Erleuchtung ist der irdische Tod

19 Aug 2017 Von Kommentare: 125 Bewusstsein, Spiritualität

Frau sitzt auf einer Klippe mystisch

„Erleuchtung ist die Erfahrung, dass Körper, Gedanken und Gefühle kein wirkliches „Ich“ sind und störende Gefühle nicht mehr vorhanden sind („kleine Erleuchtung“). Die Buddha-Natur des eigenen Geistes jenseits von Hoffnung und Furcht und falschen Vorstellungen erfahren zu können, nennt man volle Erleuchtung. (Diamantweg-Buddhismus)„. Ist die buddhistische Weisheit wirklich wahr, dass wir Menschen auf der Erde inkarniert sind, um zu erkennen, dass wir keine Identität haben? Es mag einige Menschen auf der Welt geben, die nahe dran sind an der Erleuchtung, aber eine 100 prozentige Erleuchtung würde wohl den irdischen Tod bedeuten.

Erleuchtung setzt einen dauerhaften Zustand im Hier und Jetzt voraus

Erleuchtung wird mit dem spirituellen Erwachen gleichgesetzt und kommt ursprünglich aus dem Buddhismus. Es beschreibt die Erkenntnis, dass Körper, Gedanken und Gefühle in ständiger Veränderung sind und deswegen kein wirkliches „Ich“ und keine Identität bilden können. Während sich Hoffnung und Furcht immer auf bereits erlebtes Vergangenes und Zukünftiges beziehen, heißt „Erleuchtet zu sein“ also völlig im Hier und Jetzt zu verweilen. Dazu folgende kleine buddhistische Parabel:

Ein Mann, der über eine Ebene reiste, stieß auf einen Tiger. Er floh, den Tiger hinter sich. Als er an einen Abgrund kam, suchte er Halt an der Wurzel eines wilden Weinstocks und schwang sich über die Kante. Der Tiger beschnupperte ihn von oben. Zitternd schaute der Mann hinab, wo weit unten ein anderer Tiger darauf wartete, ihn zu fressen. Nur die Wurzel hielt ihn. Doch zwei Mäuse, eine weiße und eine schwarze, machten sich bereits daran, nach und nach die Weinwurzel durchzubeißen. Da sah der Mann eine saftige Erdbeere neben sich. Während er sich mit der einen Hand an der Wurzel festhielt, pflückte er mit der anderen die Erdbeere und biss hinein. Wie süß sie schmeckte!

Mystisches Tor zu einer anderen Welt?Statt Angst vor der (tödlichen) Zukunft zu haben, von einem der Tiger gefressen zu werden, besann sich der Mann auf den „Hier und Jetzt Zustand“: Auf den Verzehr der saftigen Erdbeere.

Temporäre Erleuchtung ist leicht möglich

Wie schwer es ist im Hier und Jetzt zu sein wissen wir alle. Die alltäglichen Pflichten und unsere menschlichen Bedürfnisse lassen uns stets an Gestern und an Morgen denken. Unser Verstand und unsere Gedanken führen ein perfektes automatisiertes Eigenleben, das jahrzehntelang unbewusst trainiert wurde und daher erst von den vielen Pflichten, Aufgaben, Problemen und Ängsten abgelenkt werden muss, um im Hier und Jetzt anzukommen.

Der/die eine kann es bei Gartenarbeit, der/die andere beim Joggen oder Wandern – oder allgemein bei Dingen, die sich im „Flow“ wie von selbst ergeben. Beispielsweise bei künstlerischen Tätigkeiten wie Schreiben, Zeichnen oder Musizieren, beim Job, beim Sport etc. Und selbstverständlich ist es durch regelmäßige Meditation, Mantras und Yoga relativ problemlos möglich den Zustand des Hier und Jetzt zu fühlen – sodass Gedanken an gestern und an morgen in diesem Moment nicht existieren. Auch Buddha erlangte seine Erleuchtung bei tiefer Meditation einst unter dem Feigenbaum. Die Buddhisten glauben, dass es Siddharta Gautama an diesem Tag gelang, sich von allen Gedanken und Wünschen zu befreien (= Bodhi) und zum Erleuchteten wurde (= Buddha).

Vollständige Erleuchtung ist der irdische Tod

Das bedeutet, dass ein temporärer erleuchteter Zustand als durchaus möglich erscheint, und sicherlich jeder Mensch irgendwann einmal erlebt hat, bewusst oder unbewusst. Geübte bzw. „bewusste“ Menschen erleben ihn vermutlich öfter als „Unbewusste“. Babys und kleine Kinder sind wahre Meister der temporären Erleuchtung, leicht erkennbar wenn sie mit leuchtenden Augen einen Gegenstand fixieren oder beim Spielen Zeit und Raum vergessen.

Gate to heavenDer Begriff „Erleuchtung“ bezeichnet den permanenten, also vollständigen erleuchteten Zustand. Es berichten einige „Erleuchtete“ davon, dass der Zustand eines Tages eintrat, einfach so. Andere erreichten ihn etwa durch jahrelange Meditation. Keiner, der von sich aus behauptet er wäre erleuchtet, kann wirklich erleuchtet sein. Das hätte das Ego nicht nötig. Wohl aber vielleicht eine bessere Vermarktung und das eigene Portmonaie? Es mag Menschen geben, die nahe dran sind an der vollständigen Erleuchtung, vielleicht bei bis zu 99%. Würde ein Mensch die vollständige 100% prozentige Erleuchtung erfahren, würde sofort der physische Tod eintreten. Und möglicherweise geschah dies auch schon bei Menschen, ich denke da beispielsweise an den mysteriösen Tod Michael Jacksons. Mit dem irdischen Tod eines Erleuchteten würde die Seele weiterleben in einer anderen Dimension, wie bei jeder anderen Seele auch, jedoch das Rad der Widergeburt würde enden. Interessanterweise spricht auch das Kryon-Medium Lee Caroll in einem seiner ersten Bücher davon, dass bei der vollständigen Erkenntnis der sofortige physische Tod eintreten würde. Mit der „vollständigen Erkenntnis“ meint Kryon alle universellen Antworten auf alle Fragen, welchen Sinn das Leben macht, wie das Universum funktioniert, etc.

Mit der vollständigen Erleuchtung hätte eine fortwährende irdische Existenz keinen Sinn mehr für die Seele selbst. Sinn würde es zwar machen, andere Menschen mit ihrem Licht zu inspirieren, auf dem Weg zur Heilung. Aber Heilen kann sich der Mensch nur selbst, mit Erkenntnissen resultierend aus Erfahrungen. Eher nur begleitend können andere Menschen für einen da sein und das Bessere, das Licht, in jemanden zum Vorschein bringen helfen. Der beste inspirierende Lehrer ist kein unfehlbarer Mensch, kein perfekter Guru, der erleuchtet in irgendwelchen anderen Sphären schwebt, sondern einer wie du und ich. Vielleicht ist es der Partner, der Chef, oder du selbst?

Erleuchtung fängt da an, wo es manchmal etwas wehtut. Und hört da auf, wenn du tot bist.

Copyright: © Alex Miller / www.gehvoran.com

Beitragsbild „Frau auf Felsen“ und „Tor“: Graphicstocks, Bild „Mystischer Torbogen“: Fotolia.com


Aktivierung der SelbstheilungskräfteOnline-Kurs: E-Book PDF 128 Seiten + Audio MP3 25 Min.

Aktivierung der Selbstheilungskräfte
* Methoden zur Selbstheilung
* Stärkung der Organe und Körperfunktionen
* Mehr Lebensqualität


„Der größte Teil der Krankheiten hat seine Ursache in dem Mangel, gesund zu denken.“ Ralph Waldo Emerson“

Viele offene Wunden und Krankheiten wie die Grippe heilen von alleine, auch ohne Medikamente. Alle Zellen erneuern sich alle sieben Jahre und theoretisch ist der menschliche Körper so ausgelegt, dass er 120 Jahre alt werden könnte. Krankheiten entstehen dann, wenn die Seele aus dem Gleichgewicht gerät und wir ein Leben leben, dass nicht unserer Seele entspricht.
Ratgeber und Audio-Programm von Alex Miller, u.a. Hypno - und Meditationstherapeut / Gehvoran.com
Informationen zum Produkt
   

125 Kommentare zu diesem Artikel

  1. 1
    matrixen says:

    Hallo lieber Alex,
    lass mich raten, der schöne Artikel ist aus einer Inspiration entstanden ? Er ist wirklich schön geschrieben und hat eine hervorragende Länge, man schläft nicht bei ein und fühlt sich anschließend ein klitze kleines bisschen erleuchteter, sofern du mir diese Beurteilung erlaubst. Es gehen große Teile deiner Worte mit mir im Einklang, danke für dieses wunderbare Geschenk.

    Wo bei mir der Einklang noch etwas hakt, ist die Todesursache von Michael Jackson. Er hat einfach zu viele Menschen erreicht, als er von Dingen gesprochen hat, wo sich andere auf den Schlips getreten fühlten, man hat im beim Transformationswechsel etwas voreilig geholfen. Aber er wußte es schon vorher, das sie ihn für seine Worte umbringen werden, er war halt echt ein cooler Typ. Ich bin leider erst nach seinem ableben so richtig auf ihn gestoßen, er hatte ein riesen Herz.

    Was die Erleuchtung aus meinem Blickwinkel betrifft, sehe ich es fast genauso, erleuchtet ist immer der … der gerade die Lösung parat hat und das kann jeder sein. Erleuchtung ist mehr ein Gefühl, als ein fester Zustand …, wir Menschen haben die Mücke der Erleuchtung mal wieder zu einem Elefanten aufgeblasen … wie in so vielen Dingen. Vielleicht ist sie ja auch nur ein Härtetest für unser Ego ?

    Ich bedanke mich heutzutage für alles, sofern ich dran denke, ob man mich nun als Erleuchteter beschimpft oder als Arschloch komplimentiert, denn ich weiß was ich aussenden muß, um in einem Paradies zu leben ….. …. immer öfter gelingt es mir auch. Als Mensch ist ja gerade das schöne, dass man sich auch Ausrutscher erlauben darf, … freue dich über jeden Fehler den du machst, denn es könnte der letzte sein.

    Alles Liebe zum Wochenende von matrixen
    (P.S.: Ich geh euch gerade so oft auf den Sack, weil ich Urlaub habe, es hört schon wieder irgendwann auf, … versprochen.)
    (P.P.S.: Erleuchtete brauchen keinen Urlaub.)

  2. 2
    einfachnursein says:

    Danke für den Artikel, lieber Alex, …danke für deine Zeilen, lieber matrix, Urlaub ist doch was schönes! einfach mal ausgiebig Zeit, auch für etwas Sinnvolles 🙂
    Meine Tochter sagte einmal zu mir: „Mama, es gibt kein richtiges Leben im Falschen.“
    Was sie für sich selbst durchleuchtet hat und trotz allem sich noch nicht (nach ihren Worten) aufgelöst hat, liegt vielleicht auch in ihrer Liebe (Mitgefühl) zu mir und unserer Familie im Allgemeinen. Zum Thema Hier und Jetzt, möchte ich nur sagen, dass es das einzige ist, was „Ist“ und eher einfach! als kompliziert.
    …Meiner Meinung nach…
    Herzensgrüße einfachnursein

  3. 3
    Silke Ferme says:

    Lieber Alex!

    Vielen Dank! Schliesse mich meinen Vorrednern an. Michael Jackson wusste was Ihm blüht. Er ist und bleibt eine der strahlendsten Persönlichkeiten der Welt und viele seine Songs waren „Schwingungserhöhung PUR“.

  4. 4
    Alex Miller Alex Miller says:

    Lieber Matrixen,
    ja, die Inspiration zu dem Beitrag kam von eurer Diskussion um diesen Guru – Sachen gibts 😉
    Ich wünsche dir noch einen schönen Urlaub 🙂

    Liebe einfachnursein,
    freut mich!

    Liebe Silke,
    gerne! Michael Jackson ist eine ganz besondere Seele, wie jeder von uns.

    Herzliche Grüße
    Alex

  5. 5

    ,, Erleuchtung ist der irdische Tod“. Heißt im Umkehrschluss, die Erde ist ein Jammertal. Erleuchtung kann aber auch den voll bewussten Menschen meinen. Was wäre wenn alle Menschen erleuchtet und vollbewußt wären, und die Erde wäre nicht menschenleer, sondern wir würden geradezu im Paradies leben und könnten die Erfahrung von Glück und Harmonie machen, die jetzt aus vielerlei Gründen auf der Erde gar nicht dauerhaft möglich sind ? Vielleicht gibt es hier auf der Erde noch Erfahrungen von Verbundenheit und tiefer Liebe zu machen, ohne das vorher gestorben werden muss.

  6. 6
    matrixen says:

    Liebe einfachnursein,
    ich stimme dir da voll zu, alles ist eher ganz einfach auf dieser Welt. Das nicht Verständnis vieler resultiert eher aus der Kompliziertheit des Menschen. Ich mag meinen Urlaub, wollte nur eine Begründung geben, warum ich jetzt 3x am Tag hier bin anstatt 1x.

    Liebe/r Consciousness ,
    also das zwischen den Zeilen lesen würde ich mir noch mal gut überlegen, am besten ist immer man nimmt die Worte so wie sind, dann gibt es am wenigsten Missverständnisse. Bei mir persönlich ist die Erde z.B. kein Jammertal, eher ein Paradies …. denn ich nehme sie so wie sie ist und sie macht mich glücklich, so wie du es oben beschreibst. Das Paradies ist schon auf diesem Planeten und ob wir es sehen können oder nicht, hängt von uns, jedem einzelnen ab. Wir sind meist so konditioniert, dass wir nach Missständen in der Welt suchen, via Nachrichten und nicht nach schönen Dingen. Und das Resonanzfeld präsentiert uns genau das, was wir suchen, wir sind also alle daran beteiligt, dass die Welt so ist wie sie ist (Selbstverantwortung). Ich denke, dass erleuchtete keine Fehler mehr machen und wenn man bewusst ist, kann man schon Fehler machen, man hat in diesem Zustand nur die Chance aus seinem Fehler zu lernen ….. um das nächste mal in so einer Situation dann zum Erleuchteten zu werden. 🙂
    Der Zustand der Liebe, ist der Schlüssel zu einem Leben in Harmonie, … ist nur die Frage ob alle in Harmonie leben wollen ?

    Alles Liebe und in Dankbarkeit, matrixen

  7. 7

    @Matrixen

    Den meisten Streit und Krieg auf der Welt gibt es wegen Krümelkackerei und Leute die denken das sie die Weisheit mit Löffeln gefressen haben. Und um Missverständnisse auszuschliessen , damit mein ich dich. Es ist gut möglich das dein Leben total toll ist. Daran ist auch nichts falsch, gönn ich dir. Vermute mal das du mit deiner Arbeit als Coach viel Geld verdienst. Auch das sei dir gegönnt. Aber Geld ist nicht Liebe! Egal wie viel vom verdienten Energieausgleich geredet wird.

    Menschen sterben und leiden sinnloserweise auf dieser Welt. Und das weil sie gar nicht nicht die Möglichkeit haben, über bestimmte Dinge nachzudenken. Wenn du denen unterstellst das sie selbst, ihre Resonanz erzeugen und das manche vielleicht gar nicht in Harmonie leben wollen, dann tust du mir wirklich leid. Jemand der jeden Tag 12 Stunden arbeiten muss und das 7 Tage die Woche, der arbeitet nicht an seiner Resonanz, der will einfach nur nur körperlich überleben. Ja so was gibts auf der Welt.

    Was ich in Alexs Beitrag gelesen habe ist etwas Resignation darüber das die Zustände immer noch so sind wie sie sind. Auch wenn er etwas anders gemeint haben sollte. Was ich mit meinem Beitrag ausdrücken wollte ist Hoffnung, dass es sich ändern wird. Meine Hoffnung. Was ich in deinem Beitrag lese ist eine gewisse Überheblichkeit und die Meinung Hauptsache mir geht es gut und das find ich egoistisch. Und für Egosismus gibt es keine Entschuldigung.

    Meine Meinung ist, dass wir alle füreinander eine Verantwortung haben, weil nur so eine lebenswerte Gesellschaft möglich ist. Diejenigen die mehr Geld, mehr Macht, mehr Bewusstsein, mehr Wissen haben, sollten das immer in den Dienst der Allgemeinheit stellen und sich nichts drauf einbilden was sie ganz allein geschafft haben. Kein Mensch ist eine Insel. Allein schafft niemand etwas, auch wenn er es denkt.

  8. 8
    Kleinschorschi says:

    Lieber Consciousness
    Schön dich hier mal wieder zu lesen.

  9. 9
    Shanti says:

    Lieber Alex,
    wie immer- innigsten Herzensdank für deinen neuen und spannenden Artikel, dass du nicht müde wirst, immer wieder zu schreiben, deine Gabe an uns weiterzugeben zum Wohle des Ganzen und für diesen Austausch hier auf deinem Blog.
    Immer wieder spannend oder..??..!!! ….

    Alles Liebe für euch Alle

    Herzgruß

    Shanti

  10. 10
    Walli says:

    Hallo,
    gerade noch Meinungsverschiedenheiten beim letzten Artikel und schon gleich im Anschluß am Anfang eines neuen Beitrages wieder? DAS FINDE ICH SEHR TRAURIG…
    Sollten wir nicht auch zukünftig, unsere eigene Meinung freundlich, aber liebevoll deutlich, hier kund tun dürfen?
    Ist unsere Meinung nicht wirklich erwünscht, weil einige Leute in den Spiegel geschaut haben?
    Und ja, der Spiegel war ziemlich geputzt…, aber wenn man nicht reinschauen will, muss man ja nicht…
    Es bleibt jedem von uns selbst überlassen, das von den Beiträgen hier mitzunehmen, was er/ sie möchte, natürlich auch die Meinung der anderen nicht zu übernehmen. Sogar alles anders zu sehen und das auch kund zu tun.
    Aber wenn wir jedes Mal, wenn wir uns zukünftig miteinander austauschen, verbal angegriffen werden, ist mir das deutlich zu anstrengend.
    Von einem bewußten Menschen erwarte ich einfach einen liebevolleren Umgangston.
    Ich erwarte einfach, das Kritik auch freundlich kommt,
    wir brauchen keinen Hader, keinen Streit, keine Mißgunst, keine Anfeindungen und auch keine Reden von oben herab, auf andere verbal drauf hauend…
    Was wir brauchen, um Erleuchtung zu erlangen, ist Frieden, ist Liebe, ist Achtung und Respekt vor einander. Und noch einige gute lichtvolle Eigenschaften mehr.
    Daher bitte ich Alle hier, lasst uns zukünftig friedlich und liebevoll gemeinsam hier mit einander umgehen. BITTE!!!
    Mit dem nötigen Respekt von Seele zu Seele.
    Dann können wir alle auf dem Weg der Erleuchtung, in dieser, trotz aller Schwierigkeiten, die wir noch immer haben, trotzdem, auch wunderbaren Schöpfung Gottes immer mehr unsere Schwingung und damit die gesamte Schwingung der Erde erhöhen. DAS IST DAS ZIEL…
    Und das ist ja wohl auch eine Voraussetzung für Erleuchtung…
    Hier noch ein Link, der wie ich finde gut erklärt, warum es derzeit in fast allen Strukturen, Gesellschaftsschichten und damit in jedem Einzelnen von uns immer wieder ( mehr oder weniger) brodelt und gärt…
    Das Interview ist mit Robert Betz geführt worden. Falls jemand von euch den nicht mag, brauch sie/er ja nicht zu gucken. Die, die ihn kennen und okay finden, bitte ich, eine halbe Stunde Zeit zu erübrigen und es sich anzuhören… Ich konnte nach dem Interview noch etwas besser verstehen, was sich zur Zeit auf Erden tut…

    https://youtu.be/uxyy6kIg-dQ

    Mit liebevollen Lichtgrüßen…Walli

  11. 11
    matrixen says:

    Hallo liebe/r Consciousness,
    es ist für mich völlig ok, wenn mal Energien heraus möchten, ich muß sie ja nicht persönlich nehmen, werde ich auch nicht. Es war von mir kein Angriff deinerseits, eher meine Betrachtungsweise des Lebens bzw. der Erde neben deiner, aber es ist auch ok wenn du mich nicht magst, ich akzeptiere jede Meinung. Ja , mein Leben ist toll, vielleicht sogar super toll, ich bin wirklich zufrieden mit mir und meinem Leben und danke das du es mir gönnst, es wird bestimmt zu dir zurück kommen. Für Streiten und Krieg gehören immer 2 und da muß ich dich leider enttäuschen, ich bin weder ein Streiter noch ein Krieger …. ich zähle mich eher zu den Liebenden. Ich gebe dir recht, Geld ist keine Liebe und doch kann man das Geld lieben, wenn man will.

    Natürlich hast du Recht, jedoch gibt es aus meinem Blickwinkel keine Sinnlosigkeit, auch nicht wenn Menschenkörper sterben, nur weil wir den Sinn nicht verstehen, heißt es nicht das keiner da ist. Ich habe das mit der Resonanz auch nicht denen unterstellt, sondern uns alle damit gemeint, natürlich einschließlich mich. Die Harmonie habe ich in Frage gestellt und nicht als Unterstellung, wenn du es so auffasst, sind es deine Emotionen die dich zwischen den Zeilen lesen lassen, von dem was ich gar nicht gesagt habe. Aber zufälligerweise kenne ich Menschen die nicht viel auf Harmonie geben, also gibt es sie tatsächlich, was ich wiederum auch völlig ok finde, es herrscht hier ja keine Harmoniepflicht. Auch wenn jemand 12 Std. am Tag, 7 Tage die Woche aus Überlebensgründen Arbeiten möchte, respektiere ich das, denn wir sind alle relativ frei das zu tun was uns lieb ist. Wenn sie es jedoch nicht wollen und trotzdem tun, ist das wohl kaum meine Verantwortung. Menschen die zu mir kommen wollen immer irgendwas verändern ,brauchen Hilfe und wissen nicht wie, ich habe bis jetzt jedem meine Hilfe angeboten der mich gefragt hat, unabhängig von seiner Liquidität.

    Ich find es toll was du in Alex seinem Beitrag so alles gesehen hast, ich wollte es mit meinen Worten und Gedanken auch nicht weg radieren, sondern eher neben deinen Beitrag noch eine andere Sichtweise daneben stellen, quasi auf gleicher Augenhöhe. Ich find es cool das du den Menschen Hoffnung machen möchtest, das mache ich auch gerne, denn es beflügelt sie, gibt ihnen Energie. Es geht mir nun mal gut, ich habe mir mein Leben so eingerichtet …. , dass es jedoch nur mir gut gehen soll war nie die Rede von … aber ich Danke dir für deine ehrliche Meinung, denn so kann ich sehen wie meine Worte bei anderen Menschen ankommen, ich bin ja noch lernfähig.

    Deine Meinung der Verantwortung für andere Menschen ist absolut richtig, trotzdem teile ich sie hier an dieser Stelle nicht, denn ich bin für niemanden verantwortlich außer für mich, das ist mir schon Verantwortung genug. Selbstverständlich gehe ich mit anderen Menschen respektvoll um, aber verantwortlich fühle ich mich nicht für sie. Du darfst es gerne, ich möchte es dir nicht absprechen, ich respektiere dich. Jedoch werde ich mein Geld nicht in den Dienst der Allgemeinheit stellen, kann mir auch nicht vorstellen das du Kontovollmachten verteilst. Mein Wissen stelle ich gerne in die Allgemeinheit. wie z.B. hier. Meine Macht kann ich nicht in die Allgemeinheit stellen, denn dann wäre es ja nicht mehr meine Macht und wer ist schon gerne Machtlos. Über das was ich bis jetzt erreicht habe bin ich wirklich stolz und wenn der Stolz zur Einbildung gehört, bitte , dann bin ich eben stolz und Eingebildet, denn der Stolz über etwas Erreichtes, gibt mir 1. ein gutes Gefühl und 2. mehr Energie und ich wüßte nicht warum ich dieses loslassen sollte. In der Gemeinschafft schafft man natürlich mehr als alleine, in diesem Punkt gebe ich dir auch völlig recht.
    Ich danke dir für deine offene und meist lieb gemeinte Meinung und wünsche dir baldige Harmonie mit dir oder vielleicht auch mit mir, wer weiß.
    Bis dahin alles liebe aus tiefstem Herzen von matrixen

  12. 12
    Shanti says:

    DAAAAAAAAAAAAAAAANKEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEE
    Liebe
    WALLI!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Herzgruß an Alle und Alles und euch allen eine schöne Woche!!!!

    Shanti

  13. 13
    chris says:

    Hi, interessant zu beobachten, wer sein Geld mit *helfen-wollen* einfordert. Genau die wollen keine Kritik. Daß dann sogar schon Klagen im geschützten Rahmen kommen, also Empfindlichkeiten als Coaches ohne daß sie mit Namen da stehen und dann sogar schreiben *ich nehms nicht persönlich* ist doch sehr unterschwellig ersichtlich, wie Beeinflussung geschieht.
    Ich schreib hier immer wieder, daß es um Selbstermächtigung geht. Und die bedeutet Ganzheitlichkeit. Die gibt kein Coach oder Heiler, solche Leute wollen Kranke um sich scharren, weil sie ja kranke brauchen. Solange nicht in diesen „Spiegel“ geschaut wird, wird auch dran geglaubt, daß *Erleuchtung* physischer Tod ist.

    lieben Gruß
    Chris 🙂

  14. 14
    matrixen says:

    Hallo liebe Walli,
    wir müssen energetische Entladungen nicht unbedingt persönlich nehmen, denn es gibt viele verschiedene Gründe warum die auftreten und wir haben ja maximal nur Ahnung wie es in uns aussieht, aber nie wie es bei jemand anders aussieht. Manchmal müssen halt Sachen einfach heraus, du kennst das doch mit Portaltagen z.B., wenn schon mal Fässer überlaufen. Ich habe jetzt registriert, das ich im ersten Satz vielleicht zu persönlich war und Consciousness dadurch den ganzen Kommentar als persönliche Beleidigung gesehen hat, vielleicht ist sie sehr sensibel ?
    Ich persönlich Danke ihr, für diese Reaktion, denn so kann ich gut lernen damit umzugehen, es sind Herausvorderrungen für mich. Allerdings würde ich es für schade empfinden, wenn ich deine lieben Zeilen hier nicht mehr lesen könnte, dein Herz nicht mehr fühlen könnte, nicht mehr wüßte wenn Portaltage auf mich zu kommen ….. es würde in meinem Herzen ein Stück fehlen und aus diesen Gründen möchte ich dich doch bitten, uns weiter treu zu bleiben ….. vielleicht habe ich deine Worte ja auch nur falsch interpretiert.
    Wir geben alle unser bestes, auch wenn es von Tag zu Tag nicht immer gleich ist.
    Ich würde mich auf jedenfall freuen, wenn du uns weiter dein Herz ausschüttest, ich schütte von meinem auch wieder was zurück …. versprochen. 🙂
    Herzensgrüße und eine liebevolle Umarmung von matrixen

  15. 15
    Alex Miller Alex Miller says:

    Lieber Consciousness
    Wenn mein Beitrag für dich als „Resignation“ rüberkommt, soll es wohl so sein. Auch dass die Erde ein Jammertal ist, ist deine subjektive Interpretation des Titels ,,Erleuchtung ist der irdische Tod“. Vielleicht ist dieser Artikel mal etwas „zu“ provokant für den einen oder anderen, etwas ungewohnt hier?
    Davon abgesehen muss ich ja nicht immer alle mit Licht und Liebe unterhalten…

    Jedenfalls scheint der Beitrag ja irgendetwas auszulösen, sonst würde nicht kommentiert werden. Ich bin im Übrigen der gleichen Meinung wie Matrixen, dass jeder selbst Verantwortung für sein eigenes Leben hat. Wie soll das funktionieren, dass wir alle füreinander Verantwortung tragen? Willst du die ganze Welt retten? Wie soll das gehn?

    Liebe Walli,
    kein Grund zur Sorge. Nach monatelanger Licht&Liebe auf Gehvoran 😉 ist vielleicht jetzt die Zeit für etwas „Reibung“. Solange respektvoll miteinander umgegangen wird (und das wird es meiner Meinung nach), ist alles im grünen Bereich.

    Herzliche Grüße
    Alex

  16. 16
    Alex Miller Alex Miller says:

    Liebe Chris,
    wen oder was meinst du genau?

  17. 17
    Walli says:

    Lieber matrixen,
    vielen Dank für deine lieben Zeilen… 🙂
    Nein, ich habe nicht vor, mich hier zu verabschieden, denn ich kann hier viel lernen und möchte diese Chance nutzen. Denn ich persönlich möchte mich weiter entwickeln, lichtvoller werden und meinen winzig kleinen Beitrag dazu geben, diese Welt etwas heiler werden zu lassen.
    Und nur darum hatte ich von Herzen gebeten, hier den Umgangsformen miteinander freundlicher und fairer zu gestalten.
    Ich weiß, lieber matrixen, das Energien auch hochfliegen können und müssen, doch habe ich in meinem Leben, als bewußter Mensch gelernt, diese auch anderweitig loszulassen und meine Wut, meinen Zorn, meine Enttäuschung ( daran musste ich besonders stark arbeiten, denn ich war lange vom Leben enttäuscht, weil ich eine falsche Sicht der Dinge hatte…) und andere negative Emotionen nicht auf Lebewesen zu entladen.
    Gottlob habe ich aber noch nie mit Neid zu tun gehabt, im Gegenteil, ich freue mich immer über Menschen, denen es gut geht. Weil ich weiß, daß dies für sie jetzt auf dem Lebensplan steht.
    Sei es, weil sie es sich verdient haben, oder weil sie diese Erfahrung des Reichtums erleben wollen und sollen. Um vielleicht in einem anderen Leben die Armut zu erfahren, oder schon erfahren haben…
    Alles ist im Fluss, wir machen alle unsere Erfahrungen und ziehen alle das in unser Leben, was wir für unsere jetzige Entwicklung brauchen…
    Aber ich für mich wünsche mir einfach bei uns Lichtarbeitern hier, etwas mehr Fairness, damit wir hier zusammen liebevoll vorangehen.
    Das Erscheinen von manch einem, nur mal kurz „vorbeizuschauen“ und mal ein bißchen Dampf abzulassen, finde ich unbewusst und kindisch… Allerdings muß ich auch darüber schon mal lächeln…

    Um für mich Negatives loszulassen, gehe auch heute noch gerne in die Natur. Dort werde ich wieder Mensch, erfahre die Schönheit der Schöpfung Gottes dann immer besonders deutlich und komme zutiefst dankbar und auch geläutert zurück.
    Und alles Rest-Negative lasse ich dann dahin fließen, wo es hingehört, in die große „TRANSFORMATIONSKISTE“, die ich durch das Engel -Licht dann umwandle und neue positive Energie zu mir zurückfließt.
    So einfach ist das, aber du als Energie-Coach weißt das ja selbst am Besten, du hast ja deine Energien in bewundernswerter Weise sehr im Griff.
    Aber vielleicht mag jemand ja mal darüber nachdenken.

    Liebe Herzens-Grüße und ein herzliches „Vergelt‘ s Gott“ für deine lieben Worte.
    Walli

  18. 18
    Walli says:

    Lieber Alex,
    du weißt, wie sehr ich dich und deine Beiträge hier schätze. Ich habe schon viel hier lernen können. Und ich finde deine Ansicht, daß du uns nicht nur liebevolle Beiträge schickst, richtig. Dazu bist du nicht nur da. Wir wollen ja auch was anderes erfahren… Und das klappt bislang supergut.
    Dennoch bleibe ich dabei, für mein persönliches Empfinden, war nicht alles fair formuliert. Und da wir ja alle mehr oder weniger erfahren durften, wohin das gehen kann,…. hatte ich einfach darum gebeten, alle unsere verschiedenen Meinungen nur etwas fairer und freundlicher auszutauschen. Und ich schätze unterschiedliche Meinungen sehr.
    Wer sich daran nicht hält, okay, das ist dann seine Einstellung… Was ich dann aber von dieser Person für mich im Stillen halte, ist meine Einstellung und meine Sicht der Dinge von diesem Menschen.
    Genau wie eurer Denken von meiner Person und allen anderen hier, eure Einstellung ist.
    Dennoch danke ich dir für den Bericht. Er zeigt deutlich, dass es wohl für uns an der Zeit ist, erkennen zu lassen, welche menschlichen Werte für uns auf unserem Lichtweg die richtigen und zu vertretenden sind.
    Lichtgrüße von Walli

  19. 19
    Alex Miller Alex Miller says:

    Liebe Walli,
    selbstverständlich darfst du darauf hinweisen, wenn der Umgangston bzw. die Kommentare in eine Richtung zu gehen drohen, die nicht mehr ganz fair sind. Danke dafür !

    Und auch Danke für deine wertvollen Kommentare hier, bei der Gelegenheit. Und für das Licht, dass du damit immer wieder ausstrahlst.

    Liebe Grüße
    Alex

  20. 20
    Walli says:

    Lieber Alex,
    herzlichen Dank. 🙂
    Ich fühle jedoch, es ist nicht mein Licht, ich gebe es nur weiter… Genauso wie du und viele andere hier…
    Darf ich noch auf die weltweite Sonnenfinsternis heute hinweisen…
    Es gibt viele Lichtkreise die sich heute zusammenschließen, um für die Erde zu meditieren. Um Licht, Liebe und Frieden und mehr fließen zu lassen.
    Und es sind einige interessante Videos auf YouTube, die ich aber noch nicht alle schauen konnte.. Aber es wird teils sogar ein Neubeginn in das goldene Zeitalter ab heute propagiert… Spannend, wie die Sonnenfinsternis im August 1999, die allerdings ja ganz sichtbar bei uns war. …
    Vielleicht mag die Eine oder der Andere einmal bei Interesse da rein schauen, oder auch meditieren…
    Ich werde heute abend einen Meditationabend machen und tief in die Energie der Sonne gehen. Darauf freue ich mich schon sehr.
    Herzliche Licht-Grüße an dich und euch alle hier
    Walli

  21. 21
    Kleinschorschi says:

    Komisch – hm, irgendwie empfinde ich dies hier grad als verkehrte Welt, nun ist der Zeitpunkt gekommen, wo ich einige Kommentatoren nicht mehr verstehe, weil es scheinbar zu hoch für mich ist oder verdreht, gar abgedreht. Ich seh schon, bin wohl noch eine ganz junge Seele, die noch einiges zu lernen hat. Ich fange gleich morgen damit an, oder übermorgen.
    Ade

  22. 22
    Alex Miller Alex Miller says:

    Hallo Kleinschorschi,
    verkehrte Welt – inwiefern?

    Lg
    Alex

  23. 23

    @ Matrixen, Alex, Walli

    Bin grad zufällig über einen Spruch gestolpert den ich sehr passend zur Diskussion die ihr stattfand, finde. Passend für Matrixen, der schon jedem selbst überlassen muss, was er zwischen den Zeilen liest, es gibt nämlich so viele Ansichten, wie es Menschen gibt. Passend zu Alex, der fragt wie man die ganze Welt retten kann und passend zu Walli die ihre subjektive Meinung überall dazu gibt, obwohl es gar nicht um sie ging. Und Matrixen, es ist nicht so das ich dich nicht mag, weder kenn ich dich näher, noch würde ich mögen an einem einzelnen Charakterzug festmachen. Wenn es dir wirklich noch wichtig ist was andere über dich denken, dann ist Ego eben gerade eine Lernaufgabe für dich und dafür kannst du mir eher dankbar sein, wenn das grad ein blinder Punkt bei dir ist und dir das jemand aufzeigt. Tatsächlich halt ich dich für etwas überheblich,, wenn ich deine letzten Kommentare auch in anderen Beiträgen lese, aber das muss dich ja nicht zu einem unsympathischen oder schlechten Menschen machen. Vielleicht ging mir einfach auch nur das ewige Gebauchpinsel und Süssholzgeraspel in den Kommentaren der letzten Beiträge auf die Nerven. Bewusstsein heißt nämlich nicht, sich ständig gegenseitig Honig ums Maul zu schmieren, sondern ehrlich miteinander zu sein und nicht immer wieder gleich zurückzuschießen, wenn mal jemand sich etwas direkter ausdrückt. Manchmal kann man Dinge einfach auch mal stehen lassen, wenn sie wirklich nichts mit einem zu tun haben. Wenn! Mehr hab ich zur obigen Diskussion nicht zu sagen.

    Wir können niemanden retten, indem wir Ihn Unterdrücken!
    Wir können niemanden retten, indem wir Ihn Befreien!
    Wir können niemanden retten, indem wir Ihm Helfen!
    Wir können aber die ganze Welt retten, Indem wir aufhören uns einzumischen!

    https://www.youtube.com/watch?v=kRrP-bZvD2s

  24. 24
    Walli says:

    @ Consciousness, ich weißleider nicht ob ich liebe, oder lieber C. schreiben soll….,
    wenn ich dich recht verstehe, möchtest du einfach sagen was du denkst und fühlst und damit auch einfach, um in deiner Sprache zu bleiben, den Leuten auch mal aufs Maul hauen? Ist das wirklich so?
    Und ein freundlicher, fairer Umgang ist dir zuwider, den empfindest du als „Honig ums Maul schmieren“…?

    Und du möchtest einerseits, dass alle Verantwortung für alles übernehmen, willst aber andererseits…
    O-Ton…
    „Wir können aber die ganze Welt retten, Indem wir aufhören uns einzumischen!“
    …als dein Ziel ansehen…

    Sorry, ist für mich ein totaler Widerspruch…
    Wenn ich Verantwortung für etwas übernehme, z. B. für meine Mitmenschen, darf ich mich freundlich auch einmischen, natürlich nicht dauernd und anmaßend.

    Aber ICH will ja gar nicht für alle die Verantwortung, sondern diese nur für mich übernehmen.
    Und das, was du als Einmischung von mir siehst, betrifft mich sehr wohl, denn ich bin keine die um sich haut, aber auch keine, die stillschweigend alles erduldet. Mein Opferdasein habe ich schon lange abgegeben…
    Und ich bin jemand, der einfach meint, dass man, je bewußter man wird, auch bewußtere und klarere Werte für eine neue Erde braucht. Und wenn auch nur für mich persönlich… Einfach Werte, mit denen das Leben auf der neuen Erde, schöner, lichtvoller und liebevoller ist. Und dazu steh ich.
    Wenn du das nicht für dich möchtest, ist das ja okay. Dann ist vielleicht dein Bewusstsein auf der alten Erde schon genau richtig…
    Und dann passt doch eigentlich alles. Du lebst dein Ding und ich meins. Ich respektiere das und hoffe, du kannst das auch.
    Lichtgrüße von Walli

  25. 25

    @ Walli
    Du hast nichts verstanden.

  26. 26
    einfachnursein says:

    Lieber Consci…
    ich denke, jeder liebt, kämpft und wirkt hier gemäß seinem Alter, Generation (Erziehung, Lebenserfahrung ect.pp) entsprechend! Du kannst nicht erwarten, dass ein fünfzig, sechzig oder mitte vierzig jähriger Mensch sich so verhält, wie du es deiner Generation entsprechend tust (zB.wie damals Weiße Rose). Aber vielleicht liege ich mit meiner Mutmaßung auch falsch, aber dies ist denke ich nicht! zu unterschätzen und somit in Erwägung zu ziehen und zu respektieren. ..Soweit meine Gedanken, danke, dass du dich hier einbringst, mich teilhaben lässt und Herzensgrüße an dich!
    einfachnursein

  27. 27
    matrixen says:

    Hallo liebe chris ,
    von den Dingen die du hier über mich schreibst habe ich keines so gesagt, deswegen möchte ich es noch mal kurz richtig stellen. Ich fordere mein Geld nicht ein, außer man hält sich nicht an Abmachungen und ich glaube das Geld verdienen in unser heutigen Zeit eine ganz normale Sache ist, jeder der Arbeitet tut dieses für Geld um sein Leben bezahlen zu können, … also damit mein ich z.B. ein Dach über dem Kopf, Essen auf dem Tisch, Auto vor dem Haus etc. … . Mit Kritik tue ich mich eigentlich auch nicht schwer, denn ich sehe sie als „andere Sichtweise der Dinge“ und heiße sie eher willkommen. Auch mein erster Satz mit dem „zwischen den Zeilen lesen“ war keine Kritik, sondern ein aufmerksam machen, das dieses vielleicht etwas ungünstig für eine vernünftige Diskussion ist, man kann es an unseren jetzigen Missverständnissen ja sehr gut nachvollziehen wo so etwas enden kann, … es war aber keine Order, nur ein drauf aufmerksam machen. Ich möchte weder dir noch Consciousness auf die Füße treten, da habt ihr mich völlig falsch verstanden.
    Natürlich gibt es auch Heiler , Coaches oder auch Ärzte die ihre Klienten in Abhängigkeit vorsätzlich bringen, aber das heißt ja nicht das alle Menschen dieser Kategorie so sind. Ich habe schon viele Dankbare Menschen getroffen, die aus Krankheiten gekommen sind oder für die sich ein lang nicht gelöstes Problem wie ein neues Leben angefühlt hat. Wenn du das Glück dieser Menschen einmal in ihren Augen sehen könntest, wie erleichtert und Dankbar sie sind, würdest du bestimmt eine andere Sichtweise über diese Dinge bekommen. In vielen Fällen ist es auch gar nicht der Heiler oder Coach der diese Menschen heilt, sondern wir schaffen nur den Raum dafür, in dem Heilung möglich ist, denn in den meisten Fällen, zumindest bei mir, heilt sich der Klient selber. Aber wenn das deine feste Meinung von Heilern und Coaches ist, dann respektiere ich diese selbstverständlich auch, denn du hast anscheinend ganz andere Erfahrungen gemacht wie ich.
    Alex hat hier in dem Artikel seine Erfahrung und Meinung über die Erleuchtung uns mitgeteilt und ich bin mir sicher das er es auch so meint wie er es geschrieben hat. Wenn du darüber eine andere Meinung hast, kannst du sie ja gerne noch dazu stellen, es erweitert auf jedenfall unseren Horizont.

    Hallo liebe Consciousness ,
    danke für deine ehrlichen Worte. Natürlich ist Ego ein Thema für mich, wir haben ja alle viele Baustellen an denen wir noch was lernen können und ich bin dir auch dankbar das du mir sie versuchst aufzuzeigen, ich werde mich daraufhin gerne überprüfen.
    Weißt du Consciousness, ich habe in meinen Ausbildungen gelernt die Menschen zu erheben, denn das gibt ihnen neue Energie und ein gutes Gefühl oder lässt sie ihr Herz fühlen, weil sie solche Momente vielleicht nicht so oft im Alltag bekommen und das meine ich selbstverständlich ehrlich. Eigentlich habe ich auch gar nicht auf dich geschossen, wenn dann nur mit Wattebäuschen oder Herzchen, … ich habe deine Meinung ja auch da stehen gelassen und nur meine Meinung zu deiner Meinung dazu geführt. Und auch das mit den „zwischen den Zeilen lesen“, war von mir nur ein Tipp, mehr nicht. Es tut mir Leid wenn du es als persönlichen Angriff gesehen hast, es war nicht meine Absicht dich zu verletzen.

    Hallo liebe Walli,
    ich habe hier anscheinend einige an ihrem wunden Punkt getroffen, ohne es gewollt zu haben und nun schauen wir mal wie wir da wieder sauber heraus kommen. Jeder ist ja zum Lernen hier bei Alex auf der Seite, einschließlich mich und ich glaub selbst Alex geht es noch so. Zum lernen gehört nun manchmal dazu, dass man über kleinere oder größere Hürden muß, damit sich überhaupt Bewusstsein weiter entwickeln kann. Es freut mich auf jeden Fall, das du uns treu bleibst, … hab wohl ich diesmal etwas falsch verstanden. 🙂
    Neid ist auch nur eine Hürde, von der wir alle noch etwas lernen können, es ist doch schön, so wird es nie langweilig und wir können anschließend wieder ein Thema auf unserem Zettel der Erfahrungen abhacken. Ich hoffe du meinst mit Reichtum leben nicht mich, denn das habe ich hier nie geschrieben, es kommt wieder aus diesem merkwürdigen zwischen den Zeilen lesen. Ich kann nun nicht behaupten das ich Reich bin, eher habe ich immer genau so viel wie ich zum Leben brauche, das reicht mir. Ich habe sogar zwei Jobs und einer davon ist Energie Couch. Reichtum ist ja auch wie so vieles, eine Sache der Betrachtungsweise und ich mache es da wie du, ich gönne jedem seinen Reichtum und auch finanziellen Reichtum. Jeder ist sein Glückes Schmied, sagt man bei uns.
    Danke für deinen Beistand und deine lieben Worte, sie tun sooooo gut.

    Hallo lieber Kleinschorschi,
    zum lernen sind wir alle hier, komm lerne doch mit uns und teile uns deine Sicht der Dinge mit, dann können wir auch darüber reden und hätten noch eine Betrachtungsweise mehr auf unserem noch etwas undurchsichtigen Meinungstablett. wie siehst du denn die Situation ?

    @ all ,
    Ich danke euch von ganzem Herzen und wünsche uns gemeinsame Einsicht in unser Diskusionspuzzle, viel Glück, Liebe und Zuversicht auf Lösungswege.
    Alles Liebe matrixen

  28. 28
    Kleinschorschi says:

    Guten Morgen allerseits
    Gut, dann erlaube ich mir mal ein Urteil – und sogleich frage ich mich, ups, darf ich urteilen? Man lernt doch immer, man darf dies nicht. Und da fängt es schon an. Nein, ich möchte nicht zuerst prüfen müssen, ob ich urteilen darf oder nicht, nur weil es verpönt ist in der Spiriszene. Also, ich fühle mich nun so frei, ein Urteil über zwei Menschen in diesem Kommentarbereich abzugeben.
    Consciousness und Matrixen.
    Zwei sehr starke Persönlichkeiten. Ups, Persönlichkeit, wieder so ein Unwort in der Spiriszene, denn sollte die Persönlichkeit nicht sterben, wenn Erleuchtung eintritt? Egal, ich nenne es Persönlichkeiten.
    Bei Matrixen nehme ich eine sehr helle und leichte Schwingung wahr. Er schwebt förmlich und er schwebt noch etwas mehr, wenn er durch andere angehoben wird, zB. aufgrund seines Wissens, seiner Helferposition. Dies ist in meinen Augen okay, denn nicht nur der Schüler lebt vom Lehrer, sondern auch der Lehrer lebt vom Schüler. Natürlich besteht die Gefahr, wenn man zu fest emporgehoben wird durch die Mitmenschen, man abhebt, den Boden verliert, die Erdung.

    Dies wurde meines Erachtens bei Consciousness bereits bestens integriert. Auch er weist eine sehr hohe Schwingung auf, aber was für mich hinzukommt, und dies erachte ich als sehr wichtig in unserer Zeit, dass er den nötigen Biss aufweist, die Stärke, die Dominanz, die es eben in dieser Welt grad braucht und er ist geerdet, das spürt man. Matrixen würde nun vermutlich sagen, dass er diese Welt schön findet, trotz allem, was da Negatives passiert. Und dies finde ich persönlich realitätsfremd oder einfach nur Schöndenkerei, eine Flucht in die rosa Wolke. Ja, klar, sie ist schön, diese rosa Wolke. Aber es ist keine Kunst darin zu verweilen.
    Nun ist es wohl tatsächlich so, dass hier in einem Blog/Forum mehrere Menschen mit verschiedenen Entwicklungsstufen aufeinandertreffen. Natürlich darf dies nicht gewertet werden (ups, da ist es wieder…). Dies macht das Ganze ja auch zu einem interessanten Treffpunkt.
    Fazit, mein persönliches: Licht und Liebe ist toll – aber richtig anspruchsvoll wird es, wenn man dieses Licht auch im Alltag scheinen lassen kann, und zwar mitten im Geschehen, in der Dunkelheit. Nicht in einem geschützten Raum.
    Es grüsst Frau Kleinschorschi

  29. 29
    Consciousness says:

    @ einfach sein
    Ja da hast du Recht.

    @Kleinschorschi
    Genau darum geht es mir, das man so ist wie man ist.Jeder. Und sich nicht so verhält , wie andere das einfordern.
    Für den Blog hier, an dem mir viel liegt, weil er gut aufgemacht ist und gute Themen präsentiert und Austausch ermöglicht und ich auch von Anfang dabei bin, würd ich mir wünschen, dass wieder mehr das eigentliche Thema in der Diskussion im Vordergrund steht und weniger persönliche Befindlichkeiten. Ist doch völlig egal wer wen mag und wer wen nicht mag, und auch das ständig Gedanke und wie nett man sich gegenseitig findet und das Gerede und Angedeute wer grad gegen einen ungeschriebenen Kodex verstoßen hat, führt letztlich dazu, das nur einige wenige schreiben. Gibt ein Thema Ufos, Leben nach dem Tod, Hohle Erde, Heilen durch Energieübertragung u.s.w. und da sagt jeder seine Meinung dazu und diese Meinung lässt man einfach stehen und stellt seine daneben , ohne so ins persönliche zu gehen. Hab ich jetzt auch mal gemacht um andere mit Absicht mal bischen anzupieksen und die sind auch schön drauf angesprungen , aber normalerweise neig ich nicht dazu. Wir müssen endlich mal weiterkommen in der Entwicklung und Erkenntnis, so das sich gar nicht mehr die Frage stellt wer nun bewusst und erleuchtet ist, weil es jeder ist. Viele lesen hier mit, ohne jemals etwas zu schreiben, nehmen sich aber trotzdem etwas mit und tragen es weiter. Und wir diskutieren hier über persönliche Befindlichkeiten. Jeder ist toll so wie er ist, egal wie ungeschickt er sich ausdrückt, er kann trotzdem mehr Wissen über ein Thema haben als andere.

  30. 30
    Alex Miller Alex Miller says:

    Lieber Consicnous,
    ok, jetzt versteh ich das etwas besser, was du meinst. Ist vollkommen ok, deine Meinung darzulegen – und auch was dahinter steckt. Jeder Mensch hat unterschiedliche Erfahrungen im Leben gemacht, daher werden auch die Botschaften mal unterschiedlich aufgenommen. Das macht es bunt und regt zum Nachdenken an. Man kann nicht immer davon ausgehen, dass jeder damit einverstanden ist, auch das ist völlig OK. Jedem seine Meinung und Empfindung.

    Was die persönlichen Befindlichkeiten betrifft, die hier teilweise ausgetauscht werden empfinde ich es nicht als störend für den Blogaustausch an sich. Dieser Blog lebt auch von Anfang an davon, und wie du schreibst bist du einer der treuesten Leser seit Beginn, dass sich Menschen hier begegnen und merken: „Hey, ich bin mit meinen Gefühlen nicht alleine, schön dich / euch gefunden zu haben“. Das schreiben mir immer wieder Menschen, die sich bei den Diskussionen eben nicht beteiligen. Und das freut mich immer sehr, wenn ich das lesen darf. Auch wenn das vielleicht nur im Augenblick ein gutes Gefühl auf einer rosa Wolke gibt. Für den Moment ist das doch schön, warum nicht.

    Die Möglichkeit, sich auf das Thema direkt zu beziehen, ist immer vorhanden. Als „Mitlesender“ ist es immer eine kleine Überwindung sich dann mit einzubringen, wenn man den Eindruck hat, es beteiligen sich „immer nur die 4 – 5 gleichen Leute, unabhängig von der Diskussion.

    Es liegt an jedem LeserIn selbst, neue Sichtweisen mit einzubringen, so wie es jetzt gerade geschieht. Bei allen unterschiedlichen Meinungen und Wahrnehmungen ist mir nur der gegenseitige Respekt hier wichtig.

    Danke auch an Kleinschorschi für deine Wahrnehmung.

    Lg
    Alex

  31. 31
    Walli says:

    Lieber matrixen,
    als ich davon schrieb, dass ich allen Menschen auch ihren Reichtum gönne und nicht neidisch bin, meinte ich nicht dich damit.
    Ich habe nicht das Gefühl, dass du übermäßig reich an materiellen Werten bist, sondern eher reich an spritueller Erfahrung und reich an Liebe, die du ausstrahlt und reich in der Umsetzung dessen, was für dich auf dieser spirituellen Ebene wichtig ist.
    Ich meine generell reiche Menschen, ohne einen davon persönlich zu benennen, auch nicht in Gedanken.
    Denn so wie ich weiß, kann Reichtum auch sehr schnell vergehen und er ist keine Garantie, glücklich zu sein. Und, da ich das Normale, was ich für mein Leben brauche, selbst verdienen kann, (habe ja auch zwei Jobs und arbeite viel,) neide ich auch niemandem etwas.
    Sollte ich mich unklar rüber gebracht haben, so tut es mir leid.
    Ganz herzliche Lichtgrüße von Walli

  32. 32
    Walli says:

    Lieber Consciousness,
    liebe Frau Kleinschorschi,
    vielen Dank, für eure offenen und klärenden Zeilen, aber vor allem, für eure Einblicke in eurer Denken und Fühlen.
    Jetzt, lieber ( Dank einfachnursein, weiß ich ja nun, du bist ein Mann) Consci.., kann ich verstehen, was du meinst, weil du es erklärt hast.
    Und jetzt konnte ich auch die Energie hinter dir und auch Frau Kleinschorschi spüren. Weil ihr beide ehrlich wart und es so, wie es in euch aussieht, geschrieben habt. ( nicht, dass ihr vorher unehrlich wart, aber ihr habt nicht so tef blicken lassen, wie ich meine.
    Das ihr das jetzt gemacht habt, finde ich klasse!
    Und…ich werde mich wappnen, werde einfach mein Schutzschild umlegen, wenn gepiekst wird. Pieksen mag ich sogar. (Hihi)
    Ich mag es nur nicht, wenn ungerechte Angriffe stattfinden würden….
    Alex hat es super auf den Punkt gebracht. Respekt ist der Schlüssel des Umgangs miteinander…
    Und wenn ich mal zuviel Liebe einbringe, seht es mir nach… das ist mein Auftrag, ich will selbstlose Liebe lernen zu leben und Angst überwinden. So habe ich es in meinem Seelenplan festgehalten. (Und manchmal wird es mir auch so gesagt).
    Jetzt freue ich mich auf schöne und lehrreiche Zeiten
    mit euch allen. Und ich glaube, die Sonnenfinsternis gestern, hat wirklich ein Bewußtseinstor geöffnet und so hoffe ich, dass wir noch viele neue Menschen hier kennen lernen dürfen.
    Herzliche Lichtgrüße von Walli

  33. 33
    Walli says:

    Sorry, noch ein kleiner Nachtrag, …ab den Zeilen…

    „Alex hat es super auf den Punkt gebracht. Respekt ist der Schlüssel des Umgangs miteinander…

    sollten meine Zeilen an / @ Alle hier sein…
    LG Walli

  34. 34
    chris says:

    Hi, ja, es ging um diese Einseitigkeit – deswegen schrieb ich auch damals den Satz: ihr braucht euch alle.
    Das fing im Beitrag über die speziellen Kinder an. Da ging es nicht mehr ums Thema. Viele Themen werden erforscht, jeder ist irgendwann ein Wahrheits-Forscher (Daskalaos).
    Wenn dann jemand schreibt, er arbeite oder kennt solche Kinder – ja und? Diese Kinder leben in Familien und in diesem System, was kinderunfreundlich ist, wo eh jeder als Ware betrachtet wird als „wahre Ware“. Das Leben ist keine Ware.
    Couches, Psychologen wollen Geld sehen – übersehen dabei ihr eigenes Defizit. Sie erklären und nehmen Geld und leben es nicht. Ganzheitlichkeit bedeutet auch bei sich zu schaun. Ein System welches menschenunfreundlich ist – ja, da bilden sich kleine Kommunen wo jeder seine Arbeit einbringt. Da schaun sich alle an und machen mit.
    Das System Mensch als Ware bedeutet nur bis zum Tellerrand zu schaun. Roboter.
    Wo sollen denn da Kinder glücklich in der Natur und ohne Bürokratie leben?
    Es sprießen Couches hervor die Geld kosten, Psychologen haben Warteschlangen so dass nix mit Qualität ist und die Bürokratie zerhackt alles. Mal von den Gesetzgebern, sie schenken die Gesetze, machen es noch viel komplizierter.
    Und ob die Ware Mensch dann Klient, Kunde oder Geschäftspartner genannt wird – es bleibt das selbe. Es schießt alles als Wirbel nach oben, so ist die Kacke am dampfen.
    Und was geschieht? Arbeitslose müssen für bedürftige Kinder Brote schmieren. Die TAFEL gibt’s. Lohndumping seit Jahren, Mieterhöhungen. Kungeleien.. Ja, da sucht jeder seinen Platz zum überleben und nennt sich dann Heiler.
    Und in der Einseitigkeit hier, wo sich eine Gruppe gebildet hatte, ging es um Menschen die keine Kinder haben. Und sagt dann jemand, dass so was nur verstanden werden kann, wenn selber betroffen – egal, ob mit oder ohne Kinder. Das ist ein BewußtSeinsProzess.
    Wer es sich eingerichtet hat, lebt halt in der Einseitigkeit. Und diffamiert jemand als Troll.
    Wie ist so jemand dann erst im privatem Umkreis?
    Ich könnte noch mehr schreiben, aber Consciousness hat schon weit ausgeholt.
    Mir geht es um den Blickwinkel. Ich sehe einfach wie jeder so seine eigene Insel (Blickwinkel) geschaffen hat, deswegen äußer ich mich da nicht mehr zu einzelnen Kommentaren, da sie nur Wiederholung von eigenem Einkesseln sind und keine Bewusstseinserweiterung, auch Vielfalt ist BewußtseinsErWEITerung.
    Ohne Consciousness hätte ich nix geschrieben, da ja beim letzten Mal Menschen als Trolle betitelt wurden und es nur Wieder-Holung gewesen wäre.
    Achja, wer sich angesprochen fühlt, wo als Heiler, Couch arbeitet kann bei sich schaun ob zufrieden damit. Ja, das Geld muß irgendwo her kommen. Wer da auf die Rente hinarbeitet, hat noch überhaupt nix verstanden. Es gibt die ausgefeilsten Geldgeschäfte, viele arbeiten digital. Ja, warum machen das nicht alle – die Ausländer machen dann die körperliche Arbeit, so läuft es doch seit Jahrzehnten – sieht nach NormAliTat aus. Und dann wird geschrien: Stolz ein Deutscher zu sein. ..
    Mitlerweile gehen viele in der Welt umher und arbeiten über Computer, natürlich wird dann da in den *schwachen* Ländern gelebt. Ist Kosten-günstiger.
    Es ist eine skurriele Welt, eine wo der Mensch zur Ware mutiert ist und wo vermehrt digital gearbeitet wird.

    Lieber Alex, ich mag deine Seite und deine Ruhe.

    Liebe Grüße Chris

  35. 35
    Alex Miller Alex Miller says:

    Liebe Chris,
    ui, das sind ja deutliche Worte…

    Du kannst aber ruhig meinen Namen nennen, denn mich scheinst du ja hauptsächlich zu meinen – oder?? Ich war es ja, der jemanden als Troll bezeichnet hat. Du kennst mich und meine Beiträge, denn du bist auch schon länger mit dabei, was mich übrigens sehr freut. Auch deine Kommentare lösen eben hin und wieder etwas aus bei mir, und das ist ja auch nicht schlimm. Ich steh ja nicht über dir, ich stehe über niemanden, und daher reklamiere ich es für mich, mich auch menschlich verhalten zu dürfen und nicht immer spiritull-korrekt in Licht und Liebe schwelgend. Und wenn mir jemand auf den Sack geht, dann darf ich das (respektvoll) sagen oder entsprechend handeln. Ich muss ja niemanden gefallen. Ich bin ein Mensch, und das ist gut so, und hab es mir ja so ausgesucht ;).

    Was die Trollerei betrifft, hast du deine Sichtweise, die Diskussionen von Außen betrachtend. Und ich habe meine Sichtweise, die Erfahrungen beinhalten, die weit darüber hinaus gehen, als was man lediglich an der Oberfläche sehen kann (nicht nur die Kommentare). Ich habe es auch versucht zu erklären, um das klarzustellen.

    Achja, und ich bin Vater von drei Kindern, weiß jetzt aber nicht genau, ob du mich damit auch gemein hattest. Ich gehe einem normalen Job nach und bin nicht ständig am PC, um auf die Kommentare detalliert einzugehen, und lese daher auch ab und zu etwas hastig und unbewußt, das sollte ich vielleicht zukünftig ändern. Hoffe, etwas Licht ins Dunkel gebracht zu haben, oder auch nicht. The Show must go on 😉

    Aber in einigen Dingen geb ich dir vollkommen Recht, was jetzt aus dir herausgesprudelt ist.

    Ich mag dich und dein revoluzen auch 😉

    Liebe Grüße
    Alex

  36. 36
    Alex Miller Alex Miller says:

    @ Alle,
    ist noch was zu klären oder wollen wir uns wieder über Erleuchtung unterhalten? 😉

  37. 37
    Walli says:

    Lieber Alex,
    liebend gern…. 🙂
    Denn ich weiß deine tiefe und weise Erfahrung sehr zu schätzen. Ich lese deine Zeilen nicht nur, ich fühle sie auch… Und was ich fühle, ist oft noch mehr Gutes, als ich lese. Und dann freue ich mich, dass ich an deinen Erfahrungen hier teilnehmen darf. Und auf den Austausch mit den Anderen…
    Aber jeder der dein Buch gelesen hat, weiß sowieso, welche gute Seele du bist und auch und das du Führung von „OBEN“ hast….
    An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an dich für Alles.
    Lichtgrüße von Walli

  38. 38
    Em says:

    Guten Morgen allerseits,

    Alex‘ neuen Beitrag habe ich mit Tränen und Erleichterung gelesen, denn es sprach eine seit längerem quälende Frage an. Dies sind meine persönlichen Gedanken, die ich einfach bisher mit niemanden teilen konnte. Ich will sie jetzt einfach loswerden.
    Triggert irgendeine Art von Erkenntnis oder seelische Entwicklung wirklich den physischen Tod? Buddha starb auch nicht sofort unter dem Bodhi Baum, aber Buddha war ja auch was anderes. Gilt es also nur für normale menschliche Seelen? Wenn sie diese Entwicklungstufe erreichen, müssen sie „fort“, denn das Ziel hier auf der Entwicklungs-Gym Erde ist ja erreicht….
    Quälend weil folgendes:
    Eines Wochenendes war meine Mama zu Besuch bei uns und es war schön, wie immer. Am Sonntag Nachmittag fuhr ich sie nach Hause und im Auto, während der Fahrt entwickelte sich ein inniges und offenes Gespräch, wie niemals zuvor. Wie haben noch nie viel über Glaubenssätze oder gar Religion gesprochen; vermutlich hatte jeder seine Meinung und behielt diese für sich. Aber an diesem Nachmittag öffneten wir uns einander und es war so schön, dass wir beschlossen in ein Café zu gehen und weiter zu reden. Der flow durfte einfach nicht unterbrochen werden. Ich behielt meine Weltansichten bisher strengstens für mich, da ich noch nie jeden getroffen hatte, der nur im entferntesten offen für so ein Gespräch wäre. Und nun saß hier meine geliebte Mami und sie sah die Welt genauso wie ich! Welch ein Geschenk! Wie waren beide so vertieft in die Materie und fast betrunken des Glücks darüber. Zeit und Raum lösten sich für uns auf, wir nahmen nichts und niemanden um uns herum wahr, alles außer unsere Gedanken existierte nicht. Wir saßen drei Stunden im Café. Ich muss zugeben, einiges was sie sagte, verstand ich doch nicht so ganz. Ich verstand die Worte, aber nicht die Bedeutung. Offensichtlich war sie bereits viel weiter in ihren Überlegungen. Sie machte sich ja diese Gedanken ja schon viel länger. Sie versuchte mir noch einiges zu vermitteln aber ich verstand es nicht und die Sprache gab keine neuen Begriffe her. Aber es machte mir nichts aus, ich würde jetzt darüber nachdenken und sie so bald wie möglich wieder danach befragen.
    Irgendwann riß uns die Bedienung raus, sie wollten bald schließen.
    Also gingen wir nach Hause, im Herzen das wertvollste Geschenk unseren Lebens tragend. (Mein Mann und mein Vater riefen beide in großer Sorge ziemlich oft während dieser drei Stunden an, es war untypisch für uns zwei, uns nicht zu melden).

    Am Dienstag brach sie zusammen. Einfach so, konnte auf einmal nicht laufen und kaum sprechen. Diagnose: Krebs. Einen Monat davor bei der Vorsorge war noch nichts sichtbar. Aber okay, keiner verfiel in arge Panik, hieß es doch, es wäre sehr gut therapierbar. Sie lehnte jegliche Therapieansätze ab. Niemand verstand es. Die Ärzte flehten sie an „Frau xx denke Sie an ihre Kinder, an ihre zukünftigen Enkel“ – alles was ihr früher wenigstens schlechtes Gewissen gemacht hätte, zog an ihr vorbei wie ein pups. Neun Monate später, nach einem fürchterlich qualvollen Leidensweg, starb sie. (Allerdings als Musterbeispiel aller Stadien der Auflösung der Elemente nach „Tibetischen Totenbuch“).
    Wir haben nie wieder gesprochen. Nicht über unsere Gedanken, nichts was über belanglose, alltägliche Dinge ging. Sie blockte fast alles ab, ignorierte alle meine weiteren vorsichtigen Fragen, zuckte mit den Schultern oder schaute einfach ins Leere.
    Bald befiel der Krebs, der sich auf einmal als äußerst aggressiv herausstellte, das Gehirn und sie wurde nicht mehr ansprechbar.
    Meine Mutter war vernünftige, gebildete, Lebenslustige, humorvolle, sehr liebevolle Frau. Ihr Verhalten war extrem untypisch für sie. Sie liebte und genos das Leben und wäre niemals freiwillig gegangen, sie war noch so jung. Was war auf einmal mit ihr los?

    Mein wissenschaftlich geschultes Hirn sagt, Krebs wird nicht durch ein Gespräch ausgelöst. Völliger nonsens.
    Mein Herz ist verwirrt.
    Ich beanspruche hiermit keinesfalls die Erleuchtung für sie. Keine Ahnung was passiert ist und sie wollte es auch nicht offenbaren.
    Aber irgendetwas hat in ihr nicht die Todessehnsucht, aber zumindest den selbst gewählten Todesweg ausgelöst.

    Diese Fragen geistern seit dem in meinem Kopf und Alex hat ein wenig Balsam auf meine Wunde gepinselt.

  39. 39
    Alex Miller Alex Miller says:

    Liebe Walli (37),
    Ja, ich fühle mich geführt von „oben“. Aber ich habe gewiss meine Schatten, meine Täler, meine Schwächen, meine Tiefpunkte, und es ist für mich oftmals nicht angenehm, mir das alles bewusst zu machen. Oder die Umstände, die in mein Leben kommen, anzunehmen, wie sie sind, zu reflektieren und hin und wieder etwas an mir zu verändern. Und so sollte mich niemand auf einen Sockel setzen, auf den ich nicht passe. Wie man das bei niemanden machen sollte. Passt ja auch grade zum Artikel und dem Thema, wer sich selbst als „erleuchtet“ bezeichnet. Ich bins sicher nicht – und habe auch den Anspruch nicht in diesem Leben 😉 Vielleicht beim nächsten Mal 😉
    Danke dir trotzdem für deine liebevollen Zeilen. Freut mich inspiprieren zu können.

    Liebe Em (38),
    unglaublich berührend deine Geschichte, macht mich traurig, und regt mich zum Nachdenken an… Und trotzdem gehört es zum Leben deiner Mutter, zu dir und allen in deiner Familien Beteiligten. Euer Flow-Gespräch war ein Geschenk für euch beide vom Universum. Schön, wenn dir der Artikel ein wenig Gutes tun konnte. Nicht´s ist Zufall.

    Wow – ganz schön energiereich und klärend der heutige Tage, mag es an der gestrigen Sonnenfinsternis liegen?

    Herzliche Grüße
    Alex

  40. 40
    chris says:

    Hi Alex 😉 🙂

    Danke für deine Umfangreiche Antwort. Ich habe in gewisser Weise niemanden gemeint, da es alles Entwicklungsteile in einem Gesamtbild sind und ein Ist-Bestand der derzeigen Welt.
    Ich reg mich da auch auch nicht auf, falls das so rüber kommt oder vermutet wird.
    Es ist eher ein „von oben drauf schaun“ und ist für mich auch kein Engagement im Spiel.
    Ich schreibe natürlich auch aus meinem Blickwinkel. Meiner ist eben Ganzheitlichkeit, aber eben nicht im Sinne von Kapitalismus, Materialismus.
    Diese Freiheit einfach so ein Stück Land zu besitzen und drauf machen zu können was ich will, darum geht es mir. Dann bau ich selber an usw., es ist alles in der Natur vorhanden.
    Es gibt mitlerweile so viele Vorschriften und die nachRichten tun den Rest.
    Die Ware Mensch bedeutet andere auszunutzen, es gibt dann 2 Beziehungsgruppen, einer der wirbt um Kunden zu bekommen und einer der Kunde ist. Das ist der normale Werdegang. Und dann gibt es noch die andere Seite, wo billige Arbeitskräfte hermüssen, um das ganze auch am laufen zu halten. Weil Werbender und Kunde erschaffen ein Ungleichgewicht, da muß also noch Kaufkraft her.
    Und bei Couches, Heilern beobachte ich seit Jahren dass sie sich gegenseitig das Geld tauschen. Ich nenn das Esoterik-Hopping. Hängen bleiben dabei die Suchenden, denn da Verschulden sich viele.
    Das ist wie wenn Menschen sagen „ich lasse mir meine Existenz nicht wegnehmen, ich nehme jeden Job dafür an. Und die Manager und Gesetztgeber lachen sich schief, weil sie Geld zur Seite legen für sich, sie lachen die Bürger aus, weil die so doof sind, das System zu durchschaun.
    D.h. der Ausgebeutete verteidigt auch noch seinen Job und seis den in der Waffenindustrie oder den der Kinder impft. Hauptsache, die eigene Existenz ist gesichert.
    Es ist also das Thema, wo geht die Aufmerksamkeit hin, was will ich sein.

    Das System ist reif zu platzen, dafür braucht es aber geistig, seelisch gekräftigte, die eben keine Angst haben, weil sie das System nicht nur mit dem Verstand, sondern auch geistig verstanden haben. Denn ist die derzeitige Persönlichkeit weg, dann gehen die Erfahrungen in die permanente. Und dann ist die Frage, ob dann nochmals unbewußt ins irdische, bis mal bewusst raus und bewusst rein.

    Erleuchtung ist ein Begriff für den Verstand, er will etwas greifen. In der geistigen Welt, die ja gleichzeitig da ist, da ja der Mensch wie die Erde ein Magnetfeld/Aura hat – leuchtet alles aus sich heraus und geschieht schneller.
    Beide Körperseiten, männlich/weiblich wollen sich treffen. Die Körperseiten sind dem Gehirn gegenüber über Kreuz. Der dominante Verstand und die flüchtige Kreativität.
    Nur mal kurz angesprochen. 🙂

    Liebe Grüße Chris 🙂

  41. 41
    chris says:

    Hierzu paßt Maras neuer Artikel, geht da um Monsantos Maisanbau und seine Folgen.
    Im irdischen braucht es Geld usw. um etwas Investieren zu können. Steht dann etwas da, muß es auch am Laufen gehalten werden – egal ob es nützlich oder schädlich ist.
    Und wer macht die vorSchriften? Die Politiker, die dieses Spiel lieben. Vor allem lieben sie es mit Firmen zusammen zu arbeiten, als Geschäftspartner. Die BAUERN im Schachspiel haben das nachSpiel.
    http://maras-welt.weebly.com/blog/der-maisanbau-wahnsinn

  42. 42
    matrixen says:

    Liebe Kleinschorschi,
    danke das du unser Puzzle noch etwas erweitert hast mit deiner Ehrlichkeit. Du es auch sehr gut erkannt, die Farbe Rosa gehört zu meinen bevorzugten Farben, … auch schweben oder fliegen gehört zu meinen bevorzugten Seinszuständen, ich lerne gerade sehr viel beim Schmetterling und seiner Leichtigkeit. Es hat mir neue Blickwinkel des Lebens geschaffen, an denen ich mich erfreue zu wachsen. Um manchmal in die Lüfte gegen zu können, bedarf es einen Mangel an Erdung, auch hier kann ich deine Ausdrucksweise noch gut nachvollziehen. Seit dem ich angefangen habe meine rosa Brille zu benutzen, sind mir viele Dinge klarer und runder geworden, Lebenssituationen die vorher noch keinen Sinn ergeben haben, fangen an Sinn zu haben und eins der schönsten Dinge im Leben ist Verständnis für mich. Die Kriege, der Hass, Korruption, die Angst ……. , all diese Dinge ergeben heute einen Sinn für mich, ich heiße sie mittlerweile willkommen und nehme sie so an wie sie für mich sind. Das heißt jedoch nicht das ich dann auch daran Teilhaben muß, nur damit wir uns richtig verstehen, ich liebe z.B. die Angst, deswegen muß ich sie aber noch lange nicht Leben. Wenn man den Sinn an der Scheiße erkennt, dann ist sie nicht mehr negativ, dann bekommt sie eine Transformation und wird zum Positiven. Heute ist es so, das ich schon einige Sinne entdeckt habe und bei denen wo ich sie noch nicht gesehen habe, weiß ich aber in meinem tiefsten Inneren, das es dort auch einen gibt und wenn ich ihn suche, werde ich ihn auch finden , ohne Ausnahme. Wenn man etwas denkt , schreibt , liest oder redet, dann ist das schon eine tolle Erfahrung, aber wenn man etwas lebt, dann potenziert sich diese Erfahrung noch mindestens zehnfach …. und genau deswegen bleib ich auf meinem Weg, ich sehe nicht nur wie das Leben schöner wird, ich kann es im täglichen Umgang richtig spüren, deswegen lohnt es sich ja.

    Hier ist ja einiges zusammen gekommen und es wird für mich ein wenig dauern das für mich aufzuarbeiten und zu beantworten, ich werde dieses in Etappen machen.
    Herzlichen Gruß matrixen

  43. 43
    Walli says:

    Liebe Em,
    ich bin sehr berührt von deinem Artikel… Deine Mutter und damit auch du durfest Großes erfahren…
    In der Schilderung deines Artikels schwingt so viel Licht und Liebe mit, dass ich es nur ungefähr so interpretieren kann… ( das ist jetzt nur meine gefühlte Meinung dazu…)
    Stell dir vor, du bist eine sehr alte und sehr weise Seele, (deine Mutter) die innerlich die ersten Regungen spürt, das sie heimgehen will… Diese Regungen aber vielleicht noch nicht in ihrer Weite und Größe erfassen kann.
    Diese alte Seele weiß oder fühlt ( oder beides) aber, daß sie ihrer geliebten Tochter noch etwas zu sagen hat… Sie sendet die dazu gehörige Schwingung durch ihren inneren Wunsch, ins morphogenetische Feld, oder vielleicht auch gleich zu dir ( wer weiß das schon…)
    Und wie von Engeln geführt, kommt dieses tiefe, wundervolle Gespräch zustande. Das tiefste und inhaltsreichste Gespräch überhaupt zwischen euch…
    Das, was du so lange du lebst immer in liebster Erinnerung behalten darfst. Ihr letztes wahres Geschenk an dich. Über alle Maßen wertvoll.
    Und dann weiß diese wunderbare Seele, dass alles gesagt ist, was zu sagen war. Mehr braucht es nicht.
    Und ihr Auftrag war erfüllt…
    Liebe Em, ich habe mich seit 33 Jahren mit der Anregung der Selbstheilungskräften im Menschen beschäftigt. Dabei auch genug gelesen, um für mich persönlich glauben zu können, dass wir auch die Kraft haben, unseren irdischen Tod, unser VON DIESER WELT NACH HAUSE GEHEN dann beginnen lassen können wenn wir das wollen….
    Die Voraussetzung dafür, ist natürlich eine äußerst bewußte Seele, die Beendigung aller Aufgaben hier in dieser Inkarnation und die Kraft alle irdischen Hilfsangebote durch Mediziner abzulehnen. Und ggfs. such Leidensfähigkeit.
    Ich persönlich glaube, dass deine Mutter durch ihre Leidenszeit bis zu ihrem Tod dann noch alles das, was aus früheren Inkarnationen vielleicht noch zu transformieren war, aufgelöst hat. Was sicher nicht leicht war, doch durch ihre Hingabe an das Leid ganz gewiss erfolgreich….
    Und, dass sie alles was ihre Zeit verlängert hätte ablehnte, zeigt ja, dass sie innerlich beschlossen hatte, den Heimweg ins Licht anzutreten…
    Das war für euch alle sicher eine schwere Zeit, aber auch eine Zeit des Wachstums, der Reife und der Weisheit. Und sicherlich eine Zeit der großen Dankbarkeit und Liebe, so eine gute, liebevolle und lichtvolle Mutter gehabt zu haben.
    Ob deine Mutter nun erleuchtet starb, weiß ich nicht, ich habe ihre Energie nicht erfahren, aber vieles deutet darauf hin, da allein deine Erzählung hier mir durch und durch ging…
    Danke dass du diese, trotz aller Traurigkeit auch wunderschöne Geschichte hier erzählt hast.
    Alles Liebe für dich. Und wenn du magst drück ich dich mal ganz feste gedanklich….
    Herzliche Lichtgrüße von Walli

  44. 44
    Walli says:

    Lieber Alex,
    deine Aussage:
    „Aber ich habe gewiss meine Schatten, meine Täler, meine Schwächen, meine Tiefpunkte, und es ist für mich oftmals nicht angenehm, mir das alles bewusst zu machen. Oder die Umstände, die in mein Leben kommen, anzunehmen, wie sie sind, zu reflektieren und hin und wieder etwas an mir zu verändern.“
    Betrifft das nicht auch uns Alle hier, in irgendeiner Form? Mich zumindest, ich bin mitten im Transformationsprozeß…(Wie wahrscheinlich alles was lebt…) Und wenn ich gerade glaube: “ hey, das hast du kapiert, das konntest du gehen lassen, das neu integrieren und das endlich in deinem Leben annehmen,… dann, genau dann, kommt das Nächste… peng!
    Und manchmal muß ich dabei sogar lachen, ich nehme mich selbst möglichst nicht so ernst, denn ich habe mir ja meinen Weg ausgesucht, den ich gehe.
    „Durch Krisen, den Weg der Liebe gehen“, ist meine Parole seit Jahren… und ich hab das Gefühl nicht nur bei mir….?
    Namaste` …. Walli

  45. 45
    Niko says:

    Ich weiß nicht, ob wirklich Medizin zur Heilung ablehnen, quasi eine Art bewusst Schmerz „erleiden zu möchten“ um durch den Schmerz die Blockaden aufzuheben, ob das wirklich der bewusste Weg der letzten Inkarnation ist.
    Irgendwie irritiert mich das völlig.
    Was ich aber mal erleben durfte, das war, dass der Hund meiner Eltern gehen durfte, ich sah wie bei seinem Tod (ich schaute auf Arbeit auf was dunkles – Lineal war das) alle Blockaden von ihm wie von Zauberhand gingen, er wurde erlöst, und ich sah ihn Nachts dann in einem sehr lichtvollen Wald.
    Wenn wäre die letzte Inkarnation, so meine aktuelle Sicht, im Zeitplan des vorher definierten Seelenplans.
    Dieses alles medizinisch ablehnende macht mich eher etwas sehr sehr skeptisch.
    Vielleicht werden wir das alles als Menschen nie herausfinden, denn zu viel spielt das Ego mit. Quasi wie immer die Sache mit „es könnte alles sein, muss es aber nicht“.
    Es gibt so verdammt viele Theorien, viele Dinge die geschrieben stehen, die von irgendwelchen Meistern oder wen auch immer alles niedergeschrieben oder über die Fähigkeiten einen näher gebracht worden ist.
    Aber in den Irrwegen des Astralen liegen unglaublich viele Elementale.
    Ich selbst glaube momentan an den Weg bei mir persönlich der Eigenermächtigung, der Eigenverantwortung, denn das selbst zu tragen ist Aufgabe genug.
    Wie schnell Abdriften in Abhängigkeitsstrukturen geht …
    Ich weiß nichtmal was die sog. wirklich Erleuchtung ist.
    Die Diskussion hier hat mich auch zugegebermassen sehr nachdenklich gestimmt. Es zeigt mir aber irgendwo, dass es ähnliche Grundsätze gibt und keiner von uns bestimmte Spiegelwelten kategorisch ablehnt, sondern es über die Maßen heraus Übereinstimmungen in der Lebensphilosophie gibt.
    Ob das die Wahrheit ist oder nicht, ich hab mal gelesen es gibt kein falsch oder richtig.
    Ich weiß auch nicht was es definiert richtig oder falsch zu sein, jeder hat seine Wahrheit und Erfahrungsschätze.
    Mir zeigt es deutlich, dass jeder seine eigene Wahrheit hat.
    Möge es egoistisch klingen, aber es zeigt mir auch, dass ich meinen eigenen Weg weitergehe, quasi eine Art „eigene Wahrheit“.

