Ausblick 2021 – gesellschaftlich und spirituell

Das vergangene Jahr zeigte uns in vielerlei Hinsicht, in welche Richtung die Welt steuert. Die Lüge wurde zur Wahrheit erklärt, und die Wahrheit zur Lüge. Wer die Erde einst nicht als Scheibe anerkannte, wurde gefoltert und getötet. Bis es neue mutige Erkenntnisse gab… Am 21.12.2020 ereignete sich zum Beginn der Rauhnächte ein mächtiges Himmelsereignis. Die beiden größten...

weiterlesen

Monat 9, das leidige Impfthema

»Warum sollte man mit einem kaum erprobten Impfstoff, dessen Langzeitschäden unbekannt sind, bald Millionen Leute gegen eine Infektion impfen, bei der eine Infekt-Todesfallrate von nur 0,23% besteht und bei der 80% der positiv Getesteten gar nicht oder nur leicht erkranken?« Dr. Marcus Franz, Arzt, Wien. Wäre diese rhetorische Frage vor einem Jahr gestellt worden, würde kaum jemand mit...

weiterlesen

Filmtipp: Die Rückkehr der Wölfe

Der Wolf ist wieder da und bringt Unordnung in unser System. Ist ein Zusammenleben mit Raubtieren möglich? Während Wölfe in der kollektiven Menschenseele Ängste auslösen, üben sie für viele Menschen eine große Faszination aus, verkörpern Wölfe doch das Gefühl von Freiheit wie kaum ein anderes Tier. Die Rückkehr des Wolfes nach Mitteleuropa beeindruckt und polarisiert die Menschen....

weiterlesen

Die Masken-Pandemie greift um sich

Die Corona-Atemschutzmaske versinnbildlicht den politisch korrekten, den unmündigen, den gesichtslosen Bürger. Wer jedoch umgangssprachlich-psychologisch „die Maske herunter nimmt“, verhält sich authentisch, natürlich, verletzlich. Man zeigt sich nackt, gibt sein Innerstes frei und lässt auf einst versteckte Charaktereigenschaften und Verhaltensweisen offen blicken. Funktionierende...

weiterlesen

Autor: Werner Neuner

Werner Neuner

Webseite: http://www.neunercode.com

Biografie: Geb. zur Tag- und Nachtgleiche im Jahr 1962. Sein offiziell erlernter Beruf ist Mathematiker. Aus seinen Vorträgen weiß er, dass bereits die Erwähnung des Wortes „Mathematik“ eine Fülle an unangenehmen Assoziationen auslöst. Die Zuhörer denken sofort an ihre Schulerfahrungen, an unlösbare Aufgaben und an ihre Angst vor den Schularbeiten. Für ihn ging es aber in der Mathematik nie darum, etwas „auszurechnen“, das ist vielmehr die Aufgabe der Kassiere und Buchhalter. Für ihn war und ist die Mathematik stets ein Weg, um die Strukturen des Universums und die inneren Vorgänge des Lebens zu verstehen. Mathematik ist in ihrer reinen Form ein Weg des Schamanismus. Genau diese Sichtweise gab es bereits bei Pythagoras (6. Jh. v. Chr.), der in seiner schamanistischen Schule über die Mathematik dem Geheimnis des Lebens bereits auf der Spur war.

Beiträge des Autors: