Deutschland im Juli 2019: Emotionaler Ausstieg

22 Jul 2019 Von Kommentare: 16 Gesellschaft, Zeitgeschehen

Die Sperrungen bei Youtube und Facebook sowie die verstecke Zensur von alternativen und pharmakritischen Blogs und Webseiten durch Google verraten, dass das noch herrschende System alle Mühe hat, die Menschen vor der Wahrheit zu schützen. Unterdessen versuchen Staat, Politik und Mainstreamjournalisten mit absurd vorgetragener Ernsthaftigkeit, die Menschen im getäuschten Bewusstseinszustand zu halten – und diesen auszubauen. Es läuft alles nach Plan im zu Ende gehenden Zeitalter der Täuschung, denn:

Wenn etwas an Energie zunimmt, egal in welcher Richtung, steigert sich die Energie auch auf der Gegenseite, und dies hat schwerwiegende Folgen – gerade in diesen energievollen Tagen im Sommer 2019. Vor allem in politischer Hinsicht nehmen die radikalen Strömungen derzeit enorm zu und kontroverse Diskussionen, die in jeder Gesellschaft eigentlich zur Normalität gehören sollten, scheinen nicht möglich. Oder diese werden im Keime erstickt und/oder eskaliert, weil es nicht erwünscht ist, dass Menschen sachlich miteinander diskutieren. Denn ein gespaltenes und sich gegenseitig bekriegendes Volk ist für die Eliten wesentlich besser zu kontrollieren, weil der Fokus verstrickt im Kleinen bleibt, anstatt das große Ganze zu sehen und zu atmen.

Pures Chaos oder Satire?

Um einen kurzen Überblick zu geben, dass wir von jenen eingeschränkten geradezu „psychopathischen“ Geistern und Bewusstseinszuständen immer noch umgeben sind, dazu müssen wir uns nur etwas umsehen – und das sollten wir von Zeit zu Zeit auch tun, ohne uns jedoch in einer ungesunden Heftigkeit darin zu verlieren! Dass der Übergang vom Zeitalter der Täuschung in das Zeitalter der Wahrheit so unfassbar comedy-reif verläuft, ist eine überraschende Erkenntnis im Deutschland des Sommers 2019! Wenn man die neuesten Nachrichten durchscrollt im Netz muss man schon ganz genau hinsehen, ob es sich um Meldungen des Postillion handelt („Der Postillion“ ist ein Satiremagazin, ich liebe es!) oder tatsächlich um zwangsfinanzierte News von ARD, ZDF oder anderen Medien, die ja alle nur einigen wenigen Konzernen gehören und sich in guter Hofberichtserstattungsmanier diktieren lassen, was wie zu berichten ist. Sie folgen meinungstechnisch bekanntermaßen alle einer bestimmten elitären globalistischen Richtung und viele fragen sich vielleicht, wie es eigentlich möglich ist, dass es immer noch (viele?) Menschen gibt, die diesem Irrsinn Glauben schenken, oder etwa nicht?

Die teils haarsträubenden Meldungen werden in einer Ernsthaftigkeit von den Mainstreammedien vorgetragen, dass man aus dem Lachen – oder dem Weinen (?!) kaum noch herauskommt. Das Zentrum des Komödienstadels scheint das Land der Dichter und Denker zu sein, hier ein paar wenige Beispiele aus der derzeitigen Politik „made in Germany“. Handelt es sich dabei um Satire oder nur Ironie?

Unser Ziel ist, dass der BER im Jahr 2050 klimaneutral operiert“. Falls der Flughafen in Berlin bis dahin überhaupt fertig wird…

Lasst uns die Köter abschaffen!“, fordert Katharina Schwirkus, Redakteurin der linken Zeitung Neues Deutschland (sowie ehemalige Bild-Redakteurin) und fordert dazu auf, sich dem Klima zuliebe weder einen Hund, noch Katze anschaffen. Achso…, ja klar, geniale Idee!

Sommerurlaub: Grünen-Wähler reisen mit dem Flugzeug am Meisten“ während Wähler der Partei, die als einzige im Bundestag den menschgemachten Klimawandel anzweifelt, die AfD, am Wenigsten fliegen. Ahja, so sieht also Klimaschutz aus.

„Ein syrischer „Flüchtling“ erklärt sich auf Twitter“: Ich konnte leider nicht nach Syrien in den Urlaub, weil etwas sehr Wichtigeres dazwischen kam, und ich hoffe es sehr bald, irgenwann in den Ferien nachzuholen. Deutschland ist stressig und man braucht auch irgendwie Pause. #Urlaub #Urlaub

„Bei ihrer Vereidigung als Verteidigungsministerin stehen Kramp-Karrenbauer und ihre Vorgängerin (die nicht vom europäischen Volk legimitierte neue EU-Präsidentin) von der Leyen händchenhaltend vor salutierenden Offizieren und Bundeswehrsoldaten.“ Meine Güte…

Und zu guter Letzt mein derzeitiger persönlicher Favorit im Politzirkus:
Neue Sicherheitsmaßnahmen für den Reichstag in Berlin„: Geplant sind ein Zaun und ein zehn Meter breiter Graben. Dieser soll anscheinend den Graben zwischen dem Staat und dem Volk symbolisieren – wie genial ist das denn??!! Oder will man sich etwa schützen? Vor wem denn?? Der Graben und das damit verbundene neue Besucherzentrum sollen dem Steuerzahler 150 Mio. Euro kosten.

Achso, das ist alles ernst gemeint??!!

Emotionales Aussteigen aus den Informationsspiralen

Und so fragt man sich, wer das alles eigentlich noch ernst nimmt? Bessere Steilvorlagen, die Absurdität, Komik und Psychopathie der Politik und Mainstreamjournalistik zu erkennen, kann man den Menschen eigentlich gar nicht liefern. Der Prozess des Bewusstseinswandels schreitet mit zunehmender Geschwindigkeit voran und animiert aufgrund solcher Slapstick-Einlagen täglich immer mehr Menschen zu eigenem reflektiertem Denken. Dieser Prozess beschränkt sich natürlich nicht nur auf das Außen, im Gegenteil, im Innern fängt die eigentliche Transformationsarbeit an, jedoch geht es immer um ein Wechselspiel, in dem das Eine das Andere bedingt und beeinflusst. Damit das („böse und täuschende“) Äußere an Einfluss verliert und um damit das eigene Bewusstsein zu erhöhen, ist ein emotionales Aussteigen aus den Informationsspiralen dringend notwendig. Wenn ich sage, man sollte sich hin und wieder umsehen, was auf der Welt geschieht – und selbstverständlich auch was in uns selbst an Dunkelheit vorhanden ist – so meine ich damit, dass wir mit purer Licht- und Liebementalität nur versuchen würden, das Böse auszuklammern. Das kann in einer Welt der Polarität niemals gelingen. Dann tritt der Gegeneffekt ein und wir erleben mit voller Wucht das Böse um uns herum und in uns bricht es ungefiltert heraus, wie auch immer.

Überhaupt ist es momentan die große Kunst, mal einen Schritt zurückzutreten, zu reflektieren, eine andere Meinung auf sich wirken zu lassen ohne den anderen zu verurteilen – dabei aber zwischen den Zeilen einen möglicherweise eingeschränkten Geist zu erkennen, ohne diesen aber zu beurteilen oder gar bloß zu stellen. In solch einem Fall heißt es dann, konsequent ignorieren! Unsere Aufmerksamkeit und Energie sollten wir lieber gezielt einsetzen.

Wann merken wir eigentlich, dass es Zeit ist für etwas Neues, wenn nicht jetzt??

Ein emotionales Aussteigen aus den Informationsspiralen heißt, dass wir das, was wir an Nachrichten um uns herum mitbekommen und wir nicht selbst aktiv beeinflussen können, lediglich nüchtern wahrnehmen sollten, ohne Bewertung – es zumindest versuchen ;). Wir könnten unseren TV weggeben und aufs Internet verzichten, aber das ist meiner Meinung nach nicht nötig, denn man bekommt sämtliche Nachrichten ja ohnehin irgendwie mit, sei es in der Arbeit, beim Einkaufen, durch Freunde. Emotionales Aussteigen aus den Informationsspiralen wird beispielsweise auch erleichtert durch Waldspaziergänge, Gartenarbeit, Camping, Wandern. Alles, was an Langsamkeit und Entschleunigung gewinnt, mildert das Chaos um uns herum und auch das Chaos in uns. Nur wenn es ruhig wird in uns, können wir klar sehen und fühlen. Die sanfte, wilde, weite, hügelige, ungezähmte Natur ist in Deutschland (und natürlich auch in Österreich und in der Schweiz) in aller Pracht vorhanden, wir brauchen sie nur aufsuchen und geniessen. Durch Klarheit wird aus einem Land der Komiker und Psychopathen vielleicht auch bald wieder ein Land der Dichter und Denker, der Tänzer und Künstler, der Inspirierten und Inspirierer. Mehr ist nicht zu tun.

Wir brauchen uns nicht dagegen wehren, dass etwa Youtube-Kanäle und Facebook-Seiten gesperrt werden – auch wenn das sehr ärgerlich ist und den leidenschaftlichen Produzenten um viel Geld bringt. Aber: Wer zwang uns denn dazu, diese Medien zu nutzen? Wann merken wir eigentlich, dass es Zeit ist für etwas Neues, wenn nicht jetzt?? Niemand braucht auf die Straße gehen und gegen irgendetwas protestieren. Es ist nichts zu tun. Überhaupt gar nichts. Es läuft alles nach Plan.

Copyright: © Alex Miller / www.gehvoran.com

Bilder: Adobe Stock (Beitragsbild) – Ausnahme „BRD-Schild“, Clown (siehe Beschriftung), Bergsee (Gehvoran)



Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden

16 Kommentare zu diesem Artikel

  1. 1
    Avatar Jan says:

    Das hast Du schön zusammengefasst, ich muss dich loben. :-)
    Ich sehe das genauso.
    Katzen und Hunde, und am besten gleich die Kinder mit abschaffen wegen dem Ausstoss vom pösen Giftgas.
    Ja, so gehts in der Endzeit.
    Alles was schief lag, ist jetzt vor dem Umfallen, meine Mutter hielt das mit den Hunden für Satire, bis ich sie eines Besseren belehrt habe.
    Die Sache mit Epstein und dem „Erdbeben“ bei China Lake (bitte googeln) zeigen uns die Intensität des derzeitigen Transformationsprozesses an. Und vor dort aus gehts los.Alles wird erschüttert werden.
    In den Wüsten USAs gehen seltsame Dinge vor, und nun wollen sie das Area 51 Dingens stürmen, um Ausserirdische zu sehen.
    Ein Ausdruck vom kollektiven Wissen-wollen. Auch wenn diese Aktion als Witz gedacht war.
    Und für alle, die den 2012 Drive vermissen, schaut euch die Videos von Johann Kössner an.
    Zeitlos.
    PS: BER ist schon heute klimaneutral.

  2. 2
    Avatar Jan says:

    Noch was:
    Die meisten schauen nach D.
    Aber die Wurzel des Bösen liegen in USA und Israel.
    Die zuerst, dann D…
    Macht euch selber schlau.
    Der Schlusstein ist herausgefallen…
    Hier wird derzeit die Vorarbeit geleistet, was natürlich im MS unterdrückt wird:
    Epstein bringt die Kabale zu Fall | CATHERINES BLICK #23
    https://www.youtube.com/watch?v=3a-4tnfk5eY

  3. 3
    Avatar Ela says:

    TV weggeben war leicht! Die Plärrkiste ging mir derart auf die Nerven! Beim Internet warte ich noch. Manche Nachrichten regen mich noch auf. Das wird seltener. Ich finde auch, wie Jan, dass Du Alex, das Ganze sehr gut zusammengefasst hast. Ja, es ist Zeit für etwas Neues, doch da die Form noch lose und nicht greifbar ist, wie haschen wir das Neue? Es hat noch keinen Namen, ist nicht mit Energie aufgeladen und wir sind noch dabei, ES zu formen, in unseren Gedanken. Dabei werden wir täglich viele Male gestört, durch die beschriebenen Aktionen von außen.

    Diese Zeilen sind ein Echo, nicht allzu dringlich, sehr weiblich, doch nicht satirisch….

  4. 4
    Avatar michael doberenz says:

    hallo Herr Miller,

    früher habe ich Deinen Blog gerne gelesen und habe mir viel Inspiration geholt.
    In letzter Zeit habe ich den Eindruck das Dein Blog rechtslastig wird.
    Dann habe ich versucht die Zensur bei Google und YouTube zu überprüfen, ich bin überrascht Das Du weiter überall gut zu finden bist.

    Mit frdl. Gruß Michael Doberenz

  5. 5
    Avatar Mario Rader says:

    An Michael Doberenz:

    Also wo Sie in Alex‘ Texten einen wie Sie sagen „rechtslastigen“ Ausdruck oder Gedanken finden, muss man nicht verstehen. Ich glaube, das Wort, das Sie suchen, heißt „sarkastisch“. Sarkasmus ist per se weder links, rechts, oben oder unten. Ich will Ihnen nicht zu nahe treten, aber wenn ich Ihre Worte lese, spüre ich sofort Programmierung – die Programmierung, alles, was nicht irgendeinem „mittigen“ Narrativ entspricht, in die Schmuddelecke zu stellen. Schade, dass viele Menschen diese Programmierung immer noch nicht durchschauen. Nix für ungut. Alles Liebe.

  6. 6

    Hallo Jan,
    ja du hast Recht, es geschehen merkwürdige Dinge derzeit auf der Welt. Das mit Area 51 hab ich mitbekommen, ansonsten, was in USA oder China vor sich geht, verfolge ich nicht so sehr. Ich bleibe meist in D, das ist amüsant genug ;)

    Hallo Ela,
    mein TV bleibt mittlerweile die meiste Zeit aus, jedoch mag ich gerne Filme, die ich mir gezielt aussuche und sie aufsauge, wenn sie etwas in mir auslösen oder sie tolle Botschaften vermitteln. Ansonsten hast du Recht mit der Plärrkiste, klassisches TV brauchts nicht wirklich…

    Hallo Herr Doberenz,
    wie Mario es bereits darstellte, kommt es darauf an, wie etwas wahrgenommen wird. Um ein 08/15-Beispiel zu geben, wie sich die Dinge verändern, braucht man sich nur ein paar Wahlslogans der CDU aus den 90ern ansehen und ich wette, die meisten Menschen würden diese heute für Slogans der AfD halten. Und das geht ja gar nicht, pfui! (Sarkasmus). Aber vor 30 Jahren ging es scheinbar. Ich will damit nicht sagen, was besser oder schlechter ist, es ist jedenfalls eine Veränderung der Wahrnehmung in der Gesellschaft zu beobachten, die man durchaus kritisch reflektieren kann/sollte.

    Die Suchergebnisse sind davon abhängig, welche Keywords man bei Google eingibt. Wenn daraufhin Gehvoran statt an der bisher 4. Stelle, jetzt nur noch an 9. Stelle erscheint, hat das bereits sehr große Auswirkungen auf die Seitenzugriffe und es betrifft wohl Beiträge über Naturheilmittel, jedoch habe ich seit der Einführung der DSVGO darauf verzichtet, technische Statistiken in meinem Blog einzubauen, die das genauer darstellen könnten. Daher kann ich es nicht im Details überprüfen. Insgesamt handelt es sich tatsächlich um einen Rückgang der Seitenaufrufe um 40-50% seit Anfang Juni 2019.

    Hallo Mario,
    das sehe ich genauso.

    Herzliche Grüße an Euch alle
    Alex

  7. 7
    Avatar Jan says:

    @Michael Doberenz:
    Passender Kommentar ihrerseits, rundet den Artikel von Alex perfekt ab.
    Was nicht links ist oder gar das gängige System in Frage stellt, ist rechts.
    So einfach ist die Welt geworden.

  8. 8
    Avatar Gabriele says:

    Vielen Dank für Deinen Bericht! Lachen oder Weinen…’Das kann doch nur ein Witz sein‘ ist bei uns ein Lieblingssatz geworden.

  9. 9
    Avatar Ela says:

    @ michael doberenz

    darf ich Sie bitten, festzumachen, an was Sie bemerkt haben, dass dieser Blog rechtslastig wird?

    Ich habe echtes Interesse, wie es zu Ihrem Eindruck kam.

    Danke und liebe Grüße, Ela :-)

  10. 10
    Avatar Birgit says:

    Hallo Alex und hallo in die Runde
    Herzlichen Dank für diesen erfrischenden Artikel, der mich zur richtigen Zeit daran erinnert mich nicht aufzuregen sondern einfach über die derzeitigen Verrückheiten um uns herum nur zu lachen. ich war schon kurz davor in ein leicht depressives Sommerloch zu fallen wenn nicht sogar in den Graben hinter dem Zaun. Bin jetzt wieder in der Spur, lehne mich entspannt zurück und erinnere mich an meinen alten Leitspruch: Wer sich mit Humor bewaffnet ist unbesiegbar.

  11. 11

    Hallo Gabriele,
    genau, lasst es uns als Witz auffassen… , so kann man das alles wesentlich leichter ertragen und darüber schmunzeln ;)

    Hallo Birgit,
    freut mich, dass dich der Beitrag inspirieren konnte :)

    Herzliche Grüße
    Alex

  12. 12
    Avatar Ela says:

    @ michael doberenz

    vor 52 Stunden schrieben Sie hier Bescheid

    „In letzter Zeit habe ich den Eindruck das Dein Blog rechtslastig wird.“

    Dann nahmen Sie noch Google zur Verstärkung, und nun, 42 Stunden nach meiner Frage an Sie, wie Sie das begründen, haben Sie dazu keine Worte gefunden. Wenn Sie so eine Anschuldigung in den Raum stellen, öffentlich (!) dann würde ich Sie dringend bitten, das auch fundiert zu begründen. Ein Eindruck allein genügt da nicht!

    Ich kann Ihnen bei der Begründung dazu gerne helfen und einige Kriterien aufführen, die dazu angetan sind, dass Sie schneller zu einer vernünftigen Antwort kommen, derweil Sie sich mit Ihrer Antwort auf meine Frage noch Zeit lassen.

    Es hieß einmal: „Irren ist menschlich“. Dann hieß es: „Irren ist männlich“

    https://www.youtube.com/watch?v=8v4iR6QxGdk

    Nun, die Grüninnen beweisen es imMo, dass irren auch seehhr weiblich ist!

    Doch Google könnte nicht irren? Ist Google der Vater der Kategorie?

    Was heißt rechts? Rechts wird abgeleitet von Richtig, woraus das Wort der „Rechtsstaat“ entspringt. Herr doberenz, haben Sie schon einmal in einem Blog angemeldet, dass dieser Ihres Eindruckes nach jetzt zu links ist, und Google hätte da eine Funktion, die das bestätigt, oder dementiert?

    Wenn Sie eine Behauptung aufstellen, die in der Jetztzeit durchaus problematisch ist, dann würde ich es sehr begrüßen, Sie würden sich bald dazu durchringen, hier auch eine brauchbare Begründung aufzutischen! Können Sie die Kategorie von „rechts“ definieren, die hier zutreffen signalisiert? Welche Art von rechts meinen Sie denn?

    Rechts vom Rhein oder rechts von der Zugspitze? Ist das Ihre vornehme Gesinnung, hier Anschuldigungen auszuschreiben, um sich dann um die Begründung zu drücken? Jetzt aber Tempo, lieber Mitkommentator, und sonst bitte – in alle Ewigkeit – und umfassend – schweigen!!!!!!!!

  13. 13
    Alex Miller Alex Miller says:

    Liebe Ela,
    rechts, links, Mitte, oben, unten, schwarz, weiss, bunt – was soll’s… Lasst uns lieber entspannt sein und den Tag geniessen :) Es ist Zeit für ein leckeres Eis bei der Hitze ;)

    Herzliche Grüße
    Alex

  14. 14
    Avatar Jan says:

    Dobrenz hats erkannt, no way here. Da kommt nichts mehr, war mir klar.
    Verwirrte Geister erscheinen einem hin und wieder in der Nacht.# abgehakt.
    Nun die Tragikomödie geht trotz Sommerloch weiter:
    http://www.pi-news.net/2019/07/leipzig-gummibaerenverbot-in-tanztherapeuten-kita-wird-ausgesetzt/
    Lachen? Weinen?In der Mitte stehen?
    Ich gebe der Mitte den Vorzug.
    Ich habe immer gedacht in D gebe es vernünftige Menschen.
    Jetzt habe ich meine Bedenken…
    Doch IHR SEID DA! DANKE.
    PS: Ich habe mich vor 20 Jahren aus D abgesetzt, Kanaren.
    Seid alle glücklich und lasst euch nicht runterziehen.
    Betrachte das Ganze mit Mitgefühl mit dem Blick auf das Meer.

  15. 15
    Avatar Ela says:

    @ Alex und Jan

    Alex, Deine Ruhe möchte ich haben. Ich hatte wohl einen Anfall von heiligem Zorn? Grins. Das kommt von meiner Schädigung durch solche „Wesen“. Statt Eis hatte ich Wassermelone. Die beste, die ich heuer fand. Sie knackte schon beim Aufschneiden. Eine Italienerin. Ein Hochgenuss.

    @ Jan

    Ja, ich bin da. In A. Schade, dass Du weg bist. Für Dich sicher gut. Du dachtest, in D gibt es vernünftige Menschen? Ich auch. Es gibt sie ja. Doch die, welche sich hervortun, die sind eben lauter. Oder besser in der MSM-Landschaft vertreten. Ich las da neulich was, das ich nicht gleich verstand. Dachte die ganzen Tage jetzt darüber nach. Könnte es auf der „bewegten Seite“ damit versuchen. Doch leider auch ein Reizthema. Ich werde so gelassen wie möglich formulieren….

  16. 16
    Avatar niC0ras says:

    Seid gesegnet.
    Nun, ich habe wohl eine gewisse Einsicht in den Vorgang des sich erfüllenden Bühnenstücks. Doch wenn ich dazu spreche, vernehmt es als eine Ansicht, geformt aus den mystischen Erfahrungen meiner vergossenen Jahrzehnte. Es ist ein zusammensatzgefügtes Modell ; blass eine Meinung. Glaubt ihr nicht. Hört einfach hin.

    Als ich aus dem Graben stieg war tief verfangen ich im Staube meines Einschlags. So dicht als das es scheinbar mein Licht erlosch. Für euch die Wurzel allen Übels bin auch ich. Erstgeschaffen, erstgeliebt, doch erst gefallen zur Erde bei meiner Geburt ; da war ich KEIN. Denn ich hatte den Namen meines Schöpfers vergessen.
    Schaut das Mal des Schmerzes auf meiner Stirn, zu wissen, was mein Unheil war und doch nicht verstanden zu werden von den nur guten Menschen aller Zeit.
    Euer Geschenk an mich die Projektion eures Gewissens. Als Sündenbock wurd‘ ich beladen um zu leben, jenseits des fruchtbaren Horts wurd‘ ich verbannt. Mein Bruder hals zum Fest geschlachtet, wie gern es guter Abel tat, zum Opfern Fleisch. Das zeigte ich ihm in gottlosem Zorn.
    Habt ihr gesehen, wohin mich mein Verurteilen führte ? Dies ist die scheinbare wahre Sünde, das Verbrechen hochachtungsvoller Gedanken. Das Nicht-mehr-wissen, dass doch in uns selbst das Böse schwelt.
    So richte ich mein eines Auge auf jenen heiligen Satan in mir, der weiser ist, weil er erfahren, wohin der Weg des Bösen führt. Glaubet mir nicht, wenn ihr’s bedenkt. Ich bin kein Satanist. A U M

    .L.I.T.L..☆..L.U.W.

Deine Meinung interessiert uns. Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.