Ein regelrechtes Erweckungsbeben rüttelt an der gesamten Menschheit

15 Mai 2020 Von Kommentare: 76 Zeitenwandel, Zeitgeschehen

Zeitbeschleunigung auf der Erde

Auch wenn nun die Covid-Restriktionen im 11. Mond (2. – 28. Mai) Schritt für Schritt gelockert werden, wie ich es aufgrund der Zeitphasen des 13-Monde-Kalenders (26.07.2019 – 25.07.2020) bereits am Anfang des ShutDowns im März vorhergesagt hatte, ist der weltweite Schaden an Körper, Geist und Seele der Weltgemeinschaft bereits immens. In Anbetracht eines harmlosen Virus unsere globale Zivilisation diktatorisch in den Selbstmord zu treiben, mit der versteckten Absicht, die bereits marode Weltwirtschaft auf Kosten der Steuerzahler zu sanieren und die Menschheit auf niederträchtige Weise zu erpressen und zu schädigen, ist einfach nur grausam und bösartig.

Das hehre Ziel, in diesen Tagen eine seit Jahrhunderten geplante „Neue Welt-Ordnung“ zu installieren, in der alle Menschen heimtückisch überwacht, manipuliert und nach Belieben missbraucht werden können, rückte im ersten Moment in greifbare Nähe. Innerhalb kürzester Zeit wurden die illegalen Restriktionen von der satanischen Elite weltweit durchgesetzt, weil die Todesvirus-Propaganda 80 % der Bevölkerung schlichtweg hypnotisierte. Ein magischer Angriff, der unsere Grund- und Menschenrechte in Sturmgeschwindigkeit aus den Angeln hoben, und der Großteil der Menschen spielte aus Angst und Schrecken widerstandslos mit.

Die Entwicklungsdynamik wird bei Millionen Menschen getriggert

Da allerdings das Weltgeschehen insbesondere einen äußeren Spiegel darstellt, der die multidimensionalen Inhalte unseres kollektiven Feldes reflektiert, haben die unbegreiflichen Maßnahmen sowohl eine hintergründige Ursache in jedem von uns als auch einen spirituellen Wachstumssinn. Denn ohne unsere kollektive Mitarbeit auf der Bühne des Lebens hätte die heutige Situation gar nicht entstehen können. Sowohl unser bewusstes Ignorieren dieser okkulten Gruppierungen und ihres lebensverachtende Treibens als auch unsere unbewusste Akzeptanz der zahlreichen von ihnen verursachten unmenschlichen Missstände haben dieser finsteren Elite den Raum für die Durchführung ihrer versklavende NWO-Agenden geschaffen.

Beine barfuss im GartenDoch durch den extremen äußeren Druck dieser ungeheuerlichen Situation wird die innere Entwicklungsdynamik bei Millionen Menschen dermaßen getriggert, dass nun in einem großen Teil unseres Kollektivs längst fällige Reifungen, Klärungen und Erleuchtungen initiiert werden. Ein regelrechtes Erweckungsbeben rüttelt an der gesamten Menschheit, und in noch nie dagewesenem Maße erwachen die Schläfer aus ihrer lebenslang induzierten Hypnose und müssen in den finsteren Abgrund hinter unserer gesellschaftlichen Bühne blicken, aber auch die inhärente Macht in ihrem bewussten Sein erkennen.

Dies ist auch dringend nötig, wenn wir die destruktive Lebensweise der letzten Jahrtausende überwinden und wahrhaftig ein neues, goldenes Zeitalter eröffnen wollen, wie es im kosmischen Fahrplan vorgesehen ist. Das globale Corona-Schauspiel hat also durchaus seinen göttlichen Zweck, auch wenn die menschenverachtenden Strippenzieher im Hintergrund ihre eigene Agenda durchsetzen wollen. Hier erleben wir wieder einmal die Kraft, die stets das Böse will, und doch das Gute schafft.

Die positive Bewegungsdynamik Richtung Wahrheit und Erkenntnis

Im neuen Zeitalter (seit 2013) geht es nun darum, die uralten Spiele der Schwarzmagier zu beenden und ihnen nicht mehr länger zu erlauben, das Leben auf diesem wundervollen Planeten zu schänden und zu vergewaltigen. Dafür müssen all die Magier endlich sichtbar werden, sowohl die Schwarzen wie die Weißen. Und alle erwachenden Herzmenschen sehen und fühlen auch immer deutlicher, wer zu welcher Fraktion gehört. Die Aufklärungsberichte in den alternativen Medien überschlagen sich seit Wochen auf unglaubliche Weise und eine regelrechte Flut von Enthüllungen ergießt sich in die Bewusstseine der schockierten Bevölkerung.

Auch wenn in den Tausenden Berichten nicht alles der Wahrheit entspricht, so generiert diese informelle Masseninjektion dennoch eine überaus positive Bewegungsdynamik Richtung Wahrheit und Erkenntnis in so vielen Mitmenschen. Was wiederum einen Feldeffekt auf all die noch schlafenden, hypnotisierten und gehirngewaschenen „Schafmenschen“ hat, die sich momentan zwar noch verteidigend vor die Marionetten der Elite stellen und die Propaganda als Selbstschutz rechtfertigen, aber auch das wird bald ein Ende haben – so oder so.

Diejenigen, die sich bereits zu den Erwachenden und „Fortgeschrittenen“ zählen, weil sie schon seit Jahren oder Jahrzehnten auf dem spirituellen Weg sind und sich auch tief in den Kaninchenbau hinter/unter der Oberfläche unserer Gesellschaft gewagt haben, sind jetzt gefordert, sich in der Öffentlichkeit zu zeigen und aktiv zu sein. Es reicht nicht mehr, im Stillen oder im geschützten Rahmen seinen Dienst zu vollbringen, denn jetzt ist die Zeit der Offenbarung und der Transformation unserer Weltgesellschaft.

Sonnenblumen unter blauem Himmel„Wir alle müssen jetzt als spirituelle Krieger öffentlich Position beziehen und unsere tiefsten Wahrheiten verkünden, unsere bedingungslose Liebe scheinen lassen und unsere göttliche Macht einsetzen, dass dieses einzigartige Werk im Sinne des neuen Zeitalters gelingen kann.“

Xavier Naidoo und viele erwachende Lichtkrieger

So wie auch Xavier Naidoo seit vielen Jahren seinen Einfluss für die Liebe zum Leben geltend macht und nach bestem Wissen und Gewissen die Menschen mutig aufklärt und dabei selbstlos seine Musikkarriere und seinen öffentlichen Ruf opfert. Danke Xavier, Du bist ein leuchtendes Beispiel für viele erwachende Lichtkrieger!

In unserer neuesten Sendung Zeitqualitäten #13 „Der Weltkrieg der Magier“ gehen wir ausführlich auf die aktuelle 13-jährige Zeitphase der Offenbarung der Magier von 2019 bis 2032 ein, und welche Gruppierungen sich in diesem Konflikt gegenüberstehen. Dabei beleuchten wir auch die 3. Macht im Bunde, nämlich uns alle: das göttliche Souverän des Planeten Erde! Denn jeder von uns ist ein göttliches Souverän, eine weise, liebende und mächtige Wesenheit, die als Mensch geburtsrechtlich dazu berufen ist, in seinem heiligen Raum zu gebieten und das irdische Weltgeschehen mit zu erschaffen. Wie wir dies tun und in welchem Geisteszustand, ist unserer freien Wahl geschuldet, die wir in jedem Augenblick immer wieder von Neuem treffen. Entweder wir wählen den Zustand als manipuliertes, hypnotisiertes Schaf, oder als ängstliches Kleinkind, oder als psychopathischer Schwarzmagier, oder als aufgeklärter Ignorant, oder als ritterlicher Weißmagier und Retter der Welt, oder, oder, oder … Die Rollenspiele sind so vielfältig wie das Leben selbst und wir wählen immer wieder und wieder, solange wir existieren.

Doch was auch immer wir spielen und mit welcher Rolle wir uns identifizieren, sollten wir uns bewusst bleiben, dass WIR das göttliche Souverän sind, jeder Einzelne von uns! Und dass wir alle die Welt in jedem Moment bewusst und unbewusst miterschaffen, ob es und sie uns gefällt oder nicht.

Copyright: © Martin Strübin

Bilder: Graphicstocks (Beitragsbild) und Fotolia.com / Adobe Stocks

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden

76 Kommentare zu diesem Artikel

  1. 1
    Avatar Kleinschorschi says:

    Dieser Kampf gegen das Böse, die dunklen Mächte, die Strippenzieher im Hintergrund; sie sind so alt wie unsere Menschheit. Ich vermute, einige müssen dieses Bild von Gut und Böse aufrechthalten, weil sonst nichts wäre, wo ihnen die derzeitige Welt erklärbar macht und ihnen somit ein Stück Sicherheit bietet.
    Ebenso denke ich, kann man bei den Covid-19 Massnahmen nur was Negatives sehen, wenn man selbst nicht betroffen ist. In meinem Umfeld sind Menschen daran erkrankt und verstorben. Ich kann also das Virus nicht verleugnen, indem ich es durch eine Theorie, die mir angeblich die Welt erklärt, wegrationalisiert wird. Aber Angst muss man dennoch nicht haben, nur den Mut, den Tod zum Freund zu machen, unsere Sterblichkeit akzeptieren.
    Und wer sich durch die Covid-19 Massnahmen eingeschränkt fühlt, frage ich mich, was braucht er alles zum glücklich sein?

  2. 2

    Hallo Kleinschorschi,

    ich glaube nicht, dass irgendwer anzweifelt dass es diesen Virus gibt. Und auch nicht die Sterblichkeit des Menschen. Aber dieser Lockdown macht etwas gewaltiges mit den Menschen, es macht etwas mit mir. Ich kann bestimmte Hobbies nicht mehr betreiben, darf mich nicht mehr mit Menschen(gruppen) treffen, Umarmungen sind verboten, man hat Abstand, ist gezwungen eine Maske zu tragen, die alles andere als förderlich für die physische und psychische Gesundheit ist. Der Mensch als soziales Wesen wird daran gehindert, mit anderen zu kommunizieren, zu interagieren. Uralte Bäuche, wo Menschen zusammenkommen, dürfen nicht mehr gefeiert werden. Keine Großveranstaltungen wie Fussball oder Popkonzerte, wo sich die Menschen archaisch verhalten dürfen und Aggressionen abbauen. Das alles macht etwas mit den Menschen – vor allem langfristig.

    Vor dem Betreten eines jeden Geschäfts muss ich mir erst die Vorschriften durchlesen, was ich darf und was ich nicht darf. Ob ich mir einen Einkaufswagen nehmen muss oder wieviele Menschen gleichzeitig den Laden betreten dürfen. Muss ich warten oder darf ich eintreten. Fühlt sich jemand zu nahe getreten oder wartet jemand nur auf seinen Partner. Wie groß ist der Mindestabstand, soll ich elektronisch bezahlen. Es bilden sich Schlangen vor den Geschäften. Die Menschen müssen Schutzmasken tragen und laufen wie Zombies durch die Supermärkte (und nicht nur da, sogar viele auch auf den Straßen). Kaum einer spricht mehr, man sieht ja auch nur noch die Augen, keine Mimik, kein Lachen. Überall finde ich Regeln, Vorschriften und Gesetze vor. Jetzt auch bei mir in der Arbeit. Ich fühle mich in meiner Freiheit eingeschränkt, sehr eingeschränkt, so dass mir das Leben weniger Spaß macht. Und aus diesem Grund meide ich es einkaufen zu gehen, soweit es eben geht.

    Wenn Menschen an Corona sterben, wie in deinem Umfeld, ist das sehr schlimm. Auch wenn wir mittlerweile wissen, dass auch jeder in die Statistik mit einfliesst, der „mit“ Corona starb – und man nicht weiß ob er „an“ Corona verstarb. Aber ich will das nicht verharmlosen, denn so macht jeder andere Erfahrungen damit, und so verändert sich logischerweise auch die Wahrnehmung. Meine Zeilen hier sind auch keine Kritik an deinem Kommentar, sondern entsprechen eben lediglich meiner eigenen Wahrnehmung.

    Die Diskussion sollte erlaubt sein, beispielsweise wie viele Menschen in den vergangenen Monaten es scheuten zum Arzt zu gehen und dadurch Krankheiten nicht entdeckt wurden (oder zu spät) und dadurch starben/sterben. Aus eigener Erfahrung weiss ich zu berichten, dass die Arztpraxen so gut wie leer waren. In Krankenhäusern soll es ähnlich sein. Was ist mit den Menschen, die psychische Probleme bekamen, Angstpatienten, alte Menschen die an Einsamkeit starben? Darüber gibt es keine Statistiken. Oder die Sterbenden, die aufgrund der Schutzmassnahmen ihre Angehörigen nicht sehen durften? Oder frag mal einen Unternehmer oder Angestellten, der seit Monaten seinen Beruf nicht mehr ausüben darf und dessen Existenz auf dem Spiel steht. In DE gibt es mittlerweile 10 Mio!!! Anträge auf Kurzarbeit.

    Mir erzählt jemand, der das Volk repräsentiert (so sagt man), ich müsse beim Einkaufen und im ÖPNV eine Schutzmaske tragen. Es ist einer von denen, die die Schutzmaske zu einem TV-Interview in einem Krankenhaus aufhaben, und der diese nach Beendigung des Interviews sofort wieder abnimmt (wohlgemerkt in einem Krankenhaus). Es war der deutsche Bundespräsident.

    Das Schlimme aber an all dem ist, dass man das alles nicht mehr sagen darf. Eine Diskussionskultur ist in DE nicht mehr vorhanden, weil alle Menschen mit „abweichenden“ Meinungen zu Spinnern und Verschwörungstheoretikern erklärt werden.

    Und ja, das alles macht etwas mit mir, ich bin derzeit alles andere als glücklich.

    Herzliche Grüße
    Alex

  3. 3
    Avatar mahdian says:

    Kleinschorschi – diese Menschen, die an Corona gestorben sind in Deinem Umfeld, waren das junge gesunde Menschen oder waren das bereits chronisch oder akut schwerkranke Menschen, vielleicht zusätzlich noch sehr alt, oder auch junge todkranke Menschen?
    Sicher gibt es Corona – aber es ist die Frage, ob diese Menschen auch an einer „normalen“ schweren Grippe gestorben wären aufgrund ihres hohen Alters und/oder ihren schweren Vorerkrankungen.
    Der schon lange verstorbene Opa meines Ex-Mannes war bis zu seinem 96. Lebensjahr gesund. – Er starb dann -als Corona noch nicht lange nicht gedacht war- weil er sich bei seiner 93-jährigen Frau mit einer „normalen“ Grippe angesteckt hatte, an dieser „normalen“ Grippe aufgrund seines sehr hohen Alters. – Die Oma hat die Grippe überlebt – vielleicht hätte sie sie mit 96 Jahren dann auch nicht mehr überlebt.
    Es sterben jedes Jahr über 20.000 Menschen infolge einer „normalen“ Grippe – Menschen, die schon sehr alt und/oder vorgeschädigt sind.
    Die Frau eines Kollegen meines Exmannes starb nach einer Knie-OP im Krankenhaus an einer Embolie im Alter von etwa 30 Jahren – Menschen sterben in Krankenhäusern oft an Embolien durch das lange Liegen – nicht ohne Grund bekommen oder bekamen sie früher mal jeden Tag eine Thrombosespritze, wenn sie im Krankenhaus waren.
    Alte und/oder schwerkranke, todkranke, ggfs. bettlägerige Menschen bekommen oft eine Lungenentzündung ohne Corona – das war schon immer so – und sterben daran.
    Der Bruder einer Freundin -an sich gesund- bekam in jungen Jahren mal eine Lungenentzündung und lag 6 Wochen oder länger im Krankenhaus – vielleicht hatte er eine schwere Erkältung oder Grippe nicht ausgeheilt.
    Sicher gibt es Corona und ich halte mich auch daran, dass ich in Geschäften eben diese Maske über’s Gesicht ziehe und noch den vorgeschriebenen Abstand einhalte – aber wenn ich spazierengehe, hab‘ ich das Teil nicht auf – ich halte Absstand, aber ich laufe nicht an der frischen Luft mit dieser Maske herum, trage die nicht alleine im Auto und auch nicht zu Hause. Die Frage ist, wie infektiös ist es wirklich im Vergleich zu einer „normalen“ Grippe und anderen hochinfektiösen Krankheiten. – Wieviele gesunde Menschen erkrankten daran schwer oder überhaupt und verstarben daran – guck‘ Dich mal in Deinem Wohnort.
    Guck’/hör‘ Dir bitte mal das Video von/mit dem Arzt Heiko Schöning -Heiko Schöning eingeben bei yt.
    Und vor allem – was nimmst Du insgesamt in Deiner Stadt, Deinem Wohnort war, wenn Du ‚raus gehst. – Passt das alles zu den Aussagen, die von der Politik und dem RKI gemacht werden?
    Nun sollen da plötzlich Kinder an einer kawasakiähnlichen Krankheit erkrankt sein und nun wird das auch mit Corona in Zusammenhang gebracht. – Das ist unlogisch. – Wenn es Corona wäre, hätten diese Kinder schon zu Beginn von Corona erkranken müssen. Es passt alles nicht wirklich zusammen und das merken die Menschen – die einen schon früher, die anderen später.
    Es ist immer wichtig, den eigenen Verstand zu benutzen, die eigene Intuition, sich umfassend zu informieren und alles selbst auf Plausibilität zu prüfen.

  4. 4
    Avatar mahdian says:

    Kleinschorschi – DAS hier noch. – Der Präsident von Tansania soll von Haus aus Chemiker sein. – In dem Artikel wird er lächerlich gemacht – aber der Volksmund und die Bibel sagen schon: „Glaube kann Berge versetzen“ und der Rat „Dampf“ einzuatmen ist sehr gut – bei jeder schweren Erkältung mit Atemwegserkrankungen ist das Inhalieren von Dampf, am besten noch von heißem Wasser miit Kamillentee gekocht und bei uns im Volksmund „schwärmen“ genannt, ein gutes Hausmittel dagegen. – Hat mir noch kürzlich ein Kroate gesagt, dass die in Kroatien solches auch tun würden wegen Corona wie wegen anderen grippalen Effekten.

    https://uncut-news.ch/2020/05/07/es-wird-nur-noch-verrueckter-tansania-testet-motoroel-pflanzen-und-diverse-tiere-auf-corona-mit-erstaunlichen-ergebnissen/
    https://www.n-tv.de/der_tag/Papaya-positiv-auf-Corona-getestet-Tansania-kritisiert-WHO-article21766364.html

    Wie gesagt, der eigenen Logik und Plausibilitätsprüfund und Intuition folgen.

  5. 5
    Avatar Kleinschorschi says:

    Nur eine Frage: vor Corona waren die von euch genannten Chemtrails ein Thema. Man wolle damit die Menschheit vergiften, das Sonnenlicht der Erde fernhalten.
    Und nun? Der Natur gehts prächtig gut ohne uns und schaut in den Himmel, keine Chemtrails.
    Da machen die Bösen wohl grad Pause.
    Ich freue mich für die Natur. Sie blüht auf.
    Viel Kraft euch

  6. 6
    Avatar Kleinschorschi says:

    Lieber Alex, hatte für dich vorab eine Antwort geschrieben, welche verloren ging. Hier nochmal. Danke für deine Worte. Ich vwrstehe deinen Unmut.
    „Du siehst die Welt nicht so, wie sie ist. Du siehst die Welt, wie du bist.“ (Mooji)
    Wir haben hier ähnliche Szenarien wie du beschreibst. In den Läden, ÖV, etc.. Aber ich fühle mich nicht eingeschränkt und der Umgang untereinander wurde höflicher, respektvoller. Ich war schon paar mal beim Arzt, mit Maske, kein Problem.
    Sorgen machen mir diese Zusammenrottungen dieser Menschen, die nun auf die Strasse gehen und sich gegeneinander aufhetzen. Oder gegen etwas Stimmung machen.
    Ich erfreue mich an der Natur.
    Ich bin mir sicher, dass bald alles mehr oder weniger wieder gelockert wird. Vielleicht schätzen wir dann mal, was wir hatten.
    War es Dalai Lama der sagte: „Die Geschichte lehrt die Menschheit, dass die Menschheit nichts gelernt hat.“
    Viel Kraft.

  7. 7
    Avatar mahdian says:

    Lieber Alex, ich kann Deine Ausführungen nur unterschreiben und Kleinschorschi, ich war vor mehreren Wochen kurz nach Beginn von Corona zwei Tage zu einer anderen Untersuchung auf der Inneren Abteilung in einem Krankenhaus.
    Alle mit Corona und/oder grippeähnlichen Symptomen waren (angeblich oder tatsächlich) auf der Isolierstation. – Auf der Inneren Station liefen sämtliche Ärzte und Ärztinnen, das gesamte Pflegepersonal, ohne Maske herum – sie trugen nur Handschuhe, wenn sie bei der Visite direkt an den Patienten ‚ran mussten.
    Es hieß ansonsten nur „Abstand halten“, „Hände desinfizieren“ – für die Patienten.
    Vor vielleicht zwei Wochen erzählte mir eine Frau, ihre in einem großen Krankenhaus als Krankenschwester arbeitende Freundin hätte ihr erzählt, sie hätten nicht einen einzigen Coronapatienten.

    Alex: warum ist mein Post als Antwort an Kleinschorschi bezüglich der Chemtrails nicht eingestellt? – Ich weiß, dass das hier nicht Thema ist, aber ich wollte Kleinschorschi antworten und hinsichtlich Vit. D, das ja auch hinsichtlich Corona diskutiert wird, spielen auch die Chemtrails indirekt oder direkt eine Rolle.

  8. 8
    Avatar mahdian says:

    Noch was Kleinschorschi – ich habe bereits zu Beginn von Corona gesagt: „Die meisten Menschen werden vermutlich nicht AN Corona sterben, sondern INFOLGE von Corona.“
    Auswandern – nicht mehr möglich. – Vielleicht hast Du einer super Rente – viele haben diese nicht. – Viele waren/sind eh nur GeringverdienerInnen und leben jetzt bereits am Limit. – Und ja – die anderen Ausführungen von Alex sind ebenfalls zutreffend.
    Ab und zu mal über die eigene Nasenspitze hinausblicken, über den eigenen Tellerrand, kann die Perspektive erheblich verändern und den Horizont erweitern. ;-)

    WHO – Coronavirus verschwindet vielleicht nie:
    https://www.gmx.net/magazine/news/coronavirus/who-coronavirus-verschwindet-34701736

    Auch das sollte uns zu denken geben – soll dieser Status hier so bleiben, Corona auf der Endlos-Streckbank?
    Wenn ich dann an diese hunderte von Milliarden Rettungsschirme denke (1 Mrd. = 1000 Millionen), dann wird mir ganz anders – und mein erster Gedanke war der an die „Banken-Rettungsschirme“ im Zuge der Finanzkrise 2008 – Umverteilung von echtem Vermögen mittels einem von vermutlich der ELITE erzeugten Szenario?!

  9. 9
    Avatar mahdian says:

    DAS heute bei gmx: https://www.gmx.net/magazine/news/coronavirus/kanzleramtschef-impfpflicht-coronavirus-34708542

    Nun, wollen wir hoffen und beten, dass es dabei bleibt.

  10. 10
    Avatar Hilke says:

    Alex, ich kann dich gut verstehen und teile deinen Kommi. Ich habe gerade ein Video gesehen, wo ein Intensivmediziner sagt, daß sein 6jähriger Sohn jetzt in der Schule Mundschutz tragen muß und ihn das schwer mitnimmt. Auch woanders hörte ich von mehreren die Kinder haben das gleiche, die Kinder weinen und sagen „das ist kein Leben mehr“ und sie meinen v.a. den Abstand überall. Und das, während sich der Spahn in einen engen Aufzug quetscht und sich ein Bundespräsident die Maske abreißt wie du sagst! Es geht den Kindern an die Substanz und die Hanseln, die alle von ein und derselben Kraft gelenkt werden, sind die besten Negativbeispiele. Erkläre das mal einer den weinenden Kindern!
    Ich verstehe auch alle, die Menschen durch Körpertod verloren haben. Wie allgemein bekannt, nicht unbedingt „durch“, sondern mit einem Wirrus. Das hat diese Woche noch, auch mein Hausarzt mir bestätigt, der ebenfalls den ganzen Schlamassel für total überzogen hält.
    Und doch bin ich nach wie vor im Vertrauen, daß im allgemeinen, dazu zähle ich „Krankheit“, die Exkarnation nur eintritt, wenn derjenige es -ob bewußt od. nicht- will. Mögen die Hinterbliebenen das betrauern, es bleibt die eigene Ent-scheidung eines Menschen.

  11. 11
    Avatar Hilke says:

    Soeben sehe ich das hier und nur die Bilder von Grundschülern und diesem Vorgehen ist schon genug für mich. Ohne weitere Worte:
    http://www.freigeist-forum-tuebingen.de/2020/05/aufschrei-unserer-kinder-sie-wollen.html

  12. 12
    Avatar Gabi says:

    Es sieht so aus, als gäbe es auf der einen Seite Menschen, die davon überzeugt sind, dass die Maßnahmen der Regierung notwendig sind, weil ansonsten zu viele Menschen am Virus sterben könnten. Auf der anderen Seite Menschen, die sagen, dass dieser Virus nicht gefährlicher ist als eine Grippe und die Maßnahmen völlig überzogen sind.
    Was alle Gruppen eint ist Betroffenheit.
    Betroffenheit aus den unterschiedlichsten Gründen. Sei es durch den Tod eines lieben Menschen oder durch das Gefühl, manipuliert zu werden,…
    Es betrifft jeden Menschen, dort wo er gerade steht.
    Ich erinnere mich an einen Satz: „Was Dich trifft, betrifft Dich.“
    Diese Zeit, mit allem was gerade geschieht, betrifft den ganzen Planeten. Jeden trifft es anders. Jeden ganz individuell. Jeder, versucht auf seine Art und Weise damit umzugehen.
    Es ist gut, dass alle Menschen offen über das reden, was sie beschäftigt. Egal wie unterschiedlich die Meinungen auch sind. Hauptsache, wir behalten die Liebe im Herzen und die Wertschätzung und das Mitgefühl füreinander.
    Alle liebe allen

  13. 13
    Avatar Kleinschorschi says:

    Danke Gabi.

    @Mahdian. Ganz ehrlich stört mich ein wenig, dass du denkst, ich sei spirituell grün hinter den Ohren, zumindest kann ich mir nur so erklären, dass du mir all diese Theorien erzählst. Ich danke dir dennoch. Das, was du erzählst, ist mir nicht unbekannt. Dennoch habe ich ein anderes Bild. Das möchte ich gerne so gesagt haben.

    Bezgl. Spitäler, leer, ohne Coronapatienten.
    Ein Katastrophenplan muss für alle Eventualitäten bestehen, bzw. Bestand haben. Wie gross wäre der Aufschrei gewesen, wenn die Spitäler nicht bereit gewesen wären? Im Nachhinein kann man leicht sagen, dass etwas überzogen war. Wie wärs mal mit Dankbarkeit?
    Liebe Grüße

  14. 14
    Avatar mahdian says:

    Kleinschorschi – wo habe ich gesagt, Du seist spirituell grün hinter den Ohren? – Spiritualität hatte ich garnicht angesprochen.

    Über die leeren Krankenhäuser, die Patienten, die sich nicht mehr mit schweren anderen Krankheiten in die Krankenhäuser und Arztpraxen trauen und infolgedessen sterben, oder die womöglich nicht mehr die Behandlung bekamen oder bekommen, die sie dringend bräuchten/brauchen, kannst Du ja gerne selbst mal googlen. – Inwieweit es sich bei Corona wirklich um eine Katastrophe handelt/e, ist eine Frage, bei der sich gerade die Geister scheiden.
    Ich traf so mitten im Coronasturm eine frühere Schulkameradin – draußen und mit Abstand. Sie erzählte, dass ihr herzkranker Mann mit schwerem Herzanfall nur mit Ach und Krach in ein großes Krankenhaus in der nächstgelegenen größeren Stadt in unserer Region aufgenommen wurde. – Nur mit viel Nachdruck und Überredungskunst hätten sie ihm nur die allernötigste Notversorgung zuteil werden lassen und ihn dann mit immer noch schwersten Herzproblemen nach Hause geschickt – sie wollten ihm die Notbehandlung verweigern, weil das ganze Krankenhaus nur noch im Corona-Hype war – er wäre deswegen fast gestorben und quälte sich dann in Angst und Sorge anschließend noch zu Hause herum.

    Der aufmerksame Beobachter des realen Geschehens merkte schon zu Beginn, dass da einiges nicht zusammenpasste und gewaltig etwas zum Himmel und zurück stank und noch stinkt.
    Reales Erleben und Berichte aus den MSM und dem RKI passten und passen einfach nicht wirklich zusammen.

  15. 15
    Avatar mahdian says:

    DAS hier ist auch interessant – ob man es glaubt oder nicht, sei jedem selbst überlassen – doch warum sollte dieser Mann solches erzählt haben?!
    https://www.pravda-tv.com/2020/05/phil-schneider-ein-untergrundbasen-whistleblower-packte-aus-und-starb-videos/

  16. 16
  17. 17
    Avatar Kleinschorschi says:

    Mahdian. Besten Dank.
    Es gibt Mainstream Medien und es gibt die alternativen Medien.
    Welche Seite sagt die Wahrheit? Beide Quellen wollen möglichst viel Aufmerksamkeit von dir abziehen. Man kann sich von beiden Seiten einlullen lassen und Gehirnwäsche (wie im Text von Martin beschrieben), geschieht durch beide Quellen.
    Finde die Ruhe. In dir. In der Natur.

  18. 18

    Liebe Kleinschorschi,
    mir macht es Sorge, dass friedliche Menschen, die bei den Demos ein Grundgesetz in der Hand halten, wie Schwerverbrecher behandelt und abgeführt werden. Solche Zustände hatten wir in Deutschland bereits zweimal.

    Herzliche Grüße
    Alex

  19. 19
    Avatar Hase says:

    Da geht es doch nicht wirklich um das hochhalten vom Grundgesetz.
    Da prallen einfach zwei Welten aufeinander.
    Worum es dabei geht ist „Macht“. Ganz einfach Machtspielchen.
    Ein sehr altes Spiel. Wird tagtäglich gespielt in sehr vielen Farben und Variationen.
    Egal ob Polizei. Oder Beamter/Behörde, Richter, Institutionen, GEZ, Arbeitgeber und und und
    Und in den Familien. Eltern Kind.
    Im Endeffekt fängts ja da an.
    Und ehrlich gesagt, brauchen manche Menschen das auch. Dieses Drama. Das demonstrieren. Da kommt Action ins Leben und auch man selbst kann super demonstrieren welch Retter und Rebell man ist. „ICH war dabei“
    Kann meine Ego Anteile dort rauslassen, meine unbewussten Aggressionen und kann sich schön zum Opfer machen und den Polizist zwing ich in die Täter Rolle.
    Unser Gehirn ist süchtig. Drogenabhängig. Süchtig nach Adrenalin. Witzig, nicht nur die Elite und Satanisten. Nein wir selbst. Weil wir in dieser Welt groß wurden. Mit Drama. Das Gehirn braucht es und zettelt all diese Dinge an um es zu bekommen.
    Es erfordert Bewusstsein und Disziplin nüchtern zu werden.

    Bin da ganz bei Kleinschorschi. Ich fühle ihre Mitte, ihre Ruhe und Balance.

    „Stellt Euch vor, es ist Krieg und keiner geht hin“.

    Für ein Ego ist dies natürlich ein Ding der Unmöglichkeit.
    Und nicht zu meistern, wenn ich mit noch vielen Dingen identifiziert bin.

    Ich wünsche von meinem Herzen wirklich jedem, dass er erkennt, wer er wirklich ist.
    Ich wünschte jeder könnte die Liebe fühlen. Um ihn und in sich selbst.
    Vielleicht kann der ein oder andere Sie fühlen durch diese Worte und fühlen, dass alles gut ist.

  20. 20
    Avatar Kleinschorschi says:

    Lieber Alex
    Bei uns in der CH wurde durch das Volk einst JA gesagt zum Epidemie-Gesetz, deren Inhalt genau das beinhaltet, was die Regierung nun macht. In dieser Zeit ist das Grundgesetz teilweise ausser Kraft. Das Volk hat JA gesagt, erinnert sich aber nicht mehr.
    Und ich sehe ein anders Problem: dass durch diese Demonstrationen wieder das Virus aufflammt und alle, inkl. KMU, welche sich bemüht haben, die Abmachungen einzuhalten, nun durch das Verhalten dieser Teilnehmer zu nichte gemacht wird. Daher werden diese Demos aufgelöst. Ansonsten rotten sich immer mehr zusammen und alles beginnt von vorn. Wie wäre es mit Geduld? Toleranz?
    Wir haben nicht die gleiche Sicht. Das macht nichts.

    Alles Gute und liebe Grüße

  21. 21
    Avatar mahdian says:

    Kleinschorschi:
    Ich wohne in der Provinz und habe die Natur vor der Haustür, mache jeden Tag meinen ausgedehnten flotten Spaziergang für Gesundheit und Seele und da treffe ich dann meistens wie es sich ergibt auch Bekannte für ein nettes Gespräch – natürlich mit Abstand ;-) – und wir setzen dann oft den Spaziergang auch gemeinsam fort – mit Abstandhaltung. ;-)

    Wer sagt die Wahrheit – MSM oder alternative Medien? – Kleinschorschi – die Wahrheit sagen mir mein gesunder Menschenverstand und meine gesunde Intuition dazu. – Informationen nützen garnichts, wenn man sie nicht miteinander abgleicht und einer eigenen Plausibilitätsprüfung -eben auch mittels Beobachtung des realen Geschehens im Umfeld wie eigenem Erleben- unterzieht mit seinem gesunden Menschenverstand.

    Jeder Id.ot, der lesen kann, kann sich Informationen millionenfach ‚reinziehen, kann tausende Bücher lesen, aber es nützt überhaupt nichts, wenn er die Informationen nicht mit eigenem Verstand und Herzen verstehen und abwägen kann und selbst die Wahrheit herausfiltern und ggfs. auch darauf basierend eigene vielleicht lösungsorientiere/weiterführende Gedankengänge entwickeln kann.
    Ein Philosoph, der nichts anderes macht als die geistigen Auswürfe anderer zu lernen und weiterzugeben, aber keine eigenen philosophischen Gedanken hervorzubringen in der Lage ist – WAS ist dieser? – Er ist ein Bote – er transportiert nur das geistige Eigentum anderer zu daran interessierten Menschen – aber eigenes geistiges Eigentum, eigene geistige Produktivität hat er damit nicht geschaffen – und ob er das einfach nur Auswendiggelernte überhaupt richtig versteht, steht noch auf einem anderen Blatt Papier.

  22. 22
    Avatar Kleinschorschi says:

    Danke Hase.

  23. 23
    Avatar mahdian says:

    Hase:

    „Stell‘ Dir vor es ist Krieg und keiner geht hin“ – war schon in meinen jungen Jahren während Woodstock (ich bin die Nach-Alt-68-Generation und habe Woodstock gerade noch so mitbekommen), dem Vietnamkrieg, das geflügelte Wort, überall zu hören.
    Was war? – Es war Krieg und es gingen alle Soldaten hin. – Wer nicht hinging wurde als Deserteur bestenfalls eingeknastet.
    Wenn Krieg ist, gehen (fast) alle hin – mindestens die, die den Kriegsherren in antrainiertem Befehlsgehorsam – wissend um die Konsequenzen für sie bei Verweigerung- absoluten Gehorsam leisten – dazu gehört auch die Polizeigewalt.
    Womit können Diktatoren ihre Diktaturen aufbauen und aufrechterhalten? – Mit ihnen gehorsamem Militär und Polizei.
    Was würden diese wenigen Diktatoren machen, wenn das gesamte Militär, die gesamte Polizei sich dem Volk anschließen und diese einzelnen Diktatoren absetzen und einknasten würden? – Die Antwort ist klar.
    Aber da hast Du wohl recht – es sind nicht nur die ELITEN – die M.f.a, die die ganze Erdenwelt, die gesamte Menschheit über den gesamten Globus hinweg in jeglicher Couleur im Griff hat, ist nicht nur bei dieser einen Klientel zu finden.

    Es gibt nicht nur gute Menschen und wenn ich mir die Menschheit auf dem gesamten Globus wie auch mittlerweile hierzuland anschaue, dann bin ich geneigt zu sagen, dass die schlechten Menschen offenbar leider doch in der Mehrheit zu sein scheinen – auch wenn sie ein anscheinend normales unauffälliges Leben nach außen hin führen.
    Es sind eben entsprechende Charaktere, die sich offenbar dem Militär und der Polizei andienen. – Die guten denkenden Seelen dort, fallen schnell ‚raus – gehen von alleine oder werden gegangen.

  24. 24
    Avatar mahdian says:

    Ich habe vor kurzem beim Spaziergang eine recht panische Frau angesichts dessen getroffen die sich darüber aufregte, dass sie Lockerungen wieder zu einer Ausweitung dieser schlimmen, schlimmen Seuche führen würde.
    Ich antwortete ihr: „Schau‘ Dich um, öffne Deine Augen – WAS siehst Du? – Fallen hier reihenweise die Leute um, laufen hier reihenweise hustende prustende schnupfende nach Atem ringende dem Tode nahe Menschen herum? – Wieviele Familien hier in unserem Kleinststädtchen und auch in der näheren Region kennst Du, in denen diese schlimme, schlimme Seuche die ganze Familie dahingerafft hat?
    Sie antwortete: ja – zwei Leute sind hier in der Region daran gestorben. – Ich: „wie alt waren die beiden, waren sie schon vor Corona schwer krank, chronisch krank vorbelastet, vielleicht Kettenraucher mit Teerlunge und -bronchien? – Waren sie vielleicht kettenrauchende Alkoholiker oder was auch immer bereits ihren Organismus sehr krank gemacht hat?“
    Sie: „Ähhh – die waren schon so Mitte 80 oder älter und krank.“
    Tja. – Die wären dann möglicherweise auch ohne Corona an einer ganz normalen Grippe oder einem anderen schweren Infekt gestorben. – Sie: „Da hast Du recht – wie verhalte ich mich denn nun?“ – Ich: „DAS kann ICH Dir nicht sagen – DAS ist wiederum Deine eigene Entscheidung. Es ist sicher ratsam, noch vorsichtig zu sein, aber Panik ist meines Erachtens nicht erforderlich – aber es ist DEINE Entscheidung.“
    In den Krankenhäusern starben schon immer Menschen an Embolie – in den letzten Jahren viele an diesem multiresistenten Virus MRSH oder wie auch immer der heißt oder an Darmkeimen wie Clostridien difficile, die sie sich im Krankenhaus holen, obwohl sie nur eine an sich kleine OP hatten.

    Wenn Du echte SEUCHEN sehen willst, dann fahre nach Afrika während eines Ebola-Ausbruchs. – Denk‘ an Pest und Cholera und Typhus – DAS sind Seuchen, die die Menschen wirklich reihenweise dahinraff(t)en – DAS sind echte Pandemien.
    Mögen solche Kelche an uns vorübergehen bzw. diejenigen, die auch möglicherweise Corona in die Welt gesetzt haben end-lich dorthin verfrachtet werden, wo sie hingehören.

    Aber gut – ich bin da eher bei Alex . – Und wie schon gesagt: „Als ich hörte „Rettungsschirme“, da war mir klar, um was es hier u. a. wirklich geht.“ – Déja vu 2008.

  25. 25
    Avatar Hase says:

    Hier nochmal. Wer sich verbinden will. Wer mit mir schöpfen will. Erschaffen will. Kreieren will. Ich bin hier. – LIEBE –
    Fühlst du mich?
    Und dort sind noch ganz viele andere in dem Feld. Wie ein Netz sind wir schon verbunden mit Tausenden, Die JETZT am Aufbau einer „neuen“ Welt beteiligt sind.
    Wir treffen uns dort

  26. 26
    Avatar löwenherz says:

    Wow Martin – was für ein grandioser Artikel!!! Trifft für mich genau ins Schwarze. Dankeschön!

    Es ist Zeit Fragen zu stellen, zu hinterfragen + Verhältnisse in Frage zu stellen (ganz im Sinne der „Kritischen Theorie“ – Adorno, Horkheimer, Marcuse etc.) + ich frage:
    Hebelt die WHO mal schnell nebenbei unsere Verfassung + damit unsere Grundrechte aus?
    Wer gibt der WHO die Definitionsmacht (Beispiel: ab wann ist es eine Pandemie?)?
    Ist die WHO mit der Lobby der Pharmazie verbunden?

    @Alex Telepathische Umarmungen sind erlaubt + unsere Gedanken sind frei! Also auf gehts!
    Unsere Gehirne können sich durch unsere Spiegelneuronen über 1.000de Kilometer hinweg vernetzen! (Neurobiologisch nachgewiesen!).

    Wissenschaftlich nachgewiesen ist: Es gibt keine Realität!
    Okay die Erkenntnis ist erstmal heftig, aber das bedeutet auch WIR GESTALTEN DAS LEBEN – DIE REALITÄT!

    Was denkt Ihr? Könnte das „Be in fear or be happy. Cause YOU get what YOU give!“
    ein Gesetz der Quantenphysik sein?

    Ich verpasse meinem Handy/Überwachungsgerät eine Quarantäne – es bleibt zu Hause.
    Okay – es bedeutet mehr genauere Absprachen zu treffen + es bedeutet, ich stoppe die Zahle für meine Überwachung.

    Als Hans + Sophie Scholl am 22.02.1943 hingerichtet wurden, erscholl Hans laute Stimme durch das gesamte Gebäude bevor das Fallbeil fiel:
    „Es lebe die Freiheit!“

    Reichtum auf allen Ebenen für Dich + mich + Euch + allen Menschen!!!

  27. 27
    Avatar mahdian says:

    Hase:
    Meine Erfahrung und die Aussage, die ich aufgrunddessen geprägt habe ist

    „Lieben heißt nicht, sich alles gefallen zu lassen und alles zu dulden.“ – Eltern erziehen ihre Kinder und setzen ihnen sinnvolle und vernünftige Grenzen, weil sie sie lieben und wenn sie sie lieben.

    Wenn die Liebe alles duldet und sich alles gefallen lässt, dann ist am Ende der Hass an der Macht.

    Ich habe schon mit einigen Menschen zu tun gehabt, die von sich behaupteten oder schrieben, sie seien LIEBE und nur durch LIEBE könne dem Bösen, dem Hass abgeholfen werden.
    Diese haben sich dann aber sehr oft ganz schnell als garnicht so lieb erwiesen, wenn ihr eigenes Ego betroffen war.
    War es nicht Edmund Burke, der sinngemäß sagte: „Wenn das Gute nichts TUT, hat das Böse schon gewonnen.“?

    Hans Scholl hat dann die Umsetzung von „Es lebe die Freiheit“ nicht mehr miterlebt – Kopf ab, Ende mit der Freiheit.
    Vielleicht ist er wieder inkarniert – gut möglich – als wer, wissen wir nicht. – Aber wie weit ist es seither mit der Freiheit gekommen? – So viele religiös und/oder politisch Indoktrinierte sind auf der Welt unterwegs, die zwar für sich selbst Toleranz und die Freiheit, nach ihren Regeln leben zu können, massivst einfordern und durchsetzen, die aber dieselbe Freiheit anderen verweigern, sie ihrer eigenen Doktrin zu unterwerfen suchen mit Gewalt und ihnen gegenüber null Toleranz walten lassen, die sie für sich selbst einfordern und ggfs. mit Gewalt durchzusetzen suchen und oft genug auch durchsetzen, weil die vermeintlich LIEBENDEN ja meinen, ihre Todfeinde lieben und ihnen noch wohltun zu müssen.

    Frag‘ Dich mal, woher dieses ganze New Age-Liebe-schicken-etc.-Geschwafel kommt? – WER hat dieses New Age-Kryon-etc.-Gebrabbel zu welchem Zweck den „Lämmern“ schmackhaft gemacht?
    Hat nicht -wenn wir mal davon ausgehen, dass es so war- Jesus voller Wut die Händler nebst ihren Waren und sonstigen Utensilien von den Stufen des Tempels geworfen?
    Ich habe auch so meine geistigen Verbindungen und was ich intensiv fühle ist, dass die Quelle stinkwütend ist – das Ende der Fahnenstange ihrer äonenlangen Geduld ist bis auf wenige Millimeter erreicht und sie wird täglich weniger.

  28. 28
    Avatar Löwenherz says:

    Mit Reichtum meine ich natürlich auch Frieden + Freiheit. Wie gesagt, Reichtum auf allen Ebenen für ALLE.

    @mahdian – danke, ja „Liebe“ heißt nicht ein „Heidiweidi“ Gehabe sondern kann auch ein klares „Nein“ bedeuten. Es geht auch darum Verantwortung zu übernehmen + Konsequenzen zu ziehen.
    In Liebe zu handeln bedeutet auch Weitsicht + Achtsamkeit walten zu lassen + voller Liebe kritisch zu sein, damit wir uns weiter entwickeln können.
    Für eine soziale + humanistische Zukunft!

  29. 29
    Avatar Hase says:

    @Kleinschorschi.

    Bitte. Ich fühle den Raum, der sich zwischen uns geöffnet hat.
    Zwischen uns braucht es nicht viele Worte, weil wir beide „wissen“ und bei uns sind und das ist so wundervoll.
    Danke dafür.

  30. 30
    Avatar mahdian says:

    @ Löwenherz

    Danke – so ist es. Sehr gut gesagt. :)))

  31. 31
    Avatar Tine says:

    Danke für den Beitrag!
    Meine Meinung zum aktuellen Weltgeschehen: Für mich wird es immer bedrückender, wenn ich so betrachte, was uns alles verboten wird! Das ist weit von einer Demokratie entfernt und eine totale Missachtung der Menschenrechte. ICH kann und soll und darf FÜR MICH entscheiden, also auch über meinen Körper und sogar über eine MÖGLICHE Gefahr für mein Leben. Und ältere/alte Menschen werden de facto eingesperrt unter dem Deckmäntelchen – nein: das ist schon ein sehr großer, kaum mehr übersehbarer Deckmantel! – des angeblichen Schutzes! Schlicht und ergreifend: Man sperrt sie und auch uns ein und weg. Man versetzt die Menschen in Angst und Schrecken – Angst ist eines der besten Mittel zur Unterdrückung! Die zum Schutz gegen das Virus untauglichen (!) Schutzmasken verhindern, dass wir die Mimik der anderen erkennen, ob sie sich freuen, traurig oder glücklich, freundlich oder … sind. Wir werden „uniformiert“ … ja, wir sollen „gesichtslos“ – und „gehirnlos“ / ohne gesunden Menschenverstand – gemacht werden, damit wir brav „den Regierenden“ (Geld und Macht!) folgen … Und bei den bereits angedrohten (!) Impfungen kann auch niemand garantieren, dass diese, vor allem die Inhaltsstoffe, „einwandfrei“ sind. Da kann ich nur Ovid zitieren: Wehret den Anfängen!
    Sieht oder hört man sich die Berichterstattung in den Medien über das Virus an, muss man zum Schluss kommen: „Nichts Genaues weiß man nicht“. Einmal so, einmal so – was ist die Wahrheit? Die kann jede/r nur in sich und für sich selbst finden. Ich hoffe sehr, dass wir alle ANGSTFREI unser Leben leben und für unsere Selbstbestimmung eintreten!

  32. 32
  33. 33
    Avatar mahdian says:

    Was sagt Lisa Fitz dazu? – Profiteure der Corona-Angst:

    https://www.youtube.com/watch?v=MGgSYQLZjsI

  34. 34
    Avatar Kleinschorschi says:

    @ Tine…
    Gesichtslos…. wir tragen doch eh alle Masken…. schon immer.

  35. 35
    Avatar mahdian says:

    @ Kleinschorschi

    Das stimmt allerdings auch – die unsichtbaren Masken vorher wurden jetzt zu sichtbaren Masken. Allerdings könnte es auch den positiven Effekt haben, den ich jetzt teilweise beobachte, dass sich durch diese sichbar gewordenen Masken Menschen sich bewusst oder unbewusst ihrer vorherigen unsichtbaren Masken -auch wenn das jetzt paradox wirkt- bewusst geworden sind und nach Abnahme dieser lebendiger wirken.

    @ Alle
    Gestern beim Spaziergang unterhielten wir uns über die verschwundenen oder kaum noch vorhandenen Tiere.
    Früher waren Spatzen/Sperliinge überall zu sehen in großer Zahl – ich habe dieses Jahr noch gar keine gesehen und letztes Jahr nur 1 oder 2. – Auch habe ich noch keine Biene gesehen – auch letztes Jahr nur mal eine einzige, ebenso wie ich noch keine Hummel sah in diesem Jahr, letztes Jahr auch nur mal ein kleines Hummelchen.
    Auch die gemeine Hausmücke ist irgendwie verschwunden ebenso wie viele anderen heimischen Insekten, nur am Fluss fliegen diese kleinen Mini-Mückchen herum.
    Der positive Wandel sollte -so er hoffentlich dann auch in Kürze kommt- einen komplett neuen Umgang mit der Natur beinhalten – Renaturierung ist dringend geboten, flächendeckender Bio-Anbau als Standard, wie es die alternative Partei in ihrem Programm hat, auch wenn die meisten nichts davon wissen.
    Der Überbevölkerung muss durch Geburtenkontrolle durch entsprechende Aufklärung entgegengewirkt werden -bei Verweigerung z. B. Einstellung von Zahlungen, Hilfsgeldern, etc..
    Immer mehr Menschen müssen immer mehr essen und so wird durch immer mehr Giftausbringung wie Gentechnik versucht, diesen steigenden Bedarf zu decken mit der Folge sukzessiver Vergiftung.
    Zudem werden ja nahezu nur noch Hybridpflanzen angepflanzt, was auch meines Erachtens widernatürliche Nahrung für uns ist wie für die aussterbenden Tiere.
    Pflanzen die aus den Vorjahressamen stammen – also von der Mutterpflanze – haben eine ganze andere Kraft, ganz anderen Nährwert – ich bin keine Biologin, aber so in etwa sieht das aus. – Diese bieten natürlich dann auch den Tieren wiederum keine gedeihliche Nahrung mehr – auch dies könnte neben der Vergiftung etc. eine Rolle spielen.
    Jedenfalls können wir davon ausgehen: erst sterben die Tiere, dann der Mensch.
    Es braucht einen grundlegenden Wandel, sollte die Menschheit hier über die nächsten maximal 50 Jahre hinaus -und das scheint mir hoch gegriffen- weiterexistieren.
    Diesen Vielkindvölkern hier wie sonstwo sollte -Religion/Kultur hin oder her- die Tragweite ihrer kurzsichtigen Kindermassenproduktion aufgezeigt werden mit allen Konsequenzen auch für sie.
    Heutzutage kann jede/r Geburtenkontrolle betreiben – auch in den Entwicklungsländern. – Als HIV aufkam, wurden in Afrika säckeweise Kondome angepriesen mit Anwendungserläuterun und kostenlos.
    Sie wurden -vorwiegend von den dortigen Männern- abgelehnt, weil sie dachten, dass sie durch Sex mit einer Jungfrau von HIV geheilt würden. – Die waren und sind wohl noch immer beratungsresistent.
    Auch dort sind Ärzte/Ärztinnen und sie könnten sich sterilisieren lassen – Religion und / oder Kultur archaischer Art sind ebenfalls schwer zu durchbrechen und sollten notfalls dann auch durch vorgenannte Restriktionen wie Zahlungsaussetzungen durchgesetzt werden, wenn die Einsicht fehlt.

  36. 36
    Avatar Kleinschorschi says:

    @ mahdian
    Ich stelle in Bezug auf die Natur und die Tiere genau das Gegenteil fest. Der Natur gehts so gut wie nie und ich höre so viele Vögel, sehe viele Insekten, ganz, ganz viele Echsen…. Füchse, Rehe… Zauberhaft.

  37. 37
    Avatar mahdian says:

    Ich weiß ja nicht wo DU wohnst – aber bei uns ist es so und es wird ja auch im Netz z. B. vom Bienensterben berichtet. – Bei uns jedenfalls ist es schon einige Jahre zunehmend zu beobachten und ich wohne auch provinziell in einer Naturpark-Gegend.

    Wieviele Bienen, Hummeln und Hausmücken hast Du denn schon gesehen? – Wir reden ja nicht von größeren Tieren wie Rehen, Füchsen, Echsen. – Andere Vögel sind bei uns auch noch eher zu hören und sehen, aber insbesondere die Spatzen sind quasi weg, Bienen und Hummeln eben auch und die Maikäfer sind ja schon jahrzehnte nicht mehr da – wie ja schon vor Jahrzehnten Reinhard Mey es bereits besang.
    Der Maikäferbaum, der bereits in meiner Kindheit stand wo er noch steht, war in meiner Kindheit voller Maikäfer – nix mehr – kein einziger. – Vor fast 10 Jahren fand ich mal einen einzigen am Boden, den ich noch schnell auf den Baum setzte, ehe er totgetrampelt werden konnte.
    https://www.nabu.de/tiere-und-pflanzen/insekten-und-spinnen/hautfluegler/bienen/13676.html
    https://www.morgenpost.de/web-wissen/article104660338/In-Deutschland-gibt-es-immer-weniger-Spatzen.html
    https://www.pnp.de/nachrichten/bayern/Weltspatzentag-Der-Spatz-ist-heute-vom-Aussterben-bedroht-2441858.html

  38. 38
    Avatar mahdian says:

    Reinhard Mey 1974 – „Es gibt keine Maikäfer mehr“:

    https://www.youtube.com/watch?v=Ny8bZxjeAMk

    Wieviele Hummeln hast Du letztes Jahr und dieses Jahr schon gesehen?

  39. 39
    Avatar mahdian says:

    Hier nochmal das Lied mit einem Maikäfer in der Natur im Video aufgenommen – so sahen Summsemann – und Summsefrau Maikäfer aus – falls sich jemand nicht mehr erinnert.

    https://www.youtube.com/watch?v=SaSC6CzmUFs

    Auch ein Märchen -mein Lieblingskindermärchen damals- war dem Herrn Summsemann gewidmet: „Peterchens Mondfahrt“.

  40. 40
    Avatar Niko says:

    kurze Anmerkung zum Thema Selbstbestimmung

    Was ich eher momentan beobachte ist, dass die Anzahl der Menschen die sich an Welt“verschwörungstheorien“ festhalten und mitlaufen einwenig an Zulauf gewinnen.
    Ich bekam beispielhaft folgendes mit:

    Dadurch dass ich in einer relativ großen Stadt lebe, kann ich manchmal nur halb entsetzt staunen, leider keine Einzelfälle.
    Ich stieg im Bus ein, drei junge Männer und eine Frau amüsierten sich über die „Maskenträger“, dann kam ein anderer Mann in den Bus der vorher mit seiner Hand in seinem Mund rumruderte und fasste im Bus bewusst alles an und rief verstört „Corona“.

    Spannend war der 01.05. :)
    Nachdem ich am 01.05. älteren Menschen beim Einkaufen half, Einstieg in die U Bahn, zwei vielleicht 16 jährige Mädels sahen eine ältere Frau mit Maske, sprangen von ihrem Waggon zu ihr und husteten und hielten ihr den Mittelfinger zu mit den Worten „hoffentlich verreckst Du“.
    Ich bin dann sofort zur älteren Frau.

    Es sind nur wiederum kleine Beispiele. zugegebenermassen erschrecken mich die Vielzahl an Projektionen und Projektionsflächen, für Menschen die ich kenne ist teilweise mit Maske die Fahrt in U- Bahnen und Bussen ein Horrortrip.
    Kleinschorschi, ich sehe es genauso, mir fehlt oftmals Geduld, Toleranz und vor allem gegenseitige Achtung.
    Mit der so „schrecklichen“ Maske habe ich überhaupt keine Schwierigkeiten, ich trage diese jeden Tag. Ich sehe auch kein Gebräu an totalitärer Zerstörung demokratischer Strukturen und die Versklavung der Menschheit auf Basis dieser Pandemie.
    Ich weiß ja nicht aus welcher Ecke diese Landschaften erblühen, aber die Vehemenz dieser Diskussionen und die geringe Anteilnahme an Menschen die wirklich Angst, Sorge haben, Empathie für diejenigen die aufgrund der Pandemie Verlust erleiden mussten, nicht im Sinne eines so „schrecklichen Verlustes eine Maske zum Schutz Anderer aufzusetzen“, sondern sich mal nicht „schon wieder“ neue Feindbilder zu kreieren. Mich persönlich macht es betroffen, mitzubekommen wie auf die Gehwege gespuckt wird, kurz bevor eine ältere Frau/älterer Mann drüberläuft oder absichtlich an Menschen heranzugehen, ohne Maske, hustend, spuckend, die Angst/Sorge in sich tragen oder zu Menschen zählen, die tatsächlich mehr gefährdet sind als diejenigen die diesen Unfug in derbster Form durchführen.
    Ich hoffe nur inständig, dass diejenigen nicht die gleiche Angst irgendwann später empfinden und niemand da ist der empathisch hilft.
    Die Weltverschwörungsgedanklichenstrukturen fühlen sich wirklich nicht optimal an :)

    Wir können von unglaublichen Glück reden, dass wir nicht in Bergamo, Madrid oder New York leben, ich glaube dann wird eventuell die Tragweite dessen vielleicht etwas bewusster als der Gedanke diese uminöse „weltzerstörerische schreckliche“ Maske aufzusetzen.
    Vielmehr ist das Erkennen der vielen eigenen aufgesetzten energetischen Masken für mich eher von zentraler Bedeutung.
    Ich unterhielt mich mit einigen Chinesen und Südkoreanern, dort ist es Gang und Gebe zum Eigenschutz und Schutz anderer Masken aufzusetzen.
    Wir reden hier über einen entschuldigt aber wirklich vorhandenen Virus.
    Manchmal ging mir in den S Bahnen durch den Kopf, wenn das kein Corona (SARS) wäre sondern die Pest, als ich dann viele Menschen ohne Masken, trotz zwingender Maskenpflicht sah.

    Liebe Grüsse
    Niko

  41. 41
    Avatar Niko says:

    —wollt noch schreiben—
    zu Pest:
    Wie würden dann diejenigen die die Verknüpfung zwischen Maske tragen und Zerstörung aller weltlichen Strukturen sehen dann denken und fühlen.
    Gott sei dank haben wir dieses nicht, aber etwas mehr Geduld, Toleranz und gegenseitige Achtung wäre mittlerweile bei dem ein oder anderen angebracht.

  42. 42
    Avatar Kleinschorschi says:

    Lieber Niko. Ich wollte einfach danke sagen für deine Worte.

  43. 43
    Avatar Heiko says:

    Hallo zusammen,

    hier könnten Hunderte von Fakten, Argumenten, Sorgen, Links, YouTubes angeführt werden … es ist nun mal wie es ist: Jeder sieht die Welt und das Geschehen mit anderen Augen.

    Ich wurde letzte Woche als Verschwörungstheoretiker tituliert, weil ich kundtat, keine Tagesschau anzuschauen und mir lieber von Menschen vor-Ort berichten lasse. U. a. sprach ich mit der Inhaberin einer Pizzeria (geboren in der Lombardei, nahe Bergamo) … Bergamo: einem Corona-Hotspot! Wenn die Frau, die anfangs voller Sorge täglich mit ihrer Familie nahe Bergamo telefonierte, mir das komplette Gegenteil der „Tagesschau“ erzählt, schätze ich mal, dass da irgendwas faul ist! Warum soll ich mich da auf eine Seite stellen? Wo ist da Gehirnwäsche? Wo ist da eine Verschwörung? Ein Einlullen? Ich holte mir eine Lasagne und sie fing an zu reden … in einer Stadt mit 120.000 Einwohner müsste sich doch herumsprechen, wenn sich über Nacht Leichenberge auftürmen … irgendwer müsste doch irgendwen kennen, der die vollen Leichenhallen sah … das ist nämlich ein immer wiederkehrendes Argument in Deutschland: „Ich habe doch die Särge gesehen!“ … das ist derart eingeimpft, wie die fallenden Türme 9/11.

    Wie viele Türme sind denn 9/11 gefallen???

    Keineswegs negiere ich hier einen Virus: erst gestern bekam ich von einem Verwandten, dessen Bekannter nun 14 Tage in Quarantäne muss, berichtet. Es ist der erste Fall von dem ich überhaupt via vor-Ort-Bericht gehört hatte!!!

    Bestenfalls trifft man sich irgendwo in der Mitte: es gibt einen Virus, aber wir haben zum Glück keine Pandemie!

    Spuckende Teenager gab es leider schon immer, die ältere Generation wurde leider auch schon vor Corona niedergesungen. Ich fuhr vor zwei Wochen vier Stunden S-Bahn in Berlin und da hat mich die Masken-Quote von 99,9% sehr überrascht; die Menschen gingen sehr respektvoll miteinander um. Also, es gibt auch viele positive Beispiele für einen achtvollen und toleranten Umgang.

    Je länger wir uns mit diesem Thema beschäftigen, umso manifester wird es in den Köpfen und umso wahrscheinlicher wird eine 2. Welle. Darüber wird m. E. viel zu wenig reflektiert.

    Beste Grüße
    Heiko

  44. 44
    Avatar mahdian says:

    @ Heiko

    So schaut’s aus. – Viele merken -auch wenn sie wie auch ich sich an die Vorschriften halten- dennoch, dass irgendwas nicht stimmen kann – vieles passt einfach logisch nicht zusammen.

    Jetzt soll plötzlich Corona nicht nur die Atemwege angreifen, sondern den gesamten Körper:

    https://www.dw.com/de/wie-das-coronavirus-unseren-ganzen-k%C3%B6rper-angreift/a-53369064?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE

    Ich habe das Gefühl, das Teil wird immer schlimmer hochstilisiert und auf der Streckband aus bestimmten Gründen immer weiter überdehnt.
    Wie haben hier massenhaft türkische und sonstige muslimische Großfamilien. – Die halten sich fast alle überhaupt nicht an die Vorschriften, treffen sich mit weiteren Verwandten und Bekannten, mit denen sie nicht unter einem Dach, in einem Haushalt wohnen und bei denen clubscht wie bei den Italienern auch die ganze Großfamilie zusammen ohne Abstand ohne Masken von den Enkelkindern bis ggfs. zu den Urgroßeltern. – Demnach müssten die eigentlich alle oder sehr viele von ihnen coronainfiziert sein – denn das ist ja auch die Begründung, warum es in Italien so viele Fälle geben soll – komischerweise scheint der Virus vor diesen muslimischen Großfamilien zurückzuschrecken, denn die sind von jung bis alt alle quietschgesund und zeugen und gebären weiter ohne sich über evtl. diesbezügliche Gefahren für Mutter und Kind Gedanken zu machen. ;-)
    Es stimmt – jede/r hat ein anderes Umfeld, ein anderes Erleben, eine andere Wahrnehmung – aber es ist ja nun so, dass fast überall die Menschen – auch ältere – allmählich zumindest merken, dass da offenbar irgendwas faul zu sein scheint oder ist und das, weil eben vieles einfach nicht plausibel ist, logisch nicht zusammenpasst.

    Es ist nun wie es ist – ich halte mich an die Vorschriften, gehe allerdings nicht in die Restaurants und Eisdielen und Cafés, weil ich schlichtweg keinen Bock habe, diesen Wisch mit meinen Daten da auszufüllen und zu hinterlegen.
    Da sitzen dann mittlerweile auf deren Terassen, auf den Gehsteigen vor den Eisdielen und Cafés die Leute einen halben Meter voneinander entfernt teils ohne Maske und es ist erlaubt, wenn die diesen Wisch ausgefüllt haben – DAS alleine zeigt doch bereits diese ganze Widersprüchlichkeit.
    Und zu denen hier, die die Zweifel und Kritik in die „Verschwörungstheorie-Ecke“ stellen – vielleicht mal darüber nachdenken und schlau machen über Fakten und Plausibilität – ob diese Verschwörungstheorien nicht vielleicht doch echte Verschwörungen sind.

  45. 45
    Avatar mahdian says:

    „Es ist Aufgabe der Politik, das Bedrohungsgefühl in der Bevölkerung zu verstärken.“
    Angela Merkel im CDU-Präsidium, 3.2.2003

    aus: http://sternenlichter2.blogspot.com/2020/05/der-neumond-am-22-mai-2020.html#more

  46. 46
    Avatar mahdian says:

    Menschen sind nicht für Käfighaltung gemacht – ebensowenig wie andere Tiere. – Folgen durch Corona – Gewalt gegen Kinder massiv angestiegen:
    https://www.tagesspiegel.de/politik/knochenbrueche-oder-schuetteltraumata-mediziner-berichten-von-massiver-gewalt-gegen-kinder/25833740.html?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE

  47. 47
  48. 48
    Avatar Kleinschorschi says:

    @ mahdian…ich lese deine Links (Rechts) nicht… aber sehe den Titel wegen Gewalt an Kindern durch Käfighaltung wegen Corona.
    Du suchst aber auch immer einen Grund gegen Corona zu wettern. Ich glaube, es liegt nicht an Corona oder an der Käfighaltung, dass Menschen Gewalt an Schutzbedürftigen anwenden. Es braucht lediglich einen desolaten Seelenzustand. Und jener ist unabhängig der äusseren Umstände in den eigenen tiefen Abgründen der Seele zu suchen.

  49. 49
    Alex Miller Alex Miller says:

    @ Niko & Kleinschorschi,
    man kann Kritik an der Maskenpflicht und an den Corona-Massnahmen üben, ohne den Respekt gegenüber anderen Menschen zu verlieren. Ich trage aus Respekt auch diese Maske (muss ich ja ausserdem, ist ja Pflicht), aber wie oben beschrieben empfinde ich es als eine große Einschränkung meiner Freiheit, und ich bekomme regelrechte „Zustände“, wenn ich diese länger aufhaben muss. Wie ich dazu stehe, hab ich bereits hier dargelegt:
    https://www.gehvoran.com/2020/04/die-masken-pandemie-greift-um-sich/

    Davon abgesehen ist Aspucken etc auch ohne Pandemie flegelhaft und respektlos.

    Ich kann euch in dieser Hinsicht nicht folgen, aber das muss ich auch nicht. Wie Kleinschorschi bereits angemerkt hatte, kommt es vor, dass man anderer Meinung ist. Und das ist vollkommen OK, sofern man in gegenseitigem Respekt darüber diskutiert, was wir ja tun ;)

    Es muss aber möglich sein, die Massnahmen angesichts der verheerenden gesundheitlichen und wirtschaftlichen Folgen konstruktiv in Frage zu stellen und ich hoffe, dass es einen neutralen Untersuchungsausschuss geben wird, der die Entscheidungen der Politik objektiv beurteilt, basierend auf welchen Informationen diese und jene Entscheidungen getroffen hat. Da spielt es auch keine Rolle, ob man „Verschwörungstheorien“ glaubt oder nicht.

    Wir alle müssen für unser Tun und Schaffen die Verantwortung übernehmen, sei es im privaten Bereich oder auch beruflich. Es kommt zwar ohnehin alles auf einen zurück, aber auch in einem sozialen gesellschaftlichen globalen Miteinander sollte es zur Normalität gehören, Dinge auf den Tisch zu legen, z.B. Entscheidungen zu hinterfragen und offen zu legen.

    Wenn ich in meinem Beruf für einen wirtschaftlichen Schaden sorge, werden meine Entscheidungen genauso hinterfragt und ich finde das vollkommen OK, schliesslich geht es um Geben und Nehmen. Die Konsequenz so eines neutralen Untersuchungsausschusses kann ja dann auch heissen, dass die Politiker aus besten Wissen und Gewissen entschieden haben.

    Als sog. spiritueller Mensch ist es auch meine Pflicht mal Nein zu sagen (ich glaube das wurde hier in der Diskussion bereits erwähnt). Und bei all „meiner“ Aufregung kann ich trotzdem die Sonne und die Natur geniessen, die sich wenigstens ein wenig von uns Menschen ausruhen durfte… es gibt durchaus positive Aspekte, darüber hatte ich hier auch bereits geschrieben.

    Herzliche Grüße
    Alex

  50. 50
    Avatar Kleinschorschi says:

    Lieber Alex. Herzlichen Dank für deine Sicht.
    Wir schauen das Ganze tatsächlich von einer anderen Seite an. Ich sehe es von der dankbaren Seite: „gut haben sie so gehandelt, damit nicht noch mehr Menschen sterben mussten…., lieber vorsichtig sein, dafür sicher zum Wohle aller. Menschenleben kommt vor Wirtschaft…“
    Die andere Sichtweise ist jene, die man erst im Nachhinein haben kann. Dann, wenn man sieht, es war alles halb so schlimm, nun kann man abrechnen, wer wo Fehler gemacht hat.
    Ich werde die zweite Sichtweise nicht einnehmen können, denn die erste Sichtweise überwiegt.
    Ich verstehe zwar halbwegs, wie man die zweite Sicht haben kann, gerade wenn es um Jobverlust etc. geht, dennoch ist nicht das gerettete Menschenleben mehr wert?
    Die dritte Sicht, die wohl beide Sichtweisen überschattet ist, dass das Corona-Virus nur ein Vorwand war, für all die düsteren Machenschaften der bösen Drahtzieher im Hintergrund und Untergrund, und auch noch jene, die Kinderblut trinken. Dann münden Diskussionen im Aus. Da prallen einfach Sichten aufeinander, die sich nicht vereinbaren lassen, Menschen, die sich nicht verstehen.
    Das ist in Ordnung. Das darf sein.
    Ich wünsche dir von Herzen alles Liebe und Gute und hoffen wir gemeinsam auf eine schöne und friedliche Zeit.

  51. 51
    Alex Miller Alex Miller says:

    Liebe Kleinschorschi,
    aufgrund der Sterberaten und dem Durchschnittsalter, die kommuniziert werden, kann ich deine Sicht nicht nachvollziehen (aufgrund der Kollateralschäden, deren Gänze wir erst in einigen Monaten sehen werden – übrigens auch in Bezug auf Menschenleben wie psychische Krankheiten, Suizide, verschleppte unbehandelte Krankheiten, kollektive Angstmacherei, Einsamkeit). Hier im Landkreis ist das Sterbealter bei 83 Jahren, und ich kenne in meinem Umfeld lediglich einen einzigen Menschen, der Corona hatte (Verlauf wie ein grippaler Infekt). Ich kann die ganze Aufregung beim besten Willen nicht verstehen, von Anfang an nicht. Aber OK, das kann man jetzt im Nachhinein so sehen wo man es besser weiss… da geb ich dir Recht. Man sieht, dass Sichtweise und Wahrnehmung ganz stark vom subjektiven Erleben abhängt- und ja, das ist absolut OK.

    Die dritte Sicht, die du erwähntest, ist nicht meine, oder zumindest nur in sehr geringem Masse, der Beitrag ist ja von Martin. Ich vertrete die Sichtweise, dass das Finanzsystem bewusst zum Absturz gebracht wird, und diese verhärtet sich gerade wenn man sieht, dass Deutschland nun über 1 Billion Euro an die EU überweist. Nun, wir werden sehen wie das weitergeht. Ok, ich muss mich wirklich ein bischen rausnehmen, sonst nimmt das Thema einfach zu viel Energie ein, drum gehts jetzt raus an die frische Luft, dazu später ein gutes gekühltes Bier auf dem Balkon, Prost! ;)

    Wünsche dir auch eine friedliche Zeit und alles Gute.
    LG Alex

  52. 52
    Avatar Kleinschorschi says:

    Lieber Alex.
    Ja, Azopft isch, Prost zurück
    Geniesse es.
    LG Kleinschorschi

  53. 53
    Avatar Ich says:

    @Kleinschorschi,

    ich möchte in keinster Weise Deine traurigen Erfahrungen bzgl. Sterblichkeit in Deinem direkten Umfeld in Frage stellen, aber dann müssten wir bei jeder Grippe einen Lockdown wie momentan durchführen, denn die fordert nicht weniger Tote oder ist weniger ansteckend.

    Corona wird aktuell benutzt um Interessen im Gesundheits-, Finanz- und Wirtschaftssektor durchzubringen, die sonst niemals möglich gewesen wären.
    Wenn ansonsten Massen an Menschen sterben, interessiert es auch keinen, es sei denn man kann in irgendeiner Weise Profit daraus schlagen. Ganz im Gegenteil, da spricht man dann von der Notwendigkeit der Reduzierung von Überbevölkerung und Geburtenkontrolle (Abtreibung und chemische Sterilisation).

  54. 54
    Avatar mahdian says:

    @Kleinschorschi

    „ich lese deine Links (Rechts) nicht“ – Du liest meine Links nicht, stellst mich aber durch das (Rechts) in die rechte Ecke, die ja bereits seit Jahren von den bezahlten Trollen und Propagandisten nebst ihren elitären Auftraggebern als rechtsextrem definiert ist und dass gegenüber jedem Menschen, der nicht der Mainstreampropaganda folgt.

    „Du suchst aber auch immer einen Grund gegen Corona zu wettern.“ – Was ist das denn für eine Aussage. – Ich wettere nicht, ich stelle logische plausible Gedanken in den Raum untermauert teils mit entsprechenden nachweisenden Links.

    Also ganz ehrlich – ich kenne mittlerweile die Vorgehensweise der bezahlten Trolle und Propagandisten. – Unsachliche Argumentation, persönliche Angriffe und Unterstellungen, Verweigerung jeglicher sachlicher Debatten und dadurch Energiebindung der Mitkommentatoren. – Dein Verhalten hier erinnert mich sehr daran.
    Da Du mich derart und eben auf mich an solches erinnernde Weise angreifst, sage ich Dir jetzt, dass ich bei Dir zwei Möglichkeiten sehe: entweder, Du bist in der Tat ein bezahlter Troll oder Propagandist oder ich habe es hier mit einem kleingeistigen verbohrten halsstarrigen Menschen zu tun.
    Ich werde jetzt auf Deine Kommentar nicht mehr antworten – dazu sind mir meine Zeit und meine Energie zu schade.

  55. 55
    Avatar mahdian says:

    @Alex und Ich

    Bei uns schaut das zahlenmäßig und überhaupt genauso aus. – Heute beim Spazierengehen traf ich eine 80jährige intelligente wache Bekannte, die zwar kein Internet hat, aber eine und eins zusammenzählen kann aus ihrer Beobachtung und ihrem Erleben.
    Sie fragte mich heute, was das Internet inzwischen zu Corona sagt. – Sie kann wegen ihrem Rücken nur schlecht gehen, nicht lange stehen und hat Kreislaufprobleme. – Sie wartete vor dem Rewe-Markt auf ihren noch einkaufenden Mann. Vor dem Rewe-Markt stehen Stühle. – Es saß dort niemand. – Weil sie nicht mehr stehen konnte und zudem Kreislaufprobleme bekam, setzte sie sich auf einen der Stühle – sonst saß an der gesamten Tischreihe niemand.
    Sofort sei eine Verkäuferin herausgeschossen kommen und hätte sie barsch angepflaumt, sie könne dort nicht sitzen, das sei verboten. – Sie hat sich nicht mit der Verkäuferin disputiert und stand dann wieder auf mit ihren Problemen, ihr Mann kam erst eine Weile später. – Sie erzählte, dass ihr das an anderer Stellen heute nochmals so ergangen sei. Absolut unhöflich ihr gegenüber, null Verständnis.
    Diese 80-jährige hat auch schon Lunte gerochen, dass hier was oberfaul ist und ich erzählte ihr so das Wichtigste, was ich so aus dem Internet mittlerweile weiß, was ihr nur logisch erschien.

    Also – es kommen eben nun auch ältere Menschen ins Denken, die eigentlich und angeblich zur Risikogruppe gehören.

    Eine andere Bekannte erzählte mir von einer Info, dass einige Pathologen angebliche Corona-Tote obduziert und herausgefunden hätten, dass diese gar kein Corona hatten – ich finde dazu gerade keine Information, vielleicht weiß von Euch jemand was davon.
    Wenn ich dann noch an die corona-positive Papaya aus Tansania denke…. – das war kein Fake – das war ein aufgewachter selbständig denkender und handelnder Präsident – meiner Meinung nach.

    Bei uns sitzen jetzt die Leute – eben auch die älteren und alten Generationen – in den Cafés, den Eisdielen, den Restaurants und unterschreiben alle diesen Wisch mit Name, Adresse, Tel.-Nr.. – Dass die alle getestet würden und womöglich in Quarantäne kämen, sollte auch nur ein einziger Mensch dort in dieser oder jener Lokalität sich dann als corona-positiv erweisen, daran denken sie offenbar nicht oder nehmen es in Kauf.
    Ich jedenfalls suche keinerlei Lokalität auf, solange ich diesen Wisch da unterschreiben muss.
    Heute einen ausgiebigen schönen Spaziergang mit einem Bekannten in schöner Natur, auf Bänken mit schöner Aussicht sitzt man auch gut. :)

  56. 56
    Avatar mahdian says:

    Auch mal schauen, was in anderen Ländern so los ist, schadet null.

    Island: Covid-19-App ohne Effekt:

    https://www.politaia.org/covid-app-island-ohne-effekt/

  57. 57
    Avatar Mario Rader says:

    Zunächst mal danke an Martin Strübin, dass er seine Wahrnehmung in Worte verpackt hat und uns daran teilhaben lässt. Mindestens so interessant wie der Artikel an sich ist die Dynamik, die sich in den Kommentaren zum Artikel abzeichnet. Hier wie in den sozialen Medien lässt sich sehr schön erkennen, dass das Dispositiv „Corona“ auf mehreren Ebenen sehr erfolgreich in den Menschen wirkt. Spaltung ist das ganz große Thema. Jeder meint für sich recht zu haben oder im Besitz der einen korrekten Wahrnehmung zu sein. Dabei wird gerne übersehen, dass „Truther“ gegen „Mainstream-Schaf“ genauso eine Spaltung ist wie alle anderen Spaltungen, welche die Geschichte hervorgebracht hat: Weiße gegen Schwarze, Mann gegen Frau, Jung gegen Alt (Klima!), Arm gegen Reich, Heterosexuell gegen Homosexuell, et cetera. Meine Wahrnehmung ist, dass sich das Thema Corona ganz wunderbar eignet, um ein weiteres Feindbild aufzubauen: der Verschwörungstheoretiker. Klar, könnte man meinen, dass im Mainstream so viel auf Verschwörungstheorien eingegangen wird, um die Kontrolle über das gewünschte Narrativ zu behalten. Alles, was davon abweicht, muss notwendig mit Dreck besudelt werden. Eine andere Sicht dazu ist, dass dieses „neue“ Feindbild ganz bewusst aufgebaut wird. Es wird auf allen Ebenen der Druck im Kochtopf erhöht! Der Keil in der Gesellschaft muss noch viel größer werden, geht es nach bestimmten Interessen im Hintergrund. Zumindest scheint es so.

    Der Witz an der Sache ist doch der: Für jede Art der Wahrnehmung, sei sie nun mainstream-ig oder vermeintlich frei und alternativ, lassen sich Bestätigungen finden. Möchte ich glauben, dass Schutzmasken schützen, finde ich dafür Bestätigung. Möchte ich glauben, dass Schutzmasken der Gesundheit schaden, finde ich dafür Bestätigung. Möchte ich glauben, dass Schweden alles richtig gemacht hat, finde ich dafür Bestätigung. Möchte ich glauben, dass Schweden katastrophal mit der Situation umgeht, finde ich auch dafür Bestätigung. Jetzt könnte man meinen, dass man sich dann ja auf nichts mehr verlassen kann und es im Außen sowieso keine Sicherheit und keine Wahrheit gibt. Und vielleicht ist genau das der springende Punkt.

    Abschließend möchte ich gerne eine Sichtweise einbringen, die in dieser Form nicht Teil der Erzählungen im Außen sind und dort im Grunde auch nicht hingehören. Seit rund fünf Jahren werden Menschen aus dem Süden mehr oder weniger zwangsimportiert und eingebürgert. Diesen Menschen wird, wie allen anderen, eine Person an die Seite gestellt, über die dem Staat Kollateral zur Verfügung steht. Es wird mit anderen Worten Kreditsicherheit (der Bürger bürgt!) ins System eingebracht, die als Basis für den durch Corona begründeten Schuldenaufbau dient. Will sagen, dass die Verwerfungen auf der Bühne möglicherweise kommerzieller Natur sind und das ganze mediale Zeter und Mordio im Vergleich dazu relativ unwesentlich ist. Wissen tu ich das natürlich nicht, aber es könnte nicht ganz abwegig sein ;-)

    Alles Liebe an alle!

  58. 58
    Alex Miller Alex Miller says:

    @ Mahdian & @ Alle
    Kleinschorschi kommentiert schon seit vielen Jahren bei Gehvoran und ist kein Troll.

    Bitte seid alle so fair und wahrt alle einen respektvollen Austausch. Wie Mario schreibt, haben wir schon genug Spaltung.

    @ Mario,
    danke für deinen Kommentar, der alles etwas verständlicher macht und die Meinungen wieder auf eine gemeinsame Basis stellt.

    Wir sind alle nur Menschen und sehen Dinge halt mal anders, niemand hat die Wahrheit für sich alleine gepachtet.

    Herzliche Grüße Alex

  59. 59
    Avatar mahdian says:

    @Alex

    ICH habe mich gegenüber Kleinschorschi NICHT ausfallend geäußert. – ER hat mit seinen „(Rechts)“ angedeutet, dass ich in der rechten und damit vom MSM als rechtsextrem definierten Ecke stehen würde – wie eben alle, die anderer Meinung als der Mainstream sind, in diese Ecke gestellt werden von eben solchen wie offenbar Kleinschorschi.

    „Du suchst aber auch immer einen Grund gegen Corona zu wettern“ – ist das etwa sachlich, ist das zutreffend? – Gegen Corona wettern würde bedeuten, gegen Corona OHNE Argumente zu bashen – so wie in Wahrheit hier Kleinschorschi ständig FÜR Corona WIDER besseren Wissens und auch von kompetenten Seiten nachgewiesener Erkenntnisse tut.

    Man kann nicht immer solche Kommentare relativieren nach dem Motto „Piep piep pieb, wir haben uns alle lieb.“

    Ich sehe bei mir kein Fehlverhalten. – Ich weiß nicht, ob Kleinschorschi ein Troll ist – ich bin ja noch nicht so lange auf dieser Seite – aber so verhalten sich Trolle und trollen auch teils jahrelang auf einer Seite, einem Blog herum.

    Aber gehen wir davon aus, dass er KEIN Troll ist – dann ist er auf jeden Fall unsachlich, unterstellend und beleidigend.

    Selbst AfD-WählerInnen sehe ich nicht als rechtsextrem an. – Das sind alles Menschen, die früher andere Parteien gewählt haben, von denen sie sich schon lange nicht mehr vertreten fühlten und fühlen. – Die AfD hat die Position gefüllt, die die früher rechts-konservative CDU/CSU innehatte. – Aber das will ich hier nicht ausweiten – aber DAS wollte wohl Kleinschorschi andeuten – alles, was oder wer nicht die MSM-Meinung vertritt, wird von solchen Leuten dann in die eine Ecke gestellt, in die bereits die AfD und ihre WählerInnen gestellt wurden .

    Nein – ich habe feine Sensoren und dieses Verhalten von Kleinschorschi ist mir suspekt. – Ich kann akzeptieren, dass er MSM-gemäß argumentiert – aber dann persönlich zu werden und hier auf diese Weise unterstellend und persönlich zu werden mit Vorwürfen dieser Art, ist alles andere als ok.
    Ich spalte nicht – ich lege meine Meinung begründet dar. – Kleinschorschi schreibt ja, dass er meine Links garnicht liest – also kann er doch auch garnich wirklich sich ein Urteil darüber bilden.

  60. 60
  61. 61
    Avatar mahdian says:

    @Mario Rader

    “ Es wird mit anderen Worten Kreditsicherheit (der Bürger bürgt!) ins System eingebracht, die als Basis für den durch Corona begründeten Schuldenaufbau dient. Will sagen, dass die Verwerfungen auf der Bühne möglicherweise kommerzieller Natur sind und das ganze mediale Zeter und Mordio im Vergleich dazu relativ unwesentlich ist.“

    DAS vermute ich, seit ich erneut seit 2008 das Wort „Rettungsschirme“ hör(t)e. – Erneut wurden und werden hunderte von Milliarden in (angeblich) Corona gepumpt – hunderte von Milliarden von virtuell erzeugtem Luftgeld – Geld, das keines ist, das von den „Kreditgebern“, der Finanz-ELITE, niemals als echtes Geld, echtes Vermögen vom ihrem echten Vermögen verliehen wurde und wird. – Diese Kredite vermindern in deren Bilanz nicht die Habenseite, deren Vermögen, deren Habenkonto wird dadurch nicht um einen Cent verringert. – Es ist wie Falschgeld dieses erzeugte Luftgeld, das sie dann wieder um als Kredite an die Regierungen geben und die dann dort auf der Seite der Verbindlichkeiten/Schulden + Zins und Zinseszinsen verbucht werden – zurückzuzahlen mit echtem Geld, echtem Vermögen und wo holen es sich die Regierungen -hierzuland die deutsche Regierung- wiederum? – Bei den BürgerInnen, denen sie dafür ihr echtes verdientes Geld aus wertschöpfender Arbeit, ihr echtes Vermögen abzunehmen gedenken.
    Wie die von ihnen 2008 (vermutlich – sag‘ ich sicherheitshalber) inszenierte Finanzkrise – nur dieses mal in wohl noch größerem Ausmaß und jetzt kamen ja auch bereits Zwangsvermögensabgaben und Vermögenssteuern ins Gespräch – DAS ist wohl deren Ziel – es soll wieder mal die Umverteilung von echtem Volksvermögen in die Hände der ELITE laufen (vermutlich – sag‘ ich sicherheitshalber).
    An die Superreichen gingen die damals nicht und würden die heute nicht gehen – dazu gehören sie selbst und diese haben auch alle ihre Vermögen in den Steueroasen der Welt, auf Offshore-Konten, etc.. – Denen, die nix haben, können sie auch nix abnehmen. – Aber denen, die noch irgendetwas an Vermögen haben -und das ist der gesamte Mittelstand, der zu wenig hat, um sich auf die Caymans oder nach Monaco oder wohin auch immer abzusetzen und zuviel, um diesem Zugriff zu entgehen. – ENTEIGNUNG – sozialistisch-kommunistische Enteignung – wie im Sozialismus-Kommunismus üblich.

    DAS ist meines Erachtens die wirkliche Krux bei dieser Geschichte zur Vorbereitung deren geplantem orwellschen kommunistischen Weltstaat, von dem Nordkorea nur die Miniaturausgabe darstellt.

    Die Krux beim Sozialismus-Kommunismus ist, dass sie in Wahrheit der Kapitalismus in Reinkultur sind. – Das Volk wird unter Militär-und Polizeigewalt im Staatsgebiet eingesperrt (sh. ehem. DDR, sh. ehem. UDSSR, sh. Nordkorea) und dort festgehalten. – Die Gleichheit aller besteht nur für das Volk, das gleich arm gehalten wird und sich die Mär vom Gemeinschaftseigentum aufbinden lässt, in Wahrheit aber von einer Führungs-ELITE geknechtet und ausgebeutet wird, die selbst auf Kosten des gleich arm gehaltenen und von ihnen ausgebeuteten Volkes raubtierkapitalistisch in Saus und Braus lebt, selbst die teuerste Beerenauslese säuft und dem Volk die letzte stinkende Kloake zwangsverordnet.

    VOR der Wiedervereinigung war Westdeutschland schuldenfrei – alle Kassen waren voll mit ECHTEN schwarzen Zahlen und wurden zweckgebunden verwendet. – Zwei Jahre nach dieser Wiedervereinigung betrug die dann gesamtdeutsche Staaatsverschuldung dann rund 2 Billionen. – Ich weiß, was vor allem die Russen alle bekommen haben. – Der Umtausch der DDR-Mark in Deusche Mark war eine reine Farce, denn mit der DDR-Mark konnte man bestenfalls noch einen Ofen anheizen.
    Wer nichts bekommen hat und nur zahlen durfte, waren die Wessis, die vorher mit ihrer Arbeit diese westdeutschen Kassen, die dann zweckentfremdet geplündert wurden, alleine gefüllt hatten, aber selbst dann immer weniger bekamen.
    Aber gut – das ist nicht mehr zu ändern – aber auch diese ganze Geschichte wurde so zum Zwecke des Aufbaus der Billionenverschuldung und als Vorbereitung zu einer gesamtdeutschen sozialistisch-kommunistischen Diktatur inszeniert.

    Dann die Euro-Einführung, die de facto eine rd. 50-prozentige Enteignung war und ist bzw. mittlerweile noch mehr als 50 %.
    Wer vorher 2000 DM im Monat Einkommen hatte bei einer Kaufkraft von vorher 2000 DM, hatte plötzlich nur noch 1000 DM mit einer Kaufkraft von auch nur noch 1000 DM.
    Dann die „Rettungsschirme“ der Finankrise 2008, dann die Migrantenflutung, jetzt Corona-Rettungsschirme – ich sehe auch DAS als einen der maßgebendsten Gründe für all diesen Wahnsinn.
    Diese Luftgeldschulden könnten und sollten sofort wieder virtuell gelöscht werden – sie sind in Wahrheit nicht existent und es träte nur der Status wie vor den Schulden ein, außer den Schäden, die das ganze Theater verursacht hat, aber wenn diese Luftschulden storniert wären, wäre die Wiederherstellung einer gesunden Finanzsituation unter Leitung von aufrechten kompetenten vernünftigen und unser Land und die ganze Erdenwelt liebenden Menschen durchaus machbar.

  62. 62
    Avatar mahdian says:

    Sorry, Korrektur:

    Wer vorher 2000 DM im Monat Einkommen hatte bei einer Kaufkraft von vorher 2000 DM, hatte plötzlich nur noch 1000 Euro !!! mit einer Kaufkraft von auch nur noch 1000 DM !!! und nicht wie vorher 2000 DM. – 50 % Kaufkraft weg. Futsch – ENTEIGNUNG.

  63. 63
    Avatar mahdian says:

    @Alex

    Hut ab vor diesem Mediziner. – Ich hoffe, dass sein Mut Schule macht und sich immer mehr MedizinerInnen ihre Stimme erheben, öffentlich und an den entsprechenden Stellen geeint Tacheles sprechen – denn wie er auch sagt: auch MedizinerInnen sind BürgerInnen dieses Landes, haben Familie, haben Kinder, haben Eltern, Großeltern und sind Menschen wie wir auch – wenn auch manche sich leider noch gottgleich wähnen.

  64. 64
    Avatar mahdian says:

    Und hier wieder einer – wer meint Verschwörungen aufzudecken, die keine sind nach Meinung des sich im Link Äußernden, ist dann wohl mal wieder ein N.z. oder Sp.nner:

    https://www.dirkvongehlen.de/netz/fuenf-abschliessende-saetze-fuer-wissenschaftszweifelnde-hygiene-demonstrierende-in-meiner-timeline/?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE

    Der Gute hat nur offenbar noch nicht mitbekommen, dass die Grundrechte offenbar gerade ausgehebelt wurden und werden.
    Zudem widerspricht er sich. – Einerseits kann er angeblich unterschiedliche Meinungen akzeptieren, aber andererseits sind alles Andersdenken für ihn offenbar N.z.s und Sp.nner.

  65. 65
    Avatar mahdian says:

    Von einem, der Corona überstanden hat. – Er hat Silvester aufgehört zu rauchen. Zum Glück. – Tja – nun galt der Gute als Nichtraucher, also keine Vorbelastungen – neiiiin. – Dass er vielleicht von seinen 61 jahren vielleicht rd. 40 Jahre durchgeraucht hat, fällt dann unter den Tisch. – Hatte er vielleicht doch schon Raucherkatarrh und Teerlunge und Herzprobleme aufgrund seiner Raucherei bis letztes Silvester, wo er vielleicht dann endlich auf vielleicht mehrfaches ärztliches Anraten vor Corona seine letzte Zigarette versenkt hat? – Keine Aussage dazu.

    https://www.tagesspiegel.de/berlin/genesen-nicht-gesund-wie-es-ist-einen-schweren-verlauf-von-covid-19-ueberlebt-zu-haben/25832168.html?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE

  66. 66
    Avatar Kleinschorschi says:

    @ mahdian
    Dass du mich als Troll bezeichnest, nur weil ich eine andere Meinung habe, erstaunt mich nicht. Wie Alex aber schön gesagt hat, bin ich das nicht. Zudem bin ich weiblich, auch wenn mein Nickname männlich anmutet, aber dies hat einen anderen, herzigen Grund.
    Es war nicht meine Absicht, dich anzugreifen, doch dein Q-Link (Qultisten) in jenem Mail, ist für mich keine seriöse Quelle. Eher eine Vereinigung, die in eine sehr suspekte Richtung geht.
    Ich finde es verrückt, wie man sich so in ein Thema reinsteigern kann. Das ist dann für mich Gehirnwäsche. Wenn das Gehirn nur noch dieses eine Thema hat. Energie folgt doch der Aufmerksamkeit. Füttert man dieses Thema nicht so?
    Ich wünsche allen einfach alles Gute. Versucht auch das Schöne zu sehen. Und es gibt viel Schönes.
    Ich werde mich verabschieden, zumindest was dieses Thema betrifft.
    An Niko: machs gut…. Buen Camino
    An Hase: Danke für dein positives Sein.

  67. 67
    Avatar Mario Rader says:

    @mahdian

    Weil du von „virtuell erzeugtem Luftgeld“ sprichst: Ich weiß nicht, ob ich dich da richtig verstehe, aber die Vorstellung, dass Geld aus dem Nichts erzeugt wird, ist genau das: eine Vorstellung – jemand stellt sich etwas vor. Das Geld aus dem Nichts erzeugt wird, ist weder im physischen noch im metaphysischen Sinn korrekt. Es kann nicht etwas aus dem Nichts erzeugt werden. Es kann nicht da, wo vorher nichts war, plötzlich Energie vorhanden sein. Das wird auch im sog. Energie-Erhaltungssatz deutlich: Energie geht nicht verloren, sondern wird nur umgewandelt. Will sagen, dass das, was als Geld ins System eingebracht wird, einen sehr konkreten „Gegenwert“ hat. Ein Blick in den Spiegel kann helfen, den „Gegenwert“ zu erkennen :)

    Ich möchte dich damit aber nicht attackieren. Der Großteil des Geld“schöpfungs“prozesses ist nicht Teil des öffentlichen Diskurses. Was in Trutherkreisen kursiert („Geld wird aus dem Nichts erschaffen“, „Geld versklavt uns“, etc.) ist nicht das, was tatsächlich im Hintergrund geschieht. Die zur Konvertierung zur Verfügung gestellte Basis wird aus freien Stücken zur Verfügung gestellt. Nichts davon geschieht aus Zwang, nur aus Unwissenheit der tatsächlichen Gläubiger im System. Davon abgesehen ist das, was wir als „Geld“ wahrnehmen, faktisch ein Ersatz für substanzielles Geld. „Gold ist Geld; alles andere ist Kredit“ – diese Aussage stammt von J.P. Morgan.

    Der Kaninchenbau ist tief. Hinter dem ersten Vorhang finden sich weitere Vorhänge :) Alles Liebe!

  68. 68
    Avatar mahdian says:

    @Kleinschorschi

    DU hast mich zuerst angegriffen, weil DIr meine Meinung und die anderer hier nicht passt/e. Nun versuchst Du, den Spieß umzudrehen – das ist keine feine Art.
    Trolle sind übrigends nicht alle männlich – da gibt es genausoviele weibliche Trolle und oft geben sich Trolle so kleine niedliche Namen. – Dahinter stecken dann aber die bösen Giftzwerge der ELITEN und die werden richtig bösartig bis weit unter die Gürtellinie.
    Wenn Du Q oder Global Change nicht für eine seriöse Quelle hältst, ist das ok – aber dann sag’/schreib‘ das einfach gleich so, statt unsachlich zu argumentieren und mich und ggfs. andere anzugreifen.

    Wenn Du Dich deswegen jetzt hier verabschiedest, dann ist das alleine Deine Entscheidung – ich habe damit nichts zu tun – da fühle ich mich null verantwortlich.
    Kontroverse Diskussionen sollten auf sachlicher Ebend themenbezogen möglich sein ohne persönlich zu werden.

    Falls Du gehst, dann wünsche ich Dir trotzdem alles Gute und lege Dir an Dein Herz, mal selbstreflektierend über meine Worte nachzudenken.

  69. 69
    Avatar mahdian says:

    @Mario Rader

    Ich brauche keine Truther, um selbst logisch denken zu können vor dem Hintergrund eines zwar schon lange zurückliegenden, aber dennoch abgeschlossenen FH-Studiums der Betriebswirtschaft – wenn ich auch aus Krankheitsgründen diesen Beruf dann nicht mehr ausüben konnte und vieles vergessen habe über die Jahrzehnte – aber das grundlegende Denken und bei mir das kritische Denken demgegenüber ist durchaus vorhanden.

    „Gold ist Geld; alles andere ist Kredit“ – diese Aussage stammt von J.P. Morgan.

    J.P. Morgan, der sich sicher auskennt damit und sicher weitaus mehr als ich, hat vollkommen recht. – Diesem Geld liegt keine Wertschöpfung zugrunde wie in einem gesunden normalen Wirtschaftskreislauf – es wird in der Tat von den ELITEN virtuell gedruckt, früher vor dem Computerzeitalter auf Papier einfach gedruckt und wie Falschgeld in Umlauf gebracht.
    Wie kommt es in deren Bilanzen – tja – frag‘ mal die M.f.a nach Geldwäsche und frag‘ Dich, wie Falschgelddrucker ihr Falschgeld zu echten Werten machen.
    Dieses heutzutage durch Knopfdruck im Computer erzeugte „Luftgeld“, das noch nicht mal das Papier und die Tinte darauf wert ist, die es früher noch kostete, als dieses Geld dann noch auf diese Weise wirklich „gedruckt“ wurde, wert ist.

    Wenn J. P. Morgan „Gold“ sagt, meint er „Gold“ für alle echten Werte, Sachwerte, stehend wie auch Immobilien, aber in erster Linie ist es Gold. – Währungen waren früher – und das ist noch nicht sooo lange her – goldgestützt. – Was glaubst Du denn, wofür all die Goldreserven sind, die noch irgendwo -naiverweise in die Hände der ELITEN ausgelagert- lagern.

    Viele Goldreserven waren dann verschwunden, als in den letzten Jahren aufgrund der Finanzkrise die Länder ihr Gold wieder in die Heimat zurückbeordern wollten – wo isses hin verschwunden?! – Bitte selbst mal danach googlen oder bei yt gucken, sofern diese Infos noch nicht verschwunden worden sind.

    Dass alles ver-dichtete Energie ist, die ewig existent ist und nur dem Wandel unterliegt oder in die Quelle zurückfließt, steht außer Frage – aber das hilft uns hier in diesem von uns als real erlebten Weltentheater nichts, da dieses noch nach seinen Gesetzen funktioniert, solange es besteht.

  70. 70
    Avatar mahdian says:

    Ergänzung:
    Seitens der ELITEN wird eben dieses „Luftgeld“ nur zu dem Zweck gedruckt, den ich erläutert habe – zu keinem anderen. – Genau das sagt J. P. Morgan und DER kennt sich definitiv damit aus.

  71. 71
    Avatar mahdiann says:

    Will Spahn den Heilpraktikerberuf abschaffen?

    https://www.politaia.org/spahn-will-den-heilpraktiker-beruf-offenbar-abschaffen/

    Da sind sie auch schon lange dran. – Viele sensible, hochsensible, schulmedizinisch austherapierte Menschen überleben oder heilen gar nur durch naturheilkundliche Behandlungen.
    Es gibt nunmal auf allen Ebenen grob gestricktere Menschen, für die die Schulmedizin durchaus die richtige Behandlung sein kann, die ihnen auch nichts ausmacht und es gibt eben feinstofflich gestricktere Menschen, die an den Medikamenten und Methoden der Schulmedizin sterben können. – Von vielen Krankheiten im chronischen Bereich, wenn es z. B. um die Darmflora geht, hat die Schulmedizin keine oder keine nennenswerte Ahnung und so wird auf diese Bereiche von der Schulmedizin aus auch garnicht geschaut, nicht untersucht – sie können teils dahingehend keine Diagnose stellen.
    Mit chronischem Erschöpfungssyndrom und seinen Ursachen – oft einhergehend mit Fibromyalgie- kann die Schulmedizin herzlich wenig anfangen – die Leute werden von ihnen zu den psychischen Krankheiten sortiert, obwohl diese Behandlungen für ihre Krankheit, die auch nicht erforscht wird, noch zusätzlich schädlich und verschlimmernd ist.
    Aber spätestens seit Claudia Toth hinter dem Spruchband „Deutschland verrecke“ mit der An.t.f. mitmarschiert ist, wissen wir ja, was sie offenbar wirklich mit uns vorhaben. ;-)

    Viele Menschen, die schulmedizinisch austherapiert sind, denen die Schulmedizin keine Hilfe anbieten kann, würden dann womöglich sterben, wenn die naturheilkundlichen Behandlungsmöglichkeiten wegfallen würden.
    Vit. D abzuschaffen war ja kürzlich (oder ist noch) auch in der Diskussion. – Wer will, kann auch mal nach „Codex Alimentarius“ googlen.
    In der Tat sind seitdem viele gute Naturheilmittel vom Markt verschwunden oder können nur noch aus dem Ausland für viel Geld bezogen werden oder mussten für die Zulassung vom Hersteller derart abgeändert werden, dass ihre Heilwirkung dann kaum noch bis garnicht mehr gegeben war und die guten vorherigen Inhaltsstoffe zum großen Teil durch oft sogar schädliche Inhaltsstoffe ersetzt wurden, um die Zulassung dafür zu erhalten.
    Wir werden auf allen möglichen Ebenen in die Zange genommen – man will uns ans Leder, an unser Leben.

  72. 72
    Avatar mahdian says:

    Vorsitzender der Weltärztebundes Hr. Montgomery fodert Impf-PFLICHT für Corona wie für Masern.

    https://www.gmx.net/magazine/news/coronavirus/frank-ulrich-montgomery-impfpflicht-coronavirus-34718650

    Sie kämpfen mit allen Bandagen und allen ihren Schergen. – Lest Euch das mal ganz genau durch, was in dem kurzen Video von ihm zitiert wird. – Es sollen also so viele wie möglich geimpft werden, damit diejenigen, die aus gesundheitlichen Gründen NICHT geimpft werden können, von ihnen nicht angesteckt werden können.

    Aha – es können also Menschen aus gesundheitlichen Gründen NICHT geimpft werden. – Warum können diese Menschen aus gesundheitlichen Gründen nicht geimpft werden? – Weil die Schädlichkeit der Impfungen derart schlimm wäre,dass diese Menschen daran sterben würden? – Die Schlussfolgerung daraus ist also, dass diese Impfungen alles andere als unbedenklich sind – auch dann für ansonsten gesunde Menschen. – Diese könnten dann aber gerade an den Impfungen und/oder deren Nebenwirkungen versterben.
    Auch normale Grippeimpfungen sind alles andere als unbedenklich. – Viele Menschen bekommen gerade nach einer normalen Grippeimpfung ein solch‘ schlimme Grippe, die sie ohne diese Impfung nicht oder nicht in dieser Intensität bekommen hätten. – Mein verstorbene Oma war so ein Fall und sie behielt davon einen Herzschaden zurück.

    Wenn jemand noch ohne zu wissen, dass er sich bereits in der Inkubationszeit befindet noch ohne Symptome, sich in dieser Zeit gegen diese normale Grippe impfen lässt, kann er -weil er/sie den Erreger bereits in sich trägt- infolge dieser Impfung versterben.- Denn wenn man bereits den Erreger ohne Symptome in sich trägt, darf man garnicht impfen.
    Bitte selbst danach googlen, bei yt oder beim Arzt oder Apotheker nachfragen oder auch beim Heilpraktiker.

    Wenn wir dann noch die Aussage von Bill Gates dazu beachten:

    https://uncut-news.ch/2020/05/07/bill-gates-gibt-laechelnd-zu-dass-mehr-als-700-000-menschen-an-seinem-impfstoff-sterben-koennten/

    Dann wird halt klar, warum die ELITE auf dieser Impfflicht beharrt und sie durchzusetzen beabsichtigt.

    Alle ihnen dienenden Regierungen/Regierungsmitglieder sollten sich wirklich mal fragen, was sie diesen ELITEN bedeuten als Menschen, was ihre Familien dieser ELITE bedeutet und ob sie nicht womöglich auch nur „nützliche Id.ot.n“ für diese sind – die von ihnen am Ende ebenfalls eiskalt fallen gelassen werden.

  73. 73
    Avatar Kleinschorschi says:

    Mir fehlen die Worte.

  74. 74
    Avatar Niko says:

    Ich muss zugeben, dass sich das alles nicht wirklich für mich gut anfühlt.
    Meinungen können unterschiedlich sein und ich glaube auch, dass die Divergenzen in der Tat miteinander unvereinbar sind, aber ich persönlich für mich habe das Gefühl, dass das Reindrehen deutlich ist. Es geht hier nicht um einen gegenseitigen Kampf.
    Eigentlich wissen wir doch Energie folgt der Aufmerksamkeit.
    Reindrehen erhöht das Feindbild bis hin zum „Monster“, weil eigene Verlustängste immer wieder projektionstechnisch angetriggert wie auch genährt werden, ohne Gegenkräfte
    Es bauen sich regelrechte schwarze Bänder zu den sehr starken Aufmerksamkeitsobjekten an, die in Wirklichkeit Energie als Energiekraken ziehen.
    Mauern werden vermauerter.

    Was ich hier so querlese erschreckt mich, nicht weil ich nicht eine andere Meinung akzeptiere, sondern eher die Dynamik dessen. Kleinschorschi ist im übrigen kein „Troll“, wobei ich nichtmal genau weiß was das ist.
    Ich persönlich schätze Kleinschorschi sehr und Sie versuchte Brücken zu schlagen, aber die Vehemenz der Argumentationsketten und -Inhalten, aufs „Messers Kampf“ hin, das ist nicht Meins.

    Kleinschorschi brachte auch den Hinweis auf Gegenkräfte, da Sie die eigentliche Dynamik von Subjekt – Objekt kennt.
    Es geht nicht um das sachinhaltliche, da sind immer Differenzen möglich, mir macht das Gefühl was ich beim Lesen empfinde sehr viele Gedanken, ob ich noch richtig hier in derartigen Diskussionen im Fall der Thematik Corona bin, das bei dem eigentlichen Thema „zu sich Selbst kommen.
    Kleinschorschi differierte die verschiedenen Meinungsstrukturen auf Basis ihrer angegebenen drei Punkte – und die teils Unvereinbarkeit – aus meiner Sicht sehr passend auf der Metaebene aus. Emotional fühlt sich die Gesamtlage des Diskurs für mich nicht passend an.
    Unser Ziel ist doch, dass wir uns gegenseitig bei unseren aller Weg unterstützen, trotz Meinungsunterschiede, und die Basis ein „gehvoran“ ist, im Sinne der Eigenermächtigung und Eigenverantwortung, im Bezug zu sich Selbst, der eigene Kern.

    Eigentlich eine sehr gute Basis entgegen der Kampfstimmung.
    Ich habe seit etwa einer Woche eine für mich interessante Beobachtung.
    Jemand der mir wichtig ist, dieser Mensch beschäftigte sich nahezu überdimensional mit dem Corona Thema pro Tag.
    Seit dort energetische Reinigungen stattfinden, mit Trennung schwarzer Bänder, kam eine Aufmerksamkeitsverschiebung zusammen, wo trotzdem eine kontroverse Meinung existiert und verteidigt wird, aber das reindrehen spürbar deutlich weniger wird, ich bin da verblüffend am Staunen, Gegenkräfte spielen plötzlich eine Rolle und Selbstreflektionen die ich so bei diesem Menschen nicht kannte.
    Selbstreflektion im Sinne Spiegel zu sich/ Gefühl was die „Feind“objekte in einem Selbst als Gefühl auslösen.

    Das mitzubekommen ist für mich aktuell eine Art Geschenk, mein eigenes Ziel ist nämlich mehr in die Ruhe, ausgeglichene Pendelbewegung und somit in die eigene innere Stärke zu kommen, was derzeit bei der Hin- und Herdiskussion der Vehemenz allgemein zu Corona wirklich nicht so einfach ist. :)

    Liebe Grüße
    Niko

  75. 75
    Avatar Mario Rader says:

    Toller Kommentar, Niko. Geht mir ähnlich. Man spürt aus manchen Worten in den Kommentaren verhärtete Egos und massive Identifikationsbestrebungen heraus. „Frau Lehrer, Frau Lehrer, bitte ich weiß was!“ Ist aber eine tolle Übung im Nicht-Anhaften und Nicht-Diskutieren. Liebe Grüße aus meiner Ecke des Universums :)

  76. 76

    Ich habe die Kommentarfunktion geschlossen.