„Hey, alles is gut!“

22 Apr 2017 Von Kommentare: 23 Bewusstsein, Spiritualität

Indigene traditionelle Frau

Als Seele sind wir ewig, nur unser Geist und unser Körper verwandeln sich. Nichts spiegelt unser seelisches Befinden und unseren derzeitigen Weg besser als die Umstände, die wir in unserem materiellen Außen vorfinden. Meinen wir zumindest als spirituell-schlaue Wesen. Wenn sich etwas nicht ganz „rund“ anfühlt und wir mit Problemen konfrontiert werden, oft sind es im Leben ja immer dieselben Probleme, haben wir den Wunsch, diese zu lösen. Wir entwickeln daraufhin nicht selten Strategien, um mit blindem Aktionismus nur irgendetwas zu tun. Um das Problem zu verdrängen oder ihm aus dem Weg zu gehen. Wir steuern unbewusst dagegen und trennen uns damit von der Situation, die uns gerade begegnet, und die uns eigentlich etwas mitteilen will, durch unsere Seele.

Es folgt die Trennung von uns selbst. Innen = Außen. Wie unsere Welt nach vielen Jahrtausenden der Trennung aussieht, wissen wir. So ist die Zeit reif für eine aktive Ruhepause und eine passive Innenschau. Denn: Es gibt nichts zu tun.

Heilung geschieht einfach

Es mag für uns so aussehen, dass viele Themen derzeit wie ein Boomerang zu uns zurückkehren. Themen, die ungelöst erscheinen. Individuell. Global. Die allgemeine Unzufriedenheit führt zur Verschlimmerung. Heilung lässt sich Zeit. Momentane Bestandsaufnahmen können bedeuten, dass man sich bewusst macht, was man bisher alles geschöpft hat in dieser Inkarnation. Das, was ich bin, was mich ausmacht. Mit all meiner Schönheit, mit all meiner Feinheit. Mit all meiner Verletzbarkeit. Mit all meinem Fucking-Müll, den ich produziert habe. Mit all meinem SEIN. Alles gehört zusammen. Und jede Ursache hat eine Wirkung.

Der See spiegelt mich

Steg am See bei SonnenuntergangWenn ich mich selbst reflektiere, so stelle ich hin und wieder fest, dass es Zeiten gibt, in denen ich einen Schritt nach vorne gehe, und zwei Schritte zurück (aber ist das wirklich so??). Auch Bewusstwerdung braucht Zeit. Auch Schritte brauchen Energie zum (Voran)Gehen. Die Füße passen manchmal nicht in die Mokassins, die ich selbst angefertigt habe.

Wenn ich am See sitze und das Wasser beobachte, entdecke ich immer wieder aufs Neue die Leichtigkeit der Natur. Das Leben ist nur für uns Menschen eine Verkettung vieler Gedanken und Situationen, die uns zu dem machen was wir sind. Was gibt es denn schon zu erreichen? Mir wird bewusst, dass ich mir dies alles genau so ausgesucht habe, ob es mir gefällt oder nicht. Jede Ursache hat eine Wirkung. Unbewusstheit führt zu Verkettungen von Gedanken und Situationen, die mehr Verwirrung stiften als Wachheit. Aber auch die gehören zu meinem Sein ganz einfach dazu.

Das Wasser spiegelt mich, verschwommen, verspielt, verträumt. Wer ist das eigentlich, der mich ansieht? Der manifestierte Ausdruck MEINER eigenen Verkettungen vieler Gedanken und Situationen? Oder es ist meine Seele, die mich zur Seite nimmt und zu mir sagt: „Hey, alles is gut“.

„Akzeptiere alles. Akzeptiere alles, was dir die Gegenwart bietet, als hättest du es dir ausgesucht. Arbeite mit dem, was du hast, und nicht dagegen.“ Eckhardt Tolle

Copyright: © Alex Miller / www.gehvoran.com

Bilder: „Tribal Woman“ im Beitragsbild: Fotolia.com #107492655 © zolotareva_elina, „Steg“: Gehvoran.com


Aktivierung der SelbstheilungskräfteOnline-Kurs: E-Book PDF 128 Seiten + Audio MP3 25 Min.

Aktivierung der Selbstheilungskräfte

* Methoden zur Selbstheilung
* Stärkung der Organe und Körperfunktionen
* Mit Energieübertragung
* Mehr Lebensqualität


„Der größte Teil der Krankheiten hat seine Ursache in dem Mangel, gesund zu denken.“ Ralph Waldo Emerson“

Viele offene Wunden und Krankheiten wie die Grippe heilen von alleine, auch ohne Medikamente. Alle Zellen erneuern sich alle sieben Jahre und theoretisch ist der menschliche Körper so ausgelegt, dass er 120 Jahre alt werden könnte. Krankheiten entstehen dann, wenn die Seele aus dem Gleichgewicht gerät und wir ein Leben leben, dass nicht unserer Seele entspricht.

Ratgeber und Audio-Programm von Alex Miller, u.a. Hypno - und Meditationstherapeut / Gehvoran.com

Informationen zum Produkt
   

23 Kommentare zu diesem Artikel

  1. 1
    Henri says:

    Hi Alex,

    cool, danke für den Input! Da dröselt sich mir was auf.

    Bei mir wandelt es sich in letzter Zeit von „Alles wird gut“ zu „Is gut (gar nix los)“.
    Wobei mir letztere Variante aus bedrohlicheren Situationen/Empfindungen hervorzugehen scheint.

    (Und sich die Erstere wohl doch endlich als ein eher notorischer Optimismus entlarvt.
    – Andererseits war das bisher eine ganz praktische Vorgehensweise, denn es geht noch weiter:
    „Alles wird gut. Man muss es einfach nur machen.“)

    Vielleicht ist das paradox, aber ich denke „that´s the way life goes – here and now, all inclusive“.

    Das höre ich immer besonders gerne, dass es nichts zu tun gibt – schön, dass du das unterstreichst 🙂
    Also ab jetzt: „Is gut, einfach nur nix machen“?

    Herzliche Grüße, Henri

  2. 2
    ArtAlpina says:

    Was ich in diesem Zusammenhang spannend finde ist die fantastische Komplexität des Universums. Seit vielen Jahren frage ich mich, warum wir uns als Seelen defizitäre Elternstrukturen suchen. Jetzt habe ich heraus gefunden, dass uns unsere Eltern dabei behilflich sind, karmische Themen aufzulösen. Manchmal liegen diese Jahrhunderte zurück, Aber das Energiefeld einer Seele kennt nur das Jetzt. Und so ist alles miteinander verwoben und kann mit viel Liebe geheilt werden. Die Erlösung erfolgt durch Erkenntnis, das Entdecken der Wahrheit hinter allen Erscheinungen. Im Moment zumindest erscheint mir das Leben wie das 3 D Schachspiel aus Star Trek. Ein Zug auf der obersten Ebene hat Auswirkungen bis auf die unterste Ebene und umgekehrt. Für diesen Erkenntnisprozess brauchen wir tatsächlich nichts zu tun, sondern wir brauchen das Leben einfach nur geschehen lassen und die richtigen Schlüsse daraus ziehen. Wichtig ist nur der Blick hinter den Spiegel und das Denken und Fühlen in multidimensionalen Ebenen. Dann söhnen wir uns automatisch mit den Eltern, den Lehrern und allen anderen Menschen aus, die uns auf der äußeren Ebene vielleicht weh tun mögen, aber sie sind liebende Seelen, die uns zur Heilung führen so wie wir unsere Mitmenschen zur Heilung führen. Nichts ist getrennt sondern alles ist auf höchst komplexe Weise multidimensional miteinander verwoben. Spätestens auf dieser Schwelle findet man zurück zu Gott, der Schöpferquelle oder wie immer wir diese wunderbare Schöpferkraft nennen mögen. Danke für diese wunderbare Seite, die mir immer wieder neue Anregungen und Erkenntnisse schenkt.

  3. 3
    chris says:

    @ Artalpina

    Da stimme ich dir zu. Einerseits ein Entwicklungs-Prozeß, da sich alles um den bewußten Umgang mit Energie dreht (alles ist Energie) und der Mensch selber entscheiden kann, ob er als Mensch dahin-vegetieren möchte (Tiergehirn) oder seinen Level erhöhen um ein Gottmensch zu sein.
    Und andererseits sehe ich, daß die Gnade alles verzeiht. So werden auch schädliche Programme zu anderen gelöscht, die sonst bleiben bis nach dem physischen Tod, wo der Spieler/Person glaubt er ist wach, dabei nur schlafend/träumend.
    Energie verteilt sich zu anderen, durch die Gnade wird alles aufgelöst und die Energie steht wieder zur Verfügung.
    Da die Programme als Sozialisierung (Matrix) ein Training sind, kann es auch wieder gelöscht werden. Ein anderes Holodeck suchen bzw. selber erschaffen.
    Dazu braucht es einen höheren Bewußtseins-Zustand, der aber auch mit 3D verbunden wird, damit der Verstand es als Erinnerung integrieren kann.
    Ein – und ausatmen, pulsierend entsteht ständig im Jetzt etwas neues, deswegen geht es leicht, Muster aufzulösen.

    Schönen Sonn-Tag 🙂

  4. 4
    Katharina K. says:

    Danke Alex für Deine Arbeit!!!
    Danke Chris für Deine Worte über die eigene Entscheidung des Menschen zur Menschenbildung + der eigenen Weiterentwicklung!
    Ausdauersport kann blockierende DNA-Anhänge lösen – ich glaube das hat Joachim Bauer gesagt (ich bin aber nicht sicher).
    Es gibt also auch immer Hilfe für uns Menschen auf allen Ebenen.
    PAX (= Frieden/lateinisch) überall auf der Welt!!!
    Beste Wünsche an alle!!!

  5. 5
    Alex Miller Alex Miller says:

    Hallo Henri (1)
    wenn man sich das eigene Leben ansieht, „offenbaren“ sich ja genau die Dinge unserer eigenen Schöpfung. Wir sind dafür verantwortlich und können es aber auch ändern. Optimismus ist gut für deine Zellen 🙂

    Hallo ArtAplina (2),
    gut, dass du das Karma ansprichst. Genau so ist es! Es ist alles miteinander verwoben und wirkt auf verschiedenen Dimensionsebenen. Unsere Eltern und Ahnen taten genau das, „womit“ wir nun arbeiten dürfen. Wir können so vieles auflösen in Liebe, aber wir dürfen uns auch Energie holen von unseren Ahnenreihen. Wir sind jetzt in der Lage, Blockaden aufzulösen, die sie (noch) nicht auflösen konnten.

    Hallo Chris (3),
    Gnade = Vergebung? Dann stimme ich deinen Ausführungen vollstens zu,

    Hallo Katharina (4),
    „Ausdauersport kann blockierende DNA-Anhänge lösen“ – das ist mir neu, aber warum auch nicht (?). Beim Ausdauersport kommt man schliesslich auch in einen meditativ-ähnlichen Zustand, nur dass man dabei eben in Bewegung ist.

    Liebe Grüße euch allen – und Danke für Eure Kommentare
    Alex

  6. 6
    Henri says:

    @ArtAlpina

    Oh, danke, das 3D-Schachspiel ist ein Bild mit einer sehr brauchbaren Perspektive, da ersparst du mir Jahre des Rätselns 🙂

    Zwar kenne ich Star Trek kaum, doch kommt mir das Bild bekannt vor – es ist wohl Teil unseres kollektiven Bewusstseins.
    Mir als noch stark analog orientierten Menschen drängt sich jetzt das Bild des Zahnrads im großen Uhrwerk auf.
    Erst wenn ein Rädchen blockiert (nichts tut) wirkt es sich auf den verwandten Teil des Systems aus und ruft Änderung hervor.
    Welche Auswirkungen es auf den anderen Ebenen hat, muss wohl unklar bleiben, es geschieht einfach – oder auch nicht.

    Das mechanistische Weltbild ist also noch da. Ich frage mich, ob es in Kombination mit den (digitalen) Ausdrucksweisen des 21. Jahrhunderts nicht doch sinnstiftend (wieder)belebt werden kann. Ist es doch Teil unserer Kultur geblieben und kann nicht einfach abgeschaltet werden… Oder habe ich eine Wissenslücke, die ich mit Star Trek-Gucken füllen sollte?

    Dass das Energiefeld einer Seele nur das Jetzt kennt, war mir bis heute nicht klar. Danke für´s Teilen dieser Erkenntnis!
    Schönen Tag!

  7. 7
    Niko says:

    Alex, wie kommst du an die Liebesenergien der Ahnen ran ? 🙂
    Würd mich interessieren, vor allem Dinge die auf uns gepackt worden sind ?
    Ich erlebe bedingungslose Liebe nur in den Momenten des Seins im Fluss des Lebens, kurze Sequenzen, wofür ich aber unendlich dankbar bin das erleben zu dürfen.

  8. 8
    Alex Miller Alex Miller says:

    Hi Niko,
    vielleicht interessiert dich das:
    http://www.gehvoran.com/2015/08/die-kraft-unserer-ur-ahnen/

    Desweiteren arbeite ich momentan an einem Karma Clearing (Audio + Ebook), auch das ist sehr effektiv, um Blockaden aus der Ahnenreihe und in positive Energie umzuwandeln.

    Herzliche Grüße
    Alex

  9. 9
    Niko says:

    Bin sehr gespannt.
    Bin bei solchen Dingen normalerweise sehr skeptisch, da ich früher immer den Außenfokus hatte, das Aussen hilft, ob beispielsweise Reiki, aber am Ende kam ich auf mich selbst und habe die ganzen Reikizeichen mir wieder rausnehmen lassen, und irgendwann öffnete sich das Herz und es fliesst.
    Was ich eher suche ist etwas, was innere Einsamkeit transformiert.
    Diese Emotion, mit der freunde ich mich ganz schwer an…., sie ist eine der Motoren meiner Projektionen.
    Ich lasse sie ganz oft fliessen, vielleicht lässt als Unterstützung solch ein Hörbuch entsprechende Transformationen zu.
    Bei mir merke ich auch, es gibt zwei Arten von Feldern in mir, das neue Feld – und das alte mit alten Prägungen, die aber von Gedankenstrukturen noch angezogen werden, dafür suche ich auch ne Lösung, bisher erlebe ich es als relativ langsamen Ablöseprozess, der Zeit brauch und unendlich Geduld :-(.

  10. 10
    chris says:

    @ Alex, ja, ich meine mit der Gnade die Vergebung, auch für sich selbst.
    Es sind letzendlich Ideen, die ins Feld gezogen wurden (diametral, Antipoden, Polarität) und sie wiederholen sich solange, bis sie erlöst werden. Sie sind gespeichert in den verschiedenen Feldern/Körpern.
    Das erzeugt die Zeit, und durch die Bewegung im Raum wird ein Zeitgefühl erzeugt.
    Heut war ich unterwegs und ich sah eine Straße wirklich, als sei sie hingestellt worden, wie bei einer Cowboy – Stadt in einem Studio wie z.B. Bavaria.

    @ Katharina 🙂

  11. 11
    chris says:

    @ Katharina,

    vielleicht meinst du ja das mit dem Ausdauersport einfach auch als eine „Kontinuität“.
    Die Muskeln halten alles zusammen. Jeder Inkarnierte hat ja einen Arche-Typus mitgebracht, also Sternzeichen und Ascendent. Daran ist schon viel erkennbar, welche „Fähigkeiten“ vorliegen ( Elemente: Luft, Feuer, Wasser, Erde, /Äther).
    Dazu kann ja jemand, wenn Interesse besteht, sich auch mal mit den Enneagrammen beschäftigen. Wobei ich da nicht so viel drauf halte 😉
    Übrigens nennt sich ein Neuneck als Nonagon auch so, grins.
    Ein Nonagon absorbiert alles 🙂

    🙂

  12. 12
    Niko says:

    Lieber Alex,

    vielleicht bekam ich das mit der inneren Einsamkeit gestern hin, es öffnete sich eine Blockade und viele kleine Kinder starrten mich mit großen Augen nachts an, seitdem kommen Energiewellen in mir rein. Ich muss das beobachten, weiß nicht ob es wirklich so ist oder ich mich täusche.
    Du hast mich auf eine Idee gebracht:
    Vielleicht gibt es eine Möglichkeit per Hörbuch Blockaden zu lösen und auch gleichzeitig die damit verbundenen Projektionsenergien wieder nach Hause gereinigt zu holen.
    Ich glaube bei einer wirklichen Auflösung ist das ein automatischer Prozess, Fremd und Eigenprojektionen, aber vielleicht was zur Unterstützung, vor allem in den tiefersitzenden Schichten bei Schlüsselblockaden. Das wäre sehr gut :-).
    Ich weiß nicht ob es sowas gibt…
    Das Dilemma ist, dass alles eins ist und wir dank der Blockaden immer schön verteilen und verteilt werden, wir extrem voll von Fremdenergien vor allem im Unbewussten sind !
    Das alles bedingt und beeinflusst sich gegenseitig leider massiv, vor allem in Richtung Ego.

  13. 13
    Katharina K. says:

    Hi Chris,
    Glaubst Du die Geschichten mit den Sternzeichen?
    Ich zweifel diese Mär an – Gründe: Wenn wir uns die Sternenkonstellationen ansehen, sehen wir immer nur die Vergangenheit.
    Wir sind nicht fähig, die Gegenwart im Universum zu erkennen.
    Nächster Grund: Wir suchen uns Sinnkonstruktionen, das mit den Sternzeichen ist eine solche Sinnkonstruktion. Der Mensch ist einfach zu komplex für Schubladen, auch wenn wir Menschen immer wieder versuchen „das Abenteuer Mensch“ festzuschreiben.
    Das Lösen der blockierenden DNA-Anhänge durch Ausdauersport ist neurobiologisch nachgewiesen. Ich kann das durch Experimente am eigenen Körper bestätigen.
    Beste Wünsche Katharina

  14. 14
    Niko says:

    Liebe Katharina,
    ich sehe es auch wie Du, aber das Verrückte ist, naja ich hatte mehrfach Kontakt zu Medien, u.a. auch Sternzeichen, was ich immernoch nicht glaube, aber diese Dame hat echt nicht nur allgemeines fundiert gewusst,
    sondern konnte auf Basis von Gott was weiß ich (kenne mich damit nicht aus) extrem detaillierte Ansagen machen, die dummerweise noch stimmten.

    Was ich zur Heilung allgemein gern ansprechen mag ist aber die „Gedankenkontrolle“, ich weiß nicht ob es schonmal Thema war, warum mich meine Seele in die Richtung schickt, aber wir sind Gestalter und vor allem diejenigen die sagen
    „Du als Energie kommst in mir rein, Du nicht !“.

    -ich pack das nämlich nicht-

    Aktuell habe ich da eine leider sehr harte Schule.
    Das mit der inneren Einsamkeit bekam ich übrigens tatsächlich umgewandelt, das merk ich.

    Aber generell kreisen die Gedanken sehr:

    Hintergrund
    -Eine Frau und ich verschmelzen kymisch (k. A. warum auch immer)
    -Unsere Herzkanäle sind groß miteinander verbunden (was ich wenn ich niedrig schwinge echt manchmal hasse), was eine Trennung unseren Kontakts kaum möglich macht
    (Herz meldet sich vehement)
    -Die Liebe ist beidseitig sehr tief
    Nur wir können es aufgrund Ihrer Angst zu mir 🙁 nicht leben.
    Vielmehr nahm sie sich einen anderen Mann (daher die niedrigschwingenden Energien), ich für mich weiß seit kurzem dank einer Vision und das Gefühl um die Verschmelzung.

    Denke ich ausschließlich an Sie fließt Liebe
    Denke ich an den Partner und Sie zusammen könnt ich brechen… sehr niedrigschwingende Energien mit Ängste und innerer Einsamkeit + Gedanken und Emotionen:
    sie spielt nur mit mir – dringende Fluchtimpulse und Schotten dicht Impulse sind es dann, weg von ihr !

    Ich merke wie sehr mich das alles extrem belastet -wenn ich an die beiden denke- und vor allem aus dem Fluss bringt !!!
    Der Fluß aber mich generell heilt und in Verbindung zu meiner Seele (zu mir) bringt = mein Ziel aktuell

    Warum wir ausgerechnet in der Situation verschmelzen, hab keinen blassen 🙁 drüber
    Manchmal kann ich lachen, da die Situation so —– ist, aber es ist im Grunde genommen seit 6 Monaten extrem und ich habe dadurch auch viele Blockaden loslassen können, vielleicht hat der Mist auch einen Sinn, nur um meinen derzeitigen Zustand auf „im Fluss zu halten“ braucht es diese bewussten Entscheidungen in mir und ständige Switchs:
    von Kontakt zulassen (Telefon, Nachrichten, Treffen [leider selten], Liebe fließen lassen, bewusst rausgehen aus den Kontakt , den Partner als nicht existent fließen lassen, Loslassen das Ganze (Vertrauen + Glaube) und mich in der übrigen Zeit mit Energien befassen die mir gut tun und vor allem in den geliebten Fluss bringen 🙂
    Denn ehrlich, solangsam kotzen mich die Energien die ich mir da stetig reinziehe langsam an

    Hat jemand Erfahrungen mit Gedankenkontrolle und bewusstes Eintauchen in Energien die einem gut tun ?

    Liebe Grüsse

  15. 15
    Niko says:

    Ich merke wie bedeutend Gedankenstrukturen sind, gestern gelang es mir gut diese in den Fluss zu entlassen, manchmal waren sehr schwere Emotionen dahinter, die hartnäckig waren, dann tummelte sich wieder über Stunden Fremdenergien in mir, durch die Verbindung zu dieser Frau, Ihre Blockaden knallen bei mir die Fremdenergien rein (Herzkanal), da bin ich also auch noch bei, und dann versuchen in Leichtigkeit.
    Das verrückte ist ja, sie vermisst mich nicht, wenn sie mit ihrem Partner zusammen ist, dann ist sie abgelenkt, ist er mal weg, vermisst sie mich und hat Sehnsucht.
    Eben schrieb Sie mir, dass ich ihr fehle, da brachen bei mir auf Arbeit einwenig die Dämme und ich musste weinen.
    Dieses Bäumchen wechsel Dich Spielchen – was sie nicht absichtlich tut – das zwingt mich zur Gedankenkontrolle und mehr und mehr den Weg zu mir selbst, sonst komme ich bei der Antibalance aufgrund meines offenen Herzens total in Extrema.
    Ich wollt nur sagen, gestern klappte es gut, heute naja, wahrscheinlich auch soweit, auch wenn mich ab 05:30 Uhr entsprechende Gedanken verfolgen und auch wieder Fremdes reinkam.
    Spannend war: Gedanken sind ja Energien und ich fragte meine Mutter was passiert, wenn wir niedrigschwingende Gedanken in den Fluss des Lebens geben
    Antwort war: positive Erfahrungen
    Über ihre Antwort dacht ich auch kurz nach, aber es ist logisch, wir bekommen hochschwinge Gedanken zurück und die resultieren auf Erfahrungen.
    Der Fluss bringt uns ja bedingungslose Liebe zurück in Verbindung mit dem was wir entsandten.
    War jedenfalls ne krasse Antwort, hoffe es motiviert weiter an Gedanken dran zu bleiben.

    Liebe Grüße
    Niko

  16. 16
    Niko says:

    Hat jemand Erfahrungen mit dem Abbau mentaler Energiestrukturen ?
    Ich probiere es laienhaft wieder über fliessen lassen aus.

  17. 17
    Katharina K. says:

    Hi Niko,
    was meinst Du „mit dem Abbau mentaler Energiestrukturen“?
    Bitte erkäre es.

  18. 18
    Niko says:

    Oh ich lese es jetzt erst liebe Katharina.
    Kommt ein Gedanke, dann versuch ich (was oft noch nicht klappt) diesen fließen zu lassen, vor allem Gedanken die bei mir
    niedrige emotionale Schwingungen erzeugen (z.B. Einsamkeit/Verzweiflung), genau diese Gedanken + Emotionen (Kraft) projizieren wir wie verrückt.
    Im mentalen Bereich scheint es auch sone Art gedanklichen Ablaufplan (Muster) zu geben, es wiederholt sich halt.
    Die Gedanken kommen nicht pro aktiv von mir selbst in der Sekunde, sondern von Elementalen passiv in mir (Ego), sie binden Energie/Aufmerksamkeit.
    Vielleicht kann man ja genau diese mentalen Konstrukte irgendwie abbauen, damit das Loslassen von Gedanken leichter von der Hand geht. 🙂 Das meint ich mit dem Abbau mentaler Energiestrukturen, denn auch Gedanken sind nichts anderes als Energieimpulse.

    Ich hab da nur keine Ahnung von. Ich merke nur, dass gerade Gedankensteuerung wichtig ist bei sich selbst zu bleiben und nicht immer wieder zu anderen rüber zu Switchen, das geht nämlich so schnell, das ist krass.
    Wir senden quasi unsere ‚Seelenanteile‘ für den Moment rüber und erhalten Seelenanteile vom projizierten Objekt (Person, Fernseher, Computer)
    Vielleicht hat da jemand Erfahrungen.

    Liebe Grüße
    Niko

  19. 19
    Niko says:

    Aber vielleicht ist auch hier „die Liebe zu sich selbst“ der Punkt.

  20. 20
    Katharina K. says:

    Hi Niko, ja genau – die Liebe zu sich selbst ist der springende Punkt.
    Ich schaue danach was mir langfristig gut tut: Das ist in der Natur bei Wind + Wetter laufen zu gehen + dabei laut mit meinem Gott (er, sie oder alles) zu reden (wenn kein anderer Mensch in der Nähe ist), Yoga zu machen, Gespräche + Diskussionen mit Freunden, in einer Kirche (oder irgendwo) ein Licht anzuzünden, meine Räume mit Weihrauch auszuräuchern, Mozarts Klarinettenkonzert anzuhören + + +
    Dir Niko das Beste + allen anderen + mir + dem Rest der Welt auch!!!

  21. 21
    Niko says:

    Ich lächel grad dolle, danke Dir liebe Katharina .-)
    Das Spazierengehen ist für mich mittlerweile zur Sucht geworden, ich brauch es wie die Luft zum atmen.
    Ich liebe Bäume, Sträucher, Gräser, Tiere, manchmal stehe ich einfach nur da um zu sein und könnte vor Rührung weinen, denn es gibt in der Natur so viel berührendes.
    Unterhalten, Reden, oh ja… ich kann das gut nachvollziehen, da fliesst es dann bei mir immer.
    Gerade jetzt in dem Moment auch, es ist toll. Es fliesst und fliesst grad am KR, SP, Sakral und Wurzelchakra.
    Fühlt sich echt schön an…danke Dir.

    Ich finde es sehr schön, wonach Du schaust, es ist berührend.

    Dir auch vom Herzen das Beste und allen Anderen 🙂

    Liebe Grüsse
    Niko

  22. 22
    Niko says:

    Was ich schön finde ist:
    „Das Wasser spiegelt mich, verschwommen, verspielt, verträumt. Wer ist das eigentlich, der mich ansieht? Der manifestierte Ausdruck MEINER eigenen Verkettungen vieler Gedanken und Situationen? Oder es ist meine Seele, die mich zur Seite nimmt und zu mir sagt: „Hey, alles is gut“.“

    Woher wisst Ihr eigentlich, dass trotz Stürme wirklich alles gut ist und Ihr getragen seid und alles einem Plan entspricht ?
    Woher zieht Ihr Euer Vertrauen ?
    Ich rutsch aus dem Vertrauen schnell raus und es kommt mir dann wie Dauerschleifen vor, die dabei aufkommenden Emotionen möchte ich lieber weniger beschreiben, naja an sich sind es ja immer die Gleichen, die sich im Keller befinden.
    Ich zweifel dann an allem, selbst an meine Spiritualität, an meinem Weg, an meinem Sein.
    Vielleicht ist es wieder, weil ich in irgendeinem Prozess drin bin, ich weiss es alles nicht wirklich.

    Liebe Grüsse
    Niko

  23. 23
    Niko says:

    Dann hätt ich noch ne frage:
    Wie geht ihr damit um, wenn euch Emotionen überschwemmen.
    Ich nehm sie dann wahr, lass sie fließen, aber irgendwann ist es so, dass sie den halben/ganzen Tag kommen und ich vergesse wieder bewusst höher zu schwingen, also in die herzschwingung/unpolare Energie zu gehen, Gegenkraft aufzunehmen, das geht bei mir hintereinander mit den niedrigschwingenden Energien manchmal über eine längere Zeit
    Alles was kommt das lass ich zu, macht ihr irgendwann einen Break und schwingt bewusst höher ?

    Liebe Grüße
    Niko

Ihre Meinung interessiert uns. Schreiben Sie uns! (Kommentare, die sich nicht auf das Thema beziehen, werden gelöscht)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.