Die Corona-Krise: Eine Übung in der Kunst...

Wer nicht wie Henry David Thoreau in einer Hütte im Wald lebt, kommt derzeit um ein Thema nicht herum: das Corona-Virus. Von der WHO längst als Pandemie eingestuft, hat das Virus erhebliche Auswirkungen auf den Alltag und das Leben der Menschen in aller Welt. So werden Geschäfte und Schulen geschlossen, es wird von zuhause gearbeitet, Ausgangssperren werden verhängt und Grenzen dicht...

weiterlesen

False Flag Aktion Coronavirus?

Es besteht kaum ein Zweifel daran, dass es sich bei den weltweiten rigorosen Maßnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus um einen Vorwand handelt, um etwas anderes, viel Größeres, zu verschleiern. Welche detaillierten Ziele von den Schattenmächten verfolgt werden und ob diese überhaupt umgesetzt werden können angesichts des Erwachensprozesses der Menschheit, wird sich in den kommenden...

weiterlesen

Corona – Was macht es mit uns?

Durch die zunehmend freiheitseinschränkenden Maßnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus befinden wir uns in einer bislang völlig unbekannten Situation, die uns Menschen vor innere und äußere Herausforderungen stellt. Hier in Bayern schließen Schulen und Kindergärten, Sportvereine und Volkshochschulen stellen ihren Betrieb ein, Veranstaltungen werden abgesagt. Dieses Szenario wird uns...

weiterlesen

Wuhan-400

Wuhan-400 ist der Name eines Virus, der in einem Militärlabor rund um die chinesische Stadt Wuhan entwickelt wurde und als biologische Waffe eingesetzt werden soll. Allerdings nur im fiktiven Roman “The Eyes of Darkness” von Dean Koontz aus dem Jahr 1981. „Es werden sich wahrscheinlich 60 bis 70 Prozent infizieren, aber wir wissen nicht, in welcher Zeit“, sagte der Virologe...

weiterlesen

Autor: Adrian-John Hak

Adrian-John Hak

Webseite: http://www.thinkflow.ch

Biografie: Adrian-John Hak kam am 24. November 1974 als Sohn einer Schottin und eines Schweizers in Johannesburg Südafrika zur Welt und wuchs dort die ersten paar Lebensjahre auf, bis er mit seiner Familie in die Schweiz übersiedelte. Derzeit lebt und wirkt er in der Schweiz. Er mag die Beschreibung Wesensmensch am liebsten und sieht eine seiner Hauptaufgaben darin, Menschen auf einer tieferen Ebene in Erinnerung zu rufen, was für wunderbare Wesen sie in ihrer authentischen Art sind, sodass sie ihr eigenes Licht mit voller Kraft leben können. Bereits früh in seinem Leben durfte er die intuitive und meditative Kraft entdecken, die uns innewohnt. Unter anderem unterstützt er andere Menschen therapeutisch in ihren Entwicklungs- und Selbstheilungsprozessen, lehrt das Meditieren und gibt sich, wenn immer möglich, der Natur, der Bewegung und dem – oft musikalischen – Ausdruck hin.

Beiträge des Autors: