Eine starke friedliche Waffe gegen Fremdenergien

Wenn sich Menschen erstmals mit Themen wie Archonten oder anderen fremden oder dunklen Energien beschäftigen, und dann auch noch feststellen, sie selbst könnten davon bereits stark betroffen sein, entsteht oft ein Gefühl von Machtlosigkeit und dem Bestreben, eine sofortige Loslösung herbeizuführen. Sind es Vorhaben, die einfach nicht gelingen wollen, immer wiederkehrende „dunkle“...

weiterlesen
Mondfrau

Supermond: Weibliche Urkraft und Potenzial zur Veränderung

Spannende Zeiten sind das derzeit. Und das seit ungefähr 26.000 Jahren! 😉 Während wir auf den Superblutbluemond warten, der uns sicherlich wieder intensive Energien bescheren wird, werden wir von den täglich zunehmenden Informationen bald erschlagen sein, falls wir bei der Auswahl nicht selektiv vorgehen. Wenn wir uns der Mondgöttin zuwenden, kann sie uns an die Zyklen der Natur...

weiterlesen
Mystische Frau im Wald

Das Geheimnis der karmischen Intelligenz

Ein 13-jähriges Mädchen aus Kroatien erwacht im Jahr 2010 aus einem knapp 24-stündigen Koma und spricht anschließend fließend Deutsch – anstelle ihrer Muttersprache Kroatisch (*1). Das wissenschaftlich ungeklärte Phänomen, dass Menschen nach Komazuständen plötzlich fremde Sprachen beherrschen, ist nicht neu. Weltweit sollen aktuell ca. 60 Fälle vom sogenannten...

weiterlesen
Atlantische Seelen und Atlantikcode

Atlantische Seelen und der Atlantis-Code

Viele heute lebende Menschen sind Reinkarnationen von atlantischen Seelen, so einst der „schlafende Prophet“ Edgar Cayce (1877 – 1945). Er bezeichnete „Atlantische Seelen“ gar als Extremisten, die keinen Mittelweg kennen. In den momentan hochenergetischen Zeiten der Transformation und des Bewusstseinswandels liegen genau darin Möglichkeiten zur Heilung und zur Bewusstwerdung...

weiterlesen

Autor: Werner Neuner

Werner Neuner

Webseite: http://www.neunercode.com

Biografie: Geb. zur Tag- und Nachtgleiche im Jahr 1962. Sein offiziell erlernter Beruf ist Mathematiker. Aus seinen Vorträgen weiß er, dass bereits die Erwähnung des Wortes „Mathematik“ eine Fülle an unangenehmen Assoziationen auslöst. Die Zuhörer denken sofort an ihre Schulerfahrungen, an unlösbare Aufgaben und an ihre Angst vor den Schularbeiten. Für ihn ging es aber in der Mathematik nie darum, etwas „auszurechnen“, das ist vielmehr die Aufgabe der Kassiere und Buchhalter. Für ihn war und ist die Mathematik stets ein Weg, um die Strukturen des Universums und die inneren Vorgänge des Lebens zu verstehen. Mathematik ist in ihrer reinen Form ein Weg des Schamanismus. Genau diese Sichtweise gab es bereits bei Pythagoras (6. Jh. v. Chr.), der in seiner schamanistischen Schule über die Mathematik dem Geheimnis des Lebens bereits auf der Spur war.

Beiträge des Autors: