Unser Saatgut – Wir ernten, was wir säen

21 Okt 2018 Von Kommentare: 0 Filme, Medien

Filmbanner Unser Saatgut

Prachtvolle Öko-Doku zur Rettung der Saatgutvielfalt

„Unser Saatgut – Wir ernten, was wir säen“ ist ein bildgewaltiger Dokumentarfilm, der das Wunder der Saatgutvielfalt unseres Planeten farbenfroh darstellt. Indigene, Experten, Wissenschaftler und Aktivisten schildern die Gefahren der genmanipulierten Saaten der Großkonzerne, die mehr und mehr Einfluss auf das Leben aller Menschen beanspruchen. In dem großartigen Film folgen die Filmemacher leidenschaftlichen Saatgutwächtern, die unser 12.000 Jahre altes Nahrungsmittelerbe schützen wollen. Ohne es zu wissen, werden sie zu wahren Helden für die gesamte Menschheit, denn sie verbinden uns wieder mit dem ursprünglichen Reichtum unserer Kultur, die ohne die Saatgutvielfalt nicht bestehen kann.

Henry Kissinger sagte vielsagend: „Wer das Öl kontrolliert, der beherrscht die Staaten; wer die Nahrungsmittel kontrolliert, der beherrscht die Völker; und wer das Geld kontrolliert, der beherrscht die Welt!“ Doch die Protagonisten des Films eröffnen den Zuschauern eine teils völlig neue Weltsicht, ein neues Bewusstsein und ermuntert gleichzeitig zum optimistischen Handeln, wenn wir unsere Lebensgrundlage nicht in die Hände von jenen profitgierigen Mächten legen wollen.

»Ein beeindruckender, schöner Film, den jeder sehen sollte!« Filmpatin Sarah Wiener

Am Beispiel Spargel können wir erahnen, wie viele Saaten weltweit bereits verschwunden sind: Von den ursprünglich 46 Sorten ist nur noch eine Sorte übrig geblieben. Bei allen anderen Gemüsesorten sieht das Verhältnis zwischen Ursprung und Gegenwart ähnlich aus. Doch sind Samen, die in ihrer Form an menschliche Embryos erinnern, in einer Zeit der Künstlichkeit, wie wir sie heute vorfinden, auch ein Symbol für Hoffnung und Wachstum! Den weltweiten Hütern des spirituellen Vermächtnisses sowie des wissenschaftlichen Wissens um die Bedeutung von Saatgut ist zu verdanken, dass derzeit ein neues Bewusstsein entsteht! Samenbanken bewahren tausende von Saatgütern, welche gut und gerne als das Gold der neuen Zeit bezeichnet werden kann.

Die unterschiedlichen Menschen, die in „Unser Saatgut – Wir ernten, was wir säen“ auf ihrem unerschütterlichen Weg für den Erhalt der Saatgutvielfalt zu Wort kommen, inspirieren mit ihrer Weisheit und ihrem unerschütterlichen Glauben an das Gute in der Welt. Es sind wahre Krieger des Lichts, die ihre Ideen tatkräftig umsetzen und viele andere Menschen daran teilhaben lassen. Alt-Hippies, Nachkommen der Hopi, verrückt anmutende Idealisten, indische Bauern und rational denkende Wissenschaftler vereinen sich in ihren Visionen für eine Welt “für“ die Menschen, im Einklang mit der Natur.

»Eine Öko-Doku, die sich auf die wunderbare Vielfalt der essbaren Pflanzen konzentriert. „Unser Saatgut“ enthält gerade genug Gourmet-Touch, um neben den Umweltschützern auch Feinschmecker ins Kino zu locken.« The Hollywood Reporter

Copyright: © Alex Miller / www.gehvoran.com

Offizielle Filmbeschreibung

Wenige Dinge auf unserer Erde sind so kostbar und lebensnotwendig wie Saatgut. Verehrt und geschätzt seit Beginn der Menschheit, sind die Samen unserer Kulturpflanzen die Quelle fast allen Lebens. Sie ernähren und heilen uns und liefern Rohstoffe für unseren Alltag. Doch diese wertvollste aller Ressourcen ist bedroht: Mehr als 90 Prozent aller Saatgutsorten sind bereits verschwunden. Biotech-Konzerne wie Syngenta und Bayer/Monsanto kontrollieren mit gentechnisch veränderten Pflanzen längst den globalen Saatgutmarkt. Daher kämpfen immer mehr passionierte Bauern, Wissenschaftler, Anwälte und indigene Saatgutbesitzer wie David gegen Goliath um die Zukunft der Sortenvielfalt.

„Unser Saatgut“ ist ein Appell an uns alle: Schützt die ursprüngliche Saatgutvielfalt, sonst ist das reiche Angebot unserer Nahrung bald nur noch schöne Erinnerung! Einfallsreich und mit kreativen Bildern macht der Film seine Zuschauer zu mündigen Essern, die sich nicht mit der immer gleichen Supermarktware abspeisen lassen. Ein lebensverändernder Dokumentarfilm von Taggart Siegel und Jon Betz, so farbenfroh wie die natürliche Vielfalt unserer Saaten. Mit den weltweit bekannten Umweltaktivisten Vandana Shiva, Jane Goodall und Percy Schmeiser. Ausgezeichnet mit 18 Festival-Awards und nominiert für den EMMY 2018 als „Outstanding Nature Documentary“.

Kinostart in Deutschland: 11. Okober 2018
Kinostart in Österreich: 12. Oktober 2018
Produktionsjahr: 2016 / Länge: 94 Minuten, Farbe, mit deutschen Untertiteln

Bilder und weitere Infos: www.wfilm.de

Trailer

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden

Deine Meinung interessiert uns. Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.