    Was Heiler anbelangt, naja Gurus sehe ich aufgrund wie gesagt persönlicher Erfahrungen skeptisch, ist aber nur aufgrund eines sehr intensiven Beispiels in meinem Lebenslauf so gekommen.
    Mit Heiler habe ich aber positive Erfahrungen gemacht, sie können einen wirklich begleiten, genauso Medium, denn es gibt so viele unbeantwortete Fragen und zumindestens ein kleines Gerüst zu bekommen loslaufen zu können, Andockpunkt, ob es integriert dann der eigene Andockpunkt wird ist noch ne andere Frage, aber das hilft.

    Zwar glaube ich, dass alles in uns liegt, aber auf den Weg ist Unterstützung oft sehr hilfreich.
    Was ich nur bei dem Ganzen nicht kapiere ist, wenn bestimmte Dinge im Seelenplan nicht definiert sind, dann kann auch der beste Heiler der Welt alles versuchen, und auch der Patient, es wird nie das erreicht werden, wenn es nicht krasserweise vorher definiert worden ist.

    Liebe Grüsse
    Niko

  46. 46
    der Eine says:

    Für den erwachten Meister über die Elemente gibt es in der Erleuchtung keinen Tod.
    Der Meister entscheidet selbst, ob und wie lange er hier bleiben will, denn für ihn sind Teleportation und Dematerialisation keine Fremdworte!
    😉

  47. 47
    Niko says:

    Das kann alles sein der eine, ich kenne persönlich keinen erwachten Meister.
    Es gibt so viele „erwachte Meister die im Internet stehen und sich dort anpreisen.
    Vielleicht klingt es abgehoben, aber momentan möchte ich keine sog. Erleuchtung, einfach mit sich im Reinen leben und sich ausdrücken, aus seinem Herzen, seinem Wesenskern heraus, einfach leben und sein und wenn ich darf, vielleicht andere Menschen bei ähnlichen Wünschen miteinander sich begleiten …
    Ich kann persönlich nichtmal mehr Bücher über das ganze Lesen, es geht einfach nicht mehr, innere Abgrenzung kommt.
    Ich möchte einfach in mir ankommen, das ist alles …

  48. 48
    chris says:

    @ der Eine,

    seh ich anders. Wer sich selber kennt, ist in der Eigenermächtigung.
    Ein Mensch besteht zwar aus Sternenstaub (Elemente), aber du meinst wohl eher die 5, also 4 und Äther. Ist hier aber nicht wichtig, weil beweisen tust es ja eh nich. 😉 Ist ja dann Astralreise und zeigt keiner, weil da Astralreisende auf einer Frequenz sind.

    🙂

  49. 49
    chris says:

    @ Nico,

    die Begleitung geschieht doch schon.
    Der Wesens-Kern sind Aspekte/Fragmente einer Seele und die drücken sich wie du aus. Da geht es garnicht um Wünsche, Wünsche sind Besitz.
    Ich weiß, es gibt viele, die wollen andere mit im Boot versammeln, aber das brauchts nicht. Veränderst du dich, verändert sich auch der Wesenskern.
    Diese „jemand anderen verändern wollen“ ist eine Verstands-Geschichte. Daß du andere nicht verändern willst, kommt durch.
    Alles ist geistig, was du denkst/fühlst, das zeigt sich. Der physische Körper ist Behältnis und Instrument, okay die Nerven sind auch ein Instrument.
    Medizin: die Medizin im Westen läuft, weil sie ForschungsGelder bekommt.
    lg Chris

  50. 50
    Niko says:

    Hallo Chris,
    das erinnert mich an Innen wie außen, das außen zieht dem Inneren nach. Da überkommt mich grad ein Lächeln 🙂
    Stimmt, wir ziehen die Menschen an, die in unser Resonanzfeld kommen – sie begleiten uns …

    Danke Dir

    Liebe Grüsse
    Niko

  51. 51
    Em says:

    Danke für eure Sichtweisen dazu.
    Es ein sehr intimes und schmerzhaftes Thema.
    @der eine: einige Traditionen sehen/lehren das so, in der Tat. Samadhi ist ein möglicher Zustand danach. Der letzte Buddha futterte verdorbene Pilze, erst mit 80 allerdings. Vlt beziehst Du Dich auf die Stufen der Lichtkörpererweckung/Kundalini (ein sehnlichster Wunsch nebenbei, bevor ichs wieder vergesse: ein Artikel über „Eso Gefahren volume 2“?), wobei die letzte Stufe Macht über Raum/Zeit bedeutet. Ich denke es gibt viele Wege, ohne hier zu behaupten, Mum wäre einen der Wege tatsächlich gegangen. Vlt hatte sie einfach aus unerfindlichen Gründen keinen Bock mehr.

    Selbstverständlich „beruhigt“ es mich als Tochter, zu denken, alles was war ist Sinn- und Lichtvoll geschehen. Ist es nicht der Wunsch eines jeden, dass am Ende alles gut wird?

    Und wenn es so nicht war?
    @Niko: da kommst Du und sagst was ich denke. Mir gefielen ihre Entscheidungen und Ablehnung der Schulmedizin genauso wenig. Es schokierte mich, aber mit ihr war nicht mehr zu disskutieren – es war ihr nicht mal ähnlich. Früher wäre sie entsetzt über die Vorstellung als lebendes Skelett dazuliegen, aber genauso kam es.
    @Walli: wärmsten Dank für Deine lieben Worte. Ich bin für diese Erinnerung wirklich sehr dankbar. Und bisschen pissig, dass sie mich mit dem Rest alleine ließ, aber das ich nur mein faules Silbertablett-Ego.
    Trotzdem fand ich das einfach zu krass, was sie erlebt hatte. Muss das sein?
    Buddha sagt: der Mittlere Weg Leute!

    Ich besitze eine Fragen-Hydra, wird eine beantwortet, kommen vier neue, noch viel schwierigere raus 🙂

    Eines frag ich mich dauernd:
    auf der von Hilke erkannten Site, sehr polemisch gebe ich zu doch nicht minder lustig, wird eines aber immer wieder thematisiert: warum um Himmels Willen streiten sich alle spiri Kreise? Warum gönnt keiner keinem was? (ich bin da keinesfalls besser gewesen)
    Warum vereinen sich nicht ALLE Menschen, die ein Fünkchen Licht im Herzen haben, ALLE Schulen, Traditionen? Oder die, die grad bissl Zeit haben 😉
    Könnten nicht alle Blaubeerwäldler, Litiosi, Yoginis und Yogis, Heiler und Bewußte usw ihre Kräfte vereinen.
    Zum Fußball kommen auch mal locker 20 000 zusammen, wie wäre es mal mit einer gemeinsamen Medi? Einfach nur für die Mutter Erde z.b. das wird wohl keiner zu kontrovers finden.
    Auf ner schönen Wiese unterm Untersberg, dem Herzchakra Europas und wenn wir Glück haben, macht s.H. Dalai Lama vlt sogar mit.
    Ach ja, Termine… jeder Kalender ist zu voll. Muss noch 148 Mail checken und dann die Welt retten 🙂

  52. 52
    chris says:

    @ Niko, umgekehrt. Aus dem Innern nach außen. Ohne Engagemant keine Resonanz.
    Ist man mit sich im Reinen wird nix mehr angezogen. Da wird gespürt, Telepathie usw.
    Unrein ist entweder Unwissenheit oder Verstand. Und speziell etwas unbedingt durchdrücken zu wollen, eigene Ratschläge, mit Liebe und Verständnis überschütten wollen. Wo bleibt da die Atmung?

    Im irdischen geht es immer um Erwartungen.Warum?
    Weil es Krieg gab und danach ein Aufbau die Materialisten glücklich macht 😉

    Ich bedien mich am Sperrmüll. Was meinst, was Auktionäre und Antiqitäten-Händler glücklich macht? Ich hab ja noch die neu-Aufbereiter vergessen.
    Sie schaun alle nach Sperr-Müll. Paradox, oder?

    Das ist Leben, tauschen und nicht kaufen. Ohne Bedingungen und Fragen. Solche Dinge laufen auf vielen materiellen Ebenen.

    „Der Eine“ wandelt dann noch Nahrung um, so aus dem Nix 😉

    lg Chris

  53. 53
    Niko says:

    Ja das meint ich auch andersherum
    Verwechsle es immer
    Meine, das äußere zieht den Bedingungen – der Resonanz im Inneren nach.

    Hab das so gesehen, dass wenn der letzte Spiegel fällt, dann geht es nach Außen.
    Das äußere passt sich dem inneren an, es wird gelebt.

    Liebe Grüße
    Niko

  54. 54
    der Eine says:

    Der grosse Meister sagte:
    Es geschehe euch nach eurem Glauben.

    Und jetzt kann jeder seine Kommentare betrachten und die Glaubensmuster darin erkennen!
    😉

    Glaubst du, dass du fliegen/levitieren kannst, oder nicht? Denn wenn du nicht fliegen kannst, glaubst du das auch!

  55. 55
    chris says:

    Wo spieslt du Niko?
    Ich spiele nich. Ich kann Eislaufen.
    Ich bab vorher malocht, 3 -Schichtsytem in dem ich entschieden hab: wenn Nachtdieann danach fei. Alc Chrankenschester. Und ich hab auch in der Fffm -Psyciatrie

  56. 56
    einfachnursein says:

    @der Eine
    …danke für den Blick auf den großen Meister.
    Es geschehe euch nach eurem Glauben.
    Und ja, ich habe es (fliegen/levitieren) für mich selbst ein einziges mal erlebt,… später dann oft im Traum.

  57. 57
    der Eine says:

    @einfachnursein

    Erzähl doch mal von deinen Flugkünsten.
    Beflügle uns doch auch mit deinen Erlebnissen… in der realen Welt.

    Danke im Voraus!

  58. 58
    einfachnursein says:

    @der Eine,
    ich dachte mir schon, dass ich da jetzt einfach nicht so davon komme…
    Ich versuche es…so kurz wie möglich, auch wenn unendliche Verstrickungen bis dahin von mir außen vor gelassen werden.
    1999, De Lommerbergen, Center Park, Urlaub mit meiner Schwester und ihrem Kind, ich mit meinen Kindern. (Ein fremder Mann, der mein parallel war?)
    Erlebnisbad, ich stehe am Beckenrand an der Leiter zum Wasser…dieser Mann im Wasser, seine Augen auf mich, meine auf seine. Plötzlich ein Leuchten aus mir heraus um mich herum, alle Menschen im Wasser sehen mich an, ich fühle ein wärmendes Strahlen um mich herum, aus mir heraus, eine Leichtigkeit erhebt mich und befinde mich ein Stück von der Leiter weg über dem Wasser mit einem Gefühl, darüber zu schweben und ich müsste nur einen Schritt weiter tun und würde über all diesen Menschen im Wasser schweben (laufen)…sogleich bin ich aber wieder am Beckenrand. Unglaublich
    Tja, und dieses Erlebnis hat mich seither beschäftigt und ich habe keine Erklärung bisher dafür gefunden! Unbeschreiblich und bis heute nicht fassbar….was auch immer in diesem Moment passierte. Es war einfach so.

  59. 59
    der Eine says:

    @einfachnursein
    Klingt wunderschön…
    Die einzig noch für mich offene Frage:
    Warst du wirklich in der Luft oder hattest du nur diesen Eindruck?
    Sprich… hat jemand bestätigt, dich schweben zu sehen?

  60. 60
    einfachnursein says:

    Nein, bestätigt hat es mir niemand. Ist alles nur mein Eindruck aus diesem Moment heraus. Für mich selbst unglaublich unerklärlich, faszinierend. Ich hatte für mich den Eindruck, ich war wirklich in der Luft. Und es bleibt für mich, was auch immer es war.

    Im traum, ja da bin ich schon sonst wohin geflogen und geschwebt, auch bestätigt 🙂

    Bist du schon geschwebt??

  61. 61
    der Eine says:

    @einfachnursein

    Leider noch nicht.
    Aber meine Hoffnung stirbt zuletzt.

    Ich bin überzeugt, dass es möglich ist, wenn man vom Herzen will.

    Es gibt aber noch ein fehlendes Puzzleteil, das mir zum Aktivieren dieser Fähigkeiten fehlt.

    Aber …
    Ich hab schon Telekinese hautnah und mit eigenen Augen erlebt.
    ES GEHT!!!

  62. 62
    der Eine says:

    Im göttlichen Selbst bewusst ankommen und die Kontrolle des Egos überwinden.
    …das wäre ein guter Ansatz zur Aktivierung dieser Fähigkeiten!

    Nur wie… soll das gehen???

  63. 63
    einfachnursein says:

    @der Eine
    Die Hoffnung stirbt zuletzt!
    Ich habe auch das Gefühl, dass es möglich ist! Zur Aktivierung dieser Fähigkeit fehlt bestimmt nicht viel!
    Ich habe auch schon erlebt, dass ein Kollege mich auf einer abendlichen Veranstaltung getroffen hat, sich mit mir unterhielt, obwohl ich zu diesem Zeitpunkt zu hause bei meiner Familie war. Ich stand mir sogar schon selbst gegenüber, allerdings 15 jahre jünger (und da war mein damaliger Mann dabei und konnte es nicht glauben)
    Wie ist das möglich? Geht das? Demzufolge, ja…Was auch immer es ist? Nichts scheint unmöglich!
    Ich danke dir!
    Herzensgrüße
    einfachnursein

  64. 64
    der Eine says:

    Ich vermute, wir sind in ein virtual reality Film. Und das Göttliche in uns erlebt sich in den vielen Avataren, die scheinbar mit ihren Egos selbständig aggieren.

    Es gibt keine Erleuchtung, weil es niemanden gibt, der erleuchtet werden kann!!!

    Das Göttliche in uns braucht keine Erleuchtung und das Ego kann nicht erleuchtet werden!

    Es gibt nur eins:
    Sich des Göttlichen im Inneren bewusst werden.
    Was danach kommt, muss selbst erlebt werden!

  65. 65
    einfachnursein says:

    @ der Eine
    PS: Emfehle das Buch von Carlos Castaneda: Das wirken der Unendlichkeit…

    Danke lieber Alex für die Möglichkeit, auch mal vom Thema abschweifen zu können.
    Schöne Woche an dich und Alle
    Beste Grüße
    einfachnursein

  66. 66
    einfachnursein says:

    So ungefähr, wie zwei Beiträge zur punktgenau gleichen Zeit gepostet werden können.

  67. 67
    der Eine says:

    @einfachnursein

    Herzlichen Dank auch!

  68. 68
    chris says:

    @ niko,
    dieser Umschwung kann dich alles vergessen lassen. also keep cool 🙂

  69. 69
    der Eine says:

    @Em sagte:

    warum um Himmels Willen streiten sich alle spiri Kreise? Warum gönnt keiner keinem was? (ich bin da keinesfalls besser gewesen)
    Warum vereinen sich nicht ALLE Menschen, die ein Fünkchen Licht im Herzen haben, ALLE Schulen, Traditionen? 

    Meine Antwort:
    Weil sie alle Egos haben, auf die sie hören!

    Sagte ich schon… die Kontrolle des Egos loswerden…und sich bewusst auf das Göttliche im Inneren einstimmen.
    …dann wirds anders…

  70. 70
    matrixen says:

    Hallo allerliebste Walli,
    danke für deine Antwort, du mußt dich bitte für gar nix endschuldigen, du hast bei mir nie eine aufgebaut. Es war eine wundervolle Lernrunde, die mir mal wieder sehr viel aufgezeigt hat. Alex hatte es für mein Verständnis schon vor weg angesagt, als er im da vorigen Thema schrieb, „lasst uns voran gehen“. Es sah zwar am Anfang so aus als würden wir einen Schritt zurück gehen, hat es sich dann aber zumindest aus meiner Sicht, als einen Erfolg der Gesamtsituation herausgestellt. Fast schon eine kleine Erleuchtung. Danke dir für deine offene Ehrlichkeit und vor allem deine Herzlichkeit.

    @ all
    Es sind hier wirklich tolle Geschichten von tollen Menschen enthalten und auch diesen möchte ich meinen Dank aussprechen, dass sie es mit uns hier so liebevoll teilen.
    An dieser Stelle möchte ich noch einmal gewisse Bevölkerungsgruppen in den Schutz nehmen, da sie hier das eine oder andere mal, nach meinem Empfinden etwas einseitig belichtet worden sind. Es gibt jedes Jahr neue Wörter die unseren Sprachgebrauch beglücken und erweitern, leider des öfteren auch um sie zu denuzieren. Es sind Wörter wie, Verschwörungstheoretiker oder Esoteriker oder auch Heiler uvm.. Ich finde es alles andere als erleuchtet, wenn man bestimmten Gruppen gegenüber ein Vorurteil hat, denn in jeder Gruppierung finden wir viele individuelle Menschen, mit großen und mit kleinen Herzen, liebevolle ehrliche und auch nicht so liebevolle unehrliche Menschen. Vielleicht sollte man sich einmal Gedanken machen, ob es wirklich ok ist in Schubladen zu denken. Ich könnte hier auch noch den Begriff Nazis aufführen, womit ich wohl ungewollter weise hier ein Fass aufmache, aber es auch als eine große Chance der Erleuchtung sehe, endlich alte Denkmuster einmal abzulegen. Denn es gibt unter Esoterikern, Heilern (siehe Walli), Verschwörungstheoretikern und auch Nazis wirklich nette und ehrliche Menschen. Ich spreche hier aus eigenen Erfahrungen und aus meiner ganz individuellen Sichtweise. Ich finde jede Meinung hat einen Platz an der Sonne verdient, auch der deren Meinung wir nicht teilen, das wäre ein Schritt näher zur Erleuchtung.

    Zum Abschluß meines Kommentars, möchte ich noch einfachnursein zitieren, denn er hat einen tiefsinnigen Satz hier geschrieben der lautet, „Es geschehe euch nach eurem Glauben“. 6 Wörter die die Welt verändern werden, wenn man sie versteht. Vielleicht ist es niemanden aufgefallen, aber wenn wir uns nach etwas sehnen, vielleicht in diesem Fall nehmen wir mal die Erleuchtung, sind wir so konditioniert, dass wir uns damit auf keinen Fall assoziieren, das macht mich etwas nachdenklich, warum ist das so ?
    Alles liebe matrixen

  71. 71
    matrixen says:

    Hallo lieber der Eine,
    ich würde gerne zu deiner letzten Antwort noch eine weitere Betrachtungsweise des Egos hinzufügen.
    Denn aus eigener Erfahrung kann ich bei mir sagen, dass mein Ego kein Feind mehr von mir ist, ich habe ihn mittlerweile zu meinem Freund gemacht, denn er kann mir auch sehr positive Dienste erfüllen. Es ist für mich eher eine Einstellungssache, denn man kann sein Ego auch neu programmieren. Das Ego funktioniert übers Unterbewusstsein und mit dem ist es wie mit einem Computer, man kann ungewollte Programme löschen und neue einfügen. Es ist noch nicht mal wahnsinnig schwierig, wenn man den Schlüssel seines eigenen Denkcomputers in den Händen hält.
    Alles Liebe matrixen

  72. 72
    der Eine says:

    @matrixen

    Da bin ich bei dir!

    Es geht ja nur darum, dem Ego und den negativen Emotionen nicht die Kontrolle über uns zu überlassen.

    Das Herz, die Liebe, die Seele können unser Leben gut managen, wenn man es nur zulässt und nicht aufs Ego hört.

