedeutung.
    Beispielhaft ist hier der Schmerzwurm (Elemental) meines Vaters, der immer kommt, weil viele seiner inneren Anteile sich oft einsam und traurig fühlen.
    Sah ich per Vision mal.
    Er leidet an unsäglichen Schmerzen.

    Es drückt was aus und die Urquelle ist halt dieser Bedarf in uns (alles ist eins).
    Wie dieser nun gestillt und körperliche Manifestationen wieder zurück“gebaut“ (Ätherkörper) werden kann, das ist etwas wo ich keine Ahnung habe.

    Liebe Grüße
    Niko

    P.S.: Bin nur noch unkundig, da ich selbst noch im eigenen Heilungsprozess voll drinstecke

  19. 19
    Aida says:

    Hallo Alex,
    Ich möchte dich fragen, ob du du weißt wie ich, 36, ein sehr frühkindliches Symbiosetrauma geheilt werden kann, sehr verletzlich, wenig Resilienz, emotional sehr verstrickt im Herkunftsfamiliesystem, wo beide Eltern vor dem Leben geflohen sind und fliehen … Endstation bei mir immer wieder dieselbe schwere Depression, innerlich nicht bleiben können Fluchtmodus, Urangst, kein Selbstwert, Scham, Starre, Strukturverlust. Ich weiß es geht darum ins Vertrauen zu kommen, doch auch nach jahrelanger intensiver auch ganzheitlichen Therapieformen, Familienstellen, Körpertherapie, etc. bin ich wieder an diesem Punkt. Die Gedanken und Gefühlsmuster sind so stark, dass sie mich in die Vergangenheit und Enge treiben. Arbeiten ist nicht möglich, bin seit Monaten nur mehr zuhause und schaff es nicht in die Verantwortung und ins Leben zu gehen. Die Uhr innerlich tickt, Verbindung zur wahren Natur nicht mehr da, alles zersplittet und dadurch gefühlsmäßig nicht lebensfähig, da abgetaucht in andere Welten, großer Widerstand, alles verdeht. Vielleicht hast du eine Idee. Liebe Grüße Aida

  20. 20
    Walburga E. says:

    Liebe Aida,
    Deine Mail hat mein Herz und meine Seele berührt…
    Deine ganze Verzweiflung ist deutlich zu spüren…
    Entschuldige, wenn ich, auch wenn ich nicht Alex bin antworte, aber ich habe das Gefühl, es ist richtig…
    Deine tiefen Verletzungen und die seelische Notlage in der du bist, machen es nötig, dass du gute ärztliche Hilfe in Anspruch nimmst. Ich würde dir liebevoll aus dem Herzen heraus raten, dich sogar in ein Fachkrankenhaus einweisen zu lassen.
    Deine Seele braucht dringend fachärztliche Hilfe um in dieser Welt wieder Licht zu sehen…
    Bitte zögere nicht, du bist eine sehr wichtige und trotz deiner Krankheit lichtvolle Seele.
    Doch da ist noch mehr… Du, wie jede/ r Mensch trägt den göttlichen Funken in sich… Du bist nicht hilflos deiner Krankheit ausgeliefert, Aida….
    DU BIST DER SCHÖPFER DEINES LEBENS. DU KANNST ES VERÄNDERN – WENN DU ES WILLST. NICHTS BLEIBT AUF DER ERDE, SO WIE ES IST. ALLES VERÄNDERT SICH STÄNDIG. UND DAS IST GUT SO…
    DAHER KANN SICH AUCH KRANKHEIT STETS WIEDER IN GESUNDHEIT VERÄNDERN, ABER DEIN GUTER WILLE DAZU, IST DIE VORAUSSETZUNG.
    DEIN WILLE, DIR AUCH SELBST ZU HELFEN… ZUSÄTZLICH ZU DER BEHANDLUNG DER ÄRZTE…
    Liebe Aida, ich bitte dich von Herz zu Herz, von Seele zu Seele…geh zu einem Arzt/ Ärztin deines Vertrauens und spreche mit ihm nochmals über deine Krankheit und bitte ihn oder sie, dir eine gute Klinik zu empfehlen, in die du dann freiwillig gehst… Damit du zunächst erst einmal stabilisiert wirst…
    Zusätzlich gibt es aber von mir den Hinweis, dass du lernen darfst, über diese Krankheit, in die Liebe zu dir selbst zu gehen…
    Liebe Aida, du bist das wert!!! DU BIST ES WERT, DICH ZU LIEBEN, DICH ANZUNEHMEN, AUCH MIT ALL DEINEM SEELENLEID UND DEINER TRAURIGKEIT.
    DU BIST DU EINE WUNDERBARE SEELE, DIE NUR DABEI IST ZU ERWACHEN UND DIR IN DIESEM LEBEN IM MOMENT ALTE VERLETZUNGEN UND VERSTRICKUNGEN, BESONDERS ZU DEINER FAMILIE AUFARBEITEN MUSS.
    NIMM DICH MAL GEISTIG FEST IN DEN ARM UND FÜHLE, WIE GUT DIR DAS TUT. DEINE SEELE, DEIN INNETES KIND SCHREIT NACH LIEBE. GIB SIE IHR…. DU BIST DAS SO WAS VON WERT!!!
    ALLES WAS ICH DIR SAGE, AIDA IST DAS, WAS ICH FÜHLE, WAS DIR GESAGT WERDEN DARF. DEINE ENTSCHEIDUNG DAZU, DARFST DU SELBER TREFFEN.
    Doch bedenke bitte bei all deinem Tun, dass du nie vergisst, dass deine lichtvolle Seele deine Liebe so dringend braucht. ES WIRD ZEIT, DASS DU DICH SO WERTSCHÄZT, DASS DU DEINER SEELE DIESE LIEBE AUCH GIBST.
    Wenn wir Menschen wieder in die Liebe zu uns selbst gehen, öffnen sich neue Tore in unserem Bewußtsein und wir können uns dann auch der Heilung, der Heilwerdung öffnen.
    Ich umarme dich in Gedanken und würdige dich, als wertvoller Mensch, als wertvolle Seele!
    Lichtgrüße von Herzen
    Heilerin Walli

