Die Masken-Pandemie greift um sich

25 Apr 2020 Von Kommentare: 14 Zeitenwandel, Zeitgeschehen

Die Corona-Atemschutzmaske versinnbildlicht den politisch korrekten, den unmündigen, den gesichtslosen Bürger. Wer jedoch umgangssprachlich-psychologisch „die Maske herunter nimmt“, verhält sich authentisch, natürlich, verletzlich. Man zeigt sich nackt, gibt sein Innerstes frei und lässt auf einst versteckte Charaktereigenschaften und Verhaltensweisen offen blicken. Funktionierende Partnerschaften, nicht nur auf der Liebesebene, leben von heruntergenommenen Masken. Wenn wir nun aufgefordert werden sie im Kollektiv aufzusetzen, verbergen wir unser Antlitz vor unserem Nächsten. Man sieht keine Mimik mehr, kein Lachen, keine Emotion und wir werden alle zum genormten Einheitsmenschen ohne jene Eigenschaften.

Dabei spielen Masken sowohl bei der Entwicklung des Menschen als auch bei der Identität und Kultur von Völkern eine wunderbare Rolle, wenn sie gezielt und kreativ eingesetzt werden. Wir kennen sie von Einweihungszeremonien, Fasching, Karneval, Fußball, Rauhnächte. Mit einer Maske verlassen wir für einige Momente unsere zivilisierte Haut und wir können uns archaischer verhalten als es unser soziales Umfeld von uns normalerweise einfordert. Oder wir zeigen durch eine aufwendige Bemalung, die man auch als Maske bezeichnen könnte, nach Außen, zu wem wir uns zugehörig fühlen, wie beispielsweise als Fan unseres Lieblingsvereins. Frauen betonen mit dem „masken-ähnlichen“ Make-up ihre Schönheit, ihre Reize, ihre Attraktivität.

Die Bedeutung der Maske durch die Psychologie der Massen

Die Psychologie der Massen durch Medien und Politik erfährt derzeit Hochkonjunktur. Man braucht wirklich nicht täglich Corona-TV oder Corona-Zeitung zu konsumieren um nicht die feinsinnige Botschaft wahrzunehmen, dass wir „auf Kurs gebracht werden sollen“. Eine dämliche Maske aufzusetzen mag uns als notwendiges Übel vorkommen, als lästige Maßnahme, vielleicht gar als einen Schritt Richtung Normalität (…). Der Botschaft per Zwang eine Maske aufzusetzen, sei es auch „nur“ in Läden und im ÖPNV, wie dies beschlossen wurde, kommt jedoch eine weitaus größere Bedeutung zu als dies auf den ersten Blick vermuten lässt. Selbst wenn wir davon ausgehen würden, dass der Corona-19-Virus sehr gefährlich sein sollte, was ja mittlerweile genügend Virologen und Mediziner dementiert haben (Rubikon.news) ist die Maskenpflicht selbst unter den Corona-Hardlinern sehr umstritten, und deren Wirksamkeit wissenschaftlich überhaupt nicht belegbar. Virologe Drosten, den wir als Berater der Bundesregierung kennen, sagte vor einigen Tagen, dass Masken nicht vor Ansteckung schützen könnten.

Wie wir den zahlreichen Überlieferungen alter Kulturen wie beispielsweise der Maya, der Hopi oder auch des Sanskrit entnehmen können, befinden wir uns momentan im Endspiel zwischen Gut und Böse: Das „Kali Yuga“ als das Zeitalter der Täuschung und der Manipulation in seinem Endstadium, in dem es darum geht, als herrschende Elite die Kräfteverhältnisse geradezurücken und entsprechende Machtverhältnisse auszubauen um eine totale Kontrolle der Menschheit zu implementieren. Nun lässt sich der Mensch naturgemäß nicht gerne von jetzt auf gleich seine Rechte entziehen und so stellte sich die Frage, wie ein Eingriff in die individuelle Humanität auf einem Weg gelingen kann, der von den Menschen aus eigenem Interesse gewollt ist? Die Antwort war denkbar einfach: Man schürt zunächst Angst, um dann eine Lösung zu präsentieren. Die Agenda der Eliten ist langfristig angelegt und enthält sämtliche massenpsychologische Spitzfindigkeiten wie wir am Beispiel des missverstandenen Feminismus erkennen können, den die Rockefeller-Stiftung bereits Mitte des 20. Jahrhunderts ins Leben rief (und von den Frauen und Männern in den christlich geprägten Industrieländern im Laufe der Zeit gerne übernommen wurde):

“Der Feminismus ist unsere Erfindung aus zwei Gründen. Vorher zahlte nur die Hälfte der Bevölkerung Steuern, jetzt fast alle weil die Frauen arbeiten gehen. Ausserdem wurde damit die Familie zerstört und wir haben dadurch die Macht über die Kinder erhalten. Sie sind unter unserer Kontrolle mit unseren Medien und bekommen unserer Botschaft eingetrichtert, stehen nicht mehr unter dem Einfluss der intakten Familie. In dem wir die Frauen gegen die Männer aufhetzen und die Partnerschaft und die Gemeinschaft der Familie zerstören, haben wir eine kaputte Gesellschaft aus Egoisten geschaffen, die arbeiten (für die angebliche Karriere), konsumieren (Mode, Schönheit, Marken), dadurch unsere Sklaven sind und es dann auch noch gut finden.” Nicholas Rockefeller

Sicherheit und Schutzwahn

Die Angst, die derzeit im Rahmen der inszenierten Coronakrise propagiert wird, setzt sich aus psychologischer Sicht aus folgenden Kriterien zusammen: Die Angst vor einem tödlichen Virus als primäre Basis und Ursache sowie die Angst vor Ausgrenzung (in dem Fall: wenn man keine Maske trägt) als sekundäre Begleiterscheinung im gesellschaftlichen Kontext. So ist es wohl auch zu erklären, das sich manche Mitbürger im Eifer um bürgerliche Gehorsamkeit und Obrigkeitshörigkeit schier zu überbieten ersuchen und die Maske bereits „vor“ dem Beginn der Maskenpflicht fleißig tragen – im Auto, beim Spazierengehen auf dem Feldweg, auf dem Rad, vielleicht auch zuhause in den eigenen vier Wänden, um eine kleine Illusion von Sicherheit zu erzeugen?! Oder um einen „Schutzwahn“ zu entwickeln… Sie schrecken dabei nicht davor zurück „nicht-maskierte“ Menschen beim Einkaufen anzusprechen, sie mögen doch bitte wenigstens ihren Schal übers Gesicht ziehen.

„Neuerdings sieht man immer wieder Leute, die allein im Auto sitzen und eine Schutzmaske anhaben. Sie erinnern mich an jene einsame Menschen, die sich sicherheitshalber ein Kondom überziehen, wenn sie am Abend allein in ihr Bett steigen.“ Gefunden auf Twitter

Um auf die Strategie des Staates zurückzukommen, der als Handlanger der Eliten agiert, so wird nun als Antwort (= Lösung) auf die Angst zunächst die Schutzmaske präsentiert, dann die Kontakt/Verfolgungs-App und später die Impfung. So gesehen kann man den staatlich verordneten Maulkorb nicht nur sinnbildlich als diesen verstehen, sondern vor allem als massenpsychologische Erziehung, um das Volk auf weitere Zwangsmassnahmen vorzubereiten. Zwangsmasken sind der erste Schritt, um den Menschen eine Meinung überzustülpen, die das eigene Denkvermögen einzuschränken vermag. Auch der nächste Schritt zur Entmündigung und zur geistigen sowie psychischen Kontrolle der Menschen wirft bereits große Schatten voraus. So können wir uns auf die mediale Impfkeule einstellen, wenn Bill Gates, seines Zeichens unter der Bill & Melinda Gates Stiftung zweitgrößter freiwilliger Geldgeber der WHO, zur besten Sendezeit im deutschen TV verkündet, er will sieben Milliarden Menschen impfen (und nebenbei die Kriterien zur Zulassung von Impfstoffen ändern, so auch der Testzeitraum in welchem ein Impfstoff auf den Markt kommen darf – von derzeit fünf auf eineinhalb Jahre reduziert). Doku-Empfehlung: Die WHO im Griff der Lobbyisten? noch bis 30.04. in der Arte-Mediathek.

Wenn die Masken fallen…

Letztendlich befinden wir uns an einem kritischen Punkt der Welt und der Menschheit, an dem es Zeit wird die Masken abzunehmen und uns selbst als das wahrzunehmen, was wir wirklich sind: Wunderbare geistige Schöpferwesen auf dem wunderschönen Planeten Erde (derzeit unter strahlend blauem Himmel). Und dabei entscheiden wir uns gerade – jeder Mensch für sich selbst – welche Richtung wir unterstützen wollen, und welchen Grad an zivilen Ungehorsam wir mit unseren Überzeugungen und unserer Energie bei Bedarf gezielt so einsetzen, dass wir dennoch wahrgenommen werden ohne gegen Gesetze zu verstoßen. So dürfen die Masken recht bald (wieder) fallen…

Copyright: © Alex Miller / www.gehvoran.com

Petition gegen Impfzwang –>

Beitragsbild: Istockphoto, Bild Mitte (Frau & Tapete): Adobe Stock / Fotolia.com, Unten (Externsteine und blauer Himmel): Gehvoran.com

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden

14 Kommentare zu diesem Artikel

  1. 1
    Avatar Christine says:

    Wahre Worte – dem ist nichts hinzuzufügen! Mir „aus der Seele gesprochen“ – danke!

  2. 2
    Avatar Manuela says:

    Danke für diesen Artikel!
    Ja, wir sind an einem kritischen Punkt angelangt. Ich versuche zur Zeit die Menschen in meinem Umfeld mit kleinen Hinweisen zum Denken anzuregen. Es ist zwecklos und ich frage mich, was noch passieren muss, damit die Menschheit erwacht.
    In der Schweiz haben wir keine Maskenpflicht, trotzdem haben mein Mann und ich gestern zwei maskierte Frauen im Wald angetroffen
    Ich hoffe, sie konnten die frische Bergluft geniessen.

    Liebe Grüsse aus Graubünden

  3. 3
    Avatar Angelika Maria says:

    Lieber Alex,
    Herzensdank für diesen Beitrag! Wie sehr sprichst Du mir aus der Seele. Wie wichtig und bestärkend ist es, uns „Gegen-den-Strom-Schwimende“ mit solchen Beiträgen zu verbinden, zu unterstützen. DANKE!
    Ich habe den Artikel im Bekanntenkreis weitergeleitet. Ich hoffe, diese andere Einstellung und Sichtweise regt doch den einen oder anderen Mitbürger zum Nachdenken und Hinterfragen an.
    LIebe Grüße

  4. 4
    Avatar Georg E. says:

    Wiedermal ein sehr interessanter Artikel Alex.
    Von der Seite habe ich die verordnete ‚Maskerate‘ noch gar nicht betrachtet. Wobei mir die Symbolik sehr wohl bekannt ist, so wie du oben erwähnst ‚Wenn die Masken fallen…‘, so haben wir hier nun das Gegenstück. Aus dem einstigen Vermummungsverbot, wird nun das Vermummungsgebot, zumindest teilweise. Ich kann mir nicht vorstellen das dadurch unser soziales Miteinander verbessert wird, im Gegenteil, ich spüre jetzt schon misstraurische Blicke ob ich nun einen Gesichtschutz trage, beim Einkaufen zumindest oder nicht, wenn ich in der freien Natur bin. Wir werden wohl eine neue Vertrauensbasis untereinander schaffen müssen die unabhängig ist vom Katastrophen-Mainstream und die sich auf die ‚Eine Quelle‘ bezieht, von der wir alle abstammen und der wir uneingeschränkt vertrauen können.
    Von daher bin ich zuversichtlich und gehe meinen eigenen Weg unbeirrt weiter, mit oder ohne Gesichtsmaske egal, das vorrangig Wichtigste für mich ist, dass ich erstmal den erkenne, der sich unter meiner Maske verbirgt.
    Liebe Grüße und eine gesegnete Woche
    Georg

  5. 5
    Avatar Ich says:

    Die Impfgeschichte liegt in den letzten Zügen und Impflobby unter Bill Gates beißt noch ein wenig um sich – wirklichen Erfolg werden sie allerdings keinen mehr verbuchen können. Es ist vorbei und ich sehe sehr entspannt der Zukunft entgegen.

  6. 6
    Alex Miller Alex Miller says:

    @ Christine,
    freut mich, danke! :)

    @ Manuela,
    ich weiss was du meinst – und es verwundert mich ebenso sehr, wie schlafend die meisten Menschen auch jetzt noch durchs Leben ziehen. Ich glaube, sie wollen gar nicht „wissen“… Viele Grüße in die schöne Schweiz :)

    @ Angelika Maria,
    freut mich! Vielen Dank fürs Verbreiten des Beitrags :)

    @ Georg,
    da hast du absolut Recht, wenn du sagst, dass du „deinen Weg weiter gehst“, mit oder ohne Maske. Darauf kommt es an gerade in der jetzigen Zeit – man kann es auch Authentizität nennen.

    @ Ich
    bin ich mir nicht so sicher, aber ich hoffe es…, zumindest dass es nicht mehr lang dauert, bis seine Maske fällt…

    Herzliche Grüße und euch allen einen schönen Wochenstart – lasst euch nicht ärgern ;)
    Alex

  7. 7
    Avatar Ich says:

    Auch dieser momentanen Maskenpflicht würde ich nicht mehr Bedeutung zuschreiben als sie es in Wirklichkeit verdient.
    Eine Verschlechterung des sozialen Austausches sehe ich im Allgemeinen ebenfalls nicht. Die Leute kommunizieren sehr gut über Blicke (die im größeren Anteil eben NICHT misstrauisch, sondern vielmehr nach suchend nach einem Anzeichen was der andere fühlt) und über sehr klare und freundliche Worte.
    Hütet euch davor irgendwas in die Blicke anderer hineinzuinterpretieren, den das kann ganz schnell zur sich selbst erfüllenden Prophezeiung werden.
    Diese ganzen dunklen Machenschaften haben zum einen den Bogen überspannt und sind zum anderen am Ende ihres Zyklus.
    Ja, sie können noch einigen Schaden anrichten und sie werden nichts auslassen, aber für die Menschheit sehe ich dennoch einen ganz anderen Weg.

    Alex, danke für diesen Blog – ich lese ihn immer gerne. :)

  8. 8
    Avatar mahdian says:

    So schaut’s aus – und hier noch was zum Verbreiten, wer möchte – wäre aber wichtig:

    Was Nicolas Rockefeller zum inzwischen verstorbenen Filmemacher Aron Russo, der in dieser Zeit mit ihm befreundet war, sagte:

    https://www.youtube.com/watch?v=gklvpxcLrCc
    “Und solange die Leute sich weiterhin als von allem anderen als getrennt betrachten, werden sie sich am Ende selbst versklaven. Die Männer hinter den Kulissen wissen das und sie wissen auch, DASS, wenn die Leute jemals die Wahrheit, ihre Verbindung zur Natur und die Wahrheit über ihre persönliche Kraft erkennen, der gesamte betrügerische Zeitgeist, den SIE predigen, wie ein Kartenhaus zusammenfällt.”

    In einem älteren nicht mehr auffindbaren Video eines Gesprächs zwischen Nicolas Rockefeller und Aron Russo sagte Nicolas Rockefeller eben auch die Worte aus dem ersten Link zu ihm – dass sie eben aus den in dem ersten Link genannten Falle ggfs. in die Tiefen des Universums zurückgeworfen würden aus denen sie einst kamen.

    Dazu noch das Video: Der Reptilienpakt:

    https://www.youtube.com/watch?v=q7juq1qcVs8
    Quelle: http://www.fallwelt.de/reptos/index.htm

  9. 9
    Avatar mahdian says:

    Ergänzung:

    Doch auch diese sind Teil des GANZEN – sie sind nur im Bewusstsein abgespalten von der Quelle – haben vergessen, dass auch sie Teil des GANZEN sind und sich nur im Bewusstsein wieder mit der Quelle allen Seins, die alles ist, was je war, ist und sein wird, mit ihrer Liebe, zu verbinden brauchen, um ihre eigene Angst, ihre eigenes Gefühl von Mangel, von Nichtgeliebtsein, welche die Ursachen ihres Hasses, ihrer Gier, ihres Kontroll- und daraus resultierend ihres Allmachtwahns und ihrer Empathielosigkeit aufgrunddessen waren und sind, zu überwinden und wieder nach Hause in die Liebe zu kommen.
    Wenn alles EINS ist und das ist es, dann sind auch sie Teil dessen – auch sie sollten end-lich verstehen, dass jedes DU eine Illusion ist – die Illusion des EINEN, das alles ist, was je war, ist und sein wird und somit auch sie – und somit tun sie alles, was sie vermeintlich ANDEREN und damit dem EINEN antun, auch sich selbst an. – Auch wenn sie es nicht unmittelbar spüren, so ist es dennoch genau so.

  10. 10
    Avatar löwenherz says:

    Danke Alex für Deine „Für + Wider“ Beleuchtung von Masken!

    Ich habe auf der Heckscheibe eines Autos Folgendes gelesen:
    „Geht es in Politik + Wirtschaft um Klarheit + Ehrlichkeit
    oder um Täuschung + Ausbeutung des Individuums?“ So könnten wir auch unsere Masken nutzen!

    Für unsere Statements! Ich werde die Internetadresse zur Petition gegen den Impfzwang auf meine Maske installieren!
    Ich glaube, dass wir jetzt Farbe bekennen müssen!
    Also: auf gehts! Lasst uns unsere Meinung vertreten! Ich denke, dabei ist strategisch + klug vorzugehen!
    Ich hatte, in den letzten Wochen, soooo viele „unter 4 Augen Gespräche“ (mit Abstand!), die soooo in die Tiefe gingen!
    Viele Menschen denken, dass hinter Corona etwas völlig anderes steckt!!!

  11. 11

    @ Löwenherz,
    gute Idee mit der Petition gegen den Impfzwang auf der Maske zu tragen. Zwar wird man sich die Adresse nicht merken, aber symbolisch ist das auf jeden Fall eine tolle Sache! :) Ja, wir haben das Recht unsere Meinung zu vertreten, und mir kommt es fast schon so vor, als würden die Frauen und Herren in Berlin darum bitteln und betteln nach dem Motto „Lasst Hirn regnen“ ;)

    Herzliche Grüße
    Alex

  12. 12

    Die Windrichtung scheint sich jedenfalls gerade eilend schnell zu drehen… Söder macht im Eilverfahren alle Geschäfte auf und Österreich öffnet sich komplett – als wäre nichts gewesen. Psychiater Bonelli bringt es wunderbar und in seiner gewohnt ironischen Weise auf den Punkt:

    Corona Aktuell: Die Ausgangssperren fallen! Hat uns die Politik verarscht? (Raphael Bonelli)
    https://youtu.be/0hc-1_xG-jQ

    Sehr empfehlenswert! Davon abgesehen geht das Video momentan absolut viral, wie man neudeutsch so schön sagt…

  13. 13
    Avatar Volkmar says:

    noch ein wenig Ironie: Mögliche Aufschriften für die Masken:

    wirkungslos – wie angeordnet

    Vermittlungsfilter sind überflüssig – wir können alles direkt von Angesicht zu Angesicht besprechen

    des Kaisers Kleider – ich sehe dich

    Der Jagdschein für die Expertenschneiderei wurde mit der Monarchie abgeschafft

    wir dürfen uns alle selbst beherrschen – die vom Volk ausgehende Staatsgewalt hat Ausgangsverbot

  14. 14
    Avatar Kai says:

    Sehr informativer Beitrag! Und super Einblick in eine andere Sichtweise.. gewiss ein sehr umstrittenes Thema bei dem uns mit Sicherheit noch einiges erwarten wird!

Deine Meinung interessiert uns. Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.