    Trotzdem…
    Ist es wichtig sein Herz UND seine höheren göttlichen Fähigkeiten zu aktivieren.
    Sprich Telekinese, Teleportation, Materialisation und und und…

    Nur so können wir uns vom jetztigen System befreien und ein Paradies von freien, unabhängigen und liebevollen Wesen gemeinsam errichten!

    Denn ohne diese Fähigkeiten sind wir nicht wirklich und VOLLSTÄNDIG frei.
    Wir sind zwar eventuell frei im Inneren, aber das ist nur die eine Hälfte der Medaillie.

  73. 73
    der Eine says:

    @matrixen

    Erzähl doch mal über deine Methoden ungewollte Programme im UB zu löschen.

    Denn wie der grosse Meister es sagte:
    Es geschieht nach unserem Glauben!

  74. 74
    Consciousness says:

    @ der eine

    Das seh ich genauso. Erst wenn wir erkennen, dass wir erst frei und unabhängig vom System werden, wenn wir unserer göttlichen Fähigkeiten wie Telekinese, Teleportation, Materialisation, Energieübertragungen usw. wieder aktivieren, erst dann werden wir wirklich frei sein. Wenn wir zulassen, dass sowas überhaupt möglich ist. Alles was technisch möglich ist, ist uns auch selber möglich.Wir bräuchten theoretisch keine Smartphones. Oder Operationssäle. Wir bräuchten noch nicht mal Essen. Selber drei Wochen ausprobiert, hatte Power wie nie. Und das alles würde, wenns jeder wieder aus sich selbst könnte, alles kein Geld kosten. Aber dazu gehört das gesellschaftliche Wissen das wir mehr als unser materieller Körper sind. Das wir eigentlich unseren Körper verlassen und in ihn wieder zurückkehren können wann wir wollen. Das müsste Schulwissen sein. Und genau das ist die sogenannte Matrix. Kochshows auf allen Kanälen. Werbung für materielle Dinge, die man anfassen und mit sich herumtragen kann. Stärkung des Egos durch Rechtsystem und Gesetze (man hat vor Gericht GEWONNEN, jemand hat was falsch gemacht und wird bestraft) . Und Liebe ist für die meisten Sexualität und dann später ein erweiterter Egoismus der sich dann eben auf den Partner und die Familie bezieht. Wenn wir erkennen, so aus dem Herzen heraus, das der Tropfen , Teil des Meeres ist, dann herrscht Frieden, weil der Tropfen kann nicht gegen die anderen Tropfen kämpfen, wenn er erkennt, dass er sich selbst damit schadet, weil dann das Meer für alle bitter wird. Und beim Menschen sieht es genauso aus. Aufgeben. Loslassen.

  75. 75
    Walli says:

    Lieber matrixen,
    ich danke dir sehr für deine vorurteilsfreie Sicht auf Heiler und deine lieben Worte. 🙂
    Und würde gern noch dazu fügen, dass ich mir durchaus bewusst bin, dass sich einige Menschen noch schwer tun mit diesem Berufsstand. Ich mache mir aber nichts daraus, denn zum Einen, weiß ich ja, dass es in jedem Fall in allen Berufen Gute und Schlechte ( wenn man pauschalisieren möchte…) gibt.
    Schließlich gibt es ja auch bei ganzheitlich denkenden Menschen wunderbare, die nicht nur anprangern, sondern uns tolle Lösungen anbieten, also etwas Gutes für uns tun, das Internet ist voll von Beispielen dazu…
    Und zum Anderen weiß ich für mich immer, dass Menschen, die so voller Vorurteile stecken, ein eigenes generelles Problem haben, was sie meist auch vor schönen neuen Erfahrungen „schützt“.
    Zudem ist es ja auch noch so, daß nach meiner Erfahrung und Ansicht die Menschen, die am wenigsten Liebe annehmen können und sie teils sogar verachten, sie am meisten brauchen, denn sie bekommen keine und haben sie oftmals auch schon in ihrer Kindheit nicht bekommen…
    Daher maße ich mir nie an, über Menschen / Berufe zu urteilen, genau so wenig wie du und Alex es nicht tun und auch fast alle hier nicht.
    Und wenn ich im Leben mal einen Coach brauchen würde, dann weiß ich genau, ich würde dich oder Alex anprechen, denn bei euch ist das für mich Wichtigste da, ein liebevolles, ehrliches Herz.
    Und da ich stets sage, was ich denke und niemandem schön tue, meine ich das auch so….
    Herzliche Lichtgrüße von Walli

  76. 76
    Walli says:

    Liebe einfachnursein,
    danke, dass du uns diese Erfahrung mitgeteilt hast…
    Wunderbar dieses Erlebnis für dich… Faszinierend für mich…
    Was mich noch interessieren würde, in wie weit dieser Mann im Wasser da mit eingebunden war. ..
    Hat er es mit ausgelöst, oder war es allein deine Person? Was hattest du dem Mann gegenüber für ein Gefühl? Habt ihr euch wieder gesehen?
    Und wenn ich fragen darf, gab es etwas, was voran gegangen war, dass du zum Beispiel in einer besonderen Schwingung warst, oder so?
    Auch wenn ich deine Geschichte glaube, so ist mir ähnliches noch nicht zu Ohren gekommen, dass man in einem vollen Raum mit so vielen verschiedenen Schwingungen, einfach aus dem Jetzt heraus so etwas Wunderbares erleben kann… Ich dachte immer, dass dies nur nahezu Erleuchtete erfahren können… Warst du das zu dieser Zeit vielleicht schon?
    Und bitte… ich habe jetzt viele Fragen gestellt, denn es fasziniert mich, dein Erlebnis. Doch du musst sie nicht beantworten, wenn es nicht stimmig für dich ist…
    Herzliche Lichtgrüße von Walli

  77. 77
    matrixen says:

    Hallo lieber der Eine,
    danke für deine Zustimmung und lieben Worte , ich sehe es auch von Vorteil wenn man seine Kräfte wieder aktivieren kann, jedoch sehe ich es unabhängig vom Paradies. Das Außen ist unser Spiegel des inneren und wer sein Außen verändern möchte, muß seine Resonanz im Inneren verändern. Ich habe dies selbst vollzogen und bin da selbstverständlich immer noch bei. Mittlerweile bin ich auch im Paradies angekommen und habe verstanden das es schon immer da war, man es nur nicht sehen konnte, aufgrund innerer Blockaden. Man kann es auch sehen, wenn die Welt ausschließlich aus dem Herzen betrachtet wird. Wir sind von klein auf falsch programmiert worden, zumindest was unsere Göttlichkeit angeht, denn falsch programmiert worden ist auch nicht ganz richtig, da wir ja unsere Erfahrungen auf dem Weg der Erleuchtung daraus ziehen, also ist doch schon irgendwie alles am richtigen Platz.
    Man sollte sich diesen Satz wirklich in den Schädel hämmern, „Es geschehe euch nach eurem Glauben“, denn er ist so einfach und Kraftvoll, dass er nicht wirklich wahrgenommen wird.

    Wie man sein Unterbewußtsein umprogrammiert ist mir jetzt etwas zu Zeitaufwendig, aber ich werde es versuchen, euch es stückchenweise zu servieren.
    Liebe Grüße matrixen

  78. 78
    Niko says:

    Hallo Chris,
    was meintest du denn mit spielen ? 🙂
    Hattest vom Handy geschrieben ?
    Das bin ich auch, muss sagen, werde echt langsam deutlich entspannter und ruhend integrierter.
    Was ich echt schön finde ist, dass das äussere nachzieht, das lässt so viele Möglichkeiten zu.
    Ich beobachte das aktuell im realen quasi und es dämmert langsam, mein Verstand/Ego vertraut noch nicht so ganz, aber es fliesst einheitlicher, wie so Puzzelteile die langsam zusammenkommen, dass aus vielen Einzelteilen ein langsamer Zusammenfluss geschieht.
    Bin sowas von gespannt :-)))))
    Du schriebst, dass Du beruflich sehr eingespannt warst, ich auch, aber auch da hab ich ein Ziel „Stressfreiheit, Keep cool *g*“, genau das. Früher war ich stets so unglaublich angespannt und lebte Jahre im Dauerstress, ehrlich, kein Bock mehr darauf. Soweit es geht möchte ich genau dieses leben, entspannter heisst auch offen, kann man wirklich schön beobachten, wie Du auch sagst, ein Behälter.
    Im Stressfall ist das Ding einfach geschlossen und man kreist deutlich, geht ja energetisch nicht anders 🙂

    Liebe Grüsse
    Niko

  79. 79
    Niko says:

    Ja, ich sehe es auch so, „dieser Umschwung kann dich alles vergessen lassen“, wenn man es bewusstseinstechnisch echt erfasst hat, dass Innen und Außen quasi ne Einheit bilden und das Innere ins Aussen fliesst, das ist so geil 🙂
    Das wirklich zu begreifen … Chris 🙂
    Hammergeil

  80. 80
    Kleinschorschi says:

    @ Matrixen / all… das Paradies in dir gefunden, es war schon immer hier etc…

    Ja, das ist wohl so. Dieses Paradies aber gefunden zu haben, bedeutet, dass vorher die ganzen Bedürfnisse gemäss Maslow (Maslowsche Pyramide) befriedigt sein müssen, um dieses Paradies überhaupt sehen zu können. Ich möchte daher gerne in Erinnerung rufen, dass nicht alle Menschen dieses Paradies sehen können, weil sie einfach damit beschäftigt sind, einfach mal genug Essen auf den Tisch zu bekommen, ein warmes Daheim haben zu können und eine einigermassen gute Bildung und vor allem Sicherheit, nicht Angst haben zu müssen, dass sie nach der nächsten Hausecke um ihr Leben fürchten müssen, weil irgendwo Bomben fallen. Wir sind also äusserst privilegiert. Daher ist es für uns leicht, zufrieden zu sein… aber ist es eine Kunst? Oder haben wir einfach Glück? Ich glaube, wir dürfen einfach nur dankbar sein.

    „Es geschehe euch nach eurem Glauben“, mag ein toller Satz sein und ich sehe den Inhalt und was er im positiven Sinne aussagen soll. Man kann ihn aber, negativ betrachtet, auch als Drohung anschauen… vor allem in Verbindung mit einer Glaubensrichtung…

    Habt einen schönen Tag

  81. 81
    Niko says:

    Hallo Kleinschorschi
    „Es geschehe euch nach eurem Glauben“, ja, das Wort „Glaube“.
    Was aber die Sache noch sehr spannend macht ist, dass so lernte ich es kennen, dass das mit den Glaubenssätzen gar nicht so einfach ist. Es gibt in einem zum Teil sehr diametral wirkende Glaubenssätze mit verbundenen Kräften. Das erlebe ich aktuell auch bei einem Kumpel, der sich in eine Frau mit Borderline und verschiedenen Persönlichkeiten verliebt hat und da in der Abhängigkeitsschleife dank seiner Resonanzen drinhängt: „Mitleid – Held spielen wollen – sich Sinn gebend“.
    Wirklich kraftvoll wird das alles, wenn der „Glaube“ quasi von Innen herausstrahlt, eine Einheit bildet und ohne Schichten durchschimmert, klar und deutlich, dann wird es eine relativ sehr kraftvolle Manifestation.
    Das fiese an der Mangelbefriedigung ist auch, es geht um klassische Masslowsche Pyramidenansichten u.a. auch in der eigentlichen Kraftdynamik des Unterbewusstseins genau um die, die vor allem in frühkindlichen Phasen entstandenen Verlustmängel, denn genau diese haben aus meiner Erfahrung eine immense Wirkung und bedingen Festhalten, es geht da ums klassische Überleben, diese zu befriedigen im Fluss der bedingungslosen Liebe ist das was nachher den Weg ebnet und loslässt.
    Da wandern dann die Seelenanteile ins Licht und kehren gereinigt und integriert zurück, wobei die Fremdanteile wieder zu ihrer Basis latschen.
    Bei Blockadenauflösung geschieht genau das, es wird wieder neu geordnet, nach dem Prinzip der Quelle der Seelenanteile und der Integration hin zur Einheit.

    Liebe Grüsse
    Niko

  82. 82
    Kleinschorschi says:

    @ Niko, sehr schön geschrieben.
    Zu Maslow und der Mangelbefriedigung: klar, man könnte lapidar in einfach Worten (liegt mir sehr) ausgedrückt sagen, wer nicht weiss, wer er wirklich ist, wohl ein Lichtwesen, der hält an niedrigen Bedürfnissen fest und meint Nahrung zu brauchen, ein warmes Dach über dem Kopf und eine Spur Sicherheit. Ich kann mich mit diesem etwas abgehobenen Denken nicht anfreunden. Wir sind hier auf diesem Planeten um hier zu sein und nicht um uns nach oben wegzudenken…ich teleportiere mich wenn ich sterbe noch früh genug und reise astral um möglichst unbeschadet durch die 4. Dim in die 5. bis hoch zur 13. zu gelangen 😉 .
    Bei einem Marsch sagt man immer, man richte das Tempo nach dem schwächsten Glied, also alle miteinander kommen im Ziel an, weil man sich geholfen hat. Wie ist das nun bei Erleuchteten oder solche, die es werden wollen (und nicht wissen, dass sie es längst sind)? Trachtet jeder nur nach seinem eigenen Licht? Lässt man die Schwachen zurück?
    Naja, ein paar Gedanken meinerseits…

  83. 83
    Niko says:

    So richtig kenne ich das alles nicht, Kleinschorschi. Ich kenne ja nichtmal die Dimensionen, nie mit befasst. Ich weiß nur eines wie schnell man in diese Abhängigkeitsschiene kommt, fast ohne es zu merken, das geht verdammt rasend schnell, und da braucht es einen Spiegel im Außen um zu erkennen, bestenfalls einen mit dem man gemeinsam den Weg geht und sich innig und tief vertraut.

    Das was Du sagst, das wäre wirklich abgehobenes Denken, was da wirklich ist, ich weiß es nicht, es ist immer interessant und erschreckend wieviel man eigentlich nicht weiß und sich selbst quasi ein System zum Verständnis aufbaut, quasi Schubladen.

    Das mit den Erleuchteten ist mir auch noch son Rätsel, gibst die eigentlich wirklich ?
    Vielleicht ist es einfach wieder son abgehobener Begriff.
    Wer weiss ob wirklich Menschen nach dem Tod zu den aufgestandenen „Meistern“, noch son toller Begriff, werden.
    Mich macht das Ganze eher nachdenklich.

    Was ich aber mal sah, warum auch immer ??? – ob das richtig oder falsch ist – k.A. – da war eine Europakarte wo in allen Ländern Menschen waren mit offenem Herzen und eine Art Netzwerk bildeten.
    Vielleicht ein Ansatzpunkt.
    Derzeit wollen meine Mutter und ich die gesamte Familienblockade aufhebeln, sie und ich sind da quasi Gott sei Dank raus, aber sie lässt einfach bedingungslose Liebe ins System zu den einzelnen nach Bedarf, wenn sie es darf und erlauben fliessen.
    Da kommen schon Transformationsprozesse in Gang.
    Leider weiss ich es alles nicht, nur weiss ich eines, dass wenn man selbst nicht in der Achtsamkeit zu sich selbst steht und in sich seine Energien mit hoffentlich wenig Projektionen, wie will man ohne andere zu Beladen einfach helfen/unterstützen ?
    Es geht de facto nicht, es geht nur aus sich heraus, in der eigenen inneren Kraft, im Vertrauen und der Verbindung nach oben und unten.

    Wie schnell werden eigene Mängelenergien quasi selbst bei Heilungsprozesse, wenn der Kanal nicht wirklich sauber ist, auf den anderen projeziert, das merkt der Klient nichtmal, fühlt sich ja alles so gut an.
    Es braucht halt aus meiner Sicht das aus sich heraus wirkende.

  84. 84
    Niko says:

    Anmerkung:
    Ich merke, das Wort „wollen“ oben, es ist ein Wunsch eher, unterstützen wenn es darf quasi, kein eigentliches „wollen“.
    Meine Mutter lässt es frei fliessen, vielleicht ein Ansatz anderen zu helfen …, sie gibt es quasi frei.
    Ich selbst staune da, mal gucken 🙂

  85. 85
    Kleinschorschi says:

    Lieber Niko…
    Erleuchtung…ja, ich mag dieses Wort nicht…. keine Ahunung…abe ich wollte nie Erleuchtung erlangen, weil ich finde, dass ich das gar nicht brauche… wofür denn auch?
    Das mit deiner Mutter ist sehr schön. Und dies mit den Herzen und der Landkarte kommt mir bekannt vor. Erinnert mich dann auch grad wieder an die Leylinien und die Geomanten, welche diese wieder freilegen, verbinden und aktivieren umd die Erde zu heilen.
    Naja, ein grosses Thema… fast zu gross und zu viel Zeit beanspruchend…lieber lege ich mich da unter den nächsten Baum und geniesse die Ruhe, das Sein…. Kraft tanken… 🙂
    Hab(t) einen schönen Tag

  86. 86
    Walli says:

    Hallo Kleinschorschi und Alle,
    Genau das frage ich mich auch zur Zeit…
    Wenn wir nur uns selbst dabei im Kopf haben und die Menschlichkeit, das Miteinander vergessen, besonders die Schwächeren nicht berücksichtigen, ist die Vorstellung von Erleuchtung grundsätzlich für mich schwierig, wenn nicht gar unmöglich…
    Denn ich errichte ja in meinem inneren die neue Erde nicht für mich allein, ich schaffe sie doch auch für die Menschen drumherum. (Was mir in Teilen in mir, meiner Familie und nahem Kreis schon ganz gut gelungen ist)…
    Was ich allerdings dabei noch nicht ganz verstehe, ist, warum Sidharta / Buddha, zumindest wie Hesse es darstellt, eigentlich alle Erfahrungen nur für sich allein suchte und nach dieser Darstellung auch keine anderen wirklich involvierte…
    Ist es vielleicht der Wille und Gedanke Gottes, dass wir uns um zur Erleuchtung zu gelangen, nur um uns selbst kümmern sollen?
    Aber dann müsste doch das Wort MENSCHLICHKEIT (zumindest in Teilen) neu erörtert werden, oder?
    Ich habe inzwischen in den letzten Jahren ein paar Kurzzeiterleuchtungen erfahren dürfen und bin unendlich dankbar dafür, wenn auch der Absturz zurück manchmal recht schmerzhaft war…
    Doch waren diese Erfahrungen alles das und noch viel mehr wert… Diese Liebe, diese Verbundenheit, dieses Verschwimmen von Raum und Zeit, dieses Auflösen der eigenen Person und noch so viel mehr zu erfahren, zu fühlen, ist ein unbeschreibliches Gefühl…
    Seitdem hat sich meine Liebe zu allem was ist einfach nochmal sehr verstärkt… Und ich durfte meine innere Führerin, meinen Heilerengel und die Engel, die mich im Außen führen kennenlernen.
    Auch das waren wunderbare und teils sehr emotionale Erfahrungen, die ich in tiefsten Meditationen erleben durfte und die mich unendlich dankbar und demütig vor der Allmacht Gottes gemacht haben.
    Lichtgrüße von Walli

  87. 87
    Kleinschorschi says:

    Liebe Walli
    Das Wort Menschlichkeit – hm…. da sagst du was. Es beinhaltet das Wort Mensch. Nun mal total einfach ausgedrückt, meine Spezialität ;-), wenn jemand erleuchtet ist, ist er dann ein Lichtwesen? Leuchten, Licht? Und ist er dann noch menschlich? Gemäss Titel würde er den physische Tod erleiden. Kann er dann noch helfen und Menschlichkeit walten lassen?
    Ich weiss es nicht…. aber es sind gute Fragen, die du in den Raum stellst.

  88. 88
    der Eine says:

    @Niko und Walli

    Seht doch bitte mein Beitrag 64 weiter oben…

    Das Göttliche wird zu „du und ich“ in der Individualisierung! In Wirklichkeit aber gibt es nur das göttliche Ich.
    Wir sagen „der ist arm und der ist reich“ …aber wer soll das sein? Es ist das Göttliche das reich, arm, gut, böse und alles andere zugleich ist!

    Das Göttliche möchte diese besondere Erfahrung der Trennung von sich Selbst in einer Illusions-Welt (Matrix) erleben.

    Wenn man mit dieser Erkenntnis lebt, wird alles RELATIV.

    Und nur weil alles eine Illusion ist, müssen wir nicht auf die Freuden des Daseins verzichten!
    Also können wir alles beanspruchen, was uns glücklich macht, solange das nicht andere unglücklich macht oder gar verletzt: das ist der Sinn der Moral.

    Wenn ich weiss, dass der Bettler auch Gott ist, SOLLTE ich nach Innen gehen und auf die innere Stimme der Liebe (Gott) hören, was sie mir GENAU IN DEM MOMENT, wo ich den Bettler antreffe, sagt!
    Es kann dann sein, dass ich dem Bettler was gebe, ihn anspreche,…oder an ihn vorbeigehe! Alles ist ok, wenn ich eine starke und bewusste Verbindung zu Gott im Inneren habe!

  89. 89
    einfachnursein says:

    Lieber @matrixen
    Kommentar 54 von @der Eine:
    >>Der grosse Meister sagte:
    Es geschehe euch nach eurem Glauben.>>
    Für mich war es ein: Ja!!…Genau so… Erlebnis!
    Herzensgrüße und Danke!
    einfachnursein

  90. 90
    Walli says:

    Lieber der Eine,
    Du schreibst….
    „Es gibt nur eins:
    Sich des Göttlichen im Inneren bewusst werden.
    Was danach kommt, muss
    selbst erlebt werden“…
    Das ist ja gerade das, was ich versuchte deutlich zu machen, ich bin mir des göttlichen Funken in mir sehr bewußt…
    Ich kann mit meinem Hohen Selbst kommunizieren und die Engel fragen… und doch werde ich immer wieder angewiesen, meine Erfahrungen selbst zu machen. Ich bin oft in meiner 5. HERZKAMMER, in der das eigene innere Wissen und die eigene Weisheit aller Inkarnationen aufgehoben wird, ich bin hellfühlig und klarwissend…
    Meine Kundalini hatte sich schon bis zum KR entrollt und wie schon gesagt, hatte ich nicht wenige Kurzerleuchtungen bes. in geführten Gruppenmeditationen…in meiner Heilerausbildung und auch jetzt, wo ich weiter und immer weiter lerne…
    Dennoch habe ich den Schlüssel noch nicht dafür gefunden… Daher handle ich einfach nach meinem Gefühl…( oder Teil-Wissen).
    Aber letztlich weiß ich eines… wenn die Zeit reif ist und ich soweit, werde ich erfahren, was ich erfahren darf und soll. Es wird mir zuteil werden…
    Eines nach dem anderen. „Immer zur richtigen Zeit, am richtigen Ort“ wird sich mir mein eigenes Wissen immer weiter öffnen. Und nicht mir allein, sondern allen, die danach streben…
    Bis dahin kann ich gut und inzwischen geduldig leben, denn meine spirituelle Ungeduld habe ich inzwischen gut im Griff…
    Ich lerne und fühle hinein und weiß es dann meistens. (Aber natürlich nicht immer).
    Und das mit dem Film, in dem alle agieren ist auch immer mehr mein Glauben…( Beobachtet doch mal die Sterne und die Stellung des Mondes…) Gott erfährt sich durch uns, da er selbst die reine Liebe ist und natürlich körperlos, als unendliche Lichtenergie in allem was ist und Zeit und Raum durchdringend in alle Ewigkeit. Denn seine Liebe ist grenzenlos…
    Lichtgrüße von Walli

  91. 91
    einfachnursein says:

    Beitrag 87 @der Eine: Zitat >>Das Göttliche möchte diese besondere Erfahrung der Trennung von sich Selbst in einer Illusions-Welt (Matrix) erleben.>> „unterschreibe“ ich sofort!
    Vor Jahren las ich „Das Gott Geheimnis“ von R.Schache..“Eine Reise der Seele durch die Schöpfung“!
    Danke Dir!!…und ganz besonders dir, lieber Alex, dass du all dies hier ermöglichst 🙂
    Herzensgrüße
    einfachnursein

  92. 92
    der Eine says:

    @Walli sagte:
    Ich kann mit meinem Hohen Selbst kommunizieren und die Engel fragen… und doch werde ich immer wieder angewiesen, meine Erfahrungen selbst zu machen.

    Tja… geht mir GENAUSO!

    Es ist auf Dauer nur frustrierend, zu WISSEN, dass wir nicht mehr machen können!
    Nicht dass ich ungeduldig wäre, aber es macht langsam keinen Spass mehr!
    Ich bin VOLL ZUFRIEDEN mit mein Leben und sehr DANKBAR für alles, was ich habe!
    Doch … wenn dein Herzenswunsch sich nicht erfüllt, ist wie wenn ein Teil von dir fehlt…
    🙁

    @einfachnursein

    Danke für deine liebevolle Energie. Ich kann sie gut spüren!
    😉

    Es werden bald 30 Jahren seit Beginn meiner spirituellen Reise.
    Und ich merke…
    Egal wie viel Wissen du hast, oder welche besonderen Gefühle du auch immer erleben durftest…
    es ist ein großes Loch in der Seele, wenn man noch nicht wirklich frei ist, seine höheren Fähigkeiten leben zu können!

  93. 93
    einfachnursein says:

    @der Eine,dito 🙂
    … Alles ist vielleicht „nur“ eine Frage der Zeit, der Dankbarkeit, des Wissens um „des Erkennens“, !vor allem aber des Übens in Geduld!?
    Vielleicht eine Frage der Liebe zu Allem und sich selbst! Gottvertrauen, dass all das zu uns kommt zur richtigen Zeit!?
    Zitat:>>Egal wie viel Wissen du hast, oder welche besonderen Gefühle du auch immer erleben durftest…
    es ist ein großes Loch in der Seele, wenn man noch nicht wirklich frei ist, seine höheren Fähigkeiten leben zu können!>>
    Es gibt vielleicht gefühlsmäßig ein Loch, bedingt durch Erwartung und Ungeduld…aber es gibt keine Leere…und wenn vermeintlich doch, ist selbst diese gefüllt von was auch immer. Was ist denn die höhere oder höchste Fähigkeit??
    Liebe?!! haben wir hier sogar die Freiheit der Wahl?
    Herzensgrüße
    einfachnursein

  94. 94
    einfachnursein says:

    Zufrieden und mit sich selbst „im Frieden sein“. Zu Wissen und offen zu sein, für alles, was es gibt oder möglich sein kann! Ich selbst bin immer wieder fasziniert über das, was möglich sein kann ohne, dass es mir (momentan?) selbst möglich ist.
    Es ist ok…für mich
    😉

  95. 95
    der Eine says:

    @einfachnursein

    Einfach nur: Danke!

  96. 96
    einfachnursein says:

    Liebe Walli,
    ich danke dir sehr, dass du nachfragst…versuche es in Kurzform zu erklären.
    Meine Schwester hatte mich damals darauf aufmerksam gemacht, dass mich ein Mann unentwegt ansieht. Ich war damals in einer höchst brisanten und spirit. Lebenssituation. Urlaub (ohne damaligen EheMann) aber mit Schwester und Kindern…mit der Zeit zum Lesen und einfachnursein, war ich damals vertieft in ein höchst spirit. Buch „Traumfänger“ von M.Morgan. Diesen Mann/Menschen nahm ich wahr, wunderte mich kurz, konnte es eh nicht ändern und vertiefte mich in meine Spiritwelt. Alles umher war eh magisch und ich fühlte mich frei. Um es kurz zu sagen, letztendlich war es mir warum auch immer bis zuletzt nicht möglich, an diesen Mann, der wohl mit Bruder und/oder Schwester und deren dessen Kind Urlaub machte, heranzukommen um zu fragen, warum er jeden Tag den Blick auf mir hatte. Es wareinfach nicht möglich, wie als ob da etwas Unüberwindliches wäre, keine Blockade, eher eine unsichtbare Trennung/Wand. Allerdings fühlte ich eine gegebene Vertrautheit, als ob ich mir selbst gegenüber stehe, wir uns schon immer kennen…vielleicht war es so. Dann dieses Schwebe- 🙂 Erlebnis …es war unglaublich und aus dem jetzt einfach so! menschen schauten für einen Moment, nicht von dieser Welt auf mich, alle sahen aus, als würden sie staunen, oder vor allem sich freuen. Unbeschreiblich schön!
    Was es war? Liebe walli, ich kann es dir nicht sagen…Auch spürte ich an einem anderen Tag einen heißen Blitz im Rücken durch meinen Bauch, alles kurz hell, drehte mich um, mir war schwindelig und er lief an mir vorbei…mit dem Blick auf mich. Und ich habe nichts gefühlt außer Verwunderung! Fragen kamen erst später zu hause und dann in allen Jahren bis heute manchmal noch…was war das, wer war er? Stand ich mir selbst gegenüber? War ich das und wenn ja, woher kam ich?
    Damit muß ich mich einfach zufrieden geben, dass da irgendetwas war, ich kanns nicht erklären…und werde es niemals vergessen! Ich würde mich freuen, wenn du mir glaubst, liebe Walli, es war einfach so! Diesen Menschen habe ich nie wieder gesehen, vergessen werde ich all dies nicht!
    PS: Auffällig war sein Tatoo auf dem linken Oberarm…ein schwarzer Panther auf einem roten Teppich…
    Danke liebe Walli, vielleicht hast du eine Idee? ich habs hingenommen und denke, ich stand mir (wieder einmal) selbst gegenüber.
    Allen eine Gute nacht und eine sonnige Restwoche, danke liebe walli
    einfachnursein

  97. 97
    einfachnursein says:

    @der Eine…
    ich danke Dir! von ganzem Herzen!
    einfachnursein

  98. 98
    Kleinschorschi says:

    Guten Morgen allerseits
    @ der Eine -> dein Zitat: „Es ist auf Dauer nur frustrierend, zu WISSEN, dass wir nicht mehr machen können!
    Nicht dass ich ungeduldig wäre, aber es macht langsam keinen Spass mehr!
    Ich bin VOLL ZUFRIEDEN mit mein Leben und sehr DANKBAR für alles, was ich habe!
    Doch … wenn dein Herzenswunsch sich nicht erfüllt, ist wie wenn ein Teil von dir fehlt…“
    weiter unten: „es ist ein großes Loch in der Seele…“

    Du bist also frustriert, ungeduldig und dein Herzenswunsch bleibt unerfüllt, und dies, obwohl du der Eine bist? Du hast Einblick in etwas bekommen, dass dich nicht mehr loslässt, dich festhält, dich anzieht… das ist wundervoll und zugleich auch unschön. Die grosse Kunst ist wohl nun, sich wieder ganz auf das irdische zu konzentrieren und nichts zu wollen. Denn wenn man etwas unbedingt will, bekommt man es selten oder nie. In der Bibel steht sinngemäss, dass man sich nicht mit Dingen befassen soll, die über unser Wissen hinausgeht, da man unglücklich wird, sich von sich selbst entfernt. Man soll Geduld und Vertrauen haben, dass unsere Fragen alle zur richtigen Zeit beantwortet werden. Wenn man dies richtig versteht, bekommt man eine innere Ruhe, fühlt sich getragen und beschützt.
    Adieu

  99. 99
    Walli says:

    Liebe einfachnursein,
    aber ja, natürlich glaube ich dir dein Erlebnis. Und ganz besonders, nachdem du die letzte Schilderung angefügt hast…
    Ich konnte die lichtvolle Schwingung deiner Erfahrung fühlen.
    Kann es sein, dass sich an dem Tag, als du den Blitz im Rücken fühlen konntest und in einer so erhabenen Schwingung warst, sich deine Kundalini entrollte?
    Oder ist das schon früher bei dir geschehen?
    Ich frage daher, weil ich das bei mir in Teilen ähnlich gespürt habe, als es bei mir geschah…
    Und zu dem Erlebnis mit dem Mann dort in dem Urlaub im Erlebnisbad, kam mir nur der Gedanke „Dualseele“…
    Es scheint mir ebenfalls ein spiritueller Mensch gewesen zu sein… denn wenn er es nicht gewesen wäre, hätte er Mittel und Wege gefunden, dich (weltlich gesprochen)…anzubaggern…
    So aber, ist nach meinem Gefühl, in ihm zwar die Sehsucht gewesen zu dir zu gehen, oder mit dir zu sein, aber er spürte, dass du nicht frei für ihn warst und eure Stunde nicht jetzt war. .. Das er dafür zu schüchtern war, glaube ich nicht, denn für mich steht der Panther für Kraft, Energie und Anmut.Und ich meine, es gibt ihn auch als besonderes Symbol, man müßte da mal nachlesen…
    Ich kenne mich nicht wirklich aus mit Dualseelen, habe aber des Öfteren mal gelesen, dass wenn man sie trifft Zeit und Raum vergehen und im besten Fall nur noch die Liebe zu spüren ist… Und wahrhafte Liebe, kosmische Liebe, läßt dich sicherlich schweben…
    Auf jeden Fall ein wunderherrliches Erlebnis, das du da in deinem Herzen bewahren darfst…
    Wie schön, dass du es mit uns geteilt hast….
    Herzliche Lichtgrüße von Walli

  100. 100
    Walli says:

    Lieber der Eine,
    ja da bin ich ganz bei dir… Es ist frustrierend auch für mich jahrelang gewesen, so viel zu fühlen, zu erfahren und doch noch nicht die wichtigsten Dinge, den „letzten Schlüssel“ zu erhalten…
    Doch habe ich inzwischen und das hat mir mein recht schwieriges Leben besonders in den letzten Jahren gezeigt… Immer, wenn es wirklich der richtige Zeitpunkt war, habe ich solch kraftvolle Hilfe aus der Lichtleiter erfahren, dass ich mit offenem Mund nur noch (besonders im nachhinein) staunen durfte.
    Es öffneten sich Wege und Möglichkeiten und daraus resultierenden die wunderbaren Erfahrungen, dass in inzwischen so weit bin, abwarten zu können, einfach abwarten auf den richtigen Moment…
    Da ich seit vielen Jahren, inwischen mit gutem Erfolg, Gedankenkontrolle übe, werde Gedanken des Frust über das vermeintliche „Nichtweiterkommen zum wirklich Wichtigsten“ umgewandelt in Liebe und Dankbarkeit für meine bisherigen Erfahrungen…
    Ich habe inzwischen so viele Möglichkeiten entdeckt (auch diesen Blog hier), so dass ich in mir eine Sicherheit fühle, dass sich alles zur rechten Zeit für mich öffnen wird…
    Bis dahin. ..lasse ich es einfach geschehen…und bleibe so viel wie möglich im Hier und im Jetzt und übe Achtsamkeit…
    Und dennoch, wie ich anfangs schon erwähnte, weiß ich gut was du meinst… 🙂
    Herzliche Lichtgrüße von Walli

  101. 101
    Walli says:

    Hallo der Eine,
    natürlich soll es nicht LICHTLEITER sondern LICHTWELT heißen, sorry. 🙂
    LG Walli

  102. 102
    der Eine says:

    Ja… kenne ich … Geduld, Vertrauen, usw.

    Das nützt aber nicht viel, wenn man erkennt, dass nichts weiter geht mit dem Herzenswunsch…
    🙁

    @alle
    Danke euch!

  103. 103
    Kleinschorschi says:

    @ Alex
    Gratuliere zum 100. Kommentar… weiter so! 😀
    Ich geh dann mal … habe bald Feeeeeeerien…. und bin offline..

  104. 104
    Alex Miller Alex Miller says:

    Liebe Kleinschorschi, und alle,
    Klasse! Aber die Gratulation gehört Euch 🙂

    Aus einer kleinen Krise heraus entstand eine ehrliche und „erleuchtende“ 😉 Kommunikation nicht nur auf „Augenhöhe“ sondern auch auf „Herzhöhe“, so mein Eindruck. Danke dafür, jedem Einzelnen von Euch! Ihr seid einfach großartig!

    Und dir einen wunderschönen erholsamen Urlaub Kleinschorschi, lass es dir gutgehn – und bis bald 

    Herzliche Grüße
    Alex

  105. 105
    Walli says:

    Lieber Alex,
    auch wenn der hundertste Kommentar nur eine Berichtigung meines mich immer ärgernden Handys, mit seiner anderen Darstellung dessen, was ich schreibe, war, ( SORRY – habe nicht aufgepaßt) so möchte ich dir doch von Herzen gratulieren, mit deinem wunderbaren Thema hier so viele Beiträge erhalten zu haben… 🙂
    Das zeigt mir deutlich, wie viel Interessierte du hier hin lenken darfst,… (göttliche Führung halt. ..).
    Aber es zeigt auch, wie wichtig und richtig dieses Thema gerade zur Stunde ist und ich glaube, da wird noch viel drüber geschrieben und erfahren werden…
    AN DIESER STELLE MEINEN HERZLICHEN DANK FÜR DIESEN BLOG UND DAS THEMA HIER.
    Herzliche Lichtgrüße von Walli

  106. 106
    Niko says:

    Hallo der Eine,
    das mit den Herzenswünschen „ausrollen“, den Wunsch kenne ich auch.
    Ich habe da zwei, drei Wünsche im Herzen, z.B. bei mir selbst ankommen (Heimat in sich selbst)

    Dank Walli und meiner Beschäftigung danach weiss ich aber, dass wenn Dinge nicht im Seelenplan stehen, dann rollt sich da nix aus, da kann man sich auch wünschen als Eskimo aufm Mond zu leben, es wird nicht gehen.
    Bei mir sah ich im Seelenplan ausgegraute Aspekte, ausgegraut heisst nicht aktiviert.
    Das einzige was aktiviert wurde war die Karmaauflösung mit meinem Vater – was ich sah-.

    Keine Ahnung was bei Dir oder mir noch kommt, ob sich wirklich Herzenswünsche ausrollen, und ob es wirklich Herzenswünsche erstmal sind.
    Ich habe auch gehört, dass wenn der letzte Spiegel zu sich selbst quasi in Auflösung ist, sich aufgelöst hat, dann kommen Herzenswünsche mehr in die Erfüllung, in den Fluss, dazu braucht es aber ehrliche Selbstreflektion und leider danach jeden Tag sich ausdehnen, dranbleiben, wenn alte Strukturen wiederkommen wollen – und sie kommen wieder, das ist so sicher wie sonstwas (Erinnerungsspuren), Gedankenkontrolle, und das puh ist echt anstrengend :-(, wahrscheinlich falsche Ansicht von mir :-), aber ich kapiere es für mich leider immer mehr -innere Stärke-, die bei mir oft absackt.
    Derzeit beschäftige ich mich intensiver damit – zwangsläufig –

    Wer weiß wann es sich ausrollt und überhaupt ob …
    Wallis Vertrauen ist da wichtig, können wir uns ja heimlich von Walli „abschneiden“ *g*

    Liebe Grüsse
    Niko

  107. 107
    der Eine says:

    Danke Niko!
    LG

  108. 108
    matrixen says:

    Liebe Kleinschorschi,
    du hast natürlich Recht, die meisten Menschen sind sich ihrem Paradies nicht bewußt, sie sind mit ihrem Bewußtsein eher in ihrem Überlebenskampf, ihre Unzufriedenheit, sie haben meistens ein wirklich schweres und ansträngendes Leben. Ich habe da aber kein Mitleid , denn sie sind selbst für ihre Situation Verantwortlich und haben jederzeit die Chance da wieder auszusteigen. Wir haben zu Hause , in der Schule oder auf der Arbeit nie gelernt wie man sich um sein Inneres kümmert, deswegen ist es für die meisten bömische Dörfer.

    Der tolle Satz „Es geschehe euch nach eurem Glauben“ kann man wie alles andere im Leben natürlich auch negativ sehen, das ist eine reine Betrachtungs- und Glaubensfrage. Jedoch hat man bei einem negativen Empfinden dem Satz gegenüber, ihn leider nicht verstanden und ich würde der Person das raten weiter in dem Bereich zu suchen, solange bis er es in eine positive Empfindung transformieren kann.
    Alles Liebe matrixen

  109. 109
    einfachnursein says:

    Liebe @Walli!!!, mein allerherzlichsten Dank! Danke für deine Gedanken, sie bestätigen mich in meiner Annahme sehr! Anfangs nach Erklärung suchend und dann einfach nur das annehmen, was bei mir sagt :JA! Danke!
    Leider habe ich es mit den Begriffen, Kundalini ect.pp nicht so. Nicht, dass mich all dies nicht in einer gewissen Form „beeindruckt“! Bin fasziniert, was es nicht alles so gibt!
    Und ja, ich hatte Jahre später wieder dieses Blitz-Erlebnis (sogar zwei mal im Abstand), hier explodierte ich strahlend von innen heraus, in einem unübertrefflich gleißendhellgoldorangrotem in Liebe warmen Strahlenlicht…es war unbeschreiblich…Ja, zuerst von Außen in Form eines gleißenden Blitzes, in mich von oben (Scheitel?) und dann …aber freudig explosiv von Innen nach Außen…. Liebe und Halleluja!
    Liebe Walli, weil du mich nochmals gefragt hast, ob mir das schonmal passierte…vorher nicht?, aber später…es war der Moment, in 14 monatigen Abstand in denen ich mit meinen beiden Söhnen schwanger wurde..Emfängnis?
    Bei meinen beiden töchtern war ich selbst damals viel zu jung…allerdings merkte ich schon damals freudig sofort …Ja 🙂 …willkommen, mein Schatz!

    Danke liebe Walli…danke

  110. 110
    Walli says:

    Liebe einfachnursein,
    das sind wunderbare und erhabene Erfahrungen, die du mit uns allen teilst! DANKE DAFÜR.
    Vor allem auch im Bezug auf die Empfängnis deiner Kinder…
    Wie würde wohl unsere Welt aussehen, wenn alle unsere Kinder in Liebe empfangen würden? Und sich mit Liebe aufgenommen und Willkommen geheißen fühlen dürften?
    Ich glaube, das wäre ein Meilenstein in der Geschichte unserer Welt…
    Und wenn dann noch wie Dalai Lama mal sagte…
    „ALLE KINDER AB 8 JAHREN LERNEN WÜRDEN ZU MEDITIEREN, DANN WÜRDE KRIEG UND HASS IN NUR EINER GENERATION AUSGELÖSCHT…“ (Zitatende, ist aber jetzt nicht ganz wörtlich, sondern aus der Erinnerung heraus geschieben)
    Du hast wirklich schon viele Erleuchtungsmomente erleben dürfen, wie ich denke und hast die Erinnerung im Herzen bewahrt. Wunderschön 🙂 …
    Ich habe meine Kinder auch in Liebe empfangen, sie waren absolute Wunschkinder und wurden uns auch gleich, nachdem wir unseren Willen dazu kundgetan hatten, „geschenkt“…
    Wobei wir wieder bei der Liebe wären… :-), der für mich größten Kraft auf Erden und der Kraft überhaupt, wenn man sich ihr hingibt, alles in unserem Leben kraftvoll und lichtvoll verändern kann…
    Lernen wir (wieder) zu lieben… das ist für mich der Schlüssel zum Licht…
    Herzliche Lichtgrüße von Walli

  111. 111
    A. Janisch says:

    Hallo Alex,
    danke für diesen interessanten Artikel. Ich bin vor kurzem auf den Begriff „Spiritual Bypassing“ gestoßen – hab dazu leider nur ein deutsches Buch (Ebook?) gefunden (Victoria Rationi), aber mit Google findet man ein paar englischsprachige Artikel.

    Wollte Dich und deine LeserInnen fragen, was ihr davon haltet?

    LG Annabelle

  112. 112
    Alex Miller Alex Miller says:

    Hallo Annabelle,
    leider sagt mir das gar nichts.

    Lg Alex

  113. 113
    Consciousness says:

    @A.Janisch
    Mit Spirititual Bypassing ist gemeint, das man sich in vermeintliche Spiritualität flüchtet, und um andere Ansichten als ,,Alles ist gut“ und das eigene Hinterfragen zu vermeiden, findet man Strategien um sich mit dem ,,wirklichen“ Leben gar nicht mehr auseinanderzusetzen. Die anderen sind dann eben noch nicht soweit. Ein Veganer (nicht gegen veganes Leben !) könnte dann den Kontakt zu Fleischessern vermeiden, um sich nicht dem eigenem Fanatismus zu stellen und jemand der Probleme mit dem Zwischenmenschlichen hat, könnte sich dann immer mehr in die eigenen Meditationstechnik zurückziehen, anstatt doch mal wieder auf Menschen die andere Lebensansichten haben, zu zugehen. Spiritual Bypassing ist in der Spirit-und Esoszene sehr verbreitet, ist aber nur vorübergehend, wenn das auch Jahre so gehen kann. Aber irgendwann nimmt das Leben jeden wieder mit, Stillstand gibt es nun mal auch im spirituellen Leben nicht. Wenn man sich nur auf die vermeintlich positiven Aspekte des Lebens fokussiert, muss das Pendel zwangsläufig irgendwann zurückschlagen um wieder einen Ausgleich zu schaffen.

    Ein schönes Buch dazu, also eher von der Warte, wie man trotz Spiritualität , den ,,normalen“ Alltag integriert , ist ,,Der Buddha, Geoff und ich“ von Edward Canfor-Dumas.

    Noch paar deutschsprachige Links zum Thema:
    https://www.sein.de/spiritual-bypassing-10-wege-die-realitaet-zu-vermeiden
    http://heartinvision.com/de/der-schatten-im-licht-spiritualitat-als-versuch-dem-leben-zu-entkommen
    http://secret-wiki.de/wiki/Spiritualit%C3%A4t_mit_T%C3%BCcken

  114. 114
    matrixen says:

    Hallo lieber der Eine,
    nun nehme ich mich endlich deiner Frage an, ich hatte die letzten Tage ein wenig Besuch und daher nicht ausreichend Zeit dafür, hier noch mal deine Frage …. Wie kann man sein Unterbewußtsein umprogrammieren ?

    Ich hohle mal ein klein wenig vorweg aus, damit der Unterschied zwischen Bewußtsein und Unterbewußtsein mit seinen Zusammenhängen auch für jedermann verständlich ist.
    Das Bewußtsein ist ein Zustand, in dem wir uns auf das was wir tun ganz bewußt konzentrieren müssen, es ist die Lernfase oder mittlerweile sagt man auch Programmierungsfase, da es sehr vergleichbar mit einem Computer oder Handy ist. Jeder kann sich bestimmt noch daran erinnern, wie er Fahrradfahren gelernt hat ? Die ersten Male auf dem Fahrrad hat man sich noch total auf jede Bewegung der Beine, Arme und des Gleichgewichts konzentriert. Je öfter man dann auf dem Drahtesel gesessen ist, um so leichter viel einem das Radeln und um so mehr hat man dann auch von seiner Umgebung mit bekommen. Bis irgendwann das Fahrradfahren dann zur Nebensache wird, da es voll automatisch abläuft und dann treten andere Dinge in den Vordergrund, wie z.B. Landschafft schauen, Rennen fahren, den Jungs und Mädels die vorbei laufen auf den Arsch zu gucken, dabei Haltungsnoten zu verteilen und und und … das Feld der Möglichkeiten ist da unbegrenzt. Dieser Prozeß beschreibt im Grundegenommen sehr gut den Übergang von bewußtes handeln in unterbewußtes handeln. Wer gut aufgepasst hat, wird feststellen, dass er das perfekte Fahrradfahren nicht an einem Tag oder einer Woche gelernt hat, deshalb möchte ich jedem von euch bitten mit sich selbst Geduld in seiner Entwicklung zu haben, „gut Ding braucht Weile“ passt an dieser Stelle sehr gut.

    Ok, … wie kann man sich selbst umprogrammieren ?
    Man benötigt dazu einige Techniken, um in einen bestimmten Seinszustand zu kommen, um mit seinem eigenen Körper und der Urquelle, die auf bestimmten Frequenzen schwingen kommunizieren zu können. Um seinen inneren Wächter, auch Ego genannt, zeitweise bei Seite zu schieben und man braucht die Intension bzw. Information die geändert werden soll. Anschließend setzt man noch einen Anker, der uns von unsern alten Wegen oder Verhaltensmustern auf die neuen Wege holt.

    Ich begebe mich also als erstes in die Verbindung mit der Mutter Erde, die Urquelle und mir selbst. Hierzu benutze ich den Gamma- Zustand , er schwingt in einem Frequenzbereich von 100 – 38 Herz. Vorweg gut geerdet, verbinde ich mich dann mit der Urquelle, sie trägt alle Informationen in sich und ist mit meiner DNA verbunden. Bei ihr suche ich mir dann meine gewünschte Fehlprogrammierung heraus, in dem ich sie benenne. Dabei öffne ich meine DNA – Helix, entferne die Falschinformation, ersetze sie durch eine für mich jetzt stimmige Information. Jetzt kann man noch einen Anker an dieser Stelle mit einbauen, um sich die veränderte Reaktion ins Bewußtsein zu holen, das wenn diese Reaktion getriggert wird, nicht wieder das alte Programm anspringt, sondern eben ein neues bewußtes Programm in den Vordergrund geholt wird. Hier ist es wie beim Fahrrad fahren, je öfter wir diese neue Situation beschreiten, des so weiter weg schieben wir unser altes Programm, bis es eines Tages ganz aus unserem Unterbewußtsein verschwunden ist. Solche Ankern sind einfach nur untypische Reaktionen, wie zum Beispiel die Hand auf´s Herz legen oder wenn man eine Kette hat die man immer mit sich trägt und die dann für einige Sekunden fest hält uvm. . Nach dem der Anker gesetzt ist , schließe ich die DNA – Helix wieder und wiederhole noch einige Male die neue Intension. Abschließend bedanke ich mich bei der Urquelle und Mutter Erde und komme langsam wieder aus meinem Gammazustand in das Hier und Jetzt. Fertig !!!
    Jetzt sollte man nur noch lernen sich selbst zu beobachten, um seine ganz persönlichen Trigger immer schneller und häufiger zu erkennen, alles andere haben wir schon in der DNA verändert.

    Eins möchte ich an dieser Stelle noch mit einbringen und zwar ist es eine ganz persönliche Erfahrung von mir. Alles was ich gelernt habe, habe ich übers Fühlen bzw. Erfahren gelernt. Nichts von alledem habe ich erlesen, es ist ein himmelweiter Unterschied, ob man ein Buch z.B. über Heilung liest oder ob man einen Heilerkurs bzw. eine ganze Heilerausbildung macht, dazwischen stehen Welten. Es gibt keinen Top Manager oder Profi Fußballer der reinweg übers Lesen zu seinem Erfolg gekommen ist, das geht ausschließlich nur über tun und fühlen.
    Alles Liebe matrixen

  115. 115
    der Eine says:

    @matrixen

    Danke dir für die ausführliche Erklärung!

    Wie würdest du dein UB programmieren, damit du deine besonderen Fähigkeiten aktivieren kannst?
    Ich meine in erster Linie die Fähigkeiten, wie Telekinese, Teleportation und Materialisation.

  116. 116
    matrixen says:

    Hallo lieber der Eine,
    unsere medialen Fähigkeiten haben sehr viel mit der Zirbeldrüse zu tun, sie ist auf Grund von verunreinigten Nahrungsmitteln und beabsichtigter unterbewußter Nichtbenutzung ein weinig verkümmert. Sie muß wieder entkalkt, trainiert und unterstützend gepflegt werden, das ist mal das erste. Mein Unterbewußtsein würde ich dem so einem Fall, wo es um Entdeckung geht, mit einer Lösungssuchenden Frage programieren, da wir die Lösung ja noch nicht kennen. Zum Beispiel könnte es im Fall des Erleuchtungswunsches heißen, „warum muß gerade ich der Erleuchtete sein ?“ oder „wieso führt mein Weg zur Erleuchtung ?“, der Kreativsinn steht einem hier offen und zwar ganz ohne Bewertung.
    Alles Liebe matrixen

  117. 117
    Walli says:

    Lieber matrixen und Alle hier,
    da schreibst du etwas absolut Wahres… die Zirbeldrüse…
    Sie verdient unsere höchste Beachtung, um lichtvoller zu werden…
    Alex hatte vergangenes Jahr bereits darüber geschrieben, wie ich erfahren durfte…
    Für die, welche sich das nochmals ansehen möchten, hier der Link, der Einfachheit halber…

    http://www.gehvoran.com/2016/02/

    Wenn man dort liest (und ich habe in diesem Artikel auch alles wieder gefunden, was ich selbst über die Zirbeldrüse gelernt habe,) fragt man sich nicht mehr, warum wir nicht genügend wachsen können, sondern weiß es…. und kann bestimmt auch viel ändern, wenn es teilweise auch etwas Umdenken erfordert…
    Auch ich habe beschlossen meiner Zirbeldrüse noch mehr Gutes zu tun… etwas geht da auf jeden Fall noch zu ändern… 😉
    Lichtgrüße von Walli

  118. 118
    der Eine says:

    Ich glaube nicht, dass die Zirbeldrüse durch Umweltstoffe und Strahlungen verkümmert ist.
    Ich denke viel mehr, dass die Zirbeldrüse durch die Manipulation unserer DNA vor langer Zeit durch Aliens (2-strang) deaktiviert wurde.

    Ich bin aber überzeugt, dass wir GEISTIG die Zirbeldrüse wieder aktivieren können.

    Nur bin ich mir nicht so sicher, ob das Göttliche in so vielen Menschen, also massenhaft, erwachen will: siehe mein Beitrag 64 weiter oben.
    Sonst wäre es schon längst geschehen.

  119. 119
    matrixen says:

    Hallo allerliebste Walli,
    es gibt viel was man seiner Zirbeldrüse gutes tun kann,
    Dieter Broers sagt z.B. das Melatonin die Zirbeldrüse unterstützt.
    Aus dem Energetischen kenne ich noch eine Bewegungstechnik, die in Kombination mit dem Laut „haarr“ die Zirbeldrüse wieder in Schwung bringt. Es gibt nichts gutes … außer man tut es !
    Dank des Internet ist es heute wesentlich leichter an solche Informationen heran zu kommen, danke für den Link.

    Hallo lieber der Eine,
    wenn das dein Glauben ist, dann ist das natürlich für dich so, jeder hat ein Recht auf seine Wahrheit, denn wir sind zu jederzeit Schöpfer unser eigenen Lebens. Der Moment des Erwachens oder auch der Erleuchtung ist ein Prozeß unterschiedlicher Geschwindigkeiten und eine Aneinanderreihung in Grüppchen. Es gibt unterschiedliche Entwicklungsstadien unter uns Menschen und daher auch unterschiedliche Erfahrungswerte, das große Erwachen wird auch einen großen Zeitraum in Anspruch nehmen, jedoch denke ich, es wird früher oder später niemanden auslassen, denn deshalb sind wir ja hier auf dem Planeten. Die Möglichkeit durch Geisteskraft die Zirbeldrüse zu aktivieren, da schließe ich mich dir völlig an, ja es ist machbar.

    Was Aliens an geht, so habe ich zu diesen ein ausschließlich positives Verhältnis. In meiner Realität gibt es keine bösen, sie wahren bis jetzt immer freundlich gesinnt, ich habe noch keinen einzigen bösen erlebt. Ich nehme nur Schwingungen oder Geschichten auf, die mich erheben, alles andere ist außerhalb meiner Realität. Es gibt mittlerweile wirklich viele Menschen die Medial arbeiten und an ihnen können wir vielleicht lernen, wie man seine Zirbeldrüse wieder in Schwung bringt, ich bin z.B. aktiv dabei meine Zirbeldrüse bewußt zu nähren.

    Alles Liebe euch beiden, matrixen

  120. 120
    der Eine says:

    @matrixen schreibt:
    Ich nehme nur Schwingungen oder Geschichten auf, die mich erheben, alles andere ist außerhalb meiner Realität.

    Das ist genau so… wie mit mein Glauben!
    😉

    Aber die nicht so netten Aliens (Graue, Anunaki…) die gibt es trotzdem.
    Ich nehme sie auch nicht in meine Realität wahr, deswegen treiben sie aber ihr Unwesen trotzdem auch auf der Erde.

    Was ich von mein HS empfohlen bekommen habe, ist eine Wahrnehmungsübung der Energie.
    Einfach die Verstärkung der Energie am Anfang in den Händen spüren und dann so immer weiter auch in anderen Körperteilen.

  121. 121
    M says:

    Hallo matrixen,
    bezüglich Zirbeldrüse ein paar Gedanken die mir immer wieder in den Sinn kommen,
    könnte es sein, daß die Umrüstung der Straßenbeleuchtung auf LED damit zu tun
    die Zirbeldrüse weiterhin zu schwächen?
    Das einseitige Lichtspektrum „Blauanteil“ unterdrückt doch die Melatoninausschüttung?
    Denn nur mit dem Argument der angeblich hohen Stromkosten kann ich den Aktionismus der
    LED-Umrüstung nicht nachvollziehen, denn nach meinen Recherchen rechnet sich die Umstellung nie…
    Ich denke da liegen Gründe vor die uns verschwiegen werden….

  122. 122
    matrixen says:

    Hallo lieber der Eine,
    natürlich ist in seine Hände und den Körper fühlen immer eine sehr gute Übung, immer wenn man die Energie in sich wahrnimmt und mit ihr spielt, wird man stärker darin. In meinem letzten Kommentar ging es speziell um die Zirbeldrüse, deswegen bin ich sehr direkt darauf eingegangen. Ich habe in meiner Coach Ausbildung gelehrt bekommen, dass die Zirbeldrüse, die ungefähr mittig im Kopfbereich liegt, auf den Laut „haarr“ die meisten Reaktionen zeigt. Das Melatonin ist als Nahrungsergänzungsmittel erhältlich.

    Ich kenne keine grauen Anunaki, die müssen auf einer anderen Welt leben. Ich kenne nur die kleinen grünen und die großen blauen, die sind aber alle beide absolut freundlicher Natur. Das Thema Selbstermächtigung habe ich mir sehr zu Herzen genommen, sie ist eine Basis eines jeden Schöpfers, sie hat mir meine Energie damals gefühlt vervierfacht. Ich hatte für mich heraus gefunden, das ich nur die Welt verändern kann, wenn ich selbst der Schöpfer davon bin, auch wenn ich mir nicht bewußt war wie ich dieses angestellt habe, aber es ist die für mich einzige und einfachste Art und Weise eine wirkliche Veränderung herbei zu führen.

    Hallo lieber M,
    das blaues Licht die Melatoninbildung stören soll, ist mir jetzt nicht bekannt, da bin ich überfragt …… aber selbst wenn, ist das auch kein Problem, denn es gibt auf jede Scheiße heute eine Antwort oder Lösung. Ich bevorzuge selber auch lieber dieses gelbliche wärmere Licht, es ist entspannter für die Augen. Aber was du machen kannst ist, es gibt Farbbrillen, die sind aus der Farbtherapie entstanden und da kaufst du dir eine Gelbe Brille, es gibt mittlerweile auch schon coole designs. Gelb ist auch sehr empfehlenswert bei Nachtfahrten mit dem Auto, man sieht in ihnen mehr als ohne Brille.
    Ich würde mir in die Richtung keine großen Gedanken machen, denn diese können davon meist nur negativ infiziert werden, es ist viel einfacher sich eine gelbe Sonnenbrille zu kaufen, als die Welt oder schon die eigene Gemeinde davon zu überzeugen ihre Lampen wieder auszutauschen, wofür sie ja vor geraumer Zeit horrende Summen ausgegeben haben, oder besser der Steuerzahler. Ich persönlich bin auf der suche nach dem „flow“ und der „flow“ ist immer der einfachste Weg.

    Liebe Grüße euch beiden, matrixen

  123. 123
    einfachnursein says:

    Liebe Grüße, einfachmalso…
    https://www.youtube.com/watch?v=t3SWnkaAwpA

  124. 124
    Walli says:

    Liebe einfachnursein,
    was für ein schönes und ALLES verbindendes Video / Lied; und auch wenn ich den Text nicht komplett verstehen konnte (wollte ich auch nicht, habe einfach hinein-gefühlt…) so hat es mir doch ein Dauerlächeln auf mein Gesicht gezaubert. Dankeschön!
    Lichtgrüße von Walli

  125. 125
    einfachnursein says:

    …Mir auch… liebe Walli, ich danke Dir!
    Herzensgrüße
    einfachnursein

Ihre Meinung interessiert uns. Schreiben Sie uns! (Kommentare, die sich nicht auf das Thema beziehen, werden gelöscht)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.