Ist die C-Impfung ein tödlicher Intelligenztest?

21 Apr 2021 Von Kommentare: 27 Wirtschaft & Politik, Zeitgeschehen

Impfung

Für die Bundekanzlerin ist die Pandemie erst vorbei, wenn alle Menschen der Erde geimpft sind. Bill Gates will genau dies tun und ist bei den auf dem Markt sich befindlichen neuartigen »genetischen« Impfstoffen mit seiner Stiftung finanziell beteiligt. Kein Wissenschaftler weiß, was diese im Körper genau bewirken, da Langzeitstudien fehlen. Derweil läuft die Propaganda für die C-Impfung auf Hochtouren. Mit dem sogenannten Impfneid (!) wurde gar ein neues Wort kreiert, welches wohl eine gewisse Popularität der C-Impfung in der Bevölkerung suggerieren soll. Dinge, die bekanntermaßen das Immunsystem stärken wie beispielsweise der Kontakt zu anderen Menschen, sich umarmen, Sport und Fitness, sind seit vielen Monaten verboten… Dr. Michael Yeadon, ehemaliger Vizepräsident und Chefwissenschaftler von Pfizer für Allergie und Atemwege und 32 Jahre tätig in der branchenführenden Forschung für neue Arzneimittel, kritisiert P(l)andemie und Impfung aufs Schärfste:

»Ich habe keinen Zweifel mehr daran, dass sehr große Organisationen in der Welt entweder geplant haben, die nächste Pandemie auszunutzen oder die Pandemie geschaffen haben. Der Beweis ist, dass Dutzende und Aberdutzende von Regierungen alle die gleichen Lügen erzählen und die gleichen ineffektiven Dinge tun, die offensichtlich Leben kosten. […] Da kein harmloser Grund ersichtlich ist, könnte die Verwendung von Impfpässen zusammen mit einem „Bankreset“ zu einem Totalitarismus führen, wie ihn die Welt noch nie gesehen hat. Unter Hinweis auf das Böse von Stalin, Mao und Hitler bleibt die „Massenentvölkerung“ ein logisches Ergebnis.«

Äußerst aufschlussreich ist eine Aufstellung, die Dr. Wolfgang Wodarg, ehemaliger SPD-Abgeordneter und Arzt, in Sitzung 48 des deutschen »Corona Ausschuss« zeigte. Demnach gäbe es eine Empfehlungsliste der BARMER Krankenkasse, welche Menschen mit Priorität zu impfen wären. Interessanterweise sind dies unter anderem Menschen mit Krebs in fortgeschrittenem Stadium, physisch und psychisch Hirnkranke.

Dr. Wodarg: »Das sieht aus wie eine Euthanasie-Liste«

Konkret handelt es sich dabei um:

– Menschen mit Trisomie-Diagnose (unheilbare, angeborene körperliche und geistige Behinderung)
– Menschen mit degenerativen Hirnerkrankungen (Demenz, Parkinson, Creutzfeld-Jakob, Huntington, ALS…)
– Krebspatienten mit Lungenmetastasen
– Krebspatienten mit hämatologischen Neubildungen (Blutkrebs)
– Menschen mit psychischen Erkrankungen (!)
– Menschen mit Nieren oder Leberversagen
– AIDS-Patienten
– Menschen die mit MRSA-Keimen infiziert sind
– Menschen mit schweren neurologischen Erkrankungen

Auch in Österreich existiert eine ähnliche Liste. So erklärt die Österreichische Krebshilfe, »dass man Menschen mit aktiver Krebserkrankung und Menschen mit metastasierender Krebserkrankung mit höchster Priorität impft«.

Sind Covid-19 Impfstoffe Massenvernichtungswaffen?

Dies behauptet gar Dr. Coleman in einem Video. »Er sagt, Covid-19 Impfstoffe sind Massenvernichtungswaffen und könnten die menschliche Rasse auslöschen« (!). Für einen gewissen Jacques Attali »könnte, […] da es mit dem Finanzcrash schief gegangen ist, eine gute kleine Pandemie unsere Führer dazu bringen, die Bildung einer Weltregierung zu akzeptieren!«. Jacques Attali ist Ökonom und war langjähriger Berater von François Mitterrand. Unter anderem war er erster Präsident der Europäischen Bank für Rekonstruktion und Entwicklung (1991-1993). Man kann also davon ausgehen, dass dieser Mann in den Führungsetagen der Mächtigen ein und ausgeht. Derzeit geht ein Text viral, der ebenso von Attali stammen soll, jedoch konnte ich die Quelle bislang nicht eindeutig verifizieren. Darin werden unglaubliche Parallelen zur derzeitigen P(l)andemie und C-Impfung beschrieben.

»Die Selektion der Dummen erledigt sich dann von selbst: Sie gehen von selbst zur Schlachtbank«

Es handelt sich dabei um angebliche Aussagen aus einem Interview Attalis, das im Jahre 1981 geführt und im Buch »L’Avenir de la vie (Die Zukunft des Lebens)« veröffentlicht wurde. Ich konnte das weder im Buch nachlesen, welches nur auf französisch erhältlich ist, noch anderweitig nachweisen, ob die Aussagen von Attali sind. Die folgenden Aussagen entstammen einer Amazon-Bewertung eines Leser des Buches, der die Aussage angeblich zitieren will:

»Wir werden dafür gesorgt haben, dass die Behandlung vorgesehen ist, eine Behandlung, die die Lösung sein wird. Die Selektion der Dummen erledigt sich dann von selbst: Sie gehen von selbst zur Schlachtbank. In der Zukunft werden wir einen Weg finden müssen, die Population zu reduzieren. Wir fangen mit den Alten an, denn sobald der Mensch das Alter von 60-65 Jahren überschreitet, lebt er länger, als er produziert, und das kostet die Gesellschaft eine Menge. Dann die Schwachen, dann die Nutzlosen, die der Gesellschaft nichts bringen, weil es immer mehr von ihnen geben wird, und vor allem schließlich die Dummen. Euthanasie, die auf diese Gruppen abzielt; Euthanasie wird ein wesentliches Instrument unserer zukünftigen Gesellschaften sein müssen, in allen Fällen.

Natürlich werden wir nicht in der Lage sein, Menschen hinzurichten oder Lager zu errichten. Wir werden sie los, indem wir sie glauben machen, dass es zu ihrem eigenen Besten ist. Zu viele Menschen, und meist nutzlos, ist etwas, das wirtschaftlich zu teuer ist. Auch gesellschaftlich ist es viel besser, wenn die menschliche Maschine abrupt zum Stillstand kommt, als wenn sie sich allmählich verschlechtert. Wir werden auch nicht in der Lage sein, Millionen und Abermillionen von Menschen auf ihre Intelligenz zu testen, darauf können Sie wetten!

Wir werden etwas finden oder verursachen, eine Pandemie, die auf bestimmte Menschen abzielt, eine echte Wirtschaftskrise oder nicht, ein Virus, das die Alten oder die Fetten befällt, es spielt keine Rolle, die Schwachen werden ihm erliegen, die Ängstlichen und Dummen werden daran glauben und sich behandeln lassen. Wir werden dafür gesorgt haben, dass die Behandlung vorgesehen ist, eine Behandlung, die die Lösung sein wird. Die Selektion der Dummen erledigt sich dann von selbst: Sie gehen von selbst zur Schlachtbank.»

Von wem auch immer diese Aussagen stammen, wer denkt sich sowas aus?? Hoffen wir mal, dass dem nicht so ist… und seien wir weiterhin wachsam!

Copyright: © Alex Miller / www.gehvoran.com

Beitragsbild „Arzt“: Istockphoto, Bild Mitte „Erde“: Graphicstock

Buchempfehlungen zum Thema

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden

27 Kommentare zu diesem Artikel

  1. 1
    Avatar erhbo says:

    Um eine klare Antwort auf die Frage in der Überschrift zu geben: „Es kann ein tödlicher Intelligenztest werden für den, der sich nicht impfen lässt.“

    Für mein Empfinden ist der Artikel sehr Verschwörungstheorie-lastig. Wie auch immer die Viren den Weg in den Menschen gefunden haben, wird wohl immer im Dunklen bleiben. Das hilft uns nicht weiter und sollte uns auch nicht übermäßig stark beschäftigen. Sie sind nun mal da und nun geht es darum, aus dieser Sache möglichst unbeschädigt wieder heraus zu kommen. Dafür wurden mit viel Geld in kurzer Zeit Impfstoffe entwickelt und wie sich in der kurzen Zeit der Anwendung herausgestellt hat, sind die mRNA Impfstoffe eine geniale Lösung. Sie setzen eine Mechanik in Gang, mit Hilfe derer der Körper Abwehrstoffe bildet.

    Mein Votum: Impfen lassen.

  2. 2
    Alex Miller Alex Miller says:

    Hallo Erhbo,
    wenn man sich bewusst wird, aus wie vielen Verschwörungstheorien in den letzten 13 Monaten Tatsachen wurden, könnte einem glatt schwindelig werden.

    Herzliche Grüße
    Alex

  3. 3
    Avatar Mario says:

    Ein kleiner kommerzieller Impuls aus meiner Ecke: Warum ältere Menschen zuerst geimpft werden, könnte möglicherweise damit zu tun haben, dass diese Menschen über ihre Person(en) dem System am längsten Kollateral zur Verfügung gestellt haben und somit auch den größten Anspruch auf Ausgleich für ihre Leistung, dem Zur-Verfügung-stellen von Kreditsicherheit, haben könnten. Mervyn King, seines Zeichens ehemaliger Gouverneur der Bank of England hat es so formuliert: „Noch nie haben so wenige Menschen so Vielen so viel geschuldet.“

    Schön, wieder was von dir zu lesen, lieber Alex.

  4. 4
    Avatar Sine says:

    Noch nie wurde ein mRNA-Imfpstoff an Menschen angewendet, da die Folgen bisher unabsehbar sind. Die momentanen C-Impfungen haben lediglich eine Notfallzulassung, da derartige Studien über lange Zeiträume nicht vorliegen. Wäre es so problemlos, in derart kurzer Zeit (Lichtgeschwindigkeit!) die Behebung ernster Erkrankungen auf den Markt zu bringen, wo bitte ist dann die Impfung gegen Krebs, TBC, HIV, etc. Macht Euch mal bitte Gedanken darüber, liebe Impfwillige. Für mich ist es absurd, diese Maßnahme überhaupt eine Impfung zu nennen. Da ich über 20 Jahre in der Medizin tätig war, lautet mein klarer Rat an vor allem vorerkrankte Menschen: Hände weg von dieser Spritze. Allein die Namen sagen doch genug:
    Biontech = Bio N Tech, Moderna = Mode-RNA, AstraZeneca = Sternentöter… bleibt gesund! Während der Pandiemie gab es keine Übersterblichkeit in jeglichen Statistiken, erst seit dem Impfbeginn. Das kann jedermann im Netz prüfen. Bleibt gesund!

  5. 5
    Avatar Angela says:

    Ich stimme Sine voll zu.

    Zum ersten Mal in der Geschichte der Impfung stören die sogenannten mRNA-Impfstoffe der neuesten Generation direkt das genetische Material des Patienten und verändern es. Es handelt sich also um eine genetische Manipulation .
    Der Coronavirus-Impfstoff ist im Grunde gar kein kein Impfstoff!
    Was man als Impfstoff bezeichnet, war immer der Erreger selbst – eine Mikrobe oder ein Virus, das abgetötet oder geschwächt wurde und es wurde in den Körper eingeführt, um Antikörper zu produzieren.Normalerweise dauert es 5-10 Jahre, bis ein Impfstoff entwickelt wird.
    Es ist nicht einmal ein Coronavirus-Impfstoff!
    Es ist Teil der neuesten Gruppe von mRNAs (mRNAs), die angeblich „Impfstoffe“ sind.

    In einer menschlichen Zelle programmiert mRNA normale RNA und DNA neu, wodurch ein weiteres Protein entsteht. Mit anderen Worten, es ist ein Instrument des genetischen Einflusses. Hierbei handelt sich um einen überstürzten und ungetesteten “ Impfstoff“, der mit einer noch nie dagewesenen Technologie hergestellt wurde, ohne rechtliche Handhabe, falls er schaden sollte, um ein Virus zu behandeln, das 99,8% der Menschen überleben werden.
    Keiner der „Impfstoffe“ wurde bisher ordentlichen Studien unterzogen . Viele von ihnen haben die frühen Studien komplett übersprungen, und die späten Studien am Menschen sind entweder noch nicht begutachtet worden, haben ihre Daten noch nicht veröffentlicht, werden erst im Jahr 2023 abgeschlossen oder wurden nach „schweren unerwünschten Wirkungen“ ( z.B. Sinusthrombosen) abgebrochen.
    Wie Astrazenecas Vakzin Vaxzevrira sind auch Sputnik V und das J&J-Mittel Vektorimpfstoffe, die harmlose Adenoviren als Transporter benutzen, um genetische Informationen für ein Eiweiß des Sars-CoV-2-Virus in den Körper zu schleusen – und dadurch Antikörper gegen das Coronavirus zu bilden.

    Der Impfpass in Israel ist ohnehin nur für 6 Monate gültig und der Premier Netanyahu meinte diesbezüglich: „Die Impfstoffe, die wir haben, niemand weiß, wie lange sie halten. Das schlimmsate Szenario ist, dass wir jedes halbe Jahr zweimal impfen müssen…. “

    Zitat von Prof Bhakdi : “ … Der Professor betonte, niemand wisse, was eigentlich mit den Lymphozyten und den Gefäßen nach der Impfung passiere, weil „dieser Versuch noch nie in der modernen Geschichte durchgeführt wurde“. Es gebe dazu kein Modell: „Sie, die geimpft werden, sind das Modell“, sprach Bhakdi direkt die Zuschauer an.“……..

    Die Frage, die wirklich wichtig ist, lautet also: Wollen oder müssen wir dieses Risiko wirklich eingehen?

    Angela

  6. 6
    Avatar Hans Hansen says:

    TEXT VON JOHN D. ROCKEFELLER MASONISCHER KRIEG
    ′′ Wir werden ihr Leben kurz halten und ihre Gedanken schwach halten, während wir so tun, als würden wir das Gegenteil tun. Wir werden unser Wissen über Wissenschaft und Technologie auf subtile Weise nutzen, damit sie nie sehen, was passiert. Wir werden Softmetalle, Alterungsbeschleuniger und Beruhigungsmittel in Nahrung und Wasser sowie in der Luft verwenden. Sie werden mit Giften bedeckt sein, wo immer sie sich wenden.
    Die weichen Metalle lassen sie den Verstand verlieren. Wir werden versprechen, ein Heilmittel aus unseren vielen Geldern zu finden, und dennoch werden wir ihnen mehr Gift geben. Chemische Gifte werden durch die Haut von idioten aufgenommen, die glauben, dass bestimmte Hygiene-und Schönheitsprodukte, die von großartigen Schauspielern und Musikern präsentiert werden, ewige Jugend in ihre Gesichter und Körper bringen werden und durch ihre durstigen und hungrigen Münder ihren Verstand und ihre Systeme zerstören der inneren Organe. Reproduktion. Ihre Kinder werden jedoch als behindert und deformiert geboren und wir werden diese Informationen verbergen.
    Die Gifte werden in allem um sie herum versteckt sein, in dem, was sie trinken, essen, atmen und tragen. Wir müssen genial sein, die Gifte zu verteilen, denn sie können weit sehen. Wir bringen ihnen bei, dass Gifte gut sind – mit lustigen Bildern und Musiktönen im Fernsehen. Wer sie sucht, wird hilfreich sein. Wir werden sie anmelden, um unsere Gifte zu drücken.
    Sie werden sehen, dass unsere Produkte filmisch verwendet werden und sie sich an sie gewöhnen und nie ihre wahre Wirkung erfahren. Wenn sie gebären, werden wir Gifte in das Blut ihrer Kinder injizieren und sie davon überzeugen, dass wir ihnen helfen! Wir fangen früher an, wenn ihr Verstand jung ist, wir werden ihre Kinder mit dem ansprechen, was Kinder am meisten lieben, süßen Dingen.
    Wenn ihre Zähne verfallen, werden wir sie mit Metallen füllen, die ihren Verstand töten und ihre Zukunft stehlen. Wenn ihre Lernfähigkeit beeinträchtigt ist, haben wir Drogen geschaffen, die sie kranker machen und ihnen andere Krankheiten verursachen, für die wir noch mehr Drogen schaffen werden. Wir werden sie gefügig und schwach vor uns machen, durch unsere Macht. Sie werden depressiv, langsam und übergewicht wachsen, und wenn sie zu uns kommen, um Hilfe zu holen, werden wir ihnen mehr Gift geben.
    Wir werden unsere Aufmerksamkeit auf Geld und materielle Güter richten, damit sie sich nie mit ihrem inneren Selbst verbinden. Wir werden sie mit Unzucht, externen Freuden und Videospielen ablenken, damit sie niemals eins mit der Einheit aller sind. Ihre Gedanken werden uns gehören, und sie werden tun, was wir sagen. Wenn sie sich weigern, werden wir Wege finden, um Technologie zu implementieren, die den Verstand in ihrem Leben verändert.
    Wir werden Angst als unsere Waffe benutzen. Wir werden ihre Regierungen etablieren und in ihnen Widerstand etablieren. Wir werden beide Seiten besitzen. Wir werden unser Ziel immer verstecken, aber wir werden unseren Plan fortsetzen. Sie werden die Arbeit für uns erledigen, und wir werden von ihrer Arbeit gedeihen.
    Unsere Familien werden sich nie mit ihren vermischen. Unser Blut muss rein sein (weil es so ist). Wir werden sie dazu bringen, einander umzubringen, wenn sie sich uns widersetzen.
    Wir werden sie durch Dogma und Religion von der Einheit trennen. Wir werden alle Aspekte ihres Lebens kontrollieren und ihnen sagen, was sie denken und wie. Wir werden sie freundlich leiten und sie glauben lassen, dass sie sich selbst recht leiten. Und nun seht in das Gesicht dieser Kreatur – es fehlen jegliche Menschlichen Züge…

    Wir werden durch unsere Fraktionen Feindseligkeit unter ihnen anstiften. Wenn ein Licht unter ihnen scheint, löschen wir es durch Spott oder Tod, was am besten zu uns passt. Wir werden sie dazu bringen, ihre Herzen zu zerreißen und ihre eigenen Kinder zu töten. Wir werden dies mit Hass als Verbündeten erreichen, Wut als unser Freund. Hass wird sie komplett blenden und sie werden nie sehen, dass wir in ihren Konflikten ihre Führer sein werden.
    Sie werden damit beschäftigt sein, sich gegenseitig umzubringen. Sie werden in ihrem eigenen Blut baden und ihre Nachbarn töten, solange wir sehen, dass sie gegen uns sind.
    Wir werden davon sehr profitieren, denn sie werden uns nicht sehen, denn sie können uns nicht sehen. Wir werden weiterhin von ihren Kriegen und ihrem Tod gedeihen. Wir werden dies wiederholen, bis unser oberstes Ziel erreicht ist. Wir werden sie weiterhin in Angst und Wut leben lassen, wir werden ihnen Bilder und Klänge geben. Wir werden alle Werkzeuge einsetzen, die wir haben, um dies zu erreichen. Die Werkzeuge werden durch ihre Arbeit zur Verfügung gestellt. Wir werden sie dazu bringen, sich selbst und ihre Nachbarn zu hassen.
    Wir werden immer die göttliche Wahrheit vor ihnen verbergen, dass wir alle eins sind. Das er nie erfahren darf! Sie dürfen nie wissen, dass Farbe eine Illusion ist, sie müssen immer glauben, dass sie nicht gleich sind. Kommt vorbei, kommt vorbei, kommt vorbei, wir werden unser Ziel voranbringen. Wir werden ihre Länder, Ressourcen und Reichtum übernehmen, um die Kontrolle über sie auszuüben. Wir werden sie dazu bringen, Gesetze zu akzeptieren, die die kleine Freiheit, die sie haben, stehlen werden. Wir werden ein Geldsystem einrichten, das sie für immer stilllegt und sie und ihre Kinder in Schulden hält.
    Wenn wir sie gemeinsam verbieten, werden wir ihnen Mord vorwerfen und der Welt eine andere Geschichte präsentieren, weil wir alle Medien besitzen werden. Wir werden die Medien nutzen, um den Informationsfluss und ihre Gefühle für uns zu kontrollieren. Wenn sie sich gegen uns erheben, werden wir sie wie Insekten zerquetschen, denn sie sind weniger als das. Sie werden hilflos sein, etwas dagegen zu tun ′′

  7. 7
    Avatar Angela says:

    @ Hans Hansen
    Von allen Seiten unserer gespaltenen Gesellschaft werden ständig Horror-und Falschmeldungen verbreitet, die einer sachlichen Beurteilung nicht dienlich sind.

    „Es finden sich keinerlei Hinweise darauf, dass der Text aus der Feder Rockefellers stammt. Manche Indizien sprechen sogar dagegen: Denn der Verfasser der Schrift will das Volk auch mit «Videospielen» ablenken; die ersten Videospiele jedoch wurden erst in den 1950er Jahren und damit zwei Jahrzehnte nach Rockefellers Tod entwickelt. “
    ( dpa factchecking )

    Angela

  8. 8
    Avatar Niko says:

    Angela, ja es ist glaube ich im Wust der Informationen unglaublich schwer und teils wirklich nicht mehr möglich qualitativ hochwertige Informationen zu bekommen. Im Studium -damals- wurde „Information“ als der vierte Produktionsfaktor verstanden, wo einfach das Dilemma ist, wir haben viel zu viel, überschwemmt bis in alle Ecken, in allmöglichen Foren und Gott weiss wo nicht noch überall, und alles ist nur eine Sache der Filterung :).
    Das Studium war vor gefühlt eine Ewigkeit.
    Im Internet las ich sogar, dass Krebs von Ausserirdischen initiiert worden ist und dass die Menschen“rasse“ dadurch ausgerottet werden soll, solche hochwertigen Informationen gab es bereits vor vielen Jahren. Fand ich spannend und wird bestimmt auch alles stimmen.

    Ich glaube es gibt Informationen für alle Begebenheiten, für alle theoretischen Kombinationsmöglichkeiten, immer mit fundierten Wissenschaftlern oder Experten erklärt und na klar: begründet :).
    Mit meinen eigenen Worten: „Es ist ein Sammelsorium, Sammelbecken für allen möglichen -freundlich gesagt- Mist.“
    Das war bereits so und wird vielleicht bei der Informationsvielfalt immer so sein.
    Das ist natürlich ein grosses Dilemma, weil stark „subjektiv“ obgleich „objektiv“ verotet.
    Ich fand am Anfang von Corona die Anzahl der plötzlich hochkommenden Virologen spannend, manchmal dachte ich, mein Gott: „noch einer :)“, jetzt sind es die potentiellen Ärzte und im medizinischen Bereich arbeitenden. Gefühlt in manchen Argumentationen überspitzt jeder zehnte, wobei davon jeder zweite einen Doktor hat. Das ist schon krass was als qualitative Information rein „objektiv“ in Massen im geheimnisumworbenen Netz platziert wird. Über die daraus zukünftig ausgearbeiteten Diplom- oder Doktorarbeiten bin ich in naher Zukunft in den Bibliotheken sehr gespannt :).

    Liebe Grüsse
    Niko

  9. 9
    Alex Miller Alex Miller says:

    Hallo Mario,
    danke für deinen Kommentar.
    So schnell kriegt ihr mich nicht los… ;)

    Hallo Sine,
    deine Hinweise auf die symbolische sprachliche Bedeutung der Impfstoffe finde ich sehr interessant, solche Dinge sind kein Zufall.

    Hallo Angela,
    mein gesunder Menschenverstand sagt mir, dass hier was nicht stimmt. In 6 Monaten kommen sie mit einem Impfstoff um die Ecke, und gegen HIV und diverse andere Krankheiten wird seit 30 Jahren geforscht. Wenn sich die Pharmaindustrie damit die Taschen vollmachen kann, wäre das aus meiner Sicht noch das wesentlich kleinere Übel…

    Hallo Hans Hansen,
    ich weiss nicht, ob die Aussagen tatsächlich von Rockefellder so getroffen wurden, aber so, wie sich die Matrix für die Menschheit offenbart, wenn man 1 und 1 zusammenzählt, ist da sicher ein Fünkchen Wahrheit. Da liegt es an uns, von der Künstlichkeit zur Natürlichkeit zurück zu kehren, in so vielen Dingen wie nur möglich. Gegen unsere liebevollen, mitfühlenden Emotionen und Gedanken können „sie“ nichts ausrichten.

    Herzliche Grüße
    Alex

  10. 10
    Alex Miller Alex Miller says:

    Hallo Niko,
    das seh ich schon genauso. Aufgrund der vielen Informationen ist es wirklich nicht einfach, die eine „Wahrheit“ herauszufiltern. Wenn ich etwas lese, das geht mir bei Büchern ja genauso, und es sperrt sich irgendwas in mir, dann bin ich bei der Aufnahme der Informationen eher vorsichtig. Aber es gibt sicherlich viele Wahrheiten, auch im wissenschaftlichen Bereich ändern sich ja so viele Dinge im Laufe der Zeit. Und wie war das noch mit der Erde, ist sie flach oder rund?? ;)

    Wenn sich jedoch sog. Faktenchecker aufmachen und meinen, sie müßten erfahrene Virologen und Epidemiologen mit zig Jahren Berufserfahrung korrigieren, muss ich lachen… da sollte man sich fragen, wer diese Faktenchecker finanziert. Und bei wissenschaftlichen Studien ist es genau das selbe – mit welcher Absicht (und von wem) werden diese in Auftrag gegeben und dann in den Mainstreammedien verbreitet…

    Herzliche Grüße
    Alex

  11. 11
    Avatar Ich says:

    @ erhbo,

    Sie verstehen den mRNA „Impfstoff“ als etwas, was den bisher üblichen Impfstoffen entspricht – dem ist aber nicht so.
    Ja, die verabreichte mRNA Substanz erkennt den auf sie zugeschittenen Erreger, jedoch wird unser Abwehrsystem nicht direkt aktiviert, sondern unsere Zellen werden über die ausgelöste Manipulation des Spike-Proteins dazu gebracht den Erreger mit einer vom Körper gebildeten Eiweißhülle zu umschließen, damit sich dieser nicht vermehren und verbreiten kann.
    Allerdings umgeht man damit das körpereigene Immunsystem und damit auch das Zellgedächtnis.
    Fazit: der Körper selbst wird niemals lernen aus eigener Kraft gegen diesen Erreger anzugehen, was bedeutet dass man dauerhaft von diesen modifizierten Substanzen abhängig wird, weil bereits mit der ersten Injektion fragwürdige Prozesse ausgelöst werden, die mehr hinderlich als hilfreich sind.

    Dem aber noch nicht genug, denn durch die Eiweißhülle steht der Körper unter Stress, weil er den Erreger in der Eiweißhülle, welche vom eigenen Körper gebildet wurde, als Fremdkörper eliminieren will – damit greift er jedoch auch diese körpereigene Eiweißstruktur an. Das geht eine zeitlang gut und der Körper kann kompensieren, aber bei den nächsten Infektion und Impfungen kommt es folglich zu immer schwereren und anhaltenden Autoimmunreaktionen.
    Was da am Ende langfristig gesehen im Durchschnitt rauskommt, weiß kein Mensch, aber allein dieser Wirkmechanismus sollte einen nachdenklich werden lassen.

    P.S. ich habe lange als Pflegekraft auf Intensivstation einer Uniklinik gearbeitet und habe entsprechenden Einblick was das Immungeschehen betrifft.

  12. 12
    Avatar Ich says:

    Nachtrag:

    Den Teufelskreis, den ich beschrieben habe, findet man auch unter dem Begriff „Zytokinsturm“, vor dem bereits einige renomierte Immunulogen in Zusammenhang mit dieser „!Impfung“ dringend warnen. Das ist keine Panikmache von irgendwelchen Spinnern, sondern ein berechtigter Hinweis, dem man unbedingt nachgehen sollte.

    https://flexikon.doccheck.com/de/Zytokinsturm

  13. 13
    Avatar Chris J says:

    „Wir werden ihr Leben kurz halten und ihre Gedanken schwach halten, während wir so tun, als würden wir das Gegenteil tun. Wir werden unser Wissen über Wissenschaft und Technologie auf subtile Weise nutzen, damit sie nie sehen, was passiert. Wir werden Softmetalle, Alterungsbeschleuniger und Beruhigungsmittel in Nahrung und Wasser sowie in der Luft verwenden. Sie werden mit Giften bedeckt sein, wo immer sie sich wenden.“

    Da ist aber massiv was schiefgelaufen die letzten 50 jahre. Die Menschen werden immer älter, die Umweltverschmutzung hat – jedenfalls im Westen – dramatisch abgenommen (=weniger Gifte etc). Das mit den Beruhigungsmitteln hat auch nicht so ganz hingehauen wenn man sich die vielen Wutbürger ansieht.

    Ansonsten: danke für ihren Kommentar erhbo. Wenigstens eine vernünftige Stimme hier.

  14. 14
    Alex Miller Alex Miller says:

    Hallo Chris,
    woher wissen wir, was die „Norm“ ist? Vielleicht könnten wir viel älter werden. Der Körper könnte rein biologisch 120 Jahre alt werden. Vielleicht könnten wir unser spirituelles Potenzial viel mehr ausleben, und z.b. für unsere eigene Ent-wicklung einsetzen, und eine liebevollere Welt im Kollektiv? Wenn man durch Meditation in eine höhere Bewusstseinsebene kommen kann – vielleicht ist dieser Zustand der „normale“ Zustand? Davon abgesehen finde ich jede Begrenzung eine menschgemachte (und gewollte?). Es täte uns gut, Begrenzungen in Frage zu stellen, sie auszutesten. Zufriedenheit und Dankbarkeit sind zweifelsohne wichtig, ja, wir jammern auf hohem Niveau. Genauso wichtig ist die Erweiterung des Geistes, des Bewusstseins, denn dafür sind wir aus meiner Sicht hier.

    Herzliche Grüße
    Alex

  15. 15
    Avatar Ich says:

    @Chris J,

    ja, die Menschen werden immer älter, aber die meisten von ihnen sind nicht IM Leben, sondern eher AM Leben und diesen feinen Unterschied verstehen die wenigsten.

  16. 16
    Avatar Angela says:

    @ Alex
    Schade, dass man bei Dir kein „Gefällt mir“ anklicken kann, ich würde dem Kommentator ( oder der Kommentatorin) „ICH“ 5 Sterne geben für den wirklich erhellenden Kommentar, der das Problem der Covid Impfung in bemerkenswerter Weise auf den Punkt bringt. Danke !

    Angela

  17. 17
    Avatar Niko says:

    Hallo Alex,

    da sprichst Du etwas wichtiges an. Für mich ist den höheren Bewusstseinszustand halten zu können nur möglich, wenn ich aber wenig Gedanken habe (Gedankenkontrolle) und mit meiner Konzentration/Aufmerksamkeit bei den „höheren“ Strömen bleibe, die sehr deutlichst spürbar werden, wenn ich zur inneren Ruhe komme.
    Ich selbst muss aber in Eigenverantwortung dafür sorgen, eben in diese innere Ruhe/Stabilität auch in sehr hektischen Situationen zu kommen, sonst gewinnen bei mir immer und stets die Erfahrungswerte/Muster/Anhaftungen, der Spiegel quasi :). In den Strömen aber ist Begrenzung nicht mehr wirklich fühlbar.
    Wenn wir schaffen diesen Bewusstseinszustand in unseren Alltag mehr und mehr zu integrieren, zu leben und damit unsere eigenen Bewertungsmaßstäbe in Frage stellen, dann wäre vielleicht einiges möglich. Im sehr sehr kleinen Rahmen erlebe ich das schon und bin unglaublich dankbar dafür. Auf der anderen Seite erhöht sich damit aber auch die Sensibilität zum Pendel der eigenen Emotionalität. Das eine bedingt wahrscheinlich das andere.

    Liebe Grüsse
    Niko

  18. 18
    Alex Miller Alex Miller says:

    Hallo Niko,
    die Schöpfung hat sich bestimmt etwas dabei gedacht uns mit Gedanken auszustatten – das macht die Menschheit auch so bunt! :) Wären wir alle ausschliesslich im höheren Bewusstseinszustand, wäre unser Dasein recht langweilig – und irgendwie nicht mehr „menschlich“. Ich denke, dass es darauf ankommt Herz und Verstand ins Gleichgewicht zu bringen. Es gibt Momente oder Situationen im Leben, wo unser Verstand gefragt ist, dann gibt es die, wo unsere Intuition gefragt ist. Wenn wir beides in Einklang bringen können, damit jonglieren können – ist es doch einfach wunderbar.

    Glaube, ich könnte mir kein Spiegelei zubereiten, wenn ich meine Gedanken dabei abschalten würde. Schade um das leckere Spiegelei ;)

    Herzliche Grüße
    Alex

  19. 19
    Avatar Niko says:

    Hallo Alex,

    ja das denke ich auch. Kochen ist unter anderem einer meiner Leidenschaften :).
    Wenn man beides in Einklang bringt, ja, genau das ist der springende Punkt :), es ging ja darum den höheren Bewusstseinszustand zu halten und sein Herz offen halten zu können, und das geht m.E. nur durch Gewohnheiten hierzu entwickeln, eben auch länger anhaltende Gedankenkontrolle, denn genau wie u.a. unsere Sozialisation lief, entspricht es nahezu genau dem Gegenteil dessen, und unsere Gewohnheit wirft eher bewerten wie die Weltmeister und bauen so Spiegel um Spiegel fein säuberlich auf :).

    Liebe Grüsse
    Niko

  20. 20
    Avatar Angela says:

    @ Alex Zitat: “ Glaube, ich könnte mir kein Spiegelei zubereiten, wenn ich meine Gedanken dabei abschalten würde. Schade um das leckere Spiegelei ;) “

    Ja, das ist nur ein Beispiel, aber es ist bekannt, dass viele Tätigkeiten vollkommen unbewusst geschehen, der Körper ist hier und die Gedanken sind ganz woanders. Jedenfalls nicht beim Zubereiten des Spiegeleis. :) Die erlernte Gewohnheit übernimmt….

    Ich finde nicht, dass ein Leben “ ausschließlich im Höheren Bewusstsein langweilig wäre “ , im Grunde wäre solch ein Leben erst die Krönung des Menschseins. Frag mal die großen Weisen……. Sie handeln aus einer viel tieferen Schicht ihres Bewusstseins und ihr Handeln ist immer angemessen und meist auch heiter und gelassen.
    Warum nach etwas streben, was eher begrenzend ist?

    @ Nico “ ……….. und das geht m.E. nur durch Gewohnheiten hierzu entwickeln, eben auch länger anhaltende Gedankenkontrolle,“……….

    Gedanken – KONTROLLE hat etwas Zwanghaftes, Gewaltsames, es genügt doch, die Gedanken zu BEOBACHTEN. ( sich vielleicht auch mal über sie zu amüsieren) Ich glaube, Du machst Dir das Leben durch dieses unbedingte „kontrollieren wollen“ schwer und Freude und Leichtigkeit bleiben auf der Strecke.

    Angela

  21. 21
    Avatar Niko says:

    Liebe Angela

    Ich glaube ich drückte mich nicht richtig aus, :)
    Gedankenkontrolle meine ich nichts zwanghaftes, sondern eher im Sinne sich tagtäglich etwas bewusste Zeit einzuräumen gezielt wenig zu denken.
    Dann öffnet sich ein energetisches Feld, was Ruhe ausstrahlt, klar purzeln dann auch ganz andere Emotionen, denn erst da merkt man wie unglaublich man deckelt :)
    Passives Gedanken zulassen, nicht aktiv denken, Beobachten klappt bei mir nur selten, weil der aktive Gedanke automatisch bei mir immer anknüpfen möchte.

    Mittlerweile übe ich mich in Heilmeditation, gucke und beobachte was passiert.

    Deinen Ansatz finde ich Angela sehr passend :)
    Diese innere Ruhe hilft mir genau die zwanghaften Gewohnheiten einfach mal zu entdecken, was viel Unruhe am Anfang nach sich zieht, mittlerweile aber deutlich weniger.

    Liebe Grüße
    Niko

  22. 22
    Avatar Thom Ram says:

    Angela 16:14

    Gedankenkontrolle habe etwas Zwanghaftes. ok.
    Ich würde es so sagen:
    Die Gedanken beobachten, das ist das Eine Not wendende.
    Sie dann mittels freiem Willen entschieden zu steuern, das denne das Entscheidende.

  23. 23
    Avatar Angela says:

    @ ThomRaM

    Stimme Dir weitgehend zu.
    Aber NOCH intensiver kann es sich mMn auswirken, wenn aufgrund der eigenen Gedankenbeobachtung ein „Erschrecken“ über die Destruktivität oder Banalität seiner Gedanken, bzw. eine Erkenntnis entsteht, die dazu führt, die Gedanken mehr in eine konstruktive Richtung gehen zu lassen.
    Den natürlichen Weg halte ich immer für effektiver als eine Steuerung über den Verstand.
    Angela

  24. 24
    Avatar Niko says:

    Das spannende ist, die Gedankenstreuung ist enorm und dauerhaft :), permanentes Radio im Inneren.
    Es gibt so gut wie keine Gedankenfreien Zeiten, sondern ein permanentes Senden wie Irre.
    Wenn man das nur einwenig mitbekommt, und vor allem auch warum wann welche Gedanken bei welchen Situationen kommen, und wie permanent so gestreut wie Irre manifestiert wird.
    Etwas mitbekommen hierzu (Bewusstwerdung) – da es alles absolut unbewusst passiert- ist m.E. wenn man nur mal pro Tag eine halbe Stunde sich eine Gedankenwenigerzeit deklariert, bewusst, und es einfach mal versucht :), über relativ Gedankenfrei rede ich hierbei noch nicht.
    Das funktioniert wenn bei mir nur in der Meditation, und dann auch nur im Sinne „wenig Gedanken“.
    Ab dann ergeben sich ganz andere Manifestationsmöglichkeiten auf dem „Acker“ der Bewusstwerdung. Die dann aufkommende innere Ruhe und das dabei aufkommende Gefühl liebe ich so sehr, dass dies mittlerweile richtig Spaß macht es mehr und mehr auszuprobieren.

    Liebe Grüße
    Niko

  25. 25
    Avatar Angela says:

    Ein sehr wichtiges Interview mit Prof. Dr. Bhakdi, Facharzt für Mikrobiologie und Infektionsepidemiologie . international anerkannter Arzt:
    Das Wissen über die Mechanismen der Impfung kann über unser künftiges Leben entscheiden.

    .https://www.empty-film.eu/kongress/sucharit-bhakdi/dhjehje-hoelle-auf-erden/

    Angela

  26. 26
    Avatar Reisender says:

    Thom (10:33) und Niko (18:20) kann ich da durchaus zustimmen und auch der Angela ein bisschen (16:14).

    Daher hier eine kleine Gedankenspielerei um Gedankenfrei ein Spiegelei zuzubereiten (und ein bisschen mehr) :-D.

    Ohne Gedanken nimmst du ja erst wirklich wahr wie das rohe Ei, der Embrio, zu einem Spiegelei wird.

    Ohne Gedanken nimmst du bewusst und lebendig wahr wie es sich anhört und anfühlt und wie es riecht wenn das Ei aufgeschlagen und in die Pfanne gegeben wird und wie Öl oder Fett, oder was auch immer du benutzt, auf das Ei einwirkt. Wie es sich anfühlt, wie vielleicht die Pfanne durchs brutzeln sanft und leicht vibriert.
    Du nimmst den Dampf wahr, den Geruch und wie er sich mit der Zeit verändert. Kleine Bläschen die langsam aufsteigen, die weiche Konsistenz wird langsam fest, durchsichtig wird zu weiß, teils bis zu einem leichten braun…

    Ich persönlich finde das dieses auf diese Weise keineswegs langweilig ist sonder ein freudiges energetisierendes Erlebniss, als auch Wertschätzung. Du schenkst dem Embrio das ein Tier hätte werden können und nun dazu dient deinen Körper zu stärken und zu nähren, deine volle Aufmerksamkeit. Das ist eine Form von Respekt. Respekt deiner Nahrung gegenüber, als auch Respekt dir selber gegenüber.

    Und wenn du achtsam bist und alles erlebte in dich aufnimmst und vielleicht ein guter Schreiber oder ein guter Geschichtenerzähler bist, kannst du dieses Erlebniss auf spannende Weise an andere weitergeben und somit vielleicht ihr Leben bereichern. Ich kenne niemanden der keine spannenden und lebendige Geschichten mag ;-).

    Und wenn Mensch in sich ruht (ich verallgemeiner jetzt mal) und die Gedanken beobachtet, merken wir das wir die freie Wahl haben welchen Gedanken wir Macht geben wollen indem wir ihnen folgen. Und wenn wir weiter aufmerksam sind und einmal ergründen was das für Gedanken sind und wo diese herkommen, können wir feststellen das nicht alle Gedanken unsere eigenen sind.

    Wenn es uns gelingt die Gedanken zum Schweigen zu bringen, oder in den Hintergrund rücken lassen, können wir andere Dinge bewusster wahrnehmen.
    Es ist dann z.B. leichter wahrzunehmen was uns andere Wesen mitteilen möchten. Ich denke jetzt ganz einfach mal an Tiere und Pflanzen, denn diese kommunizieren vorwiegend in Bildern und Gefühlen. Meiner Erfahrung nach.
    Und wenn wir dauernd ein Gedankenfeuerwerk haben, fällt es schwerer dieses wahrzunehmen.

    Gedankenfrei/Gedankenarm, nehmen wir Dinge eher so wahr wie sie wirklich sind, ohne zu Bewerten. Das macht uns zu Sehern, wie einer meiner Lehrer mal gesagt hat, weil wir dann anfangen die Dinge so wahrzunehmen wie sie sind, ohne etwas hinein zu interpretieren, etwas weg zu lassen oder anderweitig zu verändern.

    Das heißt allerding keineswegs das die Gedanken und die „Vorschläge“ die wir erhalten falsch oder schlecht sind. Es sind „Vorschläge“ und diese sind durchaus ein sehr wichtieges und hilfreiches Werkzeug, es sollte allerdings unsere eigene Entscheidung sein wann und ob und wie wir auf dieses Werkzeug zurückgreifen. Und wie schon oben geschrieben, bewusst entscheiden welchen Gedanken wir Macht geben wollen. Alles ist Energie und kommt zurück, so auch Gedanken.

    „Wenn dir nicht gefällt was du denkst, denk nochmal.“ Ich glaub der Spruch war von Neal Donald Walsch.

    Ich finde wenn Gedanken beobachtet werden, ist es einfacher destruktive Gedanken herrauszufiltern und in etwas positiveres umzuwandeln oder den Ursprung zu lokalisieren. Auf diese Weise können wir auch leichter Blockaden, Programme und andere unerwünschte Muster auflösen da wir achtsamer aufnehmen was uns begegnet.

    Ich habe auch die Erfahrung gemacht das, je höher die eigene Schwingung ist, also je mehr universelle Liebe wir in uns haben und kultivieren, desto ruhiger wird es auch im Kopf.
    Letzten Endes sollten wir daher immer mit unserem Herzen prüfen :-).

    Hier noch zwei Experimente die ihr machen könnt, wenn ihr mögt:

    Beobachtet einmal die Gedanken in einer belebten Stadt und einmal weit abseits der Menschen in der Natur.
    Gibt es Unterschiede? Was für Unterschiede gibt es?
    Gibt es mehr oder weniger Gedanken? Wie ist die intensität der Gedanken? Sind die Gedanken positiv oder negativ (positiv = liebevoll/aufbaued, negativ = lieblos/destruktiv)? Sind sie laut oder leise? Geht es um die Vergangenheit oder Zukunft?
    Sind die Gedanken in der eigenen Stimme oder in einer anderen? Sind es eher Bilder oder Worte oder Gefühle, Töne? Was für Bilder, Töne, Worte oder Gefühle sind es? Wie fühlt sich der Gedanke an, kommt er von innen? Kommt er von außen? Kommt er aus irgendeiner bestimmten Richtung?
    Welche Gedanken sind wiederkehrend? Kommen diese an bestimmten Plätzen wieder, oder kommen sie unabhängig vom Ort wieder? Kommen sie zu einer bestimmten Uhrzeit oder einem bestimmten Wochentag? Oder nur in der Gegenwart bestimmter Menschen/Tiere/Pflanzen?

    Halt einmal die Luft an (also jetzt wirklich, physisch) und lies diesen Beitrag (oder einen anderen) nocheinmal. Gibt es unterschiede in der Wahrnehmung?

    Uuuuund zu guter letzt noch ein Dokument von Leuten die das Denken Wissenschaftlich einmal untersucht haben.
    https://www.eggetsberger.net/BUC/psychonetik1.pdf

    Von Herzen alles Liebe
    Reisender

  27. 27
    Avatar Niko says:

    Hallo Reisender

    Deine Ansätze finde ich sehr gut.
    „Die Dinge beginnen so zu sehen wie sie sind“, für mich persönlich wunderbare Ansatz.
    Meiner Mutter kam mal der Gedanke, danach wusste sie nicht warum sie es sagte, aber frei übersetzt, der Spiegel in der Spiegelwelt geht- wenn die Gedanken schweigen.
    Bei einer Frau mit psychotischen Schwankungen kann ich das aktuell sogar live beobachten, sie wird deutlich ruhiger wenn ich im Raum bin, nach kurzer Zeit beruhigt sie sich von Ihrem teils aggressiven Anfall, die Frau ist fast 100 Jahre alt.
    Heute zum Beispiel spielen meine Gedanken „verrückt“, bin quasi ziemlich angetriggert, gerade just in diesem Moment hilft mir bewusst ins Vertrauen zu gehen, mein Geist beruhigt sich und die Gedankenstreuung wird gravierend weniger und Ruhe ist jetzt möglich.

    Liebe Grüße
    Niko

Deine Meinung interessiert uns. Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.