  21. 21
    Alex Miller Alex Miller says:

    Liebe Aida,
    ich melde mich dazu in einer privaten E-Mail an dich.

    Danke Walli! 🙂

    Herzliche Grüße
    Alex

  22. 22
    Katharina says:

    Liebe Aida,
    Auch ich möchte versuchen Dir zu helfen, da ich deine Situation und deine Gefühle zu einem gewissen Grad von mir selbst her kenne. Ich glaube sogar, es gibt sehr viele Menschen die ähnliche Probleme haben.
    Ich stimme Walli vollkommen zu. Wie schön, dass es Dich gibt, Walli!
    „Liebe Aida, du bist das wert!!! DU BIST ES WERT, DICH ZU LIEBEN, DICH ANZUNEHMEN, AUCH MIT ALL DEINEM SEELENLEID UND DEINER TRAURIGKEIT.“ – Hier würde ich sogar noch weiter gehen und sagen, gerade die Krankheit und dein Seelenleid macht dich besonders wertvoll, du gibst den erfahrenen Schmerz nämlich nicht weiter sondern versuchst es in und mit dir Selbst zu lösen bzw. zu transformieren.
    Das ist natürlich eine riesige Herausforderung die du da angenommen hast, deswegen kannst du STOLZ sein. Finde ich.

    Zum Theama Depression hab ich hier Gestern einen schönen Text gefunden, ich glaube die Seite ist aber auch allgemein sehr hilfreich für Menschen wie Dich.
    https://www.facebook.com/Bewusstsein.Erleuchtung/?hc_ref=PAGES_TIMELINE&fref=nf

    Zur Sicherheit kopiere ich den Text aber mal hier rein, auch weil es so schön ist:

    DEPRESSION.

    Du denkst vielleicht, es sei ein normales, einfaches Gefühl, das in dir immer mal wieder auftaucht. Doch damit liegst du sehr falsch.

    Dein Gefühl der Depression, dein Gefühl im Dunklen zu sein, bedeckt häufig eine weitere Emotion, die noch tiefer in dich reicht, sich noch roher anfühlt, noch mehr schmerzt. Diese verdeckte, verborgene, verdrängte Emotion fühlt sich für dich bedrohlich an, daher blendest du sie lieber aus. Doch diese Emotion will durch fühlen gesehen und freigegeben werden. Also lass sie einfach zu, öffne dich für sie, lass sie bewusst so sein, wie sie ist. Deine liebevolle Aufmerksamkeit beruhigt sie und beruhigt dich.
    Erlaube allem zu sein und öffne dich für das, was wirklich da ist, jenseits der Grenzen des Verstandes. Höre auf dein Herz, wie es dich in die Erfahrung, von was-auch-immer führt. Es ist in der Regel die Angst vor den anderen Emotionen, die dich in Depressionen festhält.

    Vielleicht ist es Angst vor der Auslieferung an die Trauer, oder an deine übergroße Traurigkeit, die auftaucht. Oder du verurteilst deinen Ärger, deine Angst, deine Furcht, deine Wut, die dich zum Handeln bewegen wollen, aber du solltest sie ansehen und annehmen. Oder ist es ein Unbehagen, über eine Enttäuschung, einen Verrat, einen Betrug? Stammt die Emotion aus einer Zeit lange vor dieser? Fühl hinein, lass zu.
    Bevor du auf den wahren Kern deiner Depression triffst, wirst du auf viele Schichten von äußeren Ablenkungen, Gefühlen oder Süchten treffen. Doch genau deine Erfahrung mit dem Umgang mit der Depression, ist das Portal zu deinem Wendepunkt, von außen nach innen zu s/gehen.

    Dein größter Widerstand sie zu fühlen, ist in der Regel unbewusst, früh in der Kindheit angelegt. Um an den Kern zu gelangen, braucht es ein tief gehendes Selbstbewusstsein.

    Beginne damit wahrhaftig zu werden, authentisch und integer.

    Dann sieh es an, um es zu fühlen,

    und fühle es, um es zu heilen.
    ~ Stella

    Was ich noch hinzufügen möchte (aus eigener Erfahrung):

    NIMM ALLES AN. AKZEPTIERE ALLES UND ALLE, DEINE SITUATION, DEINE GEFÜHLE SO WIE SIE SIND!!!
    Arbeiten ist für dich nicht möglich weil du sehr hart an dir selbst arbeitest! Gut, dass du das machst, erst wenn du diese Arbeit annährend fertig hast, solltest du über erwerbstätige Arbeit nachdenken, sonst kommt da ja sowieso nichts bei rum.
    Dadurch dass, du so hart an dir selbst arbeitest, was ja viele nicht machen und damit den Schmerz in der Welt wohlmöglich verstärken, machst du dich zu einem SEHR WERTVOLLEN MITGLIED DIESER GESELLSCHAFT. DU schaust hin! Und bist SCHOCKIERT!!! Ist ja logisch, ich war auch schockiert weil ich immer ganz genau hingesehen habe.

    Ich habe meine Schockstarre gelöst durch:
    – Annehmen von allem was ist.
    – Eric Burdon (and the Animals, War), z. B.: Hold on I`m comin` https://www.youtube.com/watch?v=6XU23eSk-04, oder Paint it black:
    https://www.youtube.com/watch?v=jTbvJ-bYPh8 Du kannst Dir sicher sein, er singt nur für DICH!!!
    Beach Boys sind auch immer gut um die Stimmung zu heben, vor allem “ Dont worry Baby“
    Musik ist Therapie.

    – Rotwein, täglich, teilweise schon Mittags als Kur über zwei Wochen.
    – WEINEN!!! (Ich weine auch für Dich, ich weine nämlich sehr gerne, es hat sowas Ehrliches und Wahrhaftiges.)

    Heilung findet in Wellen statt vondaher ist es normal, dass die Probleme wieder zurückkehren, aber wenn du gut bist, und das bist du, kommst du doch immer einen Schritt weiter. Schau genau hin, was du schon alles geschafft hast! Sicher bist du nicht mehr dort wo du vielleicht vor zehn bis zwanzig Jahren warst.
    Und: DU LEBST!!! Das ist nicht selbstverständlich, das schafft auch nicht jeder…

    Ich wünsche dir alles Gute, du bist nicht allein,
    Viele liebe Grüße Katharina

  23. 23
    Alex Miller / Gehvoran Alex Miller / Gehvoran says:

    Klasse, wie ihr euch gegenseitig hochzieht! Danke 🙂

  24. 24
    Aida says:

    Liebe Walli, liebe Katharina,

    wow… ich bin sehr überrascht und nachdenklich angerührt von euren Nachrichten und auch was meine bei euch ausgelöst hat, damit hab ich so nicht gerechnet. Ich danke euch für eure offenen Herzen und fürs mitfühlend sein, die wohltuenden Worte und die Musik. Im Grunde weiß ich, dass der Schlüssel nur in mir liegt und ich diese bis ins Detail ausgeklugelten Gedankenkonstrukte, die die Angst fühlen verhindern, michmichmich zerstreuen, mich nichtnichtins ins Leben gehen lassen und die Angst vor der Angst aufrecht erhalten, loslassen muss und mich dafür entscheiden. Ja und ich bin schockiert von meinem riesigen Ego. Deshalb ist auch eine große Abneigung bzgl. Medikamente und Ärzte da, weil ich weiß dass mich das nicht wirklich weiterbringt, obwohl ich in Kontakt bin. Das ganz oder gar nicht Prinzip greift da halt auch. Doch ich kenne auch die Verbindung, war schon einmal da… emotional nicht mehr abrufbar aber in der Erinnerung. Nochmals ein aufrichtiges Danke an euch. Der Weg geht ja immer weiter…auch wenn es sich nicht immer so anfühlt.
    Liebe Grüße ihr mutig mitfühlenden Frauenherzen, Aida
    PS: Danke Alex, dass du dich per Mail meldest.

  25. 25
    Walburga E. says:

    Liebe Aida,
    vielen Dank für deine lieben Worte, sie zeigen mir wieviel Licht in deiner Seele ist…
    Darf ich dir noch ein Buch empfehlen, welches einem geliebten Menschen während seiner sehr, sehr langen Bewußtseinswerdung außerordentlich geholfen hat?
    // “ DER ACHTSAM WEG DURCH DIE DEPRESSION „//
    Von Mark Williams, John Teasdale, Zinsen Sega & Jon Kibat-Zinn. ( Buch und 2 Audio-Cd‘ s )
    Es wurde ihm damals von einem außergewöhnlichen, wohl spirituellen Psychologen empfohlen.
    Dieses Buch hat soviel bei diesem Menschen bewirkt, dass sich sein Leben zutiefst verändern durfte und seine schlimmsten Paniattacken, Angstzustände, Depressionen und Schlaflosigkeit auflösen durften und sich sein bereits vorhandenenes Licht um ein vielfaches erhöhen durfte.
    Sicher war es nicht das Buch allein, sondern die Umsetzung des Buches, verbunden mit dem festen Willen, sich für seine Heilwerdung zu öffnen.
    REIKI hat diesem Menschen dabei sehr geholfen, psycho-spirituelle-Kinesiologie seine alten Blockaden gelöst. Und Klangschalen-Arbeit die Entspannung gefördert. Auch Stimmgabel-Arbeit konnte eingebracht werden…Aber ganz besonders haben die Meditationen des Buches geholfen, vor allem die der Audi Cd‘ s.
    Dabei muss ich betonen, alles als Begleitung während fachärztlicher Behandlung.
    Doch bei der Einnahme von Medikamenten gib bitte Acht… und lese sorgsam die Beilagezettel. Das verordnen von neuen Mitteln, in Verbindung von früheren Arzneien, kann größte zusätzliche Probleme verursachen, wenn es zu rasch geschieht, das die alten Mittel ausgeschlichen werden und die neuen greifen können.
    Es kann sogar Suizidgefahr manchmal entstehen…
    Dennoch gibt es Medikamente, die den Menschen stabilisieren können und so ( vorübergehend ) helfen, das der Mensch wieder stabiler ist.
    ( Und nein, ich bin nicht dieser Mensch, von dem ich berichtet habe. 🙂 )
    Wie gesagt…ich habe dir das nun geschildert, was ich in vielen zurückliegenden Jahren bei einem lieben Menschen im nahen Kreis erlebt habe und ich weiß genau, das Heilung/ Heilwerdung möglich ist, wenn der betroffene Mensch sich der Heilung öffnet.
    ZUDEM BEDENKE AIDA, DASS ALLES DAS WAS DU IN DIR HEILST, DU AUCH IN DEINER FAMILIENSTRUKTUR HEILEN WIRST UND ZUSÄTZLICH AUCH DIESE HEILUNG INS MORPHOGENETISCHE FELD DER ERDE GEHT UND SOMIT ALLEM WAS LEBT, AUCH IN GEWISSEM MAß ZUR HEILUNG GEREICHT.
    ACHTE DICH UND EHRE DICH DAFÜR!!! DU BIST MEINER MEINUNG NACH EINE LICHTVOLLE SEELE, DIE VIEL FÜR DIE HEILUNG AUCH VON UNS ALLEN TUT!
    EINE LICHTARBEITERIN AUF DEM WEG DER HEILWERDUNG!
    Dafür danke ich dir und achte ich dich von Herzen, sowie alle anderen Menschen, die ebenso ihre Seele durch Transformation ins Licht bringen und dafür vielfältiges Leid ( vorübergehend ) in Kauf nehmen, weil sie wachsen und bewußt werden wollen.
    DIE BELOHNUNG IST DAS LICHT, DASS SIE ANSCHLIEßEND IN IHRER SEELE FÜHLEN UND SPÜREN DÜRFEN UND DASS SIE UNENDLICH GLÜCKLICH UND DANKBAR MACHEN WIRD…

    ÖFFNET EUER HERZ DENN DURCH DIE ÖFFNUNG EURES HERZENS KÖNNEN WAHRE WUNDER IN EUER LEBEN TRETEN…
    SAGT JEDEN TAG NEU EUREM HERZEN, DASS ES SICH ÖFFNEN MÖGE UND IHR WERDET DEN UNTERSCHIED SPÜREN….
    LICHTVOLLE Zeiten und Lichtgrüße von Herzen…
    Heilerin Walli

  26. 26
    Alex Miller Alex Miller says:

    Liebe Aida,
    ich antworte nun doch gleich hier, da auch schon tolle Worte von Walli und Katharina an dich gerichtet worden sind. Ich fühle mich dir verbunden, da auch ich in gewisser Weise nachvollziehen kann, was in dir vor sich geht. Was es für dich zu erforschen gilt sind vor allem deine Befürdnisse. Dann ent-wickeln sich möglicherweise auch deine Blockaden und Probleme im Leben, stepby step. Die eigenen Bedürfnisse spüren, das, was dir gefällt, was du magst, was du liebst, ist so immens wichtig. Denn auf seine eigenen Bedürfnisse entsprechend zu reagieren ist pure Selbstliebe. Differenzieren der Bedürfnisse, die wir glauben, dass es die unseren sind. Oder nur übergestülpt von anderen.

    Die Verbindung zur wahren Natur kann man niemals verlieren, und schon gar nicht ein so tief in deiner Seele liebendes, herzliches und sanftmütiges Wesen wie du es bist. Geh in die Natur, verbinde dich mit der Lebensenergie der Bäume, sprech mit ihnen, umarm sie. Weine mit ihnen. Vielleicht erhälst du sogar Hinweise von ihnen, wie auch immer diese an dich übermittelt werden.

    Vergebung ist natürlich auch ein großes Thema, bei so vielen Menschen. Wenn es dir möglich ist, dann vergebe deinen Eltern und deinen Ahnen – oder später. Im Gegenteil: jetzt können Sie dir das zurückgeben, was sie vielleicht aus Unwissenheit oder Unbewusstheit verpasst haben. Auf der energetischen Ebene. Veränderst du deine Einstellung zu ihnen, verändert sich die gesamte Situation. Niemals hat jemand die Absicht, dir etwas Schlechtes anzutun. Dennoch darfst du dich abgrenzen hier und dort, und musst nicht alles „schlucken“.

    Ich wünsche dir ganz viel Lebensenergie und Gute Besserung!

    Herzliche Grüße
    Alex

  27. 27
    Tanja says:

    liebe Aida…

    Mich hat jemand auf dein Kommentar aufmerksam gemacht, weil das Flucht Thema bei mir auch ziemlich aktuell ist/war….

    Alex ist auch Hypnose Therapeut und macht Energiearbeit…
    Vielleicht könnt ihr ja gezielt dran arbeiten?!

    Ansonsten würde ich dir gerne anbieten mich zu kontaktieren.
    Ob ich dir dann helfen kann ist eine andere Sache.
    Auch ich kenne genug frühkindliche Traumas…

    Fühl dich gedrückt.

  28. 28
    Niko says:

    Liebe Aida

    Leider kann ich erst Morgen/übermorgen schreiben, las es jetzt erst und bin grad eher sporadisch da, da ich selbst eine sehr anstrengende Woche hatte (emotional/gedanklich) und sie noch nicht vorbei ist.
    Meine zweite verschmelzungswelle begann und hat extrem viel hochgebracht, wo ich selbst derzeit an allem Zweifel.
    Hoffe aber morgen/übermorgen etwas offener sein zu können, Aida.

    Ich finde es toll wie sich gegenseitig unterstützt wird, sehr schön, das berührt.

    Liebe Grüße
    Niko

  29. 29
    Aida says:

    Liebe alle,

    danke für eure liebevollen Worte und die Unterstützung. Im Moment geht es

  30. 30
    Aida says:

    …. um innere Kapitulation, um Herzöffnung un

  31. 31
    Aida says:

    und um eine klare Entscheidung fürs Ja. Dann erst machen innere aktive Arbeit wieder Sinn.
    Danke für den tollen Blog Alex, es tut gut zu fühlen wie andere auf dem Weg sind.
    Viel Gutes und Lichtvolles für euch
    Liebe Grüße Aida

  32. 32
    Niko says:

    Liebe Aida,

    Depressionen, Traumata sind mir bei mir selbst nicht unbekannt. Ich bin selbst noch auf einem langen Weg und ich weiss nicht, ob ich ankomme und wenn wo. Gerade in Zeiten der dunkelsten Sichtweisen des Unterbewussten, der tiefsten Tiefen verliert man den Glauben, den Glauben an sich, den Glauben auf Besserung oder gar, dass es wahr ist, was Du hier liest oder den Deinen Weg zu Dir selbst (im Herzen).

    Diese Phasen von Verzweiflung und Ohnmacht kommen nicht von ungefähr, sie entstehen nicht aus heiterem Himmel, sie sind da, weil sie schonmal erlebt worden sind, es sind Sichtweisen als Grundbausteine zu sich selbst, als Zeichen dessen, die gern erlöst werden möchten, damit der Weg frei für die direkte Anbindung zur Seele ist.

    Die innere Kapitulation ist etwas sehr wichtiges, oh habe ich beispielsweise oft kapituliert und tue es heute noch, die Sehnsucht einfach endlich frei zu sein, endlich raus aus dem Leid, dem sich immer wieder drehenden Rad, es ist die Flucht, weil der Schmerz so gigantisch groß ist.

    Es sind Strukturen die dir immer wieder Deine Tiefen wahrmachen, bewusst machen, sie treten dann für eine gewisse Zeit ins Bewusstsein, sie sind quasi auf dem Fluss des Lebens, immer ein Stückweit, vielleicht nicht gross gefühlt, aber mitgenommen zu werden, wenn Du Dir dessen einwenig bewusst bist.

    Dieses klare ja ist leider in der Zeit der Depressionen, der inneren Kapitulation bisher aus meiner Erfahrung leider nicht möglich, sonst wären es keine „Depressionen“. Es fühlt sich alles so echt, so bewusst an und vor allem es überrollt einen wie eine gigantische emotionale Tiefgangwelle.

    Es ist ein Sammelbecken der inneren Verzweiflungen, spannend fand ich letztens ein Elemental was sagte „ich kann einfach nicht mehr, bin randvoll“. „Ich kann und will nicht mehr … “

    Das Wunder passiert wie Walli schreibt in der Öffnung, auch in dem Willen der Öffnung, in dem es fliessen zu lassen, angestautes wieder frei werden zu lassen, zu entlassen, weinen, aber auch alle anderen Emotionen, sie sind da… und wollen ausgedrückt werden.

    Diese Woche zum Beispiel habe ich auch völlig die Orientierung verloren, ganz und gar, die ganze Tiefgangwelle kam hintereinander, das Gedankenzwitchern war auch mit Gedankensteuerung nicht steuerbar, der Wunsch nicht mehr da sein zu wollen so tief.

    Es war eine Phase wo selbst beobachten und achtsam sein nur bedingt möglich war.
    Innere Arbeit macht für mich Sinn, wenn man da diesen einen Traum hat, wenn man sich von diesem einen Traum leiten lässt, sich berühren lässt.

    Diese Woche war für mich eine Katastrophe, so wie sie für Dich öfter das auch ist …
    Ich selbst weiss seitdem auch nicht wo ich stehe … Orientierungslosigkeit
    Man verliert allen Mut, fühlt sich mit der Welt alleingelassen und ist so unendlich getrennt fühlend von der verheissungsvollen bedingungslosen Liebe.

    Was ich so las bist Du aber auf einem wirklich guten Weg, die Phasen werden wieder und wiederkommen, dessen sei Dir bewusst, es gibt aus meiner Erfahrung her nicht den Zauberknopf, den suchte ich verzweifelt jahrelang, es ist ein Prozess mit vielen Wiederholungsschleifen, wo Du aber immer mehr durch Achtsamkeit, Bewusstwerdung, sich Gegenkraft öffnen, sei es Natur, sei es Dinge die Du gern tust, Menschen die Dir gut tun, es ist aufnehmen.

    Stell es Dir wie eine Waage vor, es fliesst raus und rein, ist da ein Pfropfen drin entsteht Überdruck energetisch gesprochen. Das Lichtvolle, die Liebe wächst.

    Das was Alex ansprach ist immens wichtig, trennen der Energiesosse zwischen fremd- und eigen.
    Das eigene wieder zu eigen machen, abgrenzen und bewusstwerden was Dich ausmacht, als besondere Persönlichkeit, und nicht um anderen zu gefallen, sondern weil Du Du bist in der Welt, mit Deinem Ausdruck, Deinem Fühlen und Deinem Denken, Deinem Sein, denn dieser ist einmalig, Dein Licht darf scheinen, es darf tatsächlich leben :-), stück für stück, mit Wiederholungsschleifen und vermeintlichen Rückwärtsgang, aber 2 Schritte vor, einer zurück .-)

    Ich finde Du machst es wirklich toll. Vor allem begeistern mich Deine Gedankengänge, das zeugt von Tiefweite… .
    Das Ego muss leider gross sein, denn es will Dein Überleben sichern und hat sich Strategien ausgedacht, damit die Seele unbedingt geschützt wird, denn sie ist so sensibel …. .
    Die Zwiebelschichten kamen nicht ohne Grund, es sind alles Schutzmechanismen, aber auch das grosse Ego wird nachziehen, leider nachziehen, nicht vorziehen – das wäre cool – es zieht immer nach, es ist im Bewusstwerdungsprozess sage ich mal der etwas langsame Igel *g*, der immer wieder gewinnen will, weil er aufgrund seiner Erfahrungen nicht glaubt.
    Glauben kann man nicht erzwingen, ich habe das probiert, es geht nicht, es ist ein sukzessiver Prozess, denn das Ego zieht nach.
    Loslassen ist auch sone Sache find ich, das beste war bei mir früher „ich will loslassen“, ja das sagt der Kopf :-), aber es gibt unzählige Anteile die eben aufgrund der Angst nicht zu überleben festhalten, unbewusst, ist wie son dicker Magnet :-).
    Das einfach annehmen und sich nicht unter Druck versuchen zu setzen, was alleine schon ja… ein Ding ist.

    Es wird aber fliessen. Bedingungslose Liebe ist da und es schwingt alles nach und darf gehen, darf es gehen kommt etwas lichtvolles zurück, der Weg zur Einheit. Etwas was wir in den Fluss geben, kommt lichtvoll zurück und wird integriert. Daher, es darf alles sein :-), auch diese schweren Stunden, daher finde ich, den Traum festhalten und sein dürfen wie Du bist, auch mit schwerer Traurigkeit, mit Verzweiflungen oder dem Wunsch endlich sterben zu wollen. Es wird genommen und es wird etwas lichtvolles zurückkommen, das ist im Fluss quasi Gesetz. Sei Dir dessen immer bewusst so weit es Dir bewusst sein kann.

    Die Sterne über dem Wasser werden kommen und werden leuchten, genauso wie die Sonne in Dir.
    Was Dir gut tut, sei es Reki, sei es Natur, sei es Hypnose, sei es EFT oder einfach Freunde mit denen Du reden kannst, es ist eine immense Unterstützung auf dem Weg, und ich finde Du bist wirklich auf einem guten Weg.

    Liebe Grüsse
    Niko

  33. 33
    Katharina says:

    Aida,
    da hast du es ja vielleicht schon erfasst was für dich ansteht… Toll!!!
    Das klingt doch sehr gut…
    eigentlich ist nämlich auch alles ganz einfach.
    LG, Love and Peace an alle,
    Katharina

  34. 34
    Niko says:

    Ich muss mich korrigieren, dachte immer das Herz sei der Zugang zur Seele, aber das scheint vielleicht eher das hohe Selbst (sich selbst) zu sein, was sensibel wie ein kleines sich ausprobierendes Kind ist, was dramatisch schützenswert ist, daher die ganzen Schutzschichten.
    Hab aber keine wirkliche Ahnung, nur grobe Spekulation.
    Daher Aida, egal wie es ist, wer da im Herzen wohnt, Deine Gedankengänge sind wirklich sehr gut 🙂

    Sehr sehr schön :-))))

    Liebe Grüsse
    Niko

  35. 35
    Katharina K. says:

    Die Frage, die hier für mich zu stellen ist, wäre: Was wissen wir über die Seele?
    Daraus ergeben sich für mich neue Fragen: Was wissen wir über das Leben? Was wissen wir über den Tod?
    Dieses führt mich direkt zu Sokrates Aussage: „Ich weiß, dass ich nichts weiß“.
    Danach sind wir Kinder, die nach Wissen suchen in einer Welt, in der es + dies ist wissenschaftich erwiesen,
    keine Realität gibt!!!
    So stellt sich für mich die Frage: Wie wichtig sind unsere Gedanken, Gefühle + unsere Haltung zum Leben + zum Tod + sind wir Gestalter unserer Welt?
    Ich komme zu dem Schluss: Wir sind mindestens Mitgestalter unserer gemeinsamen Welt!
    Beste Wünsche an ALLE!!! Katharina K.

  36. 36
    Niko says:

    Ja Katharina,
    genau das frage ich mich auch immer mehr, auch über Dualseele, über die ganzen Konstrukte.
    Die einen Medien sagen das, die anderen das, für die einen ist es eine Dualseele, die anderen eine Zwillingsflamme, dann Schwesterseele, das wechselt wie man seine „Unterhose“ wechselt.
    Genauso bzgl. ja der Seele, des höheren Selbst, Allumfassenden Selbst, Gott, Wesenskern, Kundalini …
    Mir gibt es wie Dir immer mehr zu denken.
    Gestern fragte ich ein Medium wie es nun mit meiner guten alten Kundalini ausschaut, eines welches ich wirklich vertraue, sie sei am KR meinte sie, gehe aber manchmal zurück, da die Auswirkungen zu krass wären.
    Das ist aber genau das Gleiche. Wer gibt uns diese Sicherheit und was bringt uns diese eine Sicherheit ?
    Halbwertszeit wie sonstwas …

    Ich will immer alles wissen, immer diese ganzen Sicherheiten … im Grunde weiß ich gar nichts …
    Hoffen, Wünschen, Träumen, Erhoffen …

    Ich weiß nur, da passiert etwas wo ich keinerlei Ahnung habe, keinen blassen Schimmer in Wirklichkeit.
    Hab keine Ahnung warum ich nicht irgendwo mit Frau/Kind und Arbeit ohne den ganzen spirituellen „Zeugs“ irgendwo lebe. Meine aktuelle Realität sieht aber ganz anders aus, und ich weiss nicht was kommt/wohin.
    Ja, sind wir Gestalter unserer Welt liebe Katharina ?

    Ich weiß nicht wie es Euch geht, ich kann immer nur für mich reden/schreiben.
    Seit 20 Jahren etwa beschäftige ich mich mit den Themen, ich weiß nur eines, es passieren Dinge die ich schwer steuern kann, seit Jahren ist mein KR weit offen und es strömt irgendwas da rein, wir ändern unsere Ansichten im Laufe der Zeit, aber wer gibt die Impulse ?
    Es fließt und fließt. Früher konnte ich noch besser sehen, da sah ich z.b. die Chakren, heute ist alles verschwommen und ich sehe nur noch Seelenanteile die mich durch dunkle/helle/Lichtwolken anschauen, Augen oft auf, in Ihren Augen spiegelt sich oft was helles.
    Selbst das Sehen, wer steuert das ?
    Ich kann das nicht.
    Wer steuert unsere Fähigkeiten unser Sein ? Bei dem, dass wir wissen, dass wir nichts wissen.
    Während ich schreibe fliesst es wieder und wieder durch das KR, unsere ganzen Sicherheiten ?
    Mit uns passiert etwas und durch uns …
    — Seelenplan —

    Danke Dir sehr für Deine Gedanken liebe Katharina.

    Liebe Grüße
    Niko

  37. 37
    Niko says:

    Mich macht es eher sehr traurig grad, dass ich immer wieder feststelle – festhalten ist ein Trugschluß, das kommt immer und immer wieder und tut weh.
    Trotzdem ist Loslassen auch nur ein Wunschtraum, wenn das alte Ego nicht sukzessive gehen darf. Der ganze „innere Kampf“, ich hoffe er endet irgendwann einmal.
    Denn selbst Loslassen wollen, Vertrauen wollen, nicht Kämpfen wollen /wollen hat eine kurze Halbwertzeit und ist Ego getragen.
    Es stimmt mich wirklich grad sehr traurig.

  38. 38
    Katharina says:

    … ich glaube wirklich der Schlüssel liegt im ANNEHMEN VON ALLEM WAS IST ( und genauso wie es ist, ohne die Schleier der Verblendung, denn dann ist es vollkommen weil ewig…) , absolut wertfrei!!! Love it!
    Denn wie soll ich werten und urteilen, wenn ich doch nichts sicher wissen kann?
    Über die Seele können wir sicher wissen wie es sich anfühlt mit ihr verbunden zu sein bzw. sie selbst zu sein. Wir sind Seele.

    Wenn du dich hilfesuchend an das Universum wendest,
    bekommst du vielleicht nicht immer das was du willst,
    aber du kannst dir sicher sein,
    du bekommst das was du brauchst.

  39. 39
    Kahtarina K. says:

    Hi Niko, ich glaube, dass wir etliche Unklarheiten + Geheimnisse nicht aufschlüsseln müssen.
    Wenn es so ist, dass wir uns dieses Leben selbst gewählt haben, um Fortschritte zu machen + uns zu entwickeln, dann sollten wir das Beste aus diesem Leben herausholen.
    Frage Dich genau, was Du willst + zwar aus der Perspektive der Fülle!!!
    Prüfe Deine Ziele aus der Metaebene der Ethik + dann verfolge Deine Ziele. Erich Fromm; Philosoph + Psychoanalytiker sagt, dass nur ein erlöstes Ego etwas für andere tun kann!!!
    Ich kann Dir „Haben oder Sein“ von Erich Fromm empfehlen!!!
    Beste Wünsche an Dich + an Alle!!! Katharina K.

  40. 40
    Niko says:

    Liebe Katharina,

    aus der Metaebene ja. Das Buch klingt interessant, ich habe es mir grad notiert :-). Ich lese schon seit einer Weile gar kein Buch mehr und habe viele Bücher bei mir daheim weggegeben/-geworfen. Sie haben mir allesamt nicht geholfen, da es immer theoretische Ansätze waren.
    Manchmal dacht ich: „oh genau das ist es“, um danach festzustellen, dass es den Kopf befriedigte, aber nicht tief in mein Bewusstsein sickerte.
    Immer wieder kam ich bei mir bei Nullpunkten an, ich definiere sowas dann als „wieder da wo ich vorher hergekommen bin“. Aber da ist echt was dran:
    „etliche Unklarheiten + Geheimnisse nicht aufschlüsseln müssen.
    Wenn es so ist, dass wir uns dieses Leben selbst gewählt haben, um Fortschritte zu machen + uns zu entwickeln, dann sollten wir das Beste aus diesem Leben herausholen.
    Frage Dich genau, was Du willst + zwar aus der Perspektive der Fülle!!!“
    — Selbstliebe — für sich da sein … ja …. es fühlt sich manchmal nur so unendlich weit an … einfach Sein … Sein dürfen …

    Danke Dir sehr Katharina

    Liebe Grüsse
    Niko

Ihre Meinung interessiert uns. Schreiben Sie uns! (Kommentare, die sich nicht auf das Thema beziehen, werden gelöscht)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.