Adler fliegt über den Grand Canyon in Nordamerika

Indianer: Der materiellen Ausdehnung aktiv die Energie...

Die Indianer lehren uns seit Jahrtausenden ein Leben im Einklang mit der Natur. Wird ein Baum gefällt, werden neue Bäume gepflanzt. Wird ein Tier in Demut vor dem Leben erlegt, dann nur um den eigenen Hunger zu stillen, nicht um Tiere massenweise und gewinnorientiert als Besitz zu verkaufen. Anders die Ideologie der Anführer der zivilisierten Industrienationen, die sich auf den Gipfel der...

weiterlesen
Eingang am Pol der Hohlen Erde?

Ist die Hohle Erde Mythos oder Wahrheit?

„Die Lehre des Klangkörpers postuliert prinzipiell, dass eine „Vollkugel“ ohne Hohlräume überhaupt nicht in der Lage wäre, eine lebendige Schwingung zu erzeugen. Da nun die Erde ein Resonanzkörper auf der Schwingungsfrequenz des Tones G wissenschaftlich dokumentiert ist, stellt sich die Frage, warum es keine für Lebewesen bewohnbaren „Untergründe“ geben kann. Es stellt sich...

weiterlesen
Mystische Frau im Wald

Das Geheimnis der karmischen Intelligenz

Ein 13-jähriges Mädchen aus Kroatien erwacht im Jahr 2010 aus einem knapp 24-stündigen Koma und spricht anschließend fließend Deutsch – anstelle ihrer Muttersprache Kroatisch (*1). Das wissenschaftlich ungeklärte Phänomen, dass Menschen nach Komazuständen plötzlich fremde Sprachen beherrschen, ist nicht neu. Weltweit sollen aktuell ca. 60 Fälle vom sogenannten...

weiterlesen
Zeitbeschleunigung auf der Erde

Das Phänomen der Zeitbeschleunigung

Klassische Musik wurde im 18. Jahrhundert wesentlich langsamer gespielt als heute, denn das Metronom zur Orientierung der Musiker an eine feste „Tempo-Größe“ wurde erst 1816 eingeführt. Durch einen Selbstversuch, dazu verringerte ich das Tempo von Mozart´s „Lacrimosa“ um die Hälfte, durfte ich eine trance-artige und gar heilende Wirkung beim Hören der Musik feststellen. Man...

weiterlesen

Autor: Sarah Rogalski

Sarah Rogalski

Webseite: http://www.tiertouch.de

Biografie: Sarah Rogalski ist hauptberufliche Tierkommunikatorin und machte sich im Alter von 23 Jahren selbstständig. Motiviert durch zwei lebensrettende Operationen, die ihr halfen Ihre Angst vor diesem Schritt zu verlieren und dem Ruf ihres Herzens zu folgen. Sie stieg aus ihrem sicheren Job als Abteilungsleiterin im Kundenservice aus und begann sich ganz ihrem Lebenssinn zu widmen: Ein besseres Verständnis zwischen Mensch & Tier herzustellen, die Botschaften der Tiere in die Welt zu tragen und sowohl Mensch, als auch Tier bei ihrer Entwicklung zu helfen.

Beiträge des Autors: