Google ignoriert jetzt alternative Blogs und Webseiten

01 Jul 2019 Von Kommentare: 14 Wirtschaft & Politik, Zeitgeschehen

Anfang Juni 2019 sanken die Zugriffszahlen bei Gehvoran.com von einem auf den anderen Tag um sage und schreibe 40%!!! Dieser negative Trend bestätigte sich leider im Laufe des gesamten Monats Juni. So eine extreme Veränderung über einen längeren Zeitraum ohne eigenes Zutun, egal in welche Richtung, erlebte ich in knapp 10 Jahren Bloggen nicht und ich stellte im Laufe meiner Recherchen fest, dass viele Blogs und Webseiten mit ähnlichen Inhalten – im weitesten Sinne – ebenfalls gravierende Einbrüche zu verzeichnen haben. So spricht die Schoepferinsel von 70% weniger Traffic auf ihrer Seite. Bei amerikanischen Webseiten, die über Superfoods und Naturheilmittel berichten und diese vertreiben wie DrAxe.com, Kellybroganmd.com oder Naturalnews.com sanken am 3. Juni ebenfalls die Zugriffszahlen exorbitant. Auch die investigative Nachrichtenseite mercola.com, die seit langem kritisch über die Pharmaindustrie berichet, verzeichnete hohe Verluste. (Update: Ein mir persönlich bekannter pharmakritischer Heilpraktiker berichtet von bis zu 90% weniger Zugriffen auf seinen Blog).

Bei einer Undercover-Untersuchung durch das Project Veritas soll herausgekommen sein, dass Google die Suchergebnisse und automatischen Textergänzungen (Autocomplete-Funktion) manipuliert, um sich an eine sehr spezielle Reihe gesellschaftspolitischer und wirtschaftlicher Agenden anzupassen, die darauf abzielen, die Trefferauswahl zu manipulieren und private Interessen zu fördern. Wie kam es dazu?

Die Bilderberg-Konferenz am 2.Juni 2019

Am 3. Juni stellte Google sein neuestes „Core Algorithmus Update“ ein, ein Vorgang, der von der Internetbranche immer voller Spannung verfolgt wird, geht es doch darum, in den organischen Suchergebnissen von Google möglichst weit oben platziert zu sein. Brisant an jenem Zeitpunkt ist, dass zwischen dem 31.5. und 2.6. in Montreaux die diesjährige Bilderberg-Konferenz stattfand, das traditionelle Treffen der Mächtigen, unter ihnen Politiker sowie Vertreter der wichtigsten Großkonzerne, so auch Leute von Alphabet Inc., der Mutterorganisation von Google.

Im Fokus, oder sagen wir besser im „Nicht-Fokus“, bei Google-Suchanfragen stehen seitdem anscheinend hautpsächlich Webseiten und Blogs, die über alternative Therapien und Naturheilverfahren berichten und sich kritisch gegenüber der Pharmaindustrie äußern. Aber auch rechts-konservative Webseiten wie das Contra-Magazin wurden von den überaus negativen Auswirkungen des neuen Google Core Algorithmus Update mit voller Wucht getroffen. Hier beträgt der Absturz der Zugriffszahlen ca. 60-70%.

Die Autocomplete-Funktion von Google

„Die automatische Vervollständigung ist eine Funktion in der Google-Suche, mit der Suchvorgänge, die Sie gerade eingeben, schneller durchgeführt werden können. […] Sie werden feststellen, dass wir diese automatischen Vervollständigungen eher Vorhersagen als Vorschläge nennen. Dafür gibt es einen guten Grund. Autocomplete wurde entwickelt, um Personen bei der Durchführung einer geplanten Suche zu unterstützen, ohne neue Suchtypen vorzuschlagen. Dies sind unsere besten Vorhersagen für die Abfrage, die Sie wahrscheinlich eingeben werden. Wie bestimmen wir diese Vorhersagen? Wir sehen uns die tatsächlichen Suchanfragen bei Google an und zeigen häufige und häufig vorkommende Suchanfragen, die für die eingegebenen Zeichen relevant sind und sich auch auf Ihren Standort und frühere Suchanfragen beziehen.“ Quelle: Google

Bei meinen Tests ergaben sich teils erstaunliche „Vorhersagen“ von Google (anonym, also nicht eingeloggt) im Vergleich zu Ecosia.org / Bing.com (= Microsoft). Da die Ergebnisse bei Ecosia und Bing jeweils nahezu identisch waren, gehe ich davon aus, dass Ecosia direkt auf Bing zugreift. Dies wird von vielen Suchmaschinen praktiziert, daher ist es auch leicht möglich, dass eine „alternative“ Suchmaschine bei Internetrecherchen auf die Ergebnisse von Google zurückgreift. Also Vorsicht bei der Suchmaschinenwahl!

Die kleinen, aber feinen Unterschiede in den Vorschlägen (oder Vorhersagen, wie Google es nennt) offenbaren, dass bei Google Wortkombinationen, die mit „Heilung“ in Verbindung gebracht werden, einfach nicht mehr auftauchen, wie die Beispiele Kurkuma und Oregano es aufzeigen. Wird bei der Suchanfrage von Beifuß bei Ecosia/Bing „gegen Krebs“ eingeblendet, schlägt Google nur „Krebs“ vor. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt… Es werden somit jene Webseiten nicht mehr gefunden, die beispielsweise über die zur Heilung beitragenden Eigenschaften von Kurkuma schreiben. Interessant finde ich auch, dass bei der Suche nach dem Wort Verschwörungstheorie Google an erster Stelle „5G“ vorschlägt…, bei Ecosia/Bing ist es „9/11“.

Informationskrieg im Zeitalter der Täuschung

Der Krieg um Informationen scheint nun vollends ausgebrochen zu sein und die Verschmähung von Naturheilmittel lässt sich sicher nicht nur damit begründen, dass das Schwergewicht Google 2016 einen Vertrag mit dem britischen Pharmaunternehmen GlaxoSmithKline über schlappe 715 Millionen Dollar abschloss. Im großen Feldzug gegen sogenannte Fakenews fährt nach Facebook, hier kennen wir das Verhalten schon länger, unangenehme Blogs und Zeitgenossen vorübergehend zu sperren, nun auch Google schwere Geschütze auf und man fragt sich: Warum eigentlich erst jetzt? Denn: Das Rad lässt sich nicht mehr zurückdrehen.

Wenn man sich die letzten Zuckungen im soeben ausgehenden Kali-Yuga ansieht, dem Zeitalter der Täuschung und Manipulation, und den asurischen Kräften, die dahinter stecken, dann ist ein „Verbot“ von Naturheimitteln – und darauf soll es („nichtausgesprochen“) hinauslaufen – eine logische Konsequenz, da „asurische“ und „archontische“ Kräfte eine künstliche Umgebung bevorzugen. Umgekehrt soll alles Natürliche verschwinden. Warum wird alles mit Beton zugebaut und sämtliche Grünflächen verschwinden durch Versiegelung?

Ob die Herabstufung von Gehvoran in den Google-Suchergebnissen an themenrelevanten Inhalten liegt, die hier behandelt werden – darüber lässt sich im Endeffekt nur spekulieren. Doch geben die oben genannten Beispiele einen groben Überblick, mit was wir es heute zu tun haben und in welche Richtung es gehen soll. Ich möchte nicht von Zensur sprechen, denn es steht jedem Internetnutzer frei, die Suchmaschine oder das Videoportal seiner Wahl zu benutzen, jedoch ist Google momentan der weltweit mächtigste Träger von Informationen. Es liegt also in unserer Macht, was wir konsumieren, wo wir suchen, welche Informationen wir wollen und was wir unsere Aufmerksamkeit = Energie zukommen lassen.

Blogs und Webseiten „leben“ von Klicks, von der Verbreitung der oftmals aus einem anderen Blickwinkel betrachteten gesellschaftlichen Themen. Sowie von den Einnahmen, die durch Affiliates, digitale Produkte oder Spenden von der Wertschätzung der LeserInnen ausgedrückt werden. Um am Laufenden zu bleiben und nicht von den Launen Googles abhängig zu sein, empfehle ich meinen Newsletter zu abonnieren oder mir auf Twitter zu folgen.

Die Wahrheit findet ihren Weg. Immer. Überall.

Copyright: © Alex Miller / www.gehvoran.com

Beitragsbild Hintergrund: Adobe Stock

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden

14 Kommentare zu diesem Artikel

  1. 1
    Avatar Thorsten says:

    Hallo Alex,
    diese Zeiten sind schon merkwürdig. Gestern sah ich einen Bericht über einen Illusionisten, dieser monierte, dass der Großteil der Menschen die Umwelt nicht mehr beobachtet. Das macht es den Menschen deutlich schwerer, Fehler festzustellen. Er als Profizauberer freut sich darüber. Ich denke da freuen sich viele drüber.
    Wenn alle nur noch auf ihr Mobil schauen und ständig unter Druck stehen. Dann kann vieles geschehen ohne bemerkt zu werden.
    Die Mitte zu finden, diese Suche findet kaum noch statt.
    Da bin ich froh, der alten Schule anzugehören. Beobachten, Geduld haben und den Augenblick nutzen.
    Eine gute Zeit wünsche ich.

  2. 2
    Avatar Jan says:

    „Die Wahrheit findet ihren Weg. Immer. Überall.“
    Dauert halt ein bißchen länger.
    Das Internet werden sie wohl nicht abschalten, sondern völlig einvernehmen für ihre Manipulationsversuche.
    Aber bedenkt: Das Internet ist nur eine technische Prothese und die kollektive Vorbereitung auf Telepathie, und die kommt.
    Dort gibt es auch kein Google mehr.
    Cool bleiben.

  3. 3

    Hallo Thorsten,
    „…Dann kann vieles geschehen ohne bemerkt zu werden.“ Das ist eine hervorragende Beobachtung! Wir brauchen eigentlich nur aufmerksamer und achtsamer durchs Leben zu gehen und haben sogar die Freiheit, uns in jedem Moment selbst enscheiden zu können wohin unser Fokus geht.

    Hallo Jan,
    bis die „Telepathie für alle“ kommt, ist das Internet schon ganz praktisch ;)

    Herzliche Grüße
    Alex

  4. 4
    Avatar Edith says:

    Die wissen, dass das System bald kollabieren wird und sorgen schon mal vor, damit die unwissende Masse keine Möglichkeit mehr hat, die wahren Schuldigen zu identifizieren. Es werden ja ständig Feindbilder aufgebaut: Mann gegen Frau, Alt gegen Jung, Reich gegen Arm, zwischen Staaten, Religionen, Kulturen. Nach dem Prinzip „Herrsche und Teile“
    Das passiert, damit wir uns gegenseitig bekämpfen und diejenigen ungeschoren zuschauen können, die die kommende Wirtschaftskrise verursacht haben.
    Ich hoffe, sehr ihr betreibt alle eine gute Krisenvorsorge. Es kann nicht mehr lange dauern, bis die Überschuldung in Hyperinflation und Systemkollaps mündet.

  5. 5
    Avatar Rohan D. says:

    Hallo, … wer Google Play aufruft erhält als erstes den Vorschlag, zusätzliche Suchdienste auszusuchen. Das haben offenbar einzelne Mitarbeiter von Google veranlasst, die genau wissen, dass der neue Algorithmus etwas dämlich ist.

  6. 6
    Avatar Hilke says:

    Alex, das schreit ja geradezu nach Verlinkungen untereinander, was ich auch sogleich gemacht hab.
    Miteinander wird gefördert, ha!

  7. 7
    Avatar Mario Rader says:

    Hallo Alex,

    Super, dass du das thematisierst und lautstark nach außen trägst. Das ist natürlich zum einen eine Riesen Frechheit. Einbrüche von 40 % sind heftig und haben nichts mit Fluktuation zu tun. Andererseits: Diese krampfhaften Bemühungen, die Deutungshoheit über die Köpfe zu behalten, sind alles nur KEIN Ausdruck von Stärke. Es kommt mir eher vor wie die letzten Zuckungen eines sterbenden Schwans. So gesehen, gilt es vermutlich wirklich einfach nur dran zu bleiben und sich nicht klein kriegen zu lassen. Ich habe deinen Artikel jedenfalls bei mir gepostet und die Leser*innen dazu aufgerufen, deinen Newsletter zu abonnieren!

  8. 8

    Auf You Tube werden immer mehr Kanäle demonetarisiert oder Videos und ganze Kanäle gelöscht. die mit der offiziellen Meinung nicht auf einer Linie liegen. In den Kommentaren der großen Mainstreammedien werden viele Kommentare einfach gesperrt die bestimmte Sachen in Fragen stellen. Es ist der verzweifelte Versuch bestimmte Dinge aus der Öffentlichkeit heraus zu halten, die das System offensichtlich als ganzes in Frage stellen würden. Dagegen werden die trivialen Meldungen immer mehr, welcher Fußballer möglicherweise den Verein wechselt oder welcher Politiker 1 Prozent in den Umfragen gewonnen oder verloren hat oder welche Schauspieler aus dem TV diesmal vielleicht nicht mit seiner Partnerin in den Urlaub fährt.

    Fast jeder spürt, da kommt was neues. Viele schauen in die Vergangenheit, was kommen könnte. Währungsreform, Bürgerkrieg, Gleichschaltung der Massen, Wirtschaftskrise, irgendwas schlimmes auf jeden Fall.

    Ich glaube was kommen wird ist die Freiheit und Wahrheit auf allen Ebenen. Für die meisten wird es eine Befreiung werden.

    Und der Wandel wird nicht von außen kommen, er fängt mit jedem selbst an.
    https://www.youtube.com/watch?v=0dPa4nrb6kY

  9. 9
    Alex Miller Alex Miller says:

    Hallo Edith,
    ein Systemkollaps kann ja auch gute Seiten haben, da das alte System endet, und sich ein neues System bilden kann. Und das sollten wir diesmal nicht den Regierenden hinter den Regierungen überlassen, sondern selbst in die Hand nehmen. Es muss ja auch nicht im Chaos enden, vielleicht kommt alles ganz anders, da viele Menschen aufwachen und das Spiel durchschaut haben.

    Hallo Rohan,
    schön zu sehen, dass in allen Organisationen kleine, aber helle Lichter ihre Finger im Spiel haben, die mit ihren Lichtschwertern für das Gute kämpfen

    Hallo Hilke,
    hast du einen Blog? Hab ich was verpasst?? ;)

    Hallo Mario,
    danke dir!
    40% sind ja noch harmlos, ich kenne jemanden, der nur über Naturheilkunde schreibt, da sind es 90%. In unserem E-Mail Austausch zitierte er Ghandi:

    „Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.“

    Hallo Consciousness,
    „Du schreibst Geschichte“ von Madsen – super Song! Danke für die Inspiration.

    Herzliche Grüße
    Alex

  10. 10
    Avatar Andre says:

    Hallo Alex,
    vielen Dank für Deinen wirklich informativen Artikel. Die Änderungen am Google-Algorithmus waren mir nicht bekannt. Der Vertragsabschluss mit dem Pharmaunternehmen macht die Sache natürlich deutlich. Das ganze Thema hast Du sehr ganzheitlich betrachtet. Es ist wohl nun so weit – Großer Wandel steht und bevor!

    Liebe Grüße,
    Andre

  11. 11
    Alex Miller Alex Miller says:

    Guten Morgen Andre,
    freut mich :) Dein Beitrag hat dazu beigetragen, dass ich den größeren Zusammenhang begriff…

    Wir sind mitten drin – im Wandel ;)

    Herzliche Grüße
    Alex

  12. 12
    Avatar Andre says:

    Hi Alex,
    das freut mich ;)
    Absolut, wir leben in spannenden Zeiten. Ich denke insbesondere dieses Jahr wird noch einiges auf uns zukommen.

    Liebe Grüße,
    Andre

  13. 13
    Avatar Edith says:

    Hi Alex,
    also ich bin auch sicher, dass daraus etwas Schönes Neues erwachsen wird. Aber schon deshalb, weil alle Länder weltweit überschuldet sind und wegen unseres Finanzsystems, das auf Zinseszinsen aufgebaut ist, hat sich eine riesige Blase gebildet. Es ist eine rein rechnerische Sache, dass diese Blase zwangläufig in einem wirtschaftlichen Kollaps enden wird. Manchmal muss etwas zerstört werden, damit etwas neu aufgebaut werden kann, aber ich halte es für eine Illusion, dass dieser Wechsel friedlich vonstatten geht, selbst wenn viele erwacht sind und ich auch daran arbeite, möglichst vielen Menschen mitzuteilen, was wirklich abgeht….
    Wenn Geld plötzlich nichts mehr wert ist, brechen alle Versorgungssysteme zusammen und wenn die Menschen in Panik geraten, muss man einfach nur mal zu Ende denken, was passieren wird. Umso wichtiger ist es, sich unabhängig vom System zu machen, so weit das möglich ist und gut vorzusorgen.

    Herzliche Grüße
    Edith

  14. 14
    Avatar Gwen says:

    Danke! Mein Freund und ich beobachten auch auf YouTube eine Art „Zensur“. Er informiert sich viel über den Klimawandel und wie die Prognosen in Europa aussehen. Vergangene Woche plötzlich bekommt er nur mehr Vorschläge, die den Klimawandel kritisieren und quasi dementieren. Ich, die sich zu dem Thema spezifisch noch nichts angesehen hat, bekomm ganz andere Ergebnisse, die sich vor allem damit befassen, etwas dagegen beizutragen.
    Was hältst du von Startpage?
    Lg

Deine Meinung interessiert uns. Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.