Die Wahrnehmungstäuschung

09 Mrz 2017 Von Kommentare: 12 Bewusstsein, Spiritualität

Meeresfelsen im Sonnenaufgang

Da ich selbst kaum noch Mainstream-Medien anhöre oder ansehe und nur auf meine eigene Realität fokussiert bin, wundert es mich manchmal, dass da draußen tatsächlich negative Dinge geschehen. Es war auch ein langer Weg, um mich aus diesem destruktiven System von Negativität und Pessimismus zu befreien und meinen erarbeiteten Optimismus und die dadurch gewonnene Positivität zu meiner Wirklichkeit werden zu lassen. Denn unsere individuelle Wirklichkeit wird ja letztlich auch durch unsere Wahrnehmung erschaffen. Leider ist es heutzutage so, dass die meisten individuellen Wirklichkeiten durch die Informationen von anderen unterwandert werden. Das müssen nicht nur die Nachrichten im Fernsehen oder Radio sein, auch im Netz gibt es vieles, was helfen will, aber letztlich eher destruktiv wirkt. Und nicht zu vergessen sind all die Geschichten, die Andere aus ihrer individuellen (also einzig-artigen!!!) Erfahrung berichten.

Und die nicht allgemeingültig sein können, sondern nur deren eigene Resonanz spiegeln!

Man sollte erkennen, dass die Nachrichten und Geschichten, die von außen in unser Leben kommen, nicht unbedingt etwas mit unserer eigenen Wirklichkeit zu tun haben. Denn zu oft übernehmen wir die Gefühle und speziell Ängste anderer über deren Erzählungen (oder Informationen via Filme, Nachrichten etc…) Und diese übernommenen Informationen und „Wahrheiten“ anderer verwirklichen wir dann durch mitleidende Gefühle in unserem Leben. Das geschieht dadurch, dass wir die aufgenommenen Informationen „wahr“ nehmen und sie dadurch zu unserer eigenen Wahrheit werden lassen. Was dann natürlich zur eigenen Wirklichkeit wird. Weil die Wahrheit zu wirken beginnt… So lassen wir unsere individuelle Wahrnehmung oft durch die Informationen von anderen Menschen und deren Sichtweisen bestimmen (die immer individuell sind und nie objektiv!).

Wahrnehmung bestimmt unser Leben, weil wir durch diesen Filter Menschen und Ereignisse erwählen, die der zugrundeliegenden Filterung entsprechen. Wodurch wir nur bestimmte Ereignisse sehen (oder fühlen). Durch diese Auswahl wiederum erwächst unser Weltbild, was wiederum unsere Wahrnehmung programmiert.

GerstengrasfeldDurch die vielen Informationen und das Übernehmen von Wahrheiten anderer kann es nun vorkommen, dass unser Weltbild gar nicht unseren eigenen Erfahrungen entspricht. Sondern lediglich das Übernommenen spiegelt! Wodurch wir ein Leben leben, das eigentlich gar nicht das unsere ist… Es ist also sinnvoll zu erkennen, welche unserer Weltbilder und Glaubenssätze aus eigenem Erleben kommen und welche einfach übernommen wurden! Denn wir senden das wie auch immer entstandene Weltbild an unsere Umwelt, wodurch Menschen und Ereignisse angezogen werden (Resonanzen), die ebendiesem Weltbild und dem zugrundliegenden Wahrnehmungsfilter entsprechen. Sind Wahrnehmung, Weltbild und entsprechende Resonanzen nun durch Informationen beeinflusst, die NICHT aus unserem eigenen Erfahren kommen, erleben wir Resonanzen, die gar nicht in unser Leben gehören. Deswegen ist es sinnvoll ganz genau zu wissen, was man aufnimmt und wie man es aufnimmt. Und ob man sich selbst aus den Informationen raushalten kann (also wahrnehmen ohne emotional zu werden)! Gerade in den heutigen Zeiten, wo zu viele Informationen auf uns einbrechen, ist diese Klarheit wichtiger denn je.

Viele Menschen holen sich mittlerweile ihre Informationen aus dem Netz. Das ist sicher sinnig, doch auch hier heißt es: Opjepass! Denn auch einige der alternativen Informationen sind nicht unbdingt „koscher“. Viele der hier erzählten Geschichten sind schlecht recherchiert, unerkannte Satire oder schlicht unwahr. Und manche der scheinbar aufklärenden oder helfen wollenden Informationen entpuppen sich als destruktiver und schädlicher als die Mainstreammedien. Es gilt also ganz genau hineinzufühlen, was wahr ist und was nicht. Und vor allem, wie man auf diese Nachrichten reagiert. Denn es ist immer sinnvoll, einen gewissen Abstand zu behalten. Bevor man sich also aufregt, sollte man sich fragen: Brauche ich diese Information tatsächlich für mein Leben? Bringt sie mir einen Mehrwert? Oder verärgert sie mich?

Tatsächlich sind die meisten Informationen nur Müll, der unser Denken zeitweise verstopft

Deswegen ist es definitiv sinnvoller, sich positiven Nachrichten zuzuwenden und zu sehen, welch wundervolle Schritte die Menschheit im Augenblick macht. Klar, es gibt auch viele negative Entwicklungen. Aber dass die Politiker und die Wirtschaft ihre Spielchen spielen und versuchen, den Menschen noch mehr zu unterdrücken, spiegelt nur die aufkommende Freiheit, die von immer mehr Menschen gelebt wird. Würde der Mensch nicht freier werden, müsste die Elite nicht versuchen diese wachsende Freiheit einzuschränken. Wenn man betrachtet, welche wundervollen Ereignisse geschehen und wie sich die Menschen trotz Probleme und Herausforderungen entwickeln, kann man nur Optimist werden. Und wenn man einmal begonnen hat optimistisch zu denken, bleibt einem nichts anderes übrig als tatsächlich frei zu werden. Kommt man da nicht drum herum… 😉

Im Licht der Veränderung, Mario Walz

Bilder: Graphicstocks (Beitragsbild), Fotolia.com (Bild Unten „Gras“)


Buch der MenschlichkeitCodex Humanus - Das Buch der Menschlichkeit

Ein absolutes Muss für jeden gesundheitsbewussten Haushalt!

* Alle wichtigen Naturheilmittel aus allen Kontinenten, Kulturkreisen und Epochen dieser Welt auf knapp 2000 Seiten in der neu erschienen 2. Auflage!
* Sabotierte und verheimlichte Studien zu sensationellen Erfolgen in der Prävention und Therapie aller erdenklichen Erkrankungen!
* Von A wie Allergien, Alzheimer, Alterung, Arthritis, Arthrose, über B wie Bluthochdruck, D wie Diabetes, Demenz, Depressionen, H wie Herzkreislauferkrankungen, K wie Krebs, M wie Migräne, Ü wie Übergewicht (Adipositas) bis hin zu Z wie Zirrhose finden darin alle Gebrechen und Krankheiten ihren potenten Wirkstoff – ganz nebenwirkungsfrei!
* Übersichtliche Wirkstoff-, Wirkungstabellen ermöglichen schnellste Orientierung!
* Ein brisantes, einzigartiges Kompendium und Nachschlagewerk zu wichtigsten Heilsubstanzen und brisanten Studienergebnissen der alternativen Medizin!

Informationen zum Produkt
   

12 Kommentare zu diesem Artikel

  1. 1
    einfachnursein says:

    Danke lieber Mario für diesen Artikel!
    Seit einigen Tagen habe ich ein absolut klares Hochgefühl und bin in einer überaus starken und hellen Kraft, absolut sicher und schnell in meinen Entscheidungen, die kommen kanz klar aus meinem (Bauch)Gefühl heraus. Ich bin unaussprechlich dankbar dafür, weiß nicht, woher diese Kraft kommt und hoffe nur, sie bleibt und setzt sich in mir fest! Ob es am Frühling liegt? 🙂
    Eine sehr betagte Dame sagte heute zu mir: „Mädchen, das Leben ist so schlecht!“. Ich war für einen kurzen Moment fassungslos, entsetzt und entgegnete ihr spontan in einem Hochgefühl: „NEIN, das Leben ist gut, wie können Sie so etwas sagen? Was, als das, sollte ich meinen Kindern sagen (und auch so emfinden!)? Das Leben ist gut…! “ Naiv?? Ich kanns nicht beschreiben, diese Gewissheit ist einfach da.
    Und dann lese ich diesen Artikel hier und denke , JA…Danke!
    Herzliche Grüße
    einfachnursein

  2. 2
    Miriam says:

    Danke für den Artikel, ich stimme Dir voll zu.
    Das, worauf wir unsere Wahrnehmung richten, bekommt unsere Energie und wächst. Deshalb finde ich es auch so wichtig FÜR etwas zu sein anstelle GEGEN etwas zB. zu demonstrieren. Ich schreibe auf meinem Blog auch Artikel in dieser Richtung. LG Miriam.Seelenreisende

  3. 3
    Ishani Diana says:

    Lieber Mario
    Vielen Dank für diesen aufschlussreichen Text.
    Im laufe der Zeit, habe ich gelernt, meine Neugierde zu befriedigen ohne Schaden zu nehmen.
    Wenn ich was lese, höre oder sehe was mich in innere Aufruhr versetzt, dann transformiere ich die Informationen und vergebe mir und den Akteuren. Ich segne sie im Wissen, das sie einen anderen Weg nehmen und lasse alles wieder los. So kann ich die ganzen Texte etc. lesen ohne herabziehende Wirkung.
    So verfahre ich eigentlich mit allem. Auch in Gesprächen die ich mit Freunden führe, ist die Transformation immer eine gute Gelegenheit, sich sofort Frei zu machen.
    Dankbarkeit und Manifestationen baue ich auch ein um in Frieden zu bleiben.
    So erkenne ich und kann ganz locker und entspannt auf der Welle surfen.
    Dies als kleine Surfhilfe für diejenigen, die das noch nicht kennen.
    In Liebe zu allem was IST
    Ishani Diana

  4. 4
    Brigitte says:

    Herzlich „DANKE“ lieber Mario,
    es kam wie eine Erlösung! Seit einigen Tagen befand ich mich in einem negativen Strudel
    durch übermäßiges Recherchieren und Aufnehmen negativer Infos im Netz; mein Verhalten und meine Wahrnehmung änderten sich – die Schwingung war deutlich niedriger als vorher – und ich suchte in meiner Umgebung – außen – nach Gründen bzw. den Übeltätern …
    Da tut so ein wieder-in-die Spur-bringender Artikel echt gut !

    In Liebe von Brigitte

  5. 5
    Eulenspiegel says:

    Lieber Mario,
    das ist wunderbar formuliert und spiegelt genau meine Erkenntnisse der letzten Zeit. Danke für diese klaren Worte!
    Schlußendlich dienen meines Ermessens nach alle Informationen des in-Formation bringens, des Gleich-Schaltens und der emotionalen Verstrickung. Dabei ist der Inhalt fast schon unwichtig geworden und gleitet auch zunehmend öfter ins völlig Absurde ab, wenn man mal die Emotionen weg läßt und den normalen Hausverstand zur Betrachtung nutzt. Hauptsache der Mensch setzt sich damit auseinander, wird dadurch verwirrt, verängstigt und verunsichert, von sich selbst und seiner eigenen Welt abgelenkt und wieder in „die Welt“ hinein gezogen. Deshalb werden im Mainstream ja diese inFormationen und nachRichten mindestens alle Stunde wiederholt und mittlerweile täglich ganze Sauherden durchs Dorf und das Net getrieben, damit Mensch ja blos nicht zum Luftholen, zur Reflexion kommt. Das alles in der Hoffnung, daß sich möglichst Viele mit den inFormationen auseinander setzen, sie wahr-nehmen, den Machenschaften zustimmen oder sich zumindest konkludent verhalten und somit „diese Welt“ täglich mit-erschaffen (das eigene Gefängnis), die ohne diesen energetischen Einsatz und den Glauben an „diese Welt“ in sich zusammen fiele.
    Doch durch die ständige Erhöhung der Schlagzahl und gleichzeitigem Absturz in immer größere Absurditäten wenden sich immer mehr Menschen davon ab und werden sich der Hintergründe bewußt. Genau wie Du schreibst, ist der Wahnsinn, der sich tagtäglich noch steigert ein Zeichen dafür, daß immer mehr Menschen still aus dem Sack sublimieren, in dem man sie mit verbaler Gewalt hinein gepresst.
    Tja, somit ist immer mehr Luft im Sack, den man doch gerne voll gestopft schon lange hätte zu machen wollen und das ist auch gut so.
    Wenn immer mehr Menschen dadurch Zeit gewinnen, sich mit der eigenen einzigartigen Welt zu beschäftigen, ihr den zustehenden Raum zu geben und jeder sich auf seinen individuellen Stärken und Fähigkeiten besinnt, dann werden wir alle feststellen, daß der Mensch an sich eine wunderbare Schöpfung ist und 95% der Menscheit weit weg von den Schlechtigkeiten „der Welt“ agieren.
    Wir sind fast da!
    Herzlichte Grüße an alle Mutigen und Hoffnungsvollen
    Eulenspiegel

  6. 6

    Die WahrNEHMUNG ist doch bereits DIE grösste Täuschung die der Mensch je erfahren hat – die gottgegebene Wahrheit wird jedem GENOMMEN… die WahrheitsGEBEUNG wird alles ändern. Namastè Walter

  7. 7
    matrixen says:

    Hallo Mario, … ein sehr schön geschriebener Artikel.
    Das Äußere ist im grundegenommen ja nur ein Spiegelbild wie es im eigenen Innern aussieht. Je aufgewülter man seine äußere Welt wahrnimmt, desso unaufgeräumter sieht es innen aus. Je klarer man im innern ist, umso weniger erkennt man die negativen Dinge des Lebens, denn jede Handlung besitzt in der Dualität grundsätzlich mindestens 2 Betrachtungswinkel, etwas negatives und etwas positives. Man kann auch aus der noch so miesesten Nachricht etwas positives heraus ziehen, allein der Wille macht es möglich.

    Ich persönlich betrachte Nachrichten oder Fake-News, sofern ich sie mir hin und wieder gebe, als Lehrstunde um noch schneller hinter die Kulissen schauen zu können oder und als reine Belustigung. Wir sind hier auf den Planeten gekommen um etwas zu lernen und das jeder für sich auf seine Art. Man lernt jedoch am besten, wenn man aufgeschlossen ist, mit Spaß an die Sache ran geht und weniger über Konfrontation. Schlechte Nachrichten machen auf die dauer krank, deswegen ist der leichteste Weg, seine innere Haltung dazu zu ändern, anstatt zu versuchen die Nachrichten (das Außen) zu ändern.

    Liebe kommt aus dem eigenen Herzen und von niemand anderen.

    Wie kann es sein, dass statistisch gesehen die ärmsten Länder die glücklichsten Menschen haben ….. und trotzdem jagen wir immernoch dem Reichtum (Wohlstand) hinterher, wo ist da der Sinn ?

    LG matrixen

  8. 8
    Meerle says:

    Lieben Dank – sehr hilfreiche Worte. Gute Wegbegleiter

  9. 9
    Katharina K. says:

    Wowwww – ich bin beeindruckt!
    Danke an Dich Mario, an Eulenspiegel (geniale Bezeichnung!), an Miriam – danke, danke, danke!!!
    Ja – es geht um die Beschäftigung unserer Energie. Ja – ich will auch, statt gegen etwas zu sein, FÜR etwas sein!!!
    Ja – ich will auch meine Kraft + Liebe für Fortschritt + Entwicklung einsetzen.
    Im übrigen heißt Wahrnehmung auch immer hinspüren, sich auf die innere Stimme + Gottes Führung verlassen.
    Wahrnehmung ist somit auch ein Geschenk. Geschenke sollte man schätzen + achten + natürlich positiv einsetzen,
    d.h. meine Wahrnehmung kann mich dazu führen, meine gute Energie bewusst strategisch einzusetzen.
    Das Leben ist leicht – also machen wir uns es auch so!
    Allen viel Liebe, die sich vermehrt, wenn wir sie teilen -.

  10. 10
    Alex / Gehvoran Alex / Gehvoran says:

    Hallo zusammen,
    im Namen von Mario „Herzlichen Dank für die vielen tollen Kommentare“. Mario ist momentan dabei, sein Leben neu zu gestalten. Er verkauft sein Hab und Gut und wird bald in einem Auto wohnen und durch Europa reisen. Spannende Sache, die ich gerne und neugierig verfolge. Daher kann Mario momentan nicht selbst hier antworten.

    Schönes Wochenende euch allen und Liebe Grüße
    Alex

  11. 11
    chris says:

    Wer ist die „Elite“ und was ist Freiheit?
    Der Artikel spricht Dinge/Themen an, die ja schon länger ausgedrückt werden.
    Nach Artikeln wie z.b. über die Dimensionen hab ich nun gedacht, da kommt was neues von Herrn Walz.
    Das Reininterpretieren ist ja die Matrix, deswegen frag ich: wer macht die Eliten dazu, wenn jemand wie M.Walz sie so nennt und was für ihn Freiheit ist, zeigt er ja mit seinem Lebenswandel. Diesen Lebenswandel ordne ich da eher dem „Alter“ zu 😉
    Und dem Berufsbild, muß ja irgendwie Geld rein.
    Für manche ist Herr Walz auch Elite, da er etwas besonderes darstellt. Vielleicht geht er auch nur auf die Walz.

    Das Unbekannte zu bestaunen verändert die Wahrnehmung. Sich dazu traun, noch viel mehr. Raus aus der Massenhypnose.

    lg Chris 🙂

  12. 12
    einfachnursein says:

    Gute Reise lieber Mario…
    🙂

Ihre Meinung interessiert uns. Schreiben Sie uns! (Kommentare, die sich nicht auf das Thema beziehen, werden gelöscht